AMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Seite 66 von 82
neuester Beitrag: 08.05.21 14:54
eröffnet am: 06.07.20 14:25 von: IanBrown Anzahl Beiträge: 2026
neuester Beitrag: 08.05.21 14:54 von: JacktheRipp Leser gesamt: 294268
davon Heute: 145
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | ... | 63 | 64 | 65 |
| 67 | 68 | 69 | ... | 82   

31.03.21 09:24

1141 Postings, 394 Tage IanBrownhorti

wird als einziges aus di übrigens eventuell nicht verkauft  

31.03.21 10:18
1

1141 Postings, 394 Tage IanBrownbitteschön

ingo bank, november 2019, cc

the business in fluence is developing well into almost a triple-digit type of revenue business


berlien, februar 2021, cc

our company fluence in the us had growing rates above 25 percent year-over-year and is highly profitable.

dlg. ich erwarte ein dankeschön ;-)  

31.03.21 10:24
2

4677 Postings, 2866 Tage dlg....

dankeschön!  

31.03.21 10:28

1141 Postings, 394 Tage IanBrownund

wie würdest du das business groooob bewerten?  

31.03.21 17:05

4677 Postings, 2866 Tage dlg....

Nach meiner Einschätzung und meinem Modell komme ich ziemlich genau auf dausend. Grob.

OK, Ernst beiseite:, ?hochprofitabel? aus der Sicht eines Osram-Managers ist es ja vllt schon wenn es keine Verluste produziert :-). Natürlich kannst Du hier vllt 100 Mio Umsatz bei 10% EBIT bei 20% Wachstum = 3x Umsatz (Schuss ins Blaue) an die Sache herangehen, aber ich weiß nicht, ob das zielführend ist. Denn wenn Du diesen einen Bereich selektiv herausnimmst, dann würde das doch auch bedeuten, dass der Rest von Osram weniger verdient/mehr Verluste produziert und langsamer wächst. Sprich: wenn Du diesem Business einen Wert zubilligst, musst Du das bei dem Rest rausnehmen und ein niedrigerer Wert bei einem Verkauf wäre anzusetzen.  

31.03.21 20:15
1

13 Postings, 54 Tage stonedgeams ?

Wie ich heute in einem internen Papier zu sehen bekam, will Apple die Ökobilanz laufend verbessern. Seit längerem stehen Firmen welche ihre Bilanz nicht verbessern durch Apple unter Druck! Es werden nun Firmen gesucht die dass besser machen, aber auch ein Programm für zukünftige Verbesserungen vorweisen können. Beides kann AMS nicht..  

31.03.21 22:08

36 Postings, 373 Tage charitos...


@ Stonedge das ist nicht neues


Siehe Handelzeitung von 17.09.2020
Zeitrahmen bis 2030.

https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/...will-mit-schweizer-hilfe  

31.03.21 22:16
1

13 Postings, 54 Tage stonedgeams?

Neu ist leider nur dass AMS nun definitiv draussen ist, Papier von heute 18:45, ist zu hoffen das morgen nicht wieder -4%..  

01.04.21 10:42

30 Postings, 823 Tage mgg8010toller tag

+4,32% aktuell.  

01.04.21 12:41

2670 Postings, 1209 Tage __DagobertLiegt daran:

01.04.21 12:50

2627 Postings, 3996 Tage wamufan-the-greatWieso soll

nun diese Nachricht über den neuen Belkin-Drehständer darauf hinweise dass kein Designout kommt?
Ist ja für das Iphone 12 und das gibt es ja. Verstehe die Überlegung irgendwie nicht.  

01.04.21 12:53

2627 Postings, 3996 Tage wamufan-the-greatKurstanstieg hängt

wohl mit der optimistischen Aussicht von Micron Technology zusammen. War eigentlich klar dass es bei den Halbleitern sehr gut läuft im Moment. Ich denke auch dass die Suezblockade bei den europäischen Halbleiterproduzenten zur erhöhten Nachfrage geführt hat. Wobei man kommt ja sonst schon nicht nach mit Produzieren.  

01.04.21 12:57

33 Postings, 237 Tage PaulMelsecVerstehe den Zusammenahng nicht

Was hat das ev. Design Out mit Belkins motorisierter iPhone-Ständer zu tun  

01.04.21 23:55

208 Postings, 1199 Tage stksat|229130208Buchwert

Er beträgt 14 Euro, es gibt wohl kaum eine günstigere Halbleiteraktie.  

02.04.21 10:52
2

30 Postings, 823 Tage mgg8010nzz

Angehängte Grafik:
2021-04-02_10_49_55-....png (verkleinert auf 57%) vergrößern
2021-04-02_10_49_55-....png

03.04.21 14:36
2

4962 Postings, 2039 Tage JacktheRipp...

es ist zwar einiges geschwärzt in der kostenlosen Analyse, aber man kann noch genug sehen :-))

AMS ist VCSEL-Lieferant von Xiaomi !
Guggt selbst... habe ich gefunden als ich mich beim googeln vertippt hatte ;-)

https://www.systemplus.fr/wp-content/uploads/2019/...-2019_SAMPLE.pdf

läuft als princeton photonics, die AMS ja übernommen hatte ..  

03.04.21 18:12
1

4677 Postings, 2866 Tage dlg....

Jack, Du altes Trüffelschwein, schöner Fund. Aber ist das jetzt überraschend, dass AMS Xiaomi beliefert? Außerdem ist der Bericht zwei Jahre alt, da kannst Du auch noch mal nen Link schicken, dass Deutschland durch ein Tor von Götze Weltmeister geworden ist, oder? :-)  

03.04.21 22:36
1

4962 Postings, 2039 Tage JacktheRipp....

ja @dlg : ist nicht sonderlich aktuell, aber dafür konkret :-)
Dass AMS an Xiaomi Komponenten liefert, war mir natürlich auch klar, aber dass man explizit schon länger die VCSEL-Laser liefert (als einziger großer Smartphone Hersteller wie man sieht) könnte zumindest auch die Phantasie vergrößern, dass dies auch heute noch der Fall ist und dass man dort bei Xiaomi bessere Chancen für das Lidar hat.
Immerhin ist Xiaomi ja auch im letzten Jahr mehr gewachsen als jeder andere Smartphonehersteller UND Xiaomi steigt ja (seit letzte Woche offiziell) in die Autoproduktion ein (erstes Auto zwischen 2022 und 2023), was wiederum für das AMS/Osram Lidar von Vorteil sein könnte.
Wenn man irgendwo schon drin ist, fällt man schwere raus, als ein Neuling reinkommt ;-)  

05.04.21 10:26
2

85 Postings, 34 Tage turicumlg

lg meldet heute, dass sie per 31.6 aus der smartphoneproduktion aussteigen und sich vermehrt der stark boomenden produktion von elektronischen zulieferteilen für die fahrzeugindustrie zuwenden wollen.

womöglich war der osramkauf von ams ja doch nicht so abwegig. offensichtlich herrscht ein stark steigender bedarf an autoelektronik für die neuesten fahrzeugtypen und die margen dürften dementsprechend nicht so schlecht sein. und wenn ich dann noch an den generellen, gemäss brancheninsidern noch vorraussichtlich 2 jahre andauernden, weltweiten chipmangel denke; ja, dann könnten einige marktteilnehmer bald gezwungen sein ihre negative sicht zu ams zu revidieren.

:-)  

05.04.21 10:33
1

4962 Postings, 2039 Tage JacktheRipp.....

Wenn man mal in der Historie von AMS seit Everke zurückschaut, dann muss man feststellen, dass AMS ohne Zukäufe praktisch nichts im Portfolio hätte, von dem man heute lebt.
1) 2011 Taos Inc : hier kaufte man sich die Technologie der Photodioden zu.
2)2016 Heptagon: optische Linsentechnologie für z.B structured light
3) 2017 princeton Optronics: hier kaufte man die VCSEL-Technologie zu.

Ohne diese Zukäufe würde AMS möglicherweise im zwei bis dreistelligen Milliondollarbereich rumkrebseln.

Bisher waren also die Zukäufe enorm effektiv.
Stellt sich lediglich die Frage, ob sich mit Osram die Erfolgsliste der Zukäufe fortsetzen wird.
Heptagon war ja der dickste Brocken bisher. Allerdings ließ sich dort alles innerhalb kürzester Zeit in wirtschaftlichen Erfolg umsetzen (strutured light und sämtliche weiteren optischen Sensoren mit integrierter Optik)
Osram ist natürlich ein mindestens 5 fach grösserer Brocken ohne direkten Einfluss auf ein einzelnes Produktportfolio und mit einer deutlich größeren Verwässerung als bei Heptagon.  

05.04.21 10:38
1

4962 Postings, 2039 Tage JacktheRipp....

was mir allerdings an der obigen Auflistung ein klein wenig missfällt: so innovativ scheinen die österreichischen Entwickler bei AMS wohl nicht zu sein, wenn man praktisch alles innovative zugekauft hatte :-))  

05.04.21 11:08

4677 Postings, 2866 Tage dlg....

Moin Jack, ist ein fairer Punkt in Deinem Post vom 3. April, dass das die Chancen für eine Berücksichtigung beim Lidar erhöhen könnte. Aber Du weißt ja, wie das ist mit solchen kolportierten Mega-Produkten?im Dialog Forum wurde schon geschwärmt, wieviele Chips Dialog ab 2015 in den Apple TV liefern würde :-). Jetzt auf ein Xiaomi-Auto zu setzen mit signifikanten Umsätzen für AMS halte ich für verfrüht.

Dein Satz ?Wenn man irgendwo schon drin ist, fällt man schwerer raus, als ein Neuling reinkommt ;-)? ist eine Top-Zusammenfassung. Wobei ich damit im Prinzip keine Probleme habe ? bei Dialog bin ich wahrscheinlich ein Dutzend mal ausgestiegen und anschließend wieder eingestiegen ? auch bei höheren Kursen. Ich bin da also emotional nicht an bestimmte Kurslevel gebunden. Mit der AMS Kursperformance in diesem Jahr fühle ich mich natürlich bestätigt in meinem Ansatz (bisher).

Was Du zu den Akquisitionen sagst, ist richtig. Aber Osram ist in der Tat eine ganz andere Story. AE hat selbst gesagt, dass er keinen Umsatz, sondern nur Technologien kauft. Bis vor Osram hat er sich daran gehalten und das lief gut. Jetzt hat er sich einen 3,5 Mrd. Euro Umsatz Restrukturierungsfall eingekauft, der mit seinen 22.000 Mitarbeitern integriert werden will, dazu nicht-profitable Geschäftsbereiche hat, Bonds & KE, etc. Muss/wird man sehen, ob AMS das auch kann.

@turicum, sorry, das ist für mich ein wenig weit hergeholt. Da scheitert ein Hersteller mit seiner Smartphone-Strategie grandios (https://arstechnica.com/gadgets/2020/01/...r-profitability-by-2021/), muss diesen Bereich zwangsläufig schließen und seinen Aktionären irgendeine Karotte hinhalten wo man stattdessen wachsen will (Automotive, was gerade ?in? ist) ? und Du siehst das als eine Validierung der Kamikaze AMS Osram Strategie. Für mich ein wenig zu einfach.

Natürlich bietet der Automotive Bereich einige interessante Aspekte, zB sind die Zyklen längerfristiger (5-7 Jahre?) als bei den Smartphone Modellen (2-3 Jahre?) und vllt kostet ein vollständiges Lidar-System >1xx USD verglichen mit einer 3-4 USD Face-ID Komponente. Aber das muss man auch in Relation setzen mit nur 65-70 Mio PKWs p.a., aber 1,3 Mrd. Smartphones. Und so ein Lidar kommt sicherlich erst mal nur in die Premium-Modelle, dann reden wir von vllt einer einstelligen Mio-Anzahl an Fahrzeugen die nächsten Jahre. Dazu ist in diesem Bereich die Konkurrenz ebenso hart wenn man die Maxims, TXI, IFX/Cypress, Melexis, Elmos, STMs, Renesas, etc. dieser Welt berücksichtigt.  

05.04.21 12:06
1

85 Postings, 34 Tage turicumthere is more than lidar

ich würd vorschlagen, den ausblick auf die ams zukunft in automobilen nicht zu sehr auf lidar zu fixieren. deine skepsis bezüglich lidar teile ich übrigens, die konkurrenz diesbezüglich ist gross und wer sich mit welcher durchsetzen wird ist weiterhin offen.

es ist ganz generell ein massiver mehrbedarf an elektronischen komponenten für die modernste fahrzeuggeneration vorhanden, praktische jeglichen mechanischen komponenten werden durch elektrische bzw elektronische ersetzt. dazu kommen fahrzeuglenkerüberwachung, entertainment, beleuchtung, etc in ganz neuem ausmass.

(und bezüglich lg, die ebenfalls heute bekanntgebene kooperation mit einem der weltgrössten automobilzulieferer magna steyr deutet doch auf mehr als nur auf ein pures lippenbekenntnis hin.)

 

05.04.21 13:59

4677 Postings, 2866 Tage dlg....

turicum, sehr guter Hinweis und ich bin ganz bei Dir, dass Automotive allgemein sehr viel mehr als nur Lidar ist. Wahrscheinlich ist das Folgende nun ein Beleg für meine Unwissenheit, aber Osram Automotive habe ich bisher hauptsächlich in den folgenden Bereichen gesehen: (traditionelle) Beleuchtung für Autos, das JV mit Conti (das keiner mehr haben will und eingestampft wird?), Lidar, dazu vllt ein kleiner Teil Sensoren. Aber dass Osram jetzt ein Marktführer in den Bereichen ist, die gerade so boomen (EV, connected devices, Controller, etc) und die von Maxim, TXI, IFX/Cypress, Melexis, Elmos, STM, Renesas stark beackert werden, ist mir bisher nicht so bekannt. Ist das eine Stärke von Osram?

Es gab ja sogar schon mal Gerüchte, dass sich AMS vom Automotive Bereich komplett verabschieden möchte (https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...lagung-a-1307741.html). Ich würde das inhatlich sogar nachvollziehen können, da mE der Fokus von AMS auf dem Opto-Bereich liegt und man damit die Bilanzstruktur weiter verbessern könnte (plus: die Preise für diese Bereiche haben sich erholt).  

05.04.21 21:07

36 Postings, 373 Tage charitos....

Heute in Cash

Gedanken zur Bewertung von Ams

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist bei Anlegern weithin gefragt, denn die Bewertungskennzahl bleibt bei vielen Aktientypen ein nützlicher Bestandteil der Analyse. Doch manchmal taugt es schlicht nicht.

https://www.cash.ch/news/top-news/...and-von-schweizer-aktien-1741830
 

Seite: 1 | ... | 63 | 64 | 65 |
| 67 | 68 | 69 | ... | 82   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln