14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 891 von 896
neuester Beitrag: 13.05.21 17:36
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 22398
neuester Beitrag: 13.05.21 17:36 von: WireGold Leser gesamt: 2715726
davon Heute: 682
bewertet mit 61 Sternen

Seite: 1 | ... | 889 | 890 |
| 892 | 893 | ... | 896   

15.04.21 16:42

102237 Postings, 7730 Tage Katjuschaganz einfach

Cegedim sehe ich als sicherer an, und die Tradingrange hatte ich dort bis Juli/August zu den Halbjahreszahlen genannt, also noch knapp 3-4 Monate.
Im Übrigen hatte ich diese Range genannt, bevor der Cegedim-Kurs vor zwei Tagen klare Kaufsignale generiert hat.

Beim BVB sehe ich diese Rang bis mindestens Oktober/November. Falls der BVB sehr gut in die neue Saison startet, und man dann auch wieder vor mindestens 50.000 Zuschauern spielen darfm könnte ich mir vorstellen, dass der Kurs im November sogar oben durchbricht. Aber ist halt kein Wunschkonzert im Sport.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

15.04.21 18:50

9165 Postings, 3755 Tage halbgotttTradingrange

@katjuscha
so ganz verstehe ich das nicht. Cegedim hat ein Kaufsignal geliefert und deswegen verschiebt sich die Tradingrange nach oben? Aber wenn die BVB Aktie über 6,05 schließen würde, hätte sie auch ein Kaufsignal geliefert? Ich würde deswegen aber nicht direkt die Tradingrange nach oben verschieben, also nicht bei der BVB Aktie.

Du sagst, Cegedim wäre sicherer? Hm, kann sein, daß Cegedim sicher ist, ich kenne mich mit Cegedim kaum aus. Bei der BVB Aktie sehe ich aber durch die aktuellen Turbullenzen auch eine ziemlich hohe Sicherheit. Ein Ausscheiden in der Champions League ist jetzt voll eingepreist. Ein Verpassen der erneuten CL Qualifikation dürfte aber kaum zu Aktienkursen bei 4,20 führen. Das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Eventuell wird der starke Widerstand bei 5 nochmal getestet, das wars aber schon. Wenn man diesem Gedanken folgt, dann läge das Aufwärtspotential im zweistelligen Prozentbereich.

Die heutige Reaktion auf das Ausscheiden in der Champions League ist jedenfalls ohne wenn und aber bockstark. Kann gut sein, daß immer noch Leerverkäufe eingedeckt werden müssen, die Umsätze sind ja auch sehr gut.

Ich glaube übrigens, daß ein sehr guter Teil des Aufwärtspotentials ausgerechnet in der spielfreien Zeit genutzt wird, daß der Aktienkurs also bereits vor Saisonbeginn wieder die 6 getestet haben könnte.
 

16.04.21 10:41

29 Postings, 100 Tage JAF23Zukünftige CL-Teilnahme

Noch ist die CL-Teilnahme im nächsten Jahr nicht verspielt. Oder besser gesagt: Rein theoretisch hat man noch Chancen die CL zu erreichen.
Ich glaube der eine oder andere Aktionär hält noch an diesem Strohhalm fest und erst bei einem endgültigen Verpassen werden wir sehen dass das Verpassen noch nicht zu 100 % eingepreist wurde. Leider ist dieser Wettbewerb so immens wichtig für den BVB:
"Die CL-Qualifikation bedeutet jedes Jahr einen Geldsegen für den Verein. In der vergangenen Saison erhielt der BVB insgesamt etwa 65 Millionen Euro aus Startgeld (15 Millionen Euro), Gruppenphase (9 Millionen Euro), Achtelfinale (9 Millionen Euro), Koeffizienten-Pool (25 Millionen Euro) und etwa sechs Millionen Euro aus dem Marktpool."
https://www.deraktionaer.de/artikel/...mittelmass-bevor-20225654.html

Aber das wissen ja alle hier.

Was anderes: Endlich (!!!) regt sich größerer Wiederstand gegen die CL-Reform. Die Reform wäre für den BVB zwar gut (mehr Geld) aber für den Wettbewerb iund Fußball im Allgemeinen schlecht.
Man darf gespannt sein wie die UEFA bei der Reform endgültig entscheidet und ob nicht auch die EU noch ein Wörtchen mitreden wird. Setzlisten haben mit freiem Wettbewerb nichts zu tun und behindern diesen eher.
https://www.kicker.de/...rds-fuehren-sport-ad-absurdum-802350/artikel  

16.04.21 11:49
1

9165 Postings, 3755 Tage halbgottt@ JAF23:


Ein Strohhalm hat es auch fürs Weiterkommen in der Champions League gegeben. Das Erreichen des CL Halbfinales hätte enorm viel Geld bedeutet. Da geht es nämlich mitnichten nur um die unmittelbaren UEFA Prämien, sondern um Sponsorenprämien und 10 Jahre lang höhere Einnahmen aus dem 10-Jahreskoeffizientenpool. Zudem hätten die Marktwerte weiter hoch gehen können. Ein Halbfinale hätte zudem bedeutet, daß die Chancen auf Finale oder gar Finalsieg gewahrt blieben und sich natürlich erhöht hätten.

Unterm Strich könnte man für ein CL Halbfinale einen Wert von 30 Mio ansetzen. Diese Resthoffnung ist aber bekanntlich geplatzt und der Aktienkurs reagierte darauf bei extrem hohen Umsätzen mit steigenden Kursen, viel deutlicher als der Markt!

Jetzt können wir hier darüber fabulieren, ob wirklich viele Aktionäre auf den Strohhalm CL Qualifikation setzen und nur deswegen investiert sind? Und ob BVB Aktionäre dann wg des Verpassens der CL zu Tiefstkursen verkaufen, obwohl man JAHRELANG überdeutlich gesehen hat, was nach Niederlagen mit der BVB Aktie passiert, bzw. nicht passiert? Und obwohl man das sogar jetzt gerade direkt nach dem sehr wichtigen Ausscheiden gegen Manchester City gesehen hat?

Ich würde mal sagen, im absoluten Worst Case wird allerhöchstens die 5 Euro Marke getestet. Könnte aber auch sein, daß noch nicht mal das passiert. Darunter geht es ziemlich sicher nicht mehr. Was wiederum bedeutet, daß man dieses sehr wahrscheinliche Verpassen der CL kaufen können kann.

Forbes hat BVB jetzt gerade mit knapp 1,6 Mrd Euro bewertet, ob die Börsenkapitalisierung bei 400 oder 500 Mio liegt, ob man die CL verpasst, ist entsetzlich relativ.

Denn eines sollte klar sein: In dem Maße steigende Aktienkurse direkt nach einem Ausscheiden in der Champions League hat es bei der BVB Aktie in 21 Jahren noch nie gegeben. Der Aktienkurs hatte IMMER auf einem viel tieferen Niveau gestartet, Erholungsversuche gab es zwar, aber niemals ist der Aktienkurs direkt deutlich gegen den Markt ins Plus gerutscht.

Es geht den Aktionären anscheinend also doch auch um etwas anderes!! Um die Forbes Bewertung zum Beispiel? Ich bin hier schon Optimist, aber die Forbes Bewertung hat meine kühnsten Erwartungen extrem klar übertroffen. Das kann gar nicht bedeutungslos sein!!

Und nur mal so zu den faktischen Zahlen bei Verpassen der Champions League Qualifikation:

Es geht dabei um ein Delta von lediglich 30 Mio! Wurde so offiziell von Borussia Dortmund kommuniziert und von den Ruhrnachrichten detaillierter erklärt. In der Euro League verdient man klar weniger, aber eben mehr als  nichts. Die Sponsoreneinnahmen wären auch in der EL hoch, hiess es.

Aus den Erfahrungen mit dem letzten Verpassen der Champions League wissen wir, daß die Angaben stimmen. Man hatte die CL verpasst, spielte "nur" EL und sämtliche Analystenschätzungen wurden haushoch geschlagen, obwohl die Analysten natürlich eine CL Qualifikation annahmen.

Wegen Corona geht es um Mindereinnahmen von 90 Mio. Das ist ganz konkret das DREIFACHE, ggü dem Verpassen der CL!!

Folglich wird viel wichtiger als irgendwelche dusseligen verlorenen Spiele sein, ob wegen der vielen Impfungen (nur allein von Mai bis einschließlich August im Worst Case 110 Mio Impfungen, die mittleren Erwartungshaltungen sind höher) gleich zu Saisonbeginn 20.000 Zuschauer kommen könnten und bereits am Jahresende dann sogar ausverkauft. Wenn es so kommt, dann das wäre nicht eingepreist, da lege ich mich fest.


 

18.04.21 21:06

1032 Postings, 374 Tage WireGoldSuperliga als Drohkulisse

https://www.n-tv.de/sport/fussball/...Eskalation-article22498277.html


Wenn die Uefa nich schnell eine Top verbesserung ( auch Monitärer art ) auf dem Weg bringt wird es doch noch dazu kommen

Als Fan sage ich KACKE !

Als Aktionäre sage ich JUHU !

Wenn der BVB dort mitmachen würde wäre das wie immer gesetzt sein in der CL ! immer mit Viel Geld beworfen werden !

Also ich fände es aber insgesammt schlecht ,

aber man Stelle sich mal vor der BVB wird das machen , dazu wird noch die 50+1 Regel abgeschafft !

Plötzlich der BVB 3 MRD Wert ! und Aktionekurse bei 30 :)    

19.04.21 07:47

676 Postings, 2528 Tage Mr-DiamondSuper League

Seit Mitternacht offiziell beschlossen, aber ohne Bayern, Dortmund und Paris.
Bin mal gespannt, wie das weiter geht und ob die Aktie darauf reagiert. Wenn die Super League mit Dortmund kommt, wäre es super für die Aktie, wenn aber Deutschland wirklich nicht mit macht und die anderen dann nicht mehr in der Champions League spielen, wäre das natürlich sehr schlecht. Dann interessiert die CL keinen mehr.
Kann mir aber nicht vorstellen, dass Dortmund und Bayern da nicht dabei sind. Als letzte Konsequenz muss man da wohl teilnehmen, sonst ist der deutsche Fußball in Zukunft nur noch zweitklassig....  

19.04.21 08:54

397 Postings, 3811 Tage balance85super leuague

Ist noch lange nicht durch... habe kürzlich gelesen dass uefa not amused ist und eine sperre für Spieler in Betracht zieht die von den glorreichen 15 zu anderen Vereinen wechseln möchten... Diese sollen z.b. für die cl für ein Jahr gesperrt werden.. so will mann versuchen die Spieler davon abzuhalten zu den so Clubs zu wechseln  

19.04.21 09:01

1934 Postings, 1414 Tage H. BoschBeschlossen?

Lese ich nichts von.

Superleague ist die Zerstörung des Fußballs, wie wir ihn kennen.
Sie wird so nie abgesegnet werden.

Eine CL Reform muss durchgezogen werden. Sonst nichts.

SL für Arsenal natürlich gut, dann können die auch mal wieder international gegen die Großen spielen.  ;)  

19.04.21 09:03

1032 Postings, 374 Tage WireGoldAber es ist eine absolute Drohung

Das sich was ändern muss.

Egal wie die Sache ausgeht der BVB mit 500 Mio absolut zu niedrig bewertet !

Wenn Bayern mit macht wird man den BVB auch fragen , glaube Platz 11 UEFA CL Rangliste!

Wenn es so kommt meine ich das durchaus ernst das die Marktkapitalisierung enorm steigen könnte ! Eine super League ist eine geschlossene Veranstaltung! Gibt den Vereinen maximale Planungssicherheit. Nur die degradiert die nationalen Ligen auf das äußerste!

Frankfurt Wolfsburg ... Gute Saison egal . Super League nur für die Big Clubs .....

Klar wäre die super League attraktiv nur top spielen ! Top Vereine

Ich bin mir unschlüssig und bin eigentlich zu sehr Romantiker.

Was für den BVB wichtig ist und war ist das sie auf jedenfall zu den top Teams gehören und somit vermutlich mit entscheiden können ob sie rein wollen oder nicht !

Um so besser und wichtiger wäre es UEFA Ranking Punkte im nächsten Jahr zu holen um weiter oben dabei zu bleiben ! Selbst El wäre da Recht ! Hauptsache Punkte !

 

19.04.21 09:28

1032 Postings, 374 Tage WireGoldUnd die Frage ist Kann der BVB

solch ein Angebit ablehnen !

ich meine wir reden hier von Startgeldern in 3 stelliger Millionenhöhe !

und der BVB ist Börsennotiert !  

19.04.21 09:32

903 Postings, 1751 Tage FijijiLaut dem Tweet hier

wird wohl gedroht, dass Vereinen, die an der Super League mit machen,  für die heimischen Ligen gesperrt werden.

https://twitter.com/FabrizioRomano/status/1383994954880483330?s=20

Frage mich, wie die PL das bitte durchziehen soll...  

19.04.21 10:37

1032 Postings, 374 Tage WireGoldWird auf jedem Fall intressant

Und es wird sich was tun was von nie da gewesener Veränderung und gier getrieben wird ! Die top Clubs werden so oder so profitieren. Und der BVB gehört mittlerweile dazu siehe UEFA Ranking Forbes usw ....  

19.04.21 10:40

1032 Postings, 374 Tage WireGoldMeine Devise ist weiterhin zu kaufen

Bei den Witz Kursen unter 10 und somit unter 1 Mrd Marktkapitalisierung für einen super League Teilnehmer ( bin mir sicher der BVB wird eingeladen und muss ernsthaft darüber nachdenken ! )

Zuerst wird es Wiederstand geben aber dann wird es komnen und der BVB als Börsen Verein kann da nicht einfach so nein sagen ! Wir reden hier über Summen die die CL Einnahmen deutlich übersteigen.  

19.04.21 11:00

1032 Postings, 374 Tage WireGoldBin auf halbgöttchen Einschätzung

Gespannt :)

Eventuell hat er Daten was das bedeuten kann mit der Super League  

19.04.21 11:09

1032 Postings, 374 Tage WireGold100 Mio nur wenn man

Einladung akzeptiert  

19.04.21 11:35

29 Postings, 100 Tage JAF23Auswirkungen der Ankündigung

Ich habe mir mal die aktuellen Börsenkurse von einigen Vereinen angeguckt:
Olympique Lyon -0,4 %
       BVB§                        8,4 %
Juventus Turin 9,3 %
Lazio Rom         0,5 %
Ajax Amsterdam 0,6 %
Manchester United  5,3 %

Alle Vereine die profitieren (könnten) haben ordentlich zugelegt (Stand: ca. 11:30 h) und die anderen ...
Ich bin gespannt was da die nächsten Tage passiert.

 

19.04.21 11:57

903 Postings, 1751 Tage FijijiOffiziell nun

19.04.21 12:35

374 Postings, 483 Tage LannigstaFür wen ist denn die Super League?

Mein Fanherz blutet so stark wie 2005 nicht mehr (drohende Insolvenz des BVB).
Was heute Nacht bekannt gegeben wurde ist ein Schlag ins Gesicht aller Vereine die außen vor sind.
Und es entspricht null der solidarischen Fußballgemeinschaft die seit Jahrzehnten bestand hat.
Wer auch nur ansatzweise dafür ist hat in meinen Augen den Schuss nicht gehört.
Ein US Unternehmen plant dieses ganze Konzept. USA und Fußball?? Für wen ist denn die Super Liga gedacht?
Einzig und alleine für den TV Zuschauer. Scheiß egal ob die Stadien voll sind. Hauptsache es schalten rund um den Globus genug Leute ein bzw. kaufen  die vermutlich teuren Abos. Der Inlandsmarkt ist völlig egal. Anstoßzeiten? Vermutlich so das die Spiele China und Co.zur Primetime laufen. ALLE Medien sprechen sich dagegen aus.
Und selbst wenn es nie so weit kommen würde ist es mal wieder ein weiterer verachtenswerter Schachzug vom Profifußball und seinen Reichsten. Eventuell soll es nur ein Druckmittel sein um noch mehr Kohle aus der CL Reform raus zu schlagen (witzig das Arsenal in der Super Liga dabei ist. Die sportliche Qualifikation schafft man ja seit Jahren nicht). Das ist leider das best case Szenario...
Die heimischen Ligen werden doch ad absurdum geführt. Welchen der 12 Teams interessiert denn die heimische Liga wenn ich unter der Woche die ach so tolle super Liga spiele? Dort fließt die große Kohle, nicht in der Liga. Ob ich dort Platz 1 oder 10 werde spielt ja auch keine Rolle mehr, ich bin ja eh automatisch qualifiziert. Also unter der Woche die A-Elf spielen lassen und am Wochenende dürfen sich die Reservespiele auf dem Platz vergnügen. Der sportliche Wettkampf innerhalb der Liga ist dahin. Der Stadionbesuch wird zur Glückssache ob man "seine" Stars hautnah auf dem Platz erlebt oder nicht.
Es werden sich noch mehr Fans vom Fußball abwenden als eh schon. Die jüngere Generation verliert jetzt bereits dem Bezug und schaut lieber NFL oder zockt selbst an der Konsole. Die Nationalmannschaft kann davon ein Lied singen. Jeder normal denkende Fan wird keine Sekunde der WM in Katar anschauen und im Dezember lieber über den Weihnachtsmarkt schlendern und zur Besinnung kommen.
Das Rad wurde eh schon überdreht. Aber heute Nacht hat es eine Geschwindigkeit aufgenommen welche selbst ich nicht für möglich gehalten habe.
Zum Glück hat sich der BVB in Form von Watzke direkt  gegen eine Teilnahme ausgesprochen! Aktienkurs hin oder her.
Wenn die Fans irgendwann weg sind holst du sie auch nicht mehr zurück. Es mag ein schleichender Prozess sein, aber er ist ein großes Stück vorangeschritten. Die Auswirkungen werden vermutlich erst in ein paar Jahren messbar sein.  

19.04.21 13:40

1032 Postings, 374 Tage WireGoldSehr das anders

Warum schauen viele nfl oder NBA oder Football?!

Weil es dort klar einebestr Liga der Welt gibt !

Dort gehen die besten hin und messen sich

Stellt euch Mal vor LeBron James wäre bei Real Madrid Basketball ,   Stephan Curry bei Athen usw und die würden nur in der cl Aufeinandertreffen und sonst ihre Liga im Vorbeigehen gewinnen ( FC Bayern lässt grüßen)

Dazu ist das gelabert mit Solidarität auch mumpetzt! UEFA und FIFA find beides kuruppte und abschsuliche Institutionen !


Wenn top Clubs mehr Geld haben ziehen die Preise am Transfer Markt an ! Bringt auch den kleinen was !

Die Bundesliga würde auch mit ner Bayern b Truppe noch spannende werden !

Klar geht es um Kohle aber die Idee einer großen Liga ist nicht so vermehrt.

NFL NBA Like.

 

19.04.21 14:24

374 Postings, 483 Tage LannigstaAndere Meinungen herzlich willkommen

Ich gehe mal auf deine Antwort ein lieber Wiregold.
Die NBA Finals hatten letztes Jahr 50 % Rückgang an den TV Geräten in den USA. Natürlich auch Corona und den politischen Statements der Teams bedingt. So zumindest die offizielle Begründung. Die reguläre Saison waren immer 82 Spiele, nun sind es 72 und danach folgen die Playoffs. Auch dort gibt es "Ligen", nämlich Ost und West. Natürlich spielen die unterjährig gegeneinander.
In der NFL ist es ähnlich, wenn auch nur 16 bzw.nun 17 Spiele pro regulärer Saison anstehen.
Allerdings sind die Teams in den beiden Ligen keine sich selbst tragenden Wirtschaftsunternehmen sondern die Clubs gehören in der Regel einem milliardenschweren Besitzer. Noch dazu haben die Ligen ein durchdachtes Draftsystem und einen Salary-Cap (Gehaltsobergrenze).
Natürlich wäre dieses System auch im Fußball möglich. In meinen Augen wehrt sich die Bundesliga zum Glück "noch" gegen das Investorenmodell. Negativ Beispiele wie bei 1860 München kommen mir da sofort in den Sinn.
Solidarität meine ich auch erstmal innerhalb der Liga und dann gegenüber den europäischen Ligen. Das FIFA und UEFA korrupte Haufen sind steht ja nicht zur Debatte. Trotzdem war vor allem die CL ein beliebter Wettbewerb den nun 12 Teams verlassen möchten. Vor allem weil sie die finanzielle Sicherheit haben möchten dort jedes Jahr teilzunehmen. Bei den Teams von Arsenal (2016) und AC Mailand (2013) kannst da nur lachen. Die haben es seit Jahren nicht mehr geschafft sportlich für die CL zu qualifizieren und schreien nun nach einer Wildcard.

Wie gesagt es handelt sich hierbei um meine persönliche, fannahe Meinung. Auch als Aktionär hat die Geldgier der Vereine irgendwann ein Ende. Und für mich ist das Maß mit der Superleague definitiv übervoll. Der Aufschrei in den Medien ist riesig. Gary Neville, Man.United Legende, bringt es ganz gut auf den Punkt. Der Sport und die 12 Vereine verkaufen ihre Vergangenheit, Identität und alles wofür sie standen. Ein Tritt in die Frexxe für alle Fans dieser und anderer Teams.
Ich bin gespannt wie es endet.
 

19.04.21 14:47

1032 Postings, 374 Tage WireGoldich bin auch gespannt

und finde es erstmal gut das der BVB sich da zurück hält

Aber es wird nicht ewig gehen ! man stelle sich vor die wollen das wirklich machen ! werden dann aus PL ausgeschlossen ?!

WTF !! Also da ist gerade einiges im Argen

Aber egal wie es endet ( also das vorerst Ende , nicht was in 5 Jahren ist ) , es wird mit VIEL Fucking Viel Geld enden ! denn ich bin auch der Meinung das die Fifa und Uefa nicht gut genug wirtschaften bzw sich selber einen zu großen Teil vom Kuchen zukommen lassen !  

19.04.21 14:51

29 Postings, 100 Tage JAF23CL und Solidarität ?

Das ich nicht lache ....
Ich wundere mich ehrlich gesagt schon länger, dass die EU das ganze Konstrukt nicht auseinander nimmt.
Von wegen fairer Wettbewerb und Ausschüttung nach dem Leistungsprinzip.
Schon heute bekommen einige Vereine einen Bonus - egal wie das sportliche Abschneiden in der aktuellen Saison ist:
Hier ein Ausschnitt wie viel Geld die UEFA in der CL ausschüttet:

Koeffizientenrangliste (EUR 585 Mio.)
In der vergangenen Saison wurde eine neue Zehnjahreswertung eingeführt. Über die in diesem Zeitraum angesammelten Spielpunkte hinaus enthält die Rangliste jetzt auch Bonuspunkte für den Gewinn der UEFA Champions League bzw. des Pokals der europäischen Meistervereine, den Gewinn der UEFA Europa League bzw. des UEFA-Pokals sowie des Pokals der Pokalsieger. Auf der Grundlage dieser Parameter wurde eine Rangliste erstellt und der Gesamtbetrag von EUR 585,05 Mio. in ?Koeffizientenanteile? aufgeteilt, wobei jeder Anteil EUR 1,108 Mio. entspricht. Das am schlechtesten platzierte Team erhält einen Anteil (EUR 1,108 Mio.); für jeden Rang kommt ein zusätzlicher Anteil hinzu, so dass das am besten platzierte Team 32 Anteile (EUR 35,46 Mio.) erhält.
https://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/...pions-league-2019-20/

Der z.B. FCB fliegt in der Vorrunde mit 0 Siegen raus, bekommt aber mehr Geld als z.B.ein  Bergamo, Wolfsburg oder Moskau die mit 6 Siegen in das Achtelfinale kommen ?
Oder der FCB qualifiziert sich gar nicht für die CL, erhält aber kaum weniger Geld als ein Verein der mit zwei Siegen ins Achtelfinale einzieht ?
Das ganze System CL ist kaputt und bedarf einer gründlichen Reform.

Die Aktie von Juve hat heute inzwischen schon knapp 16% zugelegt.
Mal gucken ob jetzt auch amerikanische Investoren zugreifen.
 

19.04.21 15:03

1032 Postings, 374 Tage WireGoldReiff ist Live

https://www.youtube.com/watch?v=sSSF78WPgzM

Superliga wird kommen !

und mit BVB und Dortmund ! --> jetzt noch nein Sagen aber dann gehen sie auch mit .. daher Kurse von 10 ? bald möglich und das ist absolut kein SCHERZ !  

19.04.21 15:05

146 Postings, 1902 Tage kursmalerMeine Meinung als Outsider

Ich verfolge Fußball seit Jahren aufgrund der massiven Kommerzialisierung nicht mehr, trotzdem könnte ich einer SuperLeague was abgewinnen, sogar das Sperren der Spieler und Vereine für andere Spiele sehe ich für die betreffenden Spieler positiv was deren Gesundheit angeht.

Mal ehrlich, die Bundesliga ist doch sowieso ein Witz, nur noch der FCB wird Meister, also warum überhaupt noch ausspielen? FIFA und UEFA sind genauso wenig die Guten, sieht man an der Geldgier bezüglich der Zuschauerpflicht zur EM sehr gut und auch dass immer mehr Spiele und sinnlose Wettbewerbe stattfinden, aufgebläht werden und dabei Spieler verheizt werden. Eine Reduzierung der Spiele aufs Wesentliche ohne sinnlose Füllspiele mit einem gewissen Exklusivitätsfaktor ist genau das was die Fußballwelt braucht, vielleicht sieht man dann auch wieder mehr Interesse dran.

Ein Auf-/Abstieg aus den nationalen Ligen in eine Europaliga wäre natürlich besser, aber da haben die Verbände wohl was dagegen, eine Spielreduzierung oder Abschaffung der CL im Gegenzug würden sie wohl nicht zustimmen. Das ist das Problem und deshalb ist der einzige Weg wohl eine exklusive Liga und der BVB täte gut daran da teilzunehmen, wenn man einmal die Möglichkeit hat, denn RB Leipzig bräuchte man sicher nicht zweimal fragen.  

19.04.21 15:10

1032 Postings, 374 Tage WireGoldRb Leipzig

Also wenn die Rb aufnehmen machen sie sich TOTAL Lächerlich :)
SUper Liga von Möchtign VLubs

Arsenal ist schon schon lächerlich aber die haben eine Gute Vergangenheit

Aber Leipzig wäre ABSURD !


Aber ja ich denke auch das man sich jetzt noch total dagegen wehrt aber es im großen und ganzen kein Weg mehr drum herum geben wird !

Herr Reiff sagt es auch es wird kommen ! und die 3,5 MRD sind nur ein ANFANG !

Und dann bin ich auf die neue Forbes Liste gespannt wenn der BVB da Teilnehmen darf und das der BVB eigentlich eingeladen wurde ist klar ersichtilich !  

Seite: 1 | ... | 889 | 890 |
| 892 | 893 | ... | 896   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Weltenbummler
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln