finanzen.net

Cliq Digital AG - Turnaroundwette

Seite 2 von 23
neuester Beitrag: 11.12.19 19:34
eröffnet am: 20.07.16 15:24 von: Yukon2071 Anzahl Beiträge: 572
neuester Beitrag: 11.12.19 19:34 von: Don Quixote Leser gesamt: 128349
davon Heute: 44
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23   

18.08.16 12:40

7730 Postings, 3757 Tage Raymond_James#20 - beachtlicher Free cash flow

H1_2016
mio €
+11,7483  Cash flow from operating activities 
-0,1982  Interest paid (s. unter Cash flow from financing activities) 
-10,1821  Cash flow from investing activities
=1,368  Free cash flow (FCF)

mit dem FCF wurden die finanzschulden bei der Commerzbank auf €13,591mio zurückgeführt

mit der Commerzbank sind bestimmte einzuhaltende finanzkennzahlen (financial covenants) vereinbart (eigenkapitalquote, zinsdeckungsgrad [ebit/zinsaufwand], nettoverschuldungsgrad [Commerzbank-schulden/eigenkapital x 100), die bisher eingehalten wurden 

die sicherheiten für den Commerzbank-kredit stammen aller wahrscheinlichkeit nach vom strategischen investor, der zusammen mit aufsichtsrat und management 46% der aktien besitzt

​  

18.08.16 13:27

7730 Postings, 3757 Tage Raymond_Jamesder Scherrer Small Caps Europe ...

.. lässt von der Principal Vermögensverwaltung 600.000 Cliq-aktien verwalten (9,7%-anteil) verwalten und scheint eine gute nase zu haben

boerse-online.de schrieb bei Cliq-kurs von €2,77: 

Josef Scherrer, Fondsmanager des Scherrer Small Caps Europe, verfolgt einen langfristigen Anlagehorizont und geht nach klar definierten Value-Kriterien vor. "Für jede Firma schätzen wir den -Betriebsgewinn (Ebit) und das jeweilige Ebit-Multiple und leiten daraus den fairen Wert (Enterprise Value) ab", erklärt der Aktienprofi. Bei den aktuellen Favoriten fällt auf, dass alle drei im weiteren Sinne im Bereich Internethandel angesiedelt und die Geschäftsmodelle hoch skalierbar sind. ... Bei Cliq Digital könnte sich in den kommenden Quartalen das eigene Bezahlsystem als besonders interessant herausstellen. Die globale Payment-Plattform soll bis Ende des Jahres von 34 auf 46 Länder ausgeweitet werden. 

http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...Profis-1001292477/4

 

18.08.16 13:59

7730 Postings, 3757 Tage Raymond_Jamesauch boersengefluester.de ...

... ist der aktie gewogen, weist aber zu recht auf den niedrigen transparenzlevel der aktie hin (freiverkehr, entry standard), http://boersengefluester.de/...igital-gelegenheit-aus-dem-techsektor/
die aktie eignet sich nur zur "depotbeimischung"; kleinanleger können sich ein beispiel am Scherrer Small Caps Europe (oben #27) nehmen, der nur einen portfolioanteil von 4,59% in Cliq-aktien investiert hat, http://investors.morningstar.com/ownership/...ETR:CLIQ&region=DEU

 

18.08.16 14:49
Selbst wenn im 2.HJ kein Wachstum stattfinden würde, was man aufgrund der Aussagen nicht annehmen kann, wäre das KGV bei 9. Insofern wohl wirklich einer der günstigsten Werte im Techbereich aktuell!  

18.08.16 15:44

7730 Postings, 3757 Tage Raymond_Jamesuntertassen-charts ...

... kündigen eine kurswende an, zuerst aber müssen die gewinnmitnahmen abgearbeitet werden, was zu kursrücksetzern führen kann - idealerweise bis auf 3,20 € in 2-3 monaten

 
Angehängte Grafik:
cliq.jpg (verkleinert auf 98%) vergrößern
cliq.jpg

18.08.16 20:22

3988 Postings, 4268 Tage simplifyDurchbruch

Jetzt könnte die Zeit kommen, dass der Markt diese günstige Aktie wahrnimmt. Das Nachholpotential ist einfach riesig. Bob Mobile is back.  

18.08.16 21:31

580 Postings, 1712 Tage BerlinTrader96Simplify

Mag ja seine, aber was fehlt sind Leute wie scansoft und katjuscha, die sich mal mit den Zahlen beschäftigen! Ich sehe hier auch alles im grünen Bereich, würde mich aber trotzdem sehr freuen, wenn wir hier im Thread noch Gesellschaft bekommen würden! Und damit Expertise! Oder übernimmst du das? ;)  

18.08.16 23:00

132 Postings, 1665 Tage Yukon2071@BerlinTrader96

Mehr Gesellschaft wäre natürlich toll. Hätte nichts dagegen.

Vernünftige Zahlen haben wir eigentlich genug. Mir fehlt nichts.

@Fundamentale Kennzahlen
Die Prognosen des Managements sind (aktuell) eher konservativ.

@Bewertung
a) Wer an DCF-Modelle glaubt: siehe WarburgR-Studie auf Cliq-Homepage, eine neutrale und konservative Bewertung. Hätte sie auch nicht viel besser machen können :-

b) Wer an Multiples glaubt: Ein EBIT- oder KGV-Multiple von 12-15 ist bei Cliq vertretbar bzw. angemessen. Damit kann sich jeder den fairen Wert je Aktie ermitteln.

 

19.08.16 08:24
2

132 Postings, 1665 Tage Yukon2071@Bewertung

Man darf natürlich nie vergessen, dass die verschiedenen (fundamentalen) Bewertungsmodelle (DCF, Multipl's usw.) nur ein groben Hinweis liefern, wo eine faire- /marktgerechte Bewertung liegen könnte. ABER: Es gibt genug beispiele, wo Kurse (fast) völlig losgelöst von Unternehmenskennzahlen verlaufen oder diese nur in geringem Maße wiederspiegeln. Da nützt einem eine fundamentale Bewertung gar nichts bis "mittel viel", weil der Markt hier verrückt spielt.

Man kann nur beim Einstieg hoffen, dass der Markt irgendwann zur Vernunft kommt. Die Frage ist nur hat man so lange Geduld und will man die Wette eingehen, dass der Markt rational wird.

Bei Cliq hab ich jetzt nicht das Gefühl, dass hier schon alles ordentlich eingepreist ist. Ich hoffe das der Markt irgendwann das Ertragspotenzial wiederspiegelt. Eine Garantie dafür gibt es nicht. Noch traut man dem Management nicht viel zu, obwohl sie schon einiges gezeigt haben. Aber gut, der Markt ist wie er ist, alles außer immer völlig rational.

 

19.08.16 09:54

580 Postings, 1712 Tage BerlinTrader96Danke Yukon

für Deine fundierte Einschätzung! Am Ende kommt es auf die Nerven und vor allem Geduld an.
Glaube, dass Cliq ein sehr gutes CRV hat. Hoffentlich passiert jetzt bis zum Herbst nicht gar nichts und vor dem Gesamtmarkt habe ich auch noch ein wenig Angst, aber das sind alles Dinge die man eigentlich ausblenden muss, wenn man von einem Wert fundamental überzeugt ist....
Leider nicht immer so einfach! ;-)  

19.08.16 10:46

580 Postings, 1712 Tage BerlinTrader96Das Geschäftsmodell

19.08.16 12:21
2

132 Postings, 1665 Tage Yukon2071Ertragstreiber

Die neue Zahlungsplattform wird die Gewinne ordentlich antreiben bzw. hoch halten.
Ich bin jetzt gespannt auf den nächsten "großen Wurf." Die Gewinnmarge ist aktuell bei "nur" 3,5%, das ist bei einem IT-Unternehmen nicht viel. Und gemessen an der Vergangenheit ein Bruchteil.

Es gab Zeiten da hat Cliq (vor dem Zusammenschluss) bei rund 42 Mio.? Umsatz ein Gewinn von rund 7 Mio.? eingefahren. Umsatzrendite somit von fast 15%!!!  Klar waren da die Rahmenbedingungen anders (Wettbewerb, Rechtslage usw.), aber 5% Gewinnmarge/Umsatzrendite darf man schon erwarten.

Ein neuer großer Gewinntreiber kann die neue B2B-Software (Cliq-pay) werden oder eine eigene Werbung. Denkbar sind auch umfangreichere Eigenentwicklungen, da man ja immer noch ein Großteil fremder Produkte vermarktet. Alles würde die Marge deutlich angeben Richtung 5% oder gar mehr. Der FCF wäre dann eine Wucht.

Ich bin mir sicher, das sie die Marge noch weiter steigern werden. Der B2B-Vorstoß geht ja in die Richtung. Das das kein Low-Profit-Geschäft wird, dass kann sich jeder denken.

Mal schauen was die Führung noch so startet.  

19.08.16 14:00
1

23 Postings, 1214 Tage PickvestZuversichtlich

Ich bin auch sehr zuversichtlich für den Wert. Glaube aber dass der Vorstand den Ball flachspielt und in den News nicht zu euphorisch ist. Bei der jetzigen Bekanntgabe der HJ Zahlen war der Vorstand ja endlich mal etwas mehr bullish mit der Aussagen "hervorragende Aussichten für 2016". Hinsichtlich des Ausblicks könnten sie ruhig ein wenig konkreter werden und nicht immer nur von zweistelligem Wachstum sprechen. In dem Geschäft sind die Erträge durch den "Cliq Faktor" und Marketingaufwendungen ja gut prognostizierbar. Zum HJ haben sie bereits 1,2 Mio. Netto und im vergangenen Jahr waren es 1,4 Mio. Da wäre eine konkretere Angabe statt "zweistelliges Wachstum" schon angebracht.

Die Steigerung im 1. HJ bzgl. des Nettoergebnisses war ja gar nicht so riesig, aber meines Wissens war im vergangenen HJ 2015 auch noch teilweise das Mexiko Geschäft dabei? Jedenfalls  befindet sich die Cliq meines Erachtens auf einem sehr guten Weg und mit weiterhin guten Meldungen sollten wir noch viel Spass mit der Aktie bekommen. Vllt. wird das Unternehmen dann auch bald für einen Wettbewerber interessant...  

19.08.16 14:27

7730 Postings, 3757 Tage Raymond_James#32 - ''Expertise'' ?

nein, danke, die zahl sogenannter bestätigungsfehler in diesem forum (engl. confirmation bias) genügt !

 

19.08.16 15:55
1

7730 Postings, 3757 Tage Raymond_JamesDas Kern-Asset von CLIQ Digital ...

... ist die enorme Reichweite, die das Unternehmen attraktiv für Publisher, Software- und App-Hersteller und für andere Content-Lieferanten macht. Über die angebundenen Aggregatoren, Netzwerke und Portale erreichen die Düsseldorfer bis zu 2,2 Mrd. potenzielle Konsumenten, ihre Anzeigen generieren monatlich 10 Mrd. Page Impressions und 36 Mio. Klicks, aus denen im Durchschnitt monatlich 0,5 Mio. Abschlüsse erzielt werden. 

Dabei vermarktet CLIQ Digital unterschiedliche Nutzungsmodelle, von der Einmalnutzung, über Lizenzverkäufe bis zu Abo-Modellen. Auch bezüglich der genutzten Zahlungsarten ist das Unternehmen breit aufgestellt, wobei allerdings die telefongebundenen Zahlungsarten über die Telefonrechnung oder über eine Premium-SMS für das Geschäftsmodell eine herausgehobene Stellung haben.

Das Geschäftsmodell bedingt sehr hohe Marketingausgaben, weswegen der Effektivität der durchgeführten Kampagnen die zentrale Rolle für den Unternehmenserfolg zukommt. Diese wird zwar auch von der Attraktivität der vertriebenen Produkte bestimmt, doch noch viel mehr von der inhaltlichen, designmäßigen und zeitlichen Ausgestaltung der Marketingmaßnahmen. Um diese eng überwachen und steuern zu können, verfügt CLIQ Digital über eine eigenentwickelte Technologieplattform, mit der die Erfolgskennzahlen (Klickraten, Conversionsquoten etc.) laufend überwacht, im Hinblick auf alternative Ausgestaltungen getestet und optimiert werden können. In Verbindung mit der Expertise der eigenen Mitarbeiter auf diesem Gebiet sieht CLIQ Digital diese Fähigkeit als ein wichtiges Erfolgskriterium.

Die Effektivität der Optimierungsmaßnahmen schlägt sich einerseits in der Zahl der Verkaufsabschlüsse und andererseits in den Kosten pro Abschluss nieder (CPA). Zudem spielt der durchschnittliche Umsatz, der pro gewonnenen Kunden erzielt wird (ARPU, Kennzahl bezieht sich auf die ersten sechs Monate) eine entscheidende Rolle. So konnte CLIQ Digital den ARPU von €5,91 [2014] auf €10,80 [2015] bzw. €12,15 in H1/2016 erhöhen, was trotz der von 3,1 Mio. [2014] auf 2,3 Mio. [2015] bzw. 1,2 Mio. in H1/2016 rückläufigen Zahl der Abschlüsse ein Umsatzwachstum um über 30% auf €55,7 Mio. [2015] bzw. €31,2 Mio. in H1/2016 ermöglicht hat. Da sich die Kosten pro Abschluss nur unterdurchschnittlich erhöht haben (die Quote ARPU/CPA ist von 1,35 [2014] auf 1,40 [2015] bzw. 1,45 in H1/2016 gestiegen), konnten die Düsseldorfer das Nettoergebnis auf €1,4 Mio. [2015] und €1,2 Mio. in H1/2016 mehr als verdoppeln. (Quellenangaben: aktien-global.de)

 
Angehängte Grafik:
cliq.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
cliq.jpg

19.08.16 16:57

3988 Postings, 4268 Tage simplifyExpertise

Nichts gegen Scansoft und katjuscha, aber wir brauchen sie hier nicht zwingend. Yukon sehe ich als den Wiederentdecker von Cliq Digital an. Dank ihm bin ich hier auch eingestiegen.

Auch freut mich, dass Raymomd hier wieder voll dabei ist. Ich finde seine Beiträge sehr bereichernd.

Auch User wie Berlintrade und Piquest sind sehr bereichernd. Man merkt, dass immer mehr User die Aktie Cliq Digital entdecken. Ich hatte ja Cliq Digital Anfang des Jahres als Toppick im Thread vom Kleinen Chef auf wallstreet-online vorgeschlagen. Mancher hätte sich nun gewünscht, dem gefolgt zu sein. Aus meiner Sicht sollte die Aktie bis Ende 2016 bei mindestens 5? stehen. Also noch viel Potential.  

19.08.16 19:38
3

132 Postings, 1665 Tage Yukon2071Cliq Assets

Für mich persönlich sind die Hauptassets von Cliq das Marketing- und IT-Know-how. Die hälfte der Cliq-MA sind IT-Leute. Ohne den CEO Voncken wäre ich nicht mehr an Bord. Für mich der beste und wichtigste Mann.

Nun was aktuelles zur B2B-Software. Das Geschäftsmodell dahiner sieht so aus: Cliq liefert bspw. Publishern oder Entwicklern Wissen und den Kontakt zum internationalen Vertrieb und übernimmt paralell die Abrechnung der Kunden (Cliq-Pay).  Cliq liefert den Nettoumsatz abzüglich einer Umsatzprovision an die Businesskunden. Man schneidet sich also ein Stück ab vom Umsatz und liefert den Rest ab. Somit kein Zahlungsrisiko, da man ja den Umsatz einsammelt, "überwacht" und weiter reicht.

Wenn man so will tritt man beim B2B-Segment hauptächlich als Zahlungsdienstleister für Dritte auf. Jetzt kommt das Beste: Im Gespräch ist eine Umsatzbeteiligung von ca. 20%, d.h. Cliq bekommt einen signifikanten Anteil am Umsatz, ohne Marketing-Kosten und Personalkosten einsetzen zu müssen. Somit ein hochprofitables Geschäft.

Wieviel Umsatzpotenzial das B2B-Segment hat, das ist schwer zu sagen. Es soll wohl einiges an Nachfrage aus Asien und den Emerging-Markets bestehen. Hier ist aber vieles noch eher spekulativ. Ich traue diesem neuen Bereich einen Umsatzanteil von mittelfristig 10% zu, vielleicht sogar mehr.Der Beitrag zum Gesamtgewinn wird aber deutich sein, da man zu den Einnahmen kaum Kosten gegenüber stehen hat.

Bin auf die ersten Zahlen gespannt zu diesem neuen Projekt. Neo Mobile ist in diesem Feld auch aktiv, aber leider veröffentlichen sie kaum Zahlen. Man weiss gerade mal wie viel Umsatz sie ungefähr haben.

Allen ein schönes WE!



 

19.08.16 20:05
1

132 Postings, 1665 Tage Yukon2071Korrektur

,,Ich traue diesem neuen Bereich einen Umsatzanteil von mittelfristig 10% zu, vielleicht sogar mehr."
Das ist viel zu viel, wenn es so kommt, dann würde der Kurs tagelang explodieren. Vermutlich wird der Umsatz in der Zukunft prozentual niedrig einstellig ausfallen. Mittelfristig rechne ich mit 2-3 Mio.? Umsatz, bei einer sehr hohen EBIT-Marge. Ich schätze mind. 70% werden es sein. Das würde dann mehr als 1 Mio. mehr Gewinn bedeuten.

Wenn das B2B-Segment stark einschlägt, dann würde sich der Börsenwert dramatisch erhöhen. Es bleibt spannend. Mal zum Vergleich Online-Wettanbieter-Mybet:

B2B-Segment: Umsatz 1,1 Mio.?, im 1. HJ 2016, .bei einem Ebit von 1,0 Mio ?

MyBet Umsatz insgesamt: 24 Mio. ?.
 

22.08.16 08:30
1

132 Postings, 1665 Tage Yukon2071B2B-Geschäftszweig

Hier nochmal ein paar Vergleichszahlen, wie sich ein B2B-Geschäft bei der Vermarktung digitaler Inhalte entwickeln kann.

Bsp. Gamigo (dt. Publisher Online-/Mobile-Games ): Umsatz in 2015: ca. 22 Mio. ?, davon B2B-Segment: ca. 7 Mio. ?, entsprechend dann B2C: 15 Mio. ?.

Das B2B-Segment (Plattformstrategie/Softwaredienstleistungen) macht stolze 33% des Umsatzes aus. Leider habe ich zu den einzelnen Bereichen keine genauen Ertragszahlen gefunden. Das aber dieser Bereich risikoärmer und profitabler ist, daran besteht kein Zweifel.

Sollte Cliq auch auf 1/3 des Umsatzes kommen, oder in die Nähe, dann wäre das phänomenal.
Man würde wirtschaftlich und finanziell in andere Dimensionen vorstoßen. Was das dann für die Börsenbewertung bedeuten würde, dass kann sich jeder denken.

Mal schauen, wie sich der neue Bereich entwickelt. Er sollte das profitable Wachstum jedenfalls weiter anschieben.    

22.08.16 11:00

580 Postings, 1712 Tage BerlinTrader96Yukon

Vielen Dank für die interessanten Beiträge.
Sollte Cliq es tatsächlich schaffen im B2B-Bereich als Inkubator für seine Kunden über eine Vertriebsplattform (hat diese eine Namen?) zu agieren bzw. stärker ins Geschäft zu kommen, wäre das m. E. ein Wahnsinns-Trigger! Dann hätte man ein ohne Ende skalierbares Geschäftsmodell mit entsprechenden Auswirkungen auf die Unternehmenskennzahlen und die Börsenbewertung.
Die Frage ist natürlich inwieweit man sich zu Konkurrenten abgrenzen kann. Stellt der breite Marktzugang von Cliq schon eine Einzigartigkeit dar, die von anderen Anbietern nur schwer zu kopieren ist?
Die Chancen sind auf jeden Fall sehr groß hier...!  

22.08.16 12:03

132 Postings, 1665 Tage Yukon2071B2B

Der B2B-Bereich stellt Softwaredienstleistungen für Dritte dar. Je nach Kundenwunsch stellt man folgende Platformen bereit: Sales Platform (Cliq's-Vertriebsplattform, Vertriebsnetzwerk), Marketingplatform (Cliq-formats), Payment-Platform (Cliq-Pay). Der Business-Kunde wähl die benötigten "Module" und zahlt in Form einer Umsatzprovision.

Cliq hat einige Wettbewerber, wie NeoMobile usw.. Wie viele davon B2B-Service betreiben ist schwer zu sagen. Da es über die Wettbewerber kaum Infos gibt. Daher ist ein Vergleich im Hinblick auf Alleinstellung schwierig. Ich denke aber schon, das man zumindest einigermaßen auf Augenhöhe ist mit denen die Softwaredienste für Publisher und Co. betreiben. Wenn man nicht sogar einen klaren Wettbewerbsvorteil besitzt (USP). Wenn ich mir den Umfang der Sales und Payment-Platform plus Kundenreichweite von Cliq anschaue, dann hab ich starke Zweifel dass das jedes Mobile-Marketing-Unternehmen hat. Die kommenden Zahlen in diesem Segment werden es zeigen. Sollte man keine nennenswerten Umsätze generieren, dann ist man im B2B-Geschäft nicht wirklich wettbewerbsfähig.

Der B2B ist auf jeden fall im aktuellen Kurs nicht eingepreist :) Der würde den schon allein rechtfertigen, das B2C-Geschäft bekommt man on top gratis :-

 

22.08.16 14:43

252 Postings, 2225 Tage Kodi1986Habe zum Glück

auch den Großteil meiner Position (700 von 1.000 Aktien) behalten und erfreue mich nun steigender Kurse :)

Leider sind jetzt hier nur noch die Bullen am Start und es komm keine kontra mehr ins Spiel. Mich würde mal die Meinung vom Helden interessieren, schaltet ihn doch mal frei.

Aber wollte mich auf jeden Fall schon mal für die vielen Infos bedanken. Ich bleibe hier auch mittel- bis langfristig dabei. Erste Verkäufe ziehe ich bei 4,xx in Erwägung, da ich dem Gesamtmarkt nicht traue. Eine Gewinnrealisierungen ist ja auch nicht verkehrt, leider mit 25% Abzug ;)  

22.08.16 15:24
1

580 Postings, 1712 Tage BerlinTrader96Die Meinung

vom Helden brauch nun wirklich keiner! Das ist kein sinnvolles Kontra, sondern nur dummes negativ gepushe!!  

22.08.16 15:29
1

132 Postings, 1665 Tage Yukon2071Mitglieder

Ich bin froh das es hier im Forum seriös zugeht. Damit das so bleibt, müssen (leider) auch grenzen gezogen werden. Wenn es was zu kritisieren gibt, dann tu ich das auch. Viele andere eigentlich auch. Aktuell gibt es groß nichts zu kritisieren, außer die Transparenz (schwach bis mittelmäßig) oder die (noch geringe) Rendite. Oder aber die geplanten neuen Aktien, die hoffentlich auf der HV abgeschmettert werden.

P.S. Bin am Fr auf der Cliq-HV in Düsseldorf.

 

22.08.16 16:50

252 Postings, 2225 Tage Kodi1986Ja war

auch nicht wirklich ernst gemeint mit dem Helden :)

Wäre schön, wenn du dann paar wesentliche Infos von der Hauptversammlung hier kund geben könntest. Danke im Voraus :)  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Infineon AG623100
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Varta AGA0TGJ5