PSI AG: Die Zahlen ( WKN: A0Z1JH )

Seite 8 von 34
neuester Beitrag: 27.03.21 17:58
eröffnet am: 10.09.09 11:50 von: Medialix Anzahl Beiträge: 841
neuester Beitrag: 27.03.21 17:58 von: TailorCobain Leser gesamt: 199624
davon Heute: 30
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 34   

19.04.12 12:00

13 Postings, 4532 Tage Jacky48PSI

Gehe davon aus dass die Unterstützung bei 15 halten wird.
Danach sollte es wieder in Richtung 17 oder 18 gehen!  

19.04.12 21:34

4800 Postings, 5503 Tage proximaBei 15? Ich sehe die nächste Unterstützung

(leider) erst bei 14 bzw. knapp drunter (incl. Bollinger-Band) !

 
Angehängte Grafik:
chart_year_psi.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_year_psi.png

20.04.12 12:06

2028 Postings, 5047 Tage HephaSchrimpf kauft

250 Aktien - früher hätte einem eine ordentliche Bank einen Wechsel nahegelegt, wäre sie wegen solch paar Kröten in Bewegung gesetzt worden. Vielleicht wars ja eine Teilausführung :)  

20.04.12 17:34

352 Postings, 3859 Tage Tribalistawird schon werden.... PSI wird gebraucht!

 

Merkel: Gesetz für Netzausbau bis zum
Jahresende
BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will den Netzausbau nach
einem Zeitungsbericht bis zum Jahresende gesetzlich regeln. "Bis Anfang Juni wird die
Bundesregierung für die bundesweite Netzentwicklungsplanung für den weiteren Ausbau
der Stromtrassen einen Entwurf erarbeiten, der bis Jahresende Gesetz werden soll",
sagte Merkel der "Rheinischen Post" (Freitag). "Ende Mai spreche ich mit den
Ministerpräsidenten über das Thema."
Für die Zeit nach dem Atomausstieg schlägt die Kanzlerin ein eigenes
Energieministerium vor. "Wenn der Atomausstieg endgültig geschafft ist, kann ich mir
vorstellen, die Energiepolitik in einem Haus zu bündeln." Nach der Reaktorkatastrophe in
Fukushima hatte der Bundestag Ende Juni 2011 den Atomausstieg Deutschlands bis zum
Jahr 2022 beschlossen./lan/DP/stk
 

24.04.12 06:43
6

178 Postings, 4244 Tage Medialix"Karnickel" weiß mehr

Was weiß die Deutsche Bank ?

PSI wird am Donnerstag, den 26.04.12 die Q1-Zahlen präsentieren.  Sollte PSI rund 40 Millionen Euro Umsatz mit ca. 2 Mio. Euro EBIT vermelden, ist davon auszugehen, dass PSI unsauber kommuniziert. Mit anderen Worten: Es deutete darauf hin, dass Analysten Zahlen und Entwicklungen von PSI exclusiv zur Verfügung gestellt würden, beispielsweise der Deutschen Bank.

 

 

Eine gezielte Herausgabe von Insiderinformationen widerspricht dem Aktienrecht und ist justiziabel. Wenn ich sämtliche öffentlich zugänglichen Parameter analysiere, dürfte eine Punktlandung gemäß Q1/11 äußerst unwahrscheinlich sein. Dann sollte Herr Karnick mal erklären, wie er zu seinen Ergebnissen kommt.

Warum wurde mit den Jahreszahlen 2011 am 15.03.12 nicht für alle offensichtlich mitgeteilt, dass die Auftragseingänge im Q1/12 sehr gut seien ( allerdings ohne merkwürdige Zwischenstände nach dem zweiten Monat  ),  die Gewinnmargen jedoch erst ab dem zweiten Quartal deutlich anziehen würden. ( Zu Beginn der Finanzkrise wurden 2009 Geschäfte mit schwachen Margen abgeschlossen, die nun endgültig fakturiert sind, ( oder der Abschluss 2011 wurde noch etwas "aufgehübscht" und Gewinne "vorgezogen") )

Ich kann nachvollziehen, dass die IR-Abteilung Kursrückschläge vermeiden will. Allerdings kann das nur durch die Geschäftstätigkeit gewährleistet werden. Auch die Bilanzierung enthält Gestaltungsmöchlichkeiten im gewissen Umfang.

Bei PSI erinnert  die Kommunikation teilweise an die Zeiten des Neuen Marktes. Das ist besonders bedauerlich, da  im Unternehmen ansonsten seriös und hart gearbeitet wird. Die Kommunikation ist aber auf mehreren Ebenen mangelhaft. Auch sollten Aufträge  abgeschlossen und nicht als Luftschloss projeziert werden.

Ich kritisiere außerdem, dass wichtige Mitteilungen, wie z.B. Quartalszahlen nicht außerhalb der Börsenhandelszeiten veröffentlicht werden. Damit werden Privatanleger benachteiligt, die nicht die Gelegenheit haben, permanent am Nachrichtenticker zu sitzen, um sofort handeln zu können.

Beispielhaft vorbildlich sehe ich die Kommunikation der Software AG. Quartalszahlen werden per Ad hoch außerhalb der Börsenhandelszeiten herausgegeben. Die Gewinnwarnung am 10.01.12 lief absolut sauber als Ad hoc vor Handelsbeginn. Vorher keinerlei Kurseinbrüche, das war alles wasserdicht.  Von den entsprechenden Tiefstständen hatte die Aktie dann wieder vorübergehend über zwanzig Prozent zugelegt. Die Directors Dealings sind über jeden Zweifel erhaben, 2011 trotz Finanzkrise nur Käufe, wenn auch geringe Volumina. Trotz Gewinnwarnung 2012 keinerlei Verkäufe.

Für mich gilt es, abzuwägen. Ich bin von dem Potential der PSI-AG weiterhin überzeugt. Ich investiere aber grundsätzlich nur in Unternehmen, die sauber kommunizieren. In einigen Unternehmen, die auf meiner Liste standen, aber wegen eigenartiger Informationspolitik nicht als Investment in Frage kamen, wurden in den entsprechenden Abteilungen aufgeräumt. Den Kursen hat das nur gut getan.

Ich erwarte von "meinen" Unternehmen souveräne Coolness im Geschäft, in der Präsentation und in der Kommunikation. Auch das Schaufenster muss ansprechen.

Die zehn Schonjahre sind vorbei, jetzt zählt die Marge.

Wenn es nicht aus eigener Kraft funktioniert, hilft vielleicht das System Ducati. Die Investoren der kleinen, profitablen Motorrad-Edelschmiede verkaufen an Audi/VW weil das Potential unter dem Global-Player viel leichter ausgeschöpft werden kann. Ein schöner Aufschlag und dann ist gut.

 

25.04.12 16:00
1

178 Postings, 4244 Tage MedialixDie Analysten brechen sich einen ab

Nachtrag zum letzten Posting : Ein Auszug der  Analyse der Deutschen Bank wurde am 23.04.2012  auf  finanznachrichten.de  veröffentlicht.

Ich bezog mich auf die Sätze:

"Zwar könnte der Umsatz sowie der Gewinn vor Zinsen und Steuern nur auf Vorjahresniveau liegen und daher enttäuschen"

"Doch dürfte das auf Energieversorger, Industrie und Infrastrukturbetreiber spezialisierte Softwareunternehmen nun das letzte Quartal hinter sich haben, in dem wenig vorteilhafte Projekte abgearbeitet vorden seien." 

Die  Information über die ausklingenden margenschwachen Geschäfte kann nur  aus dem Unternehmen kommen und sie waren m.W. nicht öffentlich zugänglich. Mir ist jedenfalls keine offizielle Stellungnahme aus  dem Unternehmen zu dieser Thematik bekannt. Marge und Umsatz dürfte Herr  Karnick gleichfalls schwer analysieren können und ich bin deshalb davon  überzeugt, dass etwas sorglos geplaudert wurde.

 

Michael Schäfer von Equinet lässt sich am 25.04.12 zu  "mutigen" Analysen hinreißen:

PSI dürfte ein gutes Quartal hinter sich haben

Die Margenentwicklung lasse sich aber nicht besonders gut vorhersagen

Gewinnschätzung 2013 um 28 Prozent gesenkt

Kursziel von 18 auf 16 Euro gesenkt

Quelle: finanznachrichten.de

Herr Schäfer möchte nun suggerieren, dass er jedenfalls von der Marge keine Ahnung habe. Er wäre ja auch schön blöd, wenn er sogar noch nach meinem Posting ebenfalls Insiderinformationen verwenden würde. Da fragt man sich allerdings, warum überhaupt ein Update, wenn er  absolut unverbindliches Zeug schreibt. Die Argumente für 2013 sind zu weit hergeholt und passen überhaupt nicht, da sehr wahrscheinlich im Q1/12 ein neuer Rekord bei den Auftragseingängen eingefahren worden ist. Das Update hat anscheinend nur den Zweck, den Ahnungslosen zu spielen, nach dem Motto: Mein Name ist Hase, ich habe jedenfalls keine Informationen erhalten. Das alles halte ich aber nicht für glaubwürdig.

So dusselig wird sich wahrscheinlich kein Analyst mehr anstellen. Ich hoffe aber, dass bestimmte Plaudereien künftig Tabu sind. Im Zweifel kann Beratung helfen, ein paar Stellschrauben sind zu justieren.

Analysten, Fondsmanager und andere Anleger lesen in den Boards regelmäßig, schön wenn man sich bildet.

 

Von  dem Potential des Unternehmens bin ich weiterhin überzeugt. Ausnahmsweise teile ich mal mit, dass meine letzten drei Transaktionen Käufe waren. Die letzte fand heute statt.

 

 

25.04.12 23:02

4800 Postings, 5503 Tage proxima@Medialix: Danke für die aufschlussreichen Infos

Ich warte, ob der Kurs noch bis zur Unterstützung bei ca. 14 abfällt, um ggfs. nochmal nachzulegen.  

26.04.12 10:42

51341 Postings, 7611 Tage eckiDann Medialix darfst du weiter Verschwörungstheori

en anhängen. mit 40,8 mio? und 2 mio? Betriebsergebnis lag die DB ziemlich gut.

Nur der Rekordauftragseingang und den Kurssprung hatten sie trotzdem nicht auf dem Zettel. :-)  

26.04.12 11:39

178 Postings, 4244 Tage MedialixConspiracy never stops?

Für mich ist der Fall klar. Die sogenannte Analyse hatte offensichtlich den Zweck, den Markt auf unterdurchschnittliche Umsätze und Margen im Q1 vorzubereiten.

Grenzen sollten zwar nicht überschritten werden, allerdings ist es für mich relativ nebensächlich ob PSI im Q1 2 oder 3 Mio. Euro EBIT eingefahren hat.

Durch die PSI-Pressemeldung zum Jahresabschluss wurde signalisiert, dass ein Rekordergebnis im Auftragseingang in Aussicht steht. Das deutliche Rekordergebnis und der hohe Auftragsbestand sind die Basis für die weitere Kursentwicklung. PSI sollte aktuell auf die Erwartungen zum Ende des Jahres und 2013 gehandelt werden.

Ein Rücksetzer auf 14 Euro wäre mehr als krass gewesen, denn ich habe PSI schon länger in der Range zwischen 18 und 20 Euro gesehen. Durch die starken Auftragseingänge sollten vorerst Kurse um die 20 Euro realistisch sein.

Auch wenn ich die Kommunikation teilweise für grenzwertig halte, werde ich nicht unter Wert abgeben. Ich kann nicht beeinflussen, was geplaudert wird und zu welchem Zeitpunkt Ergebnisse präsentiert werden.  Wenn der Fair-Value erreicht wird, kommt alles noch mal auf den Prüfstand.

 

26.04.12 11:39

2028 Postings, 5047 Tage Hepha@ecki

noch immer wird im Energiesektor, der doch vor allem für den Anteil der Zukunftshoffnungen die im Kurs sich spiegeln steht, nichts konkretes gemeldet, bis auf die Entschuldigung einer Ergebnisbelastung durch die darin getätigten besonderen Investitionen.  

26.04.12 12:53
3

51341 Postings, 7611 Tage eckiGasprom in Russland, Marode Netze USA

Energiesektor ist doch nicht auf D beschränkt.

Im Moment ist in D Hühnerhaufenpolitik angesagt, was Energiewende betrifft. Da werden reihenweise Investitionen geschoben, weil es über ein Jahr nach Fukushima keinen Masterplan gibt und nur zersplitterte zuständigkeiten.

Ich bin aktuell froh für PSI, wenn sie unabhängiger von Deutschland werden.

Abgesehen davon: Produktmanagement macht jetzt mehr als 50% vom Umsatz und Infrastruktur gibts ja auch noch....  

19.05.12 13:33
2

2028 Postings, 5047 Tage Hepha@ecki

langsam ist der Kursverlauf  eine Enttäuschung  

24.05.12 10:57

39 Postings, 3957 Tage BrokerXYStimmt!

Ja, so langsam glaube ich auch, dass es eine Fehlinvestion war...

 

 

05.06.12 11:51

2028 Postings, 5047 Tage HephaVerkäufe

Anteilsreduktion von Allianz Global Investors Kapitalanlagegesellschaft mbH und zuletzt wieder Insiderverkäufe durch Schrimpf auf diesem für Aktionäre enttäuschend niedrigen Niveau. Der Schrimpf scheint nicht damit zu rechnen, dass es bald deutlich aufwärts gehen könnte ...  

06.06.12 09:59

35369 Postings, 7595 Tage RobinAktie dürfte

wieder Richtung Euro 16 laufen  

06.06.12 10:42

35369 Postings, 7595 Tage RobinAktie hängt

genau ( Euro 15,50 - 15,60) an der 38 Tage Linie  

19.06.12 19:16
1

7033 Postings, 4545 Tage dddididie Durchschnitte

PSI Gleitende Durchschnitte
Zeitraum Durchschnitt
5 Tage 15,05 EUR
20 Tage 15,40 EUR
30 Tage 15,23 EUR
38 Tage 15,51 EUR
100 Tage 16,54 EUR
200 Tage 16,23 EUR
Also die hängt unter derm GD 20 mit 15.32 ? (Trendwechseldurchschnittt bei 15,40)  

19.06.12 23:33

2028 Postings, 5047 Tage Hepha@dddidi

Du kannst auch einfach sagen, dass sie immer noch abwärts tendiert und dass nicht mal gemeldete Auftragseingänge positive Effekte nach sich ziehen - allerdings hört man immer noch nichts Erwähnenswertes aus dem Energiesektor.

Letztes Jahr hats noch geheißen, es wären allerlei große Fische übernahmegeil?  

20.06.12 13:38
2

7033 Postings, 4545 Tage dddidija könnte man so formulieren

abr ich mußte erst mal klarstellen wo die Aktie steht weil ein durchbrochener 38 Tage Durchscnittt ein sattes Kaufsignal signslisiert.. das liegt eben bei 15,51... mit Kursen uinter 15,40 kann es eher runter als rauf gehen weil die Bedingung zur Trendumkehr eben überschreiten des GD 20 ist...die Kursentwicklung sehe ich bis Ende Juni bei rund 17 ?.
Die Indikatoren haben Platz nach oben und die nächste up Welle sollte jetzt beginnen...  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_psi.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_psi.png

21.06.12 18:20

39 Postings, 3957 Tage BrokerXYDanke!

Danke für die gute Analyse, dddidi!

 

04.07.12 11:53

1254 Postings, 4007 Tage will auch was sage.s sagen

auf die 17 warte ich noch.
Gruss  

06.07.12 15:30

1254 Postings, 4007 Tage will auch was sage.s sagen

ich bedanke mich auch bei Diddi - meint wohl Juni 20....
Gruss  

02.08.12 11:05

39 Postings, 3957 Tage BrokerXYPressemitteilung

 

Berlin, 2. August 2012 – PSI hat von der chinesischen Shenhua Shendong Coal Group Co., Ltd. (Shendong) den Auftrag erhalten, für deren Minen in der Inneren Mongolei das SCADA-System PSImining zu liefern (Supervisory Control and Data Acquisition). Ziel des Projektes ist es, mehrere bisher getrennt arbeitende Systeme mittels PSImining zu integrieren. PSImining wird dabei nicht nur für Überwachungsaufgaben, sondern auch als übergreifendes Leit- und Automatisierungssystem sowie als Manufacturing Execution System (MES) für das Management des operativen Betriebs und der Instandhaltung genutzt. Bei dem Millionenauftrag der Shendong handelt es sich um den größten Einzelauftrag, den PSI bislang in China erhalten hat.

Shendong gehört zur China Shenhua Energy Company Limited (Shenhua), einem der größten chinesischen Industriekonzerne. Zur Shenhua-Gruppe gehören mehr als 30 Unternehmen. Neben dem Kohlebergbau betreibt die Gruppe Bahnlinien für den Kohletransport, Kraftwerke, Hafenanlagen, eine Flotte von Schiffen und eine Kohle¬verflüssigungs¬anlage. Shendong ist das größte Kohleunternehmen innerhalb der Shenhua-Gruppe und zählt zu den größten Kohleanbietern der Welt. Mit einer Jahresproduktion von mehr als 25 Millionen Tonnen Kohle im vergangenen Jahr ist die zu Shendong gehörende Bulianta-Mine eine der größten Untertageanlagen der Welt. Schon mehrfach hat diese Mine verschiedene Kohleförderungsrekorde gebrochen. Die Gesamtproduktion der Minen beträgt 200 Millionen Tonnen.

Für Shendong ist das an PSI vergebene Projekt einer von mehreren Schritten zur Festigung der Position unter den weltweit führenden Kohleförderern. PSImining ist ein wichtiger Teil des Konzepts der Digitalen Mine. Die Digitale Mine betrachtet Betrieb, Automation, Sicherheit und das Management des Personaleinsatzes ebenso wie damit verbundene Aufgaben als eine integrale Einheit. Mit diesem Konzept will Shendong die Effizienz in der Produktion erhöhen, den Energieverbrauch senken, die Sicherheit der Bergleute steigern und eine verbesserte Planung des Personaleinsatzes erreichen.

Derzeit gibt es bei Shendong mehr als zehn verschiedene Visualisierungssysteme für den Betrieb von Maschinen- und Bergbau-Teilsystemen. PSImining soll nicht nur die aktuellen Visualisierungssysteme ersetzen, sondern auch die Integration der Teilsysteme vornehmen. Das schafft die Voraussetzungen für die Automatisierung auf übergeordneter Ebene und die automatische Koordination der Teilsysteme. Die PSImining-Bedienarbeitsplätze werden in einer neuen Leitzentrale installiert, von der aus mehrere Minen überwacht und gesteuert werden. Die Leitzentrale wird der PSI-Systemphilosophie folgen und den Bedienern große Übersichtsdarstellungen und eine effiziente Arbeitsumgebung für das Wartenpersonal bereitstellen. Das System wird in der Provinz Innere Mongolei im Norden Chinas installiert.

Diee PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wärme), Produktionsmanagement (Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Rohstoff¬förderung, Logistik) sowie Infrastrukturmanagement für Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 1.500 Mitarbeiter.

 

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 34   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln