finanzen.net

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 875
neuester Beitrag: 23.05.19 20:32
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 21852
neuester Beitrag: 23.05.19 20:32 von: fragles Leser gesamt: 1822393
davon Heute: 4315
bewertet mit 26 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
873 | 874 | 875 | 875   

07.09.17 11:26
26

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
873 | 874 | 875 | 875   
21826 Postings ausgeblendet.

23.05.19 14:16

12431 Postings, 2247 Tage WernerGg@SZ: NN

"Du behauptest sogar Tesla hätte gar keine neuronalen Netzwerke die sie trainieren und ähnlichen Quatsch."

Wo habe ich das je behauptet? Das ist eine glatte Unterstellung.

Ich habe früher gelegentlich Zweifel am Nutzen der Tesla-Datensammlung geäußert. Schließlich machen sie das schon jahrelang seit AP1. Mit früher nicht erkennbarem Erfolg.

 

23.05.19 14:19
2

32 Postings, 832 Tage 63AMGKursverfall... 10 $ u. der CO2-SKANDAL !

Da hat Tesla jetzt schon massive Probleme, wo die traditionellen Automobilhersteller erst ab 2020 ff. die E-Autos MASSIV ausrollen. Spät aber dafür um so gewaltiger.

Ich denke da hat Tesla nicht mehr den Hauch einer Chance!

Um 2025 ist eine Tesla Aktie womöglich maximal 10 $ Wert wenn es "gut" läuft und Tesla wird schon übernommen worden sein oder schon vorher insolvent.

Der C02 Deal von Tesla mit Fiat-Scheißler ist die größte SÜNDE die man begehen kann!

In der heutigen Zeit finde ich dagegen den Diesel-Skandal der Vergangenheit als Peanuts.

TESLA CO2-SKANDAL mit FIAT-Chrysler !!!!!!!!!!  

23.05.19 14:28

12431 Postings, 2247 Tage WernerGg@SZ: AP, HW2, FSD

"Auch witzig dass "Analysten" es so darstellen als ob der aktuellen Stand mit HW 2 den sie auf der Straße testen können der Stand der in Teslas Entwicklungsabteilung läuft. Das neuronale Netz der FSD-Hardware ist deutlich Leistungsfähiger."

Ist FSD-Hardware was anderes als die inzwischen ausgelieferte HW2? Klar sind sie bei der SW im Labor weiter als im aktuellen Auslieferungsstand. Aber noch nicht auf Beta-Level. Sonst würden sie das ja ausliefern. Tesla hat noch nie was anderes als Beta-SW geliefert.

 

23.05.19 15:08
1

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunft@WernerGg: WernerGg FSD-Hardware

Ja, die FSD-Hardware ist das neue selbstentwickelte Bord mit der 17fachen Rechenleistung wie das von HW 2.5.

Entsprechend trainiert Tesla auch parallel zwei verschiedene neuronale Netze. Eines das sie bisher in den Autos einsetzen und das von den "Analysten" oder Testern bewertet wird und ein zweites viel größer und leistungsfähigeres dass dann später auf den Autos mit FSD-Hardware zum Einsatz kommen soll.

Musk selbst fährt damit gerade durch die Gegend und wohl noch eine Handvoll anderer Mitarbeiter, aber niemand außerhalb von Tesla.

Ich habe mich übrigens darauf bezogen, dass du mir vor kurzem erwidert hast als ich von den neuronalen Netzen geschrieben habe. Hier im Thread in den letzten drei bis vier Tagen. Da hattest du behauptet die gäbe es nur in den Aussagen von Musk. Wenn es dich interessiert kann ich es später noch mal heraussuchen wenn ich mehr Zeit habe.  

23.05.19 15:16

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunft@WernerGg: gefunden

Mein Fehler. Es ist wohl ein Missverständnis meinerseits. Hier  #21770 hast du dich wohl auf die Kapazität bezogen und nicht auf das Vorhandensein der neuronalen Nezte bzw. deren Training.

Wobei du letzteres auch immer in Zweifel ziehst, also das mit den Trainingsdaten aus der Flotte. Dabei wurde das doch ausführlich und plausibel erklärt.

 

23.05.19 15:19

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunftMeine Meinung 2

Hatte ich vergessen:
BEV sind fossilen Autos in praktisch allen Belangen weit überlegen und werden sich daher recht schnell durchsetzen. Das passiert auch weil die Akku-Preise weiter sinken werden und die Akkus immer besser werden. Daher werden die Neuwagenpreise von BEV weiter sinken und das Angebot stetig steigen. Wenn erstmal ein ähnlich teures BEV neben einem fossilen Auto beim Hersteller sieht will sehr bald niemand mehr die fossile Technik haben. Davor geht es schon mit dem Osborne-Effekt los, d.h. potentielle Käufer warten lieber auf eine passendes BEV als nochmal ein fossiles Auto zu kaufen. Jedes zusätzlich verfügbare BEV wird das verstärken und jedes zusätzliche BEV auf den Straßen ebenso. Wenn man das Model 3 beim Nachbarn sieht und sich mal länger mit ihm unterhält, dann wird kaum mehr jemand einen fossilen 3er kaufen wollen.

Der Umstellungs- und Margendruck auf die alteingesessenen Hersteller wird daher mit jedem Jahr massiv zunehmen. Tesla wird als Technologieführer mit weiterhin starkem Wachstum von dem Trend profitieren.

An finanziellen Engpässen oder mangelnder Nachfrage wird Tesla sicher nicht scheitern.  

23.05.19 15:20
1

26 Postings, 101 Tage Amalil@mcbain

in bin zwar nicht in Tesla investiert, aber wie dieser Kampf heute ausgeht ist grad´äußerst spannend. Vor allem in anbetracht dessen:
seekingalpha.com/news/3466084-baml-warns-potential-tesla-short-sq­ueeze  

23.05.19 15:26

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunft@Amalil: Short Squeeze

Vorsichtshalber habe ich immer Verkaufs-Orders 50% oberhalb meiner optimistischen Maximalschätzung des Jahresendziels am laufen. Sollte die Gelegenheit kommen möchte ich sie nicht verpassen. Das ich es damit einem Shorty ggf. etwas leichter mache kann man ja als humanitären Akt ansehen.  

23.05.19 15:48

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunftFeste Meinung - keine Hilfe von den Bären

mir ist es schon klar, dass es riskant ist bei einer Anlage eine sehr feste Meinung zu haben. Religionen, Flat Earth Socienty, Homöopathie, Impfgegner, Klimwandelleugner und viele andere Beispiele zeigen ja wie irrational Menschen werden können.

Und ja, ich habe bei Tesla eine sehr feste Meinung. Daher lese ich alle Bären-Beiträge immer sehr sorgfältig. Aber die bestehen teilweise nur aus dümmlichem Tesla/Musk/E-Auto-Bashing ohne wirkliche Substanz.  Und sehr häufig wird mit - nach meiner Überzeugung - ganz falschen Annahmen argumentiert. Die Möglichkeit nicht lineare Prozesse und Disruptionen werdennegiert, gute Gründe dafür werden pauschal abgewiegelt.

Daher bringen sie mich bei meinen eigentlichen Fragen leider nicht weiter. Z.B. woran liegt es tatsächlich, dass Tesla Probleme hat in Q2 in die Gewinnzone zu kommen. Die Erklärung für Q1 ist für mich ausreichend, aber Q2? Sind es tatsächlich die Lieferprobleme und die kosten der internationalen Auslieferung? Gibt es nachhaltig Probleme mit den Kosten bei der Produktion? Werden die gelöst sobald die Produktion höher wird? Ist ab Q3 mit einer nachhaltigen Lösung der Probleme zu rechnen und warum nicht?  

23.05.19 15:52

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunftShort Squeeze

50% oberhalb meiner optimistischen Maximalschätzung des Jahresendziels

Bevor sich jemand falsche Vorstellungen macht. Die Entwicklung der letzten Wochen haben die Limit-Höhe natürlich nicht beeinflusst. Was aktuell passiert ist für mich lediglich eine temporäre irrationale Übertreibung nach unten die man als Investor einfach aus sitzt.  

23.05.19 16:01
2

4573 Postings, 340 Tage DressageQueenOder ne kleine Bullenfalle ...

23.05.19 16:16
1

47 Postings, 470 Tage LeleeNeues Rekordquartal, 7000 M3 pro Woche

Zumindest scheint es rein produktionstechnisch weiter voran zu gehen.

https://www.teslarati.com/...del-3-deliveries-leaked-elon-musk-email/  

23.05.19 16:20

12431 Postings, 2247 Tage WernerGg@SZ: HW2, HW3

"Ja, die FSD-Hardware ist das neue selbstentwickelte Bord mit der 17fachen Rechenleistung wie das von HW 2.5"

Ich habe mich mit den Nummern vertan. Ich meine natürlich das neue Board. Heißt wohl HW3

Diese HW3 wird seit März ausgeliefert. Die Rückrufaktion für HW2.x-FSDler ist wohl noch nicht angelaufen.  

23.05.19 16:28

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunft@WernerGg: FSD-HW

Tesla nennt das neue Board FSD-Hardware. Die Bezeichnung HW3 gibt es nicht mehr.  

23.05.19 16:32

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunft@WernerGg: Umtauschaktion

für die die FSD bereits bezahlt haben erwarte ich eher für Ende des Jahres.** Erst muss mal die neue Software mit dem großen neuronalen Netz raus gerollt werden und sich bewähren.

Ich vermute dass das dann so aussehen wird das Tesla Ranger von Auto zu Auto durchs Land flitzen und umbauen. Das wird dann relativ schnell gehen.


**Zu denen gehöre ich übrigens nicht. Vielleicht kaufe ich später mal nach oder erst beim nächsten Auto.  

23.05.19 17:04
1

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunftConsumer Reports im Original klingt anders als das

was gewisse Basher-Medien daraus gemacht haben.

CR's testers were impressed by the technology, but found some concerning limitations ...

While Navigate on Autopilot in no way transforms a Tesla into a self-driving car, it does offer a glimpse into what the future of vehicle autonomy might look like?including the potential problems. ...

Tesla says that Navigate on Autopilot also acts as a testbed for automakers' continuing research into vehicle autonomy. ?As more miles are collected with Navigate on Autopilot in use, we will continue to make it even more capable and efficient,? the company said in a blog post announcing the feature.

Overall, while Navigate on Autopilot may be an interesting technological achievement, it also has major limitations.
Consumer Reports' testers find that Tesla's new Navigate on Autopilot offers a glimpse into the automotive future—problems and all.
 

23.05.19 17:21

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunftAudi folgt der Konzernmutter VW in Richtung BEV

A8 nur noch elektrisch, TT elektrisch, 50% Elektrofahrzeuge, 2025 jeder zweite Audi ein Elektroauto mit 20 BEV Modellen.

https://ecomento.de/2019/05/23/...tens-drei-jahren-elektro-benchmark/

Das macht doch richtig Hoffnung für den Standort Deutschland. Endlich bewegt sich mal was. Gut auch für Tesla denn jetzt kommt das Elektroauto-Bashing endlich zu einem Ende in Deutschland.  

23.05.19 17:38
2

47 Postings, 470 Tage LeleeFotos vom Innern der GF 3 in China.

https://insideevs.com/news/351078/see-inside-tesla-gigafactory-3/

Innen wird auch schon fleißig gearbeitet. Ich bin sehr gespannt, wann es dort richtig losgeht und die ersten M3 vom Band rollen.  

23.05.19 17:49
1

1153 Postings, 6593 Tage fraglesIch schaue mal in meine Glaskugel

Wenn der Kurs heute oberhalb $200 schließt, gibt es morgen eine weitere (deutliche) Erholung.

Aber nicht schlecht was der Kurs heute veranstaltet hat, erinnert mich an meine alten Penny Stock Zockereien. Welche Mächte und Spekulanten wohl dahinter stecken?
Leider wurde meine Kauforder heute nicht ausgelöst, habe auf die letzte Unterstützung bei $180 spekuliert.  

23.05.19 18:13

7433 Postings, 1031 Tage SchöneZukunft@Lelee: Fotos vom Innern der GF 3 in China

Sehr erstaunlich, in der Tat. Der Fußboden sieht fertig aus, wenn man alleine sieht wie viele von diese Hubwägen da unterwegs sind um z.B. die Lüftungsanlagen zu installieren.

Jetzt wird ein Gebäudeabschnitt nach dem nächsten fertig gestellt und es erscheint durchaus realistisch, dass der erste noch im Mai fertig ist und Tesla also wie angekündigt mit dem Aufbau der Fertigungslinie beginnen kann.  

23.05.19 18:42

11044 Postings, 5608 Tage fuzzi08SchöneZukunft: wirklich?

" Tesla hat auf vielen Gebieten einen großen technologischen Vorsprung...Tesla hat exzellente Produkte,... Und Tesla hat eine überzeugende Produkt-Pipeline mit Model Y, Semi und Pick-Up etc. und einen guten Plan das weitere Wachstum umzusetzen".

Wirklich?

Die Wahrheit ist doch, dass Tesla ziemlich dumme und plumpe Produkte auf den Markt bringt, die die möglichen Vorteile der E-Mobilität ins Absurde verkehren:
Autos mit 2,1 oder 2,4 Tonnen Gewicht und bis zu  770 PS, die die Ungetüme in wahnwitzigen 3,4 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen, sind jetzt schon ein Anachronismus, bei dem Energie sinnlos  und protzerisch verplempert statt ökologisch eingesetzt wird. Wer braucht so etwas?

Tesla - für mich ein absolutes Nogo.  

23.05.19 18:53

11044 Postings, 5608 Tage fuzzi08"Tesla im freien Fall"

titelt n-tv heute und zitiert Helmut Becker, Leiter des Instituts für Wirtschaftsanalyse und Kommunikation und ehemaliger Chefvolkswirt bei BMW:

"Selbst Tesla-Chef Elon Musk gibt seiner E-Autoschmiede nur noch zehn Monate, bis die Kasse leer ist. "Das Wasser steht ihm bis zum Hals", sagt Helmut Becker n-tv.de. Der Kurssturz der Aktie sei nur "der Gipfel des Eisbergs". Sogar für chinesische Investoren sei Tesla inzwischen nicht mehr attraktiv."

Und zu Gerüchten über angebliches Interesse von Apple an dem sinkenden Schiff meint Becker:
"Bei einer Übernahme würde Apple-Chef Cook nicht nur einen Elektroautobauer, sondern auch die zehn Milliarden Dollar Schulden kaufen, die Elon Musk angehäuft hat. "

Also doch nichts mit dem weißen Ritter ; zumal Apple schon sehr bald extreme Probleme bekommen könnte: nämlich dann, wenn China wegen der Huawei-Affäre zurückschlägt und Apple von chinesischen Markt verbannt. Das würde sogar die gesamte US-Volkswirtschaft erheblich treffen.
Warten wir's ab.

 

23.05.19 19:19

78 Postings, 244 Tage Flowbudget2Das Interview mit Becker ist aber

echt richtig mies und einseitig und gibt nur eine Meinung wieder.  

23.05.19 20:02

11044 Postings, 5608 Tage fuzzi08...aber die Fakten sind trotzdem Fakten

23.05.19 20:32

1153 Postings, 6593 Tage fragleswelche Fakten

"Selbst Tesla-Chef Elon Musk gibt seiner E-Autoschmiede nur noch zehn Monate, bis die Kasse leer ist."
oder
"Sogar für chinesische Investoren sei Tesla inzwischen nicht mehr attraktiv."
und natürlich
"der Gipfel des Eisbergs"

Der erste Satz ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen, zweiter Satz ist einfach FUD und der dritte eine Plattitüde  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
873 | 874 | 875 | 875   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, ripper, RV10, seemaster

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
20:04 Uhr
Der Big Mac Index 2019
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Huawei TechnologiesHWEI11
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
SteinhoffA14XB9