PSI AG: Die Zahlen ( WKN: A0Z1JH )

Seite 5 von 34
neuester Beitrag: 27.03.21 17:58
eröffnet am: 10.09.09 11:50 von: Medialix Anzahl Beiträge: 841
neuester Beitrag: 27.03.21 17:58 von: TailorCobain Leser gesamt: 198699
davon Heute: 77
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 34   

28.07.11 14:37

38 Postings, 4002 Tage StamperlRe: in Line

Egal wie man es sieht, die vorgelegten Zahlen waren nicht berauschend.  Aber so ist es nun mal, wenn man alle viertel Jahre die Zahlen auf den Tisch legen muss. Q1 war top, Q2 leider nicht.  

An den Zukunftsaussichten wird dies wenig ändern. Die Energiewende kommt, und kommt nicht nur in Deutschland. Daher bleibe ich investiert.

Es wurden in den letzten Tagen große Stückzahlen umgesetzt. Wir wissen nicht warum verkauft wird, wichtig ist, dass Käufer da sind, die diese Mengen bereitwillig abnehmen.

Trotzdem fühle ich mich oberhalb der 20? einfach wohler!  

28.07.11 15:08

2028 Postings, 5036 Tage HephaVon wegen Insiderverkäufe sagen nichts

Die Zahlen sind miserabel und das wußte der Herr Schrimpf auch schon zu dem Zeitpunkt als er mal schnell etwas Paenuts verkonsumierte. Smart Grids ist bisher leider auch nur ein Thema mit viel heißer Luft - mal schaun, ob da PSI sich überhaupt am Markt durchsetzt, wenn das Geschäft in dem Bereich ins Rollen kommt.  

02.08.11 10:38

178 Postings, 4233 Tage MedialixPSI klassischer Smart Grid-Player

An den Zahlen kann ich nichts miserables erkennen. Lediglich der Konzerngewinn fiel wegen der latenten Steuern vorübergehend etwas schwach aus. Das ist aber nur ein temporäres Phänomen.

Dr. Schrimpf hat von 72k 10k abgegeben, was ich für nachvollziehbar halte.

Kein Kenner der Energiewirtschaft erwartet, dass die Investitionswelle der Energieunternehmen im Bereich  Smart-Grids schon 2011 voll anläuft. Die Unternehmen sind noch in der Planungsphase, sofern überhaupt schon die Rahmenbedingungen vorliegen. Deshalb rechne ich frühestens Ende 2012 mit ersten Umsätzen.  Bis dahin läuft das Geschäft eher auf Sparflamme, weshalb ich die PSI-Halbjahreszahlen absolut in Ordnung finde.

Die Gestaltung der Smart Grids wird ein Dauerthema sein, das viele Facetten und viele Unternehmen betrifft. Durch die Abschaltung der AKW´s ist PSI zeitlich wegen der Sicherung der Stromversorgung vorn dabei. Die komplette Netzinfrastruktur ist zu optimieren und neu zu gestalten.

PSI wird ein wichtiger Player sein, wenn das Geschäft ins Rollen kommt. Einerseits wird ein leichter Investitionsstau aufzulösen sein, andererseits kommen neue Technologien zum Einsatz, für die PSI aktuell investiert. Dass PSI plötzlich die Marktführerschaft für die Steuerung der Energienetze in Deutschland verliert, halte ich für eine rein theoretische Diskussion. Gerade die zunehmende Komplexität der Steuerung stellt für andere Unternehmen eine noch höhere Eintrittsbarriere dar. Für mich stellt sich lediglich die Frage, ob PSI noch als eigenständiges Unternehmen vom Boom profitieren wird. Tendenziell ja.

Fallende Kurse spielen Übernahmeinteressenten in die Hände. In den letzten Monaten wurde die Eigenständigkeit von PSI und das Zukunftspotential gespielt.

Für eine Erholung über 20 Euro sehe ich gute Chancen. Fundamental und strategisch läuft alles nach Plan.

 

02.08.11 19:42

2028 Postings, 5036 Tage Hepha@Medialix

Die Zahlen scheinen die Börse nicht zu überzeugen. Das geht ja im freien Fall weiter ...  

02.08.11 19:44

2028 Postings, 5036 Tage HephaDer Fukushima-Effekt

Der Fukushima-Effekt ist nun auch bei PSI voll aufgebraucht.  

02.08.11 20:25

38 Postings, 4002 Tage Stamperl@ Hepha

Für mich sind das rein synthetische Kurse. Hier wird die weltweit desaströse politische Lage genutzt, um den Einkauf günstig zu gestalten.
Vielleicht sollte man doch mal überlegen, Ministergehälter weltweit an den durchschnittlichen DAX-(Dow)-Vorstandsgehältern festzumachen - mehr Hirn würde der aktuellen politischen Elite sicher nicht schaden! Hat zwar jetzt direkt mit PSI nichts zu tun , musste aber mal gesagt werden.

Für mich steckt die Allianz, ggf. im Auftrag der Siemens AG, hinter der katastrophalen Kursentwicklung - schau dir mal den Schluss an! (rein meine Spekulation!)

Genauso verrückt wird es wieder hoch gehen und dann wieder runter bis...



wie schon geschrieben, bin ziemlich sauer - bleib aber dabei!!!  

02.08.11 20:41

2028 Postings, 5036 Tage Hepha@Stamperl

Die Allianz hat aufgestockt und soll Schuld am Kursverfall sein ;)

Der Kurs ist einfach zu hoch für eine AG ohne besondere Gewinndynamik. Das Ergebnis ist hinsichtlich des erreichten Kurses von über 20 Euro einfach eine Katastrophe gewesen und die Insiderverkäufe ließen Zeit genug für die Ahnung, dass die Zahlen nicht grade eine positive Überraschung abgeben würden. Nicht mal der Auftragseingang, d.h. die nahe Zukunft geben für eine weiter stark positive Zukunft eine besondere Sicherheit. Nun bleibt noch das Tech-Dax- und Übernahmegerede als erhoffter pusher übrig ...  

02.08.11 20:50

38 Postings, 4002 Tage Stamperl@Hepha

Nicht, dass sie aufgestockt hat, sondern wie! Die Allianz poltert ja nicht zum ersten Mal!

Sonst muss jeder selbst wissen, was ihm sein Investment wert ist und worauf er wert legt.

Die Insiderverkäufe halte ich nach wie vor für marginal. Hab selbst auch schon einige verkauft, obwohl ich grundsätzlich investiert bleibe.  

Ärgerlich nur, dass das ARP nicht mehr genutzt wird - für mich unverständlich, hat aber vielleicht auch seine Gründe!  

02.08.11 20:54

2028 Postings, 5036 Tage Hepha@Stamperl

Der KGV ist einer für ein Wachstumswert - ein Umsatz unter Vorjahresniveau erwartet man da nicht und bewertet einen solchen schon gleich gar nicht positiv.  

02.08.11 23:25

178 Postings, 4233 Tage Medialix@Hepha

"Die Zahlen scheinen der Börse nicht zu überzeugen. Das geht ja im freien Fall weiter......"

Wohl war. BMW legt Rekordergebnisse hin und der Kurs ist vom Hoch innerhalb weniger Tage um 10 Prozent abgeschmiert. So lassen sich weitere Beispiele finden.

Was bin ich froh, dass PSI nur solide Halbjahreszahlen geliefert hat und nicht das Pulver in einem desaströsen Markt verschossen hat.

Mit den Zahlen hat die Kursfindung momentan herzlich wenig zu tun. Wir kennen die Nervosität in den Märkten. Welche Unterstützung hält, werden wir sehen. Bei durchgehend roten Balken in allen Indices fällt auch PSI schwer, sich gegen den Markt zu stemmen. Aixtron ist in den letzten Monaten über 40 Prozent gefallen

Der Ausblick ist viel entscheidender. Die Krise 2008/2009 hat bewiesen, dass PSI weitgehend konjunkturresistent ist. Steigende Umsätze und Gewinne wird PSI weiterhin ausweisen, es ist und bleibt ein Wachstumswert. Die Stellung im Smart Grid-Sektor ist excellent.

Der Auftragsbestand mit neuem Höchstwert, der Auftragseingang ist der zweithöchste in einem Sommerquartal. In den letzten neun Monaten wurde der Auftragseingang um 24 Mio. Euro gesteigert. Nicht jedes Quartal kann einen neuen Höchstwert ausweisen. Wendelin Wiedeking war so clever und hat mit den "Quartalsfetischisten" gebrochen. 

Der Fukushima-Effekt ist real und wird sich ökonomisch niederschlagen. AKW´s bleiben abgeschaltet und die Netze müssen optimiert werden.

Neue Auftragsbestandsmaxima verleihen selbstverständlich Sicherheit. TecDAX-Eintritt von PSI ist alles andere als Gerede. Es ist allerdings nur ein Nebenaspekt, einer von vielen. Im Ranking ist PSI permanent aufgestiegen. Das zu unterschlagen und als Gerede abzutun halte ich für tendenziös.

Ein Interesse an einer PSI-Übernahme ist Tatsache, allerdings nicht ganz einfach zu händeln. Unternehmen, die daran arbeiten, könnten Stücke auf den Markt werfen, um den Kurs zu drücken. Vielleicht läuft dieses Spielchen gerade ab. Übernahmeangebote von über 30 Euro waren für mich bisher schwer vorstellbar. Kurse zwischen 25 und 30 Euro erscheinen mir realistischer. 

Eine Allianz zwischen RWE und Siemens zwecks PSI-Übernahme würde ich auch nicht grundsätzlich ausschließen. Das wäre aber nur eine Hypothese von vielen, reine Spekulation. Viele Smart-Grid-Werte wurden in letzter Zeit übernommen, PSI steht ganz oben auf der Liste.

Die Guidance des Managements stellt sich für mich plausibel dar. Wenn eine EBIT-Steigerung von rund 30 Prozent Deiner Meinung nach kein Wachstum ist, fällt es mir schwer, mit Dir zu diskutieren.

 

03.08.11 10:47

2028 Postings, 5036 Tage HephaKräftig SL eingesammelt

und dann mal schnell einen neuen Auftrag gemeldet und wieder auf Spur gebracht :)  

04.08.11 13:44

2028 Postings, 5036 Tage Hephakleine Übersicht über 'Insidergeschäfte'

http://www.goyax.de/insidergeschaefte/...g-f-pr-u-sys-na_DE000A0Z1JH9

will man den richtigen Absprung treffen, ist so was nicht uninteressant - der gesamte Gewinn des Jahres ist nun in wenigen Tagen 'flöten'. Man hätte es den Insidern nur nachmachen müssen ....  

04.08.11 15:29

119 Postings, 4020 Tage piririchtiger Zeitpunkt ...?

ja, man darf neidlos feststellen, dass sie ein glückliches Händchen hatten.

Insbesondere, was den Kaufzeitpunkt anbetrifft.

Aus aktueller Perspektive läßt sich auch sagen, dass sie zu einem sehr günstigen Zeitpunkt verkauft haben. Ob sich diese Einschätzung nach weiteren 2 1/2 Jahren genauso darstellt, werden wir erst Ende 2013 wissen.

Der Vollständigkeit halber sollte man auch nicht unerwähnt lassen, dass die Führungsriege insgesamt noch ca. 250.000 Aktien hält (somit auch nur gut 10 % verkauft wurden) und damit auch an einer zukünftigen Entwicklung teilnimmt.
Seite 6 im Bericht zum Q2:  http://www.psi.de/uploads/mit_download/Bericht_Q2-2011.pdf

Die Kursentwicklung der letzten 2 Wochen kann nur deshalb überraschen, weil man sich nach 400 % Kursanstieg und angesichts der großen Erwartungen (Übernahme/Smart Grid) allzugerne auf eine ungetrübte Fortsetzung eingestellt hat.

DWS ist mit einem Gewinn von ca. 100 % rausgegangen, andere Akteure werden aus dem gleichen Grund Kasse machen. Ich weiß zur Zeit keine Alternative und werde investiert bleiben.  

04.08.11 16:19

2028 Postings, 5036 Tage Hepha@piri

von welchen 400% sprichst Du denn? Ich hab meine ersten 2001 für 25 Euro bezahlt :)  

04.08.11 16:23

2028 Postings, 5036 Tage Hepha@piri

Ein Umsatzrückgang vermelden zu müssen und vorher einen ordentlichen Batzen Aktien verkaufen, bei den Hoffnungen, die die ja geschürt haben und immer noch schüren halte ich nicht für besonders seriös - ich bin enttäuscht von denen! Was hätten die eigentlich noch auf der Pfanne, wäre Fukushima und die dadurch begründete Hoffnung auf einen beschleunigten Umbau im Energiesektor nicht gewesen? Da würde das durchrauschen bis 12 oder 10 Euro.  

04.08.11 17:09

119 Postings, 4020 Tage piriPerspektive und Zeitpunkt

Aus deiner Sicht erscheint es unbefriedigend ... insofern ist die Einschätzung auch eine Frage der Perspektive. Meiner Liebsten habe ich vor 2 1/2 Jahren PSI zum Kauf empfohlen und sie ist damit auch zum heutigen Kurs bei ca. 400% im plus. Denkt darüber nach, die Position aufzustocken.

Die Informationspolitik des Unternehmens halte ich nicht für übertrieben optimistisch. Das operative Geschäft läuft seitdem Schrimpf vor 7 - 8 Jahren die Spitze übernommen hat planmäßig (und gut) und ich kann mich nicht daran erinnern, dass mir jemals etwas vorgemacht wurde. In den ersten Jahren der Schrimpf-Ära hatte ich sogar den Eindruck, dass sehr zurückhaltend prognostiziert wurde.

Ob die Insiderverkäufe mit den Quartalszahlen (und Umsatzrückgang) im Zusammenhang stehen ist Interpretationssache; sie wurden jedenfalls alle sehr zeitnah kommuniziert. Wer sie als Indikator für eigenes Handeln nutzen möchte, hätte auch entsprechend schnell reagieren können. Mit dem Wissen (um den Kurs) von heute hätte ich natürlich auch lieber bei 23 ? verkauft.  

04.08.11 18:27

178 Postings, 4233 Tage Medialixunreifer Aktionär

Wer Kursrückgänge mental oder finanziell nicht verkraften kann, sollte die Finger von Aktien lassen.

Der vor kurzem verblichene Leo Kirch sagte mal was richtiges. "Der Herr gibt´s, der Herr nimmt´s"

Es wird völlig ignoriert, dass sämtliche Indices seit Tagen dicke rote Balken aufweisen. Das betrifft auch Unternehmen, die Rekordgewinne vermeldet haben. Wer kann denn erwarten, dass niemand seine Gewinne von einem hervorragend gelaufenen Wert mitnimmt?

Da wird auf eine Zahl rumgehackt, die fundamental allein entscheidend sein soll.  Der Q2/11-Umsatz ist aber der zweithöchste in der Vergleichsperode, bzw. in den Sommerquartalen.

Es wäre total hirnrissig, wenn ein einziger institutioneller Investor oder halbwegs gebildeter Privatinvestor Verkaufsentscheidungen träfe, nur weil der Vorjahresumsatz geringfügig höher ausfiel, im Gegenzug aber der Auftragsbestand  auf 125-Rekord-Millionen Euro anstieg.

Es ist doch vollkommen logisch, dass sich die Rekordauftragseingänge nicht schon im nächsten Quartal niederschlagen. Wir werden ein fettes zweites Halbjahr bekommen. Deshalb steht die realistische Prognose für 2011 mit einem Gewinnanstieg von rund 30 Prozent.

Was ist das denn überhaupt für eine Haltung. Kursverdopplungen werden als selbstverständlich erachtet. Dabei machen nicht ein paar Kleinanleger den Kurs, sonder Instituionelle. Wenn die zwischendurch der Meinung sind, temporär auszusteigen, heißt es gleich: Haltet den Dieb, womit Kleingeister wohl den Vorstand meinen.

Nein, Rekordzahlen hätten dem Kurs nicht geholfen. Jedem ist klar, dass die Smart Grid-Welle erst ganz langsam anläuft. Mag sein, dass einige Anleger kurzfristiger orientiert sind, was vollkommen in Ordnung ist. PSI hat permanent steigende Jahresgewinne auf der Pfanne. Die Smart Grid-Gewinne sind on top, aber erst ab 2013. Was davon im Kurs eingepreist war oder ist, kann nur Spekulation sein. Aber es gibt ja hier Jemanden, der mir die Börse genau erklärt.

Es gibt viele Möglichkeiten, seine Enttäuschung zu verarbeiten. Mir wäre es aber schon peinlich, erfolgreiche Manager für meine Gier in Haftung zu nehmen.

Jeder konnte die wachsende Nervosität an den Märkten spüren. Ich muss dem Vorstand und dem Aufsichtsrat meinen Respekt zollen, dass sie  fest zu ihrem Investment stehen. Es deutete sich an, dass es an den Börsen rumpeln würde und die Chance für einen schnellen Zock günstig ist.  Es ist dreist, einzufordern, dass nicht mal ein paar Tausend Stücke für notwendige Investitionen abgegeben werden dürfen.

Ich denke, die Veränderungen in der Aktionärsstruktur spiegelt die eingetretene Situation ganz gut wider. Der DWS hat deutlich reduziert, weil der Fonds Mittelabflüsse befürchtete oder befürchtet. PSI-Gewinne wurden gesichert, momentan mit optimaler Performance. Das kann in einigen Monaten schon wieder ganz anders aussehen.  Die Allianz sieht PSI als Value-Unternehmen und hat seine Anteile aufgestockt, wahrscheinlich mittel-oder langfristig. Darüber können wir uns nicht beschweren.

Als Alternative empfehle ich 2 Prozent Festgeld und die Beteiligung im Festgeld-Thread.

 

04.08.11 18:42

2028 Postings, 5036 Tage Hepha@Medialix

Ich lag eindeutig genauer bei meiner Prognose als ich sagte, dass diese Insiderverkäufe kein gutes Zeichen waren. Von 23 auf 16 ist keine Kleinigkeit :)  

04.08.11 19:25

38 Postings, 4002 Tage Stamperl@hepha

Was für eine Prognose meinst Du und mit welcher Prognose vergleichst du diese?
Lese doch mal in Ruhe durch was piri und Medialix heute - für dich -  geschrieben haben.

Du bist vermutlich einfach über dich selbst verärgert und projizierst das Ganze auf das Management.  Die hätten sicher auch gern andere Kurse, stecken ja schließlich mit einer Menge Geld drin - immer noch!  

04.08.11 20:27

178 Postings, 4233 Tage MedialixWas will uns der Dichter damit sagen?

Keine Kleinigkeit ist richtig. DD-Käufe sind immer besser als-Verkäufe, auch richtig.

Nur Deine Aussagen zum Kursverlauf und dessan Ursachen halte ich für irrelevant.

"Ich lag eindeutig genauer bei meiner Prognose als ich sagte, dass diese Insiderverkäufe kein gutes Zeichen waren"

Das Problem:

Mit welchen Prognosen willst Du Dich vergleichen? Ich hatte lediglich darauf hingewiesen, dass die geringen DD´s Peanuts sind. Ich hatte niemals Kursprognosen abgegeben, weshalb sich ein Vergleich ausschließt. Dr. Schrimpf begann für sein Bauprojekt Anfang März  mit einigen Verkäufen (17,78 Euro). Auch im Q2 wurden einige Stücke verkauft. Danach stieg der PSI-Kurs auf ein Zehnjahreshoch. Wer der absolute Durchblicker oder Glückspilz ist, hat für 23,50 Euro verkauft. Also lass mal Dr. Schrimpf schön in Ruhe seinen Ausbau tätigen und beschuldige ihn nicht. Er arbeitet fleißig und gut für tausende von Mitarbeitern und Anlegern, was für Board-Teilnehmer allgemein ja wohl nicht unbedingt gelten muss.

Deine zwei Ansatzpunkte für Deine Empörung sind lächerlich. Es ist niemand getäuscht worden, die Zahlen waren  in Ordnung und 14% DD-Verkäufe von Dr. Schrimpf haben gar nichts ausgelöst, denn sonst wäre der Kurs schon im April gefallen. Stattdessen hatten wir noch vor kurzem ein deutliches Kurshoch.

Nun zum "TecDAX-Gerede":

Klarer Fall, Xing ist drin ( 27 MC/ 31T)

Trotz der "Analyse" von Index-Strategen-Praktikanten ( LBBW, Commerzbank ), hat PSI nach Xing die besten Chancen, in den TecDAX aufzusteigen.

Der Turnover der vermeintlichen  Aspiranten Sartorius, Augusta und Compugroup liegt zwischen 43 und 55. Damit ist deren Aufstieg unmöglich.

PSI liegt im Turnover auf Platz 37, mit stark verbesserter Tendenz im August. Ab Platz 35 kann der Einstieg erfolgen. Die Market Cap ist mit Platz 24 sehr komfortabel. Ein Kursrückgang betrifft auch andere Unternehmen, weshalb ich weiterhin von einer Platzierung unter den ersten 30 ausgehe.

Stratec (25MC/36T) und Phönix "Asche" (37MC/25T) sind stark abstiegsgefährdet und könnten damit den Platz für PSI freimachen. Platz über 35 bedeutet eigentlich den Ausschluss.

Weitere gefährdete Kandidaten:  Q-"Sells" (34/8T);   Jenoptik ( 22/33)

Für PSI spricht das erhöhte Interesse der Instituionellen Investoren, als Basic-Player in der Zukunftstechnologie Smart Grids. Deshalb ist davon auszugehen, dass PSI zunehmend in den Focus der Investoren rückt und sich das auch im Turnover niederschlägt. Ab Platz 35 müsste der Wechsel erfolgen. PSI ist auf dem aufsteigenden Ast, Phönix und Stratec auf dem absteigenden.

Als TecDAX-Konkurrenten würde ich noch LPKF-Laser (39MC/32T) ansehen, aber da ist noch Luft.

 

Als Anleger und Diskutant fände ich die Festgeldlösung für Dich wirklich ganz passend.

 

05.08.11 11:48

178 Postings, 4233 Tage MedialixDD-Kauf

Dr. Schrimpf setzt ein ( symbolisches ) Zeichen und kauft heute 1000 Stücke.

Das PSI-Aktienrückkaufprogramm kann jederzeit und kurzfristig aktiviert werden.

 

Das Blutbad war schon heute Nacht abzusehen. Nicht einfach, cool zu bleiben.

Zur Zeit wird gigantisches Vermögen zerstört, um anderen wiederum gigantische Gewinne zu bescheren. Der helle Wahnsinn.

Wie weit das Theater auch noch getrieben wird, PSI hat sich als sehr krisenresistent erwiesen. Wenn auch das fallende Messer im Hintergrund schwebt, den Mutigen gehört die Welt.

 

05.08.11 12:25

35334 Postings, 7584 Tage Robingute ad hoc

soeben Aktienrückkauf. Ich glaube auch , bei EUro 15 viel zu billig  

05.08.11 15:24

35334 Postings, 7584 Tage RobinAktie müßte

schon längst über Euro 16 stehen  

05.08.11 18:53

38 Postings, 4002 Tage Stamperl16? für uns ja schon

und schon wieder hatten wir so eine tolle Schlussauktion!
Dachte eigentlich auch, dass wir die 16? heute sicher sehen, aber es ist leider wieder mal anders gelaufen. Tippe wieder mal auf die "Polterallianz"!  

08.08.11 10:26

17533 Postings, 4364 Tage M.Minningergg

PSI meldet weiteren Auftrag
10:02 08.08.11

Berlin (aktiencheck.de AG) - Die PSI AG (Profil) hat einen weiteren Auftrag an Land gezogen.

Wie aus einer am Montag veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, wurde das malaysische Tochterunternehmen PSI inControl erstmalig über einen lokalen Konsortialpartner im Oman von der Muscat Electricity Distribution Company SAOC (MEDC) beauftragt. Im Rahmen des Abkommens wird PSI ein zentrales Netzleitsystem einschließlich Fernwirktechnik sowie die Kommunikationsanbindung für das gesamte 33/11 kV Mittelspannungsnetz in Maskat, der Hauptstadt des Sultanats Oman, liefern. Zusammen mit Fernwirktechnik und Telekommunikationssystemen für die Anbindung von mehr als 157 Umspannwerken bildet das Leitsystem PSIcontrol die Basis für den Aufbau der zentralen Netzleitstelle und einer Ersatzleitstelle. Die gesamte Laufzeit des Projekts beträgt den Angaben zufolge 36 Monate.

Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben.

Die Aktie von PSI gewinnt aktuell 1,64 Prozent auf 15,50 Euro. (08.08.2011/ac/n/nw)

Quelle: Aktiencheck  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 34   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln