CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 250 von 271
neuester Beitrag: 22.10.20 12:47
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 6762
neuester Beitrag: 22.10.20 12:47 von: Obelisk Leser gesamt: 1204977
davon Heute: 1689
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 248 | 249 |
| 251 | 252 | ... | 271   

11.08.20 08:50

243 Postings, 673 Tage TurbocharlotteFehlerkorrektur

... es muss heissen: bei einem Aktienkurs von 17,00 EUR/Aktie

VG  

11.08.20 08:57

315 Postings, 1552 Tage Joe2000Gut gemacht Joe 2000

Als hätte ich es nicht gewusst deswegen habe ich gestern verkauft und steige vielleicht nochmal ein bei 10 oder 11?  

11.08.20 09:08
1

113 Postings, 143 Tage A3433weder Top noch Flop

die Werte spiegeln weder den Weltuntergang noch ein Wunder wieder.
Unter den Bedingungen sind die Werte angemessen.
Es wird natürlich keine hohen Kurssprünge bis Q3 bzw. Q4 nach oben geben.
Aber auch kein Grund das der Kurs weiter zurückgehen sollte.
 

11.08.20 09:12
5

8 Postings, 72 Tage fbo|229283221Corestate capital Kursziel weiterhin ?ber 40 Euro

 Hallo zusammen, habe mich jetzt extra angemeldet, um hier auch mal einen Beitrag zu posten, speziell zu den ständigen Negativmeldungen von Tucherlotte.

Die Q2 Ergebnisse waren sogar etwas besser als erwartet, siehe z.b. marketscreener unter Termine . Dort wurden von einem negativen Ergebnis pro Aktie ausgegangen jetzt ist es sogar ein kleiner Gewinn 

Q3 und Q4 waren auch in der Vergangenheit immer deutlich stärker. Und natürlich verschiebt sich das Geschäft auf die zweites Jahreshälfte.

Die Bodenbildung ist längst in Q2 erreicht worden. Jetzt geht es nur noch aufwärts. Jeder wo jetzt verkauft wird sich am Ende ärgern. Denn es ist wohl der schlechteste Zeitpunkt überhaupt.

 

Schon kleinere Volumen von Aktien An- oder Verkäufe haben hier einen extrem hohen Effekt auf den Kurs. Daher ist dieser stark schwankend. So bald wieder eine positive Dividenden Meldung kommt wird der Kuss schnell nach oben gehen. 

 

KZ für mich nächsten Jahr bei über 40 Euro

 

11.08.20 09:32
6

350 Postings, 2279 Tage carpediemoggiDer Kurs ist aktuell sowieso nur Spielball

der LV. Darf man alles nicht so ernst nehmen.
Genauso wie Tucherlotte, der hat vor nem Jahr auch permanent den gleichen Käse geschrieben, und dann hat sich der Kurs fast verdoppelt. Hat dauernd die Prognosen des Unternehmens angezweifelt, die dann alle zu 100% erfüllt wurden. Leider kam dann Corona.
Selten so einen penetranten User erlebt.  

11.08.20 09:38
1

240 Postings, 233 Tage Bennyjung17Es ging doch vor ein paar ...

Monaten schon mal deutlich unter 16? runter, um sich anschließend schnell wieder zu erholen.  

11.08.20 09:43
2

117 Postings, 577 Tage unbekannterManagerschön zu sehen

wie es läuft:

Mit der breiten Aufstellung Segelt man erfolgreich gegen den Wind, Goodwill auf 600 mio. erhöht - Nettoverschuldung um 77 mio. verringert - steigende Einnahmen im Property Management, was das Unternehmen durch die Krise führen wird. STAM wurde 2020 zugekauft und liefert somit Zukünftig auch noch schöne Erträge.

Von Tag zu Tag wird man Schuldenfreier und Stärker - das Unternehmen wurde so Konzepiert das es auch dem Orkan entgegentritt.

Langfrisitg: Bie diesen Zinsumfeld führt langfristig kein Weg an Immobilien vorbei - Die, die wirklich Geld haben werden weiter diversifizieren und in Immobilien investieren - dann auf in die Zukunft.  

11.08.20 09:43
1

113 Postings, 143 Tage A3433wie bei Q1 Zahlen

nach den Q1 Zahlen sackte der Kurs auch ab bis ab 15,4 und hat sich wieder stabilisiert zw. 18-20 .
Scheint ähnlich zu verlaufen.  

11.08.20 09:48
2

8 Postings, 72 Tage fbo|229283221Corestate capital Kursziel weiterhin ?ber 40 Euro

 Hallo zusammen, habe mich jetzt extra angemeldet, um hier auch mal einen Beitrag zu posten, speziell zu den ständigen Negativmeldungen von Tucherlotte.

Die Q2 Ergebnisse waren sogar etwas besser als erwartet, siehe z.b. marketscreener unter Termine . Dort wurden von einem negativen Ergebnis pro Aktie ausgegangen jetzt ist es sogar ein kleiner Gewinn 

Q3 und Q4 waren auch in der Vergangenheit immer deutlich stärker. Und natürlich verschiebt sich das Geschäft auf die zweites Jahreshälfte.

Die Bodenbildung ist längst in Q2 erreicht worden. Jetzt geht es nur noch aufwärts. Jeder wo jetzt verkauft wird sich am Ende ärgern. Denn es ist wohl der schlechteste Zeitpunkt überhaupt.

 

Schon kleinere Volumen von Aktien An- oder Verkäufe haben hier einen extrem hohen Effekt auf den Kurs. Daher ist dieser stark schwankend. So bald wieder eine positive Dividenden Meldung kommt wird der Kuss schnell nach oben gehen. 

 

KZ für mich nächsten Jahr bei über 40 Euro

 

11.08.20 09:48

240 Postings, 233 Tage Bennyjung17Das meinte ich mit meinem ...

... Post. Sieht tatsächlich so aus. Aber Börse tickt ja bekanntlich nicht immer gleich.  

11.08.20 10:11
2

243 Postings, 673 Tage Turbocharlotte@unbekannterM

entweder weisst Du es nicht besser oder es ist perfide:

Richtig, die Nettofinanzverschuldung betrug zum 30.06.2019 adjustiert ca. 607 Mio EUR und per 30.06.2020 ca. 530 Mio EUR; eine Reduzierung von ca. 77 Mio EUR

Das Umlaufvermögen betrug zum 30.06.2019 ca. 435 Mio EUR und per 30.06.2020 ca. 263 Mio EUR (jeweils ex cash), eine Reduzierung von ca. 172 Mio EUR

Was bedeutet das?
Um die Nettofinanzverschuldung um ca. 77 Mio EUR zu reduzieren musste das Umlaufvermögen um ca. 172 Mio EUR reduziert werden, d.h. diese ca. 172 Mio EUR Umlaufvermögen sind weg

Das dokumeniert nicht Stärke, sondern Ausverkauf.
Wenn man das so fortschreiben würde, könnte die Nettofinanzerschuldung noch um ca. 120 Mio EUR reduziert werden und es wäre danach kein Umlaufvermögen mehr da, was veräußert werden könnte.  Es verbliebe eine Nettofinanzverschuldung von ca. 410 Mio EUR

In Q 2/2020 ist die Nettoverschuldung um ca. 36 Mio EUR gestiegen.


VG  

11.08.20 10:18
5

146 Postings, 3554 Tage JohnnyBErträge weitestgehens stabil

Nach 51.7 Mio in Q1 jetzt noch 43.9 Mio. Einnahme in Q2. Rückgang eigentlich nur bei Aquisition Fees und Joint Ventures, das war zu erwarten. Property and Asset Management absolut stabil und unverändert bei 36 Mio.

Was mich etwas skeptisch macht ist die doch signifikante Steigerung (+23%) in den Kosten/Ausgaben von 33.3 Mio. in Q1 auf 40.9 Mio. in Q2, und zwar fast über alle Bereiche. Ich hoffe es handelt sich hier um vorgezogene Effekte für das in Q3 wieder anlaufende Aquisitionsgeschäft.

Alles in allem sind die von einigen hier herbeigeredeten tiefroten Zahlen aber ausgeblieben.

 

11.08.20 10:19
2

117 Postings, 577 Tage unbekannterManagerÄpfel und Birnen vergleichen

war noch niemals ratsam und nützt sich auch ab:

Wer Q1 und Q2 vergleicht hat offensichtlich nicht viel Ahnung von der Geschäftswelt. Vergleicht wir immer auf Jahresbasis.

Auf Jahresbasis - unter Betracht - der Zukäufe Entschulded sich das Unternehmen in beschleunigter Form.
Natürlich schwankt der der Cash-Bestand kurzzeitig wenn man Unternehmen zukauft - Investiert - Projekte abwickelt, was aber nicht bedeutet das man Geld "verliert"

Sonst dürfte sich kein Privatmensch ein Haus kaufen - sobald der Kaufpreis überwiesen wurde ist die Kohle erstmal weg - aber im Gegenzug hat man dafür einen Relawert - das einfache 1x1 der Realen Welt.  

11.08.20 10:30

243 Postings, 673 Tage Turbocharlotte@unbekannterM

was bedeutet es denn Deiner Meinung nach, wenn sich das bilanzierte Umlaufvermögen (ex cash) vom 30.06.2019 zum 30.06.2020 um ca. 172 Mio EUR reduziert?

... meine Sichtweise: man reduziert sein Vermögen i.H.v. 172 Mio EUR
... und Deine?

VG  

11.08.20 10:31

7069 Postings, 1226 Tage hardylein@turbo

Deine Aussage zur Verschuldung kann ich nicht nachvollziehen. Hier die Angabe der Gesellschaft:

"Die Nettofinanzverschuldung lag Ende Juni bei ? 530 Mio. (VJ: ? 607 Mio.) und soll in den kommenden Quartalen durch planmäßige Platzierung von Co-Investments und Warehousing Assets deutlich auf unter ? 400 Mio. gesenkt werden. Der Verschuldungsgrad, d.h. das"  

11.08.20 10:34
So Herzhaft habe ich schon lange nicht gelacht.

Ich muss hier weg sonst Lach ich mich noch Tot.

Naja ist doch ganz easy - man schichtet Kapital um z.b. in STAM - kuckuck schon wach?
Wenn du dir solche Sorgen um Corestate machst - Buch doch mal einen Termin bei dem IR - der erklärt dir das :-)  

11.08.20 10:44
1

7069 Postings, 1226 Tage hardylein@Carpe

auch wenn Turbo übertreibt, aber nur so kommt ein  wirkliches Forum zustande. Nur Jubler nützen mir nicht.  

11.08.20 11:02
1

7069 Postings, 1226 Tage hardylein@turbocharlotte

Zitat:
"was bedeutet es denn Deiner Meinung nach, wenn sich das bilanzierte Umlaufvermögen (ex cash) vom 30.06.2019 zum 30.06.2020 um ca. 172 Mio EUR reduziert?

... meine Sichtweise: man reduziert sein Vermögen i.H.v. 172 Mio EUR"

nicht unbedingt, es kann auch ein einfacher Aktivtausch in der Bilanz vorgenommen worden sein, vom UV ins AV!
 

11.08.20 11:03

240 Postings, 233 Tage Bennyjung17Umlaufvermögen

Das die Immobilienwerte in Coronazeiten sinken und das zu einer notwendigen Abwertung des Umlaufvermögens führt, war ja durchaus zu erwarten.
Nur die Schulden bleiben. Das ist so ähnlich wie beim Aktienkauf auf Pump. Sollte man nicht machen. Übrigens: Coreestate steigt wieder ...  

11.08.20 11:10

7069 Postings, 1226 Tage hardyleinKonzernergebnis

"CORESTATE hat im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatz von ? 95,6 Mio. (Vj: ? 121 Mio.), EBITDA von ? 25,9 Mio. (Vj: ? 68,9 Mio.) und ein bereinigtes Konzernergebnis von ? 11,4 Mio. (Vj: ? 47,8 Mio.) erwirtschaftet. In diesen Zahlen spiegeln sich die durch COVID-19 bedingten Verschiebungen der Risikobereitschaft von Investoren im Transaktionsmarkt und damit einhergehend die vorübergehende Belastung der Umsatzerlöse aus Warehousing, Alignment Capital und der erfolgsabhängigen Gebühren wider.

 

11.08.20 11:12

7069 Postings, 1226 Tage hardyleinBereinigtes Konzernergebnis 11,4 Mios

für den angegeben Zeitraum. Aktienzahl 25,5 Mio. dh. Bereinigtes Konzerergebnis pro Aktie = 0,447 ct.

Wer redet da von 2 ct?  

11.08.20 11:14

20 Postings, 332 Tage the_scientistUmlaufvermögen

Unter Umlaufvermögen laufen auch die Forderungen, die Corestate gegenüber seinen Kunden hat. Wenn die Kunden dann ihre Rechnungen gegenüber Corestate bezahlen, dann sinkt auch das Umlaufvermögen um den gleichen Betrag.  

11.08.20 11:14

7069 Postings, 1226 Tage hardyleinmal vier = etwa 1,70 Euro.

Unterstellt es gäbe in Q3 und 4 keine Erholung wären das ca. 85 ct. als Dividende. Wäre realistisch.  

11.08.20 11:18

243 Postings, 673 Tage Turbocharlotte@hardylein

HJ Bericht 2020, Seite 4

VG  

11.08.20 11:19

7069 Postings, 1226 Tage hardyleinSorry 21,5 Mio Aktien,

dh pro Aktie  11,4/21,5=53ct  *4 = 2,12 * 50% = 1,06Euro Brutto (ohne Steuerberücksichtiguhg)  

Seite: 1 | ... | 248 | 249 |
| 251 | 252 | ... | 271   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81
Apple Inc.865985
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
CureVacA2P71U
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1