Drägerwerk, kein Träger Wert.

Seite 9 von 15
neuester Beitrag: 29.04.15 13:03
eröffnet am: 19.09.06 13:20 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 369
neuester Beitrag: 29.04.15 13:03 von: Robin Leser gesamt: 117721
davon Heute: 8
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 15   

03.11.10 09:42

175 Postings, 4052 Tage aspeadBuy - Kursziel von 82,00 Euro

03.11.10 13:45

150 Postings, 5376 Tage lindsayFundamentale Bewertung von Dräger

"Außerdem kommt es zu einer neuen Aktiengewichtung, die den Gewinn je Aktie modifiziert." steht in dem Bericht von 4investor. Seit diesem Jahr sind auch Stämme kotiert. Diese notieren deutlich billiger. Ich würde gerne mal das Verhältnis Marktkapitalisierung zu Umsatz berechnen. Hat jemand dazu Zahlen?
Vielen Dank und viele Grüße vom Lindsay  

03.11.10 14:15

564 Postings, 3975 Tage diogenes10@ lindsay

also andere Angaben als die üblicherweise Verfügbaren bei ariva oder dab kann ich auch nicht beisteuern. Aber eine Frage: Das mit der 'neuen Aktiengewichtung' liegt mir auch etwas schräg im Magen. Was bedeutet solch eine Maßnahme? Und was könnte sie speziell für morgen für die Vorzugsaktie bedeuten?
Danke auch!  

04.11.10 16:47

564 Postings, 3975 Tage diogenes10die Bemühungen von aspead

sind ja sehr löblich (in den anderen Foren) aber was hilfts wenn es keiner liest... ist ja sonst keiner mehr hier... alles so still hier... sind alle wohl schwer beschäftigt mit "sell on good news" - und wie immer alle gleichzeitig.  

04.11.10 19:50

3884 Postings, 3958 Tage 2141andreasDrägerwerk

das gefällt mir:

 Die WestLB hat Drägerwerk  nach Quartalszahlen auf 'Add' mit einem Kursziel von 73,50 Euro belassen. Hauptsächlich aufgrund der guten Entwicklung in der Medizin-Sparte habe der Konzern die Markterwartungen übertroffen, schrieb Analyst Oliver Kämmerer in einer Studie vom Donnerstag. Da die neue Unternehmensprognose einer langfristigen Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (EBIT) von mindestens zehn Prozent über seiner Schätzung liege, werde er seine Prognosen und das Kursziel überarbeiten./msx/chs/fat

halte die heutigen Kursabschläge für übertrieben.

Andreas

 

04.11.10 23:52

3884 Postings, 3958 Tage 2141andreasDrägerwerk

fundamental alles weiter i.O. Drägerwerk will schneller als der Markt wachsen, paßt doch.
Auch Charttechnisch gerade noch i.O.

Andreas  

05.11.10 14:34

564 Postings, 3975 Tage diogenes10sehe

ich auch so! Allerdings hadere ich jetzt etwas, das ich nicht vorgestern oder gestern ausgestiegen bin (wie die anderen "Berufsbroker" hier). Woran kann man denn zuvor abschätzen ob die guten Nachrichten einen Wert in den Keller treiben oder in den Himmel, wie jüngst bei Pfeiffer Vacuum - das Feuerwerk geht jetzt schon den dritten Tag? Will sagen, zumindest eine kleine Unterstützung durch die Q Zahlen hätte ich mir bei einem 'Nicht-Zockerwert' wie Dräger schon erwartet... gut es war nur noch eine Bestätigung der Vorabmeldungen aber das muß doch nicht gleich den Rückwärtsgang in dieser Form auslösen. Es gibt, im Verhältnis zu anderen Werten, hier nicht so viele Anteilsscheine im Streubesitz.  

07.11.10 12:00

3884 Postings, 3958 Tage 2141andreas@diogenes

ich habe fast damit gerechnet das es nochmal abwärts geht, allerdings ist an der Börse nichts sicher, und deswg habe ich die Aktie gehalten. Da ich mit meiner aktuellen Anlagestrategie Risiko streuen Anlage ca. 1300 Euro pro Aktie auch nicht zu sehr von einzelnen Werten abhängig bin, bleibt die Aktie solange sie im Aufwärtstrend ist im Depot.

Obwohl auch ich viel trade, bin ich nach wie vor der Meinung das die Ordergeb. die Performance sehr weit drücken.

Andreas

 

08.11.10 11:20

564 Postings, 3975 Tage diogenes10@ andreas

Nun das hört sich sehr diszipliniert an - mit den lediglich 1300 ? je Aktie. Legst Du Dich einmal zu einem Einstiegskurs fest? Kaufst Du ggf. nach? Bei nur 1300 ? je Wert muß man sehr viel Geduld haben um bis zu einem lohnenden Nominalbetrag als Gewinn zu kommen... insbesondere wenn man die 'Fahrt mach unten' auch erst mal mit einkalkuliert und aussitzen muß. Dann die leidige Frage des richtigen Ausstiegs, also die Frage nach dem Spatz in der Hand oder der Taube auf dem Dach. Aber vielleicht ist es, mit geschulter Gelassenheit, doch entspannender als sich diesem täglichen Wechselbad der Entscheidungsfindung auszuliefern?

Ich weiß das was jetzt kommt macht man eigentlich nicht und ich würde Lügen wenn ich diesen Hinweis als uneigennützig titulieren würde aber dennoch... ist zwar kein Beispiel für Deine Strategie aber für den relativ geringen Einsatz von 1300 ? vielleicht doch für ein schnellen "Wochenendtaler" geeignet? Schau mal nach was da gerade bei Solarvalue abgeht... aber wie gesagt ich möchtz mich nicht pusher verstanden wissen, also völlig frei von jedlicher Empfehlung! (Muß dazusagen, daß ich bei diesem Wert schon länger drin war, mit wenig Einsatz auf genau das hoffend was gerade passiert)

diogenes  

08.11.10 16:39

59 Postings, 3957 Tage esackbauerUnicredit Research

von heute 14:31:

"..Drägerwerk habe mit den Zahlen zum dritten Quartal den Erwartungen der  UniCredit Research-Analysten entsprochen. Den 16-prozentigen Rückgang  des Aktienkurses seit Bekanntgabe der Vorgabe am 13. Oktober halte man  für übertrieben. Dies gelte insbesondere angesichts der Quartalszahlen,  welche keine Hinweise auf eine Verschlechterung der operativen Lage  enthalten würden..."

Deckt sich mit meiner Einschätzung!

 

08.11.10 20:17

3884 Postings, 3958 Tage 2141andreas@esackbauer

Kursziel nicht vergessen: 72 Euro (das von UniCredit)

Andras

 

15.11.10 10:13

41 Postings, 4125 Tage Massari.........

Drägerwerk sollte nun Boden gefunden haben und wieder nach oben gehen.
Fundamentaldaten sehen ja brächtig aus, Charttechnisch gesehen ist jetzt auch wieder portenzial nach oben da.

Der TDAX sollte ebenfalls Charttechnisch seinen Boden gefunden haben.

Sollten die Konsolidierung im DAX vollendet sein und der Gesamtmarkt wieder grüne vorzeichen gibt, wird Dräger ordentlich steige.

 

.... schau mer mal.

 

16.11.10 21:28

3884 Postings, 3958 Tage 2141andreasDrägerwerk

ich persönlich rechne ja damit das Drägerwerk nächstes Jahr stärker wächst als das, dass Management ankündigt. Aber anscheinend nimmt das der Markt nicht so wahr. Die kennzahlen von Q3 lassen meines erachtens nicht erkennen das die Geschäfte schlechter laufen.

Andreas

 

19.11.10 22:58

3884 Postings, 3958 Tage 2141andreasDrägerwerk - wo geht es hin?

Kurs: -- - --
Chart
 
Andreas
 

20.11.10 17:39

3884 Postings, 3958 Tage 2141andreasDrägerwerk

sehr interessant (-:

In Erwägung dieser Fakten lautet das Rating der Analysten von Close Brothers Seydler Research für die Vorzugsaktie von Drägerwerk unverändert "sell" - Kursziel 59 Euro

das ist meines Wissens die niedriegste Analystenschätzung, und sogar da liegen wir noch drunter . . .

Andreas

 

25.11.10 14:58

564 Postings, 3975 Tage diogenes10was

ist nun hier wieder los? Weltuntergang? Kann keinerlei Ursachen für den Kurssturz finden. :-o  

25.11.10 15:22

1071 Postings, 4125 Tage leeroy.kincaiddrägerwerk ist eben im abwärtstrend

da kommt es ab und an zu ausbrüchen nach unten ;-)

unterstützungen vorraus. bereich 55 eur. unteres tagesbollinger, 200tage linie und horizontaler support der verlaufshochs bis august.  

25.11.10 15:32

564 Postings, 3975 Tage diogenes10Ahha

im Abwärtstrend... das ist so noch gar nicht aufgefallen.  

25.11.10 15:41

1071 Postings, 4125 Tage leeroy.kincaidja so nennt sich das

wenns immer tiefere tiefs und niedrigere hochs gibt und die 38 tage linie fällt ;-)  

25.11.10 16:20

564 Postings, 3975 Tage diogenes10hat sich

Drägerwerk irgendwas zu Schulden kommen lassen weshalb die Aktie in diesen Abwärtstrend gekommen ist oder liegt es eher an den Mathematikübungen der 'Markteilnehmer'?  

25.11.10 17:03

19 Postings, 4341 Tage Moskito123- 5 % ohne Nachrichten???

hallo, weiß jemand, was hier los sein könnte? Finde keine Nachrichten und mal eben minus 5 %???

Grüße

Moskito

 

25.11.10 17:53

1045 Postings, 5582 Tage Werder15 % ohne Grund ?

den vergangenen Handelstagen kamen die Kurse der Drägerwerk Aktie weiter zurück und nähern sich damit verdächtig der Unterstützung um 55,55 Euro. Diese Marke stellt vor allem mittelfristig eine wichtige Zone dar, die aus Sicht der Bullen möglichst gehalten werden sollte. So würde ein Unterschreiten dessen eine Schulter-Kopf-Schulter Formation vollenden, aus der heraus sich ein rechnerisches Kursziel im Bereich von 45,15 Euro ableiten ließe. Dazu ist die Formationshöhe an das Ausbruchsniveau nach unten hin abzutragen.

Gleichzeitig mit einem solchen Rückfall würde auch das mittelfristige Kaufsignal, welches sich Anfang August mit dem Ausbruch über 55,55 Euro und damit aus der vorangegangenen mehrmonatigen Schiebezone zeigte, wieder negiert werden. Die untere Unterstützung dieser alten neutralen Handelsspanne liegt bei 43,36 Euro.

Charttechnischer Ausblick: Das lediglich verhaltene Kaufinteresse im Unterstützungsbereich um 55,55 Euro mahnt derzeit durchaus zur Vorsicht. Der Trend ist kurzfristig immer noch abwärts gerichtet und fällt nun auch dieses Kursniveau, könnte es in den Folgewochen bis auf 43,36 Euro abwärts gehen.

Setzen sich die Bullen aber durch und es gelingt ein Ausbruch über 60,30 Euro per Tagesschluss, dürfte weiteres Kapital in die Aktie von Drägerwerk fließen. Dieses sollte dann Kursgewinne bis auf 68,96 Euro mit sich bringen können.
-----------
greetz
Werder1

26.11.10 16:15

564 Postings, 3975 Tage diogenes10schon eigenartig

da lassen die Zahlenakrobatiker mal wieder ihre Bänder, Kerzen und Unterstützungszonen sprechen, mit denen sie uns erzählen wollen wie schlimm es um die Aktie von Drägerwerk (die sind heut' mal an der Reihe) und was macht die Aktie... sie spring förmlich nach oben.

Es lohnt wirklich einmal den Zeitpunkt der Veröffentlichung der heutigen Meldung von "Chart und Rat" mit dem Kursverlauf zu vergleichen.

Never trust a stranger!  

26.11.10 18:48

564 Postings, 3975 Tage diogenes10wo

ich bin ist vorn.
;-)  

06.12.10 09:28

10991 Postings, 7349 Tage andyybei 50 - 51 würde ich Drägerwerk kaufen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 15   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln