NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V

Seite 5 von 269
neuester Beitrag: 18.01.21 00:38
eröffnet am: 05.06.20 09:49 von: Papago65 Anzahl Beiträge: 6711
neuester Beitrag: 18.01.21 00:38 von: _easy Leser gesamt: 795967
davon Heute: 146
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 269   

10.06.20 15:57

4467 Postings, 1170 Tage KörnigFlo2231

Bleib ruhig! Jetzt Einstiegen ist sehr gefährlich, weil die Aktie mega heiß gelaufen ist.  

10.06.20 16:03
3

12 Postings, 377 Tage Dom1994Bin überzeugt aber...

Hier gilt Vorsicht - Gier frisst Hirn deswegen Einstieg m.M.n zwischen 35&40 ? erst wieder sinnvoll.  

10.06.20 16:10
1

675 Postings, 276 Tage Flo223135 USD

Denkt ihr das Teil kommt nochmal in die Nähe von 35 USD?  

10.06.20 16:20

257 Postings, 410 Tage enrique80ich denke

Nicht.....heute Veranstaltung, 29.7 Präsentation.  

10.06.20 16:32

3011 Postings, 4286 Tage KeyKeyWebsite

Müsste bei Ariva noch aktualisiert werden !? :-)
www.nikolamotor.com
 

10.06.20 16:48
2

2301 Postings, 1139 Tage SeckedebojoHmmmm.......bin ja selbst drin....

Aber im Moment macht mir Sorgen das.....

-- ca 10 Millionen Aktien vorab zu ca. 10 Dollar rausgegeben wurden.
-- Das  Nikola aktuell das Auto NICHT selbst bauen kann
-- Das die Umsätze diesbezüglich in 2020 voraussichtlich NULL Euro / Dollar betragen werden.

Dementsprechend faktisch keine Substanz dahinter steckt.

Sieht nach "Geld einsammeln" aus.

Deswegen frage ich mich , ob das wirklich 25 Milliarden wert sein soll.  

Na ja....Tesla hat auch so angefangen.....

NMM  

10.06.20 16:50

1223 Postings, 4034 Tage Papago65Solange NIKOLA kein Umsatz macht,

ist das Papier genau 10 $ wert!

Die Differenz ist Spekulation.  Das sind ZDF  

10.06.20 17:06

1051 Postings, 1431 Tage TheseusXDas ist eben Börse - eine Spekulation

auf die Zukunft.

Weiß jemand, was ein NIKOLA LKW in etwa kosten wird? Eventuell kann man sich so dem Thema annähern.

Bei (angenommenen) 350.000 Euro pro LKW und 14.000 Vorbestellungen ergibt sich folgender möglicher Umsatz: 4.900.000.000 Euro

Die 14.000 Bestellungen wurden im September 2019 genannt.  

10.06.20 17:14
1

5 Postings, 1063 Tage JeniNr1@papago65

Dann viel Spass beim warten auf die 10$ . An der Börse wird immer noch die Zukunft gehandelt, auch wenn das Momentum zu stark ist ..die 10 werden hier nicht mehr zu sehen sein !!!  

10.06.20 17:15
2

1051 Postings, 1431 Tage TheseusXAlternative Annäherung

Mit den Partnern NEL und PowerCell welche für den H2 Aspekt zuständig sind, sowie mit Bosch, Iveco, CNH Industrial und Hanwha die so ziemlich alle anderen relevanten Themenbereiche (wie Erfahrung im LKW Bereich, praktisch vorhandene Produktionsmittel und weitere Zulieferteile) abdecken ist es mehr als nur eine Luftnummer. Vielleicht kommt man auch noch mit Grammer ins Geschäft um die beliebten LKW Sitze wie die Konkurrenz verwenden zu können, ein paar Teile von Schaeffler und Continental und vielleicht findet sich noch ein gestandener Lieferant für Spiegel und Scheiben und dann kann das echt etwas werden. Technisch dürfte das also durchaus klappen was ein wichtiger Fakt ist. Und einen Markt sehe ich auch - und das ist ebenfalls super wichtig. Möglicherweise ein größerer Markt als der von Tesla (auch angesichts der großen Konkurrenz von Tesla durch z.B. Great Wall, BMW, Red Flag, Renault, Daimler, etc.).

Wo ein fairer Wert des Unternehmens aktuell liegt steht auf einem anderen Blatt. Der wird weder bei 10 noch bei 100 Euro liegen. Aber wer hier 5 Jahre + X dabei sein will kann auf dem aktuellen Niveau sicherlich kaufen und Mitte des Jahrzehnts ein dickes Plus im Depot verzeichnen.  

10.06.20 17:18
1

867 Postings, 322 Tage BlaumonchiDer Hype wird

abebben!
Fairer Einstieg bei 35-40$ !
 

10.06.20 17:31
2

272 Postings, 3830 Tage Humpty10 $

um eine Null vertippt hat er sich.

Da es die meisten potenziellen Investoren noch nicht gelesen haben, hier noch einmal der Link:
https://www.manager-magazin.de/politik/...-wasserstoff-a-1307630.html

Also ich bleibe ganz klar bei hodl. Bis zum Ende diesen Monats wird der Kurs nicht mehr zweistellig sein. Ich sehe dort mehr Potential als bei Tesla. Das dauert natürlich etwas , was Großes aufzubauen.

2016 habe ich in hohen Fachkreisen für Antriebe meine Zeit vertrieben. Darunter Professoren und  Doktoren für Mechanismen und Antriebe und Chefingenieure von Airbus  im Rahmen meines Maschinenbaustudiums. Dort wurde regelmäßig über die Zukunft alternativer Antriebe sachlich argumentiert und sich ausgetauscht. Wasserstoffantriebe sind die Zukunft und ich sehe die LKWs schon ganz normal im Verkehr neben mir fahren (sieht ihr sie nicht?). Ich habe auch überlegt zu verkaufen, aber langfristig macht das überhaupt keinen Sinn, erst recht da schon Bestellungen an Frankreich ausgehandelt wurde und die deutsche Regierung nun auch Milliarden in die Wasserstoffindustrie einsetzen will.

Damit sind nicht nur aus technisch-fortschrittlicher Sicht, sondern auch aus umliegenden Trends, alle Zeichen auf grün. Betrachtet man den einzigen Konkurrenten Tesla (abgesehen von der Ölindustrie), kann es nicht sein dass die Aktie bei 1000 $ steht, wenn der CEO von der Firma Whiskey trinkend und Blunts rauchend vor der Kamera zu sehen ist. Außerdem hat Elon Musk getwittert, dass er Z-Drugs mit Alkohol zum entspannen empfielt. Und die Aktie ist bei 1000 $?  
Angehängte Grafik:
25fdfbe2-b39b-4b0c-86ec-33fb4b5c399e.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
25fdfbe2-b39b-4b0c-86ec-33fb4b5c399e.jpg

10.06.20 17:33

26 Postings, 270 Tage Bravestarr88Jeni

Er hat doch nur das ZDF zitiert?

Zukunftswert hin oder her... die Aktie ist selbst als Zukunftswert extrem überteuert.

Tesla hatte einen Börsenwert von 1 Milliarde beim Börsengang...
NKLA das 30-Fache....

Bin ähnlicher Meinung meiner Vorredner, dass wir die Aktie noch deutlich unter 50 Euro bekommen werden.

just my two cents  

10.06.20 17:35
1

1223 Postings, 4034 Tage Papago65@Jeni

das ist doch klar dass die 10$ nie wieder sehen werden! Das habe ich gar nicht geschrieben bzw. gemeint ;)

Ein Aktie ist also das Stück Papier hat ein Wert von 10 $ , das war meine Aussage. Nicht mehr und nicht weniger!


@Theseus
Das Fokus bzw. Geschäftsmodell soll eher im Leasing also eine eine Art Benutzungsgebühr sind

im Gespräch sind ca. 7000 $ pro one million miles  .....  die genaue Zahlen habe ich nicht parat...

aber deine Rechnung geht so nicht auf...


 

10.06.20 17:39

272 Postings, 3830 Tage Humptyfairer Einstieg 30-40

ihr wart nicht von Anfang an dabei. Deutschland will Nummer 1 werden für Wasserstoffnutzung. Da schnippst Merkel einmal mit dem Finger und das Teil ist loaded. Einstiegskurse für 40 gab es nie und wird es nie mehr geben.  

10.06.20 18:02

31 Postings, 232 Tage MrLebowskiHumpty

man kann auch alles ausschließlich radikal sehen...

Dein Draufhauen auf Elon Musk ist unnötig, außerdem: Einstiegskurse für 40 gab es sehr wohl, was soll also dieses Theater?  

10.06.20 18:24
1

675 Postings, 276 Tage Flo2231Einstiegs K

Ich sehe das pro und kontra. Hab aber echt Angst, dass es nicht mehr runter geht und man lieber jetzt einsteigen sollte als gar nicht.. wie seht ihr das? Seid ihr alle investiert?  

10.06.20 18:28

31 Postings, 232 Tage MrLebowskiIch war

gestern für 56,- kurzzeitig am zocken, alles unter 60,- kann man natürlich mitnehmen, ich glaube aber, dass sich in diesem Sommer noch Gelegenheiten bieten.  

10.06.20 18:41

675 Postings, 276 Tage Flo2231Schade

Ich bin ja leider zu 57 rausfischt idiot... die Panik hat zugeschlagen.
EK war 27 ... natürlich selten dämlich. Das Ding war vielleicht ein paar Sekunden auf 57 ... 82 als Ausstieg wäre natürlich um einiges besser gewesen.
Deshalb umso bitterer, dass ich jetzt hoffen muss, dass es unter 60 geht...  

10.06.20 18:46

1297 Postings, 1158 Tage tomtom88Ein überzeugendes Konzept...

... in allen Bereichen, DAS wird die europäische LKW Allianz: Bosch, Fiat, Nikola.

Bei unserem schönen Daimler kann bald die chinesische Flagge gehisst werden, Daimler & Geely werden das Gegengewicht; bei VW sehe ich wenig eventuell Toyota.

Bosch macht einen super Job und es ist schon SEHR bemerkenswert warum Bosch nicht mit VW (MAN/ Scania) oder mit Daimler kooperiert - Bosch hat verstanden: Blockchain, urbane Mobilität (Scooter, selbstfahrende Shuttle Busse etc.). Auch das ganze Umfeld um NEL, ITM, Ballard etc. macht einen seriösen Eindruck; kein großspuriges Getue - solide und erfahrene Partner; Infrastruktur das mögen Investoren.

Ich kann mir gut eine europäische Allianz vorstellen: Deutschland, Frankreich und Italien. In den beiden letzteren Ländern werden auch gerne Produkte "von hier" gekauft. Zudem hat die neue Riege um den Agnelli Clan verstanden wieder ins Geschäft zu kommen.

Daimler ist mit Chrysler gescheitert, Fiat hat es geschafft; Alfa baut wieder Modelle mit Tugend, brauchbare Autos fürs Volk gibt es auch: Fiat Tipo, 500er, Jeep etc. und wenn ich dann ein bisschen spinne und sehe wie Fiat auf PSA (auch Peugeot baut wieder attraktive Modelle zu bezahlbaren Preisen!) schielt, dann könnte auch Renault Trucks mit im Boot sitzen.

Ich denke, die europäischen Politiker sollten verstanden haben, wie dicht uns China im Nacken sitzt - gerade in Zeiten von COVID19 brauchen wir als Europa noch stärkere Allianzen.

Der Weg der schweren Nutzfahrzeuge scheint jedenfalls skizziert zu sein; hier noch zwei interessante Quellen zur derzeitigen Lage:

Förderung H2:
https://logistra.de/news/...orciert-wasserstofftechnologie-51965.html

Kostenrechnung alternative Antriebe:
https://logistra.de/news/...lse-nehmen-der-bahn-nichts-weg-51451.html

Der Klimawandel wird vielleicht durch die nationalen Lockdowns etwas abgemildert, aber mit voller Wucht zurück schlagen - für Klima sind ein bis zwei Jahre jedenfalls nur ein Wimpernschlag...

Folglich sind sowohl ökologische als auch ökonomische Lösungen gefragt -
Nikola wird Teil dieser Lösung sein.



 

10.06.20 18:47

42 Postings, 1728 Tage ThomesWas wäre wenn.....

Wer auf der sicheren Seite zuschauen will und Provite einsammeln möchte setzt einfach auf die hier vorher genannten Zulieferer.Andernfals konnte man vor 18 Monaten auch über Tesla noch lesen das denen das Geld ausgeht, die Autos keine Qualität hatten und was alles noch. Da eierte der Kurs  noch um 160?. Dumm wenn man dann die Nerven verloren hat. Verlassen sollte sich jeder auf sein Gespür. Ich halte mich an die Zulieferer der Wasserstofftechnik, weil die gewinnen auf jeden Fall.Auch haben doch viele Autobauer längst auch Wasserstofftechnik in der Schublade und da kommen auch noch die Japaner ganz groß raus.Deshalb ist der Markt für Nikola eine harte Nummer .  

10.06.20 19:00
2

1297 Postings, 1158 Tage tomtom88@ Theseusx: # Spiegel hat er schon den Lieferant..

Angehängte Grafik:
niko_spiegel.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
niko_spiegel.jpg

10.06.20 19:35

1782 Postings, 1098 Tage iudexnoncalculatAbstauberlimit gesetzt!

NKLA muss jetzt ein wenig federn lassen, ist eindeutig zu heiß gelaufen! Aber die Story und NKLA bleiben weiterhin heiß! Vielleicht kann man ein paar Etagen tiefer nochmals einsteigen....schaun mal mal ;-)  

10.06.20 19:55

272 Postings, 3830 Tage Humptyauf youtube

nehmen alle Musk in Schutz und feuern auf Nikola. Ich hab mich eingekauft bei 68 $ und hab Montag und Dienstag ca. 90 % Gewinn gemacht (das war aber auch ein Gezocke). Schaut euch die Volumen der letzten Tage an. Heute war Pause, da wurde nur akkumuliert.. aber es wird immer weiter gehen und die Aktie ist noch nichtmal im Ariva-Mainstream angelangt und noch längst nicht beim richtigen Mainstream.  

10.06.20 20:08

31 Postings, 232 Tage MrLebowskiFlo2231

Jetzt sind wir wieder unter 60,-! Es ist aber mit Vorsicht zu genießen... da ich zuletzt ein bisschen was damit gemacht habe, riskier ich?s nochmal und wenn?s nochmal eine Schippe tiefer geht, heißt es halt drin bleiben. Perspektive ist ja herausragend!

Ok, das ist natürlich das andere Extrem, Humpty. Kann deinen Abwehrmechanismus schon verstehen ;)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 269   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln