finanzen.net

Novo-Nordisk - Insulinpräparate

Seite 3 von 79
neuester Beitrag: 24.09.19 07:09
eröffnet am: 20.01.10 10:39 von: elNacho Anzahl Beiträge: 1969
neuester Beitrag: 24.09.19 07:09 von: moggemeis Leser gesamt: 638263
davon Heute: 51
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 79   

03.01.12 11:32

591 Postings, 3681 Tage fidelity1Da sind

wir doch schon wieder fast beim allzeithoch. ahbe immer Sommer noch mal nachgekauft. Hab noch ein bisschen Geld übrig, dass ist mir nach dem Anstieg aber erst mal ein bisschen zu heiß.  

03.01.12 21:46

4712 Postings, 4946 Tage proximaJa, zur Zeit ist es spannend

Ich schaue auch schon die letzten Tage gespannt auf den Kursverlauf. Ein massiver Widerstand ist somit erreicht. Kann er diesmal geknackt werden oder geht es nun doch erst einmal wieder bergab? Wäre jetzt die richtige Empfehlung Halten? Kaufen würde ich momentan jedenfalls auch nicht empfehlen...  

04.01.12 11:47

591 Postings, 3681 Tage fidelity1Ne

KGV ist doch ziemlich hoch im Moment. Ich werde auf jeden Fall nachkaufen, falls sie noch mal zurück kommt. Im Sommer hatte ich es ganz gut erwischt. Da hatte ich mal glück.  

05.01.12 22:51

4712 Postings, 4946 Tage proximaNachkaufen bei tieferen Kursen ist

natürlich OK.
Ich bin momentan nur kritisch, was den weiteren Anstieg anbelangt. Sieht ja momentan noch hervorragend aus! Kann so weitergehen. Mein letzter Einstiegskurs lag leider nicht so sehr tief unter dem aktuellen Kurs!  

05.01.12 23:10

4712 Postings, 4946 Tage proximaNoch weiteres Kurspotenzial !

09:04 05.01.12

Kulmbach  (aktiencheck.de AG) - Die Experten des Anlegermagazins "Der Aktionär"  raten Anlegern, die Gewinne beim Mini Long-Zertifikat (Mini Future auf Novo-Nordisk [The Royal Bank of Scotland N.V.]) der Royal Bank of Scotland N.V. auf die Aktie von Novo Nordisk (Novo-Nordisk Aktie) laufen zu lassen.

Der  Aktienkurs des Insulin-Marktführers steuere stramm auf das Allzeithoch  bei 703 DKK (Dänische Kronen) zu. Dabei liefere ein  Aktienrückkaufprogramm weitere Unterstützung. Unternehmensangaben  zufolge seien zwischen dem 19. und 23. Dezember weitere 350.000 Aktien  mit einem Transaktionsvolumen von 225,5 Mio. DKK (rund 30,3 Mio. EUR)  zurückgekauft worden. Rechne man die seit 2. November stattgefundenen  Aktionen hinzu, verfüge Novo Nordisk nun über 24,2 Mio. eigene Aktien,  was einem Anteil von 4,2% entspreche. Das Rückkaufprogramm solle noch  bis Ende Januar laufen. Nach Einschätzung der Experten habe die Aktie  noch weiteres Kurspotenzial.

Das o.a. Zertifikat verfüge über  einen Hebel von 2,0 und der Knock-out-Level liege bei 366,97 DKK. Das  Kursziel für das Zertifikat sei von den Experten auf 6 EUR angepasst  worden.

Wenngleich das o.a. Mini Long-Zertifikat der Royal Bank of  Scotland N.V. auf die Aktie von Novo Nordisk seit Erstempfehlung  bereits 50% Kursgewinn erzielt habe, sollten Anleger hier dabei bleiben  und den Stopp-Kurs auf 2,80 EUR nachziehen.

(Ausgabe 2)  (05.01.2012/zc/a/a)

 

06.01.12 08:54

591 Postings, 3681 Tage fidelity1Wenn

die "Experten" zum kaufen raten solte man immer vorsichtig werden. Bei dem hohen KGV würde ich im moment eh nicht kaufen. Vielleicht hat der Kurs auch viel mit der Euro Schwäche zu tun.  

11.01.12 09:09
1

781 Postings, 4438 Tage ellogo2Langfristig

Ich denke, langfristig wird die Aktie weiter steigen. Sicher sind kurzfristige Schwächephasen drin, aber die muss man eben aushalten. Fidelity1 hat sicher Recht, wenn er schreibt, dass man hier vorsichtig sein sollte, Aber ich bin mir sicher, dass dies nur kurzfristig gilt. Berücksichtigt man die Prognosen für den weltweiten anstieg der Diabetikerzahlen, kann es langfristig nur eine Richtung geben, zumal die Konkurrenzsituation auch überschaubar ist.  

12.01.12 07:22

591 Postings, 3681 Tage fidelity1@ellogo2

Das Problem ist aber, dass nicht nur wir wissen das die Diabetiker mehr werde sonder alle anderen großen Pharmafirmen auch. Die werden nicht zusehen wie sich NN ne goldenen Nase verdient.  

12.01.12 14:04

781 Postings, 4438 Tage ellogo2Stimmt schon fidelity1

Stimmt schon, was du schreibst. Momentan ist die Situation aber noch so, dass es eigentlich nur zwei weitere große Player auf dem Insulinmarkt gibt. Sicher müssen wir abwarten, was die Inder machen, aber Biosimilars sind nicht so einfach und günstig herzustellen, wie etwa ein ACE-Hemmer oder irgendein anderes Präparat.
Wie die jüngste Vergangenheit zeigt haben sogar so renommierte Unternehmen wie Sanofi zeitweise mit Qualitätsproblemen zu kämpfen und müssen die komplette Produktion von Apidra für Monate ruhen lassen.
Dazu kommt auch noch, dass Diabetiker ein spezielles Klientel sind, die sich auch nicht so einfach umstellen lassen. Die Patienten hängen an ihren Präparaten und Pens, weil sie sich daran gewöhnt haben und eine Umstellung, aus Ptientenperspektive, immer ein Risiko bedeutet. Nun, lange Rede kurzer Sinn......ich sehe auch eine wachsende Konkurrenz, auch im Hinblick auf anbieter von DDP-4-Hemmern, aber eine ernste Gefahr sehe ich nicht.
Ich hoffe, ich täusche mich nicht ;-)
Aber ich finde es immer interssant sich auszutauschen, andere Perspektiven zu überdenken ist wichtig.

Beste Grüße
ellogo  

13.01.12 08:07

591 Postings, 3681 Tage fidelity1ellogo2

Versteh mich nicht falsch. Ich bin auch absolut überzeugt von Novo. Im moment wird mir nur alles ein wenig zu positiv gesehen. Das sich die Kunden nicht einfach auf eine anderes Medikament einstellen lassen, ist schon ein großer Vorteil. Ich habe mal bei Aventis gearbeitet. Die werden auch weiter Innovative Produkte auf den Markt bringen. Und wenn es mit den Kassen so weiter geht wird es auch immer mehr nachgemachte Produkte geben. Ich glaube aber das Novo in dem Bereich die innovativste Firma ist. Hoffe ich zumindest:-)
Wenns mal wieder runter geht kaufen wir halt mal wieder nach. Novo macht noch nicht mal 5% von meinem Depot aus. Da kann ich auf jeden Fall noch ein bisschen aufstocken.  

16.01.12 14:26

781 Postings, 4438 Tage ellogo2hey fidelity1

Du warst mal bei Aventis, ist ja ein Ding. Dann waren wir ja mal Konkurrenten, ich bin nämlich bei NN im Vertrieb, daher vielleicht meine  Überzeugung ;-)
Bist du noch in der Pharmaindustrie, oder hast du das Pferd komplett gewechselt?

Gruß
ellogo  

17.01.12 13:19

591 Postings, 3681 Tage fidelity1@ellogo

Ich bin noch in der Pharmaindustrie. Ich spiele jetzt in ein paar Etagen da unter Aventis. Bin bei CSL. Ist ne kleine Frima. Arbeite in der Instandhaltung.  

18.01.12 06:57

781 Postings, 4438 Tage ellogo2Hey fidelity

Ah CSL Behring nehme ich an, oder?

Na, mal schauen wie´s nun weitergeht mit den NN-Aktien....  

18.01.12 07:57

591 Postings, 3681 Tage fidelity1Ja

CSL Behrning. Also zwar Konkurrenz von euch, aber ne kleine Klitsche:-)  

18.01.12 17:14

781 Postings, 4438 Tage ellogo2;-)

...nennt man doch Mitbewerber,oder? :-)))  

20.01.12 11:27

591 Postings, 3681 Tage fidelity1Immer

die Vetriebler:-)  

20.01.12 21:37

4712 Postings, 4946 Tage proximaBei uns vertreiben die Vertriebler

immer Kunden ;o)
Ich bin ja am Beobachten, ob es okay war auszusteigen, nach den heutigen Kursverlauf scheint es ja richtig gewesen zu sein...  

23.01.12 06:51

591 Postings, 3681 Tage fidelity1Wie du

bist nicht mehr investiert?  

23.01.12 11:12

4712 Postings, 4946 Tage proximaJa, stimmt

ich hatte das hier gar nicht vermerkt

Mir hatte das Chartbild dann aber doch nicht mehr gefallen. Ich hatte dir ja schon bei #52 geschrieben, dass ich bei den Kursen nicht einsteigen würde.

Als es dann doch erst einmal bergab ging, habe ich kalte Füße bekommen und bin am 13.01. raus (für alle Nachahmer übrigens bei den Kursen, die wir heute Vormittag hatten).

Dass es danach dann doch nochmal nach oben ging, war zwar Pech, aber mittlerweile vertraue ich dem Chartbild und denke, dass es jetzt erst einmal noch ein Stück weiter abwärts geht. 

 
Angehängte Grafik:
chart_quarter_novo-nordisk.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_novo-nordisk.png

26.01.12 09:18

591 Postings, 3681 Tage fidelity1Sieht

aus als ob du recht hast. Was denkst du denn bis wohin es noch runter geht?  

26.01.12 16:45

4712 Postings, 4946 Tage proximaNa, jetzt bin ich Spekulatius ;o)

Schau dir mal den 3-Jahres-Trend mittlerweile an!
Ich denke bis zur 200d-Linie geht es mindestens!  

02.02.12 12:05

591 Postings, 3681 Tage fidelity1Das

ihr so gute Zahlen vorlegt hättest du ja mal früher sagen können:-)  

02.02.12 20:08

781 Postings, 4438 Tage ellogo2Na....

...haben wir vom Vertrieb doch nicht soooo viele Kunden vertrieben ;-)  

02.02.12 20:24

781 Postings, 4438 Tage ellogo2Zahlen

Bagsværd (aktiencheck.de AG) - Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk A/S (ISIN DK0060102614 / WKN A0M9QL) konnte im abgelaufenen Fiskaljahr mit einem Gewinnanstieg aufwarten.

Wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, lag der Umsatz im Fiskaljahr 2011 mit 66,35 Mrd. Dänischen Kronen (DKK) über dem Vorjahreswert von 60,78 Mrd. DKK. Der operative Gewinn verbesserte sich auf 22,37 Mrd. DKK, nach 18,89 Mrd. DKK im Vorjahreszeitraum, wobei die operative Marge auf 33,7 Prozent (Vorjahreswert: 31,1 Prozent) anzog.
Der Nettogewinn lag mit 17,10 Mrd. DKK über dem Vorjahreswert von 14,40 Mrd. DKK

Profitiert habe man erneut von der deutlich gestiegenen Nachfrage nach Insulin-Präparaten. So konnten die Medikamente Victoza, NovoRapid und Levemir kräftige Zuwächse verzeichnen und waren dabei vor allem in Nordamerika gefragt. Ein verbesserter Produkt-Mix trug daneben zu der Ergebnisverbesserung bei, so der Konzern.

Auch für das laufende Fiskaljahr erwartet der Konzern weiter steigende Umsätze und Ergebnisse
So sollen die Umsatzerlöse im Fiskaljahr 2012 in Lokalwährungen um 7 bis 11 Prozent zulegen, während der operative Gewinn um 10 Prozent gesteigert werden soll.

Analysten der Citigroup hatten die Aktie zuletzt im Rahmen einer Studie vom 4. Januar positiv bewertet und ihr "buy"-Rating für die Aktie von Novo Nordisk bestätigt.

Die Aktie von Novo Nordisk notiert aktuell mit einem Plus von 4,49 Prozent bei 710,50 DKK. (02.02.2012/ac/e/a)  

03.02.12 10:57

591 Postings, 3681 Tage fidelity1Alle

Achtung bei euch läuft es ja wirklich wie geschmiert.  Da kann man nur gratulieren. Ich hoffe nur das bleibt noch ein bisschen so.  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 79   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
NEL ASAA0B733
SAP SE716460
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Infineon AG623100