Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1451 von 1527
neuester Beitrag: 06.08.21 00:21
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 38154
neuester Beitrag: 06.08.21 00:21 von: Streuen Leser gesamt: 4963396
davon Heute: 1323
bewertet mit 38 Sternen

Seite: 1 | ... | 1449 | 1450 |
| 1452 | 1453 | ... | 1527   

22.04.21 10:45
3

68425 Postings, 7953 Tage KickyDas Werk von Tesla wird nicht fertig weil

die Anhörung der Behörden zur immissionsrechtlichen Genehmigung noch nicht abgeschlossen ist
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...ppe/27117254.html

und nun auch noch Chinas  Aufsicht fordert höhere Qualität bei Tesla nach Eklat bei Automesse
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...t-bei-tesla/27118766.html

na Volkswagen hat jedenfalls keine Probleme wegen Bremsen  

22.04.21 16:35

10591 Postings, 2156 Tage ubsb55Kicky

" na Volkswagen hat jedenfalls keine Probleme wegen Bremsen "

Wen interessieren schon Bremsen, wer bremst verliert. Wichtig ist von 0-100, zumindest einmal und die Höchstgeschwindigkeit, für kurze Zeit, weil dann die Batterie leer ist. Lol     Spaß beiseite, der Teslafahrer fährt meist hinter LKWs im Windschatten. Falls er mal verzögern muss, mit dem Bremsweg eines 40-Tonners kann er mithalten.  

22.04.21 17:26

10571 Postings, 1837 Tage SchöneZukunftIm Heimatmarkt kann VW punkten

Zumindest vorübergehend bis die Tesla-Fabrik in Grünheide anfängt nennenswert zu produzieren. Dann werden die Karten neu gemischt.

In dem Rest der Welt sieht man aber die wahren Kräfteverhältnisse. Und das obwohl Tesla-Käufer in den USA keinen Anspruch mehr auf die 7.500 Steuernachlass haben. Bis auf GM haben damit alle anderen Konkurrenten einen massiven Vorteil, der ihnen mangels attraktiven Angebots aber nichts nützt.

Die USA sind natürlich Teslas Heimatmarkt, aber alle anderen großen Hersteller haben dort schon lange lokale Produktionen. Insofern kann man schon die Frage stellen wie es Tesla schafft den Markt dermaßen zu dominieren.  

22.04.21 17:27

10571 Postings, 1837 Tage SchöneZukunftUnd in China wird auch eine wichtige Schlacht

um den größten Automarkt der Welt geschlagen. Und da müssen VW & Co. erst mal zeigen ob sie den Vorsprung von Tesla wieder einholen können. Im Moment deutet nichts darauf hin.
Bei der derzeit einzigen Automesse auf der Welt wollen VW und andere deutsche Hersteller mit ihren E-Autos punkten. Auch sie haben China...
 

22.04.21 17:47
2

10571 Postings, 1837 Tage SchöneZukunftFake News über Tesla-Unfall

Wieso war mir das von Anfang an klar dass die Geschichte nicht stimmen kann? Vielleicht weil eine Industrie, die am Tag acht Milliarden Dollar Umsatz mit fossilen Brennstoffen macht, da ein gewisses Interesse daran hat derartige Desinformationen in Umlauf zu bringen.

Ein Spin-Doktor kostet die ein paar Millionen. Jeden Tag den sie dadurch gewinnen bringt ihnen acht Milliarden Dollar Umsatz. Die Annahme dass die das in aller Fairness hin nehmen ist doch schon mehr als naiv.

Die Geschichte mit dem Tesla, der angeblich ohne Fahrer aus der Kurve fliegt, ist ein schönes Beispiel wie solche Falschmeldungen lanciert werden. Jede Wette dass diverse Tesla Bären diese falsche Geschichte noch in Jahren weiter erzählen, egal ob sie stimmt oder nicht.

Es war kein AP im Spiel! Und die Feuerwehr hatte kein Problem das Auto zu löschen. Alles nur Lügenmärchen.
 

22.04.21 18:22

1037 Postings, 420 Tage Micha01@SZ

Zu deinem Post 17.26Uhr:
Welche grossen Hersteller haben in US eine E Autoproduktion?

Zu Post 17.27Uhr:
Wann hat VW die ersten E Autos in China ausgeliefert?
Wann hat z.B. VW welche Produktionskapazitäten in China geplant?

Wäre genauso wenn ich schreiben würde, Tesla hat weniger Model Y in D verkauft, wie VW E UP!'s... was wäre der Mehrwert der Aussage?
 

22.04.21 18:50

10571 Postings, 1837 Tage SchöneZukunft@Micha01: gut beobachtet

Obwohl sie überall Fabriken haben und produzieren, bei Elektroautos sind sie blank. Trotz 7.500 Euro Subvention von der Zentralregierung pro Auto in den USA. Dazu kommen ja die ZEV Credits und viele lokale Förderungen. Die USA waren bis vor kurzem der größte Automarkt der Welt. Alles irrelevant?

Es ging mir ja vor allem darum die Erfolgsmeldungen von VW in Deutschland zu relativieren. Es ist gut was sie erreicht haben. Aber es ist eben nur eine allererste kleine Etappe in der Aufholjagd. Der VW Chef weiß das, viele Tesla-Bären ignorieren es und feier schon den Sieg bevor es die erste Schlacht gab.

Tesla baut als junger Hersteller die Produktionen ja erst auf. Was dann passiert sieht man ja in China. Nächstes Jahr wird man es in Deutschland und Europa erleben. Spätestens  

22.04.21 18:58
1

1037 Postings, 420 Tage Micha01@SZ

Alles richtig.
VW Konzern fährt erst hoch, stand jetzt noch nicht in 21, aber sicherlich in 22 ein höheres Produktionsvolumen als Tesla.  

22.04.21 19:32
1

10571 Postings, 1837 Tage SchöneZukunft@Micha01: sicherlich in 22 ein höheres Produktions

Wie sicher das ist bleibt abzuwarten. Die Pläne von VW sind bei den Batteriezellen im Vergleich zu Tesla doch sehr zaudernd.

Ich wette für 22 dagegen, unter der Bedingung dass man die Schummel-Hybride nicht mit zählt. Es geht ja um zukunftsfähige Technologie und nicht um fossile Altlasten.

Wenn VW bei E-Autos  mal die Nummer eins sein sollte, dann hätte ich da kein Problem damit. Tesla kann auch als Nummer zwei sehr gut leben.  

22.04.21 19:50
1

2594 Postings, 1236 Tage StreuenVW

ist der erste Tesla-Konkurrent der dabei ist sich diesen Namen auch zu verdienen.

Aber 2022 ist doch schon arg überoptimistisch, würde ich mal sagen.  

22.04.21 20:21
4

696 Postings, 744 Tage MaxlfSZ Fake News

NEW YORK (dpa-AFX) - Das einflussreiche US-Verbrauchermagazin Consumer Reports hat nach eigenen Angaben gefährliche Mängel beim Fahrassistenzprogramm "Autopilot" des Elektroautobauers Tesla festgestellt.

https://www.consumerreports.org/...drive-with-no-one-in-drivers-seat/
https://www.boersen-zeitung.de/dpa-afx/...5bfa-4c9b-86ee-43c2fa15b3fe  

22.04.21 20:37
1

2594 Postings, 1236 Tage StreuenMaxlf

Hast du gelesen wie CR den Test gemacht hat? Wer ein System missbrauchen will der kann ein System missbrauchen. Auch mit Autos ohne Autopilot kann man mit genug idiotischer Energie großen Unfug treiben.  

22.04.21 20:46
2

1037 Postings, 420 Tage Micha01Ich weiss nicht

Ob VW im Bereich Batterie zaudert. Es sind selbst eigene 6 Werke geplant. Salzgitter ist in der Produktion und in Skandinavien Northvolt2 und es sind diverse andere Beteiligungen in China und US z.B. Quantumscape. Wieviel Batterieproduktion hat Tesla? Laut SEC Bericht zum Jahresabschluss ist man ebenfalls am Aufbau und nutzt derzeit Lieferanten.

Für 2022 wird VW sicherlich mehr Produktionskapazität als Tesla haben. Es sind dann 8 Fabriken am laufen.

"In Zukunft verfügt dieser Fertigungsverbund aber über eine maximale Produktionskapazität von bis zu einer Million E-Fahrzeuge pro Jahr. Und mit Emden, Hannover sowie Chattanooga (USA) bereiten sich bereits die nächsten Standorte auf die MEB-Produktion vor. Die ersten Fahrzeuge sollen dort im kommenden Jahr vom Band rollen."

https://www.volkswagen-newsroom.com/de/storys/...n-fuer-die-welt-6792

Weit über eine Mio Produktionskapazität.  

22.04.21 21:11
1

2594 Postings, 1236 Tage StreuenWeit über eine Mio Produktionskapazität

Ich dachte es geht darum Tesla zu überholen?  

22.04.21 21:30

1037 Postings, 420 Tage Micha01Naja

Tesla ist ja produktions limitiert also laufen die Fabriken auf Volllast. Im Q4 20 waren es 180k in China kamen nun im März 10k Y hinzu. Also ist die derzeitige maximale Kapazität anscheinend 840k. Berlin wohl am Anfang 200k? Wo kommt noch eine Volumenproduktion, freemont wohl in 2022 Wieviel?  

22.04.21 23:31
2

2594 Postings, 1236 Tage StreuenNaja

2022 laufen Austin und Grünheide schon mindestens mit halber Kapazität.  

22.04.21 23:46

696 Postings, 744 Tage MaxlfStreuen Unfug

Und mit Autos mit FSD/Autopilot kann man erst recht Unsinn treiben!
Das FSD soll ja so toll sein, und wenn man den Tesla so leicht übertölpeln kann, dann kann man sich ja während der Fahrt auf dem Rücksitz schlafen legen!
Mal sehen was noch so alles aufgedeckt wird.  

23.04.21 09:48

10571 Postings, 1837 Tage SchöneZukunft@Maxlf: Unfug

wenn man den Tesla so leicht übertölpeln kann
Ah ich sehe. Du hast den von dir geposteten Artikel nicht gelesen.  

23.04.21 11:22

696 Postings, 744 Tage MaxlfSZ Artikel

Es geht im Artikel:
Dauer der Löschvorganges
Hinweis auf Dementi Elon Musk AP Funktion
Gejammer wegen FUD (schier endlos!)
Es geht darum, das anscheinend die Autopilotfunktion, nicht ausreichend gegen Manipulation abgesichert worden ist!
Ob der Inhalt des Tweet von Musk der Wahrheit entspricht, wage ich zu bezweifeln!  

23.04.21 23:22

2594 Postings, 1236 Tage Streuen$729.40 +9.71 (+1.35%)

Stimmt, ich stehe völlig alleine da mit meiner positiven Einschätzung von Tesla.  

23.04.21 23:25

2594 Postings, 1236 Tage StreuenIch erinnere mich noch

an das "die Instis warten nur auf ihre Chance aus zu steigen" Gelaber. Und das war bei einem Kurs von 40$. ROFL

Wenn ich mir die großen Investoren bei Tesla anschaue sind komischer Weise noch alle dabei.  

24.04.21 12:13
1

3812 Postings, 2085 Tage Winti Elite BHarald

Wieso der Profi keine Optionsscheine kauft.
80 % aller Optionsschein Käufer verlieren. Also deine Wahrscheinlichkeit mit Optionsscheine zu gewinnen beträgt nur mickrige 20%.
Wenn du aber Optionen schreibst ,hast du die Wahrscheinlich von 80% Gewinn auf deiner Seite und dein Verlustrisiko beträgt nur 20%.

Mein Tip an dich Optionen schreiben und nicht Optionsscheine kaufen oder verkaufen.

Börse ist ganz einfach es geht nur um Wahrscheinlichkeiten.  

24.04.21 12:56
1

184 Postings, 1653 Tage LireNeu und Interessant Zukunft für Batterien

24.04.21 16:07

2594 Postings, 1236 Tage StreuenInteressant Zukunft für Batterien

Batterien habe definitiv eine interessante Zukunft. Schon die Gegenwart ist äußerst interessant. Und es gibt mannigfaltige Anwendungsmöglichkeiten mit sehr unterschiedlichen Anforderungen.

Eine Traktionsbatterie im Auto darf z.B. nicht zu groß und nicht zu schwer sein, sie muss temperatur- und zyklenfest sein und genug Leistung abgeben können. Und vor allem muss sie im Preis konkurrenzfähig sein.

Und in der Kombination dieser Eigenschaften bezweifle ich stark, dass  Graphene in naher Zukunft da eine Rolle spielen. Der Knackpunkt dürfte da schlichtweg der Preis sein. Bis diese Batterie marktreif wäre will Tesla schon bei 50$ pro kWh im Akku-Pack sein. Ich halte es für sehr unwahrscheinlich dass da so schnell jemand mitziehen kann.  

24.04.21 16:11

2594 Postings, 1236 Tage StreuenPorsche wacht auf

Mit dem Taycan haben sie ja schon einen netten Versuchsballon gestartet. Und inzwischen haben sie anscheinend auch gemerkt wohin der Hase läuft.

Jetzt endlich, acht Jahre nach Tesla, wollen sie sich auch um die Batteriezellen kümmern. Das große Glück von VW/Porsche ist, dass der Rest der Dinos noch langsamer ist und die Attacken der letzten Jahre Tesla stark genug aus bremsen konnten.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...fabrik-in-tuebingen-bauen  

Seite: 1 | ... | 1449 | 1450 |
| 1452 | 1453 | ... | 1527   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln