finanzen.net

Activision-Blizzard mit Blick nach vorn

Seite 18 von 25
neuester Beitrag: 18.08.19 12:24
eröffnet am: 14.01.14 15:32 von: DaBörsler Anzahl Beiträge: 610
neuester Beitrag: 18.08.19 12:24 von: XL10 Leser gesamt: 114199
davon Heute: 148
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... | 25   

14.05.19 19:56

657 Postings, 435 Tage gdchsach lasst doch den Jinx

der hat sich Ende Januar auch im SAP Forum hier rumgetrieben und ähnlich negative Posts dort hinterlassen - wie sich diese Aktie seit Ende Januar bis jetzt  entwickelt hat kann jeder selbst ansehen.
Wenn der Jinx hier bei Activision auch so ein guter Kontraindikator ist und uns ~ 20 % Plus  bescheren kann - na dann  wäre  doch alles super !  

14.05.19 20:54

977 Postings, 426 Tage SocConvictionWoW Classic

Irgendwie fühlt es sich komisch an Artikel von Gaming-Seiten in einem Börsenforum zu posten, aber Blizzard macht tatsächlich konsequent ernst bei dem geplanten WoW Classic Das könnte den ein oder Veteranen wieder zurück an den PC holen. Mich hat 'alte' WoW seiner Zeit einige Punkte im Abitur gekostet. Jahre danach hatte ich WoW nochmal gespielt und war geschockt wie Casual es geworden ist.
Natürlich fallen für das Classic-Spiel die gleichen Gebühren an wie für das momentane WoW. Das könnte wirklich einen netten Effekt auf die Spielerzahlen haben.

https://www.gamestar.de/artikel/world-of-warcraft-classic,3343961.html

Ansonsten ist gerade die Spieleschmiede Blizzard irgendwie das Apple der Videospielbranche. Große Erfolge der Vergangenheit begründen den Mythos von heute, aber alle warten auf das nächste große Ding. Leider schon sehr lange. Und was macht Blizzard? Legt WoW und Warcraft 3 neu auf... Beides wird seine Erfolge feiern, aber das ist zu wenig.
Activision als Publisher betrachte ich nach wie vor positiv.  

15.05.19 10:39

8 Postings, 95 Tage Moddy123Erster Post

Hallo zusammen,

melde mich heute auch mal zu Wort, nachdem ich schon längere Zeit (ohne angemeldet zu sein) hier mitlese.
Bin zwar noch nicht lange mit meinen Aktien dabei, aber normalerweise beschäftigt man sich ja ein wenig mit "seinen Firmen".

Als alter Hase in der Gaming-Welt, weiß ich gar nicht, wieso man Blizzard so arg runtermachen möchte.
Die Kurse und das Potential spielt doch jedem in die Karten, der dieses Jahr gekauft hat.
Wer natürlich zu Kursen vor der Blizzcon 2018 gekauft hat, hat natürlich Pech und kann den Frust verstehen. Dennoch braucht man die Aktie den jetzigen Anleger, die Positiv in die Zukunft schauen doch nicht madig reden.
Die Weichen für eine Trendwende sind gestellt und mit dem neuen / alten Fokus auf die Spieleentwicklung, sehe ich das Jahr 2019 als neuer Startpunkt.
Sollten die kommenden Quartale ähnlich ausfallen, wie Q1, wird der Kurs sich auf ähnlichem Niveau befinden, bis die nächste Blizzcon kommt.
Wie eine missglückte Blizzcon Auswirkungen haben kann, haben wir letztes Jahr gesehen, so sehe ich aber den nächsten Kurssprung spätestens nach der Blizzcon 2019, denn den gleichen Fehler werden die nicht nochmal machen.
Das Geld / Ergebnisse ist Blizzard eigentlich so gut wie sicher, aus folgenden Gründen:
1. Es werden trotzdem einigermaßen ordentliche Q-Ergebnisse geliefert, obwohl nichts Neues rauskommt.
2. Auch wenn ich selber nicht begeistert von der Mobile-Ankündigung von Diablo war, der Markt ist riesig und hat großes Potential.
3. Der Markt ist ein wachsender Markt, ich bin die erste Spielegeneration und spiele immer noch (wenn es geht ;)), alle Aufwachsende werden sich da entsprechend einreihen und werden potentielle neue Käufer / Zocker.
4. Mit der Neuauflagen des Strategiespiels "Warcraft Reforged", wird Blizzard einen ziemlich toten Bereich in der Spielewelt wiederbeleben und als einziger mit einem aktuellen und bekannten "Vorreiter" sein.
5. Diablo 4 ist auch in der Mache (auch wenn noch nicht ganz offiziel angekündigt) und nach den Enttäuschungen der Blizzon 2018, wird der Ansturm entsprechend sein.

Muss ich noch weitermachen? ;)

Also ich bin froh, nochmal bei 38€ in den letzten Tagen  zugeschlagen zu haben und freue mich, wenn der Startschuss für die Rally fällt und ich dabei bin ;).  

15.05.19 12:45

2507 Postings, 651 Tage KörnigAlso ob eine Rallye kommt hängt

nun auch mal wieder von Trump ab. Hoffen wir mal das US Unternehmen besseren Marktzugang in China bekommen. Das würde für uns sehr gut sein. Trotzdem sollte der Trump nicht zu stur sein und dadurch das Weltwirtschaftswachstum in Gefahr bringen. Das wäre am Ende schlimmer für alle.
 

15.05.19 18:10

5391 Postings, 1806 Tage Ebi52Wow!

Und noch keine Warnung von den Bashern?  

15.05.19 21:34

21 Postings, 3351 Tage DarkOPMclassic

WoW Classic und die 15 years anniversary collectors edition sollten einen schönen Schub geben. Die CE kostet allein schon 100? und ist überall ausverkauft (innerhalb weniger Stunden)  

16.05.19 09:28
1

592 Postings, 1453 Tage schnorps01Bin jetzt auch mal eingestiegen

Ich denke schon das hier noch mehr in der Pipeline schlummert und wir die Tiefstände nun endgültig hinter uns haben...  

16.05.19 10:49

5391 Postings, 1806 Tage Ebi52Der frühe Vogel

fängt den Wurm! Wenn nachmittags die US Börsen dazu kommen, kann es sein, dass man steigenden Kursen hinterher jagt!  

16.05.19 14:36

304 Postings, 598 Tage Ghost0012Bin seit gestern wieder drin.

Das erste mal bei 56 Euro, nun haben wir hoffentlich das Tief durch. Schön ist insbesondere die stark steigende Dividende.  

16.05.19 15:50
1

2507 Postings, 651 Tage KörnigJa, mein Investment ansatz ist hier

auf Jahre steigende Kurse + steigende Dividende! Also ich meine auf Sicht von 15 Jahren oder länger  

16.05.19 15:54

3325 Postings, 4132 Tage XL10@Ghost

Naja, starke Dividende sieht natürlich anders aus. Wir bewegen reden hier von einer Dividendenrendite von aktuell ca. 0,80 %. Meinetwegen muss Blizzard auch überhaupt keine Dividende zahlen. Sollen das Geld lieber in die Entwicklung neuer Games stecken und damit den Kurs nachhaltig in die Höhe treiben.

Aber wie wir schön am Kurs sehen können, schätzt der Markt das Jahr 2019 als schwieriges Jahr für Activision Blizzard ein.  Ob wir hier Tiefkurse bereits gesehen haben kann man ebenfalls nicht sagen. Crasht der Markt, crasht auch Blizzard. Mal sehen was Trump noch so auf Lager hat - aber politische Börsen haben kurze Beine!

Die nächsten Jahre werden für Blizzard defintiv besser. Die Pipeline is voll, das Management ist fähig! Ich halte die Füße still und warte geduldig.

"Börsengewinne sind Schmerzensgeld. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld." (André Kostolany)


 

16.05.19 16:54

304 Postings, 598 Tage Ghost0012XL10

Du verstehst meinen Post falsch. Stark steigende Dividende! Plus 15% im Schnitt pro Jahr.  

16.05.19 19:15

3468 Postings, 4132 Tage HotSalsaUnd wo liegt der Buchwert?

Ein steigender Pfad hat lange noch nichts zu bedeuten.
Weiß jemand wie lange man die Aktie halten müsste um beim Buchwert auf den heutigen Kurs zu kommen?  

17.05.19 07:47

3325 Postings, 4132 Tage XL10@Salsa

Hier auf Finanzen.net ist der Buchwert mit 12,38 angegeben. Der Kurs liegt also das 3,39 fache über dem Buchwert.

Machen wir doch mal einen kleinen Branchenvergleich:

Take Two Buchwert: 12,38, Kurs: 95 Euro ---> 7,67 fache über Buchwert
EA Buchwert: 14,77, Kurs: 88 Euro ---> 5,95 fache über Buchwert
CD Project Buchwert: 9,14, Kurs: 50 Euro ---> 5,47 fache über Buchwert
Ubisoft Buchwert: 10,18, Kurs: 73 Euro --> 7,17 fache über Buchwert
Zynga Buchwert: 1,84, Kurs 5,63 Euro --> 3,06 fache über Buchwert

Gibt noch viele Aktien aus dem Gaming Sektor: https://www.finanzen.net/anlagetrends/Gaming

Im direkten Vergleich ist Blizzard gerade zu lächerlich günstig.




 

18.05.19 12:55

717 Postings, 2031 Tage buzzlerBuchwert

Also Buchwert ist jetzt wirklich nicht so das richtige Mittel, um Blizzard zu bewerten. Es geht hier ja viel um Software und geistiges Eigentum.
Hier sind Faktoren wie Margen und Umsatzentwicklung viel, viel wichtiger...  

18.05.19 22:16

15 Postings, 293 Tage Ivilknivilnicht ganz

Ich glaube bei Blizzard geht es neben den von dir genannten Zahlen auch viel um Emotionen. Und diese fangen grade wieder an zu brodeln. Wow classic wird immer mehr gehyped. Die Diablo immortal Klatsche auf der letzten Blizzcon wurde verdaut. So langsam begreifen alle, das ein Mobile Game nur eine sinnvolle Ergänzung ist. Sogar mehr als das! Ich erwarte einen Riesen Erfolg. Und wenn dann Diablo 4 auf der nächsten Blizzcon announced wird kennt der Hype keine Grenzen mehr. Zusätzlich ist noch viel viel mehr in der Pipeline..  

20.05.19 15:54
1

731 Postings, 1390 Tage JlNxTonicXD

Activision Blizzard ein Schatten seiner selbst. Keine Pipeline. Nur Remakes. Ironischerweise ist das "beste" was sie die letzten Jahre hinbekommen haben ein Spiel, das sie nur publisht haben, Sekiro. Hat nur positive Kritiken bekommen. Aber wie gesagt, nur Publisher, das Spiel hat FromSoftware entwickelt.
Alles was Activision hat ist das gleiche COD jedes Jahr. Blizzard seit 3 Jahren kein einziges Game rausgebracht. Lächerlich.

Jetzt die News übers Wochenede, dass 2020 schon wieder ein neues Black Ops kommen soll. Also nur 2 statt 3 Jahre Entwicklungszeit, schon BO4 hatte Probleme fertig zu werden. Dazu Berichte über interne Machtkämpfe zwischen den Entwicklerstudios.
Kein Wunder, dass die Aktie heute brutal einbricht.
Neue Tiefststände sind unausweichlich. Jeder der was anderes erzählt, hat von Investing und Activision keine Ahnung.
Ihr denkt wirklich ein paar billige Mobile-Games retten dieses Unternehmen?

Wenn ihr Glück habt, wird die Aktie von einem starken Aktienmarkt (30% Plus im Nasdaq100 seit Dezember) noch irgendwie bei 40$ oder so für einige Zeit gehalten. Ohne diese Rekord-Rally seit Dezember wäre ATVI bei 30$.

Dazu beginnt jetzt gerade die Phase, in der sich die Politik und die Regulierungsbehörden für das Thema Lootboxen interessieren. Hier wird in den nächsten Jahren eingegriffen werden. Man wird Lootboxen erst ab 18 Jahren erlauben und als Glücksspiel einstufen. Dann wird der Umsatz massiv einbrechen, weil viele Gamer unter 18 sind und das Taschengeld Monat für Monat für neue Ingame-Purchases und ähnliches ausgeben.

Kurzum, neue Tiefsstände bei Activision dieses Jahr. Kaum Chancen auf eine Erholung die nächsten Jahre. Pipeline schwach, Unternehmen intern zerstritten, siehe jetzt die News zum neuen COD. Die Massenentlassungen Anfang des Jahres waren nur der Anfang, viele dürften das Unternehmen freiwillig verlassen, die Arbeitsatmosphäre ist schlecht, das kann man vielen Insiderberichten entnehmen.

Jetzt meldet meinen Beitrag wieder, weil ich die Wahrheit ausspreche und es euch nicht passt. Hab damit kein Problem. Irgendwann in 2 Jahren wenn die Aktie immer noch bei 40$ oder viel tiefer steht, werdet ihr es einsehen.  

20.05.19 16:31
1

8 Postings, 95 Tage Moddy123@Panikmacher Tonic

Da hat der Panikmacher mal wieder zugeschlagen, weil die Aktie nicht so gut läuft ;).
Bin auf die vorhergesagten Tiefstände gespannt,...

Die Massenentlassungen waren in Abteilungen, die nichts mit der Spieleentwicklung zu tun hat, diese Stellen sollen sogar im Jahr 2019 weiter steigen. Würde keinen Sinn machen, wenn nichts in der Pipeline wäre.

Bei den zerstrittenen Entwicklern wurde auch schon gegengesteuert (siehe Artikel). Das die Entwickler sich oftmals nicht einig sind, ist jetzt in der Spielewelt kein Geheimnis und nichts ungewöhnliches. So lang am Ende des Tages ein ordentliches Spiel bei rum kommt,...

Zudem ist die Erschließung der Mobile-Games ein zusätzlicher Markt. Ohne diesen Markt und ohne neue Games liefert AB derzeit prognostizierte Zahlen (siehe Q1), (für mich) also kein Grund zur Panik.
Wenn Q2 von AB einbrechen sollte, gebe ich dir womöglich recht, aber solang die Zahlen auf vorhergesagtem Level bleiben, sehe ich keine Veränderung.
Wie oft ist die Aktie jetzt schon in den letzten Monaten unter 40€ abgeschmiert und hat sich dann wieder auf den Weg in Richtung 42€ Marke bewegt?!

Spätestens im November werden wir sehen, wohin uns der Weg führt ;).  

20.05.19 22:29

2507 Postings, 651 Tage KörnigBei 40 US $ kaufe ich zumindest nach

20.05.19 22:44

592 Postings, 1453 Tage schnorps01Morgen Erholungsbewegung

21.05.19 10:53

2507 Postings, 651 Tage KörnigJepp, sollte so kommen. Hoffe das sich die

Aktienkurs mal so langsam fangen! Hier darf es gerne auch noch bis 40 US $ fallen, damit ich aufstocken kann. Könnte nochmal 50 Stück gebrauchen. Dann lass laufen und in 5 Jahren glücklich sein, mit guter Kurssteigerung und steigender Dividende. Im Übrigen möchte ich nicht darauf verzichten! Das kostet die Firma nicht wirklich viel!  

21.05.19 12:18
1

5391 Postings, 1806 Tage Ebi52Die Stimmung

hellt sich doch zusehends auf! Die Verlierer von gestern werden heute die Gewinner sein!
Wenn der Schwachkopf nicht wieder irgentwelchen geistigen Durchfall twittert!
Kein Stück gebe ich her!  

21.05.19 15:05

717 Postings, 2031 Tage buzzlerTrump...

...vergesst doch den Spinner.

Warren Buffett hat es mal richtig gesagt: "Ich habe viele Präsidenten kommen und gehen sehen, die amerikanische Wirtschaft gibt es auch heute noch."
Wir werden den Idioten auch noch ne zweite Amtszeit ertragen müssen. Und es ist nicht ausgemacht, dass der Nachfolger*_in dann irgendwie besser ist.

Alle viel zu nervös hier. Der Markt insgesamt ist immer noch auf einem guten, ja wenn nicht hohen Niveau. Selbst der Dax ist für die enthaltenen Loser-Werte noch solide. Schaut auch euch die US-Indizes an, alle nicht weit vom ATH. Die meisten Unterhmehen verdienen gutes Geld.
Somit muss Activision in den nächsten Jahren wieder in die Spur kommen und weiter Geld verdienen. Alle, die wir hier zuletzt investiert haben, glauben an einen Turnaround. Ob es den gibt, werden wir in 5 Jahren wissen.
 

21.05.19 16:17

731 Postings, 1390 Tage JlNxTonicSoso

Was hat Trump damit zu tun dass ATVI 50% gecrasht ist und keine Spiele mehr rausbringt?
COD in 2020 vor ungewisser Zukunft, wenn die Zeit nicht reicht, kommt nur ein halbfertiges Spiel raus. BO4 war eh schon weit unter den Erwartungen und die Sales sind seit Anfang des Jahres ins Bodenlose eingebrochen.
Falls BO5 verspätet oder sogar nicht rauskommen sollte in 2020, dann brechen 30% des Umsatzes weg und die Aktie stürzt weiter ab.
Und das Problem, dass man keine Antwort auf Fornite hat und Blizzard seit 3 Jahren untätig ist, bleibt immer noch.

Finger weg. Kauft eher noch TTWO oder spekulativer CD Project Red, hier achtet man wenigstens auf Qualität  

Seite: 1 | ... | 15 | 16 | 17 |
| 19 | 20 | 21 | ... | 25   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
E.ON SEENAG99