finanzen.net

Adler Modemärkte

Seite 29 von 34
neuester Beitrag: 19.02.20 20:14
eröffnet am: 10.06.11 09:30 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 828
neuester Beitrag: 19.02.20 20:14 von: severech Leser gesamt: 156427
davon Heute: 6
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 26 | 27 | 28 |
| 30 | 31 | 32 | ... | 34   

26.01.18 19:04

3849 Postings, 3833 Tage Versucher1hm

zu Deinen #698 + #699:
... wäre halt schon ungewöhnlich, mit der Benennung eines EPS-Wertes mit   'Vorjahr 0,35 EUR'   etwas zu bezeichnen, das a: bezügl. 2017 noch gar nicht vorliegt ... b: auch noch 'bereinigt' sein soll;

Mein kufri-Investmotiv (EPS17e ca. 0,55 EUR) spielt im Artikel leider keine Rolle!

zu Deinem #700:
Ja, dazu (Hebelwirkung, XXX) sagt der Aktionär gar nix. Aber immerhin, er sieht Adler als lafri interessantes Invest, liegt da also schon auf Deiner Linie.

Und sonst ... irgendwie hatte mich beim Lesen des Artikels das Gefühl beschlichen, ob der Schreiber hier im Thread mitgelesen und sich einiges mitgenommen hat, und einiges verwechselt hat dabei ...              

27.01.18 14:51
1

97397 Postings, 7283 Tage KatjuschaZitat

"Seit dem vierten Quartal 2016 versucht sich der Titel nun schon an einer Bodenbildung. Als charttechnisch abgeschlossen ist diese aber erst bei einem nachhaltigen Sprung über das Vorjahreshoch von 6,32 Euro zu bezeichnen. "


Und genau diese Bodenbildung ist nun abgeschlossen. Die letzten Tage hat man die 6,32 ? nochmal von oben angetestet und ist nun wieder auf dem Weg zu neuen Hochs. Ich bin mir ret sicher, dass wir im Februar die 7,x ? sehen. Alles Weitere wird dann davon abhängen, was Adler so für 2018 prognostiziert und ob die Dividende bei den erwarteten 20 Cents rauskommt. Ähnlich wie Warburg könnte ich mir die Folgejahre auch 30 Cents vorstellen, da Adler ja ab 2018 keine Nettoverschuldung aufweist. Somit kann man eigentlich immer den ganzen FreeCashflow ausschütten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

27.01.18 22:57

3849 Postings, 3833 Tage Versucher1Vorab-Zahlen gabs im Vorjahr am 2.Feb.!

Mal sehen ob Adler es in diesem Jahr genauso macht!  

29.01.18 11:00

3849 Postings, 3833 Tage Versucher1guter Stück-Umsatz heute bereits nach 2 Stunden,

mit ca 58.000 Stücken schon jetzt 3.-stärkster Tag im letzten Zeitmonat. Das sieht gut aus.  

30.01.18 15:16

97397 Postings, 7283 Tage Katjuschawas war das denn grad?

-7% innerhalb weniger Minuten?

tse ...
-----------
the harder we fight the higher the wall

30.01.18 15:18

31005 Postings, 6720 Tage sportsstarDas Gapclose...

30.01.18 15:43

97397 Postings, 7283 Tage Katjuschahmmm, okay, Ebitda unter Erwartungen aber

starker Freecashflow.


hmmm, was macht man jetzt daraus?

okay, die 7% Minus sind insofern zu verstehen als das der Markt zuletzt davon ausging, dass es 35 Mio ? Ebitda statt nur 31 Mio ? werden. Andererseits ist Adler deshalb nicht teuer. Man dürfte bei dem starken Freecashflow jetzt eine leichte Nettocashposition haben, um weiter investieren zu können. Wird also wohl davon abhängen, welche Maßnahmen der Vorstand im März genau bekannt gibt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

30.01.18 17:56

274 Postings, 3370 Tage GokarnRebound?

Hiiilfe, jetzt wieder 6,60. Bisserl zügig unterwegs, die Gute.  

30.01.18 18:27

493 Postings, 3307 Tage tanzvogelnach nicht mal als 10 Monaten als Vorstand ...

... Andrew Thorndike ist ab sofort wieder rausssssssssss

Da stimmt doch etwas nicht bei der Adler Moden AG .....  

30.01.18 18:32

493 Postings, 3307 Tage tanzvogelach du sch.... es waren ja nur 8 Monate ...

er war eigentlich für 5 Jahre bestellt worden!
Was wird er wohl an Abfindungen bekommen?
5-10 Mio. ?


Zugleich hat der Aufsichtsrat heute Herrn Andrew Thorndike zum neuen Vorstandsmitglied mit der Aufgabe als Chief Operating Officer ab dem 1. Mai 2017 bestellt. Herr Thorndike ist für fünf Jahre bestellt worden  

30.01.18 18:47
1

3849 Postings, 3833 Tage Versucher1Ja, ... das is' ein Ding, diese Personalie !

Und ... im Q4 hat man praktisch 20 Mio Umsatz nicht gemacht ... da frag ich mich doch warum?

Denn, nach Q3 lag man im Umsatz noch pari mit 2016 ... Zitat aus der Q3-Mitteilung: Umsatz legt im dritten Quartal um 2% zu Die Umsatzerlöse lagen nach neun Monaten 2017 mit EUR 374,2 Mio. fast genau auf Vorjahresniveau (EUR 375,0).

Mann mann mann ... ein Mist das.

 

30.01.18 19:07
1

5245 Postings, 3072 Tage Der_Heldna und, die haben dafür paar Immobilien vertickt

warum eigentlich?!  

30.01.18 19:43
1

493 Postings, 3307 Tage tanzvogeldie Meldung vom 9.11. Jahresziele fest im Blick -

Jahresziele voll daneben... meiner Meinung nach!

ohne die Sondererlöse aus den Immob. hätte die Insolvenz ein Thema werden können.

Ich habe gestern über das Internet Radio auf Bayern 3 eine Werbung von Adler gehört .....

ich meine 70 % Rabatt im Schlussverkauf.......

das wollten die vom Vorstand der Adler AG eigentlich niemals machen......

unter 4,56 ? sind wir bald......    vor der HV  

30.01.18 19:58
1

97397 Postings, 7283 Tage Katjuschagenau, Insolvenz trotz fetten FreeCashflow und

Gewinnen, ohne jegliche Nettoverschuldung.


Das manch Einer immer so übertreiben muss.

Ja, die Zahlen waren nicht gut, aber 3% Umsatzrückgang und 4-5 Mio weniger Ebitda als geplant, ist jetzt auch kein Weltuntergang. Da von Insolvenz zu faseln, ist echt albern.

Liegt das EV/Ebitda fürs laufenden Jahr halt bei 3,8 statt 3,5.
-----------
the harder we fight the higher the wall

30.01.18 20:01
1

97397 Postings, 7283 Tage Katjuschamal davon abgesehen haben wir auch ohne

Sonderfaktoren einen deutlichen Gewinnanstieg.

Der liegt zwar nicht so hoch wie prognostiziert, und die Aktie muss deshalb auch kein Kauf sein, aber von Insolvenz zu reden, also bitte ... dazu fällt mir nix mehr ein.
-----------
the harder we fight the higher the wall

30.01.18 20:21
2

3849 Postings, 3833 Tage Versucher1Das Problem ist, dass dieser quasi Umsatzausfall

von ca 20 Mio praktisch gänzlich im Q4 stattfand. Find ich grad sehr seltsam. Gerade so, als hätte man in der Zeit von Okt. bis Dez. knapp 2 Wochen geschlossen gehabt. Lief die Winter-Kollektion so schlecht?
Versteh ich nicht ... dazu die 2 Personalien ... sehe da grad keine Linie.    

30.01.18 22:28

97397 Postings, 7283 Tage KatjuschaDas Problem ist eher, dass man ohne Bilanz und

Kapitalflussrechnung noch gar nicht die Zahlen bewerten kann.

Nimmt man nur die Zahlen als solche wiegt der extrem hohe FreeCashflow eigentlich viel positiver als der Umsatzrückgang oder die 4-5 Mio weniger Ebitda. Schließlich war eher mit 10-15 Mio FreeCashflow zu rechnen, aber es wurden 35 Mio ?. So richtig beurteilen kann man das aber erst wenn man die aktuelle Bilanz und CF sieht, gerade was die kurzfristigen Vermögen und Schulden angeht.

Insofern kommt dem März mit den Vorstandsaussagen zur Zukunftsstrategie plus der Vorlage von Bilanz/Kapitalfluss eine enorme Bedeutung zu.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

30.01.18 22:30

5245 Postings, 3072 Tage Der_HeldImmobilienverkäufe

Meist der Anfang vom Ende - zumindest, wenn man nicht im Immobilienhandel tätig ist.  

31.01.18 08:29
2

3849 Postings, 3833 Tage Versucher1klar ist der FCF positiv zu bewerten. Wieviel

davon stammt möglicherweise aus den Grundstücksverkäufen?
Mein kufri Invest-Motiv (EPS17e von ca 0,55 EUR) hat sich nicht erfüllt, ich bin daher gestern Abend auf Tradegate noch raus.
Das natürlich auch, weil ...
wegen diesem uns jetzt mitgeteiltem 'Ereignis' des Umsatzausfalls von ca 20 Mio, und dem aktuellen Rausschmiss des COO,  und der vor kurzer Zeit erfolgten Einstellung  der neuen Vorstandsdame ...  ist bei mir der Eindruck entstanden, also ob da gehörig 'was nicht stimmt bei Adler, nicht nur jetzt in den Zahlen, sondern auch in der Geschäftsstrategie und der Führungsebene .  
Mal sehen was sie im März informieren.    

31.01.18 09:48

97397 Postings, 7283 Tage Katjuschaaus den Grundstücksverkäufen kommen rund 6 Mio

Die stecken ja im Gewinn auch drin.

Adler hatte ja Anfang 2017 bereits mitgeteilt, dass man den Fokus nicht auf Umsatzwachstum und Investitionen legt, sondern 2017/18 erstmal das Cashflow-Management und die Kosten an erster Stelle stehen. Dazu gehört auch, sich von Randaktivitäten und unrentabler Märkten zu trennen (Immobilienverkäufe) und daher die Margen zu erhöhen.
Beides ist eindrücklich gelungen. Was allerdings nichts daran ändert, dass der Umsatzrückgang in Q4 schlecht ist.
-----------
the harder we fight the higher the wall

31.01.18 10:13
1

3849 Postings, 3833 Tage Versucher1Ich bin auch absolut dafür dass eine Firma sich

von Randaktivitäten bzw. nicht bertriebsnotwendigen Teilen/Grundstücken trennt und die Erlöse dafür einstreicht um sie effektiv für den operativen Prozess/Reorganisation/Kostensenkung/XXX zu verwenden.
Es liessen sich so bei Adler jetzt ... ' positive Ergebniseffekte von insgesamt rund EUR 6 Mio. realisieren. ' Bin da nicht der CF-Experte, denke aber aus den Grundstücksverkäufen können da im FCF deutlich mehr gelandet sein ... also nicht nur der Ertragsanteil, oder.

 

31.01.18 10:56

97397 Postings, 7283 Tage Katjuschadie Verkäufe sind ertragswirksam und gehen

damit in Gewinn und entsprechend CF ein.

Der hohe FCF dürfte zum Teil an Forderungsmanagement gelegen haben. Aber wie gesagt, für ein abschließendes Bild dazu fehlt noch die Veröffentlichung der Bilanz. Wobei man ja Rückschlüsse aus der bisher veröffentlichten Bilanz nach Q3 ziehen kann.

Übrigens betone ich dir gegenüber ja nicht ohne Grund so oft die Wichtigkeit des Ebitdas gegenüber dem Überschuss, weil man daraus eben Rückschlüsse auf den Cashflow ziehen kann, gerade in Zeiten wo man den Capex etwas verringert. Dadurch kann es neben dem Forderungsmanagement zu entsprechend hohem FreeCashflow kommen.

Scheinbar wird man die Taktik dann wohl aber ab Ende 2018 bzw. dann ab 2019 etwas umändern. Nehme ich jedenfalls nach den gestrigen Aussagen an, wonach man nun (auch mit neuer Managerin) mit genug Finanzpower etwas mehr in die Offensive gehen könnte.
-----------
the harder we fight the higher the wall

31.01.18 11:08

5245 Postings, 3072 Tage Der_Held@Versucher

Ja, sehe ich auch so. In den Cashflow gehen die gesamten Veräußerungserlöse abzgl. der Veräußerungskosten, während im Rahmen der GuV noch die Buchwerte der Grundstücke ertragsmindernd berücksichtigt werden.  

Seite: 1 | ... | 26 | 27 | 28 |
| 30 | 31 | 32 | ... | 34   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
PowerCell Sweden ABA14TK6
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
ITM Power plcA0B57L
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Amazon906866