finanzen.net

Münchner Rück

Seite 3 von 6
neuester Beitrag: 06.06.08 20:00
eröffnet am: 26.12.05 17:32 von: nuessa Anzahl Beiträge: 135
neuester Beitrag: 06.06.08 20:00 von: Shenandoah Leser gesamt: 35928
davon Heute: 11
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6  

16.06.06 19:27

6858 Postings, 5236 Tage nuessaups, falscher DAily - sry

ariva.de

greetz nuessa

 
Angehängte Grafik:
MUV_05.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
MUV_05.png

16.06.06 19:28

6858 Postings, 5236 Tage nuessaf.... sry hier :D

ariva.de

greetz nuessa

 
Angehängte Grafik:
MUV_7.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
MUV_7.png

27.06.06 15:14
1

25951 Postings, 6595 Tage PichelUpgrade:

Munich Re outlook raised to positive from stable, ratings affirmed - S&P UPDAT 27.06.2006 15:03    Headlines


   (Updating with S&P comments)
   LONDON (AFX) - Standard & Poor's Ratings Services said today it revised its
outlook on Muenchener Rueckversicherungs-Gesellschaft AG, Munich Reinsurance Co
and its core operating entities, including those in the ERGO and American Re
sub-groups -- collectively Munich Re -- to positive from stable.
  S&P also revised its outlook on Germany-based intermediate holding company
ERGO Versicherungsgruppe AG (ERGO) to positive from stable and affirmed the 'A-'
counterparty credit rating on the company.
   "The outlook revision reflects the significant progress the group has
made in strengthening its underwriting, pricing, and risk-management
processes," said S&P credit analyst Simon Marshall.
   "We consider that these improvements in management, along with the
introduction of a performance culture, are permanent in nature and are a leading
indicator of improved financial strength," he added.    
newsdesk@afxnews.com
vs/vs/vs







Gruß Pichel  

03.08.06 08:36
1

6455 Postings, 4848 Tage charly2Superzahlen der Müchener Rück

75% des geplanten Jahresergebnisses bereits eingefahren. Auch
Hurrikans können die Münchener nicht mehr aus der Bahn werfen!


Münchener Rück schlägt die Gewinnerwartungen
Donnerstag, 03. August 2006
 

Die Münchener Rück AG hat den Gewinn im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2006 unerwartet deutlich gesteigert. Ausschlaggebend hierfür waren vor allem weggefallene Sondereffekte und ausgebliebene Großbelastungen aus Naturkatastrophen.Wie der Rückversicherer am Donnerstag mitteilte, gingen die Gebuchten Bruttobeiträge um 2,1 % auf 9,027 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurück (Vj. 9,220 Milliarden Euro). Das Ergebnis aus Kapitalanlagen verbesserte sich jedoch um 5,2 % auf 2,647 Milliarden Euro (Vj. 2,517 Milliarden Euro). Das operatives Ergebnis (vor Finanzierungskosten und Ertragssteuern) lag mit 1,851 Milliarden Euro um 68,6 % über dem Vorjahresniveau (1,098 Milliarden Euro). Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter belief sich auf 1,125 Milliarden Euro (Vj. 167 Millionen Euro).Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten hatten die Gebuchten Bruttobeiträge im Vorfeld bei 9,232 Milliarden Euro und das Ergebnis aus Kapitalanlagen bei 2,188 Milliarden Euro gesehen. Das operative Ergebnis wurde auf 1,244 Milliarden Euro, der Überschuss nach Anteilen Dritter auf 803 Millionen Euro geschätzt."Mit einem Gewinn von 2,1 Milliarden Euro haben wir zur Halbzeit bereits drei Viertel des angepeilten Jahresergebnisses geschafft", kommentierte der Vorstandsvorsitzende Nikolaus von Bomhard die Zahlen bei der Halbjahres?Pressekonferenz. "Nach aller Erfahrung bringt die zweite Jahreshälfte in der Rückversicherung höhere Großschadenbelastungen." Das Renditeziel für 2006 ? 15 % auf das risikoadjustierte Eigenkapital ? sei aber selbst dann greifbar nah, wenn Großschäden oder ein weiterer moderater Rückgang der Börsenkurse den Konzern höher belasten würden als im ersten Halbjahr.Für das Jahr 2006 strebt die Münchener Rück unverändert einen Gewinn zwischen 2,6 und 2,8 Milliarden Euro an. Bei stabilen Wechselkursen sollen Beiträge zwischen 37 und 38 Milliarden Euro und damit ein Umsatz auf dem bereinigten Vorjahresniveau erzielt werden.  

 

03.08.06 08:37

25951 Postings, 6595 Tage Pichelaber Ausblick bleibt gleich und wird nicht nach

oben genommen  

03.08.06 10:30

6455 Postings, 4848 Tage charly2Dafür werden wohl die Kursziele angehoben!

ANALYSE: LRP überarbeitet Münchener-Rück-Rating - 'Bärenstarke Zahlen'
Donnerstag, 03. August 2006
 



Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) überarbeitet nach einem "bärenstarken Ergebnis" der Münchener Rück ihre Anlageempfehlungen und ihr Kursziel für die im DAX notierte Aktie. Auch die Gewinnschätzungen würden unter die Lupe genommen, schrieb Analyst Robert Mazzuoli am Donnerstag. "Die Münchener Rück hat sehr gute Zahlen zum zweiten Quartal veröffentlicht. Das Vorsteuerergebnis lag um rund die Hälfte über unseren Erwartungen und denen des Konsens." Derzeit bewertet LRP die Münchener-Rück-Aktie mit "Marketperformer" bei einem Kursziel von 118 Euro.

Sowohl die Rück- als auch die Erstversicherung trugen laut LRP zu dem Ergebnis bei. "Gründe für das sehr gute Abschneiden sind erstens ein günstiger Schadensverlauf", schrieb der Experte. "Beide Effekte können so nicht für das zweite Halbjahr fortgeschrieben werden." Dessen ungeachtet gehe die Münchener Rück deutlich gestärkt in die Hurrikan-Saison. "Wir denken, die unveränderte Guidance eines Überschusses von 2,6 bis 2,8 Milliarden Euro für 2006 sollte auch nicht durch überdurchschnittliche Großschäden gefährdet sein", schrieb Mazzuoli.

Die Quartalszahlen des weltweit zweitgrößten Rückversicherers wertete der LRP-Analyst "in Summe positiv". "Nicht überraschend berichtet das Unternehmen von weiter steigenden Preisen für naturkatastrophen-exponierte Rückversicherungen, während die restlichen Bereiche stagnieren."

Gemäß der Einstufung "Marketperformer" geht die LRP davon aus, dass sich die Aktie bis zu fünf Prozentpunkte besser oder schlechter als die Benchmark entwickeln wird./sbi/tw

 

20.09.06 16:51

283 Postings, 5027 Tage saufkoppmr

ich lese hier Kursziele von 125 bis 260 euro. Was ist eurer Meinung denn wirklich ddrinn auf Jahressicht????  

26.09.06 08:25

6455 Postings, 4848 Tage charly2AXA hat schon oft ein gutes Gespür bewiesen!

AXA erhöht Beteiligung an Münchener Rück
Dienstag, 26. September 2006
 
Der französische Versicherungskonzern AXA hat seine Beteiligung an der Münchener Rück aufgestockt. Der Stimmrechtsanteil habe die Schwelle von 5 Prozent überstiegen und liege nun bei 5,59 Prozent, teilte die Münchener Rück am Dienstag in einer Finanzanzeige in der "Börsen-Zeitung" mit. AXA hält die Beteiligungen über verschiedene Tochtergesellschaften. Größter Aktionär des Rückerversicherungskonzerns ist die Allianz AG , die nach früheren Angaben 9,4 Prozent kontrolliert

 

11.10.06 12:19

283 Postings, 5027 Tage saufkopp

Wenn die hurrycansaison vorbei ist und keine großen Schäden auftreten muss doch ma endlich Bewegung in diese Aktie kommen und ich hoffe das die Kurse so wie ich es bei anderen gelesen habe endlich mal zwischen 160 und 204 liegen werden.Das waere schon mal klasse.Aber wer weiß schon wo die Reise hingeht.Ich weiß ett nich und andere wissen es auch auch nich.  

23.10.06 14:44

5444 Postings, 7227 Tage icemanMünchener Rück erhält Lizenz

Münchener Rück erhält Lizenz für Leben-Rück-Geschäft in Russland
VWD

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Münchener-Rück-Tochter Munich Re Life Reinsurance Eastern Europa/Central Asia (Munich Re Life E.E.C.A.) hat von der russischen Versicherungsaufsicht die Zulassung für den Geschäftsbetrieb erhalten. Das Tochterunternehmen sei für das gesamte Lebensrückversicherungsgeschäft in den GUS-Staaten zuständig, teilte die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG am Montag mit. Der Schwerpunkt des Geschäfts liege neben Russland auf der Ukraine, Kasachstan und Aserbaidschan, die von Russland aus mit betreut werden sollen.

Die Ratingagentur Moody's habe die Tochter mit dem Finanzstärke-Rating "A2" bewertet, teilte der Rückversicherer weiter mit.

Webseite: http://munichre.com

-Von Rolf Neumann, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 5521 4031,
rolf.neumann@dowjones.com

DJG/rne/brb

Quelle: VWD   23.10.2006 14:14:44

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

23.10.06 15:07

1302 Postings, 4965 Tage AktienwolfGewinnüberraschung?

Im ersten Halbjahr wurden bereits 9,14 Euro pro Anteil Nettogewinn eingefahren.

Habt Ihr irgend etwas von hohen Schäden in der Zwischenzeit mitbekommen.

Vermutlich wird das 9-Monatsergebnis bei 12-14 Euro liegen und eine Jahresendprognose kommen mit 16-18 Euro pro Aktie.

25% Kurspotential bis zum Jahresende dürften ausgeschöpft werden.

 

23.10.06 15:15

1387 Postings, 4771 Tage greaseMünchener Rückversicherungs verkaufen 127 ziel 113 o. T.

23.10.06 15:22

981 Postings, 4766 Tage a.z.#62: Begründung? o.T.

Gruss - az

 

23.10.06 15:33

1387 Postings, 4771 Tage greaseMünchener Rückversicherungs mit SK Formation mB o. T.

 
Angehängte Grafik:
muv2.gif (verkleinert auf 98%) vergrößern
muv2.gif

23.10.06 15:59
1

283 Postings, 5027 Tage saufkoppdas soll eine begründung sein lach o. T.

23.10.06 17:15

981 Postings, 4766 Tage a.z.danke @grease o.T.

Gruss - az

 

24.10.06 17:27

707 Postings, 6198 Tage mike747hier scheinen wohl die

wenigsten tatsächlich zu checken wie günstig dieser Wert ist- ich muss es so ausdrücken weil mich, obwohl andere Branche, die Situation an Salzgitter bzw. Arcelor vor 1 Jahr mit den damals so schlauen Analystenprognosen erinnert- bin selten in Blue Chips investiert, weil sich hier div Instis gegenseitig die Butter vom Brot nehmen- doch wiedereinmal ist nahezu die gesamte MK durch den Buchwert unterfüttert- bei einem einstelligen KGV- selbst wenn man dauernd die für Münchener Rück so gut verlaufene Hurrican Saison als Ausnahme betrachtet, erhält man bei einem EPS07e von EUR 13,00 immer noch ein einstelliges KGV. Weitere Akqusitionen nicht miteinkalkuliert... und dieses GJ dürfte die Finanzkraft der Münchener Rück weiter deutlich stärken.


gruß,
mike  

25.10.06 12:02
1

39778 Postings, 4868 Tage biergottmorgen in Börse Online

Münchener Rück
[10:29, 25.10.06]



Nachdem die schadenanfälligste Zeit des Jahres so glimpflich abging wie lange nicht mehr, dürfte die Münchener Rück am 7. November erfreuliche Quartalszahlen vorlegen.



Dabei sollte sie ihr Jahresgewinnziel von 2,8 Milliarden Euro netto vorzeitig erreichen ? schließlich standen bereits im ersten Halbjahr 2,1 Milliarden Euro zu Buche.

Dennoch hatten einige Banker die Aktie nach guter Performance herabgestuft. Sie befürchteten, dass die Preise fallen. Doch es scheint anders zu kommen: Seit dem Branchentreff in Baden-Baden geben sich nicht nur Anbieter, sondern auch Analysten wieder optimistischer.

Naturkatastrophen-Deckungen werden wie die weiteren Schadenprämien eher noch teurer, und die Sachprämien scheinen stabil. Kommt es so, wäre der Weg für höhere Kurse weiter frei, zumal wir ab 2007 mit Aktienrückkäufen rechnen.

Chartanalyse: Nach dem im Sommer geglückten Ausbruch über den langjährigen Basis-Abwärtstrend liegt das nächste Ziel bei 150 Euro. Rückenwind kommt vom dreimonatigen Aufwärtstrend.



Kurs 24. Oktober 127,85 Euro
Hoch / Tief (1 Jahr) 128,96 / 95,72 Euro
Kursziel 150,00 Euro
Stoppkurs 105,50 Euro
KGV 2007e 10,2
Empfohlener Börsenplatz Stuttgart
Maximaler Depotanteil 6 Prozent


 

26.10.06 09:45
1

1387 Postings, 4771 Tage grease"20061023 1515 Münchener Rückversicherungs verkau"

20061023 1515 Münchener Rückversicherungs verkaufen 127 ziel 113 http://www.ariva.de/board/241357?pnr=2864835#jump2864835  

26.10.06 11:03

283 Postings, 5027 Tage saufkoppmünchener rück

Ich wuerde kaufen mit  Ziel 150 nur meine Meinung.  

30.10.06 08:57

1387 Postings, 4771 Tage grease"20061023 1515 Münchener Rückversicherung verkauf"

20061023 1515 Münchener Rückversicherungs verkaufen 127 ziel 113 http://www.ariva.de/board/241357?pnr=2864835#jump2864835  

30.10.06 09:13

1387 Postings, 4771 Tage greaseMünchener Rückversicherungs wverkaufen 124

20061023 1515 Münchener Rückversicherungs verkaufen 127 ziel 113 http://www.ariva.de/board/241357?pnr=2864835#jump2864835  

02.11.06 10:05

283 Postings, 5027 Tage saufkopp

Ich frage mich allen erstes ob grease der arme Kerl ist der in Hannover bei 105,30 verzweifelt versucht seine Shortposition glattzustellen.Ander ist es nicht zu erklären das er dauerd die Mü zum Verkauf deklariert.Wenn ich short wäre wuerde ich schnellstens glattstellen, denn meiner Meinung nach könnten wir bis ende des Jahres noch die 140 euro sehen.  

02.11.06 11:36

1387 Postings, 4771 Tage grease"20061023 1515 Münchener Rückversicherungs verkau"



20061023 1515 Münchener Rückversicherungs verkaufen 127 ziel 113 http://www.ariva.de/board/241357?pnr=2864835#jump2864835
 
Angehängte Grafik:
muenchner.gif
muenchner.gif

02.11.06 16:39
2

707 Postings, 6198 Tage mike747soviel zum Thema ist schon gut gelaufen

      ariva.de
     
...manch Analysten begründen ihre Empfehlung mit "ist bereits gut gelaufen", "es könnte sich ändern", "Preise dürften sich ändern" etc. ich kanns nicht mehr lesen und werde es künftig auch nicht mehr tun- TATSACHE ist, dass die aktuelle Bewertung fundamental betrachtet keineswegs gerechtfertigt ist. KGV selbst bei Annahme! eines deutlich! schwächer ausfallenden EPS07e von etwa EUR 13,00 noch einstellig- 2006 könnten durchaus etwa EUR 16,00-18,00 je Aktie verdient werden- MK unterfüttert durch etwa 95% EK.

naja, man wird sehen.


gruß,
mike  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
Infineon AG623100
BayerBAY001
SAP SE716460
BASFBASF11