finanzen.net

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1506 von 1511
neuester Beitrag: 14.07.20 16:20
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 37765
neuester Beitrag: 14.07.20 16:20 von: nelsonmantz Leser gesamt: 4677450
davon Heute: 131
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 1504 | 1505 |
| 1507 | 1508 | ... | 1511   

19.04.20 10:44

1411 Postings, 2790 Tage Porstmann@tanotf

Vor den Quartalszahlen in 10 Tagen ist alles drin, vor allem erhöhte Volatilität. Da aber überraschend positive Signale aus Cupertino nicht auszuschließen sind, sollten wir voll investiert bleiben. Denn in diesem Fall geht es mit dem Kurs über die alten Höchststände hinaus. Bis dann so ein japanisches Furzblatt oder Goldlack Investment wieder Negatives vermelden. Altes Spiel, neues Glück für die Longs.  

19.04.20 17:06

670 Postings, 1343 Tage StarlordLongs....

Wer wie ich Long, also 5-10 Jahre und mehr investiert sein will, kann die Zahlen entspannt sehen. Geht es die evtl auch nächsten Quartale runter- nachkaufen. Geht es höher, ebenfalls, und am Kursanstieg erfreuen. An der Story und amKundenstamm hat sich nichts  geändert... aufgeschoben ist nicht aufgehoben.... Long apple!  

21.04.20 17:55

443 Postings, 4275 Tage Francis Bacon 200.Anstelle Lotto . . .

Wer Apple-Aktien hat und Cash braucht, der kann jetzt Gewinne sichern oder realisieren. Wer mit ETF`s im Markt ist und jetzt raus will, auch der erhöht den Verkaufsdruck bei Apple.  Was Charttechnik betrifft, wie sieht das aus? Was machen die Algo´s? Klar, solange das Geld auf den Bäumen wächst, solange können Aktien wie Apple gen Himmel steigen.  Aber die anderen Gründe sprechen für fallende Kurse. Und Produkte oder Geschäftszahlen, so ein Quatsch interessiert heutzutage keine Sau mehr. Also ich habe mir anstelle eines Lottoscheins VE45QP besorgt. Was denkt Ihr über den Schein? Lg Francis  

21.04.20 18:52
1

116 Postings, 85 Tage Dax SucksDividende

Wozu eine Dividende? Mir ist lieber, das Unternehmen investiert in Zukunft/Wachstum...

 

21.04.20 20:52

6589 Postings, 2665 Tage tanotfFrancis

Von Deinem Put halte ich aufgrund der kurzen Laufzeit nicht so viel. Klar guter Hebel aber der Strike ist mit 290$ doch gefährlich Nahe. Ich hatte diesen hier kurzeitig DF8G9Y. Den werde ich mir dieses Jahr immer mal wieder gönnen. Vielleicht auch kurz vor der Zahlen noch mal. Kein Kaufempfehlung nur meine Meinung. Allen viel Erfolg.  

22.04.20 10:40

1411 Postings, 2790 Tage PorstmannFrage an tanotf

Du bist offenbar auch Zocker. Kannst du mal ungefähr nachrechnen, was du in fünf oder zehn Jahren bei Apple in Aktien long und mit Derivaten verdient hast? Im Vergleich und in % meine ich.  

22.04.20 16:43

6589 Postings, 2665 Tage tanotfPorstmann

Apple Aktien Long ca. 233 % in 6 Jahre. Derivate immer nur mal nebenbei auf steigende aber auch fallende Kurse gewettet.
Kleines Zubrot zur Dividende. Und Du weißt doch wie es bei Apple läuft, wenn es runter will geht es runter, warum nicht mit einem PUT absichern und mitverdienen.  

22.04.20 19:01

1411 Postings, 2790 Tage PorstmannZubrot, Risikoabsicherung und Hobby-Aktien

Danke tanotf! Als Zubrot okay. Nur schade, wenn man mit riskanten Derivaten die langfristig risikoarmen Anlageerfolge in Apple-Aktien wieder verspielt. Ähnlich kann es laufen, wenn man in Aktien zuviel herum mischt: Value/Wachstum, Branchenmix, oder klein/groß etc. Trotz Experten-Empfehlung ist das mittel- bis langfristig oft ein Nullsummenspiel. Auch so Sprüche wie „Bier wird immer getrunken“ sind langfristig schlechte Ratgeber. Entscheidend ist nicht die Branche, sondern die in Krisenzeiten bewiesene Wendigkeit des Aktienunternehmens, die u.a. auch großen finanziellen Rückhalt voraussetzt. Da kann man sogar nur mit einer einzigen Aktie langfristig große Gewinne einfahren. Das sog. Klumpenrisiko sollte man bei guten Aktien nicht überschätzen.

Ähnlich kann man sich ja Marktkontrahenten zur Risikoabsicherung zulegen. Apple oder Microsoft? Dachte ich mal und hatte beide. Dann war Platz für beide, Apple unabhängig und dank SJ stark am Markt. Ich verkaufte deshalb die ungeliebte Msft-Aktie. Schade, sage ich heute. Und Amazon habe ich immer als zu substanzlos abgelehnt. Schade. Teuer habe ich vor 20 Jahren die kanadische Ballard Power gekauft und bis heute gehalten, weil ich immer noch mehr an Wasserstoffantrieb als an den Umweg über die klotzigen Batterien glaube. Und langsam kommt sie zurück, meine Hobby-Aktie. Dass ich nicht in Tesla investiert bin, ist nur konsequent, wenn auch mittelfristig von Nachteil.  

23.04.20 16:17

6589 Postings, 2665 Tage tanotfPorstmann

Gebe ich Dir absolut recht. Ich halte auch nichts vom streuen. Am Ende dreht man sich im Kreis und wenn man Pech hat, hatte man den falschen Mix und hängt richtig tief drin. Grundsätzlich investiere ich auch nichts in Anleihen, weder von Unternehmen noch von Staaten. ETFs und Rohstoffen kann ich überhaupt nichts abgewinnen. Ansonsten habe ich mir auch lange den Apple Klumpen gegönnt. Aktuell bleib ich aber eher an der Seitenlinie und mach hier und da mal eine kleine Investition. Das ist aber eher mehr Spaß an der Freude.  

23.04.20 20:00

1411 Postings, 2790 Tage PorstmannApple hält sich wacker

Ja, mit Aktien-Mix ist es wie mit dem Mischen vieler bunter Farben: das Resultat ist am Ende unscheinbares, enttäuschendes Grau.

Zu Apple: die Aktie hat eine neue Qualität. So kurz vor den Zahlen haben die Angriffe von Goldman (Apple verkaufen!) und Cuono/Nikkei (iPhones verspätet!) früher den Kurs in den Keller geschickt. Diesmal legt die Apple-Aktie weiter in Richtung 280 zu. Und das, obwohl beide mehrfach mit ihrem Bashing an die Öffentlichkeit gingen. Nach Goldman müsste die Aktie bei 220 Dollar stehen. Niemand folgt ihnen aber, Buffett schon gar nicht. Muss Goldman halt zähneknirschend zum Stückpreis 278 oder mehr einkaufen oder nicht kaufen/aufstocken. Schön für uns Longs, wenn den Bashern langsam das Pulver ausgeht. Vielleicht versuchen sie es aber mit neuer Munition. Abwarten.

Spannend wird es in einer Woche allemal. Ausbruch nach oben nicht ausgeschlossen. Wenn der Quartalsumsatz zB „nur“ um 20 % gefallen ist. Und ich glaube nur noch an Kurs 200, falls es weltweit zu einer 2. Coronawelle kommen sollte und die Börsen unisono neue Tiefststände erleben. Ein Impfstoff wäre dagegen wie ein Grand mit Vieren beim Skat. Der Einstieg bei Apple oder einer ähnlich zukunftsträchtigen Aktie ist ein „Omablatt“ Wer mal Skat gespielt hat, weiß, was ich meine. Neumodisch: Nobrainer.  

24.04.20 19:44
2

2772 Postings, 4809 Tage xoxosApple-Jünger unverbesserlich optimistisch

Selbst wenn ein Broker wie Goldman negativ wird, halten die Apple-Jünger zu ihrer Gesellschaft. Eigentlich ist es bei Apple unüblich, dass ein Analyst der Großen sich negativ äußert. Wenn er von Minus 20% Potential beim Kurs spricht, meint er in Wirklichkeit eher 50%. Es wird wohl ernst sein bei Apple. Ich sehe das nicht anders. Seit Monaten sind die Läden geschlossen bzw. kaum noch frequentiert; die Zuliefererketten sind teilweise unterbrochen; Neue Modelle werden verschoben. Im Vorjahr gab´s einen Umsatzrückgang und dieses Jahr schon wieder. aber eine Bewertung wie ein stark wachsendes Start-Up. Das kann hier noch bitter werden für die Apple-Gläubigen. Weltweit bricht der Konsum ein, weil Einkommen wegbricht.Das trifft Luxusgüter wie Apple-Produkte besonders stark, aber besser die Augen vor der Realität schließen. Hier kommen Kurse weit unter 200. Frage ist nicht on sondern wann.  

25.04.20 08:09

1411 Postings, 2790 Tage Porstmann@xoxos

Deine Erklärungsversuche in Ehren, aber sie greifen zu kurz. Welchen Börsianer interessiert es in einem halben Jahr noch, dass die AppleStores in der Coronakrise geschlossen waren? Zum Glück sind die Hauptinvestoren von Apple (Buffett & Co) auch langfristig orientiert. Die Goldmämmer dagegen schanzen sich trotz schlechtem Geschäftsgang selber unverständlich hohe Gehälter zu. Das begründen sie dann mit langfristigen Argumenten. Bei Apple aber sehen sie kurzfristig schwarz - wie du.  

25.04.20 18:13

941 Postings, 2350 Tage nelsonmantzxoxos

?...unüblich dass ein Analyst der großen Banken sich negativ zu Apple äußert... ?
Ahja na dann hast du die letzten Jahre aber nicht gut aufgepasst. Wer solchen Analysen glaubt, kann auch gleich ins Casino gehen.
?...wenn er von 20% spricht dann meint er 50%?
Noch so eine logische Schlussfolgerung.
?...Luxusgüter Kauft niemand in Krisenzeiten...?
Auch  Quatsch. Krisen treffen häufig die Menschen am
Härtesten, die sich auch vorher schon keine Luxusartikel leisten konnten. Reiche, Wohlhabende und die breite Mittelschicht kann sich auf weiterhin ein IPhone und Co leisten.

Und natürlich wird Apple kein Umsatzplus vermelden. Das ist aber bereits eingepreist Xoxos.
Du vergisst: AN DER BÖRSE WIRD DIE ZUKUNFT GEHANDELT und nicht die jetzige Situation oder die Vergangenheit. Es zählt fast ausschließlich der Ausblick.  

27.04.20 09:01

10 Postings, 80 Tage bulle1000Löschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 27.04.20 11:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

29.04.20 09:49

837 Postings, 153 Tage Harald aus Stuttga.Apple heute short

Denke geht runter today ....

Danach mittelschnelle Erholung - keiner brauch derzeit neue Technik.
Uhren liefen - der Rest eher nicht ...
China ist und bleibt eine riesen Markt für Apple und Co ...

Apple und Teuer ??  Jeder Asiate - noch so arm - kaufte früher I Phones , was ist los mit Dir Nelson ?
warst mal in Thailand - jedes Girl hat nen I Phone gehabt die letzten 6 Jahre ...

Nun Kaufen die Farangs Ihren girls keine Mehr - weder aufn Phillipines noch Thaliand noch Vietnam ;-)
Riesen Absatz durch Tourismus WEG !!!!!

Aussederdem ist der Markt davon überschwemmt und das S 20 Utlra ist Killa , besser als Jedes I Phone

Harald  

29.04.20 11:01

941 Postings, 2350 Tage nelsonmantzHarald aus St

vielleicht bei dir ja noch nicht angekommen. Aber es ist nicht mehr schlau Apple alleine auf Iphones zu reduzieren... wie gesagt an der Börse wird langfristig die Zukunft gehandelt. Und da schaut noch alles gut aus bei Apple. Auch bist du hier im falschen Thread, wenn du Apple shorten willst. Ich halte nichts davon hin und herzuspringen. Die meisten hier sind Long eingestellt und fahren seit zig Jahren sehr gut damit! Kannst ja nochmal den Apple-Chart der letzten 10 Jahre betrachten, falls du es vergessen hast ;-)  

29.04.20 11:46

1411 Postings, 2790 Tage Porstmann@Harald

Grüße nach Thailand und die hübschen Mädels dort, denen du nun kein iPhone mehr kaufst. Apple wirft dieser von dir verursachte Absatzrückgang um Jahre zurück - ebenso der erwartete Kursrutsch durch dein Shorten :-) Selten so oberflächlich begründetes Bashing gelesen!

Schau dir lieber mal die Reaktion auf Googles schlechtes, gestern nach Börsenschluss veröffentlichtes Quartalsergebnis, an: nachbörslich/vorbörslich Über 8 % % plus. Trotz mäßigem Ausblick. Die großen Techs sind sichere Häfen für Anleger bei stürmischer See. Sie können schlechte Zeiten aussitzen, haben genug kreatives Personal, so dass sogar Neueinstellungen pausieren können.

Auch Apple verdient wie Google an der Krise durch Dienste, die in guten Zeiten unter Zeitmangel der Konsumenten leiden. Das iPhone ist nach wie vor zwar wichtig, aber auch nicht mehr. Gefragt sind „Pausenfüller“ im Sortiment, bis ein Superphone kurz vor Weihnachten wie eine von Trump abgefeuerte Rakete in China einschlägt und die Restviren aus Wuhan erschlägt, die neue Medikamente und Impfstoffe bis dahin noch nicht besiegt hatten. Und dann erhalten auch die Mädchen in Südostasien wieder ihren Liebeslohn in gewohnter Form.  

29.04.20 13:00

837 Postings, 153 Tage Harald aus Stuttga.apple ist die letzten 10 Jahre

echt gestiegen ?
Gar nicht mitbekommen ;-)

Nelson : war mein Kommentar zu Luxusgütern ... Apple ist kein Luxus in der heutigen Zeit !

Alles peanuts Produkte ... andere sind auch im Laptop Segment im High End Sektor Teurer ald der Apfel ... AUSUS  etc...

Umsatzzahlen von google waren doch stark .... und google ist ein 1 A Unternehmen ...
G mit Apple zu vergleichen mcht wenig sinn ...

Das i Phone ist Wichtig .... für Apple .

Apple TV ist mies .. die Uhren laufen ....

Air pods .. naja ...

Abawarten ... Die Fans sind Treu , hoffe noch sehr lange für den Apfel ...
Irgendwann ist immer schluss und neue Labels sind gefragter ... Trends halt ..
Schön das dieses Forum noch lebt...

Long  or short ... spielt keine Rolle ...
Hauptsache nen guter ZOCK

Grüßle

Harald





 

30.04.20 13:01

47 Postings, 810 Tage Trader2018Heute Abend

Heute Abend stehen die Q2 Zahlen an. Mal sehen was die Aktie macht. Was denkt ihr? Nachbörslich ähnlich wie Google?  

30.04.20 18:30
1

1411 Postings, 2790 Tage PorstmannUngünstig

Der Kurs der Apple-Aktie wird heute oder morgen nicht absaufen. Aber zwei ungünstige Umstände tun ihm vermutlich nicht gut. Zum einen die allgemeine Stimmung an der Wallstreet, wo heute die Bären die meisten Werte in den Keller geschickt haben. Zum anderen der unfaire Wettstreit ausgerechnet mit Amazon, dem Gewinner der Coronakrise. Amazon legt heute sicherlich satte Quartalszahlen auf den Tisch mit Zuwächsen, von denen Apple nur träumen kann. Wer heute oder morgen vor der Frage steht, Apple oder Amazon, könnte leicht auf den kurzfristigen Corona-Effekt hin zum Online-Handel reinfallen. Bei Apple sind lediglich Streaming und Spiele coronapositiv. Abstürzen wird aber auch der Apple-Kurs nicht, dafür ist der Umsatz-/Gewinnrückgang schon zulange eingepreist. Aber ich hätte Apples Quartalszahlen lieber vor 2 Tagen neben denen von Google gesehen.

 

30.04.20 22:33
1

625 Postings, 2018 Tage darotezahlen

Apple übertrifft im zweiten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $2,55 die Analystenschätzungen von $2,26. Umsatz mit $58,3 Mrd. über den Erwartungen von $54,54 Mrd.gerade eben
Apple Inc.272,850 ?+2,92% / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

30.04.20 22:34
1

625 Postings, 2018 Tage darote+Arp

Apple hebt Quartalsdividende von 77 auf 82 Cent je Aktie.gerade eben
Apple Inc.271,950 ?+2,58% / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

30.04.20 22:36

11578 Postings, 2721 Tage XL___Gewinn und Umsatz drüber...

EARNINGS: Apple Q2 EPS $2.55 vs. $2.26 Est.; Q2 Revs. $58.3B vs. $54.54B Est.  

01.05.20 06:48
2

1411 Postings, 2790 Tage PorstmannSuperzahlen ohne Ausblick

Super, die Quartalszahlen von Apple gestern. Besser als sich das selbst die Applejünger erträumt haben :-) Jetzt müssen sich Shorter und Goldmänner strategisch neu gegenüber Apple aufstellen. Denn sie haben eindeutig verloren. Weise Worte von TC zum Ausblick, der einigen gefehlt hat. Aber was sind schon 2% Minus in einem insgesamt negativen Börsenumfeld im Vergleich von 20% Minus von Goldman?

Gut dass die neuen iPhones später rauskommen. So gewinnt man Zeit, um sie nach flächendeckenden Impfungen gegen Corona in vollen Geschäften zum Jahresende zu präsentieren. Der Kurs steigt aber trotzdem schon in nächster Zeit über 300 Dollar.  

01.05.20 07:43
3

2772 Postings, 4809 Tage xoxos@Porstmann : rosarote Applebrille

Die Zahlen kann man nur so interpretieren wenn man eine Brille aufhat. Ja, die reduzierten Erwartungen wurden übertroffen, aber die Wahrheit ist, dass die Erwartungen vor Corona massiv unterschritten worden sind. Die Erwartungen lagen bei über 63 Mrd. Umsatz und jetzt ist es dann leider doch etwas weniger geworden, sogar ein Umsatzrückgang gegenüber Vorjahr. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das laufende Quartal besser aussehen wird. Da kommt dann die ganze Wahrheit zu Tage. Konnte man im Februar/März vielleicht noch alte Bestellungen abarbeiten, wird sich im 2 Quartal der Shutdown voll bemerkbar machen. Deshalb wohl auch keine Guidance. Apple wird nunmehr zum 2.Mal in Folge im Geschäftsjahr kein Wachstum zeigen. Nichtsdestotrotz hat sich die Aktie in dem Zeitraum vervielfacht und eine Bewertung wie eine absolute Wachstumsaktie. Gleichzeitig verschlechtert sich die Bilanzqualität durch Aktienrückkäufe. In diesem Jahr schon wieder 50 Mrd. Apple gefährdet die Netcash-Position. Goldmann wird Recht bekommen.  

Seite: 1 | ... | 1504 | 1505 |
| 1507 | 1508 | ... | 1511   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NIOA2N4PB
Plug Power Inc.A1JA81
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
BayerBAY001