K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2750
neuester Beitrag: 02.03.24 21:43
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 68748
neuester Beitrag: 02.03.24 21:43 von: LongPosition. Leser gesamt: 15448484
davon Heute: 604
bewertet mit 44 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2748 | 2749 | 2750 | 2750   

28.01.14 12:31
44

96 Postings, 4997 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2748 | 2749 | 2750 | 2750   
68722 Postings ausgeblendet.

28.02.24 10:00

99 Postings, 670 Tage jks264@freidenker007

"bei dir und einigen andern wie z.b. leihe,k und s aktionär usw. ist das GLAS IMMER HALBLEER  -  Bei mir ist es immer halbvoll.
Und das bei all diesen Dingen viel Psychologie im Spiel ist muss ich dir als erfahrenem(ervolgreichen) Aktionär doch wohl nicht erklären.
Mach dich doch bitte nicht dümmer als du wahrhaftig bist!

Im Gegensatz zu dir, ist mein Glas weder halb voll noch halb leer. Ich schaue mir einfach nur die Fakten an... Oder lese leider irgendwelche Pusher-Posts, so wie von dir, die durch nichts unterlegt sind. Durch gar nichts! Und bei konkreten Fragen dazu kommt von dir nichts, außer heißer Luft. Auf keine meiner Fragen hast du bisher eine Antwort gegebend. Du weichst aus, oder wirst einfach nur frech. Es kommt nichts Fundiertes. Ich lasse mich von Fakten gerne überzeugen!  

28.02.24 14:06

88 Postings, 101 Tage freidenker007nein das stimmt nicht,

nur du bist frech geworden,ich hab nur "in deiner sprache"geantwortet(hier nach zu lesen)!

Allein der nicht endentwollende Krieg ist schon ein Grund,zudem steigen die Kalipreise langsam und die modernisierung der Werke und,und und.....um nur wenige Gründe zu nennen warum man halten oder einsteigen sollte.  

28.02.24 15:51
1

3831 Postings, 5940 Tage DerLaie@ freidenker

Es ist halt nur zu blöd, dass nur SIE eine derartige Erleuchtung haben und die Millionen Anleger auf der ganzen Welt, ihre Erleuchtung nicht teilen; sonst würde der Kurs nicht dort stehen wo er steht.

Sie kommen mir vor, wie der besagte Geisterfahrer, der im Verkehrsfunk eine Warnung vor dem Geisterfahrer hört und denkt: Einer, wieso einer, mir kommen 100-te entgegen.

Aber auch das ist in diesem Forum nicht neu. Diese Argumentation tauchte in diesem Forum erstmalig 2015 auf, als sich der damalige CEO und CFO (heuer CEO) nicht erklären konnte warum der Markt nicht erkennen will, das K+S deutlich mehr Wert ist als 41 Euro.......

Ist das nun Naivität oder eine Inszenierung wider besseren Wissens?  

28.02.24 16:14

88 Postings, 101 Tage freidenker007dann

lass ich Sie mal im Ungewissen "raten".  

28.02.24 18:59

863 Postings, 541 Tage LongPosition2022Zustimmung an freidenker007

Seine Beiträge mögen kurz und knapp verfasst sein, anders als z.B. meine Analysen oder aber die ellenlangen Monografien - ich nenne sie Pamphlete - des Laien.
Allerdings enthalten sie zumeist einen wahren Kern!
Der Fehler, den viele hier machen, ist aus der Kursentwicklung der Vergangenheit auf die der Zukunft schließen zu wollen - das ist zwangsläufig ein Schuss vor den Bug! K+S steht besser da als je zuvor, im übertragenen Sinne sind die Felder gewissermaßen bestellt und reichlich gedüngt (natürlich auch mit Kali).
Wir Aktionäre müssen nur noch auf die Ernte warten!  

28.02.24 20:06

18861 Postings, 942 Tage Highländer49K+S

Aktuell zeigt der Wert kaum Impulse und läuft von Jahrestief zu Jahrestief. Doch wann geht es bei dem Kali-Konzern wieder nach oben?
https://www.finanznachrichten.de/...mt-endlich-der-aufschwung-486.htm  

28.02.24 20:20
1

67 Postings, 548 Tage Aktionaer_KundSden Unsinn kann man als Aktionär nur auf der HV

bekämpfen. Die Durchhalteparolen von Freidenker und Longposition müssten doch allen Altaktionären durch Herrn Lohr schon bekannt sein. Wir sehen wohin uns das geführt hat und es wird immer schlimmer.  
Aufregen bringt hier nichts sondern Handeln. Handeln auf der HV bzw. die Stimmzettel ausfüllen und absenden! Ich war erstaunt, dass beim Abstimmthema Vergütungsbericht Vorstand und Aufsichtsrat in 2023 einen letzten Schuss vor den Bug bekommen haben. Das war sehr überraschend aber mehr als deutlich. Da Herr Lohr auch dieses Jahr nicht geliefert hat, könnte es ziemlich spannend auf der HV werden. Ich denke niemand bei klarem Verstand kann mit dem Zustand des Unternehmens und der Bewertung zufrieden sein. Von daher braucht es entschlossenes Handeln. Denn egal wie hoch der Kalipreis ist, wir profitieren nicht davon. Das ist jetzt absolut klar geworden.  Herr Lohr kann die Vermögenswerte nur vernichten, weil wir Aktionäre es durch unsere Trägheit zulassen. Von daher sind wir das Problem. Ohne unsere Zustimmung kann diese Parodie eines CEO nicht so weiter machen. Die Einreichungen von institutionellen Investoren in 2023 hat aufgezeigt, wie sehr es schon in der Hütte brennt. Herr Lohr will sich über Zeit retten. Lassen wir es nicht zu. Es liegt an jedem Aktionär selbst.

 

29.02.24 09:24
1

1417 Postings, 1902 Tage NaggamolIhr müsst euch einfach eingestehen das man

in einer Loser-Bude investiert ist. Und jeder der hier seine Kohle reinsteckt null Ahnung von Börse hat. Ist doch mit zwei Sätzen alles erklärt. Und die feinen Herren lachen euch noch kostenlos aus alles richtig gemacht.  

29.02.24 12:48
2

3831 Postings, 5940 Tage DerLaieUnd wieder ein Beitrag

aus der Rubrik, ich hab zwar viel Meinung aber keine Ahnung (frei nach Hubertus Heil). Und weil ich keine Ahnung habe, werfe ich einfach mal was in den Raum.

"...K+S steht besser da als je zuvor, ...."


Übrigens, besser als je zuvor: Bei erzielbaren Preisen, die deutlich geringer waren, wie die kriegsbedingten Preise von 2022, konnten schon i Jahr 2008 2,40 Euro Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Schon vergessen?  

29.02.24 17:55

88 Postings, 101 Tage freidenker007Und wieder so ein Beitrag

der keinen Nutzen oder Nährwert hat und nur die K und S Spitze "verunglimpfen"soll.

Und auch wenn sie noch 100 Mal versuchen destruktiv über eine überaus erfolgreiche Firma zu schreiben wird ihr Wunsch nicht in Erfüllung gehen.  

29.02.24 19:48
1

668 Postings, 1948 Tage hugo1973Der Blecheimer

hat wieder eine Beule mehr bekommen heute https://www.cz.de/celler-land/celle/...i-wathlingen-siegt-vor-gericht  Mit der Entscheidung gehen Milliarden von Euro den Bach runter  

01.03.24 11:11

88 Postings, 101 Tage freidenker007da kann man nur staunen

dass sich hier wirklich eine(kleine) community gebildet hat die nur negativ über k und s denkt/schreibt.

ein unternehmen welches weltweit überaus erfolgreich agiert und großes geld verdient aber nein  -  da werden immer nur die8WENIGEN9 "faulen erbsen"heraus gepickt anstatt das Große Ganze im Blick zu haben!!

ich kanns nicht verstehen.

warum ist das so?

 

01.03.24 11:34

1417 Postings, 1902 Tage NaggamolWeil sie ein Kleindenker sind

schaun sie her. Ihre Kaliklitsche verdient gutes Geld sagen sie ! Und was für einen Mehrwert hat diese Pommesbude denn geschaffen in den letzten 25 Jahren für die Leute die Ihr Kapital zur Verfügung gestellt haben ? Null nix njente. Eine seniler CEO der was von 42 Euro zu wenig geredet hat. Das Management ist nicht auf Seite seiner Teilhaber sondern das Gegenteil ist der Fall. Für uns Aktionäre ein unfähiger Haufen.  

01.03.24 11:36

1417 Postings, 1902 Tage Naggamoldie Aktionäre müssen auf der HV

diesem Management die Entlastung verweigern. Und das wird auch geschehen dieses Jahr.  

01.03.24 12:28

3831 Postings, 5940 Tage DerLaie@ freidenker

"....über eine überaus erfolgreiche Firma zu schreiben...."

Es ist doch ganz einfach, freidenker.

Sie müssen nur statt heiße Luftblasen zu posten, uns Laien erklären woran SIE festmachen, dass K+s eine "überaus erfolgreiche Firma" ist und welche herausragende Entscheidungen respektive Weichenstellungen unter der Verantwortung von Dr. Lohr gefallen sind.

Und schon können wir sachlich diskutieren; Sie sehen, freidenker, ich nehme sie immer noch ernst.

 

01.03.24 12:36
1

863 Postings, 541 Tage LongPosition2022Totgesagte leben länger

Und so zeigt sich auch heute wieder, dass die K+S Aktie durchaus ein Renditebringer sein kann.
Man darf natürlich nicht den Fehler machen, zu hohen Kursen einzusteigen - dann kann man hier ganz entspannt Aktien einer profitablen und schuldenfreien Firma zu Preisen unter Buchwert kaufen. Zusätzlich bekommt man eine schöne Dividende und als X-Faktor die Möglichkeit, dass K+S in einem guten Jahr auch gerne mal die Hälfte der aktuellen Marktkapitalisierung verdient.

Nicht so schlecht aus meiner Sicht.  

01.03.24 13:11

3831 Postings, 5940 Tage DerLaieups freidenker

haben SIE jetzt Ihre Nicks verwechselt?  

01.03.24 15:48

1227 Postings, 4756 Tage nordlicht71Setze bei K+S

auf eine zumindest kurzfristige Erholung. Daher heute mein Einstieg zu 13,16 €.
Der Stoppkurs wird auf das bisherige Jahrestief bei ca. 12,20 € gelegt.
Mal schauen, was daraus wird; jedenfalls sehe ich aktuell ein gutes CRV.
Zielzone für den Trade: das markante Tief vom Mai/Juni '23 bei ca. 15 €.  

01.03.24 15:55

1417 Postings, 1902 Tage NaggamolFür mich ist Roßmann

ein Zocker. Der hat so wenig einen Plan wie wir alle.  

01.03.24 17:30

2407 Postings, 1040 Tage investadvisorAktienrückkauf Aufstockung

Angebot weniger, Freefloat weniger (Annahme Roßmann bleibt lfr. engagiert)...immerhin
mal sehen, wie sich von nun an u.a. deswegen der Kurs entwickelt...vielleicht stockt Roßmann ja noch ein wenig auf
und die Leerverkäufer decken sich auch mittelfristig wieder ein...
 

01.03.24 17:38

3831 Postings, 5940 Tage DerLaieOha

sie müssen schon aufpassen unter welchem Nick sie gerade posten; dann müssten sie die Frage  "...ups freidenker, haben SIE jetzt Ihre Nicks verwechselt?" nicht löschen lassen.

Obwohl, Kasperletheater in diesem Forum ist eh jedem bekannt.  

01.03.24 21:03
3

4451 Postings, 4043 Tage reitzk+s

""""" Für mich ist Roßmann

ein Zocker. Der hat so wenig einen Plan wie wir alle.""""""

Sicher aber mehr Kohle wie wir alle ZUSAMMEN!:-)

D.h. auch Planlose und Laien können sehr erfolgreich sein:-)

Glück auf!  

01.03.24 22:11

88 Postings, 101 Tage freidenker007mist

jetzt hatter mich erwischt.....  

02.03.24 21:43

863 Postings, 541 Tage LongPosition2022Doppelmoral der K+S Kritiker

Die Verbitterung mancher Nutzer trieft aus jedem Satz, den sie hier schreiben. Bewusst nenne ich keine Namen, melden gerade jene Nutzer doch gerne mal einen Kommentar, der sich wiederum kritisch mit ihren Pamphleten auseinandersetzt. Dr. Lohr, der das Unternehmen in den letzten Jahren auch dank guter Kalipreise auf Vordermann gebracht hat, beleidigen sie allerdings dafür umso schlimmer - freilich ohne dass die Moderation sich dafür interessiert.

So sehen besagte Kritiker auch gute Nachrichten wie den gestrigen Kursanstieg mit Argwohn und lenken lieber davon ab. Wie auch immer, die Zeit läuft für uns K+S-Aktionäre. Möge die Düngesaison beginnen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2748 | 2749 | 2750 | 2750   
   Antwort einfügen - nach oben