Biofrontera ! Zulassung ist da !

Seite 226 von 230
neuester Beitrag: 09.06.21 10:42
eröffnet am: 21.10.11 13:27 von: itleiter Anzahl Beiträge: 5732
neuester Beitrag: 09.06.21 10:42 von: Regi51 Leser gesamt: 1486254
davon Heute: 428
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 224 | 225 |
| 227 | 228 | ... | 230   

18.12.20 10:03

5580 Postings, 5836 Tage thefan1Heute Showdown ?

Orderbuch lichtet sich, Käufer scheinen sich zu positionieren.

Viel Glück allen.....
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

23.12.20 15:54

5580 Postings, 5836 Tage thefan1Heute nun Showdown ?

Über 30.000 Stück zum Kauf auf Tradegate. Bin ja gespannt, ob hier vor Jahresende
noch etwas kommt.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

23.12.20 18:27
1

797 Postings, 2467 Tage aktioleerthefan,

wenn NIchts kommt (es wäre ja auch vermessen brutal, selbstbeschädigend und nicht gerade vertrauens bildend),
ist es auch was. Ev. wird das zum Anlass genommen.

Ich sag schon mal, fette Tage an die Wenigen die hier noch aktiv sind

aktioleer  

23.12.20 21:47

510 Postings, 1614 Tage Regine1Bin seit längerem.....

dabei, und nur stiller Leser. Für mich ist das alles enttäuschend hier. Da ich nicht viel vom Streuen halte, habe ich 70% Ende April verkauft und gewinnbringend angelegt. Durchhalten und Frohes Fest!  

30.12.20 10:44

797 Postings, 2467 Tage aktioleerich würde mich anschließen

in der Meinung der Wert ist aus Oportunitätssicht und aus Renditegesichtspunkten außerordentlich
enttäuschend.
Hoffnung als Anlageprinzip ist hier fehl am Platz.
Ist es die Unfähigkeit und/oder die  fehlerhafte Selbstüberzeugung des Bords oder die Verharrungszähigkeit des Marktes die man so nicht durchdringen
kann, ich vermag es nicht mehr zu beurteilen.
Bisher jedenfalls haben sich alle quantitativen Aussichten als falsch erwiesen.  

Guten Rutsch
aktioleer  

30.12.20 12:56

5580 Postings, 5836 Tage thefan1Im Jahr 2020

hatte man als Biofrontera-Aktionär nicht viel zu Feiern. DAX , DOW usw. alle auf neuen Hochs und Aktien mit Zugewinnen von 50,100,200 und 500 % waren keine Seltenheit.
Wir liegen in der Nähe der Coronatiefs , obwohl vieles für eine Besserung im Jahr 2021 spricht.
In meinen Augen fehlt es an guter Kommunikation für den Kapitalmarkt.

Trotzdem finde ich das aktuelle Marktferhalten sehr komisch. Die 3 Euro werden auf biegen und brechen
gehalten. Die Umsätze sind schon etwas höher, als normal. Ich bin gespannt, ob wir hier zeitnah eine Auflösung bekommen.

Mittlerweile wäre mir eine Übernahme - durch wem auch immer - zu 6 Euro sehr sympathisch.
Mehr kann man sich doch hier schon gar nicht mehr vorstellen, auch wenn es theoretisch locker möglich wäre.

Guten Rutsch allen .....
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

04.01.21 16:24
1

5580 Postings, 5836 Tage thefan1Wünsche allen ein

gesundes neues Jahr.

Morgen kann ich endlich meinen Sparplan verkaufen und möchte damit hier nochmals investieren.
Die Prognose schneint nun endgültig fix zu sein und man kann Kurse unter 3 Euro eigentlich kaum noch fassen. Außer, es gibt etwas, was wir noch nicht Wissen. Aber was sollte das sein ?
Gibt es vorläufige Zahlen , wekche die Prognose vom letzten Jahr bestätigen, sollte es zumindest
auf 4-5 Euro laufen. 6 Euro nicht ausgeschlossen, aber da noch die KE im Raum steht , will ich es nicht übertreiben.

Allen viel Erfolg für dieses Jahr

-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

05.01.21 11:22
1

797 Postings, 2467 Tage aktioleerDanke, Gruß zurück und an die Gemeinde

Augenmerk war gestern die Nasdaq mit plus 10%. Umsatz deutlich über dem 10Tagesmittel und ein bis zum Handelsende steigender Kurs.
Tefan, gute Zahlen wären doppelt gut u.a. mit Einfluss auf die KE Höhe. Ich hoffe nur der Vorstand
strebt nun mit aller Macht den BE an.  Investitionen für einen fernen Umsatz sollte mit größter Abwägung getätigt werden.
Wenn ich mich recht entsinne, ist das Jahr 2021 das Jahr der BCC Zulassung in den USA. Und damit,
sowie von der Gesellschaft verkündet, hält man dort ein Alleinstellungsmerkmal.

aktioleer
 

05.01.21 14:38

1118 Postings, 3824 Tage Terazul.

Bin von Biofrontera enttäuscht, naja dafür lief es bei den anderen Aktien viel besser.
Denke auch dass man hier noch ein paar Euros aufholen wird. Orderbuch ist ja fast "leer" und es geht schon an  

05.01.21 18:00

797 Postings, 2467 Tage aktioleerAuffällig hohes Volumen

schon jetzt an der Nasdaq, D ist in Teilen gefolgt.
Interesse an der Wertveränderung bei Bf ist jedenfalls erstmal vorhanden. Das läßt hoffen, wenn  mal
eine belastbare Nachricht über die Äther geht, dass der Wert dann ordentlich reagiert ( Mutmaßungen hier könnte jemand mehr wissen ist eine sehr vage Spekulation ).

aktioleer

 

06.01.21 17:55

797 Postings, 2467 Tage aktioleerAn der Nasdaq

zählt der Tagesgewinn. Gut zu sehen bei Bf was zwischen gestern und heute passiert.
Solche Werte wie Bf scheinen bestens geeignet. Fundamentale Spekulationen in die Perspektive sind
dort derzeit nicht zu erwarten. Akzente mit einer höheren Halbwertszeit könnten nur von den
´´Experten ´´ aus dem Hause Bf gesetzt werden.
Abwarten wie der Markt die demnächst zu erwartenden  vorläufigen Zahlen verpreisst.

aktioleer  

08.01.21 10:17

797 Postings, 2467 Tage aktioleerDie Gesamtaktienanzahl

kann um ca. 9 Mio. erhöht werden.  Das bisher blockierte Kapital wurde gestern gerichtlich freigegeben.
Lt. Bf kann zeitnah die KE erfolgen.
Die Frage ist kauft man an der Börse oder geht die KE mit.  
Bisher gab es recht holprige KEs und wer noch Pulver trocken hatte fuhrt mitunter durch einen
Börsenkauf besser als die Emission mitzunehmen.  Maßnahmen zur Kurspflege hab ich bisher bei Bf nicht
beobachtet.

aktioleer  

08.01.21 10:31

797 Postings, 2467 Tage aktioleerDie Frage zur KE ist für mich

wie werden die Mittel auf Defizitausgleich und Neuwertschaffung aufgeteilt.
Es kommt eine Menge Holz rein, rdt. 30 Mio. (auf Basis Tageskurs).
Ich hoffe wir erfahren vor der KE  den Stand zum Geschäft. Die Perspektive müsste sich in der gegenwärtig
unsicheren Lage wohl jeder selbst erstellen.  Und damit wohl auch das Verhältnis von Kostenausgleich und Neuinvestitionen.

aktioleer  

08.01.21 10:52

1118 Postings, 3824 Tage Terazul5637/5638

beides richtig, die Frage muss auch lauten ob Biofrontera alle Aktien platziert bekommt und wenn zu welchem Preis. In der Vergangenheit wurde die teilweise zum Schluss "verramscht" und einige bekommen schnelle Geld was natürlich den Kurs drückte.

Ich hoffe wie du, was auch logisch und bisher auch üblich, auf die vorläufige Zahlen.
Bisher spricht es tatsächlich für ein gutes Q4
 

08.01.21 10:56

797 Postings, 2467 Tage aktioleerNur kurz

von der Kapitalmarktkompetenz in Sachen Begrenzung der Verwässerung für den Bestand und Gewinnung von Neuinvestoren halte ich nicht viel von Schaffer und co.  

aktioleer  

08.01.21 13:01

5580 Postings, 5836 Tage thefan1Biofrontera

muss nun schnellstens die ( positiven )  Vorabzahlen bringen. Dann ausführlich erklären was mit dem Geld aus der KE pasieren soll, damit Vertrauen geschaffen wird. Mit Punkt zwei, dem erklären was mit dem Geld passieren soll und dem Vertrauen schaffen, hatte es Bio leider noch nie. Daher bin ich gespannt wie dieses Mal kommuniziert wird.  Der Markt entscheidet bei jeder KE ob sie positiv oder negativ gesehen wird.
Bei Tesla ( ist jetzt sicher das krasseste Bsp. ) wird eine KE über Mrd. einen Tag vorher angekündigt und erl. Die Aktiens steigen trotzdem und fast noch schneller weiter.

Mit dem neuen Geld muss Wachstum geschaffen werden ( Akne, Vertieb usw. )
Leider ist der Kurs noch immer nahe Coronatief und die Voraussetzungen könnten nicht schlechter sein, um eine KE durchzuziehen. Für welchen Preis wird euer Meinung nach angeboten ?
Und wenn wirklich das gesamte Kapital plaziert werden soll ( 9 Mio. Aktien ! ) wäre das eine
wirklich heftige Verwässerung.

Ich weiß nicht, was ich von der KE halten soll. Ohne die Genehmigung durch Köln, wäre hier sicher mehr Panik ausgebrochen.

Also abwarten..........
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

08.01.21 15:54

5580 Postings, 5836 Tage thefan1Vorläufige Zahlen

Her je !

Biofrontera AG: Biofrontera gibt vorläufige Umsatzzahlen für das Gesamtjahr 2020 bekannt

Leverkusen (pta018/08.01.2021/15:35) - Leverkusen, 08.01.2021 - Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, hat heute den vorläufigen, ungeprüften Umsatz für das Gesamtjahr 2020 veröffentlicht.

Der vorläufige, ungeprüfte Umsatz der Biofrontera-Gruppe für den Zeitraum 1. Januar bis 31. Dezember 2020 beträgt zwischen 30,3 und 30,6 Mio. EUR verglichen mit 31,3 Mio. EUR in 2019.

In den USA erzielte das Unternehmen Umsätze aus Produktverkäufen in Höhe von ca. 16,6 Mio. EUR, verglichen mit 23,3 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2019 (-29%). In Deutschland lag der Umsatz aus Produktverkäufen bei ca. 5,2 Mio. EUR, verglichen mit 4,6 Mio. EUR im Gesamtjahr 2019 (+13%). Aus Produktverkäufen in den restlichen europäischen Ländern erzielte das Unternehmen rund 2,1 Mio. EUR, verglichen mit 2,6 Mio. EUR in 2019 (-18%).

Der Gesamtumsatz im vierten Quartal betrug ca. 9,6 Mio. EUR, verglichen mit 12,2 Mio. EUR im Vorjahr. Durch eine in den USA zum 1. Januar 2021 wirksame Preiserhöhung von Ameluz® um ca. 5% kam es, wenn auch nicht im gleichen Ausmaß wie im Vorjahr, bei einigen Ärzten im Dezember 2020 zu einer Bevorratung, was zu dem starken Umsatzzuwachs im letzten Quartal beigetragen hat.

Das Geschäftsjahr 2020 war geprägt von den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Einflüssen der Corona-Pandemie. Insbesondere der Umsatzrückgang in den USA ist auf die Entwicklung der Krisensituation dort zurückzuführen. Kompensiert wurde dies durch die positive Vertriebsentwicklung in Deutschland sowie die Einmalzahlung in Höhe von 6 Mio. EUR von Maruho Co., Ltd. im Rahmen der im April 2020 abgeschlossenen Lizenzvereinbarung.

Biofrontera AG, Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen
ISIN: DE0006046113
WKN: 604611
Kontakt: Biofrontera AG
Tel.: +49 (0214) 87 63 2 0, Fax.: +49 (0214) 87 63 290
E-mail: ir@biofrontera.com
(Ende)

https://www.pressetext.com/news/20210108018
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

08.01.21 16:01
1

5580 Postings, 5836 Tage thefan1Ich bin der Meinung

das Biofrontera eine Umsatzwarnung hätte rausgeben müssen ! Dazu noch der der Absatz, dass durch die nun folgende Erhöhung der Preise ab Q1 um 5% die Bevorratung von Ameluz angestiegen ist. Heißt für mich, dass Q1 wird vom Umsatz her schlecht wird. Dazu die wieder stark steigenden Coronazahlen in  den USA und die geplante KE....Puhhh, dass muss erstmal sacken.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

08.01.21 16:18

1118 Postings, 3824 Tage Terazul5643

Bin deiner Meinung.
Was soll man dazu noch sagen....
Immer wieder das gleiche Spiel
 

08.01.21 16:26

1906 Postings, 3897 Tage cordiebleibe drin und habe aufgestockt

hätte viel schlimmer ausfallen können aber spätestens in der 2. Halbjahr geht es wieder
stabil aufwärts.
Meine Meinung  

08.01.21 16:33

1118 Postings, 3824 Tage Terazul5645

Ich denke du wirst wieder günstiger aufstocken können
 

08.01.21 16:40
1

5580 Postings, 5836 Tage thefan1Lass die

mal die KE noch mit 9 Mio Aktien raushauen...dann stehen hier ganz schnell die 2 vor dem Komma.
Das Produkt ist Spitze aber die Herren schaffen es nicht ihre PS auf die Straße zu bekommen. Die müssen weg, dass sollte nun auch der letzte gesehen haben.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

08.01.21 17:23

797 Postings, 2467 Tage aktioleerBalaton

solltet ihr jetzt in Eure Überlegungen einbeziehen.
Ich werde mich nicht an der KE beteiligen. Falls Balaton nicht reagiert ist begründet durch die Pandemie
situation die sich nicht vor Qu.2 entspannt und die Tatsache dass wenig Bevorratung der Praxen betrieben wurde mit  ev. sogar Kursen unterhalb der KE zu rechnen.
Langfristigkeit ist sowieso mit dem Vorstandpersonal kein Erfolgsmodell.  

aktioleer  

08.01.21 17:39

797 Postings, 2467 Tage aktioleerZu den Zahlen:

sind weder überraschend gut noch schlecht. Der operative Umsatz zeigt natürlich wie weit wir noch
vom BE entfernt sind. Man müsste den Umsatz ca. verdoppeln um in den Bereich zu kommen.
Man kann also davon ausgehen, dass viel Geld aus der KE für den Kostenausgleich draufgeht. Prozess-
kosten und ev. Strafzahlungen fressen dann am Ende des Jahres weiter an der Kapitaldecke und dann
haben wir noch keine Weiter-oder Neuentwicklungen finanziert.
Bf kommt einfach nicht in Vorlage, sie sind Getriebene ihres schwachen Marktauftrittes. Ev. die Stunde
für Balaton.

aktioleer

 

08.01.21 19:15

797 Postings, 2467 Tage aktioleerÜber den TEich

werfen sie Bf mal wieder in die Luft um Einige Ahnungslose zu fleddern.
(ev. machen sie es wieder im Zusammenhang mit der KE).
aktioleer  

Seite: 1 | ... | 224 | 225 |
| 227 | 228 | ... | 230   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: fbo|228743559
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln