Biofrontera ! Zulassung ist da !

Seite 229 von 230
neuester Beitrag: 24.04.21 23:27
eröffnet am: 21.10.11 13:27 von: itleiter Anzahl Beiträge: 5727
neuester Beitrag: 24.04.21 23:27 von: Ulrikebdala Leser gesamt: 1472373
davon Heute: 223
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 226 | 227 | 228 |
| 230  

03.03.21 12:39

5570 Postings, 5807 Tage thefan1Börsentrader

Das weiß leider noch keiner ganz genau. Es gibt ordentlich Investitionsbedarf. In weitere Studien ( Akne ) in den Vertieb , Marketing die neue Lampe usw. Also, wenn man will, ist das Geld ganz schnell wieder weg. Man kann nur darauf hoffen, dass der Vertieb in den USA dieses Jahr anspringt und man endlich mal Kostendeckend arbeitet. Von Gewinn kann man nur träumen.

Mit der neuen Konstellation bei den Stimmrechten - Maruho runter Balaton hoch bzw. bleibend - kann man nun eventuell wieder auf ein Übernahmeamngebot spekulieren. Wobei dieses wohl nur knapp über 3 Euro liegen dürfte, wenn es denn von Balaton kommt. Der der Monatsdurchschnitt ist einfach zu niedrig.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

03.03.21 15:09

5570 Postings, 5807 Tage thefan1Nochmal überlegt

also, in meinen Augen hat Balaton nun die historische Chance, wenn sie denn noch wollen, Bio sich einzuverleiben bzw. erst einmal sich die Mehrheit zu sichern.

Durch die Meldugen Maruho hat die KE nicht mitgemacht und Balaton schon.

Nun könnte Balaton über den Markt auf über 30% kaufen und dann ein Angebot in der Region ( drei Monatsdurchschnitt 3-3,30 Euro ) machen. Ab da, kann man ganz in Ruhe über den Markt einsammeln. Und ich denke, dies hätte Erfolg, denn alle die die KE mitgemacht und auf einen schnell Gkleinen Gewinn gezockt haben, könnten Balaton bedienen. Lieber den Spatz in der Hand....

Ich habe aus diesem Grund heute bei 2,81 Euro zugeschlagen und wäre bereit zu 3,20 - 3,30 Euro zu verkaufen.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

03.03.21 19:06
Mir ging es nur um die Cash-Burning-rate und damit verbundenen Cashreserven.

Wenn du dich in der Aktie auskennst, weisst du das doch sicherlich

Danke
 

04.03.21 07:43

5570 Postings, 5807 Tage thefan1Cash-Burning-Rate auf ein Jahr

kann ich dir bei Bioforntera nicht nennen, da wir hier im Pharmabereich sind und keine
konstanten Mittelabflüsse bestehen. Ich kann dir sagen, dass Ende des Q3 2020 die liquiden  aufgebraucht
waren und nur durch eine Wandelanleihe von ca. 7 Mio augebessert wurden. Damit betrug das Cash zum Q3 ca. 6 Mio Euro. Mit der jetzigen KE kommen nach Abzug der Kosten ca. 22 Mio Euro rein. Gehen wir davon aus, dass in Q4 ca. 2-4 Mio verbrannt wurden, sollten zum jetzigen Zeitpunkt noch ca. 18 Mio Cash in der Kasse sein. Jetzt muss mal abgewartet werden was mit dem Jahresabschluss 2020 kommuniziert wird, um zu sehen, wie lange das Cash halten wird.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

04.03.21 16:39

796 Postings, 2438 Tage aktioleerDen Verfall halte ich für übertrieben,

Balaton hat mit Vehikeln über 30%.  Maruho liegt bei 23. Wer sagt dass sie dort bleiben?
Balaton will in den AR um Einfluss auf das Geschäft zu nehmen, davon gehe ich aus. Mehr kann man erst-
mal nicht wahrnehmen. Das wollten sie schon immer.  Ich fände es sogar als Chanse wenn Lübbert vom
VV entfernt wird.    

aktioleer  

05.03.21 08:21

5570 Postings, 5807 Tage thefan1Übertrieben

ist hier nach unten aktuell sicher nichts. Auch wenn ich jetzt wieder drin bin, kann man froh sein, wenn die 2,50 Euro halten. Sonst wird das Coronatief 2,20 Euro wohl angesteuert.

Aktuell sind wir jetzt - Stand vor der KE - bei ca. 3 Euro. Da ist also noch eine Menge Luft nach unten ( möglich )

Der Vorstand hat völlig versagt und ich bin gespannt, wenn der Kurs so bleibt, wie die nächste TK im April wird. Da sollte es spätestens saftige Wortgefechte geben.

Aktuell scheint hier der letzte Zeichner seine Stücke aus der KE eingebucht bekommen zu haben und diese sofort auf den Markt zu schmeißen. Hier muss endlich Perspektive geschaffen werden aber es scheint weiterhin ein Still und Heimlich zu werden.

Mein Kursziel für einen Verkauf meiner Stücke lautet weiterhin 3,20-3,30 Euro. Weitere Zukäufe unter 2,60 Euro nicht ausgeschlossen.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

09.03.21 09:20

796 Postings, 2438 Tage aktioleerDie Pandemiesituation

bessert sich ständig in den Staaten. Die Infektionen gehen zurück, ca. 60Mio. Erstgeimpfte, noch mehr Infizierte.  Die tägliche Impfquote wird auf 3 Mio. Dosen erhöht.  Die Zahl der Amis mit einer gewissen
Immunität könnte schon nahe 50% liegen mit stark steigender Tendenz.
Das löst nicht das Dilemma um den personenbezogen agierenden CO. Aber ein Hauptproblem war doch
die eingebrochenen Umsatzerlöse durch verhaltenen Praxisbetrieb und das löst sich jetzt auf. Respektiive
wird der Behandlungsstau abgebaut.
Im Augenblick ist der Kurs noch zu stark von den Auswirkungen der KE bewegt.  
Ich denke, wir sehen mittelfristig höhere Kurse die sich dann zeigen wenn man die Entspannung in den
Staaten mit Bf in Verbindung sieht. Und das wird kommen.

aktioleer  

15.03.21 15:55

5570 Postings, 5807 Tage thefan1Jetzt, wo

es mit dem Gesamtmarkt vom neuen Hoch 100 Punkte runter geht, ist doch klar, dass Bio auch mal etwas
konsolidiert.  2,55 Euro. Bald gehts wieder auf neue Hoch´s ...äää Tief´s.

Hier kann man nur hoffen, dass das Managment zeitnah komplett getauscht wird inkl. Aufsichtsrat.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

25.03.21 18:03

796 Postings, 2438 Tage aktioleerImmer neue Tiefs

bei geringem Umsatz. Kleinanleger gehen jetzt nachdem die KE gemieden wurde noch aus dem Wert.
Erschreckend was ein naiver und sich selbst überschätzender Vorstand so unbedrängt anrichten kann.
Die Situation ist zwar düster und die Gegenwehr von der Gesellschaft bleibt aus. Ich denke wir haben hier
die letzte KE für alle Aktionäre gesehen.
Wenn Balaton jetzt nicht reagiert ist auch mit deren Interesse nicht weit her. Es sei denn sie wollen die
Insolvenz und billigst übernehmen.  

aktioleer  

25.03.21 18:32

796 Postings, 2438 Tage aktioleerOb da was im Busch ist,

ich vermute mal: Lübbert hält fest.    aktioleer  

30.03.21 08:31

796 Postings, 2438 Tage aktioleerMaruho lt. Pressemitteilung

behält sich vor AR Posten zu beanspruchen. Das ist mal was Neues. Denn Balaton will das auch.

Was kann uns die aus Sicht eines Langfristanlegers (wir haben es hier schließlich mit der Pharmabranche
zu tun) der unterirdische Kurs derzeit sagen:
- mal angenommen, die Einschränkungen durch die Pandemie strecken sich noch mind. bis Jahresende
 (wir wissen nicht was das Virus so noch in Petto hat)
- mal angenommen Bf wird zu einer deftigen Strafzahlung verurteilt
Und noch weiss keiner ob der US Vertrieb ertragreich sein wird.  Alles ist bisher durch die Pandemie überzeichnet. Eine Aufholjagt, wann auch immer, ist also noch nicht ausgemacht.
Aber eins ist sicher. Monetäre Infusionen werden noch lange gebraucht. Zumal davon auszugehen ist,
dass Lübbert genau darauf hofft und die Entwicklung nicht einschränkt.

aktioleer  

02.04.21 11:22

796 Postings, 2438 Tage aktioleerca. 100Mio. Amis

sind zum Ende Qu.1 geimpft das erste mal. Das sollte sich schon in den Ergebnissen des 1. Qu. nieder-
schlagen.
Wenn die Vertriebsmannschaft in der verhaltenen Zeit gut gearbeitet hat sollte es schon am Ergebnis sichtbar sein. Das wäre ein erstes Markenzeichen für deren wiedergewonnene Schlagkraft.
Auch der Ausblick könnte dann optimistisch ausfallen. Ein unklare Perspektive vom Vorstand und mit
Verweis auf die Pandemie wäre nunmehr fatal.

aktioleer  

02.04.21 12:09

5570 Postings, 5807 Tage thefan1Steigerungen

kann ich mir aktuell nicht vorstellen. Das Q1 ist saisonel kurz und  schwach. Dazu wurde in Q4 alles reingepowert was geht, um das versprochene Ergebnis trotzdem nicht zu erreichen.
Die Fallzahlen steigen trotz Impfungen auch in den USA wieder. Außendienste sind aktuell das letzte was die Arztpraxen/Firmen vor Ort wollen. So mein empfinden.

Ich denke man wird nichts genaues zu dem Jahr sagen und wieder rumstammeln. Oder man verspricht wieder eine tolle Zahl, die man dann doch nicht erreicht - siehe 2020. Was soll man hier noch glauben ?
Dazu schwebt weiter die Klage über dem Unternehmen mit ungewissen Ausgang.
Es ist echt Schade um Biofrontera. Die haben sich in eine richtige Scheiss Lage manövriert.

Der Kurs ist wie die Arbeit die im Management in Lev geleistet wird, schwach.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

02.04.21 15:46

796 Postings, 2438 Tage aktioleerthefan

Was mir ein gewisses Maß an Optimismus gibt, ist die Tatsache,  dass bei den 100Mio. vorrangig die
älteren Jahrgänge dabeisein dürften, unser Klientel.
Dann gebe ich dem reorganisiertem Vertriebsteam mal Vorschusslorbeeren. Nochmal darf das nicht
schief gehen. Vielleicht auch Zweckoptimismus von mir.
Ich werde mir die Zahlen sehr genau ansehen. Ich möchte als Investierter eine Situation vermeiden:
schlechte Zahlen und die Prozeßniederlage. Denn dann stellt sich hier die Existenzfrage.
Ohne Frage, der Laden braucht ein anderes Management. Das beziehe ich auf das operative Geschäft.
Lulu ehrlich gesagt ich war erschrocken als er hier angeheuert hat. Kenne ihn als CFO von Intershop. Bei
dessen Abgang dort waren sich wohl alle einig, das kann nur ein Gewinn sein für die Gesellschaft.  

Schöne Ostern   aktioleer  

04.04.21 08:23

4677 Postings, 2580 Tage Guru51ungeprüfter umsatz zu Q1

als orientierung:
am 17.4.20 erfolgte die meldung
zum ungepüften umsatz für Q1 20.  

07.04.21 09:46

796 Postings, 2438 Tage aktioleerSie müssen sich

am 12./13.4. nicht aus dem Fenster lehnen, denn Liquidität ist erstmal vorhanden. Sollten sie dennoch das Ende der Dürre ausrufen käme das gut am Markt an. Zumal hier pandemische Returns noch gar nicht
stattgefunden haben.

aktioleer  

08.04.21 16:55

4677 Postings, 2580 Tage Guru51heute zahlen

da haben sich die herrschaften aber zeitlich deutlich verbessert.
ob  der neue finanzvorstand schon ein zeichen gesetzt hat ?
die erreichten umsätze sind für mich neutral, mit leichter tendenz ins positive.
wollen wir hoffen, dass die genannten umsätze auch sachgerecht
ins erste quartal gebucht wurden.
 

09.04.21 08:02

5570 Postings, 5807 Tage thefan1Zahlen Q1

wie befürchtet. Es wird weiter massiv Geld verbrannt. Ein BE steht in weiter Ferne und ich weiß ehrlich nicht, wie man den schaffen will. Eigentlich müsste man weiter in Richtung Akne arbeiten aber das kostet wiederum Geld , welches man nicht hat. ( trotz mehrfacher KE?s )

Ich hoffe und wünsche Biofrontera das sie aus der Nummer irgendwie raus kommen und sich die Entwicklung zum positiven wendet.
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

09.04.21 08:50

796 Postings, 2438 Tage aktioleer110 Mio. Geimpfte in den Staaten,

Abrechnungsvergünstigung seit dem 1.1. 21 zu Gunsten PDT,  Pandemienachholeffekt ab Qu.2,  Reorgani-
sierter Vertrieb,  Zugewinn von Kryokunden...eigentlich müsste Qu.2 signifikant höher ausfallen als Qu.2/20 so die Logik.  
Die aktuell vorliegenden Zahlen geben einen noch schwierigen Zeitraum wieder. Damit dürfte es nun
vorbei sein.  

aktioleer
 

09.04.21 11:35

5570 Postings, 5807 Tage thefan1Die Hoffnung

von geimpften Menschen abhängig zu machen, finde ich sehr waghalsig. In Deutschland
laufen die Hautarztpraxen seit mitte letztem Jahr auf Volllast. So zumindest mein Eindruck, wenn ich
dort bin. Keiner lässt so eine Bahnadlung anstehen, gerade wenn es um seine Gesunheit geht.

Ich kann mir aktuell nur vorstellen, dass der Vertrieb nicht an die Praxen ran kommt und sich die
Ärzte vor ADM Besuchen abschotten. Gerade was neues angeht - wofür es aktuell - ja schon ein Produkt gibt. Warum sollte man in so einer Zeit wechseln ? Man hat aktuell andere Probleme. Leider.

Ich denke mir, dass das Jahr ohne große Highlights dahin plätschern wird und das Q4 wohl wieder das bessere wird. Den Umsatz sehe ich auf Vorjahr. Einzig die HV wird wohl interessant zwecks der Machtverhältnisse. Ansonsten steht und fällt wohl alles mit einem Urteil um Dusa. Sollten die Recht bekommen und Bio eine Strafe zahlen müssen, gehts an die Existenz. Ich glaube dass dieser Prozes sehr viele abschreckt. Mich auch.

Positiv kann man nur überraschen, wenn auf einmal die Umsätze durch die Decke gehen und man in Q2 oder Q3 den BE erreicht. Aber mal ehrlich, wer hält das für möglich ?
Punkt 2 wäre ein Übernahmeangebot. Das wäre aber aktuell - von Balaton - wohl so niedrig, dass viele selbst bei 3,30 Euro noch im Minus wären.


-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

10.04.21 10:42

796 Postings, 2438 Tage aktioleerHallo thefan

ich habe mich auf eine Aussage, aus der Erinnerung, von Bf bezogen, dass die Praxen nicht behandelt
haben. Es  soll in einen Teil der Praxen über Telemedizin diagnostiziert worden sein.  Und ich denke die AK Behandlung läßt sich um einige Monate schieben. So wurde möglicherweise auch verfahren.
Natürlich ist es denkbar, dass der Vertrieb schwierig Zugang hatte aber hoffentlich nicht mehr hat.
Meine Frage im Nachbarforum lautete daher, für die die an der Teleschalte teilnehmen, was hat sich bei
den Kundenzahlen bis heute über den Zeitraum der Pandemie getan.

Hoffen wir auf Erhellung

aktioleer
 

12.04.21 09:09

4677 Postings, 2580 Tage Guru51der bericht für 2019

wurde am 20.4.20 um 17.00 uhr veröffentlicht.  

12.04.21 22:21

4677 Postings, 2580 Tage Guru51nach einem überblättern

des berichtes 2020.

auf seite 42,  gewinn- und verlustrechnung.

der verlust aus betrieblicher tätigkeit ist
von 23,4 mio euro in 2019  auf  7,6 mio euro
in 2020  gesunken.
diese positive veränderung ist nicht die
lösung aller problem.
aber ein zeichen, das hoffnung macht !
 

13.04.21 08:16

4677 Postings, 2580 Tage Guru51vertriebskosten

auf seite 71.
pos. 20 vertriebskosten
aus dem text "  sowie abschreibungen der expi-lizenz in höhe ca. 3,8 mio euro "
der wert 3,8 mio ist von mir gerundet.

da kann man nur sagen voller hochachtung:
welch ein großartiger kaufmännischer deal diese xepi-sache.  

13.04.21 08:37

4677 Postings, 2580 Tage Guru51zu den umsätzen

auf seite 15.
in den umsätzen von rd. 30,3 mio euro
ist eine einmalzahlung von maruho in höhe
von 6 mio euro enthalten.
der umsatz aus den produktverkäufen liegt
somit deutlich unter dem wert für 2019.  

Seite: 1 | ... | 226 | 227 | 228 |
| 230  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln