Morphosys: Keine Ignoranz der Pipeline mehr!

Seite 1 von 132
neuester Beitrag: 06.03.13 10:34
eröffnet am: 01.01.11 23:32 von: ecki Anzahl Beiträge: 3286
neuester Beitrag: 06.03.13 10:34 von: BIOCOM Leser gesamt: 375172
davon Heute: 2
bewertet mit 40 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 132   

01.01.11 23:32
40

51341 Postings, 7637 Tage eckiMorphosys: Keine Ignoranz der Pipeline mehr!

Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren

Allen Freunden und an Morphosys interessiertes Wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich auch Erfolg mit den Investments. :)

Zunächst ein kurzer Rückblick auf die Threadgeschichte:
Ich habe in den letzten Jahren alle 2 Jahre einen neuen Thread gestartet um Morphosys auf seinem Weg zu begleiten. Alleine die Aufzählung der abgelaufenen Threadtitel macht deutlich, wie sich Morphosys von der kleinen und noch wackelig finanzierten Technologiefirma mittlerweile zu einem soliden und etablierten Technologieanbieter und Medikamentenentwickler gewandelt hat, der selbst im Krisenumfeld laufend sichere Gewinne abwerfen und sich souverän im TecDax etablieren konnte.

2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline

http://www.ariva.de/...ne_und_Milliardenpotential_t360983?search=ecki


Ein fundamentaler Rückblick auf die letzten 2 Jahre:
Der Novartis-Vertrag hat seine umsatzsteigernde Wirkung voll entfaltet. Von knapp 72 mio€ Umsatz 2008 ging es knapp 30% hoch auf ca. 92 mio€.
Im gleichen Zeitraum konnten die eigenen Pipelineausgaben satt von jährlich knapp 9 auf ca. 27 mio€ gesteigert werden, wobei das Ergebnis des Rekordjahres 2008 2010 fast wieder erreicht wurde.
Die klinische Pipeline stand Ende 2008 noch bei mageren 3 P1en durch Partner und einer P2. Hinzu kam eine P1-Studie durch MOR103 mit gesunden Freiwilligen. In der Summe 5 klinische Projekte. Nun sind es 17 Projekte, ein Plus von 240% in der Klinik! Die P1en gingen von 4 auf 11 hoch, die P2en von 1 auf 6!
Weit verhaltener aber trotzdem vielversprechend die Fortschritte bei ABD Serotec. Es sollen 2010 20,5 bis 21 mio Umsatz sein, nach 18,2 in 2008. Das wären dann 13 bis 15% Umsatzplus in 2 Jahren.
Trotz Einlizenzierung des P1-Programmes MOR208 und der Übernahme von Slonings dürfte der cash weniger als 10 mio€ abgenommen haben, bzw. weniger als 40 cent je Aktie.

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Dies waren die aufgezeigten Szenarien von Anfang 2010:
vergrößern
http://www.efkabe.de/chart/m/Morpho-P2010-nach.png
Morphosys hat sich 2010 leider an meinem negativen Szenario orientiert. Der Abwärtstrend seit Februar 2007 konnte nicht geknackt werden, der Kurs ging im Juni bis 13,35 hinunter, der grüne Trend seit Allzeittief konnte nicht bestätigt werden. Aber immerhin wurde der blaue Trendkanal nicht bis unten ausgereizt. Zum Jahresende hin konnte sich der Kurs wieder erholen. 2010 war im Kurs verschwendet, ein Jahr der verpassten Chance.

Und nun der Ausblick 2011/2012:
Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Die sicheren Gewinne sind nun schon im 7. Jahr zur Routine geworden. Entlang der steigenden Profitabilität des Partnergeschäfts und ABD Serotecs steckt Morphosys den operativen cashflow in die eigene Pipeline. Allerdings preist der Markt die Fortschritte in der Pipeline noch nicht ein. Dies sollte sich in den nächsten Jahre ändern. Mit der zunehmenden Breite und mit Blick auf erste P3-Studien wird die Pipeline von Morphosys kaum mehr pauschal und der Einfachheit halber zur 0,0 abgewertet werden können.
Aus der Partnerpipeline erwarte ich jetzt jährlich 3 bis 6 weitere Klinikstarts (INDs). Durch die enorme Zahl an aktiven P1-Programmen könnten 2011 auch 3 bis 5 P2-Übergänge stattfinden. P3-Starts kommen dann ab 2012ff in den Fokus. Das ist der späteste Zeitpunkt, bei dem die Pipeline zur Kenntnis genommen werden muss. Es gibt auch eine Reihe von institutionellen Investoren, die bevorzugt erst bei marktnahen Entwicklungen investieren. Bei einer Vielzahl von Programmen mit unbekannten Partnern und unbekannten Indikationen stehen auch immer wieder Bekanntmachungen an wer an was arbeitet und wie die Programme heißen.

Hier jetzt die Daten der bekannten Programme zu wiederholen würde den Rahmen bei weitem sprengen. Mir geht es um den Blick aufs Ganze, den Trend und die Richtung. Und da steht enorm viel an.

Die eigene Pipeline hat auch entscheidende Jahre vor sich. 2011 wird viel passieren und 2012 dann zeigen, ob auch die eigene Pipeline nennenswerte Anteile an Eigenfinanzierung bringen kann.
MOR103 in der Indikation Rheumatoide Arthritis soll im 2. Halbjahr abgeschlossen werden und im 1. HJ 2012 vollständig ausgewertet sein. Dies soll Basis für eine Auslizenzierung sein. Sollte das 2012 gelingen, wäre das ein enorm wichtiger Meilenstein für Morphosys. Parallel dazu soll MOR103 in einer subkutan-Studie getestet werden und ab Q4 2010 auch noch bei Multipler Sklerose getestet werden. Im Erfolgsfalle sind das 2 enorm umsatzträchtige Märkte.

MOR208, von Xencor einlizenziert, wird in einer offenen P1-P2a-Studie getestet, da können also aus laufender Studie Fälle berichtet werden, 2012 soll die Studie abgeschlossen sein und die Entscheidung fallen, ob man das Programm in eigener Regie übernehmen will. Falls nicht, war das finanzielle Engagement streng auf 10 mio€ begrenzt.

MOR202 Studienstart ist beantragt, da dürfte demnächst die Rekrutierung starten.
Nimmt man noch Fortschritte bei den Co-Entwicklungsprogrammen mit Novartis sowie Galapagos, aber auch in den frühen Eigenentwicklungen dazu, dann hat sich die eigene Pipeline in wenigen Jahren doch zu einem sehr ansehnlichen Umfang gemausert.
Aber klar ist: Noch lebt dieser Firmenzweig massiv von den erzielten operativen Gewinnen des Partnergeschäfts. 2012 könnte es aber wie oben beschrieben erste relevante Upfronterlöse geben, die eine Neubewertung der Sparte notwendig machen würde.

Als dritte Sparte steht noch ABD Serotec an. Nach jahrelangem zähen Anlauf hat auch ABD nun die Chance sich endgültig freizustrampeln. Insbesondere im Bereich diagnostischer Antikörper soll es eine große Zahl angeschobener Partnerschaften geben, die nun Früchte zeigen müssen. Ein Wachstum jenseits 10% muss her und gleichzeitig eine Steigerung der Ergebnismarge. Gelingt das jetzt immer noch nicht, dann war all die eingesetzte Managementpower zu großen Teilen verschwendet, ganz zu schweigen von den voreilig und überflüssig zur anorganischen Expansion getätigten Kapitalerhöhungen 2006 und 2007.

Für zusätzliche Spannung sorgt die kürzlich erfolgte Übernahme von slonings. Neben der qualitativen Verbesserung und Beschleunigung künftiger Eigenentwicklungen und von Entwicklungen der verbleibenden Partner bestehen offensichtlich Chancen Teile der Technologie auch separat zu verpartnern, so wie es in einem ersten Deal mit Pfizer gelungen ist, ohne den HuCAL-Haupt- und Exclusivpartnerdeal mit Novartis zu verletzen. Hier stehen weitere Umsatzträchtige Abschlüsse an, und auch das Feld Infektionskrankheiten steht für weitere Antikörperdeals offen.

Alles in allem stehen sehr viele Neuigkeiten aus der Pipeline an und auch weitere Weichenstellungen in der Geschäftspolitik. Insbesondere 2012, falls eine Auslizenzierung gelingen sollte, würde sich auch die Ergebnissituation massiv positiv verändern.

Nun habe ich noch den Blick auf den chart und mögliche Szenarien 2011, die beiden folgenden Charts sind identisch, nur das Zeitfenster ist einmal komplett, dann nur 6 Jahre zurück:
Morphosys Monatskerzen, komplette Historie:
vergrößern
http://www.efkabe.de/chart/m/Morpho-P2011-G.png

Das Tief im Juni hat einen neuen Trend seit Allzeittief definiert. Der Kurs ist seither angestiegen und hat den Trend im November/Dezember erneut bestätigt. Im August konnte der damals gültige Abwärtstrend seit Allzeithoch gebrochen werden, leider noch ohne dynamische Ausbruchsbewegung.

Der Kurs wird weiter dominiert von dem blauen Seit-Aufwärtstrend seit 2. HJ 2004 und der leicht fallenden lila Trendlinie seit dem lokalen Hoch bei 20 im Februar 2007:
vergrößern
http://www.efkabe.de/chart/m/Morpho-P2011-6J.png

Die Dezemberkerze ist ein sogenannter weißer Marabuzo. Eine lange weiße Kerze, ohne viel Docht und Lunte. Sie führte den Kurs direkt an die Entscheidungszone der lila Linie hin. Wird es gelingen nach Jahren endlich wieder ein neues Hoch zu etablieren oder wird der Kurs wieder hängenbleiben und sich wieder tiefer orientieren?

Für mich ergeben sich 2 wahrscheinliche Varianten. Erst die pessimistische Rote: Der Kurs bleibt wieder hängen am Abwärtstrend, die Dezemberkerze wird auskorrigiert. Ich erwarte aber auch durch die nächste Jahresprognose mit Gewinnen im Bereich der letztjährigen Jahresprognose vom Februar, keinen erneuten Rückgang unter 15. Das missverhältnis zur Pipelineentwicklung wäre zu groß. Schlechter als mein pessimistisches Szenario kann es wohl nur kommen, wenn auch noch einige der führenden Pipelineprojekte eingestellt werden. Aber selbst dann ist ein Kurseinbruch begrenzt, denn was nicht eingepreist ist, kann man auch kaum auspreisen. Ich erwarte aber so einen starken newsflow, dass normalerweise 20 Euro bis Jahresende trotzdem erreicht werden sollten.

Das blaue Szenario ist dann die optimistische Variante. Nach Jahren der Kursstagnation gelingt endlich der Ausbruch aus dem Abwärtstrend in lila. Der blaue Trendkanal kann endlich wieder einmal nach oben hin ausgereizt werden, und sollte gar tatsächlich Optimismus durch eine Vielzahl von P2-Starts und Präsentationen von Studienergebnissen aufkeimen, dann ist auch ein Jahresendkurs im Bereich von 30 gut denkbar. Und fundamental allemal begründbar.

Und hier im Thread wünsche ich mir anregende Diskussionen, an der Sache entlang, möglichst mit Begründungen und unter Vermeidung persönlicher Anfeindungen. Informationen auch aus angrenzenden Bereichen, von interessanten Wettbewerbern und news aus der Branche, die das Bild zu Morphosys und die Stellung und Positionierung im Gesamtmarkt im Vergleich aufzeigen. Und natürlich Respekt für die Meinung anderer.

Auf ein gutes Morphosys-Jahr 2011. :)

-----------
Rech: "bei Versailles hat man auch nicht nach den Kosten gefragt"
Geissler: "Geld gibts wie Heu"

03.01.11 08:02
1

51341 Postings, 7637 Tage eckiGuten Morgen an alle zum 1. Handelstag.

Hier sich aktualisierende Übersichten zu Morphosys:





Morphosys im TecDAX (ab 20.9.2004)

Performancevergleich mit TecDAX seit Indexaufnahme 20.9.2004. :look:

Morphosys zu TecDAX (blau), 1 Jahr


Morphosys zu TecDAX (blau), 14 Tage
 
-----------
Rech: "bei Versailles hat man auch nicht nach den Kosten gefragt"
Geissler: "Geld gibts wie Heu"

03.01.11 08:18

2168 Postings, 4460 Tage MagnetfeldfredyMOR wird steigen wenn es keiner mehr glaubt

Auf zu neuen Jahreshöhen, mit slonings durchaus denkbar, auch in der Euro am Sonntag ist MOR ein auserwählter Titel mit überproportionalen Kursschancen!  

03.01.11 10:20

4183 Postings, 4215 Tage silverfishPut put put...

... lecker 19?, da muss man doch zugreifen. ;-)  

03.01.11 10:23
3

51341 Postings, 7637 Tage eckiMöge dein Put verbrennen!

Aktuell ist die 4-Jahresperformance =0!
Allermassivste Fortschritte in allen Bereichen, insbesondere die nahezu komplette klinische Pipeline ist im aktuellen Kurs noch ignoriert. Anfang 2007 standen wir auch bei 19.
-----------
Rech: "bei Versailles hat man auch nicht nach den Kosten gefragt"
Geissler: "Geld gibts wie Heu"

03.01.11 10:55
1

130 Postings, 4729 Tage orfmen...brennender Put

Ich wünsche ja niemandem etwas schlechtes, aber in diesem Fall wäre es mir auch Recht wenn der Put verbrennt, sorry!
Da bin ich mal ganz egoistisch, ist ja für ein guten Zweck, hihihihi!
Wie es bei Fredy immer zu lesen ist, MOR steigt wenn niemand damit rechnet.
Irgendwann werden mal zu viele auf dem falschen Fuß erwischt, vielleicht ist es diesmal wirklich soweit. Dann geht es sehr schnell und man reibt sich nur verdutzt die Augen.
Hinterher sind sich dann alle einig...."das musste ja irgendwann so kommen!"

@ecki,
vielen Dank für den neuen Thread.
Ich würde dir gern 1 bis 50 Sterne geben, für deine Mühe und die schöne Übersicht, aber beim Eröffnungsposting kann ich keine Bewertung abgeben, bei den anderen würde es gehen. Ich habe schon 2x den Rechner hoch und runtergefahren und diese Seite mehrfach geöffnet und geschlossen......naja vielleicht funzt es ja später.
Vielen Dank nochmals und alles Gute für dieses Jahr.
Grüße!  

03.01.11 11:01
5

4183 Postings, 4215 Tage silverfishMänsch, das war der Lockruf

für ein Huhn. Ich meinte, die 19? sollten doch zu knacken sein (das war wohl in der Tat etwas missverständlich). Ich habs doch eh nicht so mit Derivaten und mit Puts schon gleich überhaupt nicht.
Ok also dann doch eher so: "Zieh MOR, zieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeh!" ;-)  

03.01.11 11:12
4

51341 Postings, 7637 Tage eckiorfmen, Erööffnungspostings haben das Bewertungs-

feld nicht rechts vom posting, sondern oben links steht "Thema bewerten".
da knnast du noch so oft booten. ;-)
-----------
Rech: "bei Versailles hat man auch nicht nach den Kosten gefragt"
Geissler: "Geld gibts wie Heu"

03.01.11 14:51
3

10991 Postings, 7313 Tage andyym

Doersam-Brief - MorphoSys Geschäft brummt
13:08 03.01.11

Gorxheimertal (aktiencheck.de AG) - Wie Engelbert Hoermannsdorfer, Chefredakteur von " Outperformer.de" im "Doersam-Brief" berichtet, vergibt er für die MorphoSys-Aktie (Profil) zunächst ein Kursziel von 25 EUR.

Wenn man sich den Kurs des Martinsrieder Biotech-Spezialisten MorphoSys anschaue, müsse man feststellen: 2010, außer Spesen (fast) nichts gewesen. Erst in der zweiten Dezemberhälfte habe man endlich das Jahreshoch geknackt.

Zum Hintergrund: Für etwas Kursdruck zum Jahresbeginn habe die Ankündigung gesorgt, dass man stärker in die eigene Produktentwicklung investieren wolle. Man sei auf der Suche nach Akquisitionskandidaten gewesen, habe jedoch keine geeigneten gefunden. Irgendwie habe dies die Anleger verstimmt, denn logischerweise habe man aufgrund steigender F&E-Ausgaben die Gewinnprognose reduzieren müssen. Die 2010er-Guidance habe beim Umsatz bei 89 bis 93 Mio. EUR gelegen, die Investitionen in die eigene Produktentwicklung sollten auf rund 26 bis 29 Mio. EUR steigen und das operative Ergebnis demzufolge auf 7 bis 9 Mio. EUR fallen.

Allerdings habe es im Oktober nun doch mit der Sloning Bio-Technology GmbH eine Akquisition gegeben. Und die laufe gut an, so dass es jetzt sogar eine 2010er Guidance-Erhöhung gegeben habe: Jahresumsatz solle demnach zwischen 91 und 94 Mio. EUR liegen und der operative Gewinn auf 13 bis 16 Mio. EUR steigen. Letzteres sei nun wirklich eine Hausnummer!

Und Sloning schlage gerade auch operativ voll ein. Man habe eine nicht-exklusive Lizenzvereinbarung zum Technologietransfer mit dem Pharma-Giganten Pfizer (Profil) geschlossen. Der Vertrag umfasse die Einrichtung, Schulung und Nutzung von Slonings Technologie-Plattform "Slonomics" durch die Pfizer-Tochter Rinat Neuroscience Corp. am US-Standort San Francisco zur Herstellung hochdiverser Gen- und Proteinbibliotheken. Sloning werde eine Einmalzahlung in 2010 und jährliche Lizenzgebühren über die gesamte Patentlaufzeit der Slonomics-Plattform bekommen.

"Der Abschluss dieser bedeutenden Allianz rund um die Slonomics-Technologie, nur wenige Wochen nachdem wir Sloning übernommen haben, macht den potenziellen Wert der Technologie-Plattform deutlich", freue sich verständlicherweise MorphoSys-Vorstandsvorsitzender Dr. Simon Moroney.

Und kurz vor Weihnachten sei noch eine gute Nachricht gekommen: In der MorphoSys-Kasse sei die siebte Meilensteinzahlung in diesem Jahr gelandet. Ursprünglich habe man lediglich mit sechs gerechnet. Das heiße: Die Technologie der Martinsrieder sei erstens sehr gut und zweitens gehe das Geschäftsmodell immer mehr auf.

Gut gefalle in diesem Zusammenhang, dass es im Kerngeschäft von MorphoSys operativ klar weitergehe, denn drei weitere Partnerunternehmen hätten Anträge zum Start von klinischen Phase-1-Studien der mit HuCAL-basierten Antikörpern eingereicht. Dies habe in allen drei Fällen klinische Meilensteinzahlungen an MorphoSys zur Folge gehabt. Die therapeutischen Antikörper würden in den Krankheitsbereichen Krebs und entzündliche Erkrankungen entwickelt. Mit dieser Meldung seien in diesem Jahr insgesamt sechs HuCAL-Antikörper in die klinische Entwicklungsphase eingetreten.

Zusätzlich zu den drei Klinikgängen hätten im Jahresverlauf die Pharmapartner Novartis (Profil) zwei Programme und die zum Johnson & Johnson-Konzern (Profil) gehörende Centocor Ortho Biotech ein Programm in die Klinik gebracht. Damit bestehe die klinische MorphoSys-Entwicklungspipeline zurzeit aus insgesamt acht Programmen mit Partnern in der Phase 1 und fünf in der Phase 2. Dazu gebe es noch die firmeneigenen Programme "MOR103", das derzeit in einer Studie der Phase 1b/2a an Patienten mit Rheumatoider Arthritis erprobt werde, und "MOR208", das sich in einer Phase1-Studie im Bereich Krebs befinde.

Nach Meinung des Experten seien die Analysten über MorphoSys weiterhin uneinig: Es gebe Kursziele von 18 bis 34 EUR - Biotech sei einfach schwer zu fassen.

Engelbert Hoermannsdorfer, Chefredakteur von "BetaFaktor", sieht in der aktuellen Ausgabe vom "Doersam-Brief" das Kursziel für die MorphoSys-Aktie zunächst bei 25 EUR; mit den expliziten 2010er-Zahlen muss er das freilich im nächsten Jahr vermutlich anheben. Charttechnisch sei hier problemlos Platz bis 30 EUR. Übrigens: Die Marktkapitalisierung sei massiv mit Cash (bzw. kurzfristigen Papiere) unterfüttert: rund 130 Mio. EUR seien es Ende September gewesen; das sei fast ein Drittel. MorphoSys habe 2011 das Zeug zu einem Outperformer. (Ausgabe 517 vom 02.01.2011) (03.01.2011/ac/a/t)  

03.01.11 16:07

214 Postings, 4979 Tage StockCheckerüber 19 :)

...
-----------
http://GetCheaper.de/api -> Amazon-Preise automatisch überwachen...

03.01.11 16:42

4183 Postings, 4215 Tage silverfishDa wird es einem

als geplagtem MOR-Aktionär doch mal richtig warm ums Herz. Wenn man Ewigkeiten zusehen musste wie jeder Schrottwert fundamental völlig unbegründet gestiegen ist und unsre Perle hier nur Staub angesetzt hat.
Hat jemand eine charttechnische Prognose wo die nächsten Widerstände lauern?  

03.01.11 17:03
1

947 Postings, 3793 Tage bernis2812Hallo silverfisch,

laufen lassen. Nicht so ängstlich !!  

03.01.11 19:47
1

4183 Postings, 4215 Tage silverfishKeine Angst, ich

hab mit Sicherheit nicht vor zu verkaufen. Ich werde hoechstens noch weiter aufstocken. In MOR bin ich absolut loooooong.  

03.01.11 20:31
3

102283 Postings, 7736 Tage Katjuschagibt bis 20,16 ? jetzt keinen Widerstand mehr

Das wird aber im ersten Anlauf sicherlich hart werden, den Bereich 20,00-20,16 ? zu überspringen, zumindest wenn es keine zusätzliche News gibt. Aber wer weiß das letztlich schon? Immerhin wurde der langfristige Abwärtstrend nun endgültig signifikant gebrochen. Daher könnte man auch gleich weiter hoch marschieren. Mal abwarten. In jedem Fall könnte der ehemaige Downtrend jetzt zur Unterstützung werden.
-----------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (David Ben Gurion)

04.01.11 08:17

1150 Postings, 4814 Tage celmarwenn alle durch die gleiche Tür wollen

wird es sehr sehr eng und der Kurs läuft schnell nach oben. Manchmal muss man eben Geduld haben und das wir hier erst am Anfang stehen ist sicherlich auch keine Überraschung mehr. Ich habe mittlerweile das Gefühl das sich um Morphosys ein sehr sehr rundes Bild schließt, dass man getrost auch als Story bezeichnen kann. Wenn nun noch die Zahlen dem Trend folgen wird das weiter für gute Stimmung sorgen. Allerdings würde ich bei Kursen von über 20 auch etwas Konsolidierungspotential sehen. Dann zählt der weitere Ausblick, auch auf die Verwendung der immer noch sehr üppigen liquiden Mittel.  

04.01.11 18:00

10991 Postings, 7313 Tage andyyin schlussauktion wurden 6300 gekauft

17:35:05  19,00 ?   6.313  

04.01.11 18:30
7

102283 Postings, 7736 Tage Katjuschacelmar, seh ich genau andersrum

Über 20 ? wäre kein Konsolidierungsbedarf, sondern dann würde erst richtig die Post abgehen. Gründe für die steigenden Kurse würde man dann schon finden und nachliefern, genau wie man unter 20 ? genug Gründe für seitwärts gerichtete Kurse finden konnte. Der Ausblick ist mehr oder weniger bekannt. Es sei denn dir geht es um die Finanzzahlen 2011. Ich hoffe die Anleger beginnen endlich nicht mehr Morphosys in diesen Dimensionen zu bewerten, sondern getreu dem Threadmotto die Pipeline zu bewerten.
MOR lässt sich jedenfalls bei 15 ? genauso als sinnvoll bewerten wie bei 35 ?. Kommt auf die Sichtweise an, und je nach Trend wird die eine oder die andere Sichtweise rausgekramt und dem gemeinen Volk präsentiert.
-----------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (David Ben Gurion)

05.01.11 16:38
2

10991 Postings, 7313 Tage andyyspätestens am 12.01. wissen alle mehr

MOR  sollte steigen - früher oder eben später



MorphoSys präsentiert auf der J.P. Morgan Healthcare Conference
16:05 05.01.11

MorphoSys AG /MorphoSys präsentiert auf der J.P. Morgan Healthcare ConferenceVerarbeitet und übermittelt durch Hugin.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.  Der  Vorstand der MorphoSys AG (Frankfurt:  MOR; Prime Standard Segment, TecDAX)wird   auf  der  J.P.  Morgan  Healthcare  Conference  in  San  Francisco  (USA)präsentieren. J.P. Morgan Healthcare Conference Datum: 12. Januar 2011 um 16:30 MEZVeranstaltungsort: San Francisco, USAPräsentator: Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG Die Präsentationsfolien sowie der Webcast der Präsentation werden auf derUnternehmenswebseite www.morphosys.de bereit gestellt. MorphoSys in Kürze:Die MorphoSys AG ist ein unabhängiges Biotechnologie-Unternehmen, das innovativeAntikörper  für therapeutische,  diagnostische und  Forschungszwecke entwickelt.Die  firmeneigene  HuCAL-Technologie  zählt  weltweit  zu den leistungsstärkstenMethoden   zur   Herstellung  vollständig  menschlicher  Antikörper.  Durch  denerfolgreichen   Einsatz   dieser  und  anderer  firmeneigener  Technologien  istMorphoSys führend im Bereich therapeutische Antikörper, einer der am schnellstenwachsenden  Medikamentenklassen in der pharmazeutischen Industrie. Im Rahmen vonPartnerschaften  mit einigen  der weltweit  größten Pharmakonzerne hat MorphoSyseine  Pipeline mit mehr als 60 Medikamentenkandidaten aufgebaut. Das Unternehmenerweitert  seine Wirkstoff-Pipeline zum einen  durch neue Partner-Programme, zumanderen   durch   ein  wachsendes  Portfolio  an  firmeneigenen  therapeutischenAntikörpern.  Bei seinem firmeneigenen Portfolio konzentriert sich MorphoSys aufdie   Bereiche  Onkologie  und  entzündliche  Erkrankungen.  Sein  am  weitestenfortgeschrittenes  Programm ist MOR103,  ein vollständig menschlicher Antikörpergegen GM-CSF, befindet sich derzeit in einer Studie der Phase 1b/2a in Patientenmit rheumatoider Arthritis. Mit Hilfe seiner Geschäftseinheit AbD Serotec weitetMorphoSys   den   Einsatz   seiner   Technologien   auf   den   Diagnostik-  undForschungsmarkt  aus. Der Hauptsitz  von MorphoSys befindet  sich in Martinsriedbei  München. Das  Unternehmen ist   an der  Frankfurter Börse  unter dem Symbol"MOR" notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unterhttp://www.morphosys.de HuCAL(®),  HuCAL GOLD(®),  HuCAL PLATINUM(®),  CysDisplay(®) und  RapMAT(®) sindeingetragene Warenzeichen der MorphoSys AG. Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, dieden  MorphoSys-Konzern betreffen. Diese  spiegeln die Meinung  von MorphoSys zumDatum   dieser   Mitteilung   wider   und   beinhalten   bestimmte  Risiken  undUnsicherheiten.   Sollten  sich  die  den  Annahmen  der  Gesellschaft  zugrundeliegenden  Verhältnisse  ändern,  so  können  die  tatsächlichen  Ergebnisse undMaßnahmen  von  den  erwarteten  Ergebnissen  und Maßnahmen abweichen. MorphoSysbeabsichtigt  nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren,soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: MorphoSys AGDr. Claudia Gutjahr-LöserHead of Corporate Communications & IRTel: +49 (0) 89 / 899 27-122 Mario BrkuljSenior Manager Corporate Communications & IRTel: +49 (0) 89 / 899 27-454 Jessica Kulpi  

05.01.11 17:49
1

55 Postings, 4310 Tage waldiromor

Endlich wieder im alten Fahrwasser.  

05.01.11 20:22
1

393 Postings, 4567 Tage ShakenVielen Dank ecki

für diesen neuen Thread! :) sehr interessante Zusammenstellung am Anfang und der Titel ist für die nächsten 2 Jahre optimal gewählt würd ich sagen. Hoffe natürlich auch auf ein erfolgreiches Jahr 2011 für und mit Morphosys, wobei die knapp 17% von August bis Dezember in 2010 auch schon klasse waren :)  

06.01.11 19:18

10991 Postings, 7313 Tage andyykeiner schreibt was zu MOR

sind alle schon zu Bett  

06.01.11 20:21

3369 Postings, 3841 Tage bagatela...

 wer ist dieser herr

 

06.01.11 20:23

5042 Postings, 3856 Tage TrafficBROKERWas könnte hier anstehen?

TrafficBROKER

--------------------------------------------------

www.GeldZaehler.de.vu

100 Besucher täglich sind das erste Ziel bis Februar!  

07.01.11 09:49

390 Postings, 5390 Tage VilleIst der (Kurs-)Hype schon wieder vorbei?

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 132   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln