finanzen.net

Tesla Motor Inc. - Flop oder Top?

Seite 85 von 163
neuester Beitrag: 22.02.20 23:02
eröffnet am: 07.07.10 00:38 von: garuhape Anzahl Beiträge: 4054
neuester Beitrag: 22.02.20 23:02 von: Lucky79 Leser gesamt: 239544
davon Heute: 212
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 82 | 83 | 84 |
| 86 | 87 | 88 | ... | 163   

22.11.19 20:21
1

1885 Postings, 386 Tage NeutralinskyWer, außer ein paar 'US-Nerds'

soll diese "Realitätsferne Konzept-Studie" ab angeblich Ende übernächstes Jahr ernsthaft kaufen ?

@Winti; Du bis sehr einfach zu durchschauen:
Egal ! was TESLA anbietet, bzw. (in diesem Fall vernünftigeres) angeboten hätte,
Deine ü b e r t r i e b e n positive... Reaktion war uns hier vorher klar.

Apropos, wiewenig/viel zehntausend Reservierungen a 2,5T USD oder 2T EUR gibt es denn für das MY ?
seit Mitte März waren nun immerhin schon 8 Monate Zeit dafür.
Weder im Q2 noch jetzt aktueller im Q3-Report findet sich darüber auch nur eine passende Zahl, komisch.  

22.11.19 20:59

3288 Postings, 1972 Tage seemasterTesla

Angesichts der Tatsache, dass Musks bruchsichere Glasfenster in der Mitte seiner Präsentation zerbrochen sind, denke ich, dass wir seine Behauptung, Teslas Bilanz sei unzerbrechlich, noch einmal wiederholen sollten.  

22.11.19 21:09

958 Postings, 624 Tage gdchsdie Amis mögen Trucks

und auch gerne große und "speziell" aussehende. Und der Preis klingt auch attraktiv.
Natürlich gefällt der Cybertruck nicht jedem, aber er wird schon seine Käufer finden, zumindest in den USA.  

22.11.19 21:21

1885 Postings, 386 Tage NeutralinskyTSLA mit Pickup-Fehlgriff

für in Nord-Amerika (USA/CAN) u. Arabien ein paar... "Steel-Freaks" ?
TESLA Cybertruck https://electrek.co/2019/11/21/...rtruck-electric-pickup-range-price/
BOLLINGER electrek.co/2019/11/19/bollinger-la-auto-show/

gut geeignet für die dort nationale und auch internationale breite ! K u n d s c h a f t:
FORD F150 insideevs.com/reviews/377328/ford-f150-electric-truck-details/
GM electrek.co/2019/11/21/gm-electric-pickup-truck-sale-2021/
LORDSTOWN MOTORS https://electrek.co/2019/11/21/...at-tesla-to-market-electric-pickup/
RIVIAN R1T electrek.co/page/16/

Hiermit hätte TESLA in dem heimischen Marktsegment viel besser punkten können
insideevs.com/news/383249/tesla-truck-vs-f-150-ram-silverado

stattdessen aufgebockt
"ein flaches Dreieck mit weit abstehenden Radkästen aus dem Geometriebaukasten".  

23.11.19 09:09
1

3288 Postings, 1972 Tage seemasterTesla

Schiphols Taxifahrer klagen gegen Tesla wegen massiver mechanischer Probleme mit ihrer Flotte, das National Safety and Transportation Board untersucht Tesla auf spontane Verbrennungsbrände, die chinesische Regierung tut das Gleiche und Tesla kündigt den Bau einer Giga-Fabrik in Deutschland an, weil sie Bisher 6.000 Fahrzeuge in diesem Jahr dort verkauft haben. Es scheint als würde Tesla mit Lichtgeschwindigkeit in die Insolvenz gehen.

Darüber hinaus hat sich das Design von Tesla mit 7.000 kleinen Lithium-Ionen-Handybatterien nicht geändert, während Toyota und Panasonic Tesla mit einem Festkörperdesign Batterie übertroffen haben, das nicht überhitzt und den Rest der Batterien in Flammen auflädt.

Das Unternehmen hat Keine nachhaltigen Wettbewerbsvorteile und hat seinen technologischen Vorsprung eingebüßt und gleichzeitig das Geld seit 17 Jahren für jedes Auto verloren, das sie herstellt haben.

Die Bedingungen des chinesischen Fabrikbesitzes sind soweit belastend, so dass Wahrscheinlichkeit zu 100% besteht dass dieses Werk dort am Schluss von den Chinesen beschlagnahmt wird und einem chinesischen Elektrofahrzeug Hersteller übergeben wird. Die Milliardenzahlungen für Kredite in Höhe von über 13 Mrd. USD nähern sich, und Tesla verbrennt weiter das Geld, anstatt es zu verdienen.

Es kann nicht genug darauf hingewiesen werden dass es sich um einen hässlichen Pickup Truck handelt, der das überlastete Unternehmen kaum retten wird.  

23.11.19 13:18

2082 Postings, 1555 Tage Winti Elite BSchon 200'000 Vorbestellungen. So cool !

23.11.19 13:38

3288 Postings, 1972 Tage seemasterWinti

Tesla wird die Giga-Fabrik in China zu 100% an die Chinesen verlieren, weil sie nicht in der Lage sein werden, die belastenden Bedingungen für den Besitz von Elon zu erfüllen, der schlecht verwaltet wird.

Die Chinesen verdienen auch 1/10 von dem, was der durchschnittliche Europäer oder Amerikaner verdient, also stell Dir mal die Frage wie viele 50.000 Dollar Teslas sie kaufen werden, besonders wenn man dort EV-Pick-ups für 7.500 Dollar kaufen kann, nicht für 75.000 Dollar. Tesla hat sich den falschen Markt ausgesucht, um teure Autos anzubieten, und muss gegen Hunderte chinesischer Unternehmen antreten.  

23.11.19 13:45

3288 Postings, 1972 Tage seemasterWinti

Irgendwie kann man dem Untergang nicht entkommen, wenn man etwas Gutes zum Feiern sucht.

Elon Musks einzige Wette setzte die Zukunft des gesamten Unternehmens auf die Giga-Fabrik in China, um extrem billige Teslas herzustellen.

Die Wette auf einen rückläufigen Markt zur Erfüllung der Anforderungen an das belastende Eigentum an der Fabrik wird nicht erfüllt, und die Fabrik wird bis 2023 wieder in chinesisches Eigentum übergehen, weil die Schulden und die Steuern zu fest belastend sind.


Die Schulden in Höhe von über 13 Mrd. USD werden das Gewicht sein, welches Tesla Schiff zur Senkung bringen wird.

Tesla versucht, Autos im Wert von 47.000 US-Dollar auf einem 20.000-Dollar-Markt zu verkaufen. Stattdessen ist die Marke durch mangelhafte Verarbeitung, explodierende Batterien, katastrophalen Kundendienst und Computer, die das Auto ziegeln, ins Wanken geraten. Tesla ist unter den Hunderten von EV-Konkurrenten einfach nicht mehr wünschenswert.

Der Verlust von 3 Mrd. USD in China ist das Eisberg welches Tesla Schiff avisiert hat.

Der Verlust muss dem entlaufenen Management zu Füßen gelegt werden, das einzelne Einzelentscheidungen einer Person in einem börsennotierten Unternehmen mit Risikobewilligungsverfahren zuließ. Diese Entscheidung für China hätte eine vollständige Abstimmung des Vorstands sein müssen, anstatt eine Verhandlung mit einem einzigen Mann.
.
China wird Teslas Verhängnis sein.

 

23.11.19 14:19

2082 Postings, 1555 Tage Winti Elite BChina wird für Tesla eine Goldgrube !

23.11.19 14:21

2082 Postings, 1555 Tage Winti Elite Bseemaster

Nach GF 4 in Deutschland wird Elon schon GF 5 in China planen da der Markt unvorstellbar lukrativ für Tesla ist.  

23.11.19 15:14

3288 Postings, 1972 Tage seemasterWinti


Du sollst Dein Eigenheim verpfänden und Dein gesamtes Geld in Tesla-Aktien stecken. Tesla hat in diesem Jahr 19.000 Fahrzeuge in China verkauft, aber das 47.000-Dollar-Modell muss eine halbe Million verkaufen, obwohl die meisten Elektrofahrzeuge weniger als die Hälfte des Preise eines Teslas davon in China verkauft werden.  

23.11.19 15:28

3288 Postings, 1972 Tage seemasterWinti

Tesla wird in China Autos im Wert von 50.000 US-Dollar herstellen, um sie an Leute zu verkaufen, die 1/10 von dem verdienen, was wir hier verdienen.

Sie müssen eine halbe Million davon verkaufen, während sie das Fabrikdarlehen in Höhe von 500 Mio. USD, die Steuern in Höhe von 323 Mio. USD und die Schulden in Höhe von 13 Mrd. USD ab 2020 zurückzahlen müssen.

Der Fehler im "heiligen Erlöser" für Tesla ist so offensichtlich, dass ein Kind ihn sehen kann. Doch als die Titanic untergeht, spielt die Band Music weiter.  

23.11.19 19:20

1530 Postings, 635 Tage telev1@seemaster

das wird schon klappen. müssen die chinesen eben ein wenig sparen. die amis sind zur zeit da auch extrem beliebt, da kaufen die alles wo usa draufsteht. der gute trumpy macht auch weiter jeden tag werbung.  

23.11.19 23:02

42 Postings, 214 Tage MaxlfWinti

@Seemaster Du kannst Winti anscheinend nicht mit mit der einfachen Mathematik (Dreisatz) kommen! Bei den TESLA-Gleichungen ist anscheinend  immer ein Hoffnungsfaktor implementiert! "Es geht bestimmt gut!"  

24.11.19 10:34

2082 Postings, 1555 Tage Winti Elite BSeemaster

Die Chinesen kaufen im Jahr 28 Mio. Neuwagen In China gibt es mehr Millionäre als in Deutschland. Tesla könnte heure schon mehr als  2 Mio Autos in China verkaufen wenn Tesla die Autos produzieren könnte.In Zukunft werden es noch viel mehr sein da China im Jahr 2030 keine Verbrenner mehr verkauft werden dürfen.Tesla hat in China keine Konkurrenz die chinesischen sind entweder viel zuklein oder sie haben die Kosten nicht im Griff. Seid die Chinesische Regierung die Subvention destrichen haben gehen Sie reihenweise in den Konkurs.Du siehst China wird für Tesla zur Goldgrube. Mein Tipp an Dich beobachte denn Chinesischenmarkt gut denn wenn er so richtig Abgeht wird Elon die nächste GF in China bauen.28 Mio Neuwagen in China und Tesla ist ganz vorne dabei und du glaubst immernoch Tesla geht Konkurrs. Glaub mir Tesla wird zur Geldmaschine und das brutale daran ist das du das erleben  wirst.  

24.11.19 12:24
1

1885 Postings, 386 Tage Neutralinsky@Winti #2115

Zitat: . . . Tesla könnte heure schon mehr als 2 Mio Autos in China verkaufen wenn Tesla die Autos produzieren könnte. . . .
?

Hör gefälligst endlich auf für Asien wiederholt so einen S c h w a c h s i n n  zu behaupten...
Dort im größten Markt in dem noch kleinen Segment "alternative Antriebe" also elektrifizierte Autos
(d.h. Stromer u. Hybride) wurden verkauft 1.1.-31.10.'19:
943.133 = 100% durch alle in- u. aus-ländischen Hersteller
552.262 = 58,6% Top 20*
390.871 = 41,4% Rest**

*10.Platz: 22.386 BMW 530Le !
*11.Platz: 19.950 TESLA M3 (geschätzt)
*16.Platz: 17.438 VW Passat GTE PHEV !
**xx.Platz: x.xxx TESLA MS
**xx.Platz: x.xxx TESLA MX

(Quelle: bekannt; www.ev-sales.blogspot.com )  

24.11.19 12:51
1

1885 Postings, 386 Tage Neutralinsky@Winti #2115 II.

Du bist und bleibst einfach sehr s c h l e c h t informiert...
VW-Kernmarke: ca. 3,1 Mio. PKW dieses Jahr in CHINA
VW-Konzern: ca. 4,2 Mio. PKW dieses Jahr in CHINA
und genau die werden Stückweise von Benzin/Diesel auf Hybrid/Elektro umgestellt !

@Winti; Deine immergleichen naiven Phrasen sind oberpeinlich...
Zitat vom 30.10.'19 17.28 Uhr: . . . Dann müssen 28 Mio Autos im Jahr ersetzt werden. Wer ausser Tesla soll diese Autos herstellen ? . . .
Zitat vom 14.10.'19 20.51 Uhr: Nun muss Tesla 2030 die 28 Mio Neuwagen in China alleine produzieren. . . .
Zitat vom 08.10.'19 10,27 Uhr: . . . Im Jahre 2030 sind Verbrennungsmotoren in Holland China und Indien verboten. Wer ausser Tesla soll all die vielen BEV liefern. . . .
Zitat vom 08.10.'19 14.47 Uhr: . . . im Jahr 28 Mio Autos verkauft . Im Jahr 2030 dürfen keine Verbrenner mehr verkauft werden. Wer wird wohl den grossteil von diesen Autos verkaufen? Ich würde sagen goldene Zeiten für Tesla.
Zitat vom 03.10.'19 08.45 Uhr: . . . Ca 28 Mio Fahrzeuge im Jahr wer soll die Liefern wenn nicht Tesla ? . . .  

24.11.19 13:32

2082 Postings, 1555 Tage Winti Elite BLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 25.11.19 12:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

24.11.19 14:44
1

855 Postings, 282 Tage SEEE21Ein Gerücht geht um.....

Wirklich peinlich Winti!  

24.11.19 14:54
1

1530 Postings, 635 Tage telev1@Winti Elite B

die fage ist doch dann naheliegender, wie will tesl seine akkus weiter bei einer handvoll herstellern einkaufen, wenn vw usw. nun auch als kunden aufgewacht sind? da werden die weltweiten rohstoffe wohl auch noch zum nadelöhr.  

24.11.19 15:34
1

3288 Postings, 1972 Tage seemasterWinti

Tesla steckt in grossen Schwierigkeiten. In China wurden bis September 19.000 Fahrzeuge verkauft. Lächerlicher geht es nicht auf so einem wie von Dir behauptet grossem Markt

Es ist kein Ort, an dem Sie bis 2023 mit einem Gewinn von 15 Prozent auf das Eigentum der Anlage setzen würden, darum werden sie die Fabrik wieder verlieren, weil weder das Land noch die Fabrik ihnen gehört.

Das sind eigentlich noch die guten Nachrichten, die schlechteren Nachrichten sind, dass Tesla in diesem Jahr bisher hier bei uns in Deutschland 6.000 Autos verkauft hat. Mit anderen Worten, es gibt überhaupt keinen Markt in Deutschland und Elon möchte hier eine Fabrik bauen. Es ist ein Grössenwahn. Er will nur sein Ego befriedigen.

Die Untersuchung der Verkabelung von 7.000 Mobiltelefonbatterien die in einem Tesla verbuat sind durch die US-amerikanische Behörde für Sicherheit und Transport sowie eine Untersuchung des Batteriedesigns durch die chinesische Regierung sind kein gutes Zeichen für Tesla.

In Wahrheit wird diese explodierende fahrende Bombe von Toyota / Panasonic überholt, das über Festkörperbatterien verfügt und bald auf dem Markt bringen wird. Diese Batterien sind besser, leichter und entzünden sich nicht spontan.

Das Kühlsystem ist entweder ausgeschaltet oder arbeitet auf einem reduzierten Niveau, das ein thermisches Durchgehen nicht aufhält. Wie es scheint, ist Tesla pleite und steckt Milliarden in alte Technologie-Autos. Es scheint ein Rezept für eine Katastrophe zu sein.

Tesla ist nun in jeder Preislage und Konfiguration einem massiven Wettbewerb ausgesetzt und verfügt nicht über die Bilanz, um den Ansturm abzuwehren.
1. Verschuldung mit einem Junk-Rating von 14 Mrd. USD.
2. Massiv negatives Working Capital.
3. Erweiterte Verbindlichkeiten.
4. Lieferanten ziehen sich zurück.
5. Unternehmensstrategie ist CHAOS (Siehe CyberFUCK).
Wer stürmt das Schloss?
Start-ups; Luxusautohersteller; Herstellung von Molochs; inländische und ausländische Meister.
Tesla handelt mit dem 12-fachen des Vielfachen anderer Autohersteller.

Nehme den Aktienkurs. Teile durch 12.
$ 27
Das klingelt!
Buchwert.  

24.11.19 16:05

1530 Postings, 635 Tage telev1tesla

mit dem cybertruck hat sich tesla wohl selbst das dickste faule ei ins nest gelegt. gerade umweltbewusstsein war doch ihr verkaufsargument, da kommen die mit diesem panzer um die ecke, dann noch diese peinliche vorstellung mit diesen panzerglasscheiben, wer braucht eigentlich panzerglasscheiben in seinem privatauto? einen kleinen ökologisch sinnvollen wagen, na aber das ist unter elons würde, muss eben groß, schwer und ökologisch schwachsinnig sein.  

24.11.19 16:23
1

3288 Postings, 1972 Tage seemaster@telev1

Dieser Truck falls er überhaupt auf den Markt kommt wird mit Strom geladen, der hauptsächlich aus fossilen Brennstoffen besteht.

(Diese Tatsache wird sich für die nächsten  15-20 Jahren auch nicht ändern, wenn Sie heute mit dem Bau von Fabriken beginnen. Es dauert 10 Jahre, nur um eine Anlage zuzulassen.)

Ein Tesla-Pickup ist also ein Truck mit fossilen Brennstoffen. Der Rest ist ein Lärm/Hype, der von denen ausgeht, die Milliarden von Dollar an Tesla-Aktien besitzen.

Es ist bekannt dass Google und Mitarbeiter Aktien in Milliardenhöhe besitzen...

Täglich werden aus den genannten Gründen positive Nachrichten über Tesla veröffentlicht.

Ein solcher Autor, Phil L., gab zu, dass er dafür bezahlt worden war, mehr als 3.000 Artikel für Elon zu schreiben, weil er der Meinung war, dass die Artikel von Herrn Fred Lambert von Electrecvnicht positiv genug seien.

Goggle pumpt also Tesla-Aktien an Tagen, an denen die Börse geöffnet ist (ohne Offenlegung, wer für den Artikel zahlt und wie er investiert wird). Handelt es sich um "Nachrichten" oder um Börsenmanipulation?

Täglich gibt es zehn neue Artikel, sodass Tesla viel Geld für all diese Autoren zahlt, um Sie geschickt zum Kauf von Tesla-Aktien oder eines Tesla-Autos zu bewegen. In Google News sind die positiven Tesla-Artikel überwältigend. Die Google-Mitbegründer schützen ihre Investition definitiv.

Je mehr Hype man sieht desto mehr sollte man darüber nachdenken, wer dafür bezahlt hat und warum es nicht nur einer ist, sondern zehn. Ist es Werbung, gefälschte Nachrichten oder Propaganda oder etwas anderes, aber es steckt eine enorme Geldsumme dahinter.  

24.11.19 20:43

3288 Postings, 1972 Tage seemasterChina

Ein Puzzleteil in der Geschichte fehlt.

Die Fabrik in Pudong/Shanghai soll rund 2.5 Milliarden Dollar kosten.

Tesla hat das Land gepachtet und Elon Musk ging zu den chinesischen Banken und sicherte sich einen Kredit über 500 Millionen US-Dollar. Niemand scheint den mathematischen Unterschied zu bemerken ... aber es gibt einen großen Unterschied.

Das Darlehen hat eine Laufzeit bis März 2020. Tesla hat Investoren versprochen noch in diesem Jahr mit der Produktion zu beginnen, aber das war eine Lüge. Sie werden wahrscheinlich bis März 2020 kaum Autos herstellen können, da sie immer noch kein Herstellungserlaubnis haben. Darüber hinaus gibt Tesla bekannt, dass Autokennzeichen verfügbar sein muss. Die offizielle chinesische Geschichte besagt jedoch, dass es eine Lotterie ist, das Kennzeichen schnell zu bekommen. Laut chinesischer Quellen gibt es Fälle wo man bis 2 Jahre auf Kennzeichen warten muss.

Dazu gab keinen Batteriehersteller, der Elon Musk Milliarden von Dollar für die Fertigstellung des Werks in Shanghai zur Verfügung stellte. Tatsächlich wurde überhaupt kein Batteriehersteller angekündigt. Die Batterie macht 40 Prozent des Autos aus. Ohne Batterien können keine Elektroautos gebaut werden. Das Werk in Shanghai sollte Tesla vor dem Bankrott bewahren. Das Ganze scheint voller Löcher und äusserst undurchsichtig zu sein.

Warum scheinen die anderen Nachrichtendienste nicht zu bemerken, dass im Königreich Elon Musk nicht alles in Ordnung ist?

 

Seite: 1 | ... | 82 | 83 | 84 |
| 86 | 87 | 88 | ... | 163   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
E.ON SEENAG99