finanzen.net

Solar Millennium vor dem Durchbruch ?

Seite 2 von 410
neuester Beitrag: 21.01.19 08:47
eröffnet am: 25.09.10 08:54 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 10246
neuester Beitrag: 21.01.19 08:47 von: Gartenzwerg. Leser gesamt: 1062714
davon Heute: 40
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 410   

25.09.10 18:17

6622 Postings, 3506 Tage Neuer1ulm000

was mir besonders gefällt ist deine  Haltung zum Geschäftsmodell. Von der Technik überzeugt aber ansonsten kritisch. Zu Recht, wie die jüngste Vergangenheit gezeigt hat. Das etwas schläfrige Verhalten bei Veröffentlichungen, Antrittsprämie für Utz Claasen, wobei ich glaube dass INvestoren Gewehr bei Fuß stehen und bei der endgültigen Genehmigung alles recht flott in die Gänge kommt. Könnte mir gut vorstellen, dass schon länger Verhandlungen laufen die unter anderem auch neue Perspektiven aufzeigen.
Die Verantwortlichen sitzten sicher nicht herum und warten darauf dass irgend einer kommt und sich aufdrängt. Ich habe nun keine Ahnung wann Blyhte das erste Mal genannt wurde, aber es gab sicher Machbarkeitsstudien bezüglich Ausführung, Effizienz, Finanzierung u.s.w. Und dies spielt bei einer Genehmigung sicher auch eine Rolle.
Der Terminator kanns alleine nicht richten.
Also sind wir zuversichtlich und hoffen hier nicht wieder so vollgemüllt zu werden.  

25.09.10 20:32
2

15147 Postings, 4047 Tage ulm000Sicher Neuer1

spielte bei der Genehmigung auch die Finanzierung ein Rolle. Schwarzenegger hätte sich sonst ganz sicher nicht wegen Blythe so weit aus dem Fenster gehängt.

Wenn man mal den Zwischenbericht vor zwei Wochen von SM sorgfältig durchliest, dann gibt sich ja SM schon sehr optimistisch hinsichtlich der Finanzierung und auch Iüber nvestoren.

Über die Effizienz von CSP-Kraftwerken gerade in der Mojave-Wüste brauchen wir gar nicht erst reden, die ist einfach gut. So dürfte die kW/h um die 0,115 ? bzw. 0,15 $ erzeugt werden.

Die Effizienz, die von verschiedenen Investoren gut zu vermarkteten Investitonen in Erneurbaren Energien mit dem größten Solarthermiekraftwerk der Welt und natürlich die 30%ige Steuervergünstigungen für die getätiigten 'Investionen in den Erneuerbaren machen Blythe ja so hoch interessant. Zudem hat ja SM mit der Citigroup und der Deutschen Bank nicht gerade zwei kleine Bankhäuser bei der Finanzierung an ihrer Seite.

Die Machbarkeit bzw. die Ausführung von Blythe ist ja mal gar kein Thema, denn es gibt auf der Welt nur ein Unternehmen, das drei CSP-Kraftwerke a 50 MW projektiert und finanziert hat und das ist halt mal Solar Millennium.

Also für mich sieht alles sehr positiv aus für Blythe, aber so lange SM keine nachvollziehbare und eine einigermaßen transparende Finanzierungsstruktur mit dem einen oder anderen Investor vorlegt, so lange wird es mit der SM-Aktie nicht nachhaltig rauf gehen. Wobei ich  den Kursverlauf der abgelaufenen Woche nicht so richtig nachvollziehen kann. Dass es nochmal an die 20 ?-Marke gehen würde, war mir schon eigentlich klar, denn die 20 ?-Marke ist schon ein sehr hartnäckiger Widerstand und die Kursperformance mit rd. 25% in nur wenigen Tagen war dann schon sehr sehr kräftig, aber dass trotz eines sehr guten Gesamtmarktumfeldes gerade am Freitag die SM-Aktie es nicht schaffte die 20 ?-Marke zurück zu gewinnen hat mich dann schon sehr gewundert.

Dreh- und Angelpunkt für die SM-Aktie wird die Blythe-Finanzierung sein und kommt die, dann wird es sehr schnell nach oben gehen, das steht für mich absolut fest. Aber so lange es hier keine belastbaren Fakten dazu gibt, so lange ist der SM-Kurs unkalkulierbar.

Eines muss man bei SM obwohl des ganzen Optimismuses von mir schon beachten, denn wenn SM Blythe nicht auf die Reihe bekommt, dann ist SM beim aktuellen Kurs eindeutig überbewertet. Mit Blythe steht und fällt die SM-Aktie bzw. das ganze Geschäftsmodell von SM. Dem sollte sich jeder bewusst sein der bei SM investiert ist. Aber das schreibe ich nicht das erstemal.  

25.09.10 22:30
1

1051 Postings, 3314 Tage sonnenschein2010@ulm: guter Wurf!

Super! Dieser thread startet vielversprechend, so dass ich mich entschieden habe ab heute hier mitzudiskutieren.
>>...Wobei ich  den Kursverlauf der abgelaufenen Woche nicht so richtig nachvollziehen kann....>> (Zitat Ulm)
Mit dieser Aussage bist Du nicht alleine. Immerhin standen wir vor dem Zw.bericht schon mal eine ganze Woche bei 22 ?! In diese Zeit fällt auch ein Interview, dass der oben erwähnte T.F.Bosler im DAF gegeben hat. Darin lobt er S2M als sehr ausichtsreich im Hinblick auf die USA-Projekte, was im Grund ja nichts Falsches ist. Was dabei stutzig macht ist, dass diese Lobeshymne so kurz vor dem Zw.bericht kommt, der Kurs kurzzeitig bis 22,80 geht, um dann ziemlich rasant auf die 19 zu fallen und mit der Veröffentlichung des Berichtes weiter abzusacken bis knapp unter die 16...und dann kommt die gute Nachricht zu Blythe und der Kurs holt das wieder auf was er eigentlich schon zurückgewonnen hatte.
Herr Bosler verwaltet eine auf seinen Namen lautente Investmentgesellschaft (TFB Capital).
Auf der letzten HV sprach er davon zwischenzeitlich bis zu 4,2 % der Aktien von S2M gehalten zu haben und dann kam (oder besser GING) Utz Claassen...
Wie auch immer, mal schauen, ob es ein goldener Hebst mit Solar Millennium wird. Bezüglich Blythe bin ich optimistisch, das wird ja schon jetzt als ein Prestigeobjekt in den amerikanischen Medien diskutiert und die Mannschaft von S2M hat hier bislang sehr gute Arbeit geleistet.  

26.09.10 00:10

8645 Postings, 3653 Tage Atzetraderschöner neuer thread

...wie beurteilt ihr das gap zwischen 17 und 18 öre,
kann das unter umständen so stehenbleiben aus fundamentalen Gründen oder wird es wohl eher erst geschlossen bevor es richtig hochgehen kann?

26.09.10 21:48
2

259 Postings, 3315 Tage oecorentnerSM Ueberblick

wie ich im anderen thread schon geschrieben habe, bin sich seit 1999 (damals noch geschlossener Fond)bei SM. Zu den  handelnden Personen habe ich in der Zeit etwas mitgekriegt.

Prof. Pflaumer (Betriebswirtschft), Dr. Gladen (Ingenier) und Herr Kuhn (Wirtschaftsprüfer,Steuerberater) haben zusammen die möglichen erneuerbaren Energien geprüft und die aussichtsreichste ausgewählt. Das war die Solarthermie weil der Wirkungsgrad bei ca. 30 % liegt, sie planbar ist, mit Speicher auch grundlast- und spitzenlastfähig. Es gab mit Kramer Junction auch schon langjährige Betriebserfahrungen.

Sie haben daraufhin 5 Mio DM (eigenes Geld!!!!!) in den Solar Millennium Fond I investiert. Mit diesem Geld haben sie in den Solar Millenniumfond II 40 Mio DM (auch mich) eingeworben. Sie wollten damit in Spanien ein Kraftwerk bauen. Rückblickend eine Fata Morgana. Aber die Vorstellung mit Parabolspiegeln auf einem Quadrat von 100 km Seitenlänge den Strom für die ganze Welt erzeugen zu können war denn doch eine verlockende Technologie.

Ich nehme an die 3 Herren haben immer noch eine Minderheitsbeteiligung

Als dann in Spanien das Einspeisegestz verabschiedet war, stellte sich heraus, daß der Tarif für Solarthermie vergessen wurde. Es gelang dann den Leuten aus Erlangen über ACS Cobra soviel Einfluß zu nehmen, daß so ein Tarif ergänzt wurde. Das war bestimmt auch nicht einfach, aber es ist gelungen.

Danach gelang auch das Unmögliche, nämlich mit 40 Mio DM und dem Geld  aus ein paar Genußscheinen eine Finanzierung für Andasol 1 ( 300 Mio €) hinzukriegen. Der Rest ist wohl bekannt.

Weiter ist bemerkenswert, daß man in Erlangen frühzeitig erkannt hat, daß die USA (mit einem Präsident Bush!!!) ein großer Zukunftsmarkt  sind. Sie haben in Arizona, Nevada (wo 80 % der Fläche herrenloses Land sind) und in Kalifornien nach geeigneten Standorten gesucht und beim Bureau of Land Management für 5 Jahre zur Bebauung gesichert. Das gleiche hat in großem Stile auch noch Goldman Sachs gemacht. Ich nehme an die verkaufen jetzt Ihre Rechte und verdienen sich ein goldenes Loch in den Hintern.

Nur SM hat aus eigenem Recht Land für 2000 MW. Das ist was wert. Sollte man in den Kurs einpreisen.

Weiter zahlt die US-Regierung auf Grund des Konjnkturprogramms aus 2009 auf alle Investitonen in erneuerbare Energien, die noch in 2010!! beginnen, 30 % der Investitonssumme bar cash . Vorausgesetzt die Finanzierung steht, was dann kein Problem sein sollte wenn es ein PPA mit einem solventen Abnehmer gibt. Für Projekte ab Baubeginn 2011 gibt es einen Tax-Credit von 30 % der Investionssumme.

SM hat mit SCE PPA über 726 MW. Die könnten theoretisch 3 Kraftwerke beginnen und ca. 900 Mio $ einstreichen. (1000 MW 5 Mrd $ Investionssumme ) Ist das im Kurs eingepreist?

Zugegeben, sieht aus wie eine Fata Morgana, aber ich habe mit denen schon mal eine Fata Morgana überlebt. Nur die Börse hat nicht gerne eine Fata Morgana, deswegen ist der Kurs unten, kann ich auch verstehen.

Man sollte bei der Aktie nicht so sehr auf dem Quartalsgewinn achten sondern etw as weiter in die Zukunft schauen und Abenteuer erwarten.

Bin neugierig was kommt.

 

 

 

 

26.09.10 22:08
1

5620 Postings, 4796 Tage VermeerAtzetrader,

der Chart ist nach den letzten Sprüngen m.E. dermaßen in Unordnung, dass man die Chartwerkzeuge jetzt erst mal beiseite legen muss. Charttechnik, inklusive der Gap-o-logie beruht darauf dass Aktien sich in Trends bewegen, wenn eine Aktie aber Bocksprünge zum Bewegungsprinzip macht, kann man auch bezüglich Gaps keine Voraussagen mehr ableiten. Denk ich.
-----------
* * *

"Nichts ist besser als gar nichts."
(Herbert Achternbusch)

26.09.10 23:15

1051 Postings, 3314 Tage sonnenschein2010@oekorentner

Danke für die Infos über die Anfänge von S2M. Solange bin ich noch nicht dabei.
Nur Goldman Sachs hat im Moment ein Problem, sie haben sich zwar viel Land gesichert, nur was nützt das wenn noch keinerlei Baugenehmigungen, geschweige denn PPA in Sicht sind?
Da steht S2M doch bedeutend besser da, allein neun Kraftwerke auf der fast-track Liste, die 4 in Blythe sind so gut wie durch und für Nevada stehen die Chancen gut.
Bin echt gespannt was die nächsten Monate bringen und ob mal ein Großer ein squeeze versucht, dürften noch einige short sein.
Für mich ist die Aktie derzeit unterbewertet, genauso wie sie letztes Jahr deutlich überbewertet war.  

27.09.10 08:42
1

15147 Postings, 4047 Tage ulm000Finanzierungsstruktur Blythe

Am Beispiel von BrightSource mit ihrem geplanten Ivanpah-CSP-Kraftwerk von 370 MW in der Mojave-Wüste  könnte man eventuell erkennen wie bei SM die Finanzierungsstruktur für Blythe aussehen könnte:

http://www.wiredvc.com/brightsource-energy425-reels-in-30m/

bzw.

http://www.brightsourceenergy.com/images/uploads/..._Final_052010.pdf

Interessant dabei ist, dass BrightSource versucht mit großen Fonds das Projekt zu finanzieren und BrightSource derzeit über (noch) keinen größeren Ankerinvestor verfügt. Nach meinem Wissensstand ist die franzöische Alstom mit 55 Mio. $ derzeit der größte Investor beim Ivanpah-CSP-Kraftwerk. Die größten Investoren sind folgende:  Alstom, VantagePoint (US-Pensionfonds), Draper Fisher Jurvetson (Venture Capital), Morgan Stanley, Chevron and Google. Da kann man mal echt gespannt sein wie die Finanzierungsstrukur für Blythe aussehen wird.

Ein, zwei größere Investoren für Blythe wären dann schon mehr als wünschenswert und das würde dem Kurs auch schon einen sehr ordentlichen Auftrieb geben.  

27.09.10 09:19
1

17202 Postings, 4670 Tage MinespecLöschung


Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 27.09.10 14:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

27.09.10 09:47

34 Postings, 3675 Tage joke51:@ ulm000

Glückwunsch zum neuen Thread!!  Hoffe wieder auf gute und sachliche Beiträge.

Kurs versucht nochmals durch 38 Tage und 100 Tage Linie zu gehen.

 

27.09.10 09:54
1

259 Postings, 3315 Tage oecorentner@Sonnenschei.@ulm000

einen squeezeout sollte man nicht erwarten. Die Herren Pflaumer, Gladen und insbesondere Kuhn haben über 25 %, die verkaufen nicht.

Zu Brightsource: Wenn ich es richtig mitgekriegt habe, hat sich SM damals gegen Turmkraftwerke entschieden, weil am receiver Materialprobleme auftreten, wenn man so hohe Temeraturen fährt, daß der Turm Effizienzvorteile zur Parabolrinne hat. Kann sein, daß die was gefunden haben. Außerdem habe ich nichts gelesen, daß die einen Speicher eingeplant haben, d.h. Turmkraftwerke verhalten sich wie PV-Strom, planbar aber nicht grundlastfähig.Ich wüßte auch kein Turmkraftwerk dieser Größenordnung, das schon längere Betriebserfahrung hat. Das Brightsource Projekt hat eine wesentlich höhere Risikoklasse als Blythe. Das "conditional commitment" des DOE übersetzte ich als "bedingte Zustimmung". Frage: was sind die Bedingungen?

Wenn ich die Infos von SM richtig gelesen habe, können die finanzieren über 

eine Kapitalerhöhung bei STA

Bankdarlehen (mit Garantie)

Institutionelle Investoren

Fonds

jede  für sich oder eine Mischung aus diesen Möglichkeiten. Bei einem $-Zins von 0,5 % sollten sich Leute finden die in eine erprobte Technologie investieren wobei ein solventer Abnehmer (SCE) für den Strom da ist und der Staat 30 % Steuergutschrift gibt. Dieses Szenario kann eigentlich nur so ein Vollidiot wie Utz Claassen durcheinander bringen. Aber wie man gesehen hat: Alles ist möglich.

Hoffen wir das Beste

 

27.09.10 10:30

15147 Postings, 4047 Tage ulm000Turmkraftwerk

Interessante Technologie, aber durchaus riskant (Redundanz, atmosphärische Störungen, Spiegelnachführung sehr kompliziert und anfällig), da in diesen Größenordnungen überhaupt noch nicht erprobt ist. Wie du schon richtig sagst oecorentner, es gibt derzeit kein einziges so großes CSP-Turmkraftwerk. Das größte ist in Spanien mit 11 MW. Klar, deshalb ist die Risikoklasse beim Brightsource-Projekt wesentlich höher anzusiedeln als bei einem Parabolrinnen CSP-Kraftwerk.

Wohl wahr die Bandbreite wie SM Blythe finanzieren könnte ist schon recht groß. Aber ich kann mir irgendwie nicht so richtig vorstellen wie SM ihre US-Tochter an die Börse bringen kann um einen nennenswerten zweistelligen Mio.-Betrag einzusammeln. Bei der US-Tochter  arbeiten doch gerade mal so 50 Leute und technisches Know How ist dort auch nicht vorhanden.

Jedenfalls ist es nach meiner Meinung für den Kursverlauf entscheidend, dass SM eine einigermaßen transparende und nachvollziehbare Blythe-Finanzierungsstruktur vorlegen muss, denn sonst wird das hier nichts mit dem von uns erwünschten Kursverlauf. Da hat halt SM schon zuviel Vertrauen an der Börse verloren und das auch völlig zurecht. Wenn SM ein oder zwei große Investoren präsentieren könnte, dann wäre das der ganz große Meilenstein für die SM-Aktie und für das Geschäftsmodell von SM.

Mal sehen ob wir heute die 20 ?-Marke knacken. Ist der heftigste Chartwiderstand von SM.  

27.09.10 10:33

100412 Postings, 6593 Tage Biotest@ ulm000

Hallo, muss Dich leider entäuschen! habe mein Augenmerk die letzten Jahre nicht mit SM beschäftigt. War anderweitig investiert und hatte nicht viel Zeit für andere Werte.
Werde mich aber mal wieder einarbeiten, da ich denke das es jetzt eine sehr interessante und Zukunftweisende Phase ist, in dem sich das Unternehmen befindet.
Dabei bekomme ich hier schon viele Fakten geliefert!

Frage noch: hat denn mal jemand von euch Anleihen von SM besessen bzw. besitzt welche?

Gruß biotest  

27.09.10 11:08

15147 Postings, 4047 Tage ulm000Wahre Worte Biotest

Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass SM an einem ganz entscheidendem Punkt anglangt ist. Entweder die bauen Blythe, dann dürfte das für SM der Meilenstein gewesen sein und das Geschäftsmodell stellt soich somit als zukunfts- und tragfähig heraus oder SM baut Blythe nicht, dann dürfte das Geschäftsmodell zumindest für Großprojekte über 1 Mrd. ? gescheitert sein und das dürfte dem Kurs dann sicherlich nicht gut tun.

Ich besitze keine Anleihe von SM. Lege mein Geld aber nie in Anleihen an, da ich flexibel sein will.  

27.09.10 11:17

138 Postings, 5313 Tage southcol@Biotest

ich selber besitze ebenfalls kein anleihen von SM, da ich von anfang an aktien im 5-stelligen bereich halte. aber mein nachbar hat welche, auch zurückbezahlt bekommen und wieder neu gezeichnet.  benötigst du bestimmte infos?  

27.09.10 11:39

100412 Postings, 6593 Tage BiotestDanke @ southcol,

nein bestimmte Infos nicht, wollte nur wegen der Rückzahlungen mal sehen, ob es auch ordentlich läuft bei den anleihen!
Bekomme immer noch welche angeboten wenn es neue Anleihen gibt!

Gruß biotest  

27.09.10 11:47

138 Postings, 5313 Tage southcolAnleichen

Die Anleichen wurden termingemäß getilgt, das kann ich so bestätigen.  

27.09.10 11:57

6622 Postings, 3506 Tage Neuer1Finanzierung Blythe

es wird hier wohl keiner etwas genaues dazu sagen können.
Ich kann mir jedoch kaum vorstellen dass ein Projektier wie S2M sehr viel Geld  investiert, dass  für die ganzen Planungen e.t.c erst einmal vorgestreckt werden mußte, ohne nicht schon " Abnehmer" für die angebotene Ware, wenn auch nicht zu 100% , in der Hinterhand zu haben. Zudem sind sicher auch viele andere Unternehmen, die im Auftragfalle bauen und liefern mit im Boot, die unter Umständen  speziell für dieses Projekt div. Dinge erforscht oder weiterentwickelt haben. Ohne eine gute Perspektive macht das kaum ein Unternehmen.  Das endgültige O.K.  für die Genehmigung wird der Start für eine Aufwärtsbewegung des Kurses sein.  Das ist meine Meinung, nicht mein Wissen  

27.09.10 12:22

3 Postings, 3312 Tage BaFIN12Löschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 27.09.10 13:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Regelverstoß - Pöbel-ID

 

 

27.09.10 12:27

3 Postings, 3312 Tage BaFIN12Löschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 27.09.10 13:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Pöbel-ID

 

 

27.09.10 12:35

10120 Postings, 3835 Tage peg1986Wow BaFin

ein über 14 Monate alter Artikel.
Na wer steckt wohl hinter BaFin12?
-----------
Um die Wahrheit zu erfahren, muss man den Menschen widersprechen. (George Bernard Shaw)

27.09.10 12:39
1

3 Postings, 3312 Tage BaFIN12Löschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 27.09.10 13:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Pöbelei

 

 

27.09.10 12:43

1321 Postings, 7208 Tage fwsGAP bei 27

Was GAP´s angeht, so gibt es auch zwischen ca. 26 und 28 eine schöne größere Kurslücke (GAP). Dieses GAP wird, denke ich, dann geschlossen, sobald aus den USA die endgültige Genehmigung für Blythe kommt und eine Einigung mit Claasen mitgeteilt wird (letzteres ist nur ein Peanut). Möglicherweise gibt es auch noch ein paar positive Nachrichten aus Spanien, Marokko, etc..

Falls dann dieses Jahr auch noch die Finanzierung für Blythe steht, geht es wohl über die 30 hinaus. Dies ist zumindest meine Meinung und Erwartung.  

27.09.10 12:45
1

6622 Postings, 3506 Tage Neuer1Unfassbar

nun muss ich auch hier den alten Müll lesen.
Gibt es keinen Scannner der diesen blockert .
Bafin beobachtet Foren ?
Die haben wohl anderes zu tun oder nicht?  

27.09.10 12:54
1

15147 Postings, 4047 Tage ulm000Ach was Neuer1 - nicht aufregen

hinter dieser neuen ID versteckt sich sehr wahrscheinlich der bei Ariva allzeit bekannt User Garrison. Der wurde vor ein paar Monaten für immer bei Ariva gesperrt. Dieser Garrison war schon immer ein kleiner Scherzkecks.  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 410   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
PowerCell Sweden ABA14TK6
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400