Sollen "heimliche" Vaterschaftstests verboten werden?

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 26.06.05 10:45
eröffnet am: 09.01.05 11:28 von: SchwarzerLo. Anzahl Beiträge: 136
neuester Beitrag: 26.06.05 10:45 von: CDUCSU Leser gesamt: 11890
davon Heute: 7
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   

09.01.05 11:28

13475 Postings, 7816 Tage SchwarzerLordSollen "heimliche" Vaterschaftstests verboten werden?

Sollen "heimliche" Vaterschaftstests verboten werden?

Ja 22.33% 
Nein 75.73% 
Ich weiß es nicht/neutral/keine Ahnung. 1.94% 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
110 Postings ausgeblendet.

12.01.05 22:53

741 Postings, 6071 Tage rotfrontbei Eurem Thema

kann ich schlafen ohne Gefahr
 

12.01.05 22:53

129861 Postings, 6221 Tage kiiwiiNeee, Du, wir sind Evangelen...

Trotzdem gilt auch für uns: "Roma aertana est"

MfG
kiiwii  

12.01.05 22:54

26159 Postings, 6111 Tage AbsoluterNeuling@neo andersson

bilanz - das Auserwähltheitssyndrom

Du willst mich offenbar nicht verstehen.

Ich könnte Dir zahlreiche Beispiele und Situationen nennen, bei denen Du Deine Prozesse ganz klar verlieren würdest, aber ich muss jetzt etwas aufpassen. Denk daran, dass Deine Kinder nicht immer 1 Jahr alt bleiben. Also nutze die Zeit, in der Du Ihnen ihren vermeintlichen Willen vorschreiben kannst. 

Nur eines noch:

"Für Vaterschaftstests bedeutet das Urteil des BGH: Nur mit Einwilligung des Kindes oder Zustimmung des Sorgeberechtigten sind sie erlaubt."

Wer sagt das? Der BGH? Ich denke nicht.
Leider gibt es das Urteil noch nicht auf der BGH-Seite. Ich werde es nachreichen, dann werden wir sehen.

bilanz - das Auserwähltheitssyndrom

Absoluter Neuling

 

12.01.05 22:56

26159 Postings, 6111 Tage AbsoluterNeuling@Karlchen / #111

bilanz - das Auserwähltheitssyndrom

Danke! Ehrlich!

bilanz - das Auserwähltheitssyndrom

Absoluter Neuling

 

12.01.05 22:57

741 Postings, 6071 Tage rotfrontfür den Experten K.

Intelligente Schimpfwörter

1.        Agrarökonom

2.        Antisexbombe

3.        Bagatelle

4.        Bajazzo

5.        Ballermannbanause

6.        Baraber

7.        Bildungsphilister

8.        Briefmarkenlecker

9.        Chauvinist

10.    Cheftaschenträger

11.    Choleriker

12.    Dilettant = Laie, Pfuscher

13.    Einzeller

14.    Emanze = emmanziperte Frau (abwertend)

15.    Geistig Minderbemittelter

16.    Geistiger Neanderthaler

17.    Geistiger Nichtschwimmer

18.    Geistiger Prothesenträger

19.    Geistiger Tiefflieger

20.    Geistiges Netzhemd

21.    Geistiges Nockabazerl

22.    Geistiges U-Boot

23.    Hafensänger

24.    Halbkreisingenieur

25.    Hermaphrodit = Zwitter

26.    Homo Inhabilis

27.    Hosentaschennapoleon

28.    Humanoide Minimalkonfiguration

29.    Hyddrozephalus

30.    I-Tüpferl-Reiter

31.    Intellektueller Tiefflieger

32.    Intelligenzallergiker

33.    Kaffeehauseröffner

34.    Kaffeesieder

35.    Klatschspalte

36.    Kleinbürger

37.    Kleingeist

38.    Klobrillenhochklapper

39.    Krawattenständer

40.    Loch der Natur

41.    Lufterhitzer

42.    Massdarmakrobat

43.    Mentalpygmäe

44.    Mimose

45.    Missing Link 

46.    Moralapostel

47.    Müßiggänger

48.    Pappnase

49.    Parasit

50.    Patient

51.    Phantomime

52.    Pitbullzurückbeisser

53.    pithekoid

54.    Popovioline

55.    poröser Perektionist

56.    Pragraphenreiter

57.    Priapismuspatient

58.    Profitoinsüchtiger

59.    Pygmäe

60.    Querulant

61.    Racelettepfännchenschwenker

62.    Scheinheiliger

63.    Schmierenkomödiant

64.    Schuachaufblosa

65.    Schundliterat

66.    Schöngeist

67.    Sekundärbegabter

68.    Taffadalli

69.    Textilhaupt

70.    Verbale Diarrhoe

71.    Waschbrettbauch_bis_zum_hals

72.    Yuppie = erfolgreicher Jungmanager

73.    Zoologisches Abfallprodukt

74.    Zäkum = Blinddarm

75.    Ökofuzzi


 

12.01.05 22:58

129861 Postings, 6221 Tage kiiwii114. Der sagts hier:

80. BGH lässt heimliche Vaterschaftstests nicht zu    AbsoluterNeuling    12.01.05 21:05  


MfG
kiiwii  

12.01.05 23:01

26159 Postings, 6111 Tage AbsoluterNeuling@kiiwii, Meister der Selbstverwirrung

bilanz - das Auserwähltheitssyndrom

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Mund halten.

Gute N8 @all

bilanz - das Auserwähltheitssyndrom

Absoluter Neuling

 

12.01.05 23:01

21799 Postings, 7669 Tage Karlchen_IEs geht doch nicht um die Gerichte, sondern

um die Sache. Wer heimliche Vaterschaftstest fordert, hat sein Leben nicht im Griff. Das ist kein Mann, sondern ein Männeken.  

12.01.05 23:04

8970 Postings, 6274 Tage bammieauf der anderen Seite bleibt dir aber keine Wahl

wenn die Annahmen berechtigt sind, aber die Frau/Freundin nicht einwilligt.
Und das zum Ziel, den Mann (Männeke) zum Dukatenschei.. zu machen.

 

12.01.05 23:05

129861 Postings, 6221 Tage kiiwiiNe discere cessa

Schlaf gut AN

MfG
kiiwii  

12.01.05 23:08

8970 Postings, 6274 Tage bammieAudiatur et(iam) altera pars o. T.

12.01.05 23:23

42128 Postings, 7799 Tage satyrKiwi des lateinischen mächtig,die Sprache ist

fast so alt wie seine Ansichten.
Merke wer sich allzusehr brüstet ,wird meistens abgebürstet.  

12.01.05 23:23

8970 Postings, 6274 Tage bammieO tempora, o mores

Der Test hat nichts mit Moral zu tun, sondern es geht ums Prinzip.


gn8  

12.01.05 23:28

69017 Postings, 6234 Tage BarCodeIch bin natürlich froh, dass es in D

noch so harte, so echte Männer wie dich gibt Karlchen. Ich werde mich anstrengen um auch mal diese heroische Größe erreichen zu können. Vorerst übe ich noch und bin der Weichei-Meinung: Der Staat muss sich nicht in jeden Beziehungskram, und sei er auch noch so schmuddlig, per Gesetz einmischen. Dass es strenge Regeln gegen den Missbrauch von DNA-Analysen gibt, ok. Aber wo fängt Missbrauch an? Gab es darüber irgendwann eine vernünftige Diskussion? Muss gleich mit Gesetzen und harten Strafen rumgeballert werden, bevor überhaupt geklärt ist, ob da Einmischung nötig ist?

Gruß BarCode  

12.01.05 23:35

129861 Postings, 6221 Tage kiiwiiIniqua numquam regna perpetuo manent

Btw:  Woher kommt der Begriff "Mein Fleisch und Blut"?
Und denkt nicht immer nur an Unterhalt, denkt auch an das Erbrecht!


Und noch was (anderes):
Über das "ius sanguine" haben wir hier im Zusammenhang mit dem Einwanderungsgesetz auch schon mal ausführlich diskutiert. Fällt mir grade ein.


MfG
kiiwii  

12.01.05 23:38

741 Postings, 6071 Tage rotfrontwir wollen

einen Nachtwächterstaat und
keinen totalitären Dirigismus
 

12.01.05 23:43

741 Postings, 6071 Tage rotfrontwir brauchen

Testosteron
 

13.01.05 00:40

8028 Postings, 6470 Tage RigomaxSchöner Einblick, wenig Durchblick.

Ob sie immer genau erkennt, wer's war?
 

13.01.05 00:53

129861 Postings, 6221 Tage kiiwiiAuch sie braucht den Test!

Nicht nur Männer.

MfG
kiiwii  

13.01.05 08:50

7538 Postings, 7205 Tage Luki2ein "kommentar" dazu

Ein Verbot heimlicher Vaterschaftstests ist illusorisch

Die Befürworter eines Verbots für heimliche Vaterschaftstests sind feige. Immer wieder verweisen sie auf die gerichtliche Möglichkeit, bei Zweifeln einen Vaterschaftstest anzuordnen. Warum heimlich, wenn es auch offen geht, ist ihr Argument.

Das Argument ist falsch. Mit bloßen Zweifeln kann niemand vor Gericht einen Vaterschaftstest erzwingen. Auch die fehlende Ähnlichkeit zwischen Kind und Vater reicht nicht. Viele Väter hofften, dass wenigstens ein heimlicher Gentest die Möglichkeit eröffnet, offiziell zu testen. Das aber hat der Bundesgerichtshof gestern ebenfalls ausgeschlossen.

Das ist konsequent. Das Bürgerliche Gesetzbuch geht vom Grundsatz aus: Einmal Vater, immer Vater. Wer heiratet, ist prinzipiell bereit, alle Kinder der Gattin als eigene mitzuerziehen. Wer die Vaterschaft eines nichtehelichen Kindes annimmt, sagt Ja zur Vaterrolle. Laut Gesetz soll diese Vaterrolle nur in extremen Ausnahmefällen hinterfragt werden können, damit das Kind ein stabiles Umfeld hat. Die Möglichkeit der Vaterschaftsanfechtung ist auf ein Minimum reduziert, damit sie erst gar nicht als Druckmittel die Familienatmosphäre vergiften kann. Das ist die Rechtfertigung für die hohen Hürden und die kurzen Fristen.

Das Konzept ist in sich stringent, wird aber nur noch von der Rechtsprechung offen verteidigt. Die Politik scheint es schon aufgegeben zu haben. Wer aber so tut, als sei eine Vaterschaftsanfechtung heute schon möglich, wenn man seine Zweifel nur mutig und offen äußert, weckt damit Erwartungen beim Publikum, die die aktuelle Rechtslage nicht erfüllen kann und will.

Am Wochenende kündigte Ministerin Zypries bereits an, das offizielle Verfahren zu vereinfachen, mit denen Väter ihre Vaterschaft feststellen lassen können. Doch was wie Bürokratieabbau klingt, stellt das bisherige gesetzliche Konzept auf den Kopf. Wenn künftig jeder Zweifel genügt, um die eigene Vaterschaft überprüfen zu können, rückt das Biologische in den Vordergrund und die soziale Vaterschaft verliert an Wert.

Unter diesen Rahmenbedingungen lässt sich das Verbot heimlicher Vaterschaftstests politisch nicht mehr durchsetzen. Die neue Gentest-Option ist da, und sie wird weithin als legitim angesehen. Hohe Strafen sind deshalb unpopulär. Und symbolische Bußgelder schrecken angesichts der zu sparenden Unterhaltskosten niemand ab. Das gestrige BGH-Urteil wird von der politischen Entwicklung überholt werden. " CHRISTIAN RATH "

Q: http://www.taz.de/pt/2005/01/13/a0061.nf/text  

14.01.05 01:07

741 Postings, 6071 Tage rotfrontRigomax weitere Einblicke

23.01.05 10:02

13475 Postings, 7816 Tage SchwarzerLordGmelin gegen Strafe bei heimlichen Tests

Das liegt jetzt irgendwie nicht so auf der Linie von Zypries: http://de.news.yahoo.com/050121/12/4duc4.html  

02.02.05 07:41

13475 Postings, 7816 Tage SchwarzerLordBay. Landesregierung mit eig. Gesetzesinitiative

Die Landesregierung wendet sich entschieden gegen die geplante Kriminalisierung von Vätern, die ihre Vaterschaft über diese heimlichen Tests klären lassen wollen. Diese Kriminalisierung steht ja in guter Kontinuität der Bundesregierung, die diese Väter möglicherweise auf eine Stufe mit den Putzfrauen stellen will, die im vergangenen Jahr im Visier waren: http://www.lexisnexis.de/rechtsnews/index.php?p=produkt&aid=61154  

26.06.05 10:36

13475 Postings, 7816 Tage SchwarzerLordWas ist daraus eigentlich geworden?

Auf einmal war das Thema in der Versenkung verschwunden.

--------------------------------------------------

Der 22.5.05 geht in die deutsche Geschichte ein. Er läutete das Ende der rotgrünen Agonie und die mit dieser Regierung verbundenen Fehlentscheidungen ein ... Deutschland atmet auf, bald befreit von der rotgrünen Last!  ariva.de

 

26.06.05 10:45

1407 Postings, 5670 Tage CDUCSUda kann man dem Kuckuck gratulieren

Bei der heutigen Schamgrenze der Frauen, werden sehr viele Männer betrogen und als Geldgeber mißbraucht. Warum sollen solche Tests eigentlich verboten werden?

Es gab früher mal einen Spruch (siehe Google): Dumm fickt gut.

Die armen Kinder und die armen Männer.


 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln