finanzen.net

Continental

Seite 4 von 107
neuester Beitrag: 19.06.19 10:24
eröffnet am: 25.12.05 01:26 von: nuessa Anzahl Beiträge: 2664
neuester Beitrag: 19.06.19 10:24 von: Romeo237 Leser gesamt: 360306
davon Heute: 116
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 107   

01.11.06 09:54

8276 Postings, 5631 Tage WalesharkAlso ich habe erstmal...

Gewinne mitgenommen und warte ab. Ich schätze das die Aktie noch fällt und dann eine zeitlang seitwäts geht. Leoni ist im Moment vielversprechender nach den letzten News. Ein Wiedereinstieg bei Conti ist aber durchaus möglich denn wir kennen ja unsere Anal... . Nach ein paar Tagen sprechen sie wieder von einer Übertreibung.
Grüße vom Waleshark.  

01.11.06 10:14

1387 Postings, 4740 Tage grease"20061027 1240 Continental verkaufen 87.13 s z83 "

20061027 1240 Continental verkaufen 87.13 s z83 s88 xTage http://www.ariva.de/board/241293?pnr=2874917#jump2874917  

01.11.06 11:53

23 Postings, 4676 Tage beatpumperBei Continental noch einsteigen??

continental zieht wieder ein wenig an, sollte man noch einsteigen oder hat der negativ trend begonnen?  

01.11.06 11:59

1894 Postings, 4872 Tage Fintelwuselwixinteressanter Verlauf

Also meiner Meinung nach deutet der Intradayverlauf darauf hin, daß kurzfristig orientierte trader erstmal nach den Zahlen raus sind und jetzt die kaufen, die sich die Zahlen mal genauer angeschaut haben und die langfristiger orientiert sind.

Anmerkung: Ist nur meine Meinung, mehr nicht!!  

01.11.06 12:58

232 Postings, 4893 Tage A.D.T.Bin nochmal rein

also,

der Grund liegt ja in der Umstrukturierung in den USA. Und den gestiegenen Rohstoffpreisen. Da die RK ja deutlich fielen denke ich dass Conti die Ziele 2006 (110 Euro) halten kann. Zum anderen Denke ich, dass rund 20 Analysten sich nicht irren, denn die halten alle dran fest. Also ich habe nachgekauft.  

02.11.06 09:54

232 Postings, 4893 Tage A.D.T.Gegenreaktion ?

Moin @all,

meint Ihr es handelt sich heute schon um eine Gegenreaktion ? Oder stabilisiert sich der Kurs einwenig ?  

02.11.06 09:59
1

31457 Postings, 5984 Tage Börsenfan@A.D.T.

Diejenigen Trader, die die Zahlen nur überflogen haben, haben schnell verkauft, die Schlauen haben sich die Zahlen mal genauer angeschaut und verbilligt..  

02.11.06 10:10

232 Postings, 4893 Tage A.D.T.@Börsenfan

ja ich hab mir die Zahlen schon gut durchgelesen, dachte mir dass die Zahlen auch so ausfallen werden. Nur eben nicht so stark ... ;-)
Ich hatte ja meinen DR8QQA bei 0,18 vk und bei 0,1 wieder gekauft, eben volles Risiko. Und siehe da $$$, aber dass der Kurs heute so stark von Anfang an steigt ist doch normalerweise eine Gegenreaktion. Wo denkst du dass wir den Kurs heute sehen werden ?  

02.11.06 10:49

3175 Postings, 4754 Tage Limitlesshallo

adi, du mal so ganz ehrlich meine meinung.
Conti ist doch kein wert zum daytraden,
und wo der kurs heute abend steht - ist hier auch nicht so die generelle frage,
sondern wo steht er zum ende des jahres,
wird conti übernommen?
welche gerüchte treiben den kurs nach oben,
wenn er fällt - kaufe ich nach ...
steigt er, freu ich mich und bleibe dabei.
....   nur meine meinung...
vielleicht sehen andere es wieder anders ...
so ist es halt ...   an der börse wird nun mal nicht geklingelt...  leider!!!
lg. limi
 

02.11.06 10:57

232 Postings, 4893 Tage A.D.T.@ Limitless

Hallo,

es ist doch egal wo und mit was man daytrading macht .... denn wenn ich mich etwas konservativer entscheide mein Geld anzulegen, ist es klar, dass ich es langfristiger anlege. Wenn ich spielen will dann trade ich aggresiv. Und da ist es egal mit was auf was. Meine Meinung.
Wollte aber nur eigentlich nur wissen, wie ihr heute den verlauf von Conti einschätzt.  

02.11.06 10:59

501 Postings, 7302 Tage DeadFredschlechte Zahlen eingepreisst

Hi,

ich halte Conti. Trotz schlechter Nachrichten steigt der Kurs, daß ist ein Kernargument.

Die schlechten Absatzzahlen sind eingepreisst. Die Leute werden ja ihre Autokäufe nicht einstellen, sie haben diese nur aufgeschoben.

Allerdings werd ich sie nach der Neujahrsrally abstossen, nächstes Jahr wirds allgemein übel werden fürchte ich.

Die Optionsscheine glauben ja, daß der Kurs im Dezember bei 100? liegt. Na da hoffe ich doch auf eine selbsterfüllende Prophezeiung :-)

Fred

 

02.11.06 11:13

31457 Postings, 5984 Tage BörsenfanFrage zu Conti-Optionsschein:

Habe am 27.10. den BN0CQ5 (Basis 95 EUR, Laufzeit bis: 13.06.07) zu 0,52 EUR gekauft, da stand der Kurs bei ca. 88,30 EUR. Jetzt ist der Kurs bei 88,90 EUR und der Schein steht bei 0,49 EUR ?!? Kann mir das mal einer erklären ? Der Schein läuft doch noch ca . 9 Monate, hängt das mit dem Monatsende zusammen, dass der Schein zum Monatswechsel wertloser wird ? Der kann doch innerhalb von 5 Tagen nicht soviel an Wert verlieren.  

02.11.06 11:16
1

1894 Postings, 4872 Tage Fintelwuselwix@Börsenfan

posting 79 und 82: Da sind wir wohl derselben Meinung :-))  

02.11.06 11:29

3175 Postings, 4754 Tage Limitless@ adi

der heutige verlauf??
ich kann dir leider nur meinen wissensstand kundtun,
*conti wurde von zig börsenbriefen empfohlen!
lg. limi  

02.11.06 11:34

31457 Postings, 5984 Tage Börsenfan@all: bitte mal #87 beantworten wenn möglich, thx. o. T.

02.11.06 11:46

6337 Postings, 6870 Tage hardymanHallo Börsenfan,

das kann gut möglich sein.
Dein Schein wird wahrscheinlich einen wöchentlichen Zeitwertverlust von ca. 5% haben.
Dazu war wahrscheinlich die implizierte Vola am Tag des Kaufes ziemlich hoch und wurde nach und nach heruntergefahren.
Deshalb kaufe ich normalerweise nie einen OS, den ich nicht schon ein paar Tage vorher auf Watch genommen habe um zu sehen wie er sich im Verhältnis zum Basiswert entwickelt.

Gruß, hardyman

 

02.11.06 11:51

31457 Postings, 5984 Tage Börsenfan@hardy

was genau besagt die implizierte Volatilität ?  

02.11.06 12:03
3

6337 Postings, 6870 Tage hardyman@Börsenfan

vereinfacht ausgedrückt die erwartete Schwankungsanfälligkeit des Wertes vom Emmitenten.

Funktionsweise von Optionen

Im Gegensatz zu Futures sind Optionen die finanzmathematisch wesentlich komplizierteren Finanzinstrumente, denn der Preis von Optionen hängt nicht nur vom Underlying und der Restlaufzeit ab, sondern auch von anderen Einflußfaktoren. Prinzipiell gibt es zwei Grundarten von Optionen (Call und Put). Mit Hilfe der Black-Sholes Formel lassen sich Preise für Optionen theoretisch genau bestimmen, wobei verschiedene Annahmen gemacht werden.

Zunächst zu den Einflußgrößen auf den Preis von Optionen

1. das Underlying

2. die Restlaufzeit

3. der zugrunde liegende Basis- oder Strikepreis

4. die implizite Volatilität

5. der risikolose Finanzierungszins

Das Black-Sholes Modell für Optionen kann man sich z.B. als Excel add-in bei Ray Steele herunterladen und ein bißchen damit herumprobieren.

 

Anhand eines Beispiels sollen typische Eigenschaften von Optionen dargestellt werden:

Sofern inden Märkten keine Besonderheiten bestehen, steigen Calls bei steigendem Underlying. Das Delta des Calls drückt den Prozentsatz aus, mit der Call steigt, wenn sich das Underlying ändert. Bsp.: Bei einem Delta von 0,5 steigt ein Call um 50 Cent, wenn das Underlying um 1 Euro steigt. Entsprechendes gilt für die Put-Seite (bei fallendem Underlying und einem Delta von 0,5 steigt der Put um 50 Cent, wenn das Underlying um 1 Euro fällt).

Betrachtet man alle anderen Einflußfaktoren fest und konzentriert sich nur auf die Restlaufzeit einer Optionen, so ist klar, daß die Option ihren Zeitwert zum Verfalltermin hin abbaut, denn

Optionspreis = Innerer Wert + Zeitwert.

Als in-the-Money Optionen bezeichnet man Optionen, deren innerer Wert größer gleich Null ist. In the money Optionen haben typischerweise ein Delta größer 0,5.

Als out-of-the-money Optionen bezeichnet man Optionen, deren innerer Wert Null ist und die Optionsprämie lediglich aus dem Zeitwert besteht. out-of-the-money Optionen haben typischerweise ein Delta kleiner 0,5.

Von Strike bzw. Basispreis hängt natürlich ab, ob eine Option in-the-money oder out-of-the money ist.

Beispiel:

Der DAX steht aktuell bei 7500 Punkten.

Ein DAX-Call mit Strike 7400 ist ein in-the-money-call,

ein DAX-Put mit Strike 7600 ist ein in-the-money-put,

ein DAX-Put mit Strike 7400 ist ein out-of-the money put,

ein DAX-Put mit 7600 ist ein in-the-money-put.

Während der innere Wert bei in-the money-optionen eindeutig aus der Differenz zwischen strike price und underlying-price definiert ist, stellt also die Bestimmung des Zeitwertanteil die eigentliche finanzmathematische Aufgabe dar.

Neben der Restlaufzeit spielt bei der Bestimmung dieses Anteils die von Markt antizipierte Volatilität oder 'implizite Volatilität' eine gewichtige Rolle beim Pricing von Optionen dar. Der impliziten Volatilität kommt insofern besondere Bedeutung bei, weil diese Größe keine eindeutig bestimmbare Größe ist, sondern eine vom Markt für die Restlaufzeit der Option erwartete Größe über die Schwankungsfreudigkeit des Underlyings ist.

Die implizite Volatilität ist daher die wichtigste Größe, die als direkte Kennzahl für das Pricing von Optionen verwandt wird. Bei der Frage des Kauf oder des Verkaufs von Optionen sollte daher der Anleger immer hinterfragen, mit welcher impliziten Volatilität Optionen gepreist sind.

Typischerweise schwankt die implizite Vola bei Aktienindexprodukten zwischen 13 und 30 Prozent, in Spitzenzeit des September/Oktober 1998 wurden im DAX auch über 40% bezahlt.

Bei einzelnen DAX-Aktien treten typischerweise Vola's zwischen 20 und 40 Prozent auf. Bei Aktien am Neuen Markt werden um die 50%, in Extremfällen teilweise sogar 100% bezahlt.

Bei Zinsprodukten (z.B. Optionen auf den Bund-Future) liegt die typische Vola bei 4 bis 8 Prozent, bei Devisen bei 5 bis 15 %.

Zum Schluß spielt noch der risikolose Finanzierungszins eine, wenn auch schwache Einflußgröße dar: Hier wird der Tatsache Rechnung getragen, daß der Optionskäufer den Kaufpreis (die Prämie) finanzieren muss, bzw. der Prämienempfänger einen Zinsvorteil entsprechend der Restlaufzeit hat.

 

03.11.06 08:59

31457 Postings, 5984 Tage BörsenfanBid bei 88,50 EUR, Fehltaxe ?!? o. T.

03.11.06 11:06

31457 Postings, 5984 Tage Börsenfanschwacher Umsatz heute, auch keine Richtung

ist erkennbar.  

03.11.06 12:48

3256 Postings, 4611 Tage loshamooncontinental

Um den 17 november wird ein übernahmeangebot für continental seitens finanzinvestoren bekanntgegeben. Es wird damit der erste DAX-Wert sein, der von amerikanischen Pensionsfonds gekauft wird.  

03.11.06 13:06

3256 Postings, 4611 Tage loshamooncontinental

Das Ergebnis des Due Diligence bewertet Continental mit 200 US-Dollar pro Aktie. Erstangebot liegt bei rund 160 US-Dollar pro Aktie.  

03.11.06 13:16

31457 Postings, 5984 Tage Börsenfanwo hast du das denn her ?

Weist du was das für den Conti-Kurs bedeuten würde ? 100 EUR wären dann im November nicht unrealistisch, sollte da was wahres dran sein ! Bitte Quelle nennen, Danke !  

03.11.06 13:20

14644 Postings, 6647 Tage lackilu@Börsenfan

dann sollte ich doch den Call kaufen.?
lacki  

03.11.06 13:24

31457 Postings, 5984 Tage Börsenfan@lacki: Die Entscheidung liegt bei Dir :-) o. T.

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 107   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Beyond MeatA2N7XQ
Infineon AG623100
Daimler AG710000
Amazon906866
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11