Einhell - Empfehlungen kommen!!!!

Seite 21 von 25
neuester Beitrag: 05.05.21 18:37
eröffnet am: 31.01.05 12:58 von: letzau Anzahl Beiträge: 616
neuester Beitrag: 05.05.21 18:37 von: 95Prozent_T. Leser gesamt: 130515
davon Heute: 85
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 18 | 19 | 20 |
| 22 | 23 | 24 | ... | 25   

07.07.20 15:09

62 Postings, 923 Tage 95Prozent_TraderWeiterer Insiderkauf

Gestern hat Vorstand Thannhuber (der, der keine vertraglichen Kaufverpflichtungen hat) zu 68,- ? zugegriffen:

https://www.godmode-trader.de/nachricht/...any-ag-deutsch-122,8523725

 

15.07.20 12:03
2

3837 Postings, 4140 Tage JulietteSehr gute Halbjahreszahlen

und Prognoseanhebung für das Gesamtjahr 2020 von Einhell:


"...Nach Vorliegen der vorläufigen Geschäftszahlen zum 30. Juni 2020 konnte der Einhell-Konzern im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatz von ca. 340 Mio. Euro (i. Vj. 323,0 Mio. Euro) sowie ein Ergebnis vor Ertragsteuern in Höhe von ca. 23 Mio. Euro (i. Vj. 20,3 Mio. Euro) erzielen.

Nach dem sehr erfolgreichen, über den Erwartungen liegenden Geschäftsverlauf der ersten sechs Monate erhöht der Einhell-Konzern seine ursprüngliche Prognose leicht. Es wird für das Geschäftsjahr 2020 nun mit Umsätzen in Höhe von 620 - 630 Mio. Euro (bisher 610 Mio. Euro), sowie einer Rendite vor Steuern von 5,5% - 6,0% (bisher 5,5%) gerechnet..."


https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...g-der-prognose/?newsID=1369469  

16.07.20 17:44

717 Postings, 1091 Tage Der_Schakal@Juliette

Einzig den Kurs interessiert es nicht.... :(  

23.07.20 08:59
1

717 Postings, 1091 Tage Der_SchakalArtikel in der aktuellen Börse Online:

Eine beachtliche Leistung liefere Einhell ab.


Der Werkzeugprofi hätte zwar unter dem Corona-Lockdown gelitten, hätte die Geschäftsausfälle bis zum Ende des ersten Halbjahres aber wieder mehr als wettmachen können: Die Umsätze legten um 5,3 Prozent zu, das Ergebnis vor Steuern käme sogar überproportional um 13,3 Prozent voran.

Das bliebe nicht ohne Folgen für den Ausblick: Sei die Firma im April noch von ihrer Jahresprognose abgerückt, hebe der Vorstand das alte Ziel nun sogar an. Für 2020 würden Rekorderlöse zwischen 620 und 630 (bisher 610) Millionen Euro bei einer Vorsteuerrendite von 5,5 bis 6,0 Prozent erwartet. Bliebe eine zweite Corona-Welle aus, hätten die Niederbayern gute Chancen, die Ziele sogar zu übertreffen. Denn aktuell würden diese eine Wachstumsverlangsamung in der zweiten Jahreshälfte bedeuten. Da aber viele ihren Urlaub wohl zu Hause verbringen würden, könnte die Nachfrage nach Heimwerkerbedarf einen Zusatz-schub bekommen.

Die V-förmige Erholung des Aktienkurses gehe mit einer ebenso steilen operativen Trendwende einher. Dem Konsolidierungskurs nach dem Erreichen des Jahreshochs sollte ein neuer Anlauf nach oben folgen.

Ziel / Stopp: 49,00? / 90,00?.

Quelle: Börse Online, Ausgabe 30/2020 vom 23.07.-29.07.2020


Gruß Stefan

 

28.07.20 10:43

6 Postings, 509 Tage Stimmung123da geht noch mehr

Das war noch nicht alles!

Noch immer sind sehr viele Menschen in Kurzarbeit, und/oder verrreisen heuer (eventuell auch nächstes Jahr) nicht. Das heißt sie werden weiter viel Zeit in Garten und Werkstatt verbringen!

Ich bin sehr zuversichtlich für das Unternehmen und den Kurs!

Volle Fahrt voraus!  

26.08.20 17:02
1

717 Postings, 1091 Tage Der_SchakalKaufempfehlung in der Börse Online!

Trotz der Schließung von Verkaufsstellen  habe Einhell im ersten Halbjahr die  Erlöse  um  5,8  Prozent verbessert.  Mit  einem  Zuwachs  von  13  Prozent  sei  die  Dynamik  in   den   deutschsprachigen   Ländern   besonders   hoch gewesen.   Lediglich   in   Asien,   das   bisher  noch  unbedeutend  sei,  habe der  Werkzeughersteller    Einbußen    hinnehmen müssen. Das Ergebnis vor Steuern sprang um 14,7 Prozent, pro Aktie wurden 4,30 Euro verdient.   Der   Hersteller   von   Heimwerker-  und  Gartengeräten  profitiere  von  der  Nachfrage  nach  kabellosen  Werkzeugen.  Die     sogenannte     Power-X-Change-Plattform sei mittlerweile für mehr als 170 Geräte   verfügbar.   Bei   Akkuangeboten   für   Gartengeräte habe der Konzern in Deutschland   bereits   die   Marktführerschaft   erobert.  Bei  anderen  Werkzeugen  liege  er  auf  Rang  3.  Die  Umstellung  auf  Akkubetrieb  und  die  Internationalisierung  blieben  die  Wachstumstreiber.  Den  Rückenwind aus dem ersten Halbjahr würden die Bayern in den zweiten Abschnitt mitnehmen. Der Umsatz solle auf mindestens 620 Millionen Euro  steigen.  Mit  einem  Margenziel  von  rund  sechs  Prozent  könne  Einhell  sogar  einen Rekordgewinn erreichen. Die Aktie sei indes  einiges  von  ihren  Rekordkursen  bei 107 Euro entfernt.



Kursziel 100 Euro, Stopp 49 Euro.

Quelle: Börse Online Ausgabe 35 / 2020 vom 27.08.-02.09.2020

 

28.08.20 15:16
1

717 Postings, 1091 Tage Der_SchakalArtikel in der aktuellen "Euro am Sonntag":

Nächster Widerstand sei fast erreicht:

Nachdem die Notierung im Mai sowohl die 200-Tage-Linie als auch den 2018er-Abwärtstrend zügig überwunden hätte, kletterte sie weiter hinauf. Jetzt habe sie fast den nächsten Widerstand um 80 Euro erreicht. Anleger sollten dort zunächst eine Verschnaufpause einplanen, bevor die 80er-Barriere nachhaltig geknackt werden würde. Im Erfolgsfall würde mittel- bis langfristig Potenzial bis auf rund 100 Euro aktiviert werden. Bei einem Abprall rücke jedoch die 70er-Euro-Zone ins Visier.

Empfehlung: Faktor-Zertifikat auf Einhell;ISIN: DE 000 MF7 NGW 7 (Faktor: 2)

Quelle: Euro am Sonntag, Ausgabe 35/2020 vom 28.08.-03.09.2020

 

09.09.20 11:24

62 Postings, 923 Tage 95Prozent_TraderNeuer Vorstandskauf

14.09.20 11:02

3837 Postings, 4140 Tage JulietteNoch einer. Hier alle auf einem Blick:

14.09.20 11:18

62 Postings, 923 Tage 95Prozent_TraderDoppelmeldung?

Die beiden Meldungen von 10:36 und 10:59 Uhr haben exakt den gleichen Inhalt. Vermutlich handelt es sich dabei um den gleichen Kauf.

Trotzdem natürlich ein positives Zeichen, auch wenn es möglicherweise "nur" zwei Käufe waren :-)  

14.09.20 11:25
1

62 Postings, 923 Tage 95Prozent_TraderDoppelmeldung!

Sehe grade, die eine Meldung ist in Deutsch, die andere (vermeindliche Dupplette) in Englisch. Wird wohl die gleiche Meldung sein (sonst würde man doch Käufe am gleichen Tag zum gleichen Kurs zu einem Kauf zusammenfassen, oder?)  

17.09.20 13:53

62 Postings, 923 Tage 95Prozent_TraderNoch ein Kauf (wieder doppelt gemeldet?)

Kroiss hat schon wieder zugeschlagen. Es gibt schon wieder zwei Meldungen mit dem gleichen Inhalt.

Diesmal waren es 1000 Stück zu je 85 ?

https://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/...h/?newsID=1398345
https://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/...h/?newsID=1398341  

27.09.20 23:02

183 Postings, 344 Tage _HajoWie...

...gehts weiter mit Einhell? Die Akku-Produktpalette kommt gut an, Heimwerken liegt im Trend, das Image vom Billigheimer scheint man langsam abstreifen zu können, die Bewertung ist immernoch niedrig.

Ich sehe hier 150? in zwei Jahren und die Insider anscheinend auch. Stabilisiert sich der Wert nach der Korrektur und bleibt der Gesamtmarkt stabil, dann werde ich nachlegen.

Hajo  

05.10.20 13:42
2

3837 Postings, 4140 Tage JulietteKrass! Erneute Prognoseanhebung

E"inhell Germany AG: Vorläufige Geschäftszahlen zum 30. September 2020 / Anpassung der Prognose

Einhell Germany AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Prognoseänderung
Einhell Germany AG: Vorläufige Geschäftszahlen zum 30. September 2020 / Anpassung der Prognose

05.10.2020 / 13:38 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

"Ad-hoc-Meldung nach Artikel 17 MMVO"



Vorläufige Geschäftszahlen zum 30. September 2020 / Anpassung der Prognose



Die im Prime Standard der Deutschen Börse AG notierte Einhell Germany AG
(ISIN: DE 0005654933) gibt folgendes bekannt:

Nach Vorliegen der vorläufigen Umsatzzahlen zum 30. September 2020 konnte der Einhell-Konzern im Zeitraum Januar - September 2020 einen Umsatz von ca. 530 Mio. Euro (i. Vj. 463,0 Mio. Euro) erzielen.

Nach dem sehr erfolgreichen, über den Erwartungen liegenden Geschäftsverlauf der ersten neun Monate erhöht der Einhell-Konzern nochmals seine Prognose zum Jahresende.
Es wird für das Geschäftsjahr 2020 nun mit Umsätzen in Höhe von 670 Mio. Euro (bisher 620 - 630 Mio. Euro), sowie einer Rendite vor Steuern von ca. 6,5% (bisher 5,5% - 6,0%) gerechnet. Dies setzt jedoch voraus, dass in den für den Einhell-Konzern relevanten Märkten keine zweite Covid19 Infektionswelle und dadurch resultierende Ausgangssperren auftreten...."

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...g-der-prognose/?newsID=1402261  

05.10.20 13:53
2

2708 Postings, 7450 Tage BengaliPrognoseerhöhung

05.10.20 14:22
1

717 Postings, 1091 Tage Der_SchakalMeine Güte,

wie schnell Ihr alle seid...... freu mich gerade wie ein kleines Kind. :)  

05.10.20 22:08
1

2708 Postings, 7450 Tage BengaliJuliette ist immer schneller ;)

Ehrlich gesagt ist mir schleierhaft, wieso mir Ihr Posting nicht aufgefallen ist. Manchmal verschluckt Ariva Postings anscheinend bei mir oder es lädt den Thread nicht richtig.    

06.10.20 17:14
3

102190 Postings, 7725 Tage Katjuschawirklich starke News und klare Unterbewertung

Erstes Kursziel sollten die 106 ? aus dem Jahr 2018 sein. Damals war man mit KGV von 15-16 bewertet, aktuell mit KGV von 10-11 trotz starker Bilanz und Stärke in der Corona-Phase.

Fairen Wert würde ich bei 130-150 ? sehen, zumindest wenn es gelingt auch 2021 leicht zu wachsen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

13.10.20 08:52
1

3837 Postings, 4140 Tage JulietteWarburg Research erhöht Kursziel für Einhell Vz.

von ?92 auf ?110. Buy. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

26.10.20 10:05

183 Postings, 344 Tage _HajoWas...

...ist denn nun los? Da hat wohl jemand ohne Limit den großen Verkaufknopf gedrückt und paar Stops mitgerissen. Schade dass der Gesamtmarkt wackelt, wäre eine gute Nachkaufchance.

516 Stück in Frankfurt zu 77,80 ?. Hoffentlich kein Insider.

Hajo  

26.10.20 10:30
1

102190 Postings, 7725 Tage KatjuschaSieht für mich nach

Charttechnik aus.

Es reichten 2-3 Verlaufsorders unterhalb 84-85? aus, um den Kurs mit Miniumsätzen unter 80? zu bringen.

KGV damit wieder einstellig fürs laufende Jahr. Ziemlich lächerlich in dem Zinsumfeld.


Technisch gute Unterstützung bei 76-78?. Die sollte eigentlich halten. Sonst würde es nach der Prognoseanhebung etwas albern.
-----------
the harder we fight the higher the wall

26.10.20 16:39

3837 Postings, 4140 Tage JulietteInsider nutzt heute günstige Kurse zum Nachkauf

Seite: 1 | ... | 18 | 19 | 20 |
| 22 | 23 | 24 | ... | 25   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln