Super News zu Reinecke + Pohl Sun Energy AG

Seite 2 von 31
neuester Beitrag: 28.11.07 21:29
eröffnet am: 08.03.06 15:41 von: Schlaubi Anzahl Beiträge: 769
neuester Beitrag: 28.11.07 21:29 von: Schlaubi Leser gesamt: 125717
davon Heute: 22
bewertet mit 32 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 31   

03.04.06 11:20

996 Postings, 7753 Tage SchlaubiHier gehts weiter, bin gerade auf

die falsche Taste gekommen.

Ich wollte schreiben. Ich hoffe das die Korektur bald zu ende ist, nach so guten Nachrichten hätte auch ich diesen Abschlag auch nicht erwartet. Aber ist ja egal Aktien können nicht jeden Tag steigen müßen auch mal fallen.  

03.04.06 11:28

6268 Postings, 5892 Tage Fundamentallocker bleiben Schlaubi

R&P ist ein absolutes Top-Investment 2006: Die Prognosen 2005 wurden sogar geschlagen und der - ohnehin schon hammermässige - Ausblick wurde nochmals angehoben !

Ergo: An der Börse sind 4 nicht 2+2 sondern 3-1+2 (oder auch zwei Schritte vor und einen zurück) !!

So long - rock on !  

04.04.06 15:57

56 Postings, 5660 Tage Manni63Heute

versuchen wieder einige den Kurs zu drücken...  

04.04.06 16:26

12 Postings, 5771 Tage FrankfurtFranzDAs gleiche

war gesern bei Phoenix Sonnenstrom. Zwischenzeitlich -8% meint ihr das stecken Fonds hinter, die die privaten raus haben wollen?  

05.04.06 10:04

56 Postings, 5660 Tage Manni63schwer zu sagen,

alle Solarwerte taten sich in der letzten Zeit schwer.
Aber wenn man zurück sieht war das oft so. Auf einmal gehts dann Schlag auf Schlag.
Da muss man Geduld haben.  

05.04.06 11:21
2

707 Postings, 6998 Tage mike747KGV07e liegt im Moment bei 9,75!

Auszug aus dem Geschäftsbericht: "Die Geschäftsführung erwartet bei den Projekten eine Steigerung der Margen, beim Handel gleichbleibende Margen"... der von Analysten für das Jahr 2006 erwartete Umsatz von EUR 116Mio soll übertroffen werden.
Nach meinen Berechnungen -Umsatz 2006: EUR 120Mio, Umsatz 2007: EUR 192Mio (Umsatzsteigerung 60%) ergäbe sich für 2007 ein EPS von 2,14 (behalte die EBIT-Marge trotz höheren Prognosen mit 8% in etwa bei und ziehe 35% (Steuern,..) ab- deckt sich in etwa auch mit der Bruttomarge05 von 5%).
Das bedeutet, dass nach den im Moment vorliegenden Erkenntnissen R+P selbst bei einem Kurs von EUR 42,00 erst mit einem KGV07e von 20 bewertet wäre. Das wissen wohl auch div. Instis, daher vermute ich mal, dass hier kräftig gedrückt wird, wie man es bei vielen anderen günstigen Werte, vor deren endgültigen Ausbruch beobachten konnte.


gruß,
mike  

05.04.06 14:02

707 Postings, 6998 Tage mike747...5% Bruttorendite natürlich ;-) o. T.

05.04.06 14:49

707 Postings, 6998 Tage mike747Vergleich R+P - Phönix Sonnenstrom, Update

Ich hab letztes Jahr mal meine beiden Favoriten im Solarsektor gegenübergestellt:
posting von damals: http://www.ariva.de/board/212837?pnr=2107637#jump2107637

...wird mal Zeit für ein Update:

Reinecke+Pohl:

Anzahl der Aktien: 4,65Mio
Kurs: 20,95 Euro
MKap: etwa 97Mio Euro

Umsatz GJ05: 52,5 Mio Euro (voll konsolidiert: >70Mio Euro)
EBIT GJ05: 4,3 Mio Euro
EBIT Marge: 8,3%

Umsatz06e: >116 Mio Euro
EBIT06e: 9,3 Mio Euro


-------------------------------

Phönix Sonnenstrom:

Anzahl der Aktien: 5,5 Mio
Kurs: 25,30 Euro
MKap: etwa 139Mio Euro

Umsatz GJ05: 111 Mio Euro
EBIT GJ05: 7,6 Mio Euro
EBIT-Marge: 6,9%

Umsatz06e: 140 Mio Euro
EBIT06e: 9,7 Mio Euro (bei gleichbleibender EBIT-Marge)


...hoffe, ich hab nichts durcheinandergebracht, bin gerade ein wenig im Stress...was diese beiden Werte betrifft, bleibe ich ohnehin long-> mal sehen ob sich die Geduld bezahlt macht.

Hier mal ein Langfrist-Vergleich

       ariva.de


gruß,
mike  

06.04.06 08:47

996 Postings, 7753 Tage SchlaubiDa muß ich Dir Mike 747 recht geben

Normaler weise müßte der Kurs schon viel viel höher stehen, das kann leicht sein das da noch welche billig hinein wollen. frick hatte mal eine Empfehlung, aber die ist schon lange her. Am besten ist es Augen zu und durch und in 2-3 Monaten den Kurs wieder anschauen. Ich habe noch Conergy Aktien und die steigen und steigen, beide machen fast das gleiche nur der Kurs nicht. Aber Reinecke wird schon noch seinen Weg machen wir sehen es ja auf lange Sicht, ich werde die Aktie auch nicht so schnell verkaufen da man an Solar Aktien auch in Zukunft nicht mehr vorbei kommt und dieser Sektor wird auch in den nächsten Jahren noch sehr sehr gut laufen.

Viele Grüße an alle die Reinecke haben und noch viel Spass damit haben werden.  

06.04.06 09:00
1

6268 Postings, 5892 Tage FundamentalDie Dynamik nimmt zu - Kapitalerhöhung geplant

Reinecke + Pohl Sun Energy AG / Sonstiges

06.04.2006

Hamburg, 6. April 2006, Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG plant, ab 2007 deutlich höhere Umsatz- und Ergebnisziele zu erreichen als bisher angenommen. In einem äußerst dynamischen Marktumfeld konnte die Gesellschaft im letzten Monat durch den Abschluss von langfristigen Vereinbarungen über die Lieferung von Modulen mit einem Umsatzpotenzial von über EUR 900 Mio. weiteres Wachstumspotenzial für die nächsten Jahre generieren. Die für die Vorfinanzierung dieser Modullieferungen notwendigen finanziellen Mittel sollen durch den Erlös dieser Wandelschuldverschreibung gesichert werden. Der Vorstand der Reinecke + Pohl Sun Energy AG plant darüber hinaus, mit dem Erlös die internationale Expansion der Gesellschaft zu beschleunigen und das Unternehmenswachstum durch Akquisitionen zu stärken.

Vorgesehen ist die Begebung einer Wandelschuldverschreibung mit Bezugsrecht mit einem Emissionsvolumen von bis zu EUR 30 Millionen. Die Gesellschaft geht davon aus, dass sich das Ergebnis je Aktie (EPS) auf Grund des beschleunigten Unternehmenswachstums nach Einberechnung der zusätzlichen Aktien verbessern wird.

Den Aktionären wird ein mittelbares Bezugsrecht über die VEM Aktienbank AG, München, gewährt. Ein Bezugsrechtshandel findet nicht statt. Einzelheiten zur Ausstattung der Wandelschuldverschreibung und zum Bezugsangebot werden voraussichtlich Mitte April bekannt gegeben.

Kontakt: Reinecke + Pohl Sun Energy AG Susanne Kostorz ABC-Straße 19 20354 Hamburg Tel. 040/696528-134 Fax: 040 / 696528-58 E-Mail: kostorz@rpse.de www.rpse.de

Reinecke + Pohl Sun Energy AG ISIN: DE0005250708 WKN: 525070 Geregelter Markt (Frankfurter Wertpapierbörse - General Standard; Börse Düsseldorf) Xetra (fortlaufender Handel)

 

06.04.06 09:42
1

707 Postings, 6998 Tage mike747hört sich gut an

...besonders diese 3 Auszüge aus der News:

"Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG plant, ab 2007 deutlich höhere Umsatz- und Ergebnisziele zu erreichen als bisher angenommen."

"Der Vorstand der Reinecke + Pohl Sun Energy AG plant darüber hinaus, mit dem Erlös die internationale Expansion der Gesellschaft zu beschleunigen und das Unternehmenswachstum durch Akquisitionen zu stärken."

"Die Gesellschaft geht davon aus, dass sich das Ergebnis je Aktie (EPS) auf Grund des beschleunigten Unternehmenswachstums nach Einberechnung der zusätzlichen Aktien verbessern wird."


gruß,
mike  

06.04.06 10:21

707 Postings, 6998 Tage mike747hoffe jedoch, dass in Zukunft

weniger news vorbörslich kommen, da die newsbedingte Eröffnung bei EUR 22,00 (SK gestern war bei EUR 21,35) wieder einmal zu einem Gap geführt hat- gapclose war die Folge ...gibt ja genug Chartisten ;-) ...


gruß,
mike  

06.04.06 13:54

2934 Postings, 5694 Tage EveningStaralso bester und bisher noch undendeckter Solarwert

...bei dem KGV und dem Gewinnanstieg..........

also was ist bei der Firma nicht in Ordung ?

Ich kann nix finden ! ---------- Denke wenn die Meute den Braten richt...

....können wir reich werden,....


 

07.04.06 10:46

996 Postings, 7753 Tage SchlaubiSuper Aussichten

DGAP-News: Reinecke + Pohl Sun Energy AG deutsch

09:00 06.04.06

Reinecke + Pohl Sun Energy AG;DE0005250708;525070;ENQ;;Geregelter Markt;DE;DE;BKM;
DGAP-News: Reinecke + Pohl Sun Energy AG  deutsch


Reinecke + Pohl Sun Energy AG begibt Wandelschuldverschreibungen von bis zu EUR 30 Millionen

Corporate-News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Hamburg, 6. April 2006: Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG plant, ab 2007
deutlich höhere Umsatz- und Ergebnisziele zu erreichen als bisher
angenommen. In einem äußerst dynamischen Marktumfeld konnte die
Gesellschaft im letzten Monat durch den Abschluss langfristiger
Modullieferverträge weiteres Wachstumspotenzial für die nächsten Jahre
generieren. So wurde mit dem größten chinesischen Hersteller von
Solarmodulen, Baoding Yingli, ein Liefervolumen von 162 MWp sowie mit dem
größten thailändischen Hersteller von Dünnschichtmodulen, Bangkok Solar,
ein Volumen von 155 MWp jeweils bis zum Jahr 2010 vereinbart. Die
Gesellschaft erwartet ein Umsatzpotential von über EUR 900 Mio. aus diesen
Lieferbeziehungen. Darüber hinaus steht die Gesellschaft derzeit in
Verhandlungen mit weiteren Modullieferanten, um das zukünftige
Liefervolumen noch weiter zu erhöhen.

'In dem zur Zeit sehr angespannten Beschaffungsmarkt für Solarmodule sind
wir als Unternehmen durch den Abschluss dieser großvolumigen
Lieferantenvereinbarungen und den noch anstehenden weiteren Verträgen
hervorragend im Markt positioniert?, so Martin Schulz-Colmant,
Vorstandssprecher der Reinecke + Pohl Sun Energy AG. 'Auf dieser Grundlage
werden wir unseren Wachstumspfad noch einmal erheblich ausbauen. Das Ziel
unserer Gesellschaft besteht darin, eine marktführende Position im Bereich
der industriellen Systemintegration für Photovoltaikanlagen zu erreichen?,
so Schulz-Colmant weiter.

Die für die Vorfinanzierung dieser zukünftigen Modullieferungen notwendigen
finanziellen Mittel sollen durch den Erlös der angekündigten
Wandelschuldverschreibung gesichert werden. Der Vorstand der Reinecke +
Pohl Sun Energy AG plant darüber hinaus, mit dem Erlös die internationale
Expansion der Gesellschaft zu beschleunigen. Insbesondere soll der bereits
erfolgreiche Eintritt in den margenstarken spanischen Photovoltaikmarkt
massiv ausgebaut werden. Daneben ist es ein weiteres Ziel der Reinecke +
Pohl Sun Energy AG, die zusätzlichen finanziellen Mittel für die
Akquisition weiterer Unternehmen einzusetzen, um damit wiederum Wachstum
und Ergebnis des Unternehmens nochmals auszuweiten.

Vorgesehen ist die Begebung einer Wandelschuldverschreibung mit Bezugsrecht
mit einem Emissionsvolumen von bis zu EUR 30 Millionen. Die Gesellschaft
geht davon aus, dass sich das Ergebnis je Aktie (EPS) auf Grund des
beschleunigten Unternehmenswachstums auch nach Einberechnung der
zusätzlichen Aktien verbessern wird.

Den Aktionären wird ein mittelbares Bezugsrecht über die VEM Aktienbank AG,
München, gewährt. Ein Bezugsrechtshandel findet nicht statt. Einzelheiten
zur Ausstattung der Wandelschuldverschreibung und zum Bezugsangebot werden
voraussichtlich Mitte April bekannt gegeben.  

07.04.06 12:05

996 Postings, 7753 Tage SchlaubiUnd noch mals News

SES Research - Reinecke + Pohl kaufen

10:23 07.04.06

Henner Rüschmeier, Analyst von SES Research, stuft die Aktie von Reinecke + Pohl Sun Energy (ISIN DE0005250708/ WKN 525070) weiterhin mit "kaufen" ein.

Reinecke + Pohl Sun Energy habe am 06.04.06 die Begebung einer Wandelanleihe mit einem Volumen von bis zu 30 Mio. EUR bekannt gegeben. Über die Wandelanleihe strebe das Unternehmen die Finanzierung zusätzlichen Wachstums an. So sei der Großteil des Volumens für kurzfristige Projektvorfinanzierungen vorgesehen. Des Weiteren werde Reinecke + Pohl in der Lage sein, an bestimmte Modullieferanten höhere Vorauszahlungen zu leisten. Für 2007 gehe man nunmehr von einer installierten Leistung von 54 MWp aus (bisherige Schätzung für 2007: 40 MWp). Des Weiteren wolle das Unternehmen die Internationalisierung eventuell auch durch Akquisitionen vorantreiben.

Der am 28. März veröffentlichte vollständige Geschäftsbericht 2005 zeige zum Bilanzstichtag 2005 erhebliche Anforderungen der Working-Capital-Finanzierung auf. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen von 8,6 Mio. EUR, dazu künftige Forderungen aus Fertigungsaufträgen entsprechend der Percentage of Completion-Methode von 3,6 Mio. EUR, Vorräte von 4,9 Mio. EUR sowie an Modullieferanten geleistete Anzahlungen über 2,5 Mio. EUR, würden sich zu kurzfristig gebundenem Vermögen von 19,6 Mio. EUR summieren. Mit 3,6 Mio. EUR ergebe sich ein Großteil des für 2005 ausgewiesenen EBIT von 4,3 Mio. EUR aus den entsprechend der Percentage of Completion-Methode verbuchten Teilgewinnen.

Das zusätzliche Kapital sollte Reinecke + Pohl Sun Energy in die Lage versetzen, insgesamt höhere Projektvolumina finanzieren zu können. Außerdem sichere sich das Unternehmen zusätzliche Modulkapazitäten für 2007 und die Folgejahre. Basierend auf einer voll verwässerten Aktienzahl von 6,2 Mio. sehe man das Kursziel weiterhin bei 30,00 EUR. Bisher habe das Kursziel von 30,00 EUR stark auf der relativen Betrachtung zu den Bewertungen der Vergleichsunternehmen Conergy und Phönix SonnenStrom basiert. Nach Überarbeitung der Prognosen der Analysten betrage der DCF-Wert rund 27,00 EUR. Aufgrund des Potenzials aus der Peer Group-Analyse sehe man das Kursziel weiterhin leicht über dem DCF-Wert.

Die Analysten von SES Research empfehlen die Aktie von Reinecke + Pohl Sun Energy unverändert mit dem Anlageurteil "kaufen".


Quelle: aktiencheck.de
 

10.04.06 16:04
1

996 Postings, 7753 Tage SchlaubiAusbruch nach oben,

Reinecke ist wieder erwacht, und es geht wieder Richtung Norden.

Hier die neusten News.

Stocks to Watch:

Reinecke + Pohl schließt Rahmenvertrag ab
10.04.2006 - Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG konnte mit dem amerikanischen Solarmodulhersteller First Solar einen weiteren Rahmenvertrag abschließen. Im Vertrag enthalten ist die langfristige Lieferung von Dünnschichtmodulen bis zum Jahr 2011. Durch diesen Vertrag ist die Reinecke + Pohl Sun Energy AG einer der bedeutendsten Abnehmer von First Solar in Europa. Im Bereich der innovativen Dünnschichttechnologie kann das Unternehmen seine führende Position als europäischer Systemintegrator ausbauen. ( mh )


Ad hoc - Reinecke + Pohl Rahmenvertrag mit First Solar

10:23 10.04.06

Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG (ISIN DE0005250708/ WKN 525070) hat mit dem amerikanischen Solarmodulhersteller, First Solar, einen weiteren Rahmenvertrag über die langfristige Lieferung von Dünnschichtmodulen abgeschlossen. Auf Grundlage der bestehenden Vertragsbeziehungen wurde die Lieferung sehr umfangreicher Modulkontingente bis 2011 vereinbart. Bereits im letzten Jahr unterzeichneten beide Unternehmen einen Rahmenvertrag über die Lieferung von insgesamt 20,2 MW für den Zeitraum von 2005 bis 2007. Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG ist damit einer der bedeutendsten Abnehmer von Solarmodulen des amerikanischen Solarmodulherstellers First Solar in Europa. Mit Abschluss dieses Rahmenvertrages baut die Reinecke + Pohl Sun Energy AG ihre führende Position als europäischer Systemintegrator im Bereich der innovativen Dünnschichttechnologie konsequent aus.

Reinecke + Pohl Sun Energy AG
Susanne Kostorz
ABC-Straße 19
20354 Hamburg
Tel. +49 40 696528-134, Fax: +40 696528-58
E-Mail: kostorz@rpse.de www.rpse.de


Quelle: aktiencheck.de
 

13.04.06 11:34
1

707 Postings, 6998 Tage mike747Solarwerte heute deutlich im Plus

...R+P wird im Moment gedrückt was das Zeug hält. Das Orderbuch eignet sich ja immer perfekt dazu, um Verunsicherte abzuschütteln- ich kann es nur immer wieder betonen: Selten stellt jemand 1000er Blöcke schön gereiht in 2-5Cent Abständen in Ask wenn er tatsächlich verkaufen möchte... doch wie so oft wirkt diese Taktik, naja

...Plambeck hat übrigens demonstriert, wie man eine KE möglichst kursschonend über die Bühne bringt...Bezugsrechte wurden 2 Wochen nach Bekanntgabe der KE bereits eingebucht (Kurs bereits wieder bei 3,50...Neue Aktien werden zu 2,50 ausgegeben, Kurs schwankte zwischen 3,15 und 3,70- schöne Zeichungsgewinne für Aktionäre die das Bezugsrecht ausüben können-natürlich dann, wenn es so bleibt ) --> hoffe R+P läßt sich auch nicht allzu viel Zeit.


gruß,
mike  

13.04.06 15:25

996 Postings, 7753 Tage SchlaubiReinecke wird es uns noch Zeigen was in ihr steckt

Da hast Du recht  Mike, aber auf der anderen Seite ist es auch gut so das der Kurs noch nicht so richtig stark nach oben geht. Ich habe jetzt schon sehr oft die Chance genutzt um billig noch welche nach zu kaufen wäre der Kurs gleich nach oben gegangen hätte ich wahrscheinlich nur die Hälfte, aber so konnte ich mir immer welche dazu kaufen.

Den bei dieser Aktie braucht man gar nicht rechnen können nur eins und eins zusammen zählen und weis wo der Kurs stehen müsste. Schaut man sich Conergy an ( habe ich auch ) die haben gestern einen  Liefervertrag für Solarmodule über ein Gesamtvolumen von rund 170 MWp abgeschlossen und sind darauf von 148,00 euro auf über 170,00 Euro gegangen.

Aber bei Reinecke hat sich auf solche Meldungen noch nicht viel getan, aber Reinecke wird es uns noch Zeigen wir müssen nur geduld haben und wir werden noch sehr sehr viel Freude an dieser Aktie haben. Warten wir es ab und werden damit vielleicht noch reich.
 

14.04.06 09:27

996 Postings, 7753 Tage SchlaubiGuten Morgen Mike747 und die anderen

Ich brauche mal euere Meinung wegen der Klage. Jetzt wäre der Chart fast wieder in Ordnung gewesen und die Aktie stand kurz vorm Ausbruch und jetzt die Nachricht von der Klage. Es ist ja keine schlimme Klage aber der Kurs gab trotzdem nach. Normaler Weise dürfte der Kurs nicht viel nachgeben da die Aktie sehr stark Unterbewertet ist wären wir bei 50,00 Euro würden der Kurs ein bisschen fallen aber bei 21,20 Euro und dem KGV und den Aussichten kann die Aktie ja fast nicht mehr tiefer gehen vom Chart her wären 18,00 Euro drin aber da schlagen schon vorher die zu die den Kurs schon die ganze Zeit drücken wollen um billig an die Aktie zu kommen, es werden zwar ein paar versuchen den Kurs jetzt noch mal zu drücken aber weit werden sie es nicht schaffen. Was meinst ihr zur Klage und wie weit gehen wir noch nach unten oder wird diese Klage keine Auswirkungen  auf den Kurs haben.

 

14.04.06 10:18

406 Postings, 5903 Tage frankoosschaubi

du sprichst von unterbewertung, die wird sich solange diese klage im raum steht bestimmt nicht abbauen eher wohl das gegenteil. solange die sache nicht vom tisch ist wird es wohl kaum einen geben der hier investiert außer der kurs gibt nächste woche deutlich nach.
"es ist ja keine schlimme klage" entschuldige, aber mal von den erfolgsaussichten abgesehen. es geht um eine gesamtsumme von über 8 millionen euro. vielleicht hast du ja die adhoc nicht richtig gelesen?! das ist fast der angestrebte jahresgewinn für 2006! wie gesagt, erfolgsaussichten ist ein anderes thema. doch wenn es gar keine geben würde, würden die bestimmt nicht die anwälte bemühen.
man sah ja schon gestern wie der kurs deutlich nachgab. über die feiertage wird es wohl dann jeder gelesen haben so das wir am dienstag dann sehen werden ob es die meißten auch als nicht so "schlimm" ansehen oder sich doch lieber verabschieden.(mal abwarten was euro am sonntag zum besten gibt)
sollte es wirklich zur klage kommen, könnte dies eine zähe sache geben und bestimmt keine positive für den kurs.
als erstens sollten sie wohl die wandelanleihe verschieben. dies dürfte sonst schwierig werden mit einer anstehenden klage am hals.
aber ich hofffe natürlich das du recht behältst, aber die risiken die sich jetzt doch erheblich vergrößert haben sollte man nicht außer acht lassen.
gruß frankoos  

14.04.06 14:24
1

6268 Postings, 5892 Tage FundamentalIhr redet hier die ganze Zeit über die Klage,

ohne dass sich jemand mal die Mühe macht zu begreifen, was da eigentlich drin steht - Ihr reagiert damit genau so irrational wie der Markt ...

Gegenstand ist erstmal ein entgangener Kursgewinn und nicht irgendwelche Faktoren, die das Geschäftsmodell respektive die Umsatz- oder Gewinnentwicklung betreffen. Von daher im auch schlimmsten Fall "nur" ein Einmaleffekt. Dann mus man doch mal realistisch betrachten, wie man denn den "entgangenen Kursgewinn" bewerten will, alleine das scheint mir kaum möglich. Und selbst wenn, wieviele Verfahren müsste es denn geben, in denen all die entgangenen Kursgewinne als Schadensersatz gezahlt werden müssten ?!

Und ausserdem steht da etwas über Ansprüche in Höhe von 100.000 ?. Die Aussage des "Teilbetrags von einer vermeintlichen (!) Schadensersatzforderung von 8,45 Mio. " ist in diesem Zusammenhang mehr als unverständlich dargestellt. Sieht mir nach adhocs a la Corbracrest aus, nur heisse Luft und bewusst missverständlich beschrieben.

So, und jetzt kann man darüber diskutieren, ob überhaupt eine Gefahr besteht und wenn ja, welche Auswirkungen die haben könnte. Sorry, aber es ist echt immer wieder derselbe Mist mit diesen Halbwahrheiten und oberflächlichen Leuten !  

14.04.06 14:34

996 Postings, 7753 Tage SchlaubiHallo Fundamental

So habe die Klage auch verstanden. Deswegen habe ich auch geschrieben das es keine schlimme Klage ist. Das ist in meinen Augen auch nur heiße Luft.
 

14.04.06 14:52

399 Postings, 5736 Tage frank05Ich verstehe es anders,

die klagen erst mal nur 100000 euronen  von 8,45 Mio ein
und schaun ob Sie damit durchkommen,dadurch sind die
Anwalts- und Grichtskosten erstmal überschaulich.
Gewinnen Sie wird erst der Rest 8,35 Mio eingeklagt oder Reinecke wird sich
Aussergerichtlich vergleichen um dann Ruhe in die Sache zu bringen.

Aber grundsätzlich geht es hier um insgesamt 8,45 Mio Schadensersatz.  

14.04.06 15:17

6268 Postings, 5892 Tage FundamentalWenn die sich aber

sicher wären, hätte die doch gleich voll geklagt. Sorry, aber ich weiss nicht, wenn jeder erstmal ein "bisschen" klagt um zu sehen was so geht, dann werden wir uns kaum noch vor Prozessen retten können ...

Und wie gesagt: Ein vorsetzliches Verschulden muss erstmal nachgewiesen werden - und das hat selbst nicht mal richtig bei den Haffa`s usw. funktioniert und vor allem dauert sowas  J a h r e . Ausserdem: Warum geht die Klage nicht über die BaFin ?  

14.04.06 15:41

406 Postings, 5903 Tage frankoosfundamental

über die aussichten auf erfolg möchte ich nicht spekulieren da ich da kein fachmann bin.
aber du selbst sagst ja das eine  klage jahre dauern dürfte. das bedeutet aber auch jahre lange unsicherheit und einen weiteren bewertungsabschlag.
der markt reagiert vielleicht irrational doch leider macht der markt auch den kurs. da nützen "sonnige aussichten" recht wenig, ich denke das werden wir am dienstag dann schon sehen.
bleibt immer noch die hoffnung das die klage schon im vorfeld abgewiesen wird.
frankoos  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 31   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln