finanzen.net

K+S wird unterschätzt

Seite 1878 von 1906
neuester Beitrag: 20.10.20 08:27
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 47628
neuester Beitrag: 20.10.20 08:27 von: traveltracker Leser gesamt: 6808394
davon Heute: 1153
bewertet mit 39 Sternen

Seite: 1 | ... | 1876 | 1877 |
| 1879 | 1880 | ... | 1906   

17.09.20 11:44

3721 Postings, 1469 Tage And123Shaping 2030

Ziel von Shaping 2030 ist

- das APPLE der Kalibranche zu werden

- Salz als unverkäuflich zu titulieren

- Eine überdimensionierte Matrixorganisation aufzubauen

- EBITDA bis 2030 zu versechsfachen (ohne Erklärung wie)

- Investment Grade zu erreichen

- 150?Mio Synergien zu erreichen

- Firmenkultur zu ändern

- usw


.....

Davon wurden einige Ziele kassiert und revidiert ;-))

??-

Wartet mal ab

Erstmal Verkauf OU Americas
Dann Verkleinerung Verwaltung

Und dann kommt die Message
?K+S und insb die Mitarbeiter haben geliefert, jetzt sind die Aktionäre dran. Um Wachstumschancen zu ergreifen werden ?1Mrd per KE aufgenommen.?

;-))))  

17.09.20 11:46

3721 Postings, 1469 Tage And123KE Drohung

Der Laie...

ist dir noch bekannt in welchem Conference Call unser heiß geliebter CFO gesagt hat das alles auf dem Tisch liegt, auch eine KE... da gibt es doch ein transcript zu meine ich ?  

17.09.20 11:49

3721 Postings, 1469 Tage And123Steinigo

Dein geliebtes Management hat selbst gezeigt was es falsch gemacht hat...

Keine 2 Jahre nach Verkündung der Shaping2030 Strategie wird diese in großen Teilen kassiert und revidiert ....

Lächerlich gemacht haben die sich.

Aber ... ja es ist gut dass das Management die Strategie anpasst aber wie viele Jahre sind uns dadurch entgangen?!

K+S hätte schon längst in besseren Wirtschaftlichen Zeiten Die Salz Einheit verlaufen können und die Abspeckkur der Verwaltung wäre auch schon durch.....

All das was nun Ende 2022 da sein soll hätte bereits Ende 2020 da sein können!
Mindestens!!!

Feier du schön deinen Chef Lohr und grüß mir deine IR Kollegen  

17.09.20 11:52

3721 Postings, 1469 Tage And123Fehl-Management

Und ich möchte nicht wissen wie teuer es war die Matrix aufzubauen und wie teuer es wird die nun wieder abzubauen


Lächerlich!!

2015 hat PCS die Übernahme wg schlechter werdenden Rahmenbedingungen abgesagt

2018 haut Hr Dr Lohr eine Strategie raus die KOMPLETT DIE RAHMENBEDINGUNGEN IGNORIERT

Ansonsten hätte er nicht Ende 2019 massiv zurückrudern müsse ;-)))  

17.09.20 12:29
1

2480 Postings, 1687 Tage AndtecDas Management

Der Markt scheint vom K+S Management nicht viel zu halten, wenn man sich die Entwicklung des Aktienkurses im Vergleich zu Mosaic oder Nutrien anschaut. Seit dem Tief hat sich MOS fast verdreifacht und NTR verdoppelt.  K+S hat hingegen nicht mal 50% gutgemacht.  

17.09.20 15:49
1

479 Postings, 718 Tage hugo1973Management by Trabi

Fixiert euch nicht auf die Unternehmensleitung. STEINER hat alle guten Leute aus der Produktion kalt gestellt die auch andere Wege ins Auge gefasst hatten. Jetzt sind da die weniger kompetenten Ja-Sager am Werk und denen fehlt der Mut zum Turn-a-round. Zum Vgl. wenn ihr seht wie sich VW gerade alle 5 Jahre neu erfindet. Die Fehler entstanden 2008 - 2012 und genau dies hat BASF erkannt und hat sich in Folge aus der Schusslinie gebracht. Die Technik-Vorstände Rademacher und Otto Loose wurden verheizt, ein Dritter wurde bezahlt, hat aber die Stelle nie angetreten. Riesige Werke ohne technische Perspektive und keine Aussicht das sich was ändert. Das gleiche Problem hatte der Trabi auch.  

17.09.20 16:25
1

400 Postings, 706 Tage SteinigoDas musst Du mal erklären!

"Riesige Werke ohne technische Perspektive und keine Aussicht das sich was ändert."

Welche Werke meinst Du?So viel wie ich weiß, ist Bethune das modernste weltweit und die deutschen Werke sind technische auch gleichwertig zu CA, Probleme habe wir in der deutschen Kostenstruktur, Strom, Personal etc.  

17.09.20 18:51

2652 Postings, 4710 Tage DerLaie@ AND123

"...Aufgrund der weiterhin bestehenden Verunsicherung an den Kapital- und Finanzmärkten über die wirtschaftlichen Folgen der Krise ist nicht auszuschließen, dass die Liquiditätsbeschaffung deutlich erschwert wird.
Vor diesem Hintergrund prüfen wir stets alle uns zur Verfügung stehenden Optionen zur Sicherung der finanziellen Flexibilität und Liquidität..."

Quelle: Rede von Dr. Lohr auf der HV 2020: https://www.kpluss.com/de-de/.pdf/...2020/2020-hv/hv-rede-dr-lohr.pdf

 

17.09.20 18:57
2

2652 Postings, 4710 Tage DerLaie@ Steinigo

Sollen wir jetzt nochmals das Problem bei K+S auflisten, Steinigo. Der Markt irrt nie!
Das Problem ist nicht der Kalipreis, das Problem ist nicht die hohe Verschuldung.
Die zwei Hauptprobleme sind Vorstand und Aufsichtsrat.

Im Nachbarforum fand gar ein Nick, der Vorstand kann schließlich nichts für die Umweltauflagen und hohen Personalkosten:

"...Also, wenn ich Vorstand bei K+S wäre, würde ich auf alle Fälle jeden Tag Golf spielen gehen ( jedenfalls, solange das Wetter noch sonnig ist ). An den hohen Umweltauflagen können die nichts ändern und auch nix an den Personalkosten ohne Super-Luxus-Abfindungsplan...."

Ich denke es wäre schon mal ein Ansatz, wenn die Herren sich darum kümmern würden, dass Mitarbeiter und Maschinen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Wir erinnern uns noch an 2018, gell.

Wenn Sie darüber hinaus noch darauf achten, dass die Personalkosten nicht aus dem Ruder laufen, wäre das sicherlich auch eine dankbare Aufgabe. Nur falls Sie es verdrängt haben, die MA gehören zu den am Besten entlohnten.

Für die Erkenntnis das jeder deutsche Standort zumindest einen nachhaltigen Cashbeitrag zu liefern hat, hat Dr. Lohr rd. 8 Jahre benötigt. Ich bin mir nicht sicher inwieweit der Golfplatz der richtige Ort ist, um sich elementare Grundkenntis a la Prof. Wöhe anzueignen. Ich hoffe der Vorstand und AR benötigen nicht noch einmal 8 Jahre um zu der Erkenntnis zu gelangen, dass jeder Standort einen Ergebnisbeitrag zu liefern hat, also weit mehr als nur einen Cashbeitrag.

Für eine schlanke Verwaltung zu sorgen wäre auch ein dankbare Aufgabe. Meinen Sie nicht auch, dass es nach > 20 Jahren an der Zeit ist, eine finale Lösung für die Umweltverschmutzung zu finden, statt zu hoffen, dass der Kelch während der Amtszeit des jeweiligen Vorstands/AR an ihm vorüber zieht?!

Mit den richtigen Golfspielern, könnte der Vorstand/AR übrigens nicht nur an seinem Handicap arbeiten, sondern ausnahmsweise einmal eine langfristige Strategie entwerfen, die dem Namen auch entspricht und nicht nur eine Halbwertzeit von 2 Jahren aufweist. Das setzt natürlich voraus, dass man vorher in medias res bezgl. der Stellung von K+S gegangen ist und sich klar gemacht hat, welche Rolle K+S am Weltmarkt wirklich spielt, statt der eigenen Betriebsblindheit zu folgen, a la K+S braucht Potash (um ein bekanntes Beispiel) zu benennen nicht.

Wenn der Vorstand dann noch auf internationalen Plätzen sein Handicap verbessert, könnten strategische Allianzen geschmiedet werden. Das alles setzt allerdings voraus, dass man das Rückgrat hat Entscheidungen herbei zuführen; und nicht nur Visionen ohne Lösungsweg kommuniziert, die in weiter, weiter Ferne im Nebel schweben. Nebelbomben wie: "Wir wissen, das wir liefern müssen und werden auch liefern." sind da eher suboptimal.

Oder um es mit Helmut Markwort zu sagen: Fakten - Fakten - Fakten

Quelle:
K+S - der Vereinigungsthread | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...der-vereinigungsthread

 

17.09.20 19:28

365 Postings, 674 Tage kaohneesDer Laie

.. Top Beitrag .. !!
Sind nicht mal Flaschen am Werk, sondern nur Flaschenhälse ..
Deshalb erneut die Frage .. wo sind hier die Großaktionäre ?? die Lohr und den AR aufmischen ??
Stillschweigen und Entlastung .. damit soll's besser werden ??  

17.09.20 20:50

400 Postings, 706 Tage SteinigoSchön kopiert Laie

trotzdem müsst ihr offenbar persönlich werden, den K+S wird bis 2020 alles Versprochene wohl erfüllen! Ihr solltet einfach mal den Ball flachhalten und nochmal nachlesen, was bis 2020 versprochen wurde und nicht immer wieder mit den 2030 Zielen kommen!

https://www.topagrar.com/management-und-politik/...-2030-9585974.html  

17.09.20 20:53

400 Postings, 706 Tage SteinigoUnd was soll davon bis 2020

unmöglich sein, es ist ja bis auf Verschuldungsgrad(Verkauf Salzsparte)schon erfüllt!

K+S geht von einem jährlichen positiven Ergebniseffekt in Höhe von mindestens 150 Mio. ? ab Ende 2020 aus. Das Unternehmen will ab dem Jahr 2019 wieder einen positiven freien Cashflow generieren. Der Verschuldungsgrad soll bis 2020 halbiert werden. Im Jahr 2023 will das Unternehmen wieder ein Investment-Grade-Rating erreichen  

17.09.20 22:10

3721 Postings, 1469 Tage And123Steinigo

Nein nein... Investment Grade Rating war initiales Ziel

Nun wo CEO verstanden hat wieder der Hase läuft ist es nur noch CrossOverRating  

17.09.20 22:44

400 Postings, 706 Tage SteinigoRichtig Ziel in 2023.

17.09.20 23:48
2

2652 Postings, 4710 Tage DerLaie@ Steinigo

So, so alles im grünen Bereich bei K+S?!

Ich sehe das leider etwas differenzierter. Vorstand und AR haben strategisch und operativ über Jahre schlicht geschlafen. Ich kann nicht erkennen wo das Management bei signifikanten Kennzahlen gegengesteuert hat. Allein der Absatz im Geschäftsbereich Kali- & Magnesiumprodukte ist seit 2006 um rd. 23 % eingebrochen.

Quelle: einschlägige K+S Geschäftsberichte


 
Angehängte Grafik:
k_absatz_2006_bis_2019.png (verkleinert auf 91%) vergrößern
k_absatz_2006_bis_2019.png

17.09.20 23:50
1

2652 Postings, 4710 Tage DerLaie@ Steinigo

und die Arbeitsintensität ? Hat das Management auch nicht interessiert, oder?

Quelle: Ariva


 
Angehängte Grafik:
arbeitsintensitaet_(921).png (verkleinert auf 72%) vergrößern
arbeitsintensitaet_(921).png

17.09.20 23:54
1

2652 Postings, 4710 Tage DerLaie@ Steinigo

... und wie sieht es mit der EK Rendite aus? War da der Vorstand vorausschauend und strategisch tätig? Hat er die Rahmenbedingungen langfristig gesetzt? Lassen wir die Zahlen sprechen (Quelle: Ariva)

 
Angehängte Grafik:
eigenkapitalrendite.png (verkleinert auf 71%) vergrößern
eigenkapitalrendite.png

18.09.20 00:14

2652 Postings, 4710 Tage DerLaieAber ..

.. evtl. hat der Vorstand ja den Personalaufwand je MA im Auge gehabt. Auch nicht wirklich - oder?

Der geneigte Leser möge einmal den Anstieg der Vorstandsvergütung darüber legen. .... aber nicht wundern !!!

Quelle: K+S Geschäftsberichte

 
Angehängte Grafik:
personalaufwand_je_ma.png (verkleinert auf 83%) vergrößern
personalaufwand_je_ma.png

18.09.20 00:17

2652 Postings, 4710 Tage DerLaieWundert sich noch jemand,

das der JÜ in Relation zum Umsatz wie ein Stein fällt?

Quelle: ebenda  
Angehängte Grafik:
jue_zum_umsatz.png
jue_zum_umsatz.png

18.09.20 00:20
1

2652 Postings, 4710 Tage DerLaieSorry,

aber wenn mir dann noch jemand verkaufen will, der Vorstand hat seine Ziele für 2020 erreicht ohne die Qualität dieser sog. Ziele zu reflektieren, könnte ich nur K**en.

Gruß an die IR!

 

18.09.20 00:44
2

479 Postings, 718 Tage hugo1973Stichwort : Wertstoffausbeute

Wenn man eine Million Tonnen Rohsalz fördert und eine Ausbeute von 10 % hat, hat man 100.000 to verkaufsfähige Ware und 900.000 to die auf die Halde gehen.
Hat man hingegen eine Wertstoffausbeute von 12 % muss man nur 833.333 to Rohsalz fördern und hat nur 733.333 to die auf die Halde gehen. Die Kosteneinsparung liegt hier deutlich über 15 %. Erkennt ihr das Problem ? An dem Problem und nur daran wird K+S scheitern. Die Leute die das Problem hätten lösen können wurden von Steiner plattgemacht und die Posten mit bedingungslosen Ja-Sagern besetzt. Wir reden bei dem Punkt über ganz ganz viel Geld  

18.09.20 07:08
1

2480 Postings, 1687 Tage AndtecSoja, Mais und Weizen im Rallyemodus

Mosaic stieg gestern um 6,4% und Nutrien um 1,82%. Beide Aktienkurse stehen kurz vor der Trendwende.
 

18.09.20 07:29

365 Postings, 674 Tage kaohneesAndtec

.. die Problematik ist das Management und deshalb sollte endlich mal die Kurssteigerung nicht nur von steigenden Preisen resultieren.
Füße still halten, reichlich Kohle kassieren und auf steigende Produktpreise warten, dazu braucht man diese Statisten echt nicht.
Übrigens, genau deswegen steigt eine Mosaic 6% und eine K+S mit viel Glück nur 1%.
Jeder normale Aktionär, erkennt die Ünfähigkeit des Teams schon aus meilenweiter Entfernung.
 

18.09.20 07:32

365 Postings, 674 Tage kaohneesAndtec

.. und noch einen drauf ..
der DAX steht über dreizentausend !!! ???  

Seite: 1 | ... | 1876 | 1877 |
| 1879 | 1880 | ... | 1906   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
HelloFreshA16140
Plug Power Inc.A1JA81
Ballard Power Inc.A0RENB
NIOA2N4PB
XiaomiA2JNY1
Siemens Energy AGENER6Y