Hugo Boss - "In den kommenden drei Jahren...

Seite 27 von 28
neuester Beitrag: 24.02.21 07:13
eröffnet am: 11.12.12 16:10 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 694
neuester Beitrag: 24.02.21 07:13 von: anon99 Leser gesamt: 275670
davon Heute: 162
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 |
| 28  

20.01.21 10:13

385 Postings, 4468 Tage anon99achja, bevor ich es vergesse

burn shorties, burn!!! cool

 

20.01.21 12:45

1102 Postings, 3487 Tage G.Metzel"Shorties"

sind in der Regel leider nur schwer entflammbar. Da brauchts schon mehr Hitze.

Bei der ständigen "Shorty"-Phrasendrescherei der Kleinanleger wird's mir eher kalt. So den Rücken runter.  

20.01.21 16:06
1

385 Postings, 4468 Tage anon99Jetzt entspann dich mal

von mir aus können die den Kurs auch nochmal auf 20 ? drücken, dann stock ich eben nochmal auf. Da hätte ich auch nichts dagegen.  

20.01.21 18:26

397 Postings, 3709 Tage jmiconorshaben die

ueber die boerse zugekauft? wenn nicht wissen wir alle nicht was die bezahlt haben pro share...vielleicht auch nur 10 euro...

...wenn lockdowns laenger gehen wuerde mich nicht wundern, wenn ke kommt. haben se wenigstens nen gescheiten ankeraktionaer fuer.

...nur meine meinung.  

22.01.21 16:52

76 Postings, 3987 Tage Lukasabc.......

Meines Wissens nach zahlt man für derart große Aktienpakete, auch außerbilanziell eher Zuschläge als Abschläge, also für 10 EUR dürfte da niemand was bekommen haben.

Schaut man sich den andere, italienischen Ankeraktionär an, sieht man die agieren einfach sehr langfristig und da ist das potenzial natürlich groß, weil irgendwann wird diese Kriese auch vorbei sein.
Den Argumente einiger, dass der Umsatz dauerhaft ins Netzt abgedriftet ist, kann man zwar folgen, aber auch nicht. Das Internet ist schon Jahre da, also scheint es ja auch Gründe zu geben im Shop zu kaufen und nicht ausschließlich im Internet. Erst letztens bei Zalan*** 10 verschiedene Pullis bestellt und 10 wieder zurückgeschickt weil keiner wirklich gepasst hat....

Beides hat halt seine Berechtigung.

Da Hugo Boss ja weltweit agiert, auch in Ländern in denen kein Lockdown ist (z. B. USA, China usw.?) sollte Hugo Boss auch bis nach der Krise durchhalten. Die Frage ist halt wie schlecht dieses Jahr wird, was denjenigen der eher auf 5 Jahr anlegt allerdings nicht stören sollte.

Und dann sind vielleicht auch wieder m. E. 50 Euro oder 75 EUR oder so drin und bis dahin fährt man halt bei seinem hoffentlich gut diversifizierten Depot dann bei anderen Titel Rendite ein.


 

27.01.21 09:52

2004 Postings, 4931 Tage rotsSpät aber sie kommt

Langsam in Fahrt  

27.01.21 11:14

1 Posting, 98 Tage wemiIrgendwelche News

die den Anstieg erklären? Wäre ja schön wenn die Seitwärtsbewegung endlich durchbrochen wäre  

27.01.21 11:16

385 Postings, 4468 Tage anon99@wemi

Corona und gute LVMH Zahlen, aber vor allem Corona  

27.01.21 11:24

628 Postings, 5981 Tage marathonläuferanon

Corona ?
seit wann ist Corona ein Grund das Aktien steigen?  

27.01.21 11:39

1134 Postings, 947 Tage SynopticCorona?

was hat Corona damit zu tun? Wer braucht neu Klamotten in Corona-Zeiten? bin zwar rechtzeitig eingestiegen, aber als NACH-Corona Spekulation  

27.01.21 11:58

385 Postings, 4468 Tage anon99Weil Corona in einigen Monaten keine Rolle mehr

spielt  

27.01.21 12:46

2004 Postings, 4931 Tage rotsVerkaufen bei Gap Close?

Was meint ihr?  

27.01.21 12:50

385 Postings, 4468 Tage anon99Halten

Verkaufen macht (langfristig) keinen Sinn  

27.01.21 12:56
1

2004 Postings, 4931 Tage rotsJa, dachte nur Verkauf und bei 28 wieder

Rein  

27.01.21 12:58

385 Postings, 4468 Tage anon99Kannst du natürlich probieren, die Frage ist halt

ob es klappt. Im Moment ist halt viel Liquidität vorhanden, evtl. gehts auch am Stück nach oben. Oder du verkaufst nur die Hälfte deiner Aktien.  

27.01.21 13:13

184 Postings, 203 Tage Orbiter1Mittelfristiger Abwärtstrend gebrochen

Mit dem heutigen Anstieg ist der mittelfristige Abwärtstrend seit Mitte 2018 geknackt.


 

27.01.21 13:17

628 Postings, 5981 Tage marathonläuferWeil Corona in einigen Monaten keine Rolle mehr

das wäre ja ein Ding ,fast alls geht heute runter wegen Corona ,und bei Boss spielt es keine Rolle,da wird der Sommer gehandelt.
Vielleicht sind auch hier nur ein paar Leerverkäufer unruhig geworden und decken sich ein,bevor es aus dem Ruder läuft wie bei ein paar anderen Aktien  

27.01.21 13:59

385 Postings, 4468 Tage anon99@marathon

Nein, du verkennst die Lage:

Die anderen Aktien haben nach dem Crash schon wieder aufgeholt, nur Hugo Boss war immer noch am Boden. Da sich die anderen Aktien oft schon wieder mehr als verdoppelt haben, erfolgt nun eben eine Korrektur.  

27.01.21 14:10

1134 Postings, 947 Tage SynopticWeil Corona in einigen Monaten keine Rolle mehr

dein Wort in Gottes Ohr  

27.01.21 14:49

385 Postings, 4468 Tage anon99@Synoptic

Zur Klarstellung: Damit meine ich, dass die Krankheit keine Rolle mehr spielen wird, Einschränkungen wie z. B. die Maskenpflicht werden bestehen bleiben. Diese Einschränkungen behindern natürlich auch die Geschäfte von Boss. Da Viren jedoch ab Mai keine Saison mehr haben, hat die Welt von jetzt bis Oktober Zeit für die Impfungen. Wenn die Virensaison im Oktober wieder losgeht sind genug Leute geimpft bzw. immun.

Langer Rede kurzer Sinn: Ab Mai spielt Corona nur noch eine untergeordnete Rolle und das wird gerade eingepreist.

Nur meine Meinung, keine Handlungsempfehlung.  

27.01.21 16:17

380 Postings, 1198 Tage Polequackwusste gar nicht Dias Viren Saison haben

In den Ländern wo jetzt Sommer und Temperaturen um 30 Grad sind Ansteckungen mit dem Virus genauso teilweise noch mehr in die die Höhe gestiegen. So nen Quatsch Ansteckung hat nur mit Kontakten zu tun  in Deutschland gehen die Zahlen im Sommer runter weil sich mehr draußen aufgehalten beziehungsweise  drinnen besser gelüftet wird  trotzdem ist die Ansteckung genau so hoch bei zu nahem Kontakten oder Schmierinfektion .  

28.01.21 12:04

385 Postings, 4468 Tage anon99DZ Bank Studie

LVMH publiziert gute Zahlen zum vierten Quartal. Das hat positive Auswirkungen auf den Kurs von Hugo Boss. Allerdings sind die Geschäftsmodelle der beiden Konzerne nur bedingt vergleichbar, daher sollte man nicht zu viele Parallelen ziehen.

Bei Hugo Boss macht sich weiter der Lockdown bemerkbar, Modegeschäfte sind geschlossen. Rund 89 Prozent des Umsatzes generiert Hugo Boss im stationären Handel, im Online-Bereich ist man noch nicht so stark aufgestellt.

Für die Analysten der DZ Bank bleibt es bei der Verkaufsempfehlung für die Aktien von Hugo Boss. Das Kursziel für die Boss-Aktien sehen die Analysten weiter bei 20,00 Euro.  

28.01.21 15:14

76 Postings, 3987 Tage Lukasabc.....

Vielleicht hatte der Kurssprung auch nichts mit den Zahlen von LVM... zu tun, sondern einfach damit das der neue Investor seine Optionen ausgeübt hat und die Aktien dann von der Bank gekauft werden mussten, oder es hatte was damit zu tun, dass ein Short Seller seine Position glatt gestellt hat oder... gibt diverse Möglichkeiten und nach keiner dieser Ideen kann man als Kleinanleger handeln, da es alles nur Vermutungen sind.
Ähnlich hoch ist auch regelmäßig der Aussagegehalt von derartigen Studien/Analystenmeinungen.

Was man eher abschätzen kann ist m. E. das sich die Welt langfristig immer weiterdrehen dürfte und weder 2008 noch 2000 noch irgendwann davor mit dem drehen aufgehört hat.


 

28.01.21 19:19

76 Postings, 3987 Tage Lukasabc.....

hab gerade mal in den Bundesanzeiger geschaut, gestern hat ein Leerverkäufer scheinbar seine Position i. H. v. 0,53% oder so aufgelöst.
Aber lag wahrscheinlich dran das die Zahlen von LVHM so gut waren oder eben auch nicht.

Bei den Ganzen Analysen muss  man immer etwas vorsichtig sein.

Für mich hat es dann immer mehr Aussagekraft wenn 2 Langfristig orientierte Anleger ordentlich Geld reinpumpen, .    

Seite: 1 | ... | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 |
| 28  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln