finanzen.net

Continental

Seite 3 von 107
neuester Beitrag: 19.06.19 10:24
eröffnet am: 25.12.05 01:26 von: nuessa Anzahl Beiträge: 2664
neuester Beitrag: 19.06.19 10:24 von: Romeo237 Leser gesamt: 360851
davon Heute: 58
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 107   

30.10.06 09:40

31457 Postings, 5989 Tage Börsenfannein, wenn dann kaufe ich nach. o. T.

30.10.06 10:08

232 Postings, 4898 Tage A.D.T.Ich nehm beide

habe beide gekauft ;-) Den DR8QQA läuft aber auch nur bis 19.12 und dann deinen TIPP. Danke nochmal  

30.10.06 11:47

8276 Postings, 5636 Tage WalesharkAktuelle Meinungen !

News - 30.10.06 11:24
AKTIE IM FOKUS: Continental gegen Markttrend fester - Analysten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktie des Autozulieferers Continental  hat am Montag gegen den Trend am Markt zugelegt und sich an die Spitze im Leitindex gesetzt. Die Bestätigung der Jahresziele durch Konzernchef Manfred Wennemer und insgesamt positive Analystenkommentare gaben der Aktie auftrieb.

Bis 12.15 Uhr gewann das Papier 0,66 Prozent auf 88,08 Euro, während der DAX  um 0,72 Prozent auf 6.217,47 Punkte nachgab.

'Zum einen dürfte es sich bei dem Kursplus heute um eine Gegenbewegung handeln, nachdem die Aktie die Tage zuvor zu den Verlierern gezählt hat', sagte Analyst Frank Biller von der Landesbank Baden-Württemberg. Zum anderen ließe es sich vor dem Hintergrund des Interviews Manfred Wennemers in der 'WirtschaftsWoche' positiv interpretieren, dass der Vertrag von Finanzvorstand Alan Hippe vorzeitig verlängert worden sei. Wennemer hatte unter anderem gesagt, dass das US-Geschäft 2006 wegen hoher Rohstoffpreise in den roten Zahlen bleiben werde. 'Nachdem in den USA die Probleme weiter fortgeschrieben wurden, wurde der Bereich zur Chefsache erklärt, für die Hippe zuständig war. Dass sein Vertrag nun vorzeitig verlängert wurde, kann in die Richtung interpretiert werden, dass er wohl keinen schlechten Job gemacht hat', so Biller. Zudem habe Wennemer nochmals die Jahresziele 2006 bestätigt. 'Da hatten manche am Markt befürchtet, dass es eine Gewinnwarnung geben könnte', sagte er.

Analyst Georg Stürzer von der HVB sagte, es sei keine Überraschung, dass die Nordamerika-Tochter wegen der hohen Rohstoffpreise auch 2006 rote Zahlen schreiben werde. Der Konzern habe dies bereits seit dem ersten Quartal 2006 angekündigt. 'Wir haben das Erreichen der Gewinnschwelle nicht in unsere Schätzungen eingearbeitet, sondern erst für 2007', fügte er hinzu. Sofern die Rohstoffpreise auf dem derzeitigen Niveau blieben, 'sind wir überzeugt davon, dass Conti in den USA 2007 profitabel werden wird', so Stützer, der die Aktie mit 'Buy' und einem Kursziel von 115 Euro bestätigte.

Positiv äußerten sich auch die Experten von Merrill Lynch zur Aktie und bestätigten sie mit 'Buy' und einem Ziel von 110 Euro. Das Conti-Papier habe in der vergangenen Woche rund 6 Prozent eingebüßt, sich rund 7 Prozent schlechter als der Benchmark-Index EuroSTOXX50  und noch deutlich schlechter als die Aktien desselben Sektors entwickelt, hieß es. Hintergrund seien Sorgen der Investoren vor einer Gewinnwarnung Contis, wenn der Konzern am 1. November seine Zahlen zum dritten Quartal präsentieren wird. Daran aber glauben die Merrill-Lynch-Experten nicht: 'Wir sind überzeugt, dass Continental nicht enttäuschen wird mit seinen anstehenden Ergebnissen.'

Auch bei der Citigroup klang der Kommentar trotz eines gesenkten Kursziels eher positiv. Die Analysten sehen die Aktie wegen eines sich verlangsamenden Wachstums in den Kernsparten in den kommenden zwölf Monaten zwar nun bei 100 statt wie bisher bei 115 Euro, doch aufgrund der vergleichsweise guten Kapitalausstattung des Konzerns und starken Cash-Flow-Strömen sei die Aktie langfristig weiterhin attraktiv. Daher bestätigten sie ihr Anlageurteil 'Buy'./ck/tw

Quelle: dpa-AFX
 

31.10.06 12:15

31457 Postings, 5989 Tage BörsenfanWieso fällt Conti ?

Morgen ist Zahlentag, etwa deswegen ? Aber die Zahlen werden doch sehr positiv erwartet. Komisch.  

31.10.06 12:27
3

8276 Postings, 5636 Tage WalesharkVielleicht deshalb....

News - 31.10.06 12:00
Continental leidet unter hohen Rohstoffkosten

Analysten erwarten, dass der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental im dritten Quartal 2006 weniger verdient als noch vor einem Jahr.



HB HANNOVER. Neben gestiegenen Rohstoffkosten schlagen mehrere Sondereffekte zu Buche, vor allem in der Sparte Pkw-Reifen. 19 von Reuters befragte Analysten erwarten im Schnitt zwar, dass der Umsatz um gut zehn Prozent auf 3,79 (Vorjahr 3,43) Mrd. Euro klettert. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll aber um 8,8 Prozent auf 411,1 (450,9) Mill. Euro zurückgehen.

Nach Steuern dürfte der Gewinn um ein Fünftel auf 257,7 Mill. Euro sinken, schätzen die Branchenexperten. Im dritten Quartal 2005 hatte der hannoversche Konzern einen Überschuss von 324,3 Mill. Euro berichtet. Damals hatte allein eine Vereinbarung mit den Gewerkschaften in den USA zu Pensionen und Gesundheitskosten zur Auflösung von Rückstellungen für die Altersvorsorge von mehr als 100 Mill. Euro geführt. Um diesen Betrag hatte sich das Ergebnis des dritten Quartals 2005 erhöht.

Ein Jahr später wirkt sich dagegen vor allem die Restrukturierung des US-Reifenwerkes Mayfield negativ aus. Nach dem Aus für das US-Reifenwerk Charlotte hatte der Konzern auch die endgültige Stilllegung der bereits reduzierten Reifenproduktion in Mayfield angekündigt. Auch die Rohstoffpreise drücken auf das Ergebnis. Zuletzt hatte Conti erklärt, bis zum Jahresende werde der Mehraufwand auf bis zu 300 Mill. Euro steigen.

Anders als die Konkurrenten Michelin, Bridgestone und Sumitomo hat Continental aber wiederholt seinen Ausblick für das Gesamtjahr bekräftigt. Erst vor wenigen Tagen reagierte Conti auf erneute Gerüchte, der Konzern werde eine Gewinnwarnung aussprechen, wie gewohnt: "Es gibt überhaupt keinen Grund, von der Jahresprognose abzuweichen." Conti erwarte weiterhin, dass Umsatz und operativer Gewinn 2006 über dem Vorjahr lägen. 2005 hatte Conti bei einem Umsatz von 13,8 Mrd. Euro einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 1,5 Mrd. Euro erzielt.



Quelle: Handelsblatt.com

 

31.10.06 12:38

31457 Postings, 5989 Tage Börsenfan@waleshark

wenn es deshalb runter geht, na dann gut. Wenn aber morgen der Gewinn nicht um ein fünftel einbricht, geht Conti morgen ab wie die Luzi... Ich glaub nicht, dass des hier einen Gewinneinbruch gibt. Selbst Conti hat an der Jahresprognose festgehalten. Alles Gerüchte.  

31.10.06 12:45

14644 Postings, 6652 Tage lackilubin am überlegen in Call zu gehen,was haltet

ihr denn von zB.BN0CQ5...oder habt ihr einen Vorschlag,danke
lackilu  
Angehängte Grafik:
emot19_thumbsup.gif
emot19_thumbsup.gif

31.10.06 12:49

31457 Postings, 5989 Tage Börsenfan@lacki

das ist doch mein Vorschlag gewesen mit dem BN0CQ5 ?!?  

31.10.06 12:49

1387 Postings, 4745 Tage grease"20061027 1240 Continental verkaufen 87.13 s z83 "

20061027 1240 Continental verkaufen 87.13 s z83 s88 xTage http://www.ariva.de/board/241293?pnr=2874917#jump2874917  

31.10.06 12:50

31457 Postings, 5989 Tage Börsenfanjetzt kramt doch nicht alter VK-Empfehlungen raus o. T.

31.10.06 12:54

702 Postings, 5807 Tage börseninsider10Die Aktie ist von Frick empfohlen die kann nur

fallen !!!

Früher oder später wie alles andere auch !!!  

31.10.06 13:00

14644 Postings, 6652 Tage lackilu@Börsenfan,das

weis ich ja,gibt es Alternativen.?  
Angehängte Grafik:
mommy_cut.gif
mommy_cut.gif

31.10.06 14:10
1

31457 Postings, 5989 Tage BörsenfanFrick geht mir am Ar... vorbei,

Conti ist ein zu großes Schwergewicht, als das dieser Depp hier irgendwie beeinflussen kann.  

31.10.06 14:11

31457 Postings, 5989 Tage BörsenfanConti dreht gleich ins Plus, RT 88,44 EUR o. T.

31.10.06 14:21

31457 Postings, 5989 Tage Börsenfanund geschehen, RT 88,50 EUR o. T.

31.10.06 14:31
1

399 Postings, 4910 Tage frank05@Börsenfan

ennnndlich mal einer mit Verstand.
Wer ist Frick und was ist Continental?

Good trades.  

31.10.06 14:58
2

1894 Postings, 4877 Tage FintelwuselwixScheiße

jetzt tummeln sich auch schon bei conti die Bekloppten. ismirschlecht! Börseninsider mit seinen Antifrick-postings (man, Frick kann vielleicht NFX oder Star pushen, aber doch nicht Conti!!!), grease mit seinen komischen Kauf- und Verkaufsempfehlungen....
Och nee Leute, geht ab in eure Zockerklitschen und verbreitet doch bitte dort euren Unfug!
Das mußte  mal raus!  

31.10.06 19:44

3175 Postings, 4759 Tage Limitlesswas gestern

noch gut war, kann ja heute nicht schlecht sein.
habe mal den absatz aus finanznet vom 30.10.06 rauskopiert.

"Aktien von Continental rückten um 1,1 Prozent vor, nachdem Vorstandschef Manfred Wennemer in einem Presseinterview ankündigt hatte, dass Umsatz und operatives Ergebnis wie erwartet über dem bisherigen Rekordjahr 2005 liegen werden. "  

31.10.06 21:22

31457 Postings, 5989 Tage Börsenfan@Limitless

davon rede ich doch die ganze Zeit. Wenn der Vorstandschef schon ankündigt, dass die Erwartungen über den Rekordjahr 2005 liegen werden, wo sollen denn da noch Zweifel sein ?  

31.10.06 21:36

31457 Postings, 5989 Tage Börsenfanwann kommen morgen die Zahlen ? o. T.

31.10.06 21:51

8276 Postings, 5636 Tage Waleshark@Bö.-Fan, meist vorbörslich, einfach N-TV gucken! o. T.

01.11.06 08:46

16 Postings, 4631 Tage langtrendcharttechnische korrektur!

markus frick kann natürlich eine aktie wie continental nicht beeinflussen, bzw. hat er nichts mit der korrektur zu tun!

die aktie hat ihren zielkurs aus der s-k-s formation erreicht und korrigiert nun den starken überkauf der sich dadurch gebildet halt.
die indikatoren haben sich schon wieder eingebremst, daher gehe ich davon aus, dass die unterstützung im bereich 87? halten wird.
aus charttechnischer sicht ist jetzt eine gute kauf-gelegenheit.
zur sicherheit kann man sich einen stop bei ca. 84? auf schlusskurs-basis setzen.

lanagfristig befindet sich die aktie, aber weiterhin in einem stabilen aufwärtstrend!

lg

www.aktientagebuch.blog.de


 

01.11.06 09:13

8276 Postings, 5636 Tage WalesharkCONTI Zahlen !

News - 01.11.06 09:01
Conti: Restrukturierung und Rohstoffpreise belasten - Unter Erwartungen

HANNOVER (dpa-AFX) – Beim Autozulieferer Continental  haben Restrukturierungskosten unter anderem für die Sanierung des defizitären US-Reifengeschäfts sowie Rohstoffpreise auf Rekordniveau das Ergebnis im dritten Quartal 2006 belastet. Die Erwartungen wurden überwiegend enttäuscht. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank im Vergleich zum Vorjahresquartal von 450,3 Millionen Euro auf 394,1 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Hannover mitteilte. Der Wert lag damit unter den Analystenerwartungen.

Im Schnitt hatten die von dpa-AFX gefragten Experten mit 409,9 Millionen Euro gerechnet. Conti begründete den deutlichen Rückgang vor allem mit Einmaleffekten in diesem Jahr und im Vorjahr. Um Einmaleffekte in beiden Jahren bereinigt sei das operative Ergebnis nur um rund ein Prozent von 414,2 auf 410,3 Millionen Euro zurückgegangen.

Der Umsatz stieg von 3,433 auf rund 3,714 Milliarden Euro. Analysten hatten im Schnitt mit 3,776 Milliarden Euro gerechnet. Vor Steuern sank das Ergebnis (EBT) von 423,0 auf 371,8 Millionen Euro. Die Experten hatten hier zwar mit einem Rückgang gerechnet, allerdings nur auf 391,6 Millionen Euro. Der Überschuss nach Anteilen Dritter gab von 322,0 auf 234,9 Millionen Euro nach und verfehlte damit ebenfalls die Erwartungen, die bei 259,9 Millionen Euro gelegen hatten.

Conti verwiese jedoch darauf, dass es sich beim dritten Quartal 2005 um das beste Quartalsergebnis gehandelt hatte, das der Konzern jemals verbucht hatte. 'Wir haben uns in einem schwierigen Umfeld gut geschlagen und werden bei Umsatz und operativem Ergebnis wie angekündigt über den Rekordwerten des Vorjahres liegen“, sagte Conti-Chef Manfred Wennemer am Mittwoch in Hannover./fj/sk

Quelle: dpa-AFX
 

01.11.06 09:21

232 Postings, 4898 Tage A.D.T.Was nun

wie soll man das interpretieren ? Glaubt Ihr echt, dass man am Jahresende die Zahlen halten kann?  

01.11.06 09:52
2

6252 Postings, 5066 Tage FundamentalFakt ist, dass Conti

sein nachhaltiges Wachstum erstmal (!) verlassen
hat. Der Kurs sollte sich in den nächsten 3 Monaten
auf etwa 75? einpendeln.

Ausnahme:
Es kommen neuerliche Übernahmegerüchte auf oder die
Rohstoffsituation entschärft sich plötzlich - wobei
letzteres nach dem heutigen Geschäftsbericht völlig
unrealistisch ist.  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 107   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Infineon AG623100
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8