Reparationszahlungen Deutschland an Griechenland ?

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 16.06.15 15:17
eröffnet am: 16.03.15 15:55 von: Gilbertus Anzahl Beiträge: 132
neuester Beitrag: 16.06.15 15:17 von: Gilbertus Leser gesamt: 12585
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   

16.03.15 15:55
3

3516 Postings, 7181 Tage GilbertusReparationszahlungen Deutschland an Griechenland ?

Reparationszahlungen Deutschland an Griechenland ?

Ist doch völkerrechtlich ganz klar berechtigt 42.86% 
Ist nicht berechtigt, weil längst verjährt 57.14% 

16.03.15 15:59
1

3516 Postings, 7181 Tage GilbertusLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.03.15 14:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt - Bitte immer Verlinkungen zum Text angeben.

 

 

16.03.15 16:00
3

35553 Postings, 4732 Tage DacapoZahlen macht Frieden

auch die Höhe von über 330 Milliarden ist berechtigt
Man kann nicht in ein Land eimarschieren u.Tausende von Menschen umbringen  

16.03.15 23:00
3

3516 Postings, 7181 Tage GilbertusIsrael & Giechenland ?

Ich weiss dass Griechenland im Kriege unter den Nazis sehr viel erleiden musste, da könnte man ihm auch eine Entschädigung, ein Bruchteil jener x-hunderten von Milliarden an Israel, doch sicher auch endlich zukommen lassen. Die vielen getöteten griechische Menschen,  vor allem die vielen Zivilisten-Menschen lassen sich ja nicht mit Geld einfach abgelten, aber eine solche kleine Geste würden beiden Ländern jetzt sicher sehr gut tun, wesentlich auch zur Entspannung beitragen.

Griechenland könnte sich ja dann damit einem Teil seiner EU-Schulden entledigen, was auch wiederum am meisten Deutschland zu gute käme.

Was meint denn Ihr dazu ?

embarassd


-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

17.03.15 02:07
1

5271 Postings, 3483 Tage Manaservhallo gilbertus

danke für das erstellen des threads.dieses thema griechenland-juden worde kurz bei ..hart aber fair angerissen.. -ich denke den griechen in ihrer not ist es gestattet zu ..fordern..  aber ich denke hier laufen alle nur noch geschichtsopfer herum...

..man muss in der geschichte ja bis zum 1weltkrieg zurückblicken.. und wie er beendet wurde..- ferdinand foch sprach von einem 20jährigem frieden nach dem 1wk und der deutsche generalstab war der auffassung man könne den westen en franzosen überlassen-sich hinter die elbe zurückziehen-frieden schliessen und polen niederringen...

...nun mal der gedanke was es bedeutet hätte deutschland gleich als nachbar des neuen sowjetrussland...hitler und stalin hätte es nie  dieser position gegeben.... wo stünde deutschland im osten? un wann wär der neue krieg mit frankreich gekommen...

und zum fall griechenland it meine meinung immer noch das man sie in abhängigkeit halten will....mal schaun wo die reichen griechen hier geld so 2007-9 hingeschickt haben...britannien dürfte eine adresse sein  

17.03.15 18:20
1

3516 Postings, 7181 Tage GilbertusGriechenlands Budget !

Jetzt noch ein wenig mehr Einnahmen, dann ist Griechenlands Budget endlich ausgeglichen oder gar im schwarzen Bereich, einem ÜBERSCHUSS.

Eine gute Geste von Deutschland könnte hier viel "böses Blut" aus der Vergangenheit und Gegenwart leicht glätten.

Ich hoffe jetzt, beide Seiten geben sich einen "kleinen Ruck".

cool

Quelle;

http://de.statista.com/infografik/3316/...aatsausgaben-griechenlands/

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

17.03.15 18:27
2

3516 Postings, 7181 Tage GilbertusReparationszahlungen an Griechenland

Athen kann auf Entschädigung für Nazi-Gräueltaten hoffen

Athen ruft nach Reparationen, Berlin blockt noch ab: Doch Politiker von SPD und Grünen drängen darauf, Griechenland für die Folgen der Nazi-Besatzung zu entschädigen. Gerät die Regierung ins Wanken ?

Quelle;

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...ffen/11514350.html

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

17.03.15 18:47
1

6729 Postings, 4383 Tage steven-blnJa, Gilbertus, irgendwie ist Deine Frage schwer

zu beantworten.
Rein rechtlich würde ich auch sagen, dass Reparationszahlungen verjährt wären. Man kann aber schwerlich Tote mit Geld aufwiegen. Aber Geld kann natürlich denen helfen, die durch den Tod der Ermordeten besonders gelitten haben. Aus humanitären Gründen sollte man einen Ausgleich versuchen zu vermitteln. Da ich aber eher denke, dass dies auf staatsrechtlicher Ebene schwer vermittelbar ist, finde ich private Initiativen irgendwie gut, so wie die hier:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/...utsches-paar-zahlt-a-1024028.html  

17.03.15 18:54
1

129861 Postings, 6384 Tage kiiwiiDie Frage der Reparationszahlungen ist in den 2+4

-Verträgene abschließend geregelt.

Ob die Rückzahlung einer Zwangsanleihe darunter fällt, ist strittig. Zwangsanleihen wurden seinerzeit nicht nur Griechenland, sondern auch anderen Ländern von den Nazis aufgedrückt.  
Götz Alys Buch "Hitlers Volksstaat. Raub, Rassenkrieg und nationaler Sozialismus" weiß dazu mehr.  

17.03.15 18:55
1

5252 Postings, 3983 Tage sabaDie griechische Schuldenlegende

Die Forderungen sind an den Haaren herbeigezogen anhand einer desolaten Archivierung in Athen.Da werden so um die 470 Millionen Reichsmark in den Raum gestellt.Dieser Betrag ist umstritten,da im Gegenzug deutsche Lebensmitteleinfuhren und Gold zur Stützung der Drachme erfolgte; deutsche Passiva und Aktiva sind zudem offenbar nicht korrekt verbucht worden.

Und dann btw; die in Griechenland deportierten Juden hatten teilweise nicht unerhebliches Immobilienvermögen, welches sich die Griechen einfach unter den Nagel gerissen haben. Sind dafür jemals Entschädigungen gezahlt worden?


Also Herr Gysi, mal schön den Ball flach halten. Wenn es ums Verteilen von Geld geht,was einem nicht gehört, da sind die Linken immer schnell dabei.      

17.03.15 18:57

255 Postings, 2277 Tage sackpfeife_2.0Man sollte die Griechen auf

den Rechtsweg verweisen.. umgekehrt würden sie's ebenso machen..

:)  

17.03.15 18:58
3

53524 Postings, 5571 Tage RadelfanDie Rückzahlung der Zwangsanleihe halte ich

für gerechtfertigt. Sie sollte aber jetzt nicht mit der Schuldenmisere in einen Topf geworfen werden.

Wie allerdings in einem Abkommen (4+2), an dem GR nicht teilgenommen hat, evtl. Forderungen an die Nachfolger des Deutschen Reiches endgültig erledigt sein sollen, will sich mir nicht so recht erschließen.
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

17.03.15 19:02
2

12570 Postings, 6361 Tage EichiEs geht weder um die Verjährung noch

um das Völkerrecht sondern um ein Staatsrecht.

Die BRD ist nicht das Deutsche Reich und auch kein Nachfolgestaat, sie besitzt deshalb keinen Friedensvertrag, weil sie keinen Krieg führte. Die Alliierten können nur mit dem Deutschen Reich einen Friedensvertrag schließen.
-----------
Eichi ist Consul des Justitia Ordens der United Global Royal Church

17.03.15 19:04

129861 Postings, 6384 Tage kiiwiiDas macht nichts. Ist aber so. Die "4" waren die

vier Siegermächte, die sich bis zum Abschluß des 2+4 Vertrages Hoheitsrechte über Deutschland als Ganzes vorgehalten hatten.  Und sie haben somit den Vertrag nicht nur "mit", sondern im Rahmen der Entlassung "Deutschlands als Ganzes" in die volle Souveränität auch "für" Deutschland unterschrieben. Wenn Griechenland also reparationsmäßig etwas will, könnte es sich ja an die vier Siegermächte wenden und fragen, warum sie das so beschlossen und unterzeichnet haben.  

17.03.15 19:04

6729 Postings, 4383 Tage steven-blnLeider bin ich in den historischen Detailfragen

nicht kompetent, und kann deshalb nicht bestätigen, ob und wie Griechenland durch Zahlungen an Nazideutschland so finanziell herunter gewirtschaftet wurde, dass dies in Folge zur heutigen Situation geführt hat.
Das glaube ich eher nicht, denn die moderne Verschuldung ist etwas, was in großen Teilen durch andere Vorgänge entstanden ist, als eine historische finanzielle Last.  

17.03.15 19:05

129861 Postings, 6384 Tage kiiwii14 für 12

17.03.15 19:07

129861 Postings, 6384 Tage kiiwii13 - doch, die BRD bzw D ist völkerrechtlich der

Nachfolgestaat des Deutschen Reiches.  Das Deutsche Reich ist juristisch "untergegangen", existiert also nicht mehr.  

17.03.15 19:08

255 Postings, 2277 Tage sackpfeife_2.0Liebe Griechinnen und Griechen !

Verklagt uns doch !


:))  

17.03.15 19:09
2

5252 Postings, 3983 Tage sabaUm bei den Anleihen zu bleiben

da sollten wir dann auch mal über die Anleihe des bayerischen Königs sprechen, die Griechenland kurz nach der Staatsgründung 1846 erhalten hat. Diese wurde nach kurzer Zeit nicht mehr bedient und nie zurück gezahlt.

Was mag der saubere Herr Fuckyouvakis, oder wie der heißt, dazu sagen?



 

17.03.15 19:16

6729 Postings, 4383 Tage steven-blnHahhaa, der bayerische König hat das Geld eher

dringend wo anders gebraucht. Ich glaube eher, als die Griechen gesehen haben, was der bayerische König in Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Linderhof gebaut hat, da haben sie sich gedacht, das Geld behalten wir denn wir benötigen es für den Wiederaufbau der Akropolis und des Hephaistos Tempels auf der Agora.  

17.03.15 19:17
2

129861 Postings, 6384 Tage kiiwiidas war doch erst der Ludwig II

17.03.15 19:17

255 Postings, 2277 Tage sackpfeife_2.0Und, liebe Griechinnen und Griechen,

wenn Ihr mich nun fragtet, ob ich gerne in Eurem schönen Lande meinen Urlaub verbringen möchte,

so möchte ich als Antwort darauf meine rechte Hand erheben, sie um 90 Grad drehen, die Finger zur Faust ballen, davon jedoch den mittleren Finger stehen lassen..

:))  

17.03.15 19:19

129861 Postings, 6384 Tage kiiwiiund dem (Ludwig II.) hat Bismarck Kohle geschenkt

aus dem geklauten Welfenfonds... des ham die Welfen auch nie wieder gesehen...
Drum pinkeln se ja gerne mal an öffentliche Gebäude...  

17.03.15 19:20

5252 Postings, 3983 Tage saba#21 da hat #20 in Geschichte wohl gepennt

thx für den Hinweis!  

17.03.15 19:21
1

129861 Postings, 6384 Tage kiiwii...aber klar machen wir da Urlaub...

denn Griechenland ist ein schönes Land, also warum in die Türkei fahren ?  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln