IBMC China - Hier ist Musik drin!

Seite 7 von 46
neuester Beitrag: 22.04.12 19:42
eröffnet am: 18.08.08 10:33 von: cr12 Anzahl Beiträge: 1136
neuester Beitrag: 22.04.12 19:42 von: Lolahunter Leser gesamt: 99935
davon Heute: 9
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 46   

17.09.08 18:06

18623 Postings, 5525 Tage Hirschmann@staffi

Kannst du bitte mal die Quelle angeben wo geschrieben steht das die Anzahl der Shops auf 300 reduziert wurde.

Davon ist mir echt nichts bekannt. ! ! !


Angerufen habe ich und man sagte mir , dass die das prüfen werden.

Und zu der EMFIS kann jeder eine Mail hinschicken der eine Frage beantwortet haben will.  

17.09.08 19:38

285 Postings, 4713 Tage solosoloibmc 300 läden

auf der seite von IBMC steht es  

17.09.08 21:08

18623 Postings, 5525 Tage HirschmannHabs gefunden , Danke ;--)

Hier mal die Prognosen

 

IBMC China AG
Planung für 2008, 2009 und 2010
 Gewinn- & VerlustrechnungEinheiten in RMB
 

10 Monate bis

zum 31.12.2008

12 Monate bis

zum 31.12.2009

12 Monate bis

zum 31.12.2010

Anzahl der Läden   
Eigene Läden der Gesellschaft254060
Franchise-Läden52060
Übernahme weiterer Betreiber (51%-Anteil)70120180
Gesamtanzahl der Läden100180300
Umsatz   
Eigene Läden der Gesellschaft (Anm 1)3,000,0007,800,00012,000,000
Franchise-Läden (Anm 1)600,0003,000,0009,600,000
Übernahme weiterer Betreiber (Anm 1)8,400,00022,800,00036,000,000
Gesamt- Bruttoumsatz12,000,00033,600,00057,600,000
Warenkosten   
Eigene Läden der Gesellschaft (Anm 2)1,500,0003,900,0006,000,000
Franchise-Läden (Anm 2)525,0002,625,0008,400,000
Übernahme weiterer Betreiber (Anm 2)6,300,0008,550,00013,500,000
Gesamt-Warenkosten8,325,00015,075,00027,900,000
Bruttoeinnahmen3,675,00018,525,00029,700,000
Kosten   
Büropersonal (Anm 3)210,000434,000780,500
Verkaufpersonal in Läden (Anm 3)450,0001,170,0001,800,000
Personalkosten bei Kooperationen (Anm 3)315,000648,7501,102,500
Miete (Anm 5)240,000840,0001,680,000
Miete bei Kooperationen (Anm 6)840,0002,280,0003,600,000
Geldwerte Vorteile Angestellte (Anm 7)243,750563,188920,750
Werbung (Anm 8)600,0001,680,0002,880,000
Verschiedenes (Anm 9)1,200,0003,360,0005,760,000
Gesamtkosten4,098,75010,975,93818,523,750
Nettoeinnahmen (- verlust)-423,7507,549,06311,176,250
Anzahl der Büroangestellten101832
Anzahl der Angestellten in eigenen Läden5080120

 

17.09.08 21:36

18623 Postings, 5525 Tage HirschmannWenn diese Prognosen erreicht werden

gehts hier richtig zur Sache. China ist das am schnellsten wachsende Land.

Und 300 Geschäfte in zwei Jahren aufzumachen ist mehr als gut.

Das mit den 2000 wird wohl korrigiert worden sein weil es möglicherweise so nicht gestimmt hat.

In den Top News steht nichts  von 2000 Läden die eröffnet werden sollen  nur das eine bestimmte Anzahl zwingend erforderlich ist um die Vereinbarung zu erfüllen  und da wären 2000 Läden in zwei Jahren doch ein wenig weit hergeholt.

Wenn wir nach der letzten News die am 18.08.08 war bis zum Ende 2010 rechnen, verblieben ca. 28 Monate Zeit.

Also ,   2000 Läden : 28 Monate = 71, 4  Läden pro Monat.

Das wäre doch arg übertrieben.


300 Läden : 28 Monate = 10, 7 Läden pro Monat.
das ist schon eher realistisch Leute ;-)  

17.09.08 21:48

18623 Postings, 5525 Tage HirschmannLaut Tabelle sind es 34 Monate

und somit 8,8 Läden im Monat.

Ist selbstverständlich alles eine Hochrechnung, klar  aber manchmal werden solche Aufstellungen sogar noch übertroffen.

Lassen wir uns mal überraschen. Noch ist für relativ kleines Geld hier eine riesen Chance.

Sekt oder Selters ;-)  

17.09.08 21:58
1

6679 Postings, 5126 Tage swedeneigentlich heisst es hier abwarten,

aber das ist zwar nicht schlecht aber eine GLCC hat ein Potential wo hier nur von
geträumt werden kann, einfach mal nachlesen und nachdenken was da in 2-3 Jahren
entstehen kann.

Ist alles hochspekulativ aber wo die besseren Chancen sind ist eigentlich klar...  

18.09.08 10:11

4389 Postings, 4698 Tage clever_handelnbin auch mit eingestiegen und werde bis zur 0,15

mindestens investiert bleiben!

Nach diesem Meilenstein, sollte es sicherlich deutlich weitergehen!

Schön das die junge Company ihre Ziele so deutlich kennt. Bravo!

 

18.09.08 11:23

18623 Postings, 5525 Tage HirschmannHier mal aus dem WO - Board

Speedy 283 schrieb dies am 20.08.08

Er hat Kontakt per Mail zum Ceo aufgenommen und dieses erhalten :


Hallo stafford2,

habe es mir angewöhnt, auch mal bei den Leuten, die die Aktie empfohlen haben (emfis), direkt nachzufragen. Auch habe ich in den letzten Tagen eine Mail an Frank Yuan (CEO von IBMC)geschrieben, aufgrund der geänderten Planung (Shareholder info auf homepage).

Hier seine umgehende Antwort:
__________________________________________________
Dear ,

Thank you for your inquiry regarding IBMC China AG.

After operation in China for 8 months, we find out we need to adjust our directions. We estimate that our company will open our own stores approximately 300 in 2010.

We are aggressively merging with existing retailers which they have some stores. The merger will help us grow above 300 stores in 2010.

As for Carrefour, we found out that it is not easy to work with them because they are asking the merchandise on consigment plus guarantee profit to them. It is a very unfair way to do business with Carrefour in China.

IBMC business model still is a sound business to catch the growth in China retail sector. We sincerely believe we can grow in a very fast mode and profitable very soon.

Should you have any more questions please do not hesitate to contact me.


Regards,

Frank Yuan
Chairman & CEO
__________________________________________________

Die Info zu Can Can habe ich auf Nachfrage von emfis bekommen, weil mir aufgefallen war, dass die Marke auf der Homepage verschwunden war.

Werde versuchen, diese Kontakte auch weiter zu pflegen.

Uns weiterhin viel Erfolg mit diesem Investment....obwohl wir ja wieder beim Ausgangspunkt von gestern morgen angelangt sind. Vielleicht wieder gut zum Nachkaufen.

Gruß Speedy283



Also war recht schnell bekannt das ibmc china  "nur"  300 Läden eröffnen kann/will  bis Ende 2010  

18.09.08 18:28

3881 Postings, 4843 Tage HotSalsaÄnderung der Einschätzung m.E. positiv

Auch ich habe vor einigen Tagen bzw. Wochen die Prognosen mit Erstaunen wahr genommen.
Finde die Einschätzung bzgl. der Zahlen zu den Stores jedoch durchaus positiv, da diese eher realistisch sind und sich auch mit den Aussagen vom CEO deckt, dass es schwierig ist geeignete Immobilienobjekte zu finden.
Mit dem WOFE-Abkommen wird IBMC sich positiv entwickeln.

Nein zu Carrefour finde ich ok, wenn die Bedingungen für IBMC nachteilig sich auswirken würden. In diesem Sinne war die Entscheidung vom CEO goldrichtig. Außerdem finde ich die Aktie nach wie vor unterbewertet!

EMFIS wird seine Einschätzung zu der Aktie jedoch neue bewerten müssen, da ich davon ausgehe, dass wir bis Mitte 2009 nicht den angegeben Kursziel erreichen werden. Aber 0,15? wären auch mehr als ok ,-)  

18.09.08 20:14

18623 Postings, 5525 Tage HirschmannHier noch mal kurz die Nachricht der Börsenaufsich

t


Sehr geehrter Herr xxxx,

eine Überprüfung der Taxenstellung in der o.g. Gattung vom 17.09.2008 hat
ergeben, dass die Taxenstellung gemäss der jeweils aktuellen Orderlage
vorgenommen wurde.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die gebührenfreie Hotline
0800-2302023.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Ress
Handelsüberwachungsstelle der
Frankfurter Wertpapierbörse
 

19.09.08 16:47
1

55 Postings, 5802 Tage staffiDie Korrektur der Anzahl der Läden von 2.000

auf nur noch 300 ist schon eklatanter Natur ,sozusagen von 100 % auf 16 %.

Da wurde seitens IBMCs behauptet man habe eine Masterlizenz für das Modelabel can-can.
Klammheimlich verschwindet dieses von der "Bildfläche".

Desweiteren gab man vor eine Vereinbarung mit Carrefour über 300 Läden getroffen zu haben.
Auch das entsprach nicht der Wahrheit.

Es ergibt sich für mich aus dem Debakel:
1) Bei IBMC kennt man die Verhältnisse in der VR-China nicht oder nur unzureichend.
2) Bei IBMC kennt man die Bedingungen bei bedeutenden Einzelhandelsketten nicht oder nur unzureichend. Deshalb wird IBMC bei Wal-Mart und Tesco auch auf die Nase fallen vermute ich,sofern es überhaut noch versucht wird mit diesen Ketten ins Geschäft zu kommen.
3) Bei IBMC wird m.E. es mit der Wahrheit nicht allzu genau genommen.Deshalb sehe ich die Aussage die Bedingungen im LOI seien leicht zu erfüllen sehr kritisch.
4) Ich frage mich ohnehin warum ein in den USA lebender Taiwan-Chinese eine Schweizer AG in Kanton Zug übernimmt und diese an der Börse Ffm im Freiverkehr listet.
Das Geschäftsmodell ist schon interessant,aber ob IBMC es erfolgreich betreiben kann wird sich zeigen.Es ist sicher ratsam die Aktioinen des Managements genau zu verfolgen und auf "Zuverlässigkeit" zu überprüfen.  

19.09.08 17:50

285 Postings, 4713 Tage solosolo300 läden

in diesem Jahr sollten 200 Läden eöfnet . werden ich habe es gelesen in den Nachrechten Die sind noch im web  

19.09.08 18:02
1

96 Postings, 4812 Tage rincewindGuten Morgen!

Immerhin hat ein Wechsel der Expansionstrategie statt gefunden. Da ist eine Neubeinschätzung durchaus vernüftig. Die Prognose wurde an die in der Vergangenheit erzielte Expansionsperformance angepasst. (Die Zahlen würden übrigens mit der Neugestaltung der Homepage veröffentlicht, also so vor 1,5 -2 Monaten!)
Ich persönlich halte die Zahlen für viel zu niedrig. Das Mangement ist wohl etwas vorsichtiger geworden. Im Hinblick auf Carrefour zurecht. Allerdings kann man Übernahmen und Kooperationen schwerlich auf Jahre hinaus vorhersagen. Die Türen gehen auf und zu, das ist doch normal. Ob ein Deal mit einem  "international Player" gibt oder nicht ist völlig unerheblich, Möglichkeiten zur Kooperation gibt es noch in Hülle und Fülle.
Im übrigen wachsen übernommene Unternehmen (z.B. BBS) auch ihrerseits und tragen zu Expansion bei.

Die LOI Anforderungen liegen mit Sicherheit unter den prognostizierten Zahlen für 2009. Also bei unter 200 Läden und einem Gewinn je Aktie der grob geschätzt in etwa aktuellen Kursen entspricht.

Noch ist das Jahr nicht zu Ende und es bleibt spannend.
 

19.09.08 18:05

285 Postings, 4713 Tage solosolo300 Läden

Ich war der jenige der 70000 st.zu 0,05 werkauft und sofort 120000 zu 0,3 gekauft habe warum  keine ahnung aber wenn die auf 0,02 kommt kaufe ich eine 1000000 st das ist die einzige aktie mit der ich PLUS gemacht habe  

19.09.08 19:47
1

285 Postings, 4713 Tage solosolo1

ich glaube  dass die akttie  aus mch einen millllliiiiooooonnner macht und wenn nicht muss ich trozttem sterben
und wir freuen uns oooooo  die steigen   ooooooo scheisse die fallen b  b  WIR SIND SÜCHTIG KÖNNEN UNS DEN BESTEN URLAUB LEISTEN TROZTDEM  DAS IST UNSER LEBEN BIS DAS SPILGELD AUSGEHT  " anruf gekrigt"  

20.09.08 12:04

58056 Postings, 5029 Tage jocyxBei manchen Usern habe ich den Eindruck

wie die hier schreiben, können die gar kein Geld für Aktien haben. Mit so wenig Intellekt kann man doch keine Anstellung haben oder @solosolo ...
-----------
Dieses Schreiben wurde mit Hilfe einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage gefertigt und ist deshalb auch ohne Unterschrift rechtswirksam.

20.09.08 12:48

4148 Postings, 5282 Tage al56hg@solosolo

..solche Dumpfbacken sollten erst einmal das ABC lernen, bevor Sie hier ihre geistigen Erguesse zum Besten geben.
Das ist ja nicht zum Lesen, habe selten Duemmeres gesehen.  

20.09.08 17:27

96 Postings, 4812 Tage rincewind@162

solosolo, wie aktuell sind die nachrichten?,hast du einen link?  

20.09.08 22:41

55 Postings, 5802 Tage staffiGuten Abend , aufgewacht?

Nach meiner Erfahrung hat es sich als richtig erwiesen auch ,oder gerade bei, start-ups das Management einer kritischen Betrachtung zu unterziehen.Es hat sich gezeigt wie wichtig gerade der Vergleich zwischen Ankündigung und Verwirklichung bzw.wie verlässlich Aussagen sind.Beides ist bisher bei IBMC sehr mangelhaft.
Da es keinen  (mir jedenfalls nicht bekannt) offiziellen Geschäftsbericht , Quartalsbericht ,GuV,usw gibt ist z.Z.- von hier aus - keine andere Form der Überprüfung möglich

Zum Reinfall bei Carrefour:
1) Es ist schon -der Glaubwürdigkeit wegen- von Bedeutung wenn sich eine "getroffene Vereinbarung" in Luft auflöst. Es ist auch nichts auf Jahre vorausgesagt worden ,sondern angegeben eine Vereinharung über 300 Läden sei existent.
Mit dem label can-can verhält es sich verhält es sich genauso..

2) 300 Läden die wegfallen sind selbstverständlich nicht unerheblich.Wer das Gegenteil behauptet sollte sich fragen ob er ernst genommen werden will! 300 Läden sind nach jetziger "Planung" der angestrebte Bestand bis Ende 2010. Worauf auch immer die neuen Angaben basieren mögen ist nur IBMC bekannt! Es ist eben doch von Belang wenn in Paris eine Tür zufällt.
Wer ,wenn nicht global player sind in der Lage eine entsprechende Anzahl Verkaufsflächen zur Verfügung zu stellen?Da bitte ich dann doch um Hinweise über die angebliche Hülle und Fülle!!
Dass, das Management von den Bedingungen in der VR-China nur unzureichend Kenntnis hat, zeigt das Desaster des Eigeständnisses nicht genug Ladenlokale finden zu können.Bei einer kompetenten soliden Vorbereitung wäre das Problem erkannt worden

3) Da IBMC sich nicht in der Lage sieht die Carrefour-Bedingungen zu erfüllen, kann es nur bedeuten:"Der eigene Erfolg wird angezweifelt."

Die WOFE-Zulassung:dient zum Schutz des Binnen-Einzelhandels,so wird berichtet. International bedeutende Konzerne erhalten sie deshalb erst nach ca. 2 Jahren.
Eine 6-monatige Bearbeitungszeit bei IBMC kann deshalb nur eine als "Unbedeutendes Unternehmen" vorgenommene Einstufung seitens der chinesischen Behörden bedeuten und ist nicht als IBMC - Erfolg zu werten.

Zum LOI : Aus der Luft gegriffene Vermutungen und blauäugige Wunschvorstellungen helfen nicht weiter.Konkrete Vorgaben vergleichen mit konkreten Ergebnissen ist angesagt. Die Selbsteinschätzung seitens IBMC ist mit Vorsicht zu betrachten wie die Erfahrung zeigt.  

20.09.08 23:50
1

18623 Postings, 5525 Tage HirschmannKlar sind das alles Faktoren die man beachten muß

Letztendlich sind wir alle auf die gegebenen News angewiesen um zu überlegen ob man einsteigen will oder nicht. Ob diese News stimmen , weiss der Geier und wir müssen uns blind darauf verlassen. Auch verlassen müssen wir uns auf das Management.
Will damit sagen, keiner von uns weiss genau ob die Ziele erreicht werden oder nicht und gerade deshalb ist es ja interessant von Anfang an dabei zu sein. Werden die Ziele erreicht, vervielfachen wir unsere Kohle wenn nicht....;-(  deshalb sollte man natürlich nicht sooo viel Kohle in einen Wert stecken von dem man eigendlich nichts weiss.

Die Prognosen lesen sich nicht schlecht und ein Immobilienriese der groß investiert hat steht ja auch dahinter.

Würde er da groß inves´tieren wenn auch er nicht davon überzeugt wäre??

Will hier nichts schön reden aber auch nicht schlecht. Wir sind hier an der OTC Börse wo alles möglich ist.

Also investieren wir hier eine kleine Summe und warten mal ab was sich bis zum Jahresende so tut, so hab ich das zumindest gehandhabt.

Keiner verlangt hier das der Wert in drei Monaten auf einem Euro steht aber ich vermute, dass bei der nächsten News sich die Richtung zeigen wird.

Das dieses "WOFE"-Abkommen als unbedeutend eingestuft werden kann, halte ich für falsch. Sehr wohl ist das ein riesiger Fortschritt für IBMC und deshalb wird dieser Wert ja auch über die Schweiz gehandelt weil gerade diese Rechte gesichert wurden. Über die Schweiz ist es ja gerade möglich diese Zulassung früher als gewohnt zu bekommen und das wurde sich hier zu Nutze gemacht.

 

21.09.08 01:29

96 Postings, 4812 Tage rincewindmeine Meinung:

Den geplatzten Carrefourdeal sehe ich nur als vorübergehenden Rückschlag. Und mit halb garen (bzw. wahren) Vereinbarungen die Werbetrommel rühren wird dem Management sicherlich nicht noch mal so schnell passieren. Das spiegelt sich auch in den neuen Planzahlen wieder. Während die alten Ziele sichtlich zu hoch gesteckt waren, erscheinen mir die neuen Ziele dafür viel zu niedrig. Es würde mich nicht wundern wenn am Ende des Jahres die Marke von 200 Läden erreicht wird, z.B.durch die Eröffnung eines neuen BBS Centers oder weiteren Übernahmen/Verschmelzungen.

Die WOFE werte ich als Erfolg unabhängig von Bearbeitungszeiten. Ebenso wie die Einschätzung der chinesischen Behörden im Zuge der BBS-ex Übernahme.
Das Verhalten bzw. die Aussagen des Mangements sind in der Tat nicht 100% seriös, andererseits: wer ist das schon?
Für die Kompetenz des Managements sprechen derzeit 88 Läden, viel Erfahrung und gute Geschäftsbeziehungen in dem Bussiness.
 

21.09.08 11:11

6567 Postings, 5618 Tage GEILOMATICOHier kann man sich gut informieren:

http://www.emfis.de/index.php?id=76

Einfach beim Suchbegriff IBMC China eingeben und Nachrichten abrufen.  

21.09.08 11:24

6567 Postings, 5618 Tage GEILOMATICOEs liest sich doch ganz gut:

21.08.08
IBMC China: Deutlich unter Buchwert zu haben


Peking 21.08.2008 (www.emfis.com) Die IBMC China AG hat am Montag mitgeteilt, dass die Shenzhen New World Group dort den Einstieg plant. Shenzhen New World hat eine Absichtserklärung unterschrieben, und will im kommenden Jahr 35 Millionen neue Aktien von IBMC China zeichnen. Der Kaufpreis für das Anteilspaket liegt bei umgerechnet 5,25 Millionen Euro oder 0,15 Euro je Aktie. Letzteres liegt mehr als 300 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs.

IBMC ist ein Betreiber von Textil-Franchise-Ketten in China. Das Unternehmen verfügt über die China-Vertriebsrechte mehrerer internationaler Mode-Marken. Die Laden-Konzepte und verschiedene Distributions-Dienstleistungen werden an interessierte Franchise-Nehmer vermittelt, die die Geschäfte dann auf eigenes Risiko betreiben.

Dieses Modell gewährleistet hohe Wachstumschancen bei einem gleichzeitig relativ geringen Kapitaleinsatz. Zuletzt hat IBMC auch ein Textilhandelsunternehmen mit 60 Einzelgeschäften übernommen und den Einstieg -- liquiditätsschonend -- mit eigenen Aktien bezahlt. Von EMFIS ist die Aktie in den vergangenen Monaten mehrmals zum Kauf empfohlen worden.

Mit dem Einstieg der Shenzhen New World Group erhält IBMC einen Anteilseigner, der im wahrsten Sinne des Wortes Berge versetzen kann. Denn Shenzhen New World ist ein chinesischer Bau- und Einzelhandelskonzern von beträchtlichen Ausmaßen. IBMC hat damit einen "großen Bruder" bekommen, der mühelos auch solche Türen öffnen kann, die den Wettbewerbern für immer verschlossen bleiben dürften.

Um die Bedeutung dieser Meldung wirklich würdigen zu können, muss man sich vor Augen halten, wer die Shenzhen New World Group ist, und über welche gewaltigen Mittel und Möglichkeiten der Konzern verfügt. Deshalb anbei einige Fakten über das über IBMCs neuen Miteigner:

- die Shenzhen New World Group -- obschon nicht börsennotiert -- ist eines der größten Immobilienunternehmen der Volksrepublik China, und spielt damit in einer an Giganten nicht armen Branche in der obersten Liga mit.

- die Shenzhen New World Group hat 2006 den Shenzhen New World Tower  erbaut. Der Wolkenkratzer in der besten Lage der boomenden Hafen- und Industriestadt Shenzhen weist eine Höhe von 286 Metern, 53 Stockwerke  und 110.000 Quadratmeter Grundfläche auf (siehe u.a. auf www.skyescraperPage.com).

- Die Shenzhen New World Group erstellt derzeit mit der International Textile and Fashion Mega Mall in Wuxi das größte Textilhandelzentrum der Welt mit einer Fläche von 1,3 Millionen Quadratmetern und einem Investitionsvolumen von umgerechnet rund 400 Millionen Euro.

- die Shenzhen New World Group besitzt und verwaltet in China mehrere hundert Gebäude. Der überwiegende Teil davon sind Großeinheiten mit Dutzenden Wohn- oder Büroeinheiten.

- Die Shenzhen New World Group ist eine breit diversifizierte Gruppe mit umfangreichen Aktivitäten in den Bereichen Handel, Textilien, Bau und Gebäudeverwaltung und betreibt zusätzlich etliche große First-Class-Hotels.

- Huang Wei, der Besitzer und CEO der Gruppe, verfügt in China über eine Vielzahl erstklassiger Kontakte in die Politik und Geschäftswelt. Sein Privatvermögen wird auf rund 1 Milliarde US-Dollar geschätzt.

Der Einstieg von Shenzhen New World ist an Bedingungen geknüpft. IBMC China muss im Jahr 2009 bestimmte Ziele hinsichtlich Umsatz, Zahl der neu eröffneten Filialen etc. erreichen, um die neuen Aktien an New World abgeben zu können. Die Ziele wurden von den beiden Unternehmen nicht näher spezifiziert. Auf Anfrage wurde EMFIS allerdings erklärt, dass diese konservativ und leicht zu erreichen seien. Dies wirkt plausibel, denn IBMC China haut in Punkto Unternehmens-Kommunikation bei weitem nicht mehr so auf die Pauke wie noch vor einem halben Jahr. Die Prognosen des Unternehmens sind inzwischen sehr vorsichtig, wenn nicht schon übervorsichtig.

Die Aktie von IBMC China hat auf den geplanten Einstieg von Shenzhen New World vehement reagiert. In Frankfurt erreichte sie binnen weniger Stunden ein Niveau von 0,09 Euro und lag damit zwischenzeitlich 200 Prozent im Plus. Dies hat dann allerdings Gewinnmitnahmen provoziert. Das Tempo des Kursanstiegs legt außerdem nahe, dass etliche Trader einen schnellen Euro gemacht haben. Mittlerweile notieren die Titel wieder bei rund 0,037 Euro und sind damit nicht viel teurer als vor der Einstiegsnachricht. Ist damit auch diese neuerliche Erfolgsmeldung wirkungslos verpufft?

Die wichtigste Frage für den Anleger dürfte jetzt lauten: Sind die Titel jene 0,15 Euro wert, die der neue Großaktionär dafür zahlen will? Aus Sicht von Shenzhen New World ganz augenscheinlich. Dort ist man offensichtlich davon überzeugt, 2009 mit einem Einstiegspreis von 15 Cents ein gutes Geschäft zu machen.

Möglicherweise sieht man den Einstieg bei IBMC aber auch eher unter strategischen Gesichtspunkten. Die Gesellschaft hat ja nach wie vor einiges zu bieten. Ihr Konzept ist stimmig. Sie bringt attraktive Marken nach China und führt sie mit Franchise-Nehmern zusammen, die bereit sind, die entsprechenden Läden auf eigenes Risiko zu führen. Die Zahl der Interessenten ist weiterhin enorm hoch und kann kaum abgearbeitet werden.

Gerade in Zusammenhang mit dem Bau der International Textile and Fashion Mega Mall in Wuxi eröffnet die Zusammenarbeit von Shenzhen New World und IBMC China glänzende Kooperationsmöglichkeiten. Shenzhen New World zeigt mit diesem Projekt, wie stark man daran interessiert ist, das eigene Engagement im Textil-Einzelhandel ausbauen. IBMC China verfügt über interessante Marken und Einzelhändler, mit deren Hilfe sich die weltgrößte Mode-Mall mit Leben füllen läßt . Auf der anderen Seite bietet die Mall in Hülle und Fülle attraktive Ladenflächen für IBMCs Franchise-Nehmer. Wir erinnern uns: Es war nicht etwa mangelndes Interesse von Mode-Label-Inhabern und Francise-Nehmern, was die Expansion von IBMC China zuletzt abgebremst hat, sondern der Mangel an Einzelhandelsflächen zu seriösen Preisen.

Die Marktkapitalisierung der IBMC China AG liegt derzeit nur noch bei 2,6 Millionen Euro. Allein die Barmittel in Höhe von 5,25 Millionen Euro, die Shenzhen New World 2009 einschießen wird, übersteigen diesen Wert um über 100 Prozent Im Gegenzug werden die künftigen Gewinne natürlich durch die Kapitalerhöhung verwässert.

Die Situation stellt sich nichtsdestotrotz wie folgt dar: Der Anleger kann zurzeit Anteile von IBMC zu einem Preis erwerben, der nach der Kapitalmaßnahme deutlich unter dem Buchwert je Aktie liegen wird. Zugleich bezahlt Shenzhen New World 0,15 Euro je Aktie, während sich der aktuelle Kurs zur Zeit bei 0,037 Euro befindet. Das operative Geschäft plus die bereits vorhandenen Barmittel erhält der jetzige Anteilseigner dadurch völlig gratis! Vor diesem Hintergrund erübrigen sich für uns Erwägungen, inwieweit IBMC China diese oder jene Prognose in den kommenden Jahren treffen wird oder nicht (auch wenn diese natürlich triftig sind und immer mitberücksichtigt werden müssen). Die Aktie bleibt für uns ein klarer Kauf.  

21.09.08 15:34

285 Postings, 4713 Tage solosolo2000 läden

gehe auf google ,dann   IBNC    ---- kommt  wallstret onllne  kgv 1  

21.09.08 15:50

6567 Postings, 5618 Tage GEILOMATICOEs war doch die Rede,bis 2010

2000 Läden eröffnen zu wollen.Das hat IBMC vor,was nicht heißen muss,
dass es auch erreicht wird.Es reicht doch dass sie stetig weitere Läden
eröffnen, wir werden sicherlich laufend informiert werden,was erreicht wurde.

Hier der Auszug,wo es berichtet wurde :

15:52 20.02.08

Mainz (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "EMFIS" raten die Aktie von IBMC China (Profil) zu kaufen.

IBMC China habe sich im stark wachsenden Segment Luxus- und Trendmode in den chinesischen Metropolen wie Shanghai, Ningbo oder Wuxi positioniert. IBMC habe Exklusiv-Rechte für bislang 14 internationale Modemarken (Fashion Brands) erworben und steigere die Anzahl der Verkaufsflächen beinahe täglich. Für das erfolgreiche Modell sei die Franchisevariante gewählt worden. Dank dieser Strategie hätten innerhalb von nur 2 Monaten 26 neue Stores allein für die Marke "Can Can" in Betrieb genommen werden können. Mehr als 100 Bewerber stünden für die Franchise-Lizenz Schlange. Bis Ende 2010 wolle IBMC die Marke von 2.000 Läden knacken.  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 46   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln