Technotrans, es gibt Gründe für ein Comeback

Seite 29 von 32
neuester Beitrag: 12.02.21 09:46
eröffnet am: 12.02.13 11:55 von: Snart Anzahl Beiträge: 781
neuester Beitrag: 12.02.21 09:46 von: HutaMG Leser gesamt: 285957
davon Heute: 52
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | ... | 26 | 27 | 28 |
| 30 | 31 | 32  

25.07.19 23:20

547175 Postings, 2439 Tage youmake222Operatives Ergebnis bricht ein

4investors-News: Nach vorläufigen Zahlen sinkt der Umsatz von Technotrans im ersten Halbjahr von 107,4 Millionen Euro auf 102,6 Millionen Euro.  ...
 

06.08.19 08:12
1

4138 Postings, 4212 Tage Versucher1... na, Prognose19 bestätigt mit H1-Zahlen,

das liest sich doch ganz ordentlich. Nimmt man mal an, dass bei einem EBIT von ca. 14 Mio (= Mitte der Prognose-Range von 12-16 Mio) ein Ergebnis von ca. 9,8 Mio entsteht ergibt sich ein EPS19e von  ca. 1,42 ? , also bei aktuellem Kurs 19? ein KGV19e  von ca. 13,4 ! Diese genannten Belastungen bei der GWK sind temporär , die sonstigen Geschäfte laufen gut und machen Hoffnung auf mehr ... und die Jahre 2020/21ff sollen ja besser werden, wie der Vorstand plant.  Also eigentlich ...
Denke auch zZ ist es der Gesamtmarkt der die Fragezeichen bei der weiteren Kursentwicklung setzt ... (und das ja nicht nur bei TTR)    

14.10.19 10:46
2

267 Postings, 2944 Tage SnartPräsentation, etwas versteckt

https://www.technotrans.de/fileadmin/user_upload/..._PRESENTATION.pdf

Letzte Woche gab es einen Kapitalmarkttag bei ttr. Da die Präsentation im Finanzkalender steht und damit nicht gleich  zu finden ist, anbei der Link

Snart  

22.10.19 12:05

1352 Postings, 1868 Tage Werner01Hat das jemand so erwartet???

technotrans SE: Vorläufige Neunmonatszahlen von technotrans liegen unter den Erwartungen - Anpassung der Jahresprognose für das Geschäftsjahr 2019 DGAP-Ad-hoc: technotrans SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung technotrans
 

22.10.19 14:22

12355 Postings, 3628 Tage crunch time#704

Wenn man sich den desaströsen Kursverlauf seit ca. einem Jahr anschaut, dann kommt es wohl nicht so wirklich unterwartet für die meisten Leute die sich mit der Materie auskennen, sondern bestätigt nur weiter den Downtrend in dem man ohnehin operativ steckte. Nach dem eh nicht sonderlich guten Hj.1 hätte man schon Zauberquartale hinlegen müssen, um die Jahresprognose zu erreichen.  Bei der allgemeinen Lage  völlig unrealistisch.  Daher peinlich, daß man nicht deutlich eher schon vom hohen Roß gestiegen ist, um die Jahresprognose als nicht mehr haltbar zu verkünden. Da kann mir keiner erzählen, daß dies nicht vor Monaten absehbar war.  Na ja, wenn es das Ziel war Vertrauen in die Kommunikation und das Management damit noch weiter zu  zerstören, dann haben die Herren es geschafft. Na, wenn da mal nicht gleich Extra-Boni für diese Leistung fällig werden.  
Angehängte Grafik:
chart_free_technotransse.png
chart_free_technotransse.png

22.10.19 14:32
1

12355 Postings, 3628 Tage crunch timeTechnotrans: Was für ein Debakel

Das konnten die Herren ja sicherlich noch nicht wissen am 10.10. auf dem CMD, daß man keine zwei Wochen später alles anders sehen muß, oder? Was für ein heuchlerisches Management .

Technotrans: Was für ein Debakel - October 22, 2019  -https://boersengefluester.de/technotrans-was-fur-ein-debakel/ "...Noch am 10. Oktober 2019 berichtete Technotrans auf dem Capital Markets Day in allen Facetten über die aktuelle Entwicklung des überwiegend im Bereich Kühltechnologie tätigen Unternehmen ? um dann 12 Tage später mit einer saftigen Gewinnwarnung für das laufende Jahr die Investoren zu schocken.

 

22.10.19 16:21

101599 Postings, 7662 Tage Katjuschamal ganz nüchtern betrachtet

Die neue Prognose läuft nun etwa auf 14-15 Mio Ebitda, 8 Mio Ebit und 6 Mio Überschuss hinaus.

Das wäre bei einem Kurs von 16 ?,  einer Marketcap von 110 Mio ? und EV von etwa 135 Mio ? also ein EV/Ebitda von 9,3 und ein KGV 18,3.

hmmm, klingt immernoch nicht sonderlich kaufenswert, zumal man ja davon ausgehen muss, dass die schwache konjunkturelle Entwicklung, die zum schwachen zweiten Halbjahr führte, auch noch im Jahr 2020 anhalten dürfte. Das würde dann kumuliert aufs Gesamtjahr unter Umständen noch niedrigere Gewinne bedeuten.

Aber vielleicht schafft der Vorstand es durch diesen Schock ja, an diesen Baustellen zu arbeiten.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

22.10.19 20:30

1386 Postings, 1214 Tage Teebeutel_Hab hier leider ins Klo gegriffen

EK 36?, wird wohl eine Depotleiche.  

23.10.19 08:50

1352 Postings, 1868 Tage Werner01Ich stelle mir die Frage

ob man diese Aktie brauchen kann oder ob sie zu den >90% gehört, die keiner braucht...
Aktuell nur auf der WL, aber es sieht aktuell so aus als wären die ganzen Präsentationen nur heisse Luft.
Mal weiter infos sammeln...Aktuell keine Fakten, dass man diesem Management vertrauen kann.
Mal schauen, wann sich ein Boden abzeichnet....


 

23.10.19 16:21

722 Postings, 2936 Tage HutaMGSehr enttäuschend

Guten Tag!

Urlaubsbedingt habe ich das Desater erst eben mitbekommen! Die Meldung ist schon sehr enttäuschend, zumal man ja bisher immer sehr optimistisch war, die Delle aus Halbjahr 1 noch ausgleichen zu können! Bin zeigt sich, dass die Delle wohl ein ziemlicher Totalschaden war.
Ich kann @crunchtime hinsichtlich der fragwürdigen Kommunikation nur zustimmen und @katjuscharesearch hinsichtlich der Zahlen nur zustimmen. Angesichts dieser Zahlen erscheint es mir fragwürdig ob der Kursrutsch zuletzt schon alles gewesen ist. Günstig ist die Aktie immer noch nicht und wie schnell sich der Technologybereich in den Hauptmärkten Druck und Kunststoff erholt, steht auch noch in den Sternen, da nützen rein zahlenmäßig die schönen Erfolge in den Nebenmärkten nix!
George R.R. Martin würde wohl schreiben "Der Winter kommt!"  

24.10.19 13:07

722 Postings, 2936 Tage HutaMGEntscheidung

Guten Tag!

Meines Erachtens nach wird für die weitere Kursentwicklung in den nächsten Wochen entscheidend sein, wie glaubwürdig der Vorstand des Unternehmens darlegen kann, ob und wie und wann die Technotrans aus diesem Ergebnistal wieder heraus findet.
Wie hoch ist der Anteil von Einmaleffekten am Ergebniseinbruch? Welche Maßnahmen wurden bzw. werden ergriffen, um das Unternehmen beim Umsatz, vor allem aber beim Ergebnis wieder "on track" zu bringen?
Wie sieht eine glaubwürdige, weil nicht cade best case scenario ausgehende Prognose für das kommende Jahr aus?
Kann man im nächsten Jahr wieder ein ähnliches Ergebnis ausweisen wie im letzten Jahr, ist der Kurs von heute natürlich extrem günstig! Bleibt man aber eher beim diesjährigen Ergebnis hängen und kann sich voraussichtlich nur leicht verbessern, weil die ein oder andere Zielbranche auf Dauer in die Knie geht und muss man eventuell sogar überlegen, einzelne Unternehmensteile deshalb zu restrukturieren (was ja üblicherweise zunächst auch Geld kostet), könnte es noch tiefer runter gehen.
Das EpS für das laufende Jahr dürfte wie gesagt, so in etwa bei 80 Cent liegen, das fürs letzte Jahr lag bei gut 1,70 Euro. Mal schauen, ob man sich zutraut, eine wenigstens grobe Guidance für das kommende Jahr zu geben (wenigstens zwischen den Zeilen)!
Es wird hier wohl eher nicht langweilig werden in den nächsten Tagen!  

25.10.19 12:27

1386 Postings, 1214 Tage Teebeutel_Nur noch 100 Mio MKT

Boden scheint noch lange nicht gefunden zu sein, täglich geht es nun mehrere Prozente down. Kann mir einstellige Kurse vorstellen.  

25.10.19 13:01

101599 Postings, 7662 Tage Katjuschafundamental ist das derzeit ganz schwer zu sagen

wo Technotrans hingehört, da noch gar nicht absehbar ist, wo sich die Gewinne in 2020 einpendeln werden.

Wenn man sich charttechnisch der Sache nähert, sollte erstmal das 2015er Tief bei 12,78 ? angelaufen werden. Darunter gibt's dann noch bei knapp 10,5 ? eine letzte Unterstützung. Darunter ? das will man sich gar nicht vorstellen. Da könnte es sogar in den Bereich der 2011er Hochs und 2014er Tiefs um die 7,5 ? herum gehen. Aber das fänd ich vorläufig doch etwas zu heftig. Aktuell sollte man jedenfalls die Finger davon lassen, denn wie gesagt, die 2015er Tiefs dürfte man relativ sicher testen.

-----------
the harder we fight the higher the wall

26.10.19 07:13

722 Postings, 2936 Tage HutaMGTief

Wenn man nur auf die aktuellen Zahlen schaut, scheint mir das 2015 er Tief derzeit auch fundamental begründet. 12,50 Euro Kurs dürften auf Basis des für dieses Jahr erwarteten Gewinns einen KGV von 15 entsprechen und damit für ein Unternehmen, das nunmehr schon seit einigen Jahren stagniert bzw. rückläufige Gewinne zeigt, ausreichend sein.

Was mMn aber entscheidender für den tatsächlichen Kursverlauf sein wird, werden die Aussichten für das kommende Jahr sein und damit verbunden eben die Frage, wie nachhaltig die diesjährigen rückläufigen Gewinne sein werden. Und für den Fall, dass man für nächstes Jahr wieder eine verbesserte Ertragslage in Aussicht stellen würde, wie glaubwürdig bzw. nachprüfbar angesichts der erheblichen Prognoseverfehlung, verbunden mit einer mMn mangelhaften Kommunikation, diese Aussage dann wäre!  

01.11.19 20:47
1

1881 Postings, 4128 Tage GegenAnlegerBetru.als ich bei 40 plus vor

den pushern  warnte und auf die konjunkturrisiken hinweiste  wurde ich belacht

jetzt ist geschrei groß  

04.11.19 16:56
2

722 Postings, 2936 Tage HutaMGAuch wenn Du es noch so oft schreibst...

...das Geschrei war nur deshalb so groß, weil Du Deine Ansichten nicht wirklich begründet hast, wodurch die wenig nachvollziehbar waren (nur so aus der Hüfte geschossen behaupten, dass der neue Vorstand schlecht ist und Corporate Governance nicht richtig beachtet wird, fand ich seinerzeit etwas dünn)!

Solltest Du aber tatsächlich seinerzeit schon gewusst haben, dass es bei gwk massive Probleme gibt und der Vorstand seine Prognosen nicht einhalten können wird, kann ich nur sagen "Herzlichen Glückwunsch!" Und ich gebe frank und frei zu, dass ich das in dieser Form nie erwartet habe - obwohl ich mich seit Jahren sehr intensiv mit dem Unternehmen beschäftige.

Deshalb kann ich immer wieder nur darauf verweisen, dass meine Beiträge immer nur meine persönliche Meinung wiedergeben und sich an besten jeder selber ein Bild vom entsprechenden Unternehmen machen sollte!  

04.11.19 18:43

101599 Postings, 7662 Tage Katjuschavielleicht sollte sich GAB auch mal melden, wenn

Aktien, vor denen er warnte, sich seitdem verdoppelt und verdreifacht haben. Komischerweise meldet er sich dann nicht mit den Worte "jetzt ist das Geschrei groß".
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.12.19 10:45

722 Postings, 2936 Tage HutaMGFrohe Weihnachten

Guten Morgen !

Allen an dem Unternehmen Technotrans Interessierten und in der Aktie investierten und natürlich allen Mitdiskutanten hier wünsche ich ein frohes und besinnliches Weihnachstfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches und glückliches und vor allem gesundes neues Jahr 2020!

Viele Grüße  

15.01.20 19:40

3480 Postings, 2363 Tage DrZaubrlhrlingErleben wir

vllt eine Trendwende und Überwaschung. Mein Long läuft. Von hier aus könnte es wieder enorm aufwärtsgehen. Ich denke die Umstrukturierung könnte 2020 gute Drückte Tragen  

21.01.20 10:10

722 Postings, 2936 Tage HutaMGDruckmaschinen

Guten Morgen!

Inzwischen haben zwei sehr große Technotranskunden aus dem Bereich "Druckmaschinen" (Koenig & Bauer sowie dann gestern auch Heidelberger) sowohl vergleichsweise schlechte Zahlen geliefert als auch wenig erfreuliche Ausblicke auf die kommenden Monate gegeben. Aus der Druckmaschinenindustrie scheint es derzeit keine großen positiven Impulse zu geben.
Inwieweit sich die Automobilindustrie als eine der größten Kunden der Tochter gwk in absehbarer Zeit nach vorne bewegt, muss man mMn mindestens abwarten.

Bleiben als Hoffnungsträger mMn drei Faktoren:
1.) Hebung von Effizienzreserven im Konzern einschließlich Beseitigung hausgemachter Schwierigkeiten bei gwk (Einführung SAP)
2.) Die neuen Märkte (Laser und Emobility) und
3.) Mögliche Übernahmen

Jedenfalls kann man wohl davon ausgehen, dass die Zielmärkte keine Unterstützung für wieder bessere Ergebnisse bei Technotrans abliefern werden!

Eine gute Woche allerseits!  

29.01.20 06:00

1106 Postings, 1877 Tage cicero33Fragen

Guten Morgen Huta,

Du bist ja der Experte hier bei Technotrans.

Mir erscheint die Aktie auch interessant. Ich bin gerade am Beginn meiner persönlichen Analyse.

Vielleicht darf ich Dir ein paar Fragen stellen, um mir aufwändiges Suchen zu ersparen.

Mich interessiert vor allem der Bereich "Kühlung der Batterien und Schnellladekabeln".
Woraus ist dieser Bereich eigentlich entstanden? Aus einer Übernahme?
Wurden von Technotrans Umsätze für den Bereich genannt? Wie gut ist man hier aufgestellt?  

Für mich macht es fast den Eindruck, als wäre Technotrans eine Art Beteiligungsunternehmen mit den vielen Übernahmen und verschiedenen Geschäftsbereichen.

Passen die einzelnen Bereiche eigentlich irgendwie zusammen bzw. werden die neu übernommenen Unternehmen mit den bereits bestehenden Aktivitäten verschmolzen. Irgendwie kommt es mir fast so vor als würde man da immer wieder neue Geschäftszweige eröffnen und arbeitet da möglicherweise auf zu vielen Baustellen. Ist aber jetzt nur mein erster Eindruck,  den ich jetzt aus der Anzahl der Firmenkäufe ableite.
Gibt es eigentlich auch Zahlen die das organische Wachstum im Gegensatz zum Gesamtwachstum darstellen? Das Wachstum an sich wirkt ja eigentlich ansprechend, die Frage ist halt ob das nur aus den Zukäufen kommt.


 

30.01.20 09:50

722 Postings, 2936 Tage HutaMGDanke

...für die Blumen!

Aber der eigentliche Experte für Technotrans hier im Forum ist der Threadersteller "Snart", der derzeit jedoch leider nur noch selten hier schreibt.

Ich habe dementsprechend versucht, Dir die wichtigsten Fakten KURZ per VBM zusammenzufassen, kann aber auch nur darauf verweisen, dass meiner Erfahrung nach die IR von Technotrans immer sehr freundlich auf entsprechende Anfragen reagiert. Insofern kann man sich auch mit Detailfragen immer sehr gut auch an die Mitarbeiter dort wenden.

Einen angenehmen Tag noch.  

02.02.20 06:02

1106 Postings, 1877 Tage cicero33Huta

Nochmals Danke Huta für Deine umfassende und kompetente Zusammenfassung über Boarmail.
Du hast mir da einen sehr guten Überblick verschafft!

Schöne Grüsse






 

02.02.20 17:11

722 Postings, 2936 Tage HutaMGGerne

Aber ich gebe auch sehr gerne noch einmal den Hinweis auf die sehr gute Investor Relations bei Technotrans! Bei Nachfragen etc. sind die dort meiner Erfahrung nach sehr aktionärsfreundlich!  

28.02.20 17:39

722 Postings, 2936 Tage HutaMGLangfristig?

Guten Tag!

Stand der Dinge heute kurz vor Xetraschluss hat Technotrans in etwa 25% zum Kurs von vor ein paar Tagen abgegeben - deutlich mehr also als der DAX.

Damit hat man jetzt ungefähr wieder das Kursniveau von vor 4 Jahren um diese Zeit erreicht.

MMn dürfte in diesem "Downturn" neben dem Vollzug der allgemeinen Marktstimmung auch schon ein wenig Skepsis gegenüber der Prognose für das laufende Jahr, die ttr ja traditionell mit den Bilanzkennzahlen für das abgelaufene Jahr vorlegen wird, enthalten sein.

Angesichts der sich durch das Coronavirus abschwächenden Konjunktur und den dadurch indizierten Schwierigkeiten in China, wo ttr ja auch tätig ist und den zudem eher verhaltenen Aussichten für die Druckmaschinenindustrie, wüsste ich derzeit auch nicht, woher der "wind of change" denn kurzfristig kommen soll.

Das Zauberwort heißt mMn aber eben "kurzfristig" und deshalb habe ich heute ein paar Stücke nachgekauft.

Denn alles was über "kurzfristig" hinausgeht, dürfte eigentlich FÜR ttr sprechen. Das Unternehmen kommt erstens von ganz anderen Zahlen die man auch durch konsequentes Handeln nach einer deutlich schlimmeren und tiefergehenden Krise erreicht hat - da haben wir, die Analysten und auch das Unternehmen noch von ganz anderen Zahlen gesprochen (300 Mio Euro Umsatz, 10% Ebitmarge, der Analystenkonsens von August 2018 sah für das laufende Jahr noch eine EpS Schätzung von 2,50 Euro vor.

Seitdem hat sich einiges geändert - und dennoch : So weit ich das überblicke sind die Fundamente des Unternehmens weiterhin mehr als in Ordnung. Die Bilanz stimmt, die Ausrichtung - weg von der Ausrichtung ausschließlich auf den Druckmaschinenbereich hin zum Experten für Flüssigkeiten und deren Kühlung und Filtrierung war richtig, man mischt in einigen Hightechbereichen mit, Laser ist sicher eine DER Zukunftstechnologien, Termotek war ein sehr guter Zukauf und Übernahmen weiterer interessanter Unternehmen stehen weiter auf der Tagesordnung und last but not least: Der Servicebereich arbeitet weiter sehr profitabel!

Insofern sehe ich die momentane Konsolidierung (und ich glaube auch nicht, dass das laufende Jahr so viele besser wird als das abgelaufene) eher als (wenn auch nicht kleine) Delle als ein strukturelles Problem. Wie gesagt, ttr ist aus deutlich schlimmeren Krisen, in denen das Unternehmen keinen Gewinn gemacht hat, gut herausgekommen, warum sollte das diesmal anders sein?

Kann sein, dass man für die 2,50 Euro EpS noch ne Weile braucht - aber angesichts der derzeit günstigen Kurse, wären ja auch 1,70 Euro EpS ganz schick (und die hatte man ja zuletzt durchaus erreicht)!

Insofern könnten die derzeitigen Kurse (bei aller Vorsicht wegen der Entwicklung auf dem Gesamtmarkt) günstige Einstiegskurse sein, wenn man die Aktie eine Weile halten möchte.

(Ist aber wie immer nur meine persönliche Einschätzung und keine Aufforderung für andere).

Ein trotz der Entwicklung an der Börse schönes Wochenende allerseits!  

Seite: 1 | ... | 26 | 27 | 28 |
| 30 | 31 | 32  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln