Rostocker Biotechfirma IPO

Seite 7 von 26
neuester Beitrag: 18.01.21 15:39
eröffnet am: 09.11.19 14:50 von: moggemeis Anzahl Beiträge: 642
neuester Beitrag: 18.01.21 15:39 von: TobiasJ Leser gesamt: 55395
davon Heute: 185
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 26   

29.07.20 21:56

820 Postings, 449 Tage TobiasJFRA

Vorhin durch lutti auf Stocktwits gepostet
https://www.fr.de/frankfurt/...-testcenter-am-flughafen-90014942.html
Das heißt bei 600 Tests je Stunde, 4800 zusätzlich e Tests pro Tag.  

30.07.20 07:55

4515 Postings, 7474 Tage BiomediWerde wohl nachkaufen.

30.07.20 09:24

820 Postings, 449 Tage TobiasJTransitbereich

Warum der neue Testbereich aber nicht im Transitbereich aufmacht ist mir allerdings ein Rätsel. Für Weiterflüge wäre das doch wohl interessanter.  

30.07.20 09:59

820 Postings, 449 Tage TobiasJKapazitäten

Was denkt ihr, wie viel Kapazität centogene aufbieten kann? Sie haben Zugriff auf 100k Teststäbchen die Woche, das Labor in Hamburg schafft "tausende" Tests pro Tag und der centotruck 5000 am Tag. Kann man von 10 bis 15k Tests am Tag in Deutschland  ausgehen? Zahlen für die USA habe ich keine. Im Rahmen der  Schulpartnerschaft dort war die Rede von bis zu 50k Tests pro Woche. Dort über eine Partnerschaft mit einem Labor.  

30.07.20 10:28

4515 Postings, 7474 Tage BiomediVermute mindestens 10000

30.07.20 10:39

820 Postings, 449 Tage TobiasJ@Biomedi

Du hast eine BM.  

30.07.20 20:02

35 Postings, 195 Tage McLovin.Bekanntheit

Also an der Fantasie, welche für einen Kurs notwendig ist, mangelt es nicht. Vor allem das Thema mit den Corona-Tests hat richtig Hype-Potential. Das einzige Problem  was ich sehe ist derzeit die Bekanntheit und das Volumen. Wie seht ihr das? Was braucht es, damit noch mehr Leute von dem Unternehmen und der Aktie mitbekommen?  

30.07.20 20:47

820 Postings, 449 Tage TobiasJ@McLovin

Ein paar handfeste Zahlen wären nicht schlecht.Wie wirkt sich das Testing auf die Umsätze aus, ist vieleicht sogar mal ein Gewinn drin? Positive Analysteneinschätzungen wären hilfreich. Die müssten den Namen jetzt schon mal mitbekommen haben.  Falls die Bild richtig liegt, müssen wir uns wohl keine Sorgen um die Auslastung machen. Mehr als genug scheint für alle da zu sein.
Kurzfristig wäre natürlich sehr hilfreich, wenn das Hometesting auf die USA ausgedehnt würde. Das wäre für das Kerngeschäft sehr wichtig und kurzfristig natürlich richtig gut. Wie Fisker bereits schrieb, sie brauchen Geld.  

30.07.20 21:04

35 Postings, 195 Tage McLovin.Auslastung

Was die Auslastung angeht sehe ich auch keine Probleme, solange nicht ein zweiter Lockdown folgt. In dem Welt Interview hatte er das ja auch bestätigt, das im Zweifel Platz für zwei ist.

,,Konkurrenz ist immer gut, für den Nutzer ohnehin. Wir sind mit unserer medizinischen Leistung und dem Gesamtkonzept mit kurzen Wartezeiten und einer eigenen App gut aufgestellt. Bei den hohen Testzahlen muss man aber auch sagen: Da ist im Zweifel auch Platz für zwei.?

Dabei befinden wir uns derzeit was den Flugverkehr angeht natürlich immer noch erheblich unter den üblichen Zahlen. Sollte sich der Flugverkehr weiter normalisieren, bräuchte man wohl eher mehr Kapazitäten.

Ok, hoffe das über die Zeit mehr Investoren aufmerksam werden.  

30.07.20 21:05
1

139 Postings, 373 Tage SonnenstrahlHeute im ARD Brennpunkt nach der Tagesschau

Zur besten Sendezeit wurde vom Frankfurter Flughafen aus dem Testcenter berichtet. Ist bestimmt in der Mediathek aufrufbar.  

30.07.20 21:45

820 Postings, 449 Tage TobiasJNeuer Artikel

https://simpleflying.com/lufthansa-2000-daily-covid-19-tests/
(posted by StiflersMom auf st). Unbedingt lesen. Enthält viele neue Details.  

30.07.20 21:56

820 Postings, 449 Tage TobiasJTestkapazität

Ich dachte bisher, dass sie den Centotruck in FRA als Labor nutzen. Pustekuchen, sie haben eine Fabrikhalle. Kapazität bis zu 12k Tests. Ich hatte mich nämlich über Stellenanzeige für einen Kurier gewundert. Jetzt bin ich davon überzeugt, das sie auch die kostenlosen Tests durchführen. Das rote Kreuz hilft wahrscheinlich nur bei der Organisation und der Probenentnahme. Super Artikel...  

30.07.20 22:01

820 Postings, 449 Tage TobiasJCentotruck

Das heißt übrigens, dass der Truck für Sportereignisse etc. frei bleibt. Das kommt sicher auch bald. Stichwort Fußballspiele.  

30.07.20 22:05

245 Postings, 4342 Tage lanvallDas...

...wären ja über 300 Tsd. Tests monatlich. Da sollte doch einiges an Gewinnen hängenbleiben.  

30.07.20 23:10

171 Postings, 3758 Tage xxtpattests

Centogene  rund 50? pro Pflicht-Test von den Krankenkassen bekommen, MwSt wird keine anfallen.
Die Selbstkosten von Centogene dürften deutlich darunter liegen, da wird also ordentlich was hängen bleiben. Die Aussichten dürften besser den je sein.
Kann mir jemand eine schlüssige Erklärung geben, weshalb der Kurs fast auf Allzeittief verharrt?
Der Anteilsverkauf nach Ende der Look-Up Frist zu 14 USD war zwar etwas enttäuschend, aber das rechtfertigt doch nicht diesem Tiefstkurs.  

30.07.20 23:27

820 Postings, 449 Tage TobiasJSchlussige Erklärung

Die hätte ich auch gern. Zumal sie ja auch nicht das Kerngeschäft runterfahren. Ganz im Gegenteil hab es eine neue Kooperation und die centocard. Ich kenne mich mit den Mechanismen nicht aus, aber läuft die KE evtl. noch? Bzw. der Verkauf der Pipe Investoren. Es gab kein offizielles Statement, dass es geschlossen wurde.  

31.07.20 06:12

83 Postings, 408 Tage tromel30 Tage?

In dem SEC Filing ist, wenn ich recht entsinne, etwas von 30 Tagen gestanden. War möglicherweise nicht ganz optimal vorbereitet die KE, sonst hätte es wohl eine Meldung gegeben. SNP war letztens in 2 Tagen fertig.  

31.07.20 09:20
2

582 Postings, 606 Tage fiskerDa die Börse

immer Recht hat, ist die Erklärung ganz einfach. Die Käufer teilen eure Ansichten nicht. :)

Vielleicht auch noch nicht, keine Ahnung.

Beispielsweise ist die Behauptung die CNTG Eigenkosten würden pro Test weit unter 50€ liegen reines Wunschdenken, für das es keine veröffentlichte Belege gibt. Man kann genau so gut spekulieren, daß beim schnellen Aufbau der Kapazitäten nicht unbedingt auf Kosten geschaut werden konnte. Das wurd man alles erst im September mit den Q2 Zahlen wissen.

 

31.07.20 09:45

171 Postings, 3758 Tage xxtpatkosten

Der vollautomatische PCR Test von Roche kostet 15?, Centogene sollte dies mit seinem eigenen Produkt dann wohl günstiger hinbekommen. Dazu kommen dann natürlich dann noch die Kosten für die ganze Infrastruktur.  

31.07.20 10:20

139 Postings, 373 Tage Sonnenstrahl@tromel

Die 30 Tage beziehen sich auf die Optionen für weitere Aktien, die in diesem Zeitraum ausgeübt werden können. Starttag ist der 9. Juli, dann 30 Tage drauf sollte der 8.8. sein. Ist allerdings ein Samstag. Die Ausübung macht aber eigentlich nur Sinn, wenn der Kurs über USD 14 liegen sollte, da dies der Bezugspreis der Aktien ist: "The selling shareholders have granted the underwriters the right to purchase for 30 days from the date of this prospectus up to an additional 525,000 common shares from the selling shareholders, at the public offering price, less underwriting discounts and commissions, on the same terms as set forth in this prospectus." Quelle siehe https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/...0004069/a2242053z424b4.htm  

31.07.20 21:14

820 Postings, 449 Tage TobiasJWeitere Centotrucks

31.07.20 21:26
1

820 Postings, 449 Tage TobiasJArtikel

Der Artikel ist gut, aber leider hinter einer Bezahlschranke.
Sie planen weitere Centotrucks um sie an Flughäfen einzusetzen. Gespräche laufen mit den Flughäfen.
Die zweite wichtige Nachricht (zumindest mir war es unbekannt) ist, dass sie einen weiteren, schnelleren Test entwickeln. 60 bis 80 Minuten bis zum Ergebnis. Geschätzte Entwicklungszeit 2-3 Monate.
Also wenn dass nicht mal tolle Erkenntnisse sind ... Auch das sie auf mobile Labore setzen finde ich gut. So muss nicht noch ein weiteres Labor gekauft werden und sie können die Kapazität schnell herunterfahren, wenn der Corona Spuk vorbei ist. Der Kurs interessiert mich schon gar nicht mehr...  

31.07.20 22:09

245 Postings, 4342 Tage lanvallWarum...

... interessiert  Dich der Kurs nicht ? Ist das nicht als Aktionär entscheidend, dass das Investment ertragsreich ist? :-)

LG lanvall  

31.07.20 22:19
1

820 Postings, 449 Tage TobiasJ@lanvall

Gut, lass es mich relativieren. In einem gewissen Korridor interessiert  er mich nicht. Will schon irgendwann Rendite :).  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 26   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln