finanzen.net

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 249 von 271
neuester Beitrag: 21.10.20 10:28
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 6751
neuester Beitrag: 21.10.20 10:28 von: Joe2000 Leser gesamt: 1201436
davon Heute: 424
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 247 | 248 |
| 250 | 251 | ... | 271   

10.08.20 14:42

180 Postings, 2189 Tage Leopold12Strohfeuer...

Vor Bekanntgabe der Zahlen sieht es Momentan MAU aus :-((  

10.08.20 14:49

7068 Postings, 1225 Tage hardylein@unbekannter

Szenario 1 und 2 sind möglich.  3 deshalb nicht, weil nicht plötzlich Riesengewinne und eine Superzukunft da sind.
Normalerweise sollten alle Vergangenheitswerte eingeflossen sein.  Der Wert lebt halt von der Divi.!
 

10.08.20 15:14

117 Postings, 576 Tage unbekannterManager@hardylein

besten Dank.

Ja also ich lese nirgends das ich von Traumzahlen oder Riesengewinne/Superzukunft Phantasiere, ich schreibe von einer positiven Überraschung - soetwas ist immer drinnen.

Aber so wie es aussieht -> wissen sowieso alle was kommt - erstaunlich :-)
Mit der Divi stimme ich dir zu, vorallem die freigesezten Aktien der Divi etfs - zusätzlich noch die Künstliche Vermehrung der Aktien durch LV, tut sein übriges.  

10.08.20 16:35
3

50 Postings, 495 Tage xssarrrDividende

Ich war einer der glücklichen der in 2020 nach Bestätigung der Dividende in Corestate eingestiegen ist! Die darauffolgenden Streichung der Dividende hat viel Anlegervertrauen und Damit Kurs gekostet.

Im Gegensatz zu vielen anderen habe ich meinen Einstandskurs auf knapp 19 ? durch nachkaufen reduziert und warte nun auf bessere Zeiten. Die Zahlen morgen sind für mich wie eine Wundertüte, da kann von gut bis schlecht alles drin sein.  

10.08.20 16:44
1

7068 Postings, 1225 Tage hardyleinWer hier mit 60 Euro drin ist,

und aussitzen wollte, hat derzeit keinen Grund zur Freude. Wichtig für mich ist, hat das Unternehmen
in der Zukunft Bestand und zahlt 1,50 Divi  , habe ich in Zukunft eine Rendite von 8,8%. Die möchte ich für ein Risikopapier auch haben und lasse den Wert liegen.  Wehe allerdings, das Unternehmen ginge pleite.  

10.08.20 16:46

7068 Postings, 1225 Tage hardylein@xssarr

Wunderwerte werden nicht drin sein, aber vielleicht kann man schlechtere Werte diesmal besser
"verkaufen"!  

10.08.20 17:14

312 Postings, 1551 Tage Joe2000Ich

für mich habe mich festgelegt und habe heute meine 500 St. veräußert das Ganze sieht nicht gut aus , schon gar nicht wenn die Bader Bank die hochlobt ich erinnere mich die haben Wirecard auch hochgelobt , ich spreche hier nur für mich ist keine Empfehlung ich habe einen kleinen schönen Gewinn gemacht und fertig .  

10.08.20 17:39

7068 Postings, 1225 Tage hardyleinMal sehen .....

interessant, dass der Wert vor gut 2 Wochen noch mal bei ca. 21 stand!  

10.08.20 17:57

18 Postings, 4518 Tage chatmanWisst ihr

kommen die Zahlen morgen Vor- oder Nachbörslich?  

11.08.20 07:26

7068 Postings, 1225 Tage hardyleinZahlen sind da!

etwas positiver!  

11.08.20 07:37

32 Postings, 811 Tage Hofi1980Zahlen eigentlich nicht so schlecht

ich finde die Zahlen ganz gut, dafür dass gerade im 2. Quartal fast überall "Lockdown" war, im dritten wurde großteils die Wirtschaft wieder hoch gefahren, ich rechne also mit einer Entspannung im 3. Quartal! Ich denke, dass beim letzten Kursrutsch dies schon eingepreist war, insofern schreibt man noch immer Gewinne, was die Aussichten auf zukünftige Dividenden auch wieder hoffen lässt!
Nur Meine Meinung :-)
 

11.08.20 07:37

1464 Postings, 1079 Tage mcbainZahlen

Corestate erzielt im 1. Halbjahr einen Umsatz von €95,6 Mio (VJ: €121 Mio), ein Ebitda von €25,9 Mio (VJ: €68,9 Mio) und einen Nettogewinn von €0,4 Mio (VJ: €36,9 Mio). Weiterhin kein Ausblick für 2020  

11.08.20 07:45

106 Postings, 142 Tage A3433Zahlen sind gut

die Zahlen können sich sehen lassen, wenn man bedenkt Q2 -Corona Hochphase.
Ein Wunder war nicht zu erwarten.
Das ein Finanzausblick errst wahrscheinlich in Q3 kommt wurde bereits im Mai verkündet.
Also auch keine Überraschung.
Wichtig war ein heute Lebenszeichen zu erhalten, da in letzten Monaten kaum News :)
 

11.08.20 07:56
2

781 Postings, 1883 Tage schnorps01Passt doch

Schulden um 12,5% abgebaut und dann noch 11,4Mio Netto in der Coronakrise verdient. Der Umsatzrückgang war doch klar zu erwarten. Da sind andere Firmen was den Gewinn betrifft weit in die Miesen gerutscht und haben rote Zahlen geschrieben. Und deren Kurse haben sich seit dem Tief sehr stark erholt.
Hier steckt genug Aufholpotenzial drin.  

11.08.20 07:58
2

1 Posting, 82 Tage pinky17Angaben auf corestate-capital.com zum Nettogewinn

guidants hat hier eine abweichende Angabe zum Nettogewinn angegeben. Es sind laut corestate-capital.com 11,4Mio? Nettogewinn (nicht 0,4)

Positiv ist außerdem die Senkung der Nettofinanzverschuldung :
Auszug [https://corestate-capital.com/2020/08/...s-auf-dem-vierten-quartal/]:
Die Nettofinanzverschuldung lag Ende Juni bei 530 ? Mio. (VJ: ? 607 Mio.) und soll in den kommenden Quartalen durch planmäßige Platzierung von Co-Investments und Warehousing Assets deutlich auf unter ? 400 Mio. gesenkt werden. Der Verschuldungsgrad, d.h. das Verhältnis von Nettofinanzverbindlichkeiten zu EBITDA, lag Ende des Halbjahres bei 4,0x. Das Unternehmen bestätigt auf Basis der geplanten Entschuldung den mittelfristigen Zielkorridor von 2x bis 3x.  

11.08.20 08:09
3

781 Postings, 1883 Tage schnorps01Bei jedem lesen wird es irgendwie positiver

Luxemburg, 11. August 2020. Corestate Capital Holding S.A. (Corestate), ein führender unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa, hat im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatz von EUR 95,6 Mio. (Vj: EUR 121 Mio.), EBITDA von EUR 25,9 Mio. (Vj: EUR 68,9 Mio.) und ein bereinigtes Konzernergebnis von EUR 11,4 Mio. (Vj: EUR 47,8 Mio.) erwirtschaftet. In diesen Zahlen spiegeln sich die durch COVID-19 bedingten Verschiebungen der Risikobereitschaft von Investoren im Transaktionsmarkt und damit einhergehend die vorübergehende Belastung der Umsatzerlöse aus Warehousing, Alignment Capital und der erfolgsabhängigen Gebühren wider.

Das Kerngeschäft, die Real Estate Assets under Management, sind organisch um 3,4 % auf EUR 24,9 Mrd. gestiegen. Das verwaltete Fondsvermögen, das auch Nicht-Immobilien-Assets umfasst, lag am 30. Juni 2020 bei EUR 28,2 Mrd. In der Krise ihre marktführende Position behaupten konnte die Corestate-Tochter Helvetic Financial Services (HFS). Das Mezzanine-Fondsvolumen liegt bei über EUR 1,3 Mrd. und liefert stabile Margen und Erträge.

Lars Schnidrig, CEO Corestate, kommentiert: "Die durch die Krise getriebenen Veränderungen im Markt und im Kundenverhalten unterstützen uns, die bereits zuvor eingeleiteten Anpassungen in unserem Produktportfolio deutlich zu beschleunigen. Vor allem institutionelle Investoren fragen aktuell nahezu ausschließlich nach Anlagemöglichkeiten in den Segmenten Core und Core+, darauf stellen wir uns konsequent ein. Parallel zwingt uns das durch die Auswirkungen der Pandemie deutlich belastete Ergebnis, Anpassungen an unserer Kostenstruktur vorzunehmen. Wir werden uns in einigen Bereichen einfacher, effizienter und digitaler aufstellen und wollen hieraus deutliche Einspareffekte erzielen."

Zudem kündigt das Unternehmen an, den Markenauftritt und die Positionierung der Gruppe weiterzuentwickeln und zu vereinheitlichen. Dies soll in Verbindung mit einer noch stärkeren Ausrichtung der Produkte an ESG-Kriterien und dem weiteren Ausbau des Vertriebs in der DACH-Region erfolgen.

Die Nettofinanzverschuldung lag Ende Juni bei EUR 530 Mio. (VJ: EUR 607 Mio.) und soll in den kommenden Quartalen durch planmäßige Platzierung von Co-Investments und Warehousing Assets deutlich auf unter EUR 400 Mio. gesenkt werden. Der Verschuldungsgrad, d.h. das Verhältnis von Nettofinanzverbindlichkeiten zu EBITDA, lag Ende des Halbjahres bei 4,0x. Das Unternehmen bestätigt auf Basis der geplanten Entschuldung den mittelfristigen Zielkorridor von 2x bis 3x.

Angesichts der fortwährenden weltweiten Unsicherheit aus den Covid-19 Pandemie sieht sich die Gesellschaft noch nicht in der Lage, einen vollständigen Finanzausblick für das laufende Geschäftsjahr zu geben. Insbesondere die Risiken einer zweiten Infektionswelle und damit einhergehender Marktunwägbarkeiten erschweren erheblich abschließende Vorhersagen zu möglichen Umsatzbandbreiten bei transaktionsgetriebenen Gebühren sowie Erträge aus Alignment Capital und Warehousing. Investoren zeigen aktuell geringen Risikoappetit und die Tendenz zum Aufschub von Investitionsentscheidungen. Die Gesellschaft geht jedoch davon aus, dass sich das Sentiment im vierten Quartal verbessert. Zudem rechnet das Unternehmen mit stabilen Einnahmen aus dem Asset- und Property-Management und einer stabil Kostenbasis. Sobald eine belastbare Planung möglich ist, wird Corestate für 2020 einen neuen Finanzausblick veröffentlichen.

Nils Huebener, CIO Corestate ergänzt: "Obwohl wir eine langsame Rückkehr zur Normalität nach den Shutdowns in Europa sehen, bleibt schwer zu beurteilen, wie belastbar diese Erholung bereits ist. Wir dürften im Immobilientransaktionsmarkt im zweiten Quartal eine Bodenbildung erreicht haben und rechnen mit einer schrittweisen Markterholung in den kommenden Monaten. Der Anlagedruck in Richtung Immobilie wird angesichts des fortwährenden Niedrigzinsumfelds noch weiter steigen und wir liefern mit unseren maßgeschneiderten Investmentlösungen und nachhaltiger Asset Management Kompetenz die richtigen Produkte. Damit haben wir eine gute Ausgangssituation, um in absehbarer Zukunft wieder auf unseren erfolgreichen Wachstumspfad zurückkehren zu können."

Presse-Kontakt Jorge Person T: +49 69 3535630-136 / M: +49 162 2632369 jorge.person@corestate-capital.com

IR-Kontakt Mario Groß T: +49 69 3535630-106 / M: +49 162 1036025 ir@corestate-capital.com

Über CORESTATE Capital Holding S.A.

CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von über 28 Mrd. Euro. Als eine voll integrierte Immobilien-Plattform bietet CORESTATE seinen Kunden fundierte Expertise in den Bereichen Investment- und Fonds Management sowie Immobilien-Management Services aus einer Hand. Das Unternehmen ist international als angesehener Geschäftspartner für institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 42 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Paris, Madrid, Zürich und Amsterdam. CORESTATE beschäftigt rund 800 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (SDAX) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.corestate-capital.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen unserer Unternehmensleitung beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf unserer Webseite www.corestate-capital.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Zukunftsgerichteten Aussagen, deren Wirkung lediglich auf das Datum dieser Mitteilung abstellt, sollten keine unangemessene Bedeutung beigemessen werden.
 

11.08.20 08:30

1464 Postings, 1079 Tage mcbain-8%

11.08.20 08:31

241 Postings, 672 Tage TurbocharlotteHJ Zahlen

mal sehen ob die Träumer angesichts der Zahlen endlich aufwachen:

Q2 2020 Gewinn bereinigt + unbereinigt negativ
Nettofinanzverschuldung von 494 auf 530 Mio EUR erhöht
kein Ausblick 2020
Nettogewinn je Aktie im HJ/2020: 0,02 EUR
Cash flow negativ
Reduzierung der liquiden Mittel von 105,8 Mio EUR per 01.01.2020 auf 55,2 Mio EUR (das bedeutet nichts anderes als dass bei Zahlung der avisierten Dividende der Cash 0,00 EUR betragen hätte)

Realistisch betrachtet müsste der Aktienkurs m.E.  (sehr deutlich) nachgeben

VG  

11.08.20 08:35

20 Postings, 331 Tage the_scientistSegmenten Core und Core+

Was bedeutet "in den Segmenten Core und Core+"?  

11.08.20 08:40

781 Postings, 1883 Tage schnorps01@Turbo - alter Basher

Wir haben hier ein KGV von unter 10 auf Jahresicht.
Vergleich das mal mit deiner Patricia..
 

11.08.20 08:44

231 Postings, 672 Tage Fluglotsedie

Zahlen sind für mich Horror,sorry.

Keine Dividende in Aussicht auf längere Zeit.
Kein Ausblick.

Schaut euch Im Immosector um...fast alle kaum betroffen...Patrizia mit Bombenzahlen.
Und hier ?

Wie lange wollt ihr euch die company noch schönreden ?

Gibt hier keinen plausiblen Grund n euro zu investieren, keinen.

 

11.08.20 08:46
1

781 Postings, 1883 Tage schnorps01@Fluglotse - alter Basher

Wir haben hier ein KGV von unter 10 auf Jahressicht :-)
Vergleich das mal mit dem Immosektor.

 

11.08.20 08:47

241 Postings, 672 Tage Turbocharlotte@schnorps

ich träume nur nicht ... wie offensichtlich einige andere ... mein erstes KZ: 10 EUR/Aktie

Ein KGV von 10 bedeutete bei einem Aktienkurs einen Gewinn je Aktie von 1,70 EUR; dazu müssten im 2. HJ noch 1,68 EUR/Aktie verdient werden, ich sehe dafür keinen Ansatzpunkt. zumal nach knapp der Hälfte des Q3/2020 noch nicht einmal eine Prognose abgegeben wird

Das KGV ist ohnehin für mich nicht relevant ... Corestate hat offensichtlich ein Cashproblem + greifbare Bilanzrisiken (goodwill steht immer noch mit 607 Mio EUR in der Bilanz)

@fluglotse
genau so ist es ... man kann es Horror nennen ...

VG  

Seite: 1 | ... | 247 | 248 |
| 250 | 251 | ... | 271   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
CureVacA2P71U
Daimler AG710000
Plug Power Inc.A1JA81
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1
NIOA2N4PB