Drägerwerk, kein Träger Wert.

Seite 5 von 15
neuester Beitrag: 29.04.15 13:03
eröffnet am: 19.09.06 13:20 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 369
neuester Beitrag: 29.04.15 13:03 von: Robin Leser gesamt: 117556
davon Heute: 7
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15   

06.08.09 09:06
2

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Meinung zuDräger

Also mal ganz klar gesagt: Dräger ist einer der größten Arbeitgeber bei uns in der Region. Die Mitarbeiter sind allerdings schon ziemlich geknüppelt und mit Einsparungsmaßnahmen belegt. Die Stimmung ist eher gedrückt und Familie Dräger rückt hinsichtlich der Sparmaßnahmen auch familiär öfter ins Rampenlicht.

Dräger ist einer der Förderer für das Kulturgut Lübeck.

Geht es der Firma schlecht - geht es auch Lübeck wesentlich schlechter. Beispiel ist auch HHLA, die gerade ihren Containerterminal im Lübecker Hafen verkaufen wollen.

Hoffen wir mal auf das dritte und vierte Quartal. Kurs bei 30 ?würde mich schon wieder glücklich machen :)  

06.08.09 09:16
2

10637 Postings, 7680 Tage Ramses IImoin peg

von einem über zwei ecken bekannten geschäftsführer von dräger weiß ich , dass aus verschiedenen gründen gezielt negative stimmung bei dräger aufgebaut wird.

hat wohl auch mit dem rückkauf der anteile von siemens zu tun.

die stimmung ist schlecht, weil wohl auch die frau von stefan dräger ein ziemliches biest sein soll. und ob der stefan alles so im griff wie sein onkel und sein vater vor ihm bezweifle ich auch.
-----------
Was zählt is aufm Platz.

11.08.09 14:19
1

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Rückkauf Siemens Anteil

Habe mal ein wenig in der lokalen Presse geforscht. In den Börsennews am 19.02.2009 wurde zwar vom Rückkauf gesprochen, jedoch nicht darauf eingegangen, dass wohl schon 10% im Januar 2007 zurückgekauft wurden. Das habe ich hier gefunden:

http://www.ln-online.de/artikel/2546373/...Anteile_zur%FCckkaufen.htm  

11.08.09 14:28
2

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Frauen an der Macht

dabei sitzt sie ja angeblich nur im Vorzimmer - aber da kann Politik und Stimmung gemacht werden!!  
Angehängte Grafik:
maennerklo.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
maennerklo.jpg

25.08.09 19:45
2

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Dümpel, Dümpel

so langsam passt es wieder - Dräger kein Träger wert.
Die Aktie und der Konzern kommen nich aus der Presse. Manager MAgazin greift  Stefan Dräger an.
Liest Du hier:
http://www.ln-online.de/regional/2646181  
Angehängte Grafik:
draeger.jpg
draeger.jpg

25.08.09 19:46
2

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Manager-Magazin: Dräger-Chef versteht sein Geschäf

in Ergänzung zum vorherigen Posting:

http://www.ln-online.de/artikel/2646123  

25.08.09 19:49
1

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Heft erscheint Ende September

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

Dräger: Die Medizintechnikfirma war eine Zierde des deutschen Mittelstands. Bis der selbstherrliche Vorstandschef Stefan Dräger sein Amt antrat. Die Bilanz eines Scheiterns  

25.08.09 22:28
2

10637 Postings, 7680 Tage Ramses IIwaren das noch zeiten als christian dräger

(vater von stefan) lange einen alten käfer fahren musste, weil sein vater heinrich ihm nichts anderes gestattete.

als christian dann im vorstand war fuhr er ewig lange bescheiden einen alten range rover.

da war der laden noch ein familienbetrieb mit ein paar tausend mitarbeitern. sozial und mitarbeiterfreundlich ohne ende.
-----------
Was zählt is aufm Platz.

06.09.09 20:32

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.09.09 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Off-Topic - bitte nur zur im thread besprochenen Aktie posten - Hierauf wurdest Du schon einige Male von den Moderatoren hingewiesen, ohne dass sich etwas geändert hat, daher erfolgen ab jetzt längere Sperren.

 

 

25.09.09 15:34
2

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Aufatmen Dank Schweinegrippe

Dank Schweinegrippe kann die Streichung von Sonderzahlungen wieder zurückgenommen werden.
Dräger geht es wohl doch nicht so schlecht, liest Du hier


http://www.ln-online.de/artikel/2662912  

29.09.09 16:08
1

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Hier weiß doch wieder..

..irgendwer mehr als wir.

Ich finde den Kursanstieg gut, aber wie nachhaltig wird sich erst zeigen.  

30.09.09 09:01

2539 Postings, 4354 Tage Peddy1978Endlich auch hier wieder grüne Vorzeichen.

Mit dem letzten Kursanstieg hat ie Aktie es endlich wieder geschafft ins + zu kommen.
Lang ists her und wie gehts weiter?

Eins steht fest,
die Aktie ist kein träger Wert,
aber ein WERT.
Nur wo ist der FAIRE Wert der Aktie?
Was denkt ihr?
-----------
"Neu",mit verbesserter Rezeptur,noch Pflegeleichter...
Nur wo Peddy(19)78 dran steht ist auch Peddy78 drin.
Nicht nur im Namen.

06.10.09 12:23

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Herbstbelebung

Ohne neue News steigt die Aktie wieder auf Ihr diesjähriges Hochniveau.
Selbst in der örtlichen Presse nichts neues - allgemeiner Herbstaufschwung?  

07.10.09 07:43

2539 Postings, 4354 Tage Peddy1978"Vorfreude" auf die nächste Grippewelle

Das ist warscheinlich schon der Grund,
und natürlich die guten Rahmenbedingungen am Aktienmarkt.
Dann geht es bei guten Aktien eben schnell mal + 7 % in die Höhe.
-----------
"Neu",mit verbesserter Rezeptur,noch Pflegeleichter...
Nur wo Peddy(19)78 dran steht ist auch Peddy78 drin.
Nicht nur im Namen.

07.10.09 09:30
1

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Vorfreude auf Schweinegrippe?

ja, denke auch, dass Dräger zur Zeit nur auf der Welle mitschwappt.

Das mit dem Impfen sehe ich noch als Damoklesschwert. Die glauben doch nicht, dass alle zum Impfen latschen werden. Bei meiner ersten und letzten Grippeimpfung vor drei Jahren habe ich mich eine Woche flach gelegt. Mein Chef war begeistert!

Allein wegen der Nebenwirkungen nicht zu empfehlen:  
Angehängte Grafik:
schweinegrippe-impfstoff.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
schweinegrippe-impfstoff.jpg

08.10.09 18:11
1

7918 Postings, 7196 Tage gvz1Kaufsignal

Trading-Update Drägerwerk: Konkrete Chancen auf ein Kaufsignal
08.10.2009 - Bei der Aktie von Drägerwerk wird es spannend. Die Aktie könnte mit einem Kaufsignal die jüngste Konsolidierung beenden. Diese wird bisher in einer Seitwärtsbewegung zwischen 24,12 Euro und 27,40 Euro verzeichnet ? und die obere Marke hat die Drägerwerk-Aktie nun in den Blick genommen. Nach drei Tagen mit deutlicheren Kursgewinnen sind die Drägerwerk-Papiere am Mittwoch bei 27,22 Euro auf Schlusskursbasis angekommen, lediglich 3 Cent höher ist das Tageshoch notiert. Damit besteht eine spannende Ausgangslage.

Misslingt der Break, könnte der untere Bereich der Tradingrange wieder in den Fokus kommen. Ein Ausbruch über 27,40 Euro, der intakt bleibt, muss durch einen Anstieg über 27,80 Euro bestätigt werden, um ein tatsächliches Kaufsignal zu produzieren. Aus charttechnischer Sicht kann dann eine breitere Zone um 30 Euro ins Visier genommen werden.  

16.10.09 09:32
2

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Mehrheit der Deutschen gegen Schweinegrippe-Impf.

Na ja, dann können wir ja die zuviel bestellten Dosen in den Osten verscherbeln.
Dräger dürfte aber meiner Meinung nicht darunter zu leiden haben. Die haben eh nur rd. 3% Krankheitsmeldungen im Jahr.

http://www.ln-online.de/news/vermischtes/2674462  

23.10.09 20:50

311 Postings, 5981 Tage boomfactoryMal kucken ob das Ding am Montag leuft...

wenn der Dow noch gut Richtung Norden geht könnte das Ding abgehen...?!

was mein ihr ????  

04.11.09 11:04
3

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Trading Update vom 8. Oktober

entgegen der "Analysten" von Close Brothers sehe ich nunmehr auch das Kaufsignal, welches gvz1 in seinem Posting dargestellt hat. Ein Kursziel von 20 ? und eine Verkaufsempfehlung heißt ja nicht weniger, dass die Analyseten lieber gerne jetzt noch günstig einsteigen wollen.
Wer den Kursverlauf des Tecdax der letzten Tage verfolgt hat sieht, dass Drägerwerk nach oben zeigt.

Abzuwarten gilt jedoch, wieviel Einbußen Dräger durch die Dollarschwäche haben wird.  

05.11.09 08:50
2

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Bilanz

..einerseits ist es eine schöne Nachricht, dass der Gewinn steigt aber andererseits wird wieder nur der Blick zum Vorjahreszeitraum gewagt. Letztes Jahr war hier schon der Einbruch festzustellen, worauf die Aktie anfing in den Keller zu sacken. Also vergleichen wir wieder nur das was üblich ist. Anfang nächsten Jahres haben wir dann plötzlich soviel "Gewinn" weil alle dann vergessen haben, wie schlecht das erste Halbjahr in diesem Jahr war....

Positiv ist, dass das abgemagerte Sparprogramm dennoch Wirkung zeigt.  

05.11.09 08:56
2

10120 Postings, 4440 Tage peg1986Sagte ich doch...

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=31516

Trading-Update Draegerwerk: Kaufsignal
05.11.2009 - Die Aktie von Draegerwerk hat am Mittwoch mit einem Zuwachs von mehr als 6 Prozent nicht nur einen großen Schritt nach vorne gemacht, sondern charttechnisch auch ein wichtiges Kaufsignal für die weitere kurzfristige Tendenz gegeben. Der Ausbruch über eine Widerstandszone unterhalb von 27,58 Euro könnte das entscheidende Signal sein, das den Kurs der TecDAX-notierten Aktie in Richtung der Widerstandsmarke um 30 Euro treibt ? hier liegt bei 29,95 Euro das Oktober-Hoch sowie die obere Begrenzung des Bollinger-Bandes, die bei 30,02 Euro mit leicht steigender Tendenz notiert. Unterstützend wirkt der gestern überwundene Widerstandsbereich unterhalb von 27,58 Euro, der sich bis an die 20-Tage-Linie bei 27,12 Euro zieht.  

05.11.09 09:08
3

10120 Postings, 4440 Tage peg1986na denn...

..das wir heute schon die 30 Euro testen hätte ich allerdings noch nicht gedacht.  

05.11.09 14:35
3

7918 Postings, 7196 Tage gvz1profitiert vom Kampf gegen Schweinegrippe

Drägerwerk profitiert vom Kampf gegen Schweinegrippe - Ziel erhöht


dpa-afx LÜBECK. Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk hat im dritten Jahresviertel auch dank der hohen Nachfrage nach Beatmungsgeräten wegen der Schweingrippe seinen Gewinn gesteigert. Zudem begann das kürzlich aufgelegte Sparprogramm zu greifen. Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr hob Drägerwerk am Donnerstag leicht an. Mit seinen Zahlen übertraf die im TecDax notierte Gesellschaft zum Teil deutlich die Schätzungen der Analysten. Der Überschuss habe sich von Juli bis September auf 3,7 (Vorjahr: 1,8) Mill. Euro mehr als verdoppelt, teilte Drägerwerk in Lübeck mit.

"Wir haben die Talsohle durchschritten", sagte Unternehmenschef Stefan Dräger während einer Telefonkonferenz mit Analysten. Eine Prognose für das kommende Jahr wollte er für sein Unternehmen zwar nicht geben, er erwartet aber ein Marktwachstum im einstelligen Bereich in beiden Sparten. Dabei geht Dräger von unterschiedlichen Entwicklungen in den Regionen aus: Es werde zweistellige Zuwächse, aber auch Rückgänge geben.

Die Aktie legte bis zum frühen Nachmittag bei einem etwas festeren Gesamtmarkt um 7,89 Prozent auf 30,75 Euro zu und führte damit den TecDax an. Analyst Ludger Mues von Sal. Oppenheim wertete die Zahlen als "leicht positiv". Er verwies auf die Aussagen des Unternehmens, wonach der Tiefpunkt zwar überstanden sein dürfte. Allerdings sollte der Markt nicht von einer V-förmigen Erholung ausgehen, sondern von einem etwas langsameren Aufwärtstrend.

Sparprgramm Soll 50 Millionen Euro Bringen

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug von Juli bis September 13,3 Mill. Euro und übertraf damit die Erwartungen von Analysten deutlich. Im Vorjahr hatte Drägerwerk einen operativen Gewinn von 11,0 Mill. Euro ausgewiesen. Der Umsatz kletterte um 2,4 Prozent auf 454,4 Mill. Euro zum Vorjahr. Dabei trugen beide Sparten - Medizintechnik und Sicherheitstechnik - zum Zuwachs bei. Während Drägerwerk im Ausland deutlich mehr umsetzte, gingen die Erlöse in Deutschland leicht zurück. Der Auftragseingang erhöhte sich in der Berichtsperiode um 8,5 Prozent auf 481,7 Mill. Euro. Das Auftragsvolumen bei Beatmungsgeräten habe im niedrigen zweistelligen Millionen-Bereich gelegen, sagte

Drägerwerk will mit seinem sogenannten "Turnaround-Programm" bereits im laufenden Geschäftsjahr deutlich die Kosten senken. Für 2009 rechnet das Unternehmen mit Einsparungen von 50 Mill. Euro. Von diesem Betrag sollen etwa 35 Mill. Euro nachhaltig sein. Bereits bis Ende September hat das Unternehmen aus Lübeck nach eigenen Angaben bereits 32,3 Mill. Euro eingespart. Im Gegenzug fielen bislang 18,3 Mill. Euro Kosten an. Für das Gesamtjahr sollen die Aufwendungen insgesamt 25 Mill. Euro betragen.

Angestellte Bekommen NUN Doch Weihnachtsgeld

Drägerwerk hatte im Juni Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt. Das Sparprogramm umfasst 400 Einzelpunkte und soll ab 2011 einen Ergebniseffekt von insgesamt 100 Mill. Euro pro Jahr bringen. Bisher betrafen die Maßnahmen überwiegend Einkauf, Reise- und Telekommunikationskosten, Marketing und Vertrieb sowie Logistik. Aufgrund der hohen Kapazitätsauslastung sowie der Verbesserung der Produktivität verzichte Drägerwerk auf die ursprünglich geplante Streichung des Urlaubs- und Weihnachtsgelds, schrieb Unternehmenschef Stefan Dräger an seine Aktionäre. Im kommenden Jahr will Drägerwerk rund 400 Stellen abbauen. Ende September beschäftigte das Unternehmen knapp 11 000 Mitarbeiter.

Für das Gesamtjahr 2009 erwarten die Lübecker aufgrund der weltweiten Krise weiterhin einen deutlichen Rückgang beim operativen Ergebnis (Ebit). Dabei sollten unter anderem die Umstellung des Produktmix" in der Medizinsparte sowie negative Wechselkurse das Ergebnis belasten. Der Umsatz soll jedoch jetzt nur noch "geringfügig unter dem Vorjahreswert liegen". Zuvor hatte Drägerwerk einen Umsatzrückgang von fünf Prozent prognostiziert. 2008 hatte Drägerwerk 1,925 Mrd. Euro umgesetzt. Das Ebit hatte vor Sonderposten 130,5 Mill. Euro betragen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln