Zentralrat der Juden kritisiert Polizei

Seite 5 von 7
neuester Beitrag: 18.01.09 12:30
eröffnet am: 12.01.09 22:42 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 168
neuester Beitrag: 18.01.09 12:30 von: Jorgos Leser gesamt: 7157
davon Heute: 4
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7  

14.01.09 18:31

14716 Postings, 4436 Tage Karlchen_V@Talisker: Nen Tip am Rande.

14.01.09 18:32
1

184 Postings, 4352 Tage excalibur1nutzer ecki

sorry. es sollte auch "islamistenpack" heißen.
so nannte sie der nutzer Karlchen_V

für mich eine reine rassistische aussage. nazijargon  

14.01.09 18:32
1

388 Postings, 4355 Tage Kater SylvesterLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.01.09 18:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

14.01.09 18:33

184 Postings, 4352 Tage excalibur1islamisten mob,jetzt stimmst

14.01.09 18:34

29411 Postings, 5025 Tage 14051948KibbuzimDas einige von Sylvester noch immer betrunken

zu sein scheinen ist allerdings auch eine bedenkliche Entwicklung,
aber kann da die Duisburger Polizei was dafür ?
Ne !
Trotzdem,
ab in die Ausnüchterungszelle
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

14.01.09 18:35

14716 Postings, 4436 Tage Karlchen_VDu musst die deutsche Rechtschreibung beachten

Islamistenmob muss es heißen.  

14.01.09 18:35

36811 Postings, 6285 Tage TaliskerSchon klar, Karlchen

Aber du meinst damit hoffentlich nicht sowas wie das hier:
"Mal ein Beispiel: In den sechziger und siebziger Jahren war das Amerika-Haus in Berlin ein beliebtes Ziel von Attacken von Demos. Nach deiner Logik hätte die Polizei das Haus abfackeln müssen - zur Gefahrenabwehr. "

Dafür wurde der schöne Spruch "Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich" erfunden.
Nicht alles, was man liest, bildet.
Gruß
Talisker
-----------

14.01.09 18:36
1

7765 Postings, 5429 Tage polo10Wie blöd muss man sein?

"kurz vor dem Abtransport durften sie an den Autonomen vorbei noch mal Spießruten laufen."

Autonome? ja ja, alles klar !  

14.01.09 18:36
1

186 Postings, 4384 Tage Zak McKrackenI love ...

14.01.09 18:38

388 Postings, 4355 Tage Kater Sylvesterdu bist auch so einer kibbuzzim

selten so einen radikalen, kompromisslosen burschen der sich zudem völlig selbst überschätzt wie dich gelesen.
so und nun geh ich mal lieber wieder bevor das hier noch ausufert.

radikale sind für mich alles deppen egal ob nazis oder zioniosten. so und nun gute nacht :)  

14.01.09 18:40

14716 Postings, 4436 Tage Karlchen_VDoch Talisker - genau das meine ich.

Und das ist überhaupt kein schräger Vergleich.

Wenn Polizisten meinen, ein Hassobjekt angesichts eines schäumenden Mobs beseitigen zu müssen, ist das im besagten Fall der Einbruch in eine Wohnung, um eine Fahne vom Fenster zu entfernen. Im anderen Fall wäre es das Abfackeln des Amerikahauses gewesen. Oder? Logisch bewegt sich das auf derselben Ebene.  

14.01.09 18:40
1

21336 Postings, 5411 Tage Jorgos@WB

"Ich habe nur betont, dass in Extremsituationen, wenn es nicht anders möglich ist, die Polizei, wie in diesem Fall, eben die Fahne entfernen muss, weil sie sonst nicht mehr Herr der Lage wäre. Ganz einfach und völlig normal. Nochmal für dich: Extremsituation."

Ich habe Dich schon verstanden. Nur ist dies für mich keine Extremsituation, wenn in einer Demonstration die Teilnehmer Steine gegen Objekte werfen, die ihnen nicht gefallen.
Das Beispiel mit der Reichskristallnacht war als Extremfall gewählt. Eigentlich hasse ich solche Vergleiche und nehme es auch gerne wieder zurück. Ich wollte nur darstellen, wie Deine "Extremsituation" definiert werden kann.
Aber trotz allem ein großes Lob an Dich. Mit Dir kann man - auch wenn unterschiedlicher Meinung - zivilisiert diskutieren. Mittlerweile wird hier ja nur noch mit Parolen um sich geworfen. Eine vernünftige Diskussion wird leider immer weniger geführt.
Ich hoffe Dir evtl. ein kleines bisschen näher gebracht zu haben, was mich an Deiner "Extremsituations-"Auslegung stört.  

14.01.09 18:41

29411 Postings, 5025 Tage 14051948KibbuzimPolo,das müßtest du den Polizeipräsidenten fragen

Der gab das entsprechende Kommando und sah sich das belustigt an,offensichtlich war er dankbar dafür,daß die Autonomen anwesend waren und somit der Polizei die Möglichkeit gaben ihre Strategie umzusetzen die Nazis nicht durch ein mehrheitlich von Muslimen bewohntes Wohngebiet marschieren zu laßen.
Und das war Tip Top !

Interessant natüprlich daß du ein solches Verhalten wieder einmal nicht zu schätzen weist,
über die Gründe darf sich jeder selbst Gedanken machen.
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

14.01.09 18:43
1

184 Postings, 4352 Tage excalibur1nutzer karlchen _V

ich spiele hier im gegensatz zu dir keinen lehrer, um andere zu belehren.
und wenn, dann weiß ich wenigstens , von was ich rede und werfe nicht fehler, die ich selber mache, anderen vor

. Ist mir langsam zu blöd - man sollte den   Karlchen_V  14.01.09 18:12  

Jungs, die sich offenbar mit den NPD-Fahnen auskennen, und die sich für den islamistischen Mob einsetzen, eher weniger Aufmerksamkeit schenken.  

14.01.09 18:43
3

7765 Postings, 5429 Tage polo10es war die falsche Entscheidung, aber das

Nichtentfernen hätte eventuell zu grösseren Ausschreitungen geführt.

Der Zentralrat lässt natürlich KEINE Gelegenheit aus, den deutschen Staat zu kritisieren und den Deutschen ihre Erbschuld wieder vor Augen zu führen.

Es gibt eben solche, denen man es nie recht machen kann ... und die aus jeder Aktion Profit schlagen.  

14.01.09 18:47
2

29411 Postings, 5025 Tage 14051948KibbuzimDas ist deine falsche Interpretation

und hat mit dem Thema überhaupt nichts zu tun,
die Aktion der Beamten,das sieht die Polizei selber so,war "unverhältnismäßig",
die Begründung der Gefahrenabwehr vorgeschoben,
die Gewalt ging von Leuten aus,
die nicht zur Verantwortung gezogen wurden von der Polizei.

Und das gilt es selbstverständlich zu kritisieren.
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

14.01.09 18:47
2

7765 Postings, 5429 Tage polo1014051948Kibbuzim

Ein solches Verhalten weiss ich nicht zu schätzen, denn Autonome sind genauso ein Pack wie die Rechten.

Du siehst, was ich von dir halte ..  

14.01.09 18:48
4

186 Postings, 4384 Tage Zak McKrackenDass sich in diesem Fall dt. Polizisten

zu Handlangern dieses Mobs machten, ist eine unglaubliche Schweinerei, egal aus welchen Motiven heraus hier gehandelt wurde. Rainer Wendt, Vorsitzender der Polizeigewerkschaft DPoLGsagte: "In Deutschland müsse jeder zu jeder Tages- und Nachtzeit das Recht haben, eine Israelfahne aus dem Fenster zu hängen."

So ist es! Wo sind wir denn hier? Ich besorge mir jetzt erst recht eine Israelfahne und lasse es darauf ankommen. Wo kommen wir hin, wenn Nazis, Islamisten und sonstige Radikale unsere freiheitlich demokratische Grundordnung zerstören wollen. Da waren wir schon einmal und niemals wieder, wehret den Anfängen!

Zak, zak  

14.01.09 18:50

7765 Postings, 5429 Tage polo10Zak McKracken

Wander nach Israel aus, dann haben wir hier Ruhe !  

14.01.09 18:52
1

186 Postings, 4384 Tage Zak McKrackenpolo, ich bin Deutscher, weshalb sollte ich auswan

dern?

Auch wenn es Dir nicht gefällt, meine Solidarität gilt Israel, ohne, dass ich Jude bin; da kannst Du Dich auf den Kopf stellen, wen interessiert's? Mich nicht.

Zak, zak  

14.01.09 18:54

29411 Postings, 5025 Tage 14051948KibbuzimAuch das Herr Polo

ist OFF TOPIC oder möchtest du wirklich wiseen,was ich von dir halte ?

Und nochmal für die langsam Denker,
Nazis dürfen leider permanent Demos anmelden,auch solche die selbstveerständlich zu Ärger führen,der überhaupt nicht vergleichbar ist mit der Israel Fahne in diesem Fall,denn die Nazis wollten durch Marxloh marschieren durch türkische Wohnviertel mi9t Forderungen,den Moscheebau zzu stoppen.
Der Einsatz der Polizei diese braunen Idioten zu schützen,kostete 500.000 ? Steuergelder.

Wären die Autonomen gemeinsam mit den Anwohnern nicht vor Ort gewesen hätte die Polizei gute Miene zu bösem Spiel machen müßen,
da hingen übrigens massig Transparente und kein Polizist wäre auf die Idee gekommen in eine Wohnung einzudrinegn...
Weil aber die Autonomen da waren,hatte die Polizei einen Grund und die Handhabe die Nazi Demo zu stoppen,schließlich aufzulösen und dann das Braune Gesindel nach hause zu schicken,
der Spießrutenlauf war dann das das letzte Zeichen der Polizei,
daß Nazis mit ihrer Hetze auch künftig in Duisburg mit keiner freundlichen Begrüßung oder Verabschiedung zu rechnen haben,
und das freut jeden,
der nicht mit den Nazis insgeheim sympathisiert.
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

14.01.09 18:58

388 Postings, 5641 Tage WolfsburgoJorgos?

Kompliment an dich zurück!  

14.01.09 18:59

1857 Postings, 5027 Tage Hagenstroempolo, ob dass das wirkliche Anliegen des

Zentralrates ist? Folgt man der Aussage des Polizeipräsidenten, dann kann man wohl mit einer hohen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass bei einer zukünftig ähnlich gelagerten Situation die Polizisten es vermeiden werden, die Fahnen zu entfernen. Einfach schon um dieser Form der Kritik zu entgehen. Kommen jetzt also die Demonstranten selbst auf den Trichter diese Fahnen zu entfernen, dann haben die deutschen Polizeibeamten bitte unter Anwendung von Gewalt und unter Einsatz ihrer Gesundheit diese Symbole zu beschützen. Gelingt ihnen das nicht, weil bspw. die Kräfte gerade andernorts gebündelt sind, ja dann könnte es durchaus sein, dass die so symbolträchtigen Fahnen glatt auf deutschen Straßen brennen könnten. Das wären doch noch viel effektvollere Bilder in den weltweiten Medien, zudem noch mit dem Vermerk versehen, die deutsche Polizei ist nicht mehr Herr der Lage oder würde diesem Treiben auch noch tatenlos zusehen.

Mal davon abgesehen, und ich möchte solche Praktiken dem Zentralrat oder sonstigen israelfreundlichen Gruppierungen nicht unbedingt unterstellen, besteht jetzt ja die Möglichkeit durch bewusstes Aushängen von Fahnen an Demonstrationsplätzen auf breiter Front zu provozieren mit einer deutschen Polizei, die aus der jetzt geschaffenen Unsicherheit heraus nicht mehr angemessen handelt.
-----------
Warnhinweis:
Das Lesen von Postings kann bei labilen Personen zu Überreizung führen!

14.01.09 18:59

184 Postings, 4352 Tage excalibur1es wäre mal besser

über die wirklichen schlimmen dinge der welt nachzu denken. krieg und leid

und nicht immer die symtome bekämpfen. warum war die demo??? dann haben wir gleich das übel an der wurzel  

14.01.09 19:00
1

7765 Postings, 5429 Tage polo10naja, die Solidarität

beruht eher auf Pöbelei, aber was solls.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln