Drägerwerk, kein Träger Wert.

Seite 2 von 15
neuester Beitrag: 29.04.15 13:03
eröffnet am: 19.09.06 13:20 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 369
neuester Beitrag: 29.04.15 13:03 von: Robin Leser gesamt: 116709
davon Heute: 19
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15   

30.10.07 22:25

17100 Postings, 5783 Tage Peddy78#25. Wenn das mal kein Fehler ist @lackilu.

News - 30.10.07 14:25
ANALYSE: Bankhaus Lampe senkt Drägerwerk nach Gewinnwarnung auf 'Verkaufen'

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Das Bankhaus Lampe hat Drägerwerk  nach einer Gewinnwarnung von 'Halten' auf 'Verkaufen' abgestuft. Das Kursziel senkte Analystin Leslie Iltgen einer Studie vom Dienstag zufolge von 62 auf 52 Euro. Mit der Gewinnwarnung blieben Kernfragen zum weiteren Geschäftsverlauf offen, so die Expertin.

Zwar mag der anstehende Rechtsformwechsel die Zurückhaltung bei der Kommunikation gegenüber dem Kapitalmarkt erklären. Allerdings gebe es für das schwache Medical-Geschäft in den USA noch keine konkreten Lösungsansätze. Auch der wiederholte Managementwechsel werde sich Iltgen zufolge kurzfristig nicht positiv auswirken.

Bei der Einführung des Systems Infinity ACS habe Drägerwerk offensichtlich die Komplexität bei der Integration der Einzelprodukte unterschätzt, so dass erhebliche Anstrengungen unternommen werden müssten, um das Projekt zum Erfolg zu bringen. Die Stimmung für die Aktie dürfte zunächst negativ bleiben, bis es konkrete Angaben zum weiteren Geschäftsverlauf und Nachrichten zum Fortschritt bei Infinity gebe.

Mit der Einstufung 'Verkaufen' sagt Bankhaus Lampe dem Wert für die kommenden zwölf Monate einen Kursverlust voraus./dr/fat

Analysierendes Institut Bankhaus Lampe.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DRAEGERWERK AG VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 55,56 -17,07% XETRA
 

31.10.07 13:54

14644 Postings, 7345 Tage lackiluneues Kursziel 64.- na denn

aber mal los   kaufen kaufen kaufen,müsste es doch heissen.....  

31.10.07 14:43
1

465 Postings, 5015 Tage sunwayshau wech den Dräg

wieder -4%, nicht von den ANALysten täuschen lassen, die schmiert noch unter 50? ab  

31.10.07 14:53
1

465 Postings, 5015 Tage sunways@lackilu

laß dich von ANALysten nicht verarschen, bei der Dräger ist noch so viel hochgepushter Speck dran, unter 50? würde ich den Dräg nicht anrühren, spreche aus Erfahrung,der Dräg hat mir vor 6 Monaten mal ein dickes Minus ins Depot gehaun in einer ähnlichen Gewinnwarnsituation!!
VORSICHT!!  

02.11.07 10:21

465 Postings, 5015 Tage sunwayshau wech den Dräg

keinen Träger Wert....RT 50,60....die 45? werden angepeilt  

05.11.07 11:03

952 Postings, 6501 Tage GlücksteinGenussschein?

Der Genussschein WKN: 555071 ist nach unten besser abgesichert. Bei einer Dividende von 5,50€ und einem Kurs von 87€ liegt die Dividendenrendite deutlich über 6%. Sollten wieder bessere Nachrichten von Dräger kommen, dann dürften auch die Genüsse wieder in den Bereich von 100€ oder darüber kommen.

 

Die Aktie würde ich meiden, da es bei der Firma doch insgesamt stagniert und der Kurs dafür zu hoch ist.

 

09.11.07 16:29
1

25951 Postings, 7262 Tage PichelHier sollte man sich nicht irritieren lassen

DRÄGERWERK - Hier sollte man sich nicht irritieren lassen  Zum Merkzettel   Drucken   Als PDF exportieren  



09.11.2007 16:28 Basisanalyse zu DRAEGERWERK VORZ.A.O.N. anzeigen

Drägerwerk - WKN: 555063 - ISIN: DE0005550636

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 48,63 Euro

Kursverlauf vom 28.03.2007 bis 09.11.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: Aufgrund nicht allzu rosiger Unternehmensdaten verzeichnete DRÄGERWERK in der letzten Zeit stärkere Kurseinbußen. Nach einem gestrigern Tief bei 46,50 Euro tendiert der Wert heute stärker und verzeichnet ein prozentuales Kursplus von aktuell +4,20%. Nach einem Kursrutsch von knapp 30% und dem Unterschreiten des sehr weit zurückliegenden Aufwärtstrends seit September 2003 sollte man dies jedoch nicht überbewerten.

Charttechnischer Ausblick: DRÄGERWERK ist aktuell höchstwahrscheinlich inmitten einer Pullbackbewegung an den Aufwärtstrend seit September 2003 bei ca. 50,82 Euro. Viel mehr sollten sich die Bullen danach aber auch nicht erwarten. Wahrscheinlich ist eher eine Fortsetzung der bärischen Bewegung bis 44,00 Euro. Gelingt es der Aktie doch nachhaltig über den Aufwärtstrend seit September 2003 bei ca. 50,82 Euro per Tagesschluss anzusteigen, ist ein Run auf die Gap Unterkante bei 58,90 Euro nicht unwahrscheinlich.






_____________________________

Gruß Pichel



 

13.11.07 11:02

17100 Postings, 5783 Tage Peddy78Drägerwerk AG

News - 13.11.07 07:32
Hugin-News: Drägerwerk AG

Drägerwerk investiert in Effizienz und Innovation

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

--------------

- Bereich Sicherheitstechnik entwickelt sich positiv - Medizintechnik-Geschäft in USA belastet Ergebnis - Zusätzliche Maßnahmen für 2008 geplant

Lübeck - 'Wir werden 2008 erheblich in Forschung und Entwicklung investieren, um unsere Position als Technologie- und Innovationsführer auszubauen', so Stefan Dräger, Vorstandsvorsitzender der Drägerwerk AG. Darüber hinaus sollen Synergien der beiden Unternehmensbereiche Medizin- und Sicherheitstechnik besser genutzt werden als bisher.

Geschäftslage in den Bereichen Das Geschäft im Bereich Sicherheitstechnik hat sich auch im laufenden Geschäftsjahr hervorragend entwickelt. Der Auftragseingang liegt nach neun Monaten um 17,2 % und der Umsatz um 12,0 % über Vorjahr, das EBIT um 14,5 %. Im Bereich Medizintechnik liegen im Berichtszeitraum fast alle Länder und Regionen in Umsatz und Ergebnis ebenfalls über Vorjahr. Allerdings fallen in den Vergleichszeitraum des Vorjahres zwei außerordentlich große Projekte. Zudem wird das Ergebnis durch den Verlauf des Geschäftes mit Medizintechnik in den USA belastet, wo die geplanten Wachstumsziele nicht erreicht wurden. Insgesamt bewegt sich der Bereich Medizintechnik nach neun Monaten daher beim Auftragseingang um 3,7 % und beim Umsatz um 1,5 % unter Vorjahr, das EBIT unterschreitet das Vorjahr um 21,9 %.

Geschäftslage im Konzern Im Konzern insgesamt liegt der Auftragseingang nach neun Monaten bei 1.410,1 Mio EUR und damit um 3,3 % über dem Vorjahr. Der Umsatz beträgt 1.253,5 Mio EUR und übersteigt somit den Vorjahreswert um 2,8 %. Bereinigt um Währungseffekte hätten beide Steigerungsraten um rund zwei Prozentpunkte höher gelegen. Die Bruttomarge liegt mit 48,4 % um 0,2 Prozentpunkte unter Vorjahr. Das EBIT beträgt 70,3 Mio EUR (- 6,3 %). Der Anstieg der Forschungs- und Entwicklungskosten auf 89,3 Mio EUR resultiert aus dem anspruchsvollen Entwicklungsprogramm des Dräger-Konzerns. Dieser Wert entspricht 7,1 % des Umsatzes (9 Monate 2006: 85,9 Mio EUR; 7,0 %). Nach Abgrenzung des Steueraufwands auf einen Konzernsteuersatz von 38 % ergibt sich nach drei Quartalen ein Jahresüberschuss von 27,8 Mio EUR, der sich um 2,6 Mio EUR unter dem Ergebnis des Vergleichszeitraums des Vorjahres bewegt. Das Ergebnis je Vorzugsaktie ist infolge der Übernahme des Zehnprozentanteils an der Dräger Medical AG & Co. KG von 1,46 EUR im Vorjahr auf 1,69 EUR gestiegen. Die Übernahme zeigt sich auch deutlich in den Investitionen, die mit einem Wert von 103,6 Mio EUR wesentlich vom Vorjahreswert von 48,4 Mio EUR abweichen.

Eintragung des Formwechsels steht bevor Der in der Hauptversammlung vom 11. Mai 2007 beschlossene Formwechsel in die Rechtsform der Kommanditgesellschaft auf Aktien, der den finanziellen und operativen Handlungsspielraum der Gesellschaft vergrößern soll, steht kurz vor der Eintragung. Gegen den Formwechselbeschluss hatte ein Aktionär eine Anfechtungs- und hilfsweise Nichtigkeitsklage erhoben. Im Rahmen eines so genannten Freigabeverfahrens haben das Landgericht Lübeck und das Oberlandesgericht Schleswig durch rechtskräftige Beschlüsse festgestellt, dass die Erhebung der Klage der Eintragung des Formwechsels nicht entgegensteht. Die Gesellschaft rechnet mit der Eintragung der neuen Rechtsform und damit dem Wirksamwerden des Formwechsels noch im 4. Quartal des laufenden Geschäftsjahrs.

Ausblick Wie in der Adhoc-Mitteilung vom 30. Oktober berichtet, wird auf der Grundlage des Zwischenberichts zum 3. Quartal sowie des voraussichtlichen Geschäftsverlaufs im 4. Quartal erwartet, dass das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) leicht unter dem Vorjahreswert (148 Mio. EUR) liegen wird.

'Wir investieren intensiv in das Ziel, die Drägerwerk AG als Technologie- und Innovationsführer anhaltend zu stärken', so der Vorstandsvorsitzende Stefan Dräger bei Vorlage des Zwischenberichts zum dritten Quartal 2007. 'Dabei denken wir nicht in Quartalen, sondern in mittel- und langfristigen Dimensionen und schaffen so nachhaltige Werte für Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre und die Gesellschaft', erklärt Dräger. Um die Wachstums- und Ertragskraft zu stärken, werde das Unternehmen das Portfolio um zahlreiche Innovationen erweitern und die globale Vertriebs- und Servicestruktur ausbauen. Für Nordamerika und andere Regionen werden derzeit umfassende, wertorientierte Maßnahmen erarbeitet. Gleichzeitig werden die Shared Services im Gesamtkonzern ausgebaut mit dem Ziel, Effizienz und Qualität weiter zu steigern. 'In den Geschäftsjahren 2008 bis 2010 beabsichtigen wir, erheblich in die Verbesserung der Wertschöpfung des Gesamtkonzerns zu investieren', so Stefan Dräger.

Kennzahlen für die ersten neun Monate 2007

+------------------------------------------------- | | Q1-Q3/2007| Q1-Q3/2006| Veränderung| | | | | | |-------------------------------+-------------+----| |Auftragseingang |1.410,1 Mio | 1.365,6 Mio | + 3,3 %| |-------------------------------+-------------+----| |Umsatz |1.253,5 Mio | 1.219,5 Mio | + 2,8 %| |-------------------------------+-------------+----| |EBITDA[1] | 109,3 Mio| 111,5 Mio | - 2,0 %| | | | | | |-------------------------------+-------------+----| |EBIT[2] | 70,3 Mio| 75,0 Mio| - 6,3 %| | | | | | |-------------------------------+-------------+----| |EBIT-Marge | | | | | | 5,6 %| 6,2 %| | |-------------------------------+-------------+----| |EBIT Medical | 41,8 Mio| 53,5 Mio| - 21,9 %| | | | | | |-------------------------------+-------------+----| |EBIT Safety | 41,8 Mio| 36,5 Mio| + 14,5 %| | | | | | |-------------------------------+-------------+----| |EBT[3] | 44,9 Mio| 50,7 Mio| - 11,4 %| | | | | | |-------------------------------+-------------+----| |Ergebnis je Vorzugsaktie | | | + 15,8 %| | | 1,69 | 1,46 | | |-------------------------------+-------------+----| |Jahresüberschuss | 27,8 Mio| 30,4 Mio| - 8,6 %| | | | | | |-------------------------------+-------------+----| |FuE-Aufwendungen | 89,3 Mio| 85,9 Mio| + 4,0 %| | | | | | |-------------------------------+-------------+----| |Nettofinanzverbindlich-keiten | | | | | | 352,8 Mio | 313,3 Mio | + 12,6 %| |-------------------------------+-------------+----| |Eigenkapitalquote | 28,6 %| 33,0 %| | | | | (31.12.2006)| | |-------------------------------+-------------+----| |Mitarbeiter per 30.09. | 10.248| 9.897| + 3,5 %| +-------------------------------------------------

[1] EBITDA = Ergebnis vor Zinssaldo, Steuern vom Einkommen, Abschreibungen und vor Einmalaufwendungen [2] EBIT = Ergebnis vor Zinssaldo und Steuern vom Einkommen [3] EBT = Ergebnis vor Ertragssteuern

Disclaimer Diese Pressemitteilung enthält Aussagen über die zukünftige Entwicklung des Dräger-Konzerns. Diese zukunftsbezogenen Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen und sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt worden. Hinsichtlich solcher zukunftsbezogenen Aussagen kann keine Garantie und keine Haftung für den Eintritt der genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse übernommen werden. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten Risiken und Unwägbarkeiten, die sich unserem Einfluss entziehen und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Unbeschadet rechtlicher Bestimmungen zur Korrektur von Prognosen übernehmen wir keine Verpflichtung, die in diesem Bericht gemachten zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

Kontakt

Corporate Communications: Johann W. Wagner Tel. +49 451 882-4444 johann.wagner@draeger.com

Investor Relations: Vanina Herbst Tel. +49 451 882-2685 vanina.herbst@draeger.com

Drägerwerk AG Moislinger Allee 53-55 23542 Lübeck, Deutschland www.draeger.com

Die Pressemitteilung ist auf folgendem Link als PDF abrufbar:



--- Ende der Mitteilung ---

Drägerwerk AG Moislinger Allee 53-55 Lübeck Deutschland

WKN: 555063; ISIN: DE0005550636; Index: TecDAX, CDAX, HDAX, MIDCAP, Prime All Share, TECH All Share; Notiert: Geregelter Markt in Börse Berlin, Geregelter Markt in Börse Düsseldorf, Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Geregelter Markt in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Geregelter Markt in Niedersächsische Börse zu Hannover, Geregelter Markt in Bayerische Börse München, Freiverkehr in Börse Stuttgart;

http://hugin.info/135701/R/1167926/229244.pdf

http://www.draeger.com

Copyright © Hugin ASA 2007. All rights reserved.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DRAEGERWERK AG VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 47,15 +0,11% XETRA
 

13.11.07 13:09

17100 Postings, 5783 Tage Peddy78AKTIE IM FOKUS: Drägerwerk sehr fest.

News - 13.11.07 12:35
AKTIE IM FOKUS: Drägerwerk sehr fest - Zahlen, UniCredit stuft hoch

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Drägerwerk  haben am Dienstag trotz eines Ergebnisrückgangs im dritten Quartal kräftige Gewinne verbucht. Gegen 12.25 Uhr kletterten die Titel um 3,16 Prozent auf 48,59 Euro und damit an die TecDAX-Spitze. Das Technologiebarometer  rutschte unterdessen um 4,62 Prozent auf 958,37 Zähler ab.

Sal. Oppenheim bestätigte die Papiere in einer ersten Reaktion mit 'Neutral' und einem fairen Wert von 59 Euro. Die Zahlen des dritten Quartals seien nach der jüngsten Gewinnwarnung nicht überraschend ausgefallen, schrieb Analyst Ludger Mues. Positiv hob der Experte den Auftragseingang hervor, der nach einem Rückgang um 2 Prozent im Vorquartal nun mit plus 14 Prozent eine klare Verbesserung zeige.

Christian Cohrs von der UniCredit stufte Drägerwerk von 'Sell' auf 'Hold' hoch. Zur Begründung verwies der Analyst insbesondere auf die heftigen Kursverluste der vergangenen zwei Wochen nach der Gewinnwarnung. Nun werde die Aktie deutlich unter ihrer fairen Bewertung gehandelt, die bei rund 70 Euro liege. Cohrs geht davon aus, dass die Medizinsparte spätestens 2009 wieder auf Kurs sein wird. Allerdings sei aufgrund des fehlenden Ausblicks sowie der geringen Transparenz ein Abschlag von rund 20 Prozent nötig - das Kursziel wurde von 63 auf 56 Euro gesenkt. Dennoch biete das Papier ein deutliches Aufwärtspotenzial./dr/la

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DRAEGERWERK AG VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 48,48 +2,93% XETRA
TecDAX Performance-Index 961,14 -4,34% XETRA
 

14.11.07 09:40

14644 Postings, 7345 Tage lackiluna sollte mein Call

jetzt durchstarten DB9K28 kk.0,47 schnitt  

15.11.07 16:33

14644 Postings, 7345 Tage lackilugestern nachgek. jetzt

schnitt 0,41 so nun reichts aber auf zu 55.-++++++++++++++++++++  

19.11.07 16:59

14644 Postings, 7345 Tage lackilusieht gut aus,die 55.- sehen wir

" schnell"  

19.11.07 17:36

14644 Postings, 7345 Tage lackiluwie,glaubt mir keiner ?

wartet ab...  
Angehängte Grafik:
devili_12.gif
devili_12.gif

20.11.07 14:54

14644 Postings, 7345 Tage lackilumist läuft nicht so richtig

20.11.07 15:04

14644 Postings, 7345 Tage lackiluBankhaus Lampe-fehlt denen eine

Birne,den Armleuchtern   von 52.- auf 50.- gesenkt.???
das könnte sein das es jetzt hoffentlich auf 55.- geht...was meint ihr.???    

20.11.07 18:38

14644 Postings, 7345 Tage lackilukeiner eine Meinung zu Meister

Lampe.??????  

30.11.07 16:23

14644 Postings, 7345 Tage lackilukommt sie jetzt aus der Hose ?

55.-????  

04.12.07 12:23

223 Postings, 4960 Tage RosinenpickerNeuer VV bei Dräger erfolgversprechend?

Obgleich der Generationswechsel im Unternehmen sicherlich lange vorbereitet worden ist und auch heute noch sicherlich weiter von den Altvorderen begleitet wird, bin ich mir bisher nicht sicher, ob Stefan Dräger richtige Entscheidungen trifft. Beispielweise tritt er öffentlich für den Bau eines Protonentherapiezentrums in Lübeck auf. Bisher läuft aber keines der Dinger bundesweit, und außerdem haben sich Kassen und Politik wohl auf Kiel festgelegt. Die Familie hat sich bisher eher vornehm zurückgehalten, das kann man sicherlich auch anders machen, aber dann doch nur, wenn die Glaubwürdigkeit nicht beschädigt wird. Auch die Entscheidungen im Unternehmen erscheinen nicht alle wirklich einleuchtend. Drägerwerk ist zu solide in wachsenden Geschäftsfeldern aufgestellt und hat mit Siemens einen globalen Partner, dennoch würde ich die Entwicklung eher mit vorsichtiger Zurückhaltung beobachten. Weitere Negativüberraschungen erscheinen jedenfalls nicht ausgeschlossen.  

04.12.07 12:29
1

17100 Postings, 5783 Tage Peddy78Auch hier läuft nix @lackilu.

Nur das Geld läuft (fort) und läuft...  

04.12.07 12:46

17100 Postings, 5783 Tage Peddy78Nur der Name des Threads stimmt derzeit.

Derzeit leider das einzige was hier stimmt.

Kein Dräger Wert.  

07.12.07 15:54

14644 Postings, 7345 Tage lackiluoh sie kommen wieder jetzt

sind die 55.- bald fällig.. oder ???????  

14.12.07 11:12

17100 Postings, 5783 Tage Peddy78Rechtsformwechsel:Langsam geht es wieder aufwärts.

News - 14.12.07 11:07
DGAP-Adhoc: Drägerwerk AG (deutsch)

Drägerwerk AG: Formwechsel in die Drägerwerk AG & Co. KGaA ist wirksam

Drägerwerk AG / Sonstiges

14.12.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Lübeck, 14.12.2007 - Der von der Hauptversammlung der Drägerwerk AG am 11. Mai 2007 beschlossene Formwechsel in die Rechtsform der Kommanditgesellschaft auf Aktien unter der Firma Drägerwerk AG & Co. KGaA ist heute in das Handelsregister der Gesellschaft eingetragen worden. Damit ist der Formwechsel wirksam. Ziel der Maßnahme ist, den finanziellen und operativen Handlungsspielraum des Konzerns zu erweitern. Drägerwerk AG & Co. KGaA Drägerwerk Verwaltungs AG Der Vorstand

Corporate Communications: Johann W. Wagner Tel. +49 451 882-4444 Johann.wagner@draeger.com

Investor Relations: Vanina Herbst Tel. +49 451 882-2685 Vanina.herbst@draeger.com



14.12.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Drägerwerk AG Moislinger Allee 53-55 23542 Lübeck Deutschland Telefon: +49 (0)451 882-0 Fax: +49 (0)451 882-2080 E-mail: info@draeger.com Internet: www.draeger.com ISIN: DE0005550636, DE 000 555 065 1, DE 000 555 067 7, DE 000 555 071 9 WKN: 555063, 555065 Genussschein A, 555067 Genussschein K, 555071 Genussschein D Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard), Hannover, Düsseldorf, Hamburg, München; Freiverkehr in Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DRAEGERWERK AG VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 51,89 +0,52% XETRA
 

28.12.07 09:08

14644 Postings, 7345 Tage lackiluoh,heute an der spitze wird heute

Tagessieger ? ist was passiert ?  

28.12.07 09:27

14644 Postings, 7345 Tage lackiluschon wieder abgetaucht !

02.01.08 16:34

14644 Postings, 7345 Tage lackilumoin,wieder aufgetaucht,los jetzt

frohes neues Jahr noch.  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln