finanzen.net

Israels Terrordokustatistik und der Kriegsgrund

Seite 2 von 99
neuester Beitrag: 10.12.09 18:49
eröffnet am: 01.01.09 18:31 von: ecki Anzahl Beiträge: 2457
neuester Beitrag: 10.12.09 18:49 von: Fillorkill Leser gesamt: 67655
davon Heute: 4
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 99   

03.01.09 13:08
3

129861 Postings, 5864 Tage kiiwiiHamas meldet erneut Tod eines ranghohen Anführers

Krieg im Gazastreifen

Palästinenser melden Tod von Hamas-Führer


3. Januar 2009, 08:23 Uhr
Israel hat am Samstag den achten Tag in Folge seine Militäroffensive im Gazastreifen fortgesetzt. Nach Angaben eines Armeesprechers beschossen die Luftwaffe und die Kriegsmarine mehr als 20 Ziele der Hamas. Die radikalislamische Organisation meldet erneut den Tod eines Anführers.

Im Gazastreifen ist nach Angaben der Hamas ein hochrangiger Kommandeur des bewaffneten Teils radikal-islamischen Gruppierung durch einen israelischen Luftangriff getötet worden. Abu Sakaria al-Dschamal sei am Samstagmorgen seinen Verletzungen erlegen, die er bei einem Angriff in der Nacht erlitten habe, teilte die Hamas mit. Das israelische Militär erklärte lediglich, in der Nacht eine Reihe von Luftangriffen ausgeführt zu haben.

Die Angriffe auf Gaza dauern an

Auch in der Nacht zum Samstag hat die israelische Luftwaffe ihre Angriffe auf Ziele im Gazastreifen fortgesetzt. Dies bestätigten die israelischen Streitkräfte dem arabischen Nachrichtensender Al-Dschasira. Dagegen bestritten die Israelis, dass Soldaten kurzfristig in den Gazastreifen eingedrungen seien und sich dort Auseinandersetzungen mit Palästinensern geliefert hätten. Nach Angaben von Al-Dschasira hatten palästinensische Quellen von Schusswechseln berichtet.



........................



http://www.welt.de/politik/article2964380/...d-von-Hamas-Fuehrer.html
-----------
MfG
kiiwii

03.01.09 13:10
1

388 Postings, 3995 Tage Kater Sylvesterwie viele menschen müssen noch abgemurkst

werden bis da endlich ruhe einkehrt? hat mal jemand ne zahl?  

03.01.09 13:12
1

51328 Postings, 7109 Tage eckiWenn schon Krieg, dann gut, wenn man auch ab und

an die Primärziele trifft.

Kiiwii, denkst du 2009 wird ein Jahr des Friedens für Israel und seine Einwohner?
Und kiiwii, warum denkst du hat Israel so hart zugeschlagen, ausgerechnet dann, als der Palästineserterror auf einem Mehrjahrestief war?  

03.01.09 13:15

388 Postings, 3995 Tage Kater Sylvesterkrieg ist die fortsetzung der politik mit anderen

mitteln.

wenn einem die guten und vernünftigen verhandler ausgehen greift man lieber zum schiesseisen bevor man anfängt zu stottern.  

03.01.09 13:16
3

51328 Postings, 7109 Tage eckiKater sucht eine Zahl?

Aktuell wohl noch ca. 1,5 mio aus Israelischer Sicht. Erst wenn das Ghetto ausgelöscht ist, dann wird von dort auch nichts mehr passieren.  

03.01.09 13:17

388 Postings, 3995 Tage Kater Sylvesterecki

ist auch egal. ob jetzt oder später. es werden irgendwann weder palästinenser noch israelis übrig bleiben. erst dann wird angemessene ruhe herrschen glaube ich.

religion ist wie ein virus der das gehirn zerfrisst und hat noch nie zu viel mehr als unheil geführt.  

03.01.09 13:18

388 Postings, 3995 Tage Kater Sylvester1,5 sind viel zu wenig.

den israelis wird es so gehen wie den amerikanern in vietnam. das wird ein riesengroßes waffentestgebiet für die usa, die russen und für alle die sonst noch so testen wollen.  

03.01.09 13:40
2

14076 Postings, 4860 Tage NurmalsoTag für Tag verstümmelte Leichen

TAG FÜR TAG und Nacht für Nacht sendet der arabische Aljazeera-Kanal die grauenhaftesten Bilder: Berge von verstümmelten Leichen, weinende Verwandte, die unter den Dutzenden von Leichen, die neben einander liegen, nach ihren Lieben suchen. Eine Frau zieht unter den Trümmern ihre junge Tochter hervor, Ärzte versuchen, ohne Medikamente das Leben der Verletzten zu retten. ...
Millionen sehen diese schrecklichen Bilder, ein Foto nach dem anderen, Tag um Tag. Diese Bilder werden sich ihnen auf immer ins Gedächtnis einprägen: schreckliches Israel, abscheuliches Israel, unmenschliches Israel. Eine ganze Generation von Hassenden wird heranwachsen. Das ist der schreckliche Preis, den wir werden zahlen müssen, wenn längst alle anderen Folgen des Krieges in Israel vergessen worden sind.

http://www.uri-avnery.de/magazin/...ikel=474&type=&menuid=4&topmenu=4  

03.01.09 13:43

413 Postings, 3994 Tage sputnik24Wieso muten mich die vielen Tränen, die

hier für die Folgen der Politik der islamofaschistischen Gaza-Politiker vergossen werden, nur als Vorwand an?  

03.01.09 13:54

51328 Postings, 7109 Tage eckiVorwändige Tränen von Müttern für ihretoten Kinder

Du als Antizyniker kannst bestimmt erklären, wie du das gemeint hast.

Weinen Israels Mütter echte Tränen und Mütter anderer Kinder benutzen ihre toten Kinder nur als Vorwand?

Also raus mit der Sprache.  

03.01.09 13:58
4

51328 Postings, 7109 Tage ecki"Israel ignoriert die Tatsachen"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,599240,00.html

03.01.2009
NAHOST-KONFLIKT

"Israel ignoriert die Tatsachen"

Der israelische Militärschlag in Gaza wird "unabsehbare Folgen" für die Region haben, warnt der frühere Uno-Generalsekretär Butros Butros Ghali. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview spricht er über die Kurzsichtigkeit israelischer Politiker, die Rolle Ägyptens - und seine gedämpfte Hoffnung auf Frieden.

 SPIEGEL ONLINE: Hat Israels Generalangriff auf den Gaza-Streifen den Friedensprozess im Nahen Osten jetzt endgültig zu Fall gebracht?

Butros Ghali: Das wird sich rasch herausstellen. Doch schon jetzt steht fest, dass der israelische Angriff auf Gaza eine Katastrophe ist. Diese Militäroperation verschafft den Fundamentalisten Auftrieb - nicht nur in Palästina, sondern auch in allen anderen arabischen Ländern. Ich wundere mich, dass Israel das nicht gemerkt hat. Die Israelis hätten doch von ihrem Angriff auf den Libanon im Sommer 2006 die Lektion lernen müssen, dass solche Aktionen die Position der Integristen stärkt. Damals gewann die Hisbollah an Einfluss und wurde zur stärksten politischen Kraft im Libanon.

SPIEGEL ONLINE: Ist der Libanon nicht eher ein Sonderfall?

Butros Ghali: Nein, der Gaza-Krieg kommt den radikalen Islamisten in der gesamten arabischen Welt ebenso zugute wie vor zwei Jahren der Krieg gegen die Hisbollah, schwächt aber darüber hinaus die Position von Abu Masin, des Präsidenten der palästinensischen Autonomiebehörde, und die gemäßigten Parteien in den arabischen Ländern und in Israel, die einen Dialog fordern und einen echten Verhandlungsfrieden fordern.

SPIEGEL ONLINE: Das klingt sehr pessimistisch. Die Friedenshoffnungen könnten doch nicht über Nacht weggeblasen werden.

 Butros Ghali:  .....

xxxxxxxxxxxxxx

Aber kiiwii antwortet leider auch nicht, warum Israel auf historisch niedrigem Terrorniveau unbedingt die Hamas wieder aufbauen muss mit einem massiven Blutbad.

 

03.01.09 14:27

413 Postings, 3994 Tage sputnik24Ja,die Israelis werden jetzt sicher in die Hosen m

03.01.09 15:00
4

1943 Postings, 7201 Tage dutchyWarum ignoriert ihr eigentlich die Fakten ?

z.B.#27 Falsche Frage....

In den Moment wenn der Staat Israel in Worten und TATEN anerkannt wird, hörts auf.

Aber vorger würde es schon helfen das Raketenfeuer auf Israel einzustellen (Auf wenn sie relativ harmlos sind.
Folge da aber sputnik24 das HAMAS da keine Interessen hat. Glaube auch das den (Hamas) ihre Leute (und Kinder) scheiß egal sind.

Und das liebe Leute sehen die Israelis anders !!!!!!!!!  

03.01.09 15:21
4

14076 Postings, 4860 Tage Nurmalsodutchy, mag sein,

dass du für deine Ahnungslosigkeit nichts kannst, aber nimm mal zur Kenntnis:
- Es gab 2002 eine Initiative Saudi-Arabiens, der sich praktisch alle arabischen Staaten angeschlossen haben: Anerkennung Israels, 2 Staaten in den Grenzen von 67, Jerusalem gemeinsame Hauptstadt, Lösung des Flüchtlingsproblems später. Israel hat das damals nicht interessiert.
- Israel hat seinerzeit die Hamas gefördert, um die PLO und Arafat zu destabilisieren.
- Israel hat seit eineinhalb Jahren den Gazastreifen zu Land, See und Luft abgeriegelt und mit einzelnen Aktionen die Palästinenser provoziert.

Lies mal diesen Artikel, dann verstehst du vielleicht ein wenig.
http://www.uri-avnery.de/magazin/...ikel=474&type=&menuid=4&topmenu=4

Im übrigen hat Israel nur rund 7 Mio. Einwohner, darunter nur 5,5 Mio. Juden. Das ist ein sehr kleines Land. Die israelische Politik, sich praktisch alle Araber zum Feind zu machen, ist da sehr kurzsichtig. Die IDF (Israelische Armee) hat schon gegen die Hisbollah im Libanon verdammt alt ausgesehen. Was Israel jetzt macht, stärkt die Gegner des Landes, vor allem die extremistischen. Eine dumme und kurzsichtige Politik der jüdischen Führer, die ihnen vielleicht jetzt bei den Wahlen hilft, aber Israel letztlich schadet.  

03.01.09 15:49

8186 Postings, 4096 Tage thai09Es besteht keinInteresse am Frieden im Nahen Osten

1.seitens der Sponsoren, den amerikanischen Israelis(Juden)
...das ist nicht aus der Zeitung, sondern von den Leuten , die aus der Region kommen und in Thailand Ferien machen....sorry ,,Weltenbummler newspaper,,....nicht Focus,Spiegel oder gar Blick.
Die haben ihre eigenen Ideen dort.... manchmal hilft nur noch Kopfschuetteln!  

03.01.09 15:53
3

1319 Postings, 4253 Tage wilbärJitzchak Rabin,

wurde leider vom eigenen Volk beseitigt,und daher gibt es keinen Nachfolger.
Das Traurige ist doch,daß der momentane Konflikt ausschließlich dem innerisraelischen Wahlkampf geschuldet ist.
Die beiden Ehuds,(Olmert,Barak) sind doch eher liberale Politiker,lassen sich aber von Bibi Netanjahu treiben,aus Angst die Wahlen zu verlieren.Es gibt in Israel scheinbar keine Friedensbewegung mehr.Die Hardliner haben das US-Vakuum,durch den Präsidentenwechsel gezielt genutzt um Fakten zu schaffen.
Umso erbärmlicher ist für mich das schleimige Verhalten der Bundesregierung(Merkel,Steini).
Grüße Wilbär.
-----------
Das Geld gleicht dem Seewasser,jemehr man davon trinkt,umso durstiger wird man.

03.01.09 18:30

8186 Postings, 4096 Tage thai09Löschung


Moderation
Moderator: fk
Zeitpunkt: 05.01.09 09:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Regelverstoß

 

 

05.01.09 10:12
3

1943 Postings, 7201 Tage dutchy#39 - praktisch alle arabischen Staaten -

kann schon sein Nur nicht HAMAS oder HISBOLLAH den dann machen sie sich überflüssig. Vielleicht sollten "alle arabischen Staaten" mal versuchen diese Terroristen zu bändigen. Dann aber erst dann kann's Friede geben.

Die Juden wollen friedlig innerhalb ihre Grenze leben,  

05.01.09 10:18
1

1133 Postings, 5283 Tage nordex@dutchy " Hass erzeugt Hass.

Wer frieden will, tötet nicht 530 Leute.
Staatlicher Terror erzeugt Hass - Hass führt zum Terror!!  

05.01.09 10:40
3

1943 Postings, 7201 Tage dutchy#44 Du bist anstrengend. Dass rumreiten auf zahlen

ist unsinn. HAMAS ist NICHT mehr das produkt von Hass sondern von wohl organisierte investierer in IRAN.
Wenn da der Geldhahn nicht abgedreht wird, geht's weiter.
Glaub mir die palästinenser wollen frieden. obwohl die auch nicht freudig nach oben gucken wenn den die bomben treffen den  für die Terroristen (HAMAS) gemeint sind. Das gleiche und noch viel schlimmer ist Deutschland passiert in 2. Weltkrieg.

Deshalb die Lösung muss aus der Bevölkerung kommen.
Ich sags nochmal
"Jag HAMAS zum Teufel" und lass nicht Israel das machen mussen ansonsten werden sie weiter bombadiert weil sie die Terroristen ein "shelter" bieten.  

05.01.09 10:48

5001 Postings, 4682 Tage adriano25dutchy, du belügst dich selbst

Und warum schließt Israel mit Mahmud Abbas keinen Frieden?
Er ist ein friedlicher Mensch, oder? Warum errichtet Israel immer neue Siedlungen in Westbank?
Oder wollen die Israelis Abbas mit diesen jüdischen Fanatikern und Radikalen Freude machen?
Oder vielleicht meinst du, Abbas wolle keinen palästinenschen Staat gründen und er ist verliebt in Israel?
Wie naiv denkst du, ist unglaublich!  

05.01.09 10:55
4

1943 Postings, 7201 Tage dutchyAbbas hat genau so viel Probleme mit HAMAS.

Wenn HAMAS nicht wäre, würde man wahrscheinlig schon ein Teilfriede realisiert haben.  

05.01.09 11:11
5

1798 Postings, 6775 Tage RonMillerbei erwähnung der palästinensischen

raketenangriffe wird, scheinbar mit voller absicht, nie erwähnt,
um welch primitive geschosse es sich dabei handelt;
wenn ich die einschläge der israelischen panzer-und artillerie-
granaten,der luft-bodenraketen usw.betrachte, kommt es mir
vor, als würde man mit kanonen auf spatzen schießen;
im vergleich dazu stellen sich die einschlagtrichter der hamas-raketen
eher als aushub für stauden oder blumenkohlpflänzchen dar;
ich finde es völlig unverhältnismäßig, wie auf überwiegend von zivil
bewohnten dörfern und städten mit modernsten hightec-granaten
eingetrommelt wird, was sich auch an der anzahl der toten und
verletzten auf beiden seiten klar erkennen läßt;
es erweckt den anschein, als würde ein erwachsener wutentbrannt
auf ein längst am boden liegendes,halbverhungertes kind einschlagen
und eintreten;  

05.01.09 11:19

1133 Postings, 5283 Tage nordex@RonMiller

Wieviel Menschen sind durch die Raketen ermördert worden?
Es geht hier die Ermordung.
530 Palästinenser sind Kaltblütig hingerichtet.  

05.01.09 12:33
3

11942 Postings, 4692 Tage rightwing@ecki

... das von dir angeführte "mehrjahrestief" des palästinenserterrors begründet sich nicht in deren plötzlichen friedfertigkeit, sondern allein in der tatsache, dass israel -q.e.d. völlig zu recht- eine 9 meter hohe mauer um sein land gezogen hat ... wahrscheinlich müssen die leute von der hamas deshalb auch ihren überzähligen sprengstoff via kasam-rakete nach südisrael schicken. unnötig hier zu erwähnen, dass es tragisch ist, wenn beim derzeitigen waffengang unschuldige zu schaden kommen, noch viel unnötiger darauf hinzuweisen, dass die weltöffentlichkeit offensichtlich derart auf eine opferrolle der palästinenser im gaza eingeschworen wurde, dass sie einfach nicht wahrnehmen wollte, dass die aggression definitiv von dort ausging - israel hat sich das vermutlich bereits viel zu lange bieten lassen.  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 99   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
Siemens AG723610