Novo-Nordisk - Insulinpräparate

Seite 1 von 106
neuester Beitrag: 22.05.24 17:50
eröffnet am: 20.01.10 10:39 von: elNacho Anzahl Beiträge: 2639
neuester Beitrag: 22.05.24 17:50 von: mogge67 Leser gesamt: 1274382
davon Heute: 759
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   

20.01.10 10:39
12

1634 Postings, 5239 Tage elNachoNovo-Nordisk - Insulinpräparate

Das Geschäft mit Insulinpräparaten ist von der Wirtschafts- und Finanzkrise kaum betroffen.

Aktuell sind weltweit 250 Mio. Menschen an Diabetes erkrankt.

Mit Blick auf die Lebensweise in den Industrieländern dürfte deren Zahl künftig noch zunehmen. Für die Dänen heißt dies: Das Wachstum ist gut planbar  Hoepage: http://www.novonordisk.com/

 

Key facts

  • A world lead within diabetes and haemostasis management
  • Sales totalled DKK 45.6 billion in 2008 (Eur 6.1 billion)
  • In 2008 total insulin market of 52% and modern insulin market share 44%, measured by volume (Source IMS)
  • Some 26,500 Full time employees
  • Focus on core areas with large unmet medical needs: Diabetes care, haemostasis, growth hormone disorders and other biopharmaceuticals
  • Strong global marketing network
  • Listed on NASDAQ OMX Copenhagen, London and New York Exchanges

 

 

 
Angehängte Grafik:
dividend-history.jpg
dividend-history.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   
2613 Postings ausgeblendet.

02.05.24 17:34
1

279 Postings, 6987 Tage southcol#2615

diese identische Nachricht hattest Du vor 1 Woche schon mal gepostet (25.04.24)?  

03.05.24 06:01
1

1920 Postings, 5458 Tage ParadiseBirdBericht im Fokus

03.05.24 12:29

19 Postings, 2527 Tage Christian2017Novo Zahlen

Kann mir einer erklären warum Novo fällt bei positiven Nachrichten, aber Amgen, die grad an der Phase 2 Studie für eine Abnehmspitze kratzen, steigt?

 

03.05.24 15:41

354 Postings, 3022 Tage TVintoValueGründe....

Schau doch hier mal rein:

https://finance.yahoo.com/quote/NVO?.tsrc=fin-srch

Da finden sich diverse vermeintliche kurstreibende Gründe in der Rubrik "Recent News NVO", z Bsp.:

- FTC schaut sich den Catalent Deal nochmal an
- Wettbewerbsdruck durch Amgen als potenzieller Player auf dem Markt für Fettleibigkeitspräparate
- Preisdruck bei Wegovy, Ozempic
- ...

Such dir was davon aus oder vertraue weiter darauf, dass das NVO Management weiter so einen grandiosen Job wie  die letzten Jahre und Jahrzehnte macht und schau dem Treiben gelassen zu.  

03.05.24 15:53
4

1100 Postings, 1385 Tage mogge67@Christian2017

Nun, würde mal tippen, dass bei NN eine Rolle spielt, dass die Amis möglicherweise an die Preise der Medikamente ran wollen.
Gleichzeitig ist bei NN die positive Story von Semaglutid komplett eingepreist.
Wahrscheinlich merken einige inzwischen, dass die Story kein Selbstläufer ist und hier eventuell an den Gewinnen gekratzt wird.
Zusätzlich wurden andere Substanzen, wie z.B. Mounjaro, in den Markt gebracht, die in der Wirksamkeit sogar noch ein Ticken besser sind als Ozempic/Wegovy.

Bei Amgen sind die Käufe daher wohl mit der Hoffnung verbunden, dass sie durch Maritide eine ähnliche Story auf das Parkett legen, wie NN mit Semaglutid.

Fakt ist, es werden einige Mitbewerber mit konkurrenzfähigen Substanzen auf den Markt kommen.
Fakt ist aber auch, NN und Lilly haben hier deutlich Vorsprung und auch bei diesen beiden Unternehmen wird nicht geschlafen, sondern fleißig weiterentwickelt.

Gleichzeitig bedeutet dies auch, für alle Mitbewerber, die zu einem späteren Zeitpunkt kommen werden, das Feld nicht mehr so frei, wie es für NN und Lilly gewesen ist.
Somit glaube ich nicht, dass es eine zweite Ozempic-Story in der Form, wie wir sie erlebt haben, erneut stattfinden wird.
Es entwickelt sich ein Verdrängungsmarkt.
Das ist aber auch kein Novum, bei vielen Substanzen hat sich der Markt im Laufe der Jahre so entwickelt.

Der Markt wird enger, für alle Unternehmen, die sich darin tummeln!

Deswegen ist es wichtig, dass NN sich in F&E gut positioniert und auch andere Indikationen mit einzigartigen Substanzen bedienen kann.
Der Blick Richtung kardiovaskulären Erkrankungen ist bei NN schon klar erkennbar.

Gleichzeitig wird Semaglutid möglicherweise durch Zulassungserweiterungen (z.B. MASH) noch einiges an Geld generieren können.

Ich bleibe da ganz ruhig.
NN hat die Kohle und die Expertise, sich im Mitbewerberumfeld zu behaupten.
Das kann man nicht von allen Unternehmen behaupten, die aktuell "irgendwas mit GLP-1 machen".

Natürlich gibt es stets die Möglichkeit strategischer Fehler, die das Management machen kann.
Bisher haben diese Leute mein Vertrauen aber nicht enttäuscht und ich baue einfach darauf, dass dies auch noch eine Weile so bleibt.


 

04.05.24 09:22
1

1100 Postings, 1385 Tage mogge67Hier noch etwas Info zum Thema Amgen

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag

14,5 % Gewichtsreduktion unter Maritide.
Ok, einwandfrei.
Aber es ist definitiv kein Wert, den man als exorbitant gut bezeichnen könnte.

In der STEP-1 Studie (Semaglutid, Phase 3) erreichten die Patienten eine mittlere Gewichtsreduktion von 14,9 %!

https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/...1055/a-1467-3283

Somit kann man, was die Gewichtsreduktion angeht, mit Maritide keinen Gamechanger erwarten.
Zumindest nicht nach aktueller Datenlage.  

05.05.24 09:21

1100 Postings, 1385 Tage mogge67Pfizer würde ja auch gerne mitspielen

Pfizer selbst hat zwar bisher nichts zustande gebracht, was uns gefährlich werden könnte.
Sollten sie aber auf eine Übernahme setzen, könnte das Unternehmen mit seiner Vertriebspower durchaus etwas im Markt bewegen.

https://www.fool.com/investing/2024/05/04/...and-novo-nordisk-in-the/

 

05.05.24 18:30

1920 Postings, 5458 Tage ParadiseBirdGewichtsreduktion

Naja, ich brauche im Moment eher keine Gewichtsreduktion, sondern müsste zulegen. Ich denke allerdings, dass +/- 10% für die meisten Betroffenen schon ziemlich viel Gewichtsveränderung sind. Schließlich möchte keiner hinterher einfach mal umfallen (d.h. das Mittel reicht völlig). Ggf. lässt sich so ein Mittel bei Bedarf ja länger nehmen.

Für Reduktionen von 20% und mehr auf einmal sehe ich da nicht wirklich viel Bedarf. Einfach weil ich mir nicht vorstellen kann, dass das auf die Schnelle gemacht mit der Gesundheit verträglich ist. Dann eben einfach über einen längeren Zeitraum langsam abnehmen.

Sehe ich das völlig falsch?  

06.05.24 06:48
3

1100 Postings, 1385 Tage mogge67@ParadiseBird

Ja, 10 % Gewichtsreduktion klingt zunächst gut.
Aber auch nur auf den ersten Blick.
Wirklich adipöse Menschen mit einem BMI von weit über 30 oder 40 benötigen doch deutlich mehr, um in einigermaßen akzeptable Gewichtsbereiche zu kommen.

Deine Annahme, hier die Therapie mit einem GLP-1-Analogon zeitlich einfach auszudehnen und damit mehr Gewichtsreduktion zu erzielen, ist nicht richtig.
Es ist nicht so, dass man weiter abnimmt, je länger man sich Semaglutid oder Tirzepatid spritzt.
Die Kurve flacht ab!
D. h. zunächst verliert man recht flott einige Kilo. Der Prozess des Gewichtsverlustes nimmt aber im Laufe der Monate ab, bis er dann zum Stillstand kommt.
Die Medikation wird dann fortgesetzt, um dieses erreichte Gewicht zu halten!

Dies bedeutet, es ist nicht wie eine Abnehmkur mit einem GLP-1-Analogon.
Du kannst die Medikation in der Regel nicht beenden und gleichzeitig dein erniedrigtes Gewicht halten.
Die Patienten nehmen in der Regel, nach Absetzen der Medikation, wieder zu.

Die einzelnen Substanzen unter den GLP-1-Analoga haben hier unterschiedlich guten Wirksamkeit auf Gewicht und HbA1c.
Einnehmen muss man sie aber alle dauerhaft, um den Therapieerfolg zu sichern.

Was den Bedarf an Gewichtsreduktion von 20 % und mehr angeht, ist dieser in der Tat vorhanden.
Wenn du googelst, dann findest du für einzelne Länder interessante Daten zur Gewichtsverteilung in den Bevölkerungen.
Da kannst du schnell sehen, dass 20 % in vielen Ländern nötig wäre und selbst dann sind viele Menschen weiterhin nicht superschlank.
Der medizinische Bedarf ist vorhanden, hier mehr zu tun.  

06.05.24 20:38

1920 Postings, 5458 Tage ParadiseBird@ mogge, #2624

Hochinteressant; und ja, solche Dinge müssen einem erstmal richtig erklärt werden. Ich denke mal, dass ich da nicht der einzige mit zu wenig Durchblick bin.  

07.05.24 06:57
1

1100 Postings, 1385 Tage mogge67@ParadiseBird

Gern geschehen.
Bei fachlichen Fragen zum Thema stehe ich gern bereit.
Ob das dann immer zu einer richtigen Entscheidung an der Börse meinerseits führt, steht auf einem anderen Blatt. ;-)
 

08.05.24 13:48

342 Postings, 5537 Tage Marsl#2627 Preisbildung

gibts eine gleiche oder ähnliche Anfrage auch beim Konkurrent aus den Staaten (Eli Lilly) ?
Der Preis sollte ähnlich sein (leicht günstiger bei Eli Lilly) , wenn mich nicht alles täuscht.

Nur dass ich das richtig einordnen kann ;-) ...  

08.05.24 15:00
1

1100 Postings, 1385 Tage mogge67@Marsl

Der Preis ist ja schon länger ein Thema.
Da mussten schon einmal Leute des Top-Managements antreten.
Damals waren auch die Lilly´s dabei.

Aber ist auch egal.
Wir werden sehen, was geschieht.
Aber die Amis schonen in der Regel auch US-Pharmaunternehmen nicht.
 

08.05.24 16:28

1100 Postings, 1385 Tage mogge67@Marsl....noch mal kurz zurück...

Bei den von mir erwähnten Preisdiskussionen ging es damals um die Insulinpreise.
Es wurde nicht nur das Management von Lilly angehört, auch Sanofi und NN mussten antreten.
Danach wurden die Preise um etwa 70 % gesenkt, von allen Herstellern.

Ich glaube, der Streit begann so 2018 und ging dann paar Jahre.
Wenn du es genau wissen möchtest, musst du einfach Freund Google bemühen, so ganz bekomme ich das aus der Erinnerung nicht mehr zusammen.
Erinnern kann ich mich aber, dass auch das Ami-Unternehmen hart rangenommen wurde.  

11.05.24 11:36

9011 Postings, 6711 Tage 2teSpitzeDiabetes und

Übergewicht werden leider weiter die Menschheit begleiten. NN ist dabei bestens aufgestellt. Fühle mich ausgesprochen wohl mit dem Investment.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

15.05.24 13:32

21245 Postings, 1022 Tage Highländer49Novo Nordisk

Ist die sich anbahnende Rallye bei dem Wert bald unaufhaltsam?
https://www.finanznachrichten.de/...-rallye-bald-unaufhaltsam-486.htm  

16.05.24 10:33

1920 Postings, 5458 Tage ParadiseBirdOzempic: Robert Geiss hat jetzt 12 kg weniger

20.05.24 19:09

342 Postings, 5537 Tage MarslHims

mit dem selben Wirkstoff wie NovoNordisk unterwegs und für nur 199$ .
Was haltet ihr davon ?

https://www.wsj.com/health/pharma/...-on-telehealth-platform-2aafe793  

20.05.24 19:12

342 Postings, 5537 Tage MarslWeiterer artikel

https://qz.com/hims-hers-ozempic-1851488227

Ich dachte die Medikamente sind geschützt ?  

22.05.24 15:51

1100 Postings, 1385 Tage mogge67Bei Novo brennt es, im wahrsten Sinne des Wortes

22.05.24 17:50

1100 Postings, 1385 Tage mogge67Erstes Wocheninsulin erhält EMA-Zulassung

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   
   Antwort einfügen - nach oben