finanzen.net

Heidelberg Pharma AG

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 29.11.19 17:28
eröffnet am: 26.10.17 19:55 von: BICYPAPA Anzahl Beiträge: 330
neuester Beitrag: 29.11.19 17:28 von: moggemeis Leser gesamt: 76029
davon Heute: 9
bewertet mit 4 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14   

26.10.17 19:55
4

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPAHeidelberg Pharma AG

Diskussions und News Thread zu Heidelberg Pharma AG. In den letzten Tagen wurde die Wilex AG in Heidelberg Pharma AG umbenannt, um so der neuen Ausrichtung der Firma gerecht zu werden.

Webseite: http://www.wilex.de/de/

Die erste wichtige Meldung kommt aber noch aus dem Wilex Erbe. Partner RedHill erhält Orphan Drug-Status für MESUPRON.
http://www.finanznachrichten.de/...atus-fuer-mesupron-deutsch-016.htm  

27.10.17 07:22

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPADie letzten Mesupron Meldungen

Im letzten Monat gab es mehrere Veröffentlichungen zu Mesupron von dem Redhill.

Webseite: https://www.redhillbio.com/RedHill/index.asp?DBID=1&LNGID=1

RedHill Biopharma Receives Notice of Allowance for a New U.S. Patent Covering its Combination Therapy for Hard-to-Treat Cancers
18 September, 2017
TEL-AVIV, Israel / RALEIGH, NC, September 18, 2017 RedHill Biopharma Ltd. (NASDAQ: RDHL) (Tel-Aviv Stock Exchange: RDHL) (?RedHill? or the ?Company?), a specialty biopharmaceutical company primarily focused on late clinical-stage development and commercialization of proprietary, orally-administered, small molecule drugs for gastrointestinal and inflammatory diseases and cancer, today announced that it has received a Notice of Allowance from the United States Patent and Trademark Office (USPTO) for a new patent covering the use of two of RedHill?s Phase II-stage proprietary investigational compounds, YELIVA® and MESUPRON in combination with a known antibiotic.

https://www.redhillbio.com/RedHill/Templates/...mp;PID=0&IID=5146

RedHill Biopharma Announces Poster Presentation at the 2017 AACR-NCI-EORTC Molecular Targets and Cancer Therapeutics Conference
19 October, 2017
TEL-AVIV, Israel / RALEIGH, NC, October 19, 2017 RedHill Biopharma Ltd. (NASDAQ: RDHL) (Tel-Aviv Stock Exchange: RDHL) (?RedHill? or the ?Company?), a specialty biopharmaceutical company primarily focused on late clinical-stage development and commercialization of proprietary, orally-administered, small molecule drugs for gastrointestinal and inflammatory diseases and cancer, today announced a planned poster presentation relating to the active metabolite of MESUPRON, WX-UK1, at the 2017 AACR-NCI-EORTC Molecular Targets and Cancer Therapeutics Conference, on Sunday, October 29, 2017, from 12:30 - 4:00 PM, at the Pennsylvania Convention Center in Philadelphia, PA.  
MESUPRON is a proprietary, first-in-class, orally-administered protease inhibitor, with several potential mechanisms of action to inhibit tumor invasion and metastasis. MESUPRON presents a new, non-cytotoxic approach to cancer therapy and potentially to additional inflammatory gastrointestinal diseases, such as diarrhea-predominant irritable bowel syndrome (IBS-D), pancreatitis and inflammatory bowel disease (IBD).

https://www.redhillbio.com/RedHill/Templates/...mp;PID=0&IID=6150

RedHill Biopharma Receives FDA Orphan Drug Designation for MESUPRON for Pancreatic Cancer
20 October, 2017
RedHill to benefit from various incentives to develop MESUPRON (upamostat) for the adjuvant treatment of pancreatic cancer, including a seven-year marketing exclusivity period for the indication, if approved

MESUPRON is a proprietary, first-in-class, orally-administered protease inhibitor, with several potential mechanisms of action to inhibit tumor invasion and metastasis

Pancreatic cancer is the third leading cause of cancer mortality in the U.S. and is characterized as a disease with a very high unmet medical need

The 2017 Worldwide sales of pancreatic cancer therapies are estimated to reach approximately $1.6 billion

Recently identified high-affinity molecular targets suggest additional applications in inflammatory gastrointestinal diseases
 
TEL-AVIV, Israel / RALEIGH, NC, October 20, 2017 RedHill Biopharma Ltd. (NASDAQ: RDHL) (Tel-Aviv Stock Exchange: RDHL) (?RedHill? or the ?Company?), a specialty biopharmaceutical company primarily focused on late clinical-stage development and commercialization of proprietary, orally-administered, small molecule drugs for gastrointestinal and inflammatory diseases and cancer, today announced that the U.S. Food and Drug Administration (FDA) has granted MESUPRON (upamostat) Orphan Drug designation for the adjuvant treatment of pancreatic cancer.
The Orphan Drug designation allows RedHill to benefit from various development incentives to develop MESUPRON for this indication, including tax credits for qualified clinical testing, waiver of a prescription drug user fee (PDUFA fee) upon submission of a potential marketing application and, if approved, a seven-year marketing exclusivity period.

MESUPRON is a proprietary, first-in-class, orally-administered protease inhibitor, with several potential mechanisms of action to inhibit tumor invasion and metastasis. MESUPRON presents a new, non-cytotoxic approach to cancer therapy. MESUPRON has undergone several Phase I studies and two Phase II proof-of-concept studies.
RedHill recently announced the receipt of a Notice of Allowance from the United States Patent and Trademark Office (USPTO) for a new patent covering the use of MESUPRON and RedHill?s Phase II-stage investigational compound, YELIVA®, in combination with a known antibiotic, for hard-to-treat cancers.

https://www.redhillbio.com/RedHill/Templates/...mp;PID=0&IID=6151  

29.10.17 09:01
1

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPAAbstract Mesupron

Synergistic induction of apoptosis by combination treatment with mesupron and auranofin in human breast cancer cells.
Lee JE1, Kwon YJ1, Baek HS1, Ye DJ1, Cho E1, Choi HK1, Oh KS1, Chun YJ2.
Author information
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28560500
Abstract
Urokinase-type plasminogen activator (uPA) has been validated as a predictive or prognostic biomarker protein, and mesupron is considered the first-in-class anticancer agent to inhibit uPA activity in human breast cancer. In the present study, we showed that the synergism between mesupron and auranofin, a thioredoxin reductase inhibitor, for inducing of apoptosis in MCF-7 human breast cancer cells. Our results demonstrated that mesupron and auranofin significantly lead to inhibition of the cancer cells proliferation; cell cycle arrest at the G1/S phase of the cell cycle, and apoptosis as indicated by caspase 3 activation, poly(ADP-ribose) polymerase cleavage, and annexin V staining. Isobologram analyses of MCF-7 cells showed a clear synergism between mesupron and auranofin. This combined treatment decreased the levels of mitochondrial anti-apoptotic factors, such as BCL-2, BCL-xL, and MCL-1 and caused nuclear translocation of apoptosis-inducing factor. Mitochondrial membrane potential (?? m ) was found to be strongly disrupted in combination-treated cells. In addition, combination treatment significantly enhanced the overproduction of reactive oxygen species, which was rescued by N-acetylcysteine treatment. The combination treatment suppressed phosphorylation of Akt, thus contributing to apoptosis. Taken together, our data suggest that the use of mesupron in combination with auranofin may be important in achieving high anticancer synergy.  

01.11.17 09:28

322 Postings, 819 Tage erdinger-01Und?

was steht da jetzt geschrieben?
Was hat das für Auswirkungen auf die Aktie?
 

01.11.17 10:09
1

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPAWenn ..

Wenn du wissen willst, was da steht, dann musst du das lesen. Es hat noch keine Auswirkung auf den Kurs. Doch es könnte sich vielleicht etwas daraus ergeben. Link Health und Redhill haben Mesupron von Heidelberg Pharma einlizensiert. Man muss da die weitere Entwicklung von Mesupron abwarten. Zur jetzigen Zeit hat das nach meinen Erfahrungen keine Auswirkung auf die Bewertung.  

02.11.17 12:09

322 Postings, 819 Tage erdinger-01Dankeschön.

03.11.17 12:54
1

1831 Postings, 5205 Tage twottoKapitalerhöhung

Heidelberg Pharma AG plant Kapitalmaßnahme zur Finanzierung ihrer ATAC-Entwicklungsprogramme

Ladenburg, 3. November 2017 - Der Vorstand der Heidelberg Pharma AG (ISIN DE000A11QVV0 / WKN A11QVV / WL6) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Finanzierungsmaßnahme für die Weiterentwicklung ihrer ATAC-Entwicklungsprogramme beschlossen. Die Finanzierungsmaßnahme soll aus einer Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital sowie aus der Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen bestehen.

Geplant ist, das Grundkapital der Gesellschaft von 14.968.380,00 Euro um bis zu 7.484.190,00 Euro auf bis zu 22.452.570,00 Euro durch die Ausgabe von bis zu 7.484.190 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von 1,00 Euro und mit voller Dividendenberechtigung ab dem 1. Dezember 2016, zu erhöhen. Darüber hinaus sollen bis zu 14.968.380 Wandelschuldverschreibungen im Nennbetrag von jeweils 1,00 Euro mit einem Gesamtnennbetrag von bis zu 14.968.380,00 Euro ausgegeben werden.

Die neuen Aktien und die Wandelschuldverschreibungen werden allen Aktionären zum Bezug angeboten. Etwaige nicht bezogene neue Aktien und Schuldverschreibungen werden im Rahmen von Privatplatzierungen an Investoren innerhalb und außerhalb Europas zum Erwerb angeboten. Die Bezugsfrist für die neuen Aktien und Schuldverschreibungen beginnt am 7. November 2017 um 0:00 Uhr (MEZ) und endet am 20. November 2017 um 24:00 Uhr (MEZ).

Die Hauptaktionärin dievini Hopp Biotech holding GmbH & Co. KG, Walldorf, (dievini) hat der Gesellschaft die grundsätzliche Bereitschaft signalisiert, sich jedenfalls in Höhe ihrer bisherigen Beteiligungsquote an der Finanzierungsmaßnahme bestehend aus Kapitalerhöhung und Wandelschuldverschreibung zu beteiligen. dievini ist unter der Prämisse einer angemessenen Preisfestsetzung grundsätzlich bereit, im Rahmen der Kapitalerhöhung und Wandelschuldverschreibung nicht bezogene Aktien und Schuldverschreibungen zu übernehmen.

Konditionen der Kapitalerhöhung

Die neuen Aktien sollen im Rahmen eines Bezugsrechtsangebots bestehenden Aktionären der Gesellschaft angeboten werden. Das Bezugsverhältnis ist mit 2:1 festgelegt, d.h. zwei alte Aktien berechtigen zum Bezug von einer neuen Aktie. Ein organisierter Bezugsrechtshandel findet nicht statt.

Der Bezugspreis der neuen Aktien wird voraussichtlich am 16. November 2017 auf der Basis des höheren der beiden nachfolgenden Beträge abzüglich eines möglichen vom Vorstand der Heidelberg Pharma AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats festzulegenden Abschlags von bis zu 20 % ermittelt werden: (i) der ungewichtete Durchschnitt der Schlusspreise der bestehenden Aktien der Gesellschaft vom Beginn der Bezugsfrist am 7. November 2017 (einschließlich) bis zum Handelsschluss am 16. November 2017 oder (ii) der Schlusspreis der bestehenden Aktien der Gesellschaft am 16. November 2017. Der Bezugspreis wird im Wege einer Ad hoc-Mitteilung und auf der Internetseite der Gesellschaft (www.heidelberg-pharma.com) voraussichtlich am 16. November 2017 und im Bundesanzeiger voraussichtlich am 17. November 2017 veröffentlicht werden.

Die Kapitalerhöhung ist als gemischte Kapitalerhöhung gegen Bar- und/oder Sacheinlagen angelegt. Die Hauptaktionärin dievini kann für einen Teil der auf sie entfallenden Bezugsrechte neue Aktien gegen Leistung einer Sacheinlage beziehen. Die Sacheinlage besteht aus einem Rückzahlungsanspruch - einschließlich Zinsen vom 1. Januar 2017 bis zum 20. November 2017 - in Höhe von 3.928.933,33 Euro aus dem Darlehensvertrag vom 11. Oktober 2016 zwischen dievini und der Heidelberg Pharma AG.

Wandelschuldverschreibungen

Die Wandelschuldverschreibungen gewähren das Recht, die Schuldverschreibungen zum Wandlungsverhältnis in auf den Inhaber lautende Stammaktien (Stückaktien) der Gesellschaft mit einem auf eine Aktie entfallenden anteiligen Betrag des Grundkapitals der Gesellschaft von 1,00 Euro zu wandeln. Das Wandlungsrecht kann durch einen Anleihegläubiger ab dem 50. Tag nach dem Ausgabetag (voraussichtlich ab dem 11. Januar 2018) bis zum Endfälligkeitstag vorbehaltlich bestimmter Nichtausübungszeiträume ausgeübt werden. Die Gesellschaft kann am Ende der Laufzeit von zwei Jahren ab Ausgabetag die Wandlung der Schuldverschreibungen in Aktien der Gesellschaft verlangen. Die Pflichtwandlung erfolgt zum Wandlungspreis und jede Schuldverschreibung wird im Wandlungsverhältnis in auf den Inhaber lautende Stammaktien (Stückaktien) der Gesellschaft mit einem auf eine Aktie entfallenden anteiligen Betrag des Grundkapitals der Gesellschaft von 1,00 Euro gewandelt. Auf die Schuldverschreibungen werden keine Zinszahlungen geleistet (Null-Kupon).

Die Schuldverschreibungen werden den bestehenden Aktionären im Wege eines mittelbaren Bezugsrechts durch die Baader Bank AG, Unterschleißheim, angeboten. Der Bezugspreis je neuer Schuldverschreibung beträgt 1,00 Euro. Das Bezugsverhältnis ist mit 1:1 festgelegt. Das heißt, eine alte Aktie berechtigt zum Bezug von einer neuen Schuldverschreibung. Ein organisierter Bezugsrechtshandel findet nicht statt. Der Wandlungspreis je Aktie wird voraussichtlich am 16. November 2017 auf der Basis des höheren der beiden nachfolgenden Beträge abzüglich eines möglichen vom Vorstand der Heidelberg Pharma AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats festzulegenden Abschlags von bis zu 20 % ermittelt werden: (i) der ungewichtete Durchschnitt der Schlusspreise der bestehenden Aktien der Gesellschaft vom Beginn der Bezugsfrist am 7. November 2017 (einschließlich) bis zum Handelsschluss am 16. November 2017 oder (ii) der Schlusspreis der bestehenden Aktien der Gesellschaft am 16. November 2017. Der Wandlungspreis wird im Wege einer Ad hoc-Mitteilung und auf der Internetseite der Gesellschaft (www.heidelberg-pharma.com) voraussichtlich am 16. November 2017 und im Bundesanzeiger voraussichtlich am 17. November 2017 veröffentlicht werden.

Verwendung der Emissionserlöse

Die Heidelberg Pharma AG beabsichtigt, den Emissionserlös aus der Finanzierungsmaßnahme insbesondere für die Weiterentwicklung ihrer ATAC-Technologie sowie für die präklinische und klinische Entwicklung des proprietären ATAC-Kandidaten HDP-101, einschließlich der Etablierung des GMP (Good Manufacturing Practice)-Herstellungsprozesses von Antikörper-Amanitin-Konjugaten (ATACs) zu verwenden. Rund 3,9 Mio. Euro des Emissionserlöses sollen zur Reduzierung der Finanzverbindlichkeiten durch die Einbringung der Darlehensforderung der Hauptaktionärin dievini im Wege der Sachkapitalerhöhung verwendet werden.  

04.11.17 08:47

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPAPräsentation

04.11.17 10:29

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPAArtikel und Hintergrund zur Maßnahme

Hier der Artikel zur Maßnahme von Boersengefluester. Er fasst die wichtigsten Punkte zusammen.
http://boersengefluester.de/...lberg-pharma-entscheidende-phase-naht/
 

07.11.17 08:47
1

322 Postings, 819 Tage erdinger-01Booaah

diese Aktiengesellschaft macht einen irgendwie fertig. Katastrophe.  

09.11.17 15:35

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPATelix/Redectane

Heidelberg Pharma Partner Telix sichert sich die Finanzen zur Durchführung der Studien. Damit ist die finanzielle Voraussetzung geschaffen, die Redectane Studie zeitnah zu starten. Heidelberg Pharma hat Redectane zur weiteren Entwicklung an Telix auslizensiert.

http://inpublic.globenewswire.com/releaseDetails.faces?rId=2148390

http://www.telixpharma.com/...oversubscribed-initial-public-offering/  

09.11.17 20:12

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPARedectane Studie

Es läuft gerade noch eine Studie in Phase 3 durch das Memorial Sloan Kettering Cancer Center , die im April nächsten Jahres  beendet sein soll.
https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT01582204?term=wilex&rank=9

Nach Zahlungen von Milestones stehen dann auch "attraktive Umsatzbeteiligungen" an. Als Zeitdauer für die Studie wird von Telix etwa 2 Jahre angegeben. Ich habe mal eine Umsatzzahl von etwa 100 Millionen für Redectane gelesen, kann die Quelle aber nicht mehr finden. Somit hätte Heidelberg Pharma alleine durch Redectane eine enorm große Chance von etwa 25-30 Millionen $ in etwa 2 Jahren. Dies in Kürze mein Wissenstandstand. Bis zum Studienstart soll der Herstellungsprozess noch optimiert werden. Im 1 Q 2018 ist der Start geplant.  

13.11.17 20:42

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPAErgebnisse für HDP-101 liegen vor

http://www.finanznachrichten.de/...auf-der-ash-jahrestagung-b-016.htm
Heidelberg Pharma AG gibt Ergebnisse aus einer Forschungskooperation mit der Universität Heidelberg und dem DKFZ auf der ASH-Jahrestagung bekannt
- Wirksamkeit von ATACs in Multiplen Myelomzellen getestet - Erste vielversprechende Ergebnisse für HDP-101 liegen vor
- Forschungsergebnisse werden auf der Jahrestagung der ASH (American Society of Hematology) Anfang Dezember präsentiert
Ladenburg, 13. November 2017 - Die Heidelberg Pharma AG (ISIN DE000A11QVV0 / WKN A11QVV / WL6) gab heute bekannt, dass sie erste Ergebnisse einer Forschungskooperation mit der Universität Heidelberg und dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) unter der Leitung von PD Dr. Marc-Steffen Raab auf dem führenden Kongress für hämatologische Erkrankungen, dem 59. ASH Annual Meeting (American Society of Hematology), das vom 9.-12. Dezember 2017 in Atlanta, USA stattfindet, präsentieren wird.
Im Rahmen der Kooperation wurde die Wirksamkeit des Entwicklungskandidaten HDP-101 an Multiplen Myelomzellen aus Patienten getestet. HDP-101 setzt sich zusammen aus einem BCMA-Antikörper, einem Linker und dem Toxin Amanitin. BCMA (B-cell maturation antigen) ist ein Oberflächenprotein, das beim Multiplen Myelom selektiv exprimiert wird und an das der ausgewählte Antikörper spezifisch bindet. In der gemeinsam durchgeführten präklinischen Studie wurde HDP-101 an nicht-teilenden Krebszellen, die Multiplen Myelom-Patienten entnommen wurden, getestet. Bereits eine sehr niedrige Dosierung des Kandidaten zeigte eine starke zelltötende Wirkung, sogar in Krebszellen mit einer geringen Dichte an BCMA-Antigenen. In nicht-BCMA exprimierenden Kontrollzellen wurde keine Toxizität beobachtet. Damit wurde zum ersten Mal die Wirkung von Amanitin auf Krebszellen von humanen Patienten gezeigt.
Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADCs - Antibody Drug Conjugates) mit Amanitin stellen in der Therapie des Multiplen Myeloms einen neuartigen therapeutischen Ansatz dar. Der biologische Wirkmechanismus des Toxins könnte Therapieresistenzen durchbrechen und die Prognose der Patienten verbessern. Der Start einer klinischen Studie mit HDP-101 ist für Ende 2018 geplant.
Prof. Dr. Andreas Pahl, Vorstand für Forschung und Entwicklung der Heidelberg Pharma AG, kommentierte: "Die gemeinsam mit der Universität Heidelberg und dem DKFZ durchgeführte präklinische Studie in der Indikation Multiples Myelom belegt die Wirkung unseres Kandidaten HDP-101 auf direkt aus den Patienten isolierten Tumorzellen. Dies liefert uns einen weiteren Beweis für die Wirksamkeit unseres ersten eigenen ATAC-Kandidaten HDP-101, der von großer Bedeutung für uns ist. Wir freuen uns sehr darüber, dass die Ergebnisse auf dem wichtigen ASH-Kongress präsentiert werden."
Präsentationsdetails: Präsentationsdetails:
Poster: 3070 Preclinical Evaluation of HDP-101, a Novel Anti-Bcma Antibody-Drug Conjugate, in Multiple Myeloma Session Name: 652. Myeloma: Pathophysiology and Pre-Clinical Studies,
excluding Therapy: Poster II Datum: Sonntag, 10. Dezember 2017 Zeit: 18:00 - 20:00 Uhr  

16.11.17 20:54
1

1831 Postings, 5205 Tage twottoBezugspreis 2,60

Heidelberg Pharma AG gibt Bezugspreis für neue Aktien und Wandlungspreis für Wandelschuldverschreibungen aus laufender Kapitalmaßnahme bekannt

Ladenburg, 16. November 2017 - Der Vorstand der Heidelberg Pharma AG (ISIN DE000A11QVV0 / WKN A11QVV / WL6) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats den Bezugspreis für die geplante Ausgabe neuer Aktien in Höhe von 2,60 Euro je neuer Aktie und den Wandlungspreis der zur Begebung vorgesehenen Wandelschuldverschreibungen in Höhe von 2,60 Euro je Aktie festgelegt.

Der Bezugspreis je neuer Aktie und der Wandlungspreis je Aktie wurden mit der in der Ad-hoc-Mitteilung vom 3. November 2017 vorgegebenen Berechnungsmethode ermittelt. Der Bezugspreis und der Wandlungspreis entsprechen jeweils dem Schlusspreis der bestehenden Aktien der Gesellschaft im elektronischen Handelssystem XETRA der Frankfurter Wertpapierbörse am 16. November 2017 in Höhe von 2,859 Euro abzüglich eines heute festgelegten Abschlags von 9,1 %.  

16.11.17 20:57

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPAWandlungspreis

Heidelberg Pharma AG gibt Bezugspreis für neue Aktien und Wandlungspreis für Wandelschuldverschreibungen aus laufender Kapitalmaßnahme bekannt.

Finde den Preis recht angemessen. Das ist eine Steigerung gegenüber der letzten Maßnahme und trägt den guten Zukunftsaussichten Rechnung. Es ist ein Abschlag von ca 20 % vor der Maßnahmeverkündung. Dann viel Erfolg mit den Projekten.


Ad hoc: Heidelberg Pharma AG gibt Bezugspreis für neue Aktien und Wandlungspreis für Wandelschuldverschreibungen aus laufender Kapitalmaßnahme bekannt (6614774) - 16.11.17 - News - ARIVA.DE
Nachricht: Ad hoc: Heidelberg Pharma AG gibt Bezugspreis für neue Aktien und Wandlungspreis für Wandelschuldverschreibungen aus laufender Kapitalmaßnahme bekannt (6614774) - 16.11.17 - News
 

16.11.17 22:33
2

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPAMemorial Sloan Kettering Cancer Center

PSMA: A New Target for Prostate Cancer Treatment

Gesamter Artikel:
https://www.mskcc.org/blog/psma-new-target-prostate-cancer-treatment

Summary
Prostate cancer cells have high levels of prostate-specific membrane antigen (PSMA), but researchers were unsure of its biological role. Now an MSK-led team has discovered that PSMA contributes to prostate cancer?s development. This offers a new target for drugs.

 

17.11.17 09:15
3

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPAHintergrund zu dem Posting

Vielleicht kurz noch zur Erklärung zu dem Artikel vom Memorial Sloan Kettering Cancer Center, der gestern veröffentlicht wurde. Heidelberg Pharma arbeitet genau an diesem Ziel, wie ihr folgendem link entnehmen könnt.

http://heidelberg-pharma.com/de/...g-entwicklung/ueberblick-portfolio

Dabei befinden sie sich in der vorklinischen Phase, wie alle ihre Wirkstoffe mit der ATAC Pipeline. Sie scheinen ein gutes Händchen bei der Auswahl ihrer Ziele zu haben. Alle drei ihrer proprietären Wirkstoffe waren in den letzten Tagen im Mittelpunkt des Interesses.
Dazu dann die Kooperationen mit den Partnern Mabvax, Nordic Nanovector und der aussichtsreiche Deal mit Takeda.
 

20.11.17 14:01
5

938 Postings, 1662 Tage moggemeisEmpfehlung im "Aktionär"

In der Ausgabe 47/17 "Der Aktionär" wird Heidelberg Pharma mit einem Kursziel von 5,00? zum Kauf empfohlen.
Spekuliert wird auf eine Neubewertung der Aktie, wegen der ATAC-Technologie.
Heidelberg Pharma sei langfristig eine hochinteressante Aktie.
 

21.11.17 13:43
1

1648 Postings, 2223 Tage BICYPAPAMaßnahme abgeschlossen

Wie erwartet ist die Maßnahme ohne Probleme durch.

DGAP-Adhoc: Heidelberg Pharma AG sichert sich rund 34,4 Mio. Euro aus Kapitalmaßnahme (deutsch)
Heidelberg Pharma AG sichert sich rund 34,4 Mio. Euro aus Kapitalmaßnahme DGAP-Ad-hoc: Heidelberg Pharma AG / Schlagwort(e): Finanzierung Heidelberg Pharma AG sichert sich rund 34,4 Mio. Euro
 

21.11.17 14:14

31670 Postings, 7098 Tage Robinalles

abgeschlossen . Warum bricht die um 18% ein ????  

21.11.17 14:22

1565 Postings, 1079 Tage Wolle185lies doch

Ausgabepreis 2,60? ist dann mit c.a 2,90 gut bewertet.
Da müssen schon positive Ergebnisse kommen, dann geht es auch nach Norden.  

21.11.17 14:38
2

938 Postings, 1662 Tage moggemeis@Robin

Was erwartest du? Es ist doch völlig normal, dass eine Aktie nach solch einem Anstieg auch mal Luft ablässt.
Die Aktien von Unternehmen aus dem Biotech-Sektor, mit Substanzen in einem solch frühen Entwicklungsstadium, schwanken bekanntermaßen relativ stark.
Ich sehe da absolut kein Problem.
Bin mit einer kleinen Position dabei und habe viel Zeit, sehr viel Zeit.
 

21.11.17 14:44
4

1565 Postings, 1079 Tage Wolle185bin auch eingestiegen

habe auch sehr viel Zeit  

21.11.17 15:01
1

528 Postings, 1404 Tage DawnrazorEigentlich Kaufkurse

...aber ich hab "die Hosen voll" :-D  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: wabona

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB