14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 892 von 898
neuester Beitrag: 17.05.21 14:41
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 22430
neuester Beitrag: 17.05.21 14:41 von: Katjuscha Leser gesamt: 2720290
davon Heute: 962
bewertet mit 61 Sternen

Seite: 1 | ... | 890 | 891 |
| 893 | 894 | ... | 898   

19.04.21 15:13

1065 Postings, 378 Tage WireGoldKurstreiber in naher Zukunft

1. Corona Pandemi flacht bald ab ,, jaja alles schlimm aber wenn mal alle ein Impfangebot haben muss man sich mit Öffnungen MASSIV beschäftigen !

2. CL Reform / Super Leauge ! beides für den BVB Top da Teams die lange CL Spielen bevorteilt werden

3. Mögliches erreichen der Cl im kommenden Jahr ! alles wieder offen !

und 4 ;)  BVB hat TOP TOp Talente im Kader und ist abartig unterbewertet auch mit 6 7 8 ? noch immer zu wenig !  

19.04.21 15:19

903 Postings, 1755 Tage FijijiWurde

doch schon vor Stunden bekannt gegeben, dass RB nicht mitmacht...  

19.04.21 15:37
1

1065 Postings, 378 Tage WireGoldWie es Herr Reif sagt

was soll der BVB Bayern und Paris machen ?
nächstes Jahr alleine in der Cl spielen ?!

wäre ne Lachnummer !

Es wird in dieser Woche noch so einiges

und Leute nicht jetzt billig verkaufen ! wenn man Ende Anfang der nächsten Saision bei 10 ? steht wäre das für mich nicht mal überraschend sondern einfach der Tatsachen und Faktenlage entsprechend !

wenn die Super Leauge ein wenig Durchlässige wäre , wäre es eine feine sache !
Sagen wir 20 Teams davon steigen immer 5 ab oder auf dann ne Super ligaue 2 drunter ...

und irgendwie braucht man dann keine Bundesliga mehr ....

Schande aber wie schon so oft gesagt die BL ist kein WETTBWERB !

Es ist wie wenn man in der Schule Teams gemacht hat !

alle Fussball Verein Kinder spielen zusammen gegen die anderen die nicht im Verein sind
und von 100 mal Spielen gewinnen die 99 mal , einmal schießen sie eventuell ein Eigentor und haben am Tag zuvor gesoffen und die anderen sind auf TOP Nivau dann gewinnen die eines der Spiele !

Aber sorry no way das das so bleibt ! ist Boring !

und daher jetzt mal schon was dagegen haben aber dann wird es kommen so oder so !

Oder die Cl Reform wird noch Krasser ! noch mehr Kohle usw !

aber so wie es aussieht wird die Super Leauge kommen und der BVB wird früher oder später in ihr antreten ! wäre FATAL wenn Watzke das ablehnen würde !  

19.04.21 16:13
2

5314 Postings, 5998 Tage atitlanEcht krass was hier heute

abgeht. So einer Kauf-druck gab es seid Anfang dieser Thread nicht.
Es scheint mir dass es sehr gewollt ist dass der Kurs steigt, und ist hier sehr selten der Fall gewesen.

Und es wird komplett von mir verpasst ! :)

2020 hatte ich fast alle meine Fußballaktien geschmissen und stetig auch rund den den Tiefstkurse des Jahres!

Die letzte 2k Ajax zu ?11.90 (ohne meinem Verkauf wäre Ajax 2020 wohl gar nicht unter 12 Euro geraten).
Nachher noch ein dicke posi BVB aufgebaut zu ca ?4,40 im Schnitt, diese aber innerhalb eines Monats auch wieder aufgelöst zu fast ?4,00 im Schnitt...!

Ich mag mich bekanntlich gerne beschäftigen mit Aktien die meiner Meinung nach extrem von den Insidern manipuliert werden,
aber die betroffenen Fussballaktien können von den Manipulanten über zu lange Zeitstrecken völlig abgekuppelt werden von den Tatsachen.

Alleine bei meine Fussballaktien hatte ich in 2020 weit  über 100k im Sand gesetzt und das hatte sehr zum  Depotminus in März 2020 bei 40% beigetragen.

Bin ich trotzdem froh dass ich mich dann so schmerzhaft zu 11,90 von meine letzten Ajax Aktien verabschiedet hatte (später die den BVB_aktien zu 4 Euro)?

Ja das bin ich, weil an dem tag in März konnte ich Bilfinger unter 13 kaufen, BMW unter 40 , VW unter 80 und einige Chancen mehr habe ich aufgegriffen.

Anders gesagt : hätte ich die Ajax Aktien behalten, hätte der Ajax Kurs derzeit deutlich über 30 Euro liegen müssen (und der BVB Kurs bei etwa 10 Euro) wäre es für mich mich genauso gut gut gelaufen.
Wenn ich gemeint habe, wie peinlich auch, es ist besser mich zu trennen von wegen wohl bessere Alternativen im Markt, die im gesamtmarkt-baisse noch tiefer stehen,
habe ich das immer getan.
Nicht immer allerdings hat das  so gut ausgepackt als ab März 2020.
Ich freue mich für diejenigen die heute zurecht ihren Geduld belohnt sehen bei der BVB-Aktie.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

19.04.21 20:17

9184 Postings, 3759 Tage halbgottt@atitlan

Die BVB Aktie wurde von insgesamt drei Hedgefonds leerverkauft. Nur daß allein führte zu Aktienkursen bei 4,17 (Börsenkapitalisierung 384 Mio)
BVB stand am 2.11. auf Platz 2, punktgleich mit den Bayern und mit schönem Vorsprung auf die Nicht-CL Plätze und der Aktienkurs bei 4,19.

Dann begann eine ganze Serie von suboptimalen Ergebnissen, die Trainerentlassung Favre und der Absturz in der Tabelle. Gleichzeitig stieg der Aktienkurs aber sehr deutlich. Warum? Weil die leerverkauften Aktien eingedeckt werden mussten. Sehr simpel.

Am 3.3. wurde die letzte meldepflichtige Aktie eingedeckt, die meisten dieser Aktien sind aber gar nicht meldepflichtig. Folglich konnte die Kurserholung danach weitergehen.

Mit einem Intraday Anstieg von fetten +10% reagierte die Aktie auf die Entwicklung des neuen Impfstoffes. Da ging es also gar nicht ums sportliche, sondern ausschließlich um fundamentale Dinge und um die geht es immer noch. Das Fehlen der Zuschauer bedeutete 90 Mio weniger Umsatz, kaum einer hat realisiert, was passiert, wenn die Zuschauer wieder da sind, nur ein kleiner Teil davon hat der Aktienkurs antizipiert.

Aber jetzt geht es ZUSÄTZLICH um die Spekulationen um eine Super League. BVB wurde ein fester Super League Platz angeboten, sie könnten das innerhalb von 30 Tagen entscheiden, ob sie mitmachen wollen:
https://twitter.com/bvbnewsblog/status/1384185712992346115

Forbes hat Borussia Dortmund in der jüngsten Analyse mit 1,9 Milliarden US-Dollar bewertet. Einen Super League Verein würde Forbes eher mit 5 Milliarden bewerten. Kommt es stattdessen "nur" zur CL Reform, dürfte die faire Forbes Bewertung bei 3,5 Mrd liegen.

Die BVB Aktie wurde mit einem Rückgang der Börsenkapitalisierung von fast 600 Mio völlig ausgebombt. Daß sich der Aktienkurs nur allein deswegen angesichts der Spekultionen, daß bald wieder Zuschauer kommen könnten, auch deutlich erholen würde können, war abzusehen.

Jetzt kommen die Spekulationen rund um die Super League noch dazu? Es geht um Einmalzahlungen von 300 Mio, direkt in der ersten Saison, ohne ein einziges gewonnenes Spiel!!! Sorry, das ist krass viel. Der BVB Aktienkurs könnte theoretisch bis 20 Euro hochlaufen und wäre dann bei dieser Nachrichtenlage noch unterbewertet. Eben weil ein Super League Verein kaum mit unter 5 Mrd bewertet sein wird.

Ob Fans das gut finden oder nicht, wird völlig unerheblich sein. Hier könnten institutionelle Anleger einsteigen. Juventus steigt heute über 17%, das nur am Rande....

 

19.04.21 20:29

9184 Postings, 3759 Tage halbgottt@SzeneAlternativ

ja, z.Z. lehnen sie das ab. Weil sowohl Bayern als auch BVB unbedingt in der Bundesliga bleiben wollen. aber genau das ist von der Super League auch geplant und aus kartellrechtlichen Gründen könnte die UEFA und FIFA keine Möglichkeit haben, das zu verhindern. Die Super League hat bereits Klage eingereicht und die Aussichten diesen Prozess zu gewinnen, sind hoch.

https://www.dailymail.co.uk/sport/sportsnews/...ays-legal-expert.html

167 Seiten langes Vertragsdokument zur Super League. Bayern und BVB würden zu den Gründungsmitgliedern gehören und hätten 30 Tage Bedenkzeit, hier der Originalartikel vom SPIEGEL:

https://www.spiegel.de/sport/...-3492f301-7f3d-4bc6-8860-6205858e2eb5

und daß der Aktienkurs bei EXTREM hohen Umsätzen so dermaßen deutlich steigt, beweist für mich eines: Der Markt in seiner Gesamtheit sieht das realistisch. BVB wird das Angebot kaum jemals ablehnen, wenn die Durchführbarkeit realistisch erscheint. Wenn die Super League wirklich kommen sollte und der BVB dabei ist, würde der Aktienkurs richtig knallen, dagegen ist das heutige nur ein Kindergeburtstag. 300 Mio Einmalzahlungen ohne ein einziges Spiel, holla die Waldfee.
 

19.04.21 20:37

12419 Postings, 1505 Tage SzeneAlternativWatzke würde sich komplett unglaubwürdig machen

Nein. Meine Meinung. Diese aber felsenfest.  

19.04.21 20:42

9184 Postings, 3759 Tage halbgotttUEFA plant den Gegenangriff

mit Hilfe eines 6 Mrd Kredits soll die CL Reform noch attraktiver gemacht werden als ohnehin schon
https://twitter.com/bvbaktie/status/1384214194946412548  

19.04.21 20:43

12419 Postings, 1505 Tage SzeneAlternativFür mich ist dieses Statement eindeutig

"...Ich werde niemals einen Wettbewerb unterstützen, zu dem es keine offenen Zugänge gibt. Eine geschlossene Gesellschaft wie in der amerikanischen NFL, NHL oder NBA, das ist nicht unser Fußball - und das kann es meines Erachtens nach auch nicht sein?, hatte Watzke den ?Ruhr Nachrichten? zuletzt zu diesem Thema gesagt."  

19.04.21 20:56
1

102266 Postings, 7734 Tage Katjuschaeine reine Profiliga ohne Absteiger und Aufsteiger

wäre ja okay. Die kann sogar weitaus gerechter sein als die europäischen Fußballigene derzeit, wie man beispielsweise in der NBA sieht.

Nur darf halt ein Verein, das in so einer Profiliga spielt znd dort riesige finanzielle Einnahmen erzielt, dann nicht gleichzeitig in einer Liga spielen, wo es eben Absteiger/Aufsteiger gibt. Sprich, wenn Real Madrid in der SuperLeague spielt, sollten sie meiner Meinung nac nicht in der Primera Division spielen dürfen, und der BVB dann eben nicht mehr in der Bundesliga. Entweder oder, weil sonst die Chancengleichheit noch viel stärker nicht mehr gegeben wäre als jetzt ohnehin schon.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.04.21 21:10
1

9184 Postings, 3759 Tage halbgottt@SzeneAlternativ


- Watzke hatte gesagt, daß man sich nie für den sportl Erfolg verschulden würde, er hätte letzten Sommer Sancho verkaufen können und wäre schuldenfrei geblieben, hat sich aber für den sportl Erfolg entschieden und entgegen seinen eigenen zig Mal wiederholten Worten etwas ganz anderes gemacht, nämlich sich verschulden. Das fand ich übrigens sehr gut.

- Watzke hatte gesagt, daß BVB von den drei Topspielern Hummels, Miki und Gündogan höchstens zwei verkaufen  würde, keinesfalls aber alle drei, das hatte er sogar mehrmals wiederholt. Und hinterher wurden eben doch alle drei verkauft.

zig weitere Beispiele, es wird wirklich müßig. Wenn Du glaubst, Watzke würde die Super League ablehnen, wenn sie kommt, obwohl sowohl die Bundesliga als auch der Pokal weiterhin existieren würden und obwohl die Super League Solidaritätszahlungen an die jeweiligen Ligen zahlen wird, dann mach das. Aber  behaupte hier nicht, daß alles was Watzke gesagt hätte, auch eingetreten ist, ein Mann ein Wort. Das ist nämlich gequirrlter Unsinn.

Wenn sich die Super League nicht vermeiden lässt, dann wird der BVB dabei sein. So hatte es Watzke übrigens auch schon formuliert, Quelle brauche ich jetzt nicht raussuchen, denn Watzke hat desöfteren nicht sein Wort gehalten, es ist völlig unerheblich. Er ist jetzt dagegen und wenn er dieses  Dagegensein durchsetzen kann, ist es gut für ihn, das ist aber auch alles.
 

19.04.21 21:25

12419 Postings, 1505 Tage SzeneAlternativIch bleibe dabei

Fakt ist, er hat sich klar dagegen ausgesprochen, wie auch der FCB.
 

19.04.21 21:40

1065 Postings, 378 Tage WireGoldich weiß ja nicht DARF er das einfach so ablehnen

? ich meine ich habe Aktion von dem Verein und er ist der " CEO ! er sollte im Intresse auch der Aktionäre handeln !

Ich meine 30 Tage sind lang ;) wenn man die Cl erreicht alles gut wenn nicht nimmt man das Angebot an ;)  

19.04.21 21:53

9184 Postings, 3759 Tage halbgottt@Wiregold

natürlich würde das Watzke nie im Leben ablehnen können. Die Situation ist extrem eindeutiger als z.B. bei der Aussage mit der Schuldenfreiheit.

Watzke beruft sich auf Bayern und die Bundesliga. Wenn die Bundesliga aus rechtl Gründen bestehen bleiben kann und wenn Bayern das Angebot Super League annimmt, wird das auch der BVB tun müssen. Watzke macht nicht alles richtig, aber so viel Überblick hat er. 300 Mio Einmalzahlungen für jeden Super LEague Verein, ohne ein einziges gewonnenes Spiel, natürlich muss er das machen, wenn es wirklich so kommt.  

19.04.21 22:15

1065 Postings, 378 Tage WireGoldwas natürlich geil dran wäre

ist das man RB wieder deutlich hinter sich lassen könnte :) Finanziell und somit auch Sportlich !

ich bin echt total gespannt was da noch alles passiert und das alles mitten in der heisen Phase der Saision und deer BVB kann noch die CL Plätze erreichen ( wenn das irgend jemand noch intressiert nächstes Jahr , mit der Super Leauge ;) )

Ps warum kommt eine Cl Reform eigentlich erst 2024 ?? Warum braucht man dazu so lange ? warum nicht das angebot machen ab nächstes Jahr gibts deutlich mehr kohle !
denke das würde deutlich helfen , und dann das mit der Wirecard auch gleich machen , das würde dem BVB auch gleich mal helfen ;)

Abe egal was auch passiert der Kurs ist gerade einfach nur lächerlich und das wissen die Leerverkäufer so langsam auch !  

19.04.21 22:45

725 Postings, 3529 Tage primärson@ wiregold: kapitalismus siegt.

das war schon  immer so und wird immer so bleiben. das sieht man ja sogar schon hier in unserem kleinen thread:
fanboy wiregold hat vor nicht mal 12 stunden noch getönt, dass er ein fußballromantiker ist. und jetzt ( nur wenige stunden später) fiebert er der entscheidung seines herzensclubs entgegen, ob dieser sich wohl doch für die kohle entscheidet. noch 29 tage zeit: romantik, oder hohe marktkapitalisierung ? echte liebe, oder geld ?

ich kenne wiregolds entscheidung, verrate sie hier aber nicht.

ich rufe euch alle auf: tippt mit: bewertet mein post mit "witzig", wenn ihr denkt unser lieber wiregold entscheidet sich für "echte liebe" und steht standhaft zur bundesliga und zur tradition der borussia.

bewertet mein post mit "gut analysiert", wenn ihr denkt, wiregold knickt ein und folgt dem ruf des schnöden mammon und dem ruf des explodierenden aktienkurses.



 

19.04.21 22:47

1001 Postings, 2909 Tage PuhmuckelDie Superliga finde ich nicht super.

Sie soll aus meiner Sicht nur dazu dienen, dass die reichen Klubbesitzer Geld verdienen.
Wo bleibt der Leistungsgedanke mit Auf- un Abstieg? Wo bleibt der Sport?

Bayern und Dortmund sind zu Recht dagegen.  

19.04.21 23:10

1065 Postings, 378 Tage WireGoldwas die Aktie angeht bin ich Aktiponär

was den Fussball angeht BVB Fan !

aber ich kann mir den BVB auch gut in einer Super Leaug vorstellen ! dann ist er da wo ich ihn sehen möchte ! dauerhaft in einer art CL ! man hat Planaungssicherheit und kann langfristiger investieren !

Ich glaube das wäre ein Konstruktion welche unfassbar tolle Spiele herausbringen würde und das im Wochentakt und nicht nur Cl Viertelfinale Halbfnale und Finale
alles andere davor ist ja teilweise auch langweilig weil die Gegner sich absolut nicht ebenwürdig sind !
Dann steht man nur hinten drin und versucht mit 11 man das Tor zu verteidigen ..

Also es gibt viele Pros und Cons , ich sehe aber alleine Durch dem Anstoss eine ENORME Chance für den BVB !  

19.04.21 23:16

102266 Postings, 7734 Tage Katjuschaits a war on football

-----------
the harder we fight the higher the wall

19.04.21 23:20
1

1001 Postings, 2909 Tage PuhmuckelWann ist der Zeitpunkt für

den Short?
 

19.04.21 23:47

29 Postings, 104 Tage JAF23#Danke @ #Super-League

dafür dass ihr durch Eure Ankündigung den Kurs der Juve Aktie heute zeitweise fast 20% nach oben getrieben habt !!!!
Ich konnte mich dadurch endlich mit Gewinn und ohne schlechtes Gewissen von den Aktien trennen :-)
Und nochmal "Danke" dafür, dass jetzt endlich auch die breite Öffentlichkeit sich mit der CL-Reform usw. beschäftigt.
Klammheimlich wurde durch die UEFA in den letzten Jahren verschiedene Schrauben zugunsten der großen Clubs verstellt. Vielleicht werden diese jetzt in bei einer echten Reform wieder gedreht. Der Sport Fussball lebt von "Jeder kann mal jeden besiegen" und nicht "am Ende sind immer die gleichen 6 Vereine unter den letzten 8".

Die Super League ist de facto bereits 24 Stunden nach der Gründung Tod:
- Nicht Mitglieder begehren auf
- Der europäische Fußball ist zerstrittener als ABBA. Wobei auf der einen Seite "ABB" samt Produzenten und der anderen Seite nur "A" stehen.
- Die UEFA droht mit drastischen Sanktionen
- Die FIFA steht der UEFA bei
- Die Vereine sind in ihren nationalen Ligen ausgegrenzt
- die Politik (wie in England) greift das Thema auf und positioniert sich eindeutig gegen die neue Liga

Am Ende wird die Liga verschwinden und die CL reformiert. Wie bereits angemerkt, hoffe ich dass die kleineren Vereine jetzt nicht locker lassen und die Schere durch Koefizienten-Punkte bzw. Bonuszahlungen nicht noch weiter auseinandergeht. Am Ende wird es mehr Geld geben und der BVB wird davon profitieren: Entweder durch mehr Ausschüttungen seitens der UEFA oder durch steigende Ablösesummen.
Schade das man selber seine Ausgaben nicht im Griff hat und jede Wurst mit Millionenverträgen ausstattet. Aber irgendwas ist ja immer ... ;-)

Ich hoffe auf schnell steigende Kurse Richtung 8,-Euro. Dann werde ich den größten Anteil abstoßen (weil ich den modernen Fußball selber inzwischen richtig abstoßend finde) und dann weiter abwarten. Die aktuelle "Super Dupper League" Diskussion sorgt für viel Fantasie und Ablenkung.
Wichtiger sind a) die nächste CL-Teilnahme und b)die Geschäftszahlen im Juni.

 

19.04.21 23:49

102266 Postings, 7734 Tage KatjuschaGary Neville : "this is a criminal act"

-----------
the harder we fight the higher the wall

19.04.21 23:51
1

102266 Postings, 7734 Tage Katjuschaaber Klopp hat auch recht

Klopp sollte zwar nicht so rumdrucksen, sondern ganz klar sagen, dass er im Falle einer SuperLeague nicht als Trainer zur Verfügung steht. Jetzt gilt es klare Kante zu zeigen.

Aber in einem hat er völlig recht. Es ist nicht nur das Thema SuperLeague. Es geht auch in der ChampionsLeague um immer mehr Spiele, aufgrund dem Willen immer mehr Geld zu scheffeln. Klopp spricht das ja schon seit längerem an. Das hat schon lange nichts mehr mit Fußball, Sportsgeist oder dem Leistungsprinzip zu tun. Es widerspricht all diesen Dingen, was im Fußball seit einigen Jahren abgeht, und wird mit CL Reform oder SuperLeague auf die Spitze getrieben. Und irgendwann werden die Fans die Schnauze voll haben und eben nicht mehr viel Geld für Streamingdienste und Tickets kaufen, nur damit die Reichen noch reicher werden, denen es nicht um Fußball geht, sondern um ein Transaktionsgeschäft.


-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | ... | 890 | 891 |
| 893 | 894 | ... | 898   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln