finanzen.net

Panne an der NYSE - Absturz von Knight Capital

Seite 2 von 9
neuester Beitrag: 08.09.13 17:02
eröffnet am: 02.08.12 17:21 von: butzerle Anzahl Beiträge: 202
neuester Beitrag: 08.09.13 17:02 von: TschungTsch. Leser gesamt: 33688
davon Heute: 4
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

02.08.12 21:43
3

12034 Postings, 3405 Tage RudiniDie Knight-Aktie hat 75% innerhalb von 2 Tagen

verloren.

Meiner Meinung nach ist hier derzeit viel Panik im Spiel. Wenn sich das Ganze wieder beruhigt, könnte es einen schönen Rebound geben. Auf der anderen Seite muss man auch mit einem Totalverlust rechnen. Ist halt ein Zock. Sieg oder Blut am Schuh, wie man so schön sagt.

RT: 2,68 USD  

02.08.12 22:05
1

3142 Postings, 3404 Tage Marvin151,95

nachbörslich.....da wird jetzt gespielt  

02.08.12 22:05

6664 Postings, 4206 Tage butzerleNachbörslicher Handel katastrophal

1,92 nun....

Muss irgendeine scheussliche Meldung draussen sein  

02.08.12 22:07
1

1624 Postings, 4951 Tage CanonWas denn nun los,

Im AFTER HOURS trading nicht mal mehr 1,90$



16:05:06

1.88

1,000



16:05:05

1.88

100



16:05:05

1.88

500



16:05:05

1.88

200



16:05:05

1.87

1,000



16:05:05

1.90

1,000



16:05:04

1.90

400



16:05:04

1.90

500



16:05:03

1.90

1,000



16:05:03

1.90

3,880
-----------
`:´  "Gentleman-Spekulant"  `:´

02.08.12 22:09

6664 Postings, 4206 Tage butzerleein wenig erholt nun auf 2,09

aber immerhin 2 Millionen Aktien selbst jetzt schon gehandelt...

Man fragt sich nur, wenn es keine News gibt, wer verkauft denn nachbörslich so weit unter dem Tagestief, gerade 5 Minuten nach Handelsschluss. Schon alles sehr seltsam.

Mit meinem Kauf heute nachmittag war ich zumindest definitiv zu früh dabei  

02.08.12 22:12
2

12034 Postings, 3405 Tage RudiniAuf jeden Fall mal wieder richtig Nervenkitzel!

Ich hoffe, wir werden am Ende auch dafür belohnt...

RT: 2,19 USD  

02.08.12 22:16
2

3 Postings, 2899 Tage tosslerdie Anleger werden auf der long seite noch eine...

gewisse Panik haben. Es wird nun langsam klar wie schlimm dei Sache ausgehen kann. Da werden meiner Ansicht nach ein paar Pakete geschmissen. Und das werden auch größere Depots machen. Dazu werden auch noch Kunden ihre Konten sichern. Eine 2. Global will keiner haben  

02.08.12 22:27
1

6664 Postings, 4206 Tage butzerlewchtig ist vor allem

dass die wichtigen Retailbroker auch alle weiter ihre Trades über Knight als MM abgeben. Ihren 15% Anteil werden sie kaum halten können.

Außerdem wird ein Kapitalbedarf von 600 Millionen Dollar nun berichtet. Am besten wäre ein Komplettverkauf, aber so was dauert eben ein paar Wochen - und der Bedarf ist wohl recht massiv, schnell an frisches Kapital zu gelangen.

Eine Kapitalerhöhung ist wohl ausser Reichweite. Bei der derzeitigen MK von 250 Millionen werden die kaum die 600 Millionen einsammeln. Wenn Vanguard bislang 5-6% an Knight hielt und derzeit über ihre Beteiligungsfirma nicht mehr Deals abwickeln will, sagt das schon alles. Denke mal, Vanguard hat heute zb. seinen kompletten Anteil abgewickelt  

02.08.12 22:32
1

3 Postings, 2899 Tage tosslerdie Unsicherheit wird noch mehr von NITE abschreck

02.08.12 22:54
1

6664 Postings, 4206 Tage butzerleDer Autor hier sieht schwarz

http://www.minyanville.com/business-news/markets/...ls&from=yahoo

und sieht knight auf dem Weg wie Lehman oder MF Global, das Vertrauen sei irreparabel zerstört.  

03.08.12 00:31
1

6664 Postings, 4206 Tage butzerlenoch mal letzte Neuigkeiten

Nachbörslicher Einbruch wohl von Fox News verursacht. Die meldeten, der CEO würde Chapter 11 erwägen

http://www.chicagotribune.com/business/breaking/...02,0,1196071.story

Und zuletzt geht es wieder aufwärts, weil Bloomberg Insider zitiert, Knight Capital habe Goldman und eine Anwaltskanzlei eingeschaltet zwecks Übernahmeregulierung und die Bücher für Interessenten geöffnet

http://www.bloomberg.com/news/2012-08-02/...fter-loss.html?cmpid=yhoo


Dennoch, weiterhin nachbörslich noch immer zweistellige Prozentzahlen unter dem Schlusskurs  

03.08.12 03:36
6

Clubmitglied, 33506 Postings, 4548 Tage TerasKCG seit Ende Mai auf dem Radar:

Die Reg. Shares DL -,01 der KNIGHT Capital Group Inc.  (Symbol: KCG; WKN: A0ET45; ISIN: US4990051066)  habe ich erst seit Ende MAI auf dem Radar, und zwar genau ab DIESEM Artikel:

Wed May 23, 2012 9:54pm EDT
KNIGHT Capital hit by Facebook loss, wants NASDAQ to pay
By John McCRANK and Ashutosh PANDEY:

"(Reuters) - Electronic trader KNIGHT Capital Group said it suffered a pre-tax loss of
$30 million to $35 million on the botched Nasdaq trading debut of social media giant FACEBOOK and is demanding the exchange compensate that amount.

The loss, which KNIGHT said will be recorded in its second-quarter results, was due to numerous problems related to the Facebook initial public offering.  A technical glitch delayed Facebook's market debut by half an hour on Friday and many orders were delayed subsequently, costing some investors and traders big losses as the stock price dropped after an initial gain.

The KNIGHT announcement may be a sign of things to come as other traders and investors tally up any losses from the trading problems.  Already, NASDAQ is facing
a lawsuit - seeking class action status - from an investor claiming the exchange was negligent in handling Facebook orders.  

KNIGHT said in a regulatory filing on Wednesday it is considering all legal remedies available.

While regulations limit NASDAQ's liability regarding client losses from certain trading issues to $3 million a month, firms will be looking to prove that the actions of the exchange during the IPO opening fall outside limits, said a source with knowledge of KNIGHT's situation"...

SOURCE / LINK / QUELLE  dieses Ausschnitts und des Weiterlesens dann HIER:
http://www.reuters.com/article/2012/05/24/...ok-idUSBRE84M1IK20120524

Es ist mir völlig unverständlich, wie man sich nach einem solchen FREMD-verursachten Schaden dann noch einen durch fehlerhafte Hi-Freq-Algos EIGEN-verschuldet vielfach HÖHEREN Schaden aufhalsen kann, bevor der FREMD-verursachte Schaden überhaupt REGULIERT ist...  

03.08.12 04:28
1

618 Postings, 3615 Tage Bubblebobble9.11Dark Knight

Teil 2 hihi seltsamer Zufall...

und Goldman Sachs auch wieder dabei (wenn nur indirekt)

achja alles Verschwörungstheorien...

 

03.08.12 04:30
1

1873 Postings, 3531 Tage zend11Am besten Finger weg

--Several financial firms have stopped trading with Knight Capital or limited trading activity with the firm

--Knight shares plunged 63% Thursday

--"It's conservative clients staying away," says Aite Group co-founder


(Adds information on trading firms throughout.)


  By Liz Moyer and Brett Philbin

TD Ameritrade Holding Corp. (AMTD), E*Trade Financial Corp. (ETFC) and Vanguard Group Inc. are among the financial institutions that have stopped trading with Knight Capital Group Inc. (KCG), while several banks limited their trades with the company, one day after a glitch cost it $440 million and raised fresh questions about the reliability of highly automated equity trading.

Knight Capital shares plunged 63% to $2.58 a share Thursday after the firm announced the cost of the glitch and admitted it was exploring ways to secure outside financing or potential deals. The stock continued falling after hours, sliding another 18% to $2.12.

The trading trouble was blamed on a software issue at Knight that caused wild price swings in dozens of stocks Wednesday. Knight is one of the biggest actors in the U.S. markets, particularly among the firms that handle orders from retail investors.

Knight is one of a half-dozen firms that dominate trading of retail orders, a business called wholesale market-making.

Its competitors in wholesaling include Citigroup Inc. (C), Citadel LLC, UBS AG (UBS, UBSN.VX) and E*Trade Financial. Goldman Sachs Group Inc. (GS), Cantor Fitzgerald & Co. and hedge fund Two Sigma also have been trying to break in.

Citadel experienced a big surge in its order volume on Wednesday after Knight asked trading firms to route their orders elsewhere, according to a person familiar with the situation. Citadel typically executes 20% of U.S. equity options volume and 10% of U.S. equity volume.

The decision by firms not to trade through Knight Thursday indicates a concern for the firm's stability, said Sang Lee, a co-founder of consulting firm Aite Group. Trades sent through Knight would settle in three days, potentially leaving them hanging over the weekend. "It's conservative clients staying away," Mr. Lee said.

Meanwhile, Citigroup and J.P. Morgan Chase & Co. (JPM) were among the banks that limited their trades with Knight Thursday, at the request of Knight, according to people familiar with the matter.

One market participant familiar with Knight's order flow at a U.S. exchange said volumes from Knight were only slightly below average, and it appeared to be Knight largely trading its own positions, rather than customer orders.

In a statement Thursday, Knight said its broker-dealer subsidiaries are in compliance with requirements to hold capital.

TD Ameritrade said Thursday it decided not to route customer orders through Knight Capital and was testing its systems after Wednesday's glitch, a company spokeswoman said. The Omaha, Neb., online brokerage will route orders to Knight in the future though, as long as the company remains "in good standing" with the equities exchanges, she said.

TD Ameritrade routed approximately 4% of its total customer orders to Knight Capital as of June 30, according to a regulatory filing.

E*Trade also wasn't routing customer orders through Knight and will be assessing the situation on a daily basis, according to a person familiar with the situation. A regulatory filing showed the firm sent 14% of its NYSE-listed trades through Knight.

A spokesman for Vanguard Group, the country's largest mutual-fund company, said the firm is rerouting trades through other vendors "given the issues" at Knight Capital.

In a June 30 regulatory filing, Vanguard disclosed it sent 26% of trades in NYSE Euronext-listed securities through Knight Capital Americas, and 24% of trades of Nasdaq-listed securities through Knight as of the end of the second quarter.

Privately held Scottrade Inc. said it also isn't "utilizing Knight for equity execution services," according to a spokeswoman.

Scottrade sent 30% of its trades in NYSE-listed securities and 37% of its trades in Nasdaq securities through Knight as of the end of June, according to a regulatory filing.

Sterne Agee & Leach Inc. also is routing its trades away from Knight, a spokeswoman confirmed Thursday.

The Birmingham, Ala., brokerage, with 140,000 customers in 50 states, said it used to route through Knight but was now routing elsewhere. Sterne routed 84% of trades of securities listed on NYSE through Knight Capital Americas as of the end of the second quarter, according to a filing. It routed another 7% through Knight Direct EMS, an electronic-trading system.

In trading securities listed on Nasdaq OMX, Sterne routed 77% through Knight Capital Americas as of the end of June, and 12% through Knight Direct EMS, according to the filing.

Sterne said it didn't have any exposure at Knight Wednesday.

It is relatively easy for firms to reprogram their computers to change the routing to other trading firms, Mr. Lee from Aite Group said.

Earlier Thursday, J.J. Kinahan, TD Ameritrade's chief derivatives strategist, said the company was "monitoring the situation," adding that this latest technology issue suggests "we [as an industry] couldn't have generated more bad public-relations events in the last six months had we set out to do so."

A series of tumultuous market events, including BATS Global Markets Inc.'s botched initial public offering, Facebook Inc.'s (FB) chaotic market debut and Knight's software problems have severely damaged a fragile retail investor psyche so far this year.


-Kirsten Grind and Alexandra Scaggs contributed to this article.

Write to Liz Moyer at liz.moyer@dowjones.com and Brett Philbin at Brett.Philbin@dowjones.com


Subscribe to WSJ: http://online.wsj.com?mod=djnwires

(END) Dow Jones Newswires

August 02, 2012 17:55 ET (21:55 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.  

03.08.12 04:30
4

Clubmitglied, 33506 Postings, 4548 Tage Teras"Auf das CHAOS folgt der ABSTURZ":

02.08.2012, 20:18 Uhr
Auf das Chaos folgt der Absturz

"New York - Probleme mit einer neuen Software bei KNIGHT Capital haben nicht nur die Wall Street in Chaos gestürzt, sondern den Finanzdienstleister binnen kurzer Zeit auch 440 Millionen Dollar gekostet. Die Ankündigung von KNIGHT Capital, deshalb einen Kredit aufnehmen zu müssen, schickte den Aktienkurs am Donnerstag in den Keller.

Die Papiere des Unternehmens verbilligten sich um fast 50 Prozent auf 3,49 Dollar [später noch tiefer].  Nach Informationen des Fernsehsenders FOX Business Network wurde KNIGHT Capital wegen seines Finanzbedarfs bei der Bank JPMorgan CHASE vorstellig.  Die Bank lehnte eine Stellungnahme ab.

Wegen Schwierigkeiten mit der am Dienstagabend installierten Software gab es am Mittwoch an der New York Stock Exchange über Minuten hinweg extrem hohe Umsätze und heftige Preisschwankungen bei zahlreichen Aktien. Der normale Handel war zeitweise gestört, einige Papiere wurden ausgesetzt. Die Ursache war zunächst unklar, dann aber räumte der Finanzdienstleister KNIGHT Capital Probleme bei seinen computergestützten Systemen ein.

"Es war bizarr", sagte Stephen MASSOCCA vom Handelshaus Wedbush Morgan. "Es ging drunter und drüber." Die Ursache war zunächst unklar, dann aber räumte KNIGHT Capital Probleme bei seinen computergestützten Systemen ein.

Damit stehen erneut technische Probleme an den Börsen im Blickpunkt: Im Mai hatte es gravierende Pannen im Handelssystem der NASDAQ beim Börsengang von Facebook gegeben. Das hatte den beteiligten Firmen Millionen-Verluste eingebrockt.
Die Nasdaq streitet derzeit mit ihnen über den Schadenersatz.

Der Börsengang der drittgrößten US-Börse BATS Global Markets Ende März endete mit einem kompletten Fiasko, als die Aktien auf dem Handelssystem der BATS binnen Minuten von 16 Dollar auf unter einen Cent rauschten. Ursache war eine neue Software. BATS machte die irrtümlichen Handelsgeschäfte des Tages rückgängig - und seinen eigenen Börsengang gleich dazu. Schon davor hatte es Kritik gegeben an den immer schnelleren Börsengeschäften über Computersysteme"...

SOURCE / LINK / QUELLE  dieses Ausschnitts und des Weiterlesens dann HIER:
http://www.handelsblatt.com/finanzen/...olgt-der-absturz/6956252.html  

03.08.12 07:36
1

1243 Postings, 3043 Tage onkel jamesChapter 11 ?

...würde mich nicht wundern, wenn heute Chapter 11 mitgeteilt wird !

Wo sollen die bitte schön mal eben 440 Mil. Dollar hernehmen ?

Weitere Spekulation, so wird gemeldet wäre ein Verkauf !
Nur wer kauft eine Bude, die negative Schlagzeilen rund um die Welt macht ?

Tippe heute zur Eröffnung in USA zwischen 1-1,2 Dollar, wenn überhaupt !  

03.08.12 07:54
1

12034 Postings, 3405 Tage RudiniSchaust Du in Bilanz!

http://secfilings.nasdaq.com/...=10-Q&RcvdDate=5/10/2012&pdf=

Zudem ist wohl die Aufnahme eines Kredites geplant, wobei man bei JP Morgan bereits vorstellig gewesen sein soll...

http://www.n-tv.de/wirtschaft/...l-braucht-Kredit-article6878876.html  

03.08.12 08:38
2

6664 Postings, 4206 Tage butzerlehier noch weitere Infos

http://www.bloomberg.com/news/2012-08-02/...oss-grows.html?cmpid=yhoo

Unter anderem interessant:

- Der 350 Millionen schwere Wandler kann aufgekündigt werden, wenn extreme Ereignisse, also auch Verkauf der Firma, eintreten

- Analysten vermuten, nach dem Crash und den 440 Millionen Verlust reicht die Kapitalbasis noch für ca. eine Woche. So lange hat Knight die Chance, sich zu verkaufen oder zerschlagen zu lassen

- Praktisch alle Broker haben derzeit ihr Geschäft mit Knight aufgekündigt, also der Cash Flow ist momentan auch wohl mehr oder weniger bei Null, laufende Kosten dürften weiter Druck ausübem

Die Luft ist in jedem Fall dünn für knight  

03.08.12 08:47
1

3142 Postings, 3404 Tage Marvin15normal hat

knight fertig.....aber short trau ich mich ebenfalls nicht auch wenn die Inso kommt und wir weit unter 1$ fallen.

da warte ich lieber auf eine Zockerposi im Bereich weit unter 2$  

03.08.12 09:29
2

6664 Postings, 4206 Tage butzerlemir gefällt der News Flow auch nicht mehr

erinnert mich ein wenig an MF Global, nach Bekanntwerdung der Schieflage wenden sich erst die Kunden ab und dann versiegt der Geldzustrom.

Bin mit 430 Euro Verlust wieder draußen. Nicht schön, aber sicher ist sicher. Gerade bei Finanzwerten, die wie eine Black Box implodieren können.

Natürlich können sie aber auch noch immer aufgekauft werden. Immerhin 120 Millionen Gewinn 2011 - gerade mal die aktuelle MK knapp doppelt so hoch. Aber genauso möglich ist es, dass erst nach Chapter 11 die Filetstücke dann versteigert werden  

03.08.12 10:07
1

17463 Postings, 4088 Tage M.Minninger#46

dito

Sehe hier eher  reichlich Abwärtspotenzial, brandgefährlich die Bude.  

03.08.12 10:21
2

6664 Postings, 4206 Tage butzerleSind ja schon alles Panikverkäufe

Aber: Wenn die wichtigen Kunden alle nicht mehr Knight vertrauen und sich anderen Market Makern zuwenden, wie soll Knight auf die Schnelle sowohl die nötige Liquidität erhalten und gleichzeitig sein Geschäft wie zuvor weiterführen?

Sind leider ein paar Fragen, auf die ich keine schlüssige Antwort habe. Assets und auch Marktrelevanz sind schon vorhanden, aber das ist mir alles wirklich nur noch zu sehr Black Box. Habe die Eigendynamik hier schlicht unterschätzt, dass von einem 440 Millionenloch ein Insolvenzszenario innerhalb einer Woche durchgespielt wird, ist mehr als ich gedacht habe.

Auch Moody & Ci ga´ben Lehman noch wenige Wochen vor dem Zusammenbruch ein Investment Grade Rating  

03.08.12 11:14
1

5253 Postings, 4262 Tage afrumanBin auch raus mit 300 Verlust :(

läßt mich nicht ruhig schlafen solange man dort nicht mehr weiß.
Werde aber sicher wieder einsteigen wenn man genaueres sagen kann.  

03.08.12 11:26
1

3142 Postings, 3404 Tage Marvin15habt aber

durchaus recht jetzt rauszugehen.........

Hier wird bestimmt noch Geld gemacht, aber greift nicht ins fallende Messer......wenns heute tatsächlich wieder um 50% fallen sollte dann werd ich mal eine Anfangsposi kaufen!.....aber das ist hier echt wie Lotto  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: iDonk, Maydorn, michelangelo321, Schackelstern

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81
NikolaA2P4A9
TUITUAG00
NIOA2N4PB
Allianz840400