IBMC China - Hier ist Musik drin!

Seite 5 von 46
neuester Beitrag: 22.04.12 19:42
eröffnet am: 18.08.08 10:33 von: cr12 Anzahl Beiträge: 1136
neuester Beitrag: 22.04.12 19:42 von: Lolahunter Leser gesamt: 100064
davon Heute: 25
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 46   

21.08.08 14:28
1

4148 Postings, 5287 Tage al56hgda hast Du sicher Recht

das wird spannend und ich tendiere eher zu einem positiven Verlauf....da ist vieles moeglich, von 0,075 bis 0,10 oder sogar 0,20....  

21.08.08 15:09

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannSehe ich auch genau so ;--)

Wenn die Umsätze erst mal ins Rollen kommen werden auch die kurse anziehen.

Da wir ja hier noch relativ am Anfang stehen müssen wir ein wenig Geduld haben.

Hier wird sich langsam eingedeckt denn nur der FRÜHE Vogel fängt den Wurm.


Das ist ja eben das interessante von Anfang an dabei zu sein , sollte es losgehen.

Und das ist ja auch eben das Risiko mit dem wir leben müssen....;-)  

21.08.08 16:17
1

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannDiese Passage ist höchst interessant

08:57 18.08.08

Zulassungsgenehmigung/Kapitalmaßnahme

IBMC China erhält WOFE-Zulassung und Absichtserklärung für zusätzliches

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

IBMC China erhält WOFE-Zulassung und Absichtserklärung für zusätzliches
Finanz-Investment

Shanghai, China August 18, 2008 ? Die IBMC CHINA AG ('IBMC') hat die
Zulassung als China Wholly Own Foreign Enterprise ('WOFE') erhalten.
Daneben hat die Shenzhen New World Group Co., Ltd. ('New World') eine
Absichtserklärung unterzeichnet, 35 Millionen Aktien der Gesellschaft zum
Preis von 0,15 Euro je Aktie zu zeichnen. Dies macht New World effektiv zum
größten Anteilseigner (33,33%) von IBMC.  

21.08.08 16:55

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannMeldung von heute ;--)gerade gefunden

Peking 21.08.2008 (www.emfis.com) Die IBMC China AG hat am Montag mitgeteilt, dass die Shenzhen New World Group dort den Einstieg plant. Shenzhen New World hat eine Absichtserklärung unterschrieben, und will im kommenden Jahr 35 Millionen neue Aktien von IBMC China zeichnen. Der Kaufpreis für das Anteilspaket liegt bei umgerechnet 5,25 Millionen Euro oder 0,15 Euro je Aktie. Letzteres liegt mehr als 300 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs.

IBMC ist ein Betreiber von Textil-Franchise-Ketten in China. Das Unternehmen verfügt über die China-Vertriebsrechte mehrerer internationaler Mode-Marken. Die Laden-Konzepte und verschiedene Distributions-Dienstleistungen werden an interessierte Franchise-Nehmer vermittelt, die die Geschäfte dann auf eigenes Risiko betreiben.

Dieses Modell gewährleistet hohe Wachstumschancen bei einem gleichzeitig relativ geringen Kapitaleinsatz. Zuletzt hat IBMC auch ein Textilhandelsunternehmen mit 60 Einzelgeschäften übernommen und den Einstieg -- liquiditätsschonend -- mit eigenen Aktien bezahlt. Von EMFIS ist die Aktie in den vergangenen Monaten mehrmals zum Kauf empfohlen worden.

Mit dem Einstieg der Shenzhen New World Group erhält IBMC einen Anteilseigner, der im wahrsten Sinne des Wortes Berge versetzen kann. Denn Shenzhen New World ist ein chinesischer Bau- und Einzelhandelskonzern von beträchtlichen Ausmaßen. IBMC hat damit einen "großen Bruder" bekommen, der mühelos auch solche Türen öffnen kann, die den Wettbewerbern für immer verschlossen bleiben dürften.

Um die Bedeutung dieser Meldung wirklich würdigen zu können, muss man sich vor Augen halten, wer die Shenzhen New World Group ist, und über welche gewaltigen Mittel und Möglichkeiten der Konzern verfügt. Deshalb anbei einige Fakten über das über IBMCs neuen Miteigner:

- die Shenzhen New World Group -- obschon nicht börsennotiert -- ist eines der größten Immobilienunternehmen der Volksrepublik China, und spielt damit in einer an Giganten nicht armen Branche in der obersten Liga mit.

- die Shenzhen New World Group hat 2006 den Shenzhen New World Tower  erbaut. Der Wolkenkratzer in der besten Lage der boomenden Hafen- und Industriestadt Shenzhen weist eine Höhe von 286 Metern, 53 Stockwerke  und 110.000 Quadratmeter Grundfläche auf (siehe u.a. auf www.skyescraperPage.com).

- Die Shenzhen New World Group erstellt derzeit mit der International Textile and Fashion Mega Mall in Wuxi das größte Textilhandelzentrum der Welt mit einer Fläche von 1,3 Millionen Quadratmetern und einem Investitionsvolumen von umgerechnet rund 400 Millionen Euro.

- die Shenzhen New World Group besitzt und verwaltet in China mehrere hundert Gebäude. Der überwiegende Teil davon sind Großeinheiten mit Dutzenden Wohn- oder Büroeinheiten.

- Die Shenzhen New World Group ist eine breit diversifizierte Gruppe mit umfangreichen Aktivitäten in den Bereichen Handel, Textilien, Bau und Gebäudeverwaltung und betreibt zusätzlich etliche große First-Class-Hotels.

- Huang Wei, der Besitzer und CEO der Gruppe, verfügt in China über eine Vielzahl erstklassiger Kontakte in die Politik und Geschäftswelt. Sein Privatvermögen wird auf rund 1 Milliarde US-Dollar geschätzt.

Der Einstieg von Shenzhen New World ist an Bedingungen geknüpft. IBMC China muss im Jahr 2009 bestimmte Ziele hinsichtlich Umsatz, Zahl der neu eröffneten Filialen etc. erreichen, um die neuen Aktien an New World abgeben zu können. Die Ziele wurden von den beiden Unternehmen nicht näher spezifiziert. Auf Anfrage wurde EMFIS allerdings erklärt, dass diese konservativ und leicht zu erreichen seien. Dies wirkt plausibel, denn IBMC China haut in Punkto Unternehmens-Kommunikation bei weitem nicht mehr so auf die Pauke wie noch vor einem halben Jahr. Die Prognosen des Unternehmens sind inzwischen sehr vorsichtig, wenn nicht schon übervorsichtig.

Die Aktie von IBMC China hat auf den geplanten Einstieg von Shenzhen New World vehement reagiert. In Frankfurt erreichte sie binnen weniger Stunden ein Niveau von 0,09 Euro und lag damit zwischenzeitlich 200 Prozent im Plus. Dies hat dann allerdings Gewinnmitnahmen provoziert. Das Tempo des Kursanstiegs legt außerdem nahe, dass etliche Trader einen schnellen Euro gemacht haben. Mittlerweile notieren die Titel wieder bei rund 0,037 Euro und sind damit nicht viel teurer als vor der Einstiegsnachricht. Ist damit auch diese neuerliche Erfolgsmeldung wirkungslos verpufft?

Die wichtigste Frage für den Anleger dürfte jetzt lauten: Sind die Titel jene 0,15 Euro wert, die der neue Großaktionär dafür zahlen will? Aus Sicht von Shenzhen New World ganz augenscheinlich. Dort ist man offensichtlich davon überzeugt, 2009 mit einem Einstiegspreis von 15 Cents ein gutes Geschäft zu machen.

Möglicherweise sieht man den Einstieg bei IBMC aber auch eher unter strategischen Gesichtspunkten. Die Gesellschaft hat ja nach wie vor einiges zu bieten. Ihr Konzept ist stimmig. Sie bringt attraktive Marken nach China und führt sie mit Franchise-Nehmern zusammen, die bereit sind, die entsprechenden Läden auf eigenes Risiko zu führen. Die Zahl der Interessenten ist weiterhin enorm hoch und kann kaum abgearbeitet werden.

Gerade in Zusammenhang mit dem Bau der International Textile and Fashion Mega Mall in Wuxi eröffnet die Zusammenarbeit von Shenzhen New World und IBMC China glänzende Kooperationsmöglichkeiten. Shenzhen New World zeigt mit diesem Projekt, wie stark man daran interessiert ist, das eigene Engagement im Textil-Einzelhandel ausbauen. IBMC China verfügt über interessante Marken und Einzelhändler, mit deren Hilfe sich die weltgrößte Mode-Mall mit Leben füllen läßt . Auf der anderen Seite bietet die Mall in Hülle und Fülle attraktive Ladenflächen für IBMCs Franchise-Nehmer. Wir erinnern uns: Es war nicht etwa mangelndes Interesse von Mode-Label-Inhabern und Francise-Nehmern, was die Expansion von IBMC China zuletzt abgebremst hat, sondern der Mangel an Einzelhandelsflächen zu seriösen Preisen.

Die Marktkapitalisierung der IBMC China AG liegt derzeit nur noch bei 2,6 Millionen Euro. Allein die Barmittel in Höhe von 5,25 Millionen Euro, die Shenzhen New World 2009 einschießen wird, übersteigen diesen Wert um über 100 Prozent Im Gegenzug werden die künftigen Gewinne natürlich durch die Kapitalerhöhung verwässert.

Die Situation stellt sich nichtsdestotrotz wie folgt dar: Der Anleger kann zurzeit Anteile von IBMC zu einem Preis erwerben, der nach der Kapitalmaßnahme deutlich unter dem Buchwert je Aktie liegen wird. Zugleich bezahlt Shenzhen New World 0,15 Euro je Aktie, während sich der aktuelle Kurs zur Zeit bei 0,037 Euro befindet. Das operative Geschäft plus die bereits vorhandenen Barmittel erhält der jetzige Anteilseigner dadurch völlig gratis! Vor diesem Hintergrund erübrigen sich für uns Erwägungen, inwieweit IBMC China diese oder jene Prognose in den kommenden Jahren treffen wird oder nicht (auch wenn diese natürlich triftig sind und immer mitberücksichtigt werden müssen). Die Aktie bleibt für uns ein klarer Kauf.  

21.08.08 16:57
1

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannIst ja schon zum größten Teil bekannt aber wird

wieder empfohlen.

Abwarten Leute, hier kommt noch was dickes auch wenn im Moment die Kurse durch Miniverkäufe unter Druck geraten.
Das wird sich wohl bald ändern.  

22.08.08 09:49
1

4951 Postings, 5044 Tage 0815ax22.08: IBMC China deutlich unter Buchwert zu haben

http://www.finanznachrichten.de/ext/goto.asp?id=11580473

IBMC China: Deutlich unter Buchwert zu haben
08:47 22.08.08


Die IBMC China AG hat am Montag mitgeteilt, dass die Shenzhen New World Group dort den Einstieg plant. Shenzhen New World hat eine Absichtserklärung unterschrieben, und will im kommenden Jahr 35 Millionen neue Aktien von IBMC China zeichnen. Der Kaufpreis für das Anteilspaket liegt bei umgerechnet 5,25 Millionen Euro oder 0,15 Euro je Aktie. Letzteres liegt mehr als 300 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs.



IBMC ist ein Betreiber von Textil-Franchise-Ketten in China. Das Unternehmen verfügt über die China-Vertriebsrechte mehrerer internationaler Mode-Marken. Die Laden-Konzepte und verschiedene Distributions-Dienstleistungen werden an interessierte Franchise-Nehmer vermittelt, die die Geschäfte dann auf eigenes Risiko betreiben.



Dieses Modell gewährleistet hohe Wachstumschancen bei einem gleichzeitig relativ geringen Kapitaleinsatz. Zuletzt hat IBMC auch ein Textilhandelsunternehmen mit 60 Einzelgeschäften übernommen und den Einstieg -- liquiditätsschonend -- mit eigenen Aktien bezahlt. Von EMFIS ist die Aktie in den vergangenen Monaten mehrmals zum Kauf empfohlen worden.



Mit dem Einstieg der Shenzhen New World Group erhält IBMC einen Anteilseigner, der im wahrsten Sinne des Wortes Berge versetzen kann. Denn Shenzhen New World ist ein chinesischer Bau- und Einzelhandelskonzern von beträchtlichen Ausmaßen. IBMC hat damit einen "großen Bruder" bekommen, der mühelos auch solche Türen öffnen kann, die den Wettbewerbern für immer verschlossen bleiben dürften.



Um die Bedeutung dieser Meldung wirklich würdigen zu können, muss man sich vor Augen halten, wer die Shenzhen New World Group ist, und über welche gewaltigen Mittel und Möglichkeiten der Konzern verfügt. Deshalb anbei einige Fakten über das über IBMCs neuen Miteigner:



- die Shenzhen New World Group -- obschon nicht börsennotiert -- ist eines der größten Immobilienunternehmen der Volksrepublik China, und spielt damit in einer an Giganten nicht armen Branche in der obersten Liga mit.



- die Shenzhen New World Group hat 2006 den Shenzhen New World Tower  erbaut. Der Wolkenkratzer in der besten Lage der boomenden Hafen- und Industriestadt Shenzhen weist eine Höhe von 286 Metern, 53 Stockwerke  und 110.000 Quadratmeter Grundfläche auf (siehe u.a. auf www.skyescraperPage.com).



- Die Shenzhen New World Group erstellt derzeit mit der International Textile and Fashion Mega Mall in Wuxi das größte Textilhandelzentrum der Welt mit einer Fläche von 1,3 Millionen Quadratmetern und einem Investitionsvolumen von umgerechnet rund 400 Millionen Euro.



- die Shenzhen New World Group besitzt und verwaltet in China mehrere hundert Gebäude. Der überwiegende Teil davon sind Großeinheiten mit Dutzenden Wohn- oder Büroeinheiten.



- Die Shenzhen New World Group ist eine breit diversifizierte Gruppe mit umfangreichen Aktivitäten in den Bereichen Handel, Textilien, Bau und Gebäudeverwaltung und betreibt zusätzlich etliche große First-Class-Hotels.



- Huang Wei, der Besitzer und CEO der Gruppe, verfügt in China über eine Vielzahl erstklassiger Kontakte in die Politik und Geschäftswelt. Sein Privatvermögen wird auf rund 1 Milliarde US-Dollar geschätzt.



Der Einstieg von Shenzhen New World ist an Bedingungen geknüpft. IBMC China muss im Jahr 2009 bestimmte Ziele hinsichtlich Umsatz, Zahl der neu eröffneten Filialen etc. erreichen, um die neuen Aktien an New World abgeben zu können. Die Ziele wurden von den beiden Unternehmen nicht näher spezifiziert. Auf Anfrage wurde EMFIS allerdings erklärt, dass diese konservativ und leicht zu erreichen seien. Dies wirkt plausibel, denn IBMC China haut in Punkto Unternehmens-Kommunikation bei weitem nicht mehr so auf die Pauke wie noch vor einem halben Jahr. Die Prognosen des Unternehmens sind inzwischen sehr vorsichtig, wenn nicht schon übervorsichtig.



Die Aktie von IBMC China hat auf den geplanten Einstieg von Shenzhen New World vehement reagiert. In Frankfurt erreichte sie binnen weniger Stunden ein Niveau von 0,09 Euro und lag damit zwischenzeitlich 200 Prozent im Plus. Dies hat dann allerdings Gewinnmitnahmen provoziert. Das Tempo des Kursanstiegs legt außerdem nahe, dass etliche Trader einen schnellen Euro gemacht haben. Mittlerweile notieren die Titel wieder bei rund 0,037 Euro und sind damit nicht viel teurer als vor der Einstiegsnachricht. Ist damit auch diese neuerliche Erfolgsmeldung wirkungslos verpufft?



Die wichtigste Frage für den Anleger dürfte jetzt lauten: Sind die Titel jene 0,15 Euro wert, die der neue Großaktionär dafür zahlen will? Aus Sicht von Shenzhen New World ganz augenscheinlich. Dort ist man offensichtlich davon überzeugt, 2009 mit einem Einstiegspreis von 15 Cents ein gutes Geschäft zu machen.



Möglicherweise sieht man den Einstieg bei IBMC aber auch eher unter strategischen Gesichtspunkten. Die Gesellschaft hat ja nach wie vor einiges zu bieten. Ihr Konzept ist stimmig. Sie bringt attraktive Marken nach China und führt sie mit Franchise-Nehmern zusammen, die bereit sind, die entsprechenden Läden auf eigenes Risiko zu führen. Die Zahl der Interessenten ist weiterhin enorm hoch und kann kaum abgearbeitet werden.



Gerade in Zusammenhang mit dem Bau der International Textile and Fashion Mega Mall in Wuxi eröffnet die Zusammenarbeit von Shenzhen New World und IBMC China glänzende Kooperationsmöglichkeiten. Shenzhen New World zeigt mit diesem Projekt, wie stark man daran interessiert ist, das eigene Engagement im Textil-Einzelhandel ausbauen. IBMC China verfügt über interessante Marken und Einzelhändler, mit deren Hilfe sich die weltgrößte Mode-Mall mit Leben füllen läßt . Auf der anderen Seite bietet die Mall in Hülle und Fülle attraktive Ladenflächen für IBMCs Franchise-Nehmer. Wir erinnern uns: Es war nicht etwa mangelndes Interesse von Mode-Label-Inhabern und Francise-Nehmern, was die Expansion von IBMC China zuletzt abgebremst hat, sondern der Mangel an Einzelhandelsflächen zu seriösen Preisen.



Die Marktkapitalisierung der IBMC China AG liegt derzeit nur noch bei 2,6 Millionen Euro. Allein die Barmittel in Höhe von 5,25 Millionen Euro, die Shenzhen New World 2009 einschießen wird, übersteigen diesen Wert um über 100 Prozent Im Gegenzug werden die künftigen Gewinne natürlich durch die Kapitalerhöhung verwässert.



Die Situation stellt sich nichtsdestotrotz wie folgt dar: Der Anleger kann zurzeit Anteile von IBMC zu einem Preis erwerben, der nach der Kapitalmaßnahme deutlich unter dem Buchwert je Aktie liegen wird. Zugleich bezahlt Shenzhen New World 0,15 Euro je Aktie, während sich der aktuelle Kurs zur Zeit bei 0,037 Euro befindet. Das operative Geschäft plus die bereits vorhandenen Barmittel erhält der jetzige Anteilseigner dadurch völlig gratis! Vor diesem Hintergrund erübrigen sich für uns Erwägungen, inwieweit IBMC China diese oder jene Prognose in den kommenden Jahren treffen wird oder nicht (auch wenn diese natürlich triftig sind und immer mitberücksichtigt werden müssen). Die Aktie bleibt für uns ein klarer Kauf.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.
-----------
*amM - keine Kaufempfehlung

LONG:  GTEC / UVSE / HTOG
                       
25.07.08 Eröffnunsspiel 3.Liga: RWE-SGD  0:1
DFB-Pokal 1.Runde: RWE-Bayern München  3:4

22.08.08 10:41

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannAX , steht aber schon zwei Postings höher ;--)

22.08.08 12:05
2

33505 Postings, 5955 Tage Pantanimhhhhhhhhh

das sieht nicht schlecht aus,tiefer wirds wohl
nicht gehen.......
-----------
LG Pantani

22.08.08 12:18
3

33505 Postings, 5955 Tage Pantaniich sehe da einen

1000 % Gewinn im Zeitraum eines Jahres.
-----------
LG Pantani

22.08.08 12:44

4148 Postings, 5287 Tage al56hg400000 Stueck auf einen Schlag

verkauft???  

22.08.08 12:47
3

33505 Postings, 5955 Tage PantaniEin Zittriger

ist ausgestiegen :-)
-----------
LG Pantani

22.08.08 13:49

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannMann sieht das daß ask langsam voller wird

22.08.08 14:06

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannWenn wir mal so weit wären....;-)) hehehe

 XETRA 100.000  0,025 €  450,00 €2.999 1.799.900,00% 13:24
 

24.08.08 13:08

4148 Postings, 5287 Tage al56hgWas meint Ihr denn zu

dieser Firma? Geht das nochmal hoch oder wird hier nur gezockt? Nachrichten sind ja da, die Basis stimmt, aber IBMC krebst auf 0,033 herum.  

24.08.08 13:19

4148 Postings, 5287 Tage al56hgNormalerweise sollte man hier investieren......

Die Aktie von IBMC China hat auf den geplanten Einstieg von Shenzhen New World vehement reagiert. In Frankfurt erreichte sie binnen weniger Stunden ein Niveau von 0,09 Euro und lag damit zwischenzeitlich 200 Prozent im Plus. Dies hat dann allerdings Gewinnmitnahmen provoziert. Das Tempo des Kursanstiegs legt außerdem nahe, dass etliche Trader einen schnellen Euro gemacht haben. Mittlerweile notieren die Titel wieder bei rund 0,037 Euro und sind damit nicht viel teurer als vor der Einstiegsnachricht. Ist damit auch diese neuerliche Erfolgsmeldung wirkungslos verpufft?



Die wichtigste Frage für den Anleger dürfte jetzt lauten: Sind die Titel jene 0,15 Euro wert, die der neue Großaktionär dafür zahlen will? Aus Sicht von Shenzhen New World ganz augenscheinlich. Dort ist man offensichtlich davon überzeugt, 2009 mit einem Einstiegspreis von 15 Cents ein gutes Geschäft zu machen.



Möglicherweise sieht man den Einstieg bei IBMC aber auch eher unter strategischen Gesichtspunkten. Die Gesellschaft hat ja nach wie vor einiges zu bieten. Ihr Konzept ist stimmig. Sie bringt attraktive Marken nach China und führt sie mit Franchise-Nehmern zusammen, die bereit sind, die entsprechenden Läden auf eigenes Risiko zu führen. Die Zahl der Interessenten ist weiterhin enorm hoch und kann kaum abgearbeitet werden.



Gerade in Zusammenhang mit dem Bau der International Textile and Fashion Mega Mall in Wuxi eröffnet die Zusammenarbeit von Shenzhen New World und IBMC China glänzende Kooperationsmöglichkeiten. Shenzhen New World zeigt mit diesem Projekt, wie stark man daran interessiert ist, das eigene Engagement im Textil-Einzelhandel ausbauen. IBMC China verfügt über interessante Marken und Einzelhändler, mit deren Hilfe sich die weltgrößte Mode-Mall mit Leben füllen läßt . Auf der anderen Seite bietet die Mall in Hülle und Fülle attraktive Ladenflächen für IBMCs Franchise-Nehmer. Wir erinnern uns: Es war nicht etwa mangelndes Interesse von Mode-Label-Inhabern und Francise-Nehmern, was die Expansion von IBMC China zuletzt abgebremst hat, sondern der Mangel an Einzelhandelsflächen zu seriösen Preisen.



Die Marktkapitalisierung der IBMC China AG liegt derzeit nur noch bei 2,6 Millionen Euro. Allein die Barmittel in Höhe von 5,25 Millionen Euro, die Shenzhen New World 2009 einschießen wird, übersteigen diesen Wert um über 100 Prozent Im Gegenzug werden die künftigen Gewinne natürlich durch die Kapitalerhöhung verwässert.



Die Situation stellt sich nichtsdestotrotz wie folgt dar: Der Anleger kann zurzeit Anteile von IBMC zu einem Preis erwerben, der nach der Kapitalmaßnahme deutlich unter dem Buchwert je Aktie liegen wird. Zugleich bezahlt Shenzhen New World 0,15 Euro je Aktie, während sich der aktuelle Kurs zur Zeit bei 0,037 Euro befindet. Das operative Geschäft plus die bereits vorhandenen Barmittel erhält der jetzige Anteilseigner dadurch völlig gratis! Vor diesem Hintergrund erübrigen sich für uns Erwägungen, inwieweit IBMC China diese oder jene Prognose in den kommenden Jahren treffen wird oder nicht (auch wenn diese natürlich triftig sind und immer mitberücksichtigt werden müssen). Die Aktie bleibt für uns ein klarer Kauf.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

 

02.09.08 22:51
2

3881 Postings, 4848 Tage HotSalsaStimulation der chinesischen Wirtschaft

Für den Zeitraum zwischen 2006 und 2010 sind Regierungsinvestitionen in Höhe von 750 Milliarden Dollar geplant. Dies entspricht dem Doppelten der von 2001 bis 2005 aufgewandten Summe. Die Wirtschaft in China wird somit massiv simuliert!!!

Davon wird nicht nur IBMC China profitieren, sondern auch andere solide Aktien, die in China aufgestellt oder investiert sind!!!

PS: Und dabei habe ich nicht einmal erwähnt, dass die chinesische Währung noch Aufwertungspotential besitzt ,-)  

03.09.08 07:28

4148 Postings, 5287 Tage al56hgJeder wartet auf

neue Nachrichten, dann kann es durchaus wieder Richtung 0,1 gehen....  

03.09.08 08:09

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannVor 16 Tagen kamen die letzen News

und man kann davon ausgehen das täglich neue news eintrudeln.


Wir sitzen praktisch wie die Katz vorm Mauseloch.

Nur noch eine Frage von Tagen das es hier losgeht.  

03.09.08 08:18

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannUnd man darf nicht vergessen

das in 2009 Neue Aktien (35 Mio. Stücke)in Höhe von 0,15 ? gezeichnet werden.

Das sind vom jetzigen Niveau gute 400 % ohne das noch weitere Gute News bekantgegeben werden.

Potential ist hier zu genüge vorhanden.  

03.09.08 09:40

18623 Postings, 5530 Tage Hirschmann ;--) Hier wird jetzt schon gut hoch getaxt ;--)

 Geld- und Briefkurse

  HandelsplatzGeld-Stk  Geld  Geld-BriefBrief Brief-Stk Spread  Zeit 
 Berlin 2.000  0,035 €  0,042 €2.000 20,00% 08:49 
 Frankfurt 43.000  0,035 €  0,042 €30.000 20,00% 08:33 
 Stuttgart 25.000  0,032 €  0,047 €10.000 46,88% 09:09 
  
 

03.09.08 10:23

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannDer Thread ist ja genau so spannend


wie mit nem Altersheim auf Mallorcatour zu gehen, mhhhh ;-(  

03.09.08 10:25

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannDa kann man ja genau so gut der Farbe beim



trocknen zusehen, hehehe ;-)  

03.09.08 10:28
1

6895 Postings, 5584 Tage plusquamperfektHirschmann

Das ist ja wohl momentan bei 90% aller Aktien so !  

03.09.08 12:06

18623 Postings, 5530 Tage HirschmannWelcher De.. verkauft denn hier seine Anteile für


0,035  obwohl wir schon auf 0,037 standen ??

 

03.09.08 12:16

58056 Postings, 5034 Tage jocyxaktueller Trend für (Ab)zockaktie

schweizer Konstrukt, Franchising und China ...
-----------
Dieses Schreiben wurde mit Hilfe einer elektronischen Datenverarbeitungsanlage gefertigt und ist deshalb auch ohne Unterschrift rechtswirksam.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 46   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln