Biofrontera ! Zulassung ist da !

Seite 227 von 230
neuester Beitrag: 09.06.21 10:42
eröffnet am: 21.10.11 13:27 von: itleiter Anzahl Beiträge: 5732
neuester Beitrag: 09.06.21 10:42 von: Regi51 Leser gesamt: 1488285
davon Heute: 399
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 225 | 226 |
| 228 | 229 | ... | 230   

08.01.21 22:53
1

510 Postings, 1619 Tage Regine1hatte letzte Woche ein längeres Gespräch ...

mit meinem Enkel, der mich dann fragte Welche Aktien ich den so in meinem Depot habe..........und ob ich denn auch letztes Jahr gut profitiert hätte? Ich meinte: geht so......die Performance war nicht berauschend, aber minus hab ich schließlich auch nicht gemacht.
Als er sich mein Depot schließlich betrachtet, kuckte der Bengel mich fragend an und meinte, zum Glück haste ja ne gute Rente, aber die Rendite deiner Aktien ist ja eher bescheiden! Wieso investierst Du eigentlich nicht in Aktien die laufen und angesagt sind? Das ist der Schlüssel! Wieso hast Du u.a. nicht deine Biofrontera vor Monaten verkauft und umsatzstärksten Aktien investiert, die damals wie heute laufen und jeder haben will.............und bei Tradegate und anderen Plattformen die Nr. sind.
Vorgestern hab ich meine Biofrontera nun verkauft und seit gestern mit Tesla und Plug Power mehr Gewinn gemacht als in im letzten Jahr.
Börse kann so einfach sein
 

09.01.21 10:47

797 Postings, 2472 Tage aktioleerSchau an,

die Amis schließen mit 8,4% im plus und das an einem Freitag.  
So unterschiedlich sind die Bewertungsmaßstäbe. Bin mal gespannt auf Montag ob es Bestand hat.

aktioleer  

09.01.21 11:14

797 Postings, 2472 Tage aktioleerÜber die Vertriebsfähigkeit in den Staaten

sagen nach meiner Meinung die Umsatzzahlen der vergangenen Qu. noch nicht allzu viel aus.
Der restrukturierte Vertrieb ist voll in die Pandemie reingelaufen. Der  schlimme pandemische Zustand hält wohl noch immer die Patienten zum Teil von den Praxen fern. Man darf nicht vergessen,  der Ami vertraut wohl mehr auf sich als auf die Administration. Angst aus erhöhter Eigenverantwortung.
Viel wichtiger wäre, um einen Ausblick  in die Zukunft zu bekommen, wieviel Praxen mit was für Potential
wurden gewonnen. Denn das dürfte relativ unabhängig von der gegenwärtigen Situation sein.
Kein Wort dazu um die Gemüter mal zu beruhigen. Das heißt die Erfolge  sind ausgeblieben
oder man agiert schon in Anbetracht der bevorstehenden KE (Verwässerungen in welcher Höhe auch
immer werden so meine Erfahrung schon immer billigend in Kauf genommen).
Mal sehen ob es wieder einen Push an der Nasdaq gibt.  

Noch ein schönes winterliches WE
aktioleer
 

09.01.21 13:39
1

5583 Postings, 5841 Tage thefan1aktioleer

über die Vertriebsfähigkeit in den Staaten hat sich ja auch niemand beschwert. Es ist Corona und das Wissen alle. Die Mehrheit beschwert sich über null - und wenn - dann falsche Kommunikation durch Bioforntera.

Es wurde ein Umsatz von von 34-38 Mio für 2020 in Aussicht gestellt. Nun kommen wir auf ca. 30,3 Mio ! Zur letzten Telko wurde noch explizit nachgeferagt, ob diese Prognose zu halten ist. Aussage, ich glaube von H. Schaffer war " wir haben die Prognose im Q3 Bericht nicht reduziert ( richtig ist, sie haben gar nichts dazu im Q Bericht geschrieben ) wenn wir sie hätten reduzieren müssen, dann hätten wir das getan. In meinen Augen wurden hier die Aktionäre bewußt angelogen, denn es war dort schon klar - spätestens Anfang Dez. - das die Prognose nicht zu halten ist. Nun kommen die Freitagabend mit Vorabzahlen von 30,3 Mio Umsatz ( wo noch 6 Mio von Maruho enthalten sind )  und feiern selber noch das Q4 als super, obwohl man unter den Umsätzen von Q4 in 2019 liegt. Haben die Lack gesoffen ? Dazu sehe ich für Q1 - Q2/21 anhand der neuen Preiserhöhung und der Mehrbestellungen die in Q4 als Bevorratung getätigt wurden für sehr schwach.

Desweitern steht eine mega KE im Raum ( 9 Mio neue Aktien ) der Kurs steht auf Coronatief ! Obwohl die Märkte ein neues Hoch nach dem anderen machen. Keine neuen Aussagen zu BCC und Akne usw.
Keine eigenen - wie versprochen - Aktienkäufe durch den Vorstand.

Für mich ist der Vorstand und auch der AR nicht mehr tragbar !
Ich bin trotz des super Produktes Ameluz sehr enttäuscht und werde mein Invest hier nun überdenken.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

09.01.21 16:29

797 Postings, 2472 Tage aktioleerthefan,

ohne Zweifel,  die Einsicht ins Unternehmen ist stark vernebelt. Die Ursachen sind hinlänglich bekannt.
Gerade darum stelle ich jetzt auch für mich die Frage wie positioniere ich mich zur bevorstehenden AK.
Die Zahlen sind Geschichte und Coronabedingt. Eine Schlüsselpos. ist für mich der Zugewinn an Kunden
die künftig Umsatz generieren.  Akne oder sonstige Indikationen sind für mich nicht relevant, liegen zu weit hinten. Was jetzt zählt ist der BE, sonst verwässern wir uns hier bis zum glasklaren Quellwasser.
Ich werde beim Unternehmen nachfragen.
Ich habe einen sehr niedrigen Einstandskurs, da ich damals beim Exit von Leber und Maschi massiv zugekauft haben.
Du hast Recht, die Opportunitätskosten sind erheblich, auch für mich.
Es ist nur eine vage Spekulation, aber aus Sicht von B. ist doch die Chance jetzt gut um die Ecke zu kommen.  Die Zahl der Abgabewilligen wird sich erhöht haben.  Ein Verdienst des Boards.
aktioleer  

11.01.21 17:20

797 Postings, 2472 Tage aktioleerIn den Staaten

wird Bf wie schon Frtg. steigend gehandelt bei noch höherem Volumen. Ist das jetzt der Vorbote der
Kapitalmaßnahme?  

aktioleer  

12.01.21 17:51

797 Postings, 2472 Tage aktioleerDie Hochwerfaktion

an der Nasdaq scheint vorüber zu sein.

aktioleer  

25.01.21 11:53
2

797 Postings, 2472 Tage aktioleerNachfrage wegen Kundenpotential bei IR

aus post 9.1.: Sie geben es an Einzelpersonen nicht preis.
Für mich aber die Schlüsselgröße um sich ein Bild mit Perspektive machen zu können.
Was wir hier 2019 mit ca. 25 Mio. operativer Umsatz verbuchen konnten ist zu weit vom BE entfernt und kolpotiert noch keinen BE in 2021 und 2022.
Das Grundproblem ist nach meiner Meinung nicht vordergründig die Aktionärsstruktur, Coronakrise, der Wettbewerb es ist
wahrscheinlich die Kapitalschwäche und ein damit ein dürftiger Marktauftritt  im US Markt (betrifft  
auch noch andere Regionen).
Wer dort punkten will, zumal man kein jungfräuliches Terrain betritt,  kommt ohne sich weitreichend
Gehör zu verschaffen nur schwer oder gar nicht aus einem kümmerlichen Dasein heraus.
Ich denke, vom Management wurde der Gedanke: Bestes Produkt das von Fachleuten als solches auch
ohne Budenzauber und Nachhilfe erkannt und auch genutzt wird zum Durchbruch kommt.
So ist es aber nicht gekommen und nun? Die Firma ist permanent klamm und damit lassen sich nun mal Promotion und Markting nur mit kleiner Flamme köcheln.
Es gibt noch ein Gespenst im Hintergrund, das ist der Prozess gegen Dusa. Mal angenommen, ein Spruch zu Gunsten von Dusa mit größerem Mittelabfluss würde die Situation noch verschärfen und auch unmittelbaren Einfluss auf das operative Geschäft haben.  Welcher Aktionär will schon einer
defizitären Firma Kapital geben um die Konkurrenz zu stärken?  

aktioleer
 

29.01.21 13:04

797 Postings, 2472 Tage aktioleerUpdate SMC: Ziel 7,65?

die Anleger scheinen nach SMC den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen. Warum nur? Alles starrt
z.Z. nur auf die Verwässerungsleistung und den Ausgabepreis der KE.
Zumal sich die Befürchtungen vor der Pandemie in den Staaten bis spätestens April abgeschwächt haben dürften, dort wird im Höllentempo geimpft. Es ist von 1,5Mio. Impfungen die Rede pro d.
Was bis April in etwa 120 Mio. Geimpfte (dazu kommen noch die Infizierten, die auch ein Teilimmunität aufweisen) bedeutet.
Also, hinter die Pandemie zu sehen und darauf zu spekulieren ist eigentlich mit geringem Zeithorizont
gut möglich.
Dennoch läßt sich das bei Bf nicht im Kurs antizipieren.   Was doch Managementqualitäten für eine
Kurswucht haben können.

aktioleer
 

31.01.21 10:59

5583 Postings, 5841 Tage thefan1SMC Analyse Glaubhaft ?

Ich stelle mal das Post von Caldo schrieb am 29.01.21 16:57:24 Beitrag Nr. 60.554 ( 66.701.345  )

hier ein, da es meine Meinung zu 100% trifft.

Endlich eine SMC-Analyse - lange genug hat es gedauert - und dann unglaublich positiv (mit der Betonung auf unglaublich):

- Umsatzzahlen Q4 bzw. 2020 deutlich unterhalb der Erwartungen (auch der SMC-Erwartung)

- weltweit verschärfte Corona-Krise in allen Kernmärkten von Bio

- weltweit verzögerte Impfungen wegen Produktionsschwierigkeiten

- Entwicklung gefährlicher Mutationen - Lockdowns, Grenzschließungen, Kontaktbeschränkungen unbekannter Dauer - sehr schwache Q1 und Q2 Zahlen vor der Tür

- große KE mit deutlicher Verwässerung abzusehen

- fraglicher Mediationsausgang mit Balaton - Dusa-Prozess noch dieses Jahr mit unbekanntem Ausgang (eher negativ)

- größere Lampe noch nicht auf dem Weg

- 3-Tuben noch nicht auf dem Weg

- Xepi noch nicht auf dem Weg

- alles vorgenannte im ersten Jahr dann auch mit Anlaufschwierigkeiten

- Akne ruht

- Polen vorbei bevor es begonnen hat?

Das alles und noch mehr rechtfertigt natürlich eine Erhöhung des Kursziels um fast 25 % in Worten fünfundzwanzig Prozent. Die ausgegebenen Kursziele sollen in den nächsten 12 Monaten erreicht werden. Ich fand die Analysen früher ganz ok, aber damit haben sich sich endgültig selbst diskreditiert - KE voraus

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...lation#neuster_beitrag

-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

31.01.21 11:44

797 Postings, 2472 Tage aktioleerWas ich so nicht wusste...

in den Staaten wurde und wird per´´Telemedizin`` praktiziert, lt. SMC.
Wie hoch der Anteil ist bleibt offen. Denkbar ist das Hautdiagnose als optische Analyse funktionieren kann und die Therapie zeitlich verzögert realisiert wird.  So gesehen könnte es einen Nachholeffekt
geben.  
So wie sich jetzt die Situation in den USA zeigt werden die US Umsätze bald befreit sein von den Coronaängsten, dann werden wir sehen wie der Vertrieb die Zeit nutzen konnte.
In D sind mir Praktiken der Art noch nicht bekannt. Ich kenne 2 Dermatologen die hatten ihre Praxen bis
auf eine Zeit im Frühjahr 2020 immer offen.
Natürlich ist das SMC Update in den Kontext mit der KE zu sehen.

aktioleer  

02.02.21 19:30

797 Postings, 2472 Tage aktioleerHab dazu aus eigener

Kennt was bei wo: geschrieben.

aktioleer  

04.02.21 11:14

797 Postings, 2472 Tage aktioleerReine Spekulation,

hatte Schaffer als CFO die Verantwortung für den Vertrieb? Bin mir nicht sicher. Auf jeden Fall die Hoheit
über die Kapitalbeschaffung, was ja mit vielen Fragezeichen versehen war.
Könnte denn der Abgang von Schaffer (ev. auch goldener Handschlag, was sein letzter Anschlag auf die
Finanzlage von Bf wäre) die Folge von einem nun anerkannten Versagen im US Vertrieb sein?
Wenn es so wäre auf der einen Seite gut die Personalie, aber schlecht für die unmittelbaren operativen
Aussichten.  

aktioleer
 

05.02.21 08:34
2

5583 Postings, 5841 Tage thefan1Infos zur KE

Wieder eine Klasse Arbeit von Caldo aus WO : Ich hoffe ich darf das hier wieder einstellen.

Infos zu KE : Caldo schrieb am 05.02.21 02:07:06 Beitrag Nr. 60.655 (66.830.887  )

> In meinen Augen, wenn man gerade die letzten Punkte liest, kann man hier nicht mehr investieren. Schade !


Hab das mal kurz überflogen. Was beim ersten Querlesen hängengeblieben ist, steht nachfolgend. Aber es lohnt sich auf jeden Fall, da noch tiefer einzusteigen:

- Bio erwartet und rechnet auch mit einem Bezugspreis von EUR 3,50

- Der Bezugspreis wird am Donnerstag, den 18. Februar festgelegt

- Kosten der Kapitalmaßnahme sind 2,5 Mio, so dass sich die mitgeteilten 29 Mio ergeben

- Von den 29 Mio sollen 20 Mio für clinical trials, 4 Mio für die Lampenentwicklung und Markteinführung sowie 5 Mio fürs laufende Geschäft genutzt werden

- Maruho wird an der KE nicht teilnehmen, man möchte aber ein Abkommen schließen, damit Maruho das US-Angebot mittels eines Aktiendarlehens unterstützt

- Ob Balaton/Zours teilnimmt weiß man nicht - Auch ob sich der Vorstand selbst beteiligt, ist noch nicht entschieden - Zulassungseinreichung für die Lampe noch im 1.Qt

- Studienstart Akne gemäß dem mit der FDA abgestimmten Plan noch in 2021

- Lutter erhält einen 3-Jahres-Vertrag bis zum 29. Februar 2024

- Schaffer erhält eine Abfindung in Höhe von EUR 210.000,00, auf seinen Bonus für 2021 verzichtet er. Darüber hinaus steht er Bio ohne Vergütung bis zum 30.06.2021 als Berater zur Verfügung

- Bio wird in absehbarer Zeit nicht profitabel werden (?vielleicht nie")

- In 2022 steht vermutlich die nächste große KE an, da ca. 15 Mio EIB-Kredit und 3,6 Mio aus dem Cutanea-Deal zurückzuzahlen sind. Außerdem wird dann auch klar sein, ob darüber hinaus noch Gelder wegen einem möglicherweise verlorenen DUSA-Prozess fällig werden.

- Noch erwähnenswert - weil es auch eben Thema in einer Talkshow war

- unsere Unternehmen dürfen sich nicht nur auf einen Lieferanten verlassen. Um die Lieferketten nicht zu gefährden, muss man sich breiter aufstellen. In diesem Zusammenhang war mir nicht bewusst, dass die Ameluz-Herstellung nur von einem externen Hersteller erfolgt. Wenn der ausfällt - sagt Bio selbst - dann haben sie ein großes Problem. Hier sollte man was ändern. Wie gesagt, es lohnt auf jeden Fall, sich näher mit dem Prospekt zu befassen. Ich habe nur die Befürchtung, dass ein tieferer Einstieg nicht gerade zur Beruhigung beiträgt.

Biofrontera

 Heiße Turnaround-Spekulation | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...turnaround-spekulation

-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

05.02.21 10:14

1124 Postings, 3829 Tage Terazul5665

eigentlich schon traurig wie sich das entwickelt hat....
Ich bereue meine extreme Reduktion letztes Jahr überhaupt nicht.
Bleibe mit den letzten 1k Aktien dabei und schaue was noch so passiert.
KE werd ich sicherlich nicht zeichnen, hatte das die 7-8 Jahre davor immer gemacht.
 

07.02.21 12:14

797 Postings, 2472 Tage aktioleerthefan,

Bf wird in absehbarere Zeit nicht profitabel werden....
Das wird im Prospekt unter Hauptrisiken aufgeführt um möglichen Klagen vorzubeugen. Sowas wird von Juristen entworfen. Eine feststehende Tatsache ist das nicht.  Das soll ganz sicher auch nicht ein Hinweis
an möglicher Shareholder sein nicht zu zeichnen.  

aktioleer  

07.02.21 12:37

797 Postings, 2472 Tage aktioleerNoch als potentielles Risiko

erwähnenswert wäre noch die Klagen von Dusa gegen Bf deren Ausgang für Bf noch einen erheblichen
Mittelabfluss zur Folge haben kann.  Es wurde auch als Risiko beschrieben. Ausgang ungewiss.  

aktioleer  

09.02.21 16:34

797 Postings, 2472 Tage aktioleerDie Amis, die Amis

die kommen womöglich schon wieder ins Bf-KE Fieber. Man sollte dieser Tage die Nasdaq im Auge behalten.  

aktioleer  

09.02.21 17:10

5583 Postings, 5841 Tage thefan1Ich weiß gerade nicht

wo hier die Fantasie für die nächsten Monate herkommen soll. Mag sein, dass die Amis das Teil kurz nach oben Zocken aber von Dauer wird das nicht sein. Die KE ist bei 3,50 Euro gedeckelt und laut W.O bekommen die beiden " Benchmark und LakeStreet " 8 % Discount auf die ADR.

Dazu die Klage am Hals, wo keiner weiß was es kosten wird. Und ich gehe schwer davon aus, dass Bio hier verlieren und zahlen wird. Die Papnasen da oben haben doch bisher alles versaut, also bekommen sie die Nummer mit der Klage auch noch hin.

Dazu über 9 Mio neue Aktien die ordentlich verwässern werden.

Ich weiß nicht, ich halte mich hier erstmal zurück. Auf einen Zock bei 2,20/2,30 Euro würde ich mich
je nach Umständen einlassen. Aktuell kaufe ich aber nicht.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

09.02.21 17:36

797 Postings, 2472 Tage aktioleerMit Fantasie

für die nächsten Monate kann ich Dich auch nicht versorgen.
Aus Opportunitätsabwägungen und der Schwierigkeit das Geschäft, die Personalien,  Äußere Einwirkungen einigermaßen einordnen zu können würde ich mein Glück woanders versuchen.
Wenn es einen Zock in den Staaten geben sollte der bis hierher abfärbt, bietet sich ev. die Gelegenheit für eine außerordentliche Disposition.

aktioleer  

10.02.21 13:28

5583 Postings, 5841 Tage thefan1Bin gespannt

für welchen Kurs die KE durch geht. Ich schätze um die 2,75 Euro nach Abschlag.
Eigentliche eine Katastrophe für uns Kleinaktionäre. Die ganze KE schreit schon wieder vor
Unwissen. Kein Schwein kennt den Bezugspreis und man soll sich schon wieder vorher entscheiden.

So ein tolles Produkt und so ein Scheiss Management !  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

11.02.21 16:23
1

797 Postings, 2472 Tage aktioleerHier hilft nur noch Eins,

Umsatzsprung im Verkauf.  Focus auf Vertrieb für Akne und BCC PDT mit Ameluz. Der Markt dafür ist
ausreichend um gut verdienen zu können.  
Wenn man das bei Bf auf kleiner Flamme hält werden wir zu langsam aus den Defiziten rauswachsen.
Sollte es nach Corona, sagen wir ab Qu.2,  der Umsatz nicht deutlich anziehen ist hier Hopfen und Malz
verloren.
Bis dahin sind hier sicher noch Kurse handelbar die die Zeichnung der KE überflüssig machen.

aktioleer  

16.02.21 12:29

797 Postings, 2472 Tage aktioleerFrisches Kapital

stelle ich nicht mehr zur Verfügung.  In der Gesellschaft fehlt mir die Stringenz zur Profitabilität.
Das ist keine Abrechnung mit der Vergangenheit. Die angekündigte Verwendung der Mittel focusiert sich
einfach nicht auf den Fakt, das Überleben aus eigener Wirtschaftskraft zu zu erreichen. Es werden
weiter KEs folgen, es folgt ein Prozessende mit ungewissen Ausgang, die Durchschlagskraft des Vertriebes
und das ganze Marketing sind nicht einschätzbar, Lulu als Neuer überzeugt mich ebenfalls nicht.

aktioleer  

16.02.21 18:15

797 Postings, 2472 Tage aktioleerallein heute

sind ca. 2,8 Mio. Bezugsrechte umgegangen.  

aktioleer  

Seite: 1 | ... | 225 | 226 |
| 228 | 229 | ... | 230   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln