Hugo Boss - "In den kommenden drei Jahren...

Seite 24 von 26
neuester Beitrag: 18.11.20 08:34
eröffnet am: 11.12.12 16:10 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 628
neuester Beitrag: 18.11.20 08:34 von: Balu4u Leser gesamt: 257270
davon Heute: 7
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 20 | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26  

29.05.20 18:30

1917 Postings, 4842 Tage rotsDiese Verbrecher wieder

Alles zu Nichte gemacht an einem Tag......  

30.05.20 09:45

160 Postings, 1753 Tage Erpel64Ich verstehe nicht,

wieso man sich mit dieser Aktie beschäftigt. Es gibt so viele interessante Aktien auf der Welt und ich sehe nur leere Hugo-Boss-Läden. Ich habe kürzlich eine alte Sopranos-Folge gesehen, ungefähr aus dem Jahr 2001. Amerikanische Mafiosi hatten einen Lkw gekapert und freuten sich dann, drinnen waren Anzüge von Hugo Boss (sie sprachen es "Jugo" aus). Damals war Boss en vogue und der Kurs stieg, jetzt nicht mehr. Ich hatte mal ein paar Hugo-Boss-Anteile und habe sie zum Jahresbeginn 2019 mit einem schönen Verlust verkauft, aber immerhin. Ich habe keine große Ahnung, aber ich sehe keinen Grund zu glauben, Hugo Boss sei ein besseres Investment als ganz viele andere Werte.  

05.06.20 12:14

372 Postings, 2043 Tage MB190Ganz einfach

HB ist eine starke Marke in der Mode Welt, bis heute. Wenn die verstärkt online gehen sehe ich definitiv Chance. Ist halt eine Wette. Aber ich denke die Chancen könnten überwiegen langfristig!
Bin nicht investiert, aber überlege mit der heutigen guten Nachricht eine kleine Posi auf zu bauen.
 

05.06.20 19:25

2765 Postings, 977 Tage neymarHugo Boss umgarnt Ex-Hilfiger-Chef Daniel Grieder

Hugo Boss umgarnt Ex-Hilfiger-Chef Daniel Grieder

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/handel/...h-a-1307525.html  

06.06.20 13:54

372 Postings, 2043 Tage MB190Genau diese Nachricht

Meinte ich!  

08.06.20 09:23

311 Postings, 4379 Tage anon99Manager Magazin:

"Wie manager magazin erfahren hat, bereitete die Schweizer Großbank UBS inzwischen offenbar einen verdeckten Einstieg vor, gleich mehrere Schwergewichte scheinen an einem Einstieg interessiert."  

09.06.20 10:17

77 Postings, 222 Tage DonLongJohnStoxx600

Zur Info von heute morgen 04:20:

Infolge zu Indexänderung, Hugo Boss aus Stoxx600 herausgenommen.

Quelle Dow Jones NewsWire  

02.07.20 18:04

28 Postings, 170 Tage gamingaktien.comGute News - Steigerung Online-Umsatz

Aktien der Hugo Boss AG könnten einen Kursanstieg bekommen. Der Online-Umsatz soll auf 400 Millionen Euro gesteigert werden. In diesem Video betrachte ich de...
 

28.07.20 16:00

894 Postings, 2381 Tage BratworschtGibt es Neuigkeiten?

Hugo Boss geht komplett den Bach runter!  

05.08.20 10:04
1

91 Postings, 2106 Tage corgi12Hugo Boss fundamental 2018 vs. 2019

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2018 mit dem Jahresabschluss 2019 verglichen (natürlich vor Corona).

Was ist augenscheinlich: Die Bilanzratingnote hat sich von 1,67 auf 2,69  verschlechtert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv:  minimale Gesamtleistungssteigerung

Negativ: durchgängig etwas verschlechterte Kennzahlen in Anlagendeckung, Liquiditäten und RohertragII.
Eigenkaital-Quoten-Entwicklung (-18% gegenüber Vorjahr) und ROI ist im Wesentlichen der erstmaligen Aufnahme der Leasingverbindlichkeiten (ca. 950 Mil.) geschuldet .

Resume: Da die Leasingverbindlichkeiten auch schon vor 2019 außerbilanziell bestanden haben, hat sich in 2019 kaum etwas verändert. Ein vor Corona Kursverfall von ca. 60? auf 40? ist bilanziell nicht angezeigt.


Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschliessen und auch dort diskutieren.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Steinhoff, Bombardier, Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom und Hugo Boss.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800

Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
hugoboss_2018_2019.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
hugoboss_2018_2019.jpg

12.08.20 21:29

1917 Postings, 4842 Tage rotsAlles Rohrkrepierer bislang seit der Publikation

Artikel Stimmt mich eher negativ.....  

13.08.20 13:58

311 Postings, 4379 Tage anon99Ab jetzt gehts wieder aufwärts

- Einstieg UBS im Auftrag mit rund 10%
- Impfstoffzulassung im Oktober
- Impfung Anfang/Mitte 2021
- neuer Chef Mitte 2021  

19.08.20 12:57

894 Postings, 2381 Tage BratworschtKlasse, die Norweger

zocken den Kurs wieder runter. Es ist zum Kotzen.  

19.08.20 16:00

311 Postings, 4379 Tage anon99Juckt mich nicht

Ab jetzt wird wieder mehr verkauft. Ich schätze mal, dass der Umsatz im Ladengeschäft auf 75-80% Prozent eingebrochen ist. Online dürfte dagegen durch die Decke gehen. Unterm strich dürfte der Umsatz also zwischen 10 und 15% zurückgehen. Das schlimmste ist hinter uns. Aber die Norweger planen ja mit einem 2. Lockdown. Wir werden sehen wer recht behält.  

24.08.20 15:53

1917 Postings, 4842 Tage rotsDie 22 muss halten

27.08.20 09:52

894 Postings, 2381 Tage BratworschtKann mir mal einer

erklären, was diese Prozentgehopse von BlackRock und den Norwegischen Staatsfond bringt? Alle paar Tage kommt hier eine Meldung 3 Prozent hoch und dann wieder 3 runter und wieder umgekehrt. Das ist doch Bullshit!!  

27.08.20 14:38

311 Postings, 4379 Tage anon99@Bratworscht

Ich vermute, dass entweder der Staatsfonds die Aktie shortet und später wieder zurückkaufen muss, oder er verleiht die Aktien an Shortseller und diese müssen die Aktien später wieder zurückgeben.  

01.09.20 13:56

894 Postings, 2381 Tage BratworschtHugo Boss entwickelt

sich auch langsam zum Kellerkind. Nix mehr los mit der einstigen Vorzeigemodemarke. Hätte nicht gedacht, dass die hier so durchgereicht werden. Ist halt kein Tech-Wert. :(  

01.09.20 16:41

3 Postings, 1519 Tage m3michaelAlles online?

Warum die jetzt unbedingt ein Tech-Unternehmen  werden wollen, ist mir nicht klar. Wer kauft denn bitte Anzüge, Mantel und Jacken online?    

02.09.20 11:42
1

5 Postings, 410 Tage taxatHugo Boss 2022

Ich habs so verstanden das Tech Unternehmen  in letzter Zeit gut gelaufen sind oder sogar in den DAX 30 gekommen sind ..die noch nie Gewinn abgeworfen haben. Bei Hugo Boss bremst es derzeit weil der neue Chef erst im Sommer 2021 anfängt. Der Online Handel ist wichtig geworden und da tut sich auch etwas bei Boss. Freizeitmode soll ausgebaut werden und da ist Online Handel schon wichtig. Denk auch das Damenmode noch sehr gutes Potential hat. Schlechter wie zu Corona Zeiten wird es nichtmehr. Boss wird 2022 sicher nicht zu diesen Kurs zu haben sein.  

02.09.20 15:23

3 Postings, 1519 Tage m3michaelAnzug für 600-700 Euro ohne Probe bestellen?

Hoffe sehr, dass sich die Aktie erholt. Bin aber der Meinung, dass der online Handel für hochwertige Textilprodukte keine Zukunft hat. Es sei denn, man hat eine Software, die die Körpermaßen scannt und dann genau und realistisch zeigt, wie das Kleidungsstück jemandem tatsächlich steht. Parfüms, Gürtel usw. geht natürlich auch online.  

07.09.20 19:09

430 Postings, 2354 Tage fbo|228743559stimmt schon

"hochwertige" Textilprodukte werden massgeschneidert und müßen "vor dem nähen" anprobiert werden.

Aber "höherwertige" Anzüge - wenn ich ein Sakko von Boss in einer passenden Größe habe, dann sollte das nächste ebenfalls von Boss in der gleichen Größe schon passen.

Bei einem anderen Anbieter würde natürlich die gleiche Größe sicher etwas anders ausfallen.

Was eventuell noch fehlt in dieser Branche - wie bei einem Reifenkauf wären Servicepartner wichtig. Also zum Beispiel der Schneider, bei dem ich meine Hose zum Beispiel etwas enger oder kürzer machen lassen kann. Zu dem könnte ich vielleicht auch vor der Bestellung zum Mass nehmen gehen.

 

08.09.20 14:15

398 Postings, 2597 Tage hpgronauhotmail.comMittelklasse unbedingt vermeiden!

Das sieht man an Esprit und Max Weber. Anzüge um 600 Euro sind der Untergang. Erst recht im Online-Handel. Die Rückläufer sind hoch. Was macht man mit so einem Anzug, wenn man Top-Qualität bieten will? Manch superschlaue Landsmann bestellt sich den Anzug auch nur für ne Party und dann wird zurückgeschickt. Zalando wird deshalb auch auf keinen grünen Zweig kommen. Ist total überbewertet.  

08.09.20 21:00

92 Postings, 636 Tage Lord LuxSortiment

Evtl. hilft ja mal ein Blick in das Angebot - offline wie online. Boss ist eben nicht nur Anzüge
, sondern im Prinzip ein Vollsortiment.
Nebenbei bemerkt, im Normfall kennt man seine Größe bei der jeweiligen Marke. Die passt dann auch. Das ist ja gerade der Vorteil einer Premiummarke.
Von Juli bis Dezember 2020 wird die Mehrwertsteuer in Deutschland von 19 Prozent auf 16 Prozent gesenkt. Wir geben diesen Mehrwertsteuer-Vorteil an Sie weiter!
 

Seite: 1 | ... | 20 | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln