Hugo Boss - "In den kommenden drei Jahren...

Seite 10 von 30
neuester Beitrag: 13.07.21 20:06
eröffnet am: 11.12.12 16:10 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 732
neuester Beitrag: 13.07.21 20:06 von: anon99 Leser gesamt: 310518
davon Heute: 132
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 30   

05.08.16 11:01
1

1198 Postings, 3797 Tage KleinerInvestorZahlen

Ich denke die Zahlen lagen im Rhmen der Erwartungen. Die Aktie steigt, da man davon ausgeht, dass die Maßnahmen des Herrn Langer in Zukunft Früchte tragen werden.  

06.08.16 11:07
1

3884 Postings, 3991 Tage 2141andreasich hab den gestrigen Tag

genutzt einen Teil mit kleinen Gewinn zu verkaufen ...

das die prognose gleich nochmal zurück genommen wird .. nja wundert mich das, dass der Markt so gut aufnimmt (gut die erwartungen) aber ob da 2017 gleich die wende kommt .. ich bin mittlerweile skeptischer  

10.08.16 11:20

932 Postings, 2076 Tage inside_r_tradingBlackrock

hat am 4.8. in Sumem Ihre Anteile auch reduziert.
Daher dürfte es wohl tendenziell eher abwärts gehen oder die wollen noch mal günstiger einsteigen.  

16.08.16 09:50
1

3514 Postings, 1987 Tage poolbaybis jetzt geht nix

abwärts!  

23.08.16 10:59

312 Postings, 4812 Tage gullitund wenn die Notenbanken

weiterhin billiges Geld verteilen wird es auch dabei bleiben. Einige Aktien sind bereits heißgelaufen - das trifft auf Hugo Boss als drittschlechtestem Wert auf Jahressicht im MDAX definitv nicht zu. Denke, dass wenn jetzt die Hausaufgaben gemacht werden und die Verramschung der Ware aufhört man durch das billige Geld zeitnah zumindest wieder in Richtung 70 Euro Marke geht. Man hat zu lange am alten CEO festgehalten, der in seiner Anfangszeit einen tollen Job gemacht hat, aber die letzten zwei Jahre vieles vermurkst hat.  

05.09.16 16:24

3084 Postings, 2121 Tage Xenon_XAber erst einmal unter 50 Euro

Schätze zwischen 47-48 macht sie denne wieder kehrt  

25.09.16 16:28
1

3884 Postings, 3991 Tage 2141andreasgekauft ..

50,xx ... hab es ausnahmsweise echt geschafft bei 57 rum komplett raus und jetzt wieder halbe position gekauft ... mal schauen

zu den letzten Tiefs würde ich evtl. nochmal zukaufen ..

 

25.09.16 19:22
1

591 Postings, 2773 Tage SandosBin nun auch dabei....

Bin bei 51,21? eingestiegen...
Sehe gute Chancen das der "Rebound" bald startet.




Nur meine Meinung. Keine Kauf-oder Verkaufsempfehlung.
 

26.09.16 11:04

606 Postings, 5737 Tage TageswertTest 47-48

Jetzt läuft es wohl darauf, dass hier die letzten Tiefstände bei 47-48 nochmal getestet werden und es erst dann zu einer stärkeren Gegenbewegung kommt. Halte mich für einen EK um 48.xx bereit.  

26.09.16 12:43
2

591 Postings, 2773 Tage SandosSehr interessanter Artikel...

Das deutsche Modeunternehmen Hugo Boss (WKN: A1PHFF) hat eine schwierige Zeit an der Börse hinter sich. Im letzten Jahr hat sich die Aktie weit mehr als halbiert und aus einer ehemaligen Wachstumsaktie wurde ein Dividendentitel.

Wenn die Dividende nächstes Jahr nicht massiv gekürzt wird, warten auf Anleger Dividendenrenditen von über 5-7 %. Das kann sich sehen lassen.

Für eine Dividende braucht man auch Gewinne
Damit Hugo Boss weiterhin eine hohe Dividende ausschütten kann, braucht das Unternehmen anhaltend solide Gewinne. Gewinne wiederum sind immer das, was vom Umsatz nach allen Kosten übrig bleibt. Anleger sollten diese einfache Weisheit nicht vergessen.

Hugo Boss hat momentan deutlich weniger Probleme mit Umsätzen als mit Gewinnen. Es lohnt sich ein Vergleich zwischen dem ersten Quartal 2015, als noch alles in Ordnung war, und dem ersten Quartal 2016, als die Aktie von einem Tief zum nächsten schlitterte.

Im ersten Quartal 2015 gab es einen Konzernumsatz in Höhe von 667,5 Millionen Euro zu verbuchen, im Jahr darauf waren es trotz eines schwierigen Umfelds immerhin noch 642,6 Millionen Euro, was einem Rückgang von 4 % entspricht. Das Ergebnis pro Aktie hat es allerdings viel stärker erwischt, es ging von 1,10 auf 0,56 Euro pro Aktie runter und ist damit um 49 % eingebrochen.

Der Modekonzern bemüht sich gerade, einige seiner Strategien anzupassen und mehrere Restrukturierungsmaßnahmen brauchen noch Zeit, um zu greifen, und kosten das Unternehmen erst einmal deutlich Gewinne.

Die Ausschüttungsquote ist am Ende entscheidend
Gewinne sind allerdings nur eine Komponente der Unternehmensentwicklung. Ähnlich wichtig für Dividendeninvestoren ist die Ausschüttungsquote.

In diesem Jahr ist die Dividende vor allem deswegen so gut ausgefallen, weil sich das Unternehmen für eine hohe Ausschüttungsquote entschieden hat. Um die Dividende in Höhe von 3,62 Euro auszuzahlen, musste das Unternehmen 78 % des Gewinns ausschütten. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass Unternehmen nicht einfach zu viel ausschütten, um Aktionäre zu befriedigen und dabei vergessen, in die Zukunft zu investieren.

Hugo Boss scheint aber ein gutes Gleichgewicht zu erreichen. Die Ausschüttungsquote von 78 % ist zwar relativ hoch, aber seit 2002 hat das Unternehmen diese Quote sehr konstant zwischen 63 % und 85 % gehalten. Der leichte Aufwärtstrend über einen so langen Zeitraum ist eigentlich normal, denn größere Unternehmen haben oftmals nicht mehr so viel Wachstumspotential und können deshalb nicht übermäßig viel investieren.

Außerdem ist interessant, wie stetig Hugo Boss langfristig seine Dividende erhöhen konnte. Von 0,75 Euro im Jahr 2002 auf 3,62 Euro in diesem Jahr. Es wird eine sehr stetige und anteilseignerorientierte Unternehmenspolitik betrieben.

Der Aktienpreis macht die Dividendenrendite
Anleger sollten sich der Risiken von Hugo Boss bewusst sein, allen voran, dass das Modegeschäft ein komplexes und schnelllebiges Umfeld ist.

Zum aktuellen Preis dürfte die Hugo-Boss-Aktie allerdings eine sehr attraktive Dividende liefern und man darf nicht vergessen, dass der Aktienpreis die Dividendenrendite macht. Wenn die Restrukturierungen also bald greifen und das Unternehmen wieder auf einen Wachstumskurs bringen, könnte die Dividende bald noch höher sein, aber auch die Aktie ein ganzes Stück teurer....

Quelle: Marlon Bonazzi, Motley Fool beitragender Investmentanalyst - 21. Juli 2016
Quelle: Hugo Boss Group  

26.09.16 12:48

591 Postings, 2773 Tage SandosLink zur Quelle...

https://www.fool.de/2016/07/21/die-hugo-boss-dividende-ist-sicher/

Korrektur zu 236#
Dividendenrenditen von über 5%. Das kann sich sehen lassen.  

27.09.16 15:32

606 Postings, 5737 Tage Tageswert#235

wie gestern erwähnt habe ich nun eine Position zu 48,xx aufgebaut. Bis runter zur 47? wird es vielleicht nie gehen bzw. kommt auf den Gesamtmarkt an und möchte das Schnäppchen (m.E.!) nicht verpassen.
Gehe davon aus, dass wir in Kürze wieder zum Rebound ansetzen werden.

Viel Glück allen Investierten!  

30.09.16 09:19

606 Postings, 5737 Tage TageswertTest Jahrestief

Test Jahrestief bzw. Mehrjahrestief um 46,50? jetzt wahrscheinlich. Setze kurz unter 47? noch mal zum Kauf an und gehe davon aus, dass wir hiervon abprallen. Gewinnwarnungen sind m.E. eingepreist, wobei es zu positiven Überraschungen in den Q3 Zahlen kommen kann. Mein Anlagehorizont für Boss ist erst einmal bis Frühjahr/Sommer 2017.  

10.10.16 05:51
6

12 Postings, 2568 Tage JasperQuastLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.10.16 10:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Werbe-ID.

 

 

13.10.16 14:22

312 Postings, 4812 Tage gullitsehe das

ähnlich wie Jasper - ein gutes Chance-Risiko Profil. Jetzt geht es darum die Hausaufgaben gründlich zu machen und die überhastete Expansion auf ein gesundes Maß zurückzudrehen. Die Aktie hat sich nach dem Absturz um 50 Euro stabilisiert und das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür. Da dürften dann Boss Utensilien vermehrt unterm Weihnachtsbaum liegen - sei es zur Belohnung oder als Ausgleich anderer Geschmacksverirrungen :-) Bin ebenfalls investiert und werde um 50 Euro die Position weiter ausbauen.  

13.10.16 15:02

840 Postings, 6193 Tage jumit2017 wird es steil Berg auf gehen, wie 2003 2009

Ich bin seit 2001 investiert und habe immer bei 11? nachgekauft. Was 2002 etwas schief ging, da es da bis 3? runter ging, ich blieb aber investiert, dann ABER ging es 2003 STEIL Berg auf!
Das Gleiche war 2008-2009 zu sehen. Wieder habe ich bei bei 11? nach gekauft und konnte dann zu sehen wie es bis 120? lief 2015. Nun gibt es wieder einen Rücksetzer und ich bin mir ganz sicher, das es weiter gehen wird und wir nächsten Jahr die 70-80? sehen werden. Wenn Hugo Boss anzieht, dann starten sie richtig durch.

Nur mal so: Änderung nach größeren "Abstürzen".
Okt. 2002 3,77? zu Nov. 2003 9,00?
Sep.2008 5,18? zu Nov. 2009 18,00?

Viel Spaß im Jahr 2017
-----------
"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen!"

13.10.16 21:20

840 Postings, 6193 Tage jumitSeit 4 Tagen Riesen Käufe zum Schluss

Was hat es damit auf sich?
-----------
"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen!"

14.10.16 10:02

2682 Postings, 2807 Tage warren64@jasperquast

Sehr gute, konzise Analyse von Hugo Boss. Deckt sich mit meiner Einschätzung (natürlich, sonst hätte ich es ja nicht so gut gefunden).
Ob das Risiko mit US und China wirklich so groß ist, bezweifle ich sogar. Ich denke, dass Boss auch als primär europäische Marke gut leben könnte.
Das einzig große Risiko ist m.E. , dass Hugo Boss als Marke beschädigt wird oder einfach 'aus der mode' kommt. Ich sehe in meinem Arbeits- und privatem Umfeld gefühlt immer mehr amerikanische Marken. Das ist aber natürlich nur ein Bauchgefühl. grundsätzlich halte ich Hugo Boss schon für eine gut eingeführte und etablierte Marke. Auch wenn ich selbst die letzten Preissteigerungsrunden (besonders bei Schuhen zu deutlich über 200 Euro) nicht mehr mitgemacht habe.  

14.10.16 21:24

312 Postings, 4812 Tage gullitein sehr schöner Wochenausklang

Die Richtung der Aktie stimmt - bezüglich der Marke ist positiv anzumerken, dass man sich rarer machen möchte. Das schlimmste wäre, wenn man weiter auf irgendwelchen Grabbeltischen landet und seine Ware verramscht; das kann nicht gut gehen. Aktuell wird die überhastete Expansion zurückgefahren. Ich gebe warren64 aber völlig recht - wenn man das Maß in die andere Richtung überdreht kommt ein ähnlich grottiges Ergebnis raus. Kaufe auch kein Paar Schuhe für 200 ?.  

17.10.16 15:37

312 Postings, 4812 Tage gullitWert hält sich bei 53 Euro

Hatte schon die Befürchtung, dass der Freitag ein Strohfeuer war und die Gewinne wieder abgegeben werden. Jetzt gilt es einen Boden zu bilden um dann wieder Luft für Kurssteigerungen zu holen. Ich denke dass wir am Jahresende konservativ geschätzt bei 58-60 Euro landen werden. Schön wäre es natürlich, wenn Hugo Boss die Entwicklung von Adidas seit 2014 nachmacht - ausgebombt ist der Titel wahrlich genug, so dass signifikante Steigerungen kein Hexenwerk sind, sofern der Konzern jetzt konsequent seine Hausaufgaben macht.  

20.10.16 00:40

13 Postings, 1741 Tage JasperQuast.deVollkommen richtig!

Ich hoffe dennoch, dass sie den asiatischen Markt zum Wachstum nutzen können :)
Good old Europe ist schon etwas ausgereizt.  

21.10.16 19:59
1

312 Postings, 4812 Tage gullitWenn Goldman eine Aktie

auf Sell setzt bin ich sehr optimistisch, dass genau das Gegenteil eintritt. Die Bankster wollen günstig Titel einsammeln und sobald sie eine Aktie auf Buy hochstufen ist der Verkaufsauftrag schon eingestellt.
Die Woche war mit einem Plus von 10 % sehr schön und das darf sich in der nächsten Woche gerne fortsetzten - the trend is your friend  

27.10.16 10:05

606 Postings, 5737 Tage TageswertAusbruch über 200MA

genutzt um mit knapp 18% in 4 Wochen zu verkaufen. Könnte sein, dass die Aktie vom Widerstand um 58? nochmals zurückkommt, es sei denn die Zahlen haben Überraschungspotenzial.

Für mich war es persönlich hier sehr erfolgreich, allen anderen Investierten viel Glück weiterhin!  

28.10.16 16:50

6 Postings, 2716 Tage Anderl1Weiß es jemand?

Nächste Woche gibts ja Q-Zahlen...
Gibt es bereits Info´s wie diese ausfallen könnten? Positiv oder Negativ?
 

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 30   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln