finanzen.net

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 248 von 308
neuester Beitrag: 28.03.20 10:38
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 7680
neuester Beitrag: 28.03.20 10:38 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 1000417
davon Heute: 774
bewertet mit 41 Sternen

Seite: 1 | ... | 246 | 247 |
| 249 | 250 | ... | 308   

28.01.20 08:17
1

4191 Postings, 4972 Tage brokersteveVolle Kompensation ist für mich klar....

Für den Großteil der Marktteilnehmer wohl nicht, sonst würde der Kurs bei 14-15 Euro stehen.

Tui hat letztes Jahr fast das Rekordergebnis des Vorjahres erreicht, nur wegen des Schadens eben nicht.

Tui wird hierfür rd 400-500 Mio Euro Schadensersatz bekommen, der Kurs müsste daraufhin explodieren.

Der größte Wettbewerber pleite und einmalige Stellung und digitaler umbau.

Jokussen hat für rd 12 Euro kräftig Aktien gekauft und der weiß es.

Erwarte hier fast 50% Anstieg.  

28.01.20 09:18

1190 Postings, 140 Tage Aktiensammler12Brokersteve,

Irgendwann wird s wohl so werden. Wegen dem Virus machst Du dir keine Sorgen?  

28.01.20 09:59
Ist es schon mal passiert dass einem relativ neuen Flugzeigtyp (auch wenns auf dem alten Rumpf aufgebaut ist) die Lizenz auf dauer entzogen wurde? Weil wirkliche Fortschritte kann man zumindest in den Medien nirgends finden. Im Endeffekt sind auch die Mittel zu Kompensation endlich und die Zeitspanne um auf andere Typen umzusteigen ist jeweils um ein vielfaches länger als der nächste prognostizierte Zulassungstermin der wiederum nicht hält. Ich denke dass es Zeit wäre Ersatzflugzeuge eines anderen Typs liefern zu lassen unabhängig von Spritverbrauch etc.
300mio € in Sprit müssten erstmal verbrannt werden. Könnte dahingehend irgendeine Info kommen?
 

28.01.20 11:49

1245 Postings, 4522 Tage willyullies gibt sehr wohl Fortschritte

auch wenn ich der letzte bin der diese für ernst nimmt.
Ich kann's nicht belegen, habe aber am Wochenende entsprechendes gelesen, ich meine es war aus Manager Magazin.
Inhalt war dass aufgrund der Fortschritte ggf. schon mit früherer Wiederzulassung zu rechnen ist , Mitte des Jahres.
Aber wie gesagt, kann nichts genaues zitieren, vielleicht kann ein anderer helfen.
 

28.01.20 12:07
8

13 Postings, 1677 Tage 228884111a737 max

Ich versuche mal hier bezüglich der vielen Kommentare und Mutmaßungen etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Bin zwar kein Boeing Spezialist aber fliege fast alle Airbus Muster seit  24 Jahren auch als Ausbilder. Zum Problem 737 Max: richtig ist, dass eine völlige Neukonstruktion sinnnvoller gewesen wäre, nichtsdestotrotz ist die 737 kein unsicheres Flugzeug per se. Sie ist weder generell kopflastig noch unfliegbar, lediglich diverse aerodynamische Grenzbereiche haben sich verschoben und man wollte mit dem MCAS vermeiden, dass Piloten im absoluten Grenzbereich falsche Steuerbefehle geben. Was schief gelaufen ist (Nur zwei Hauptgründe neben diversen anderen)und meiner Meinung nach auch nicht entschuldbar, dass die Redundanz der AOA Anzeige nicht gegeben war und man keine zusätzliche Ausbildung der Piloten vorgesehen hat ( Wen es interessiert, Fachbegriffe bitte googeln, sonst wird das hier zu lang, wenn ich noch alles explizit erkäre), ja sie noch nicht einmal richtig über die Software informiert hat.
Meiner Meinung nach wird das Flugzeug ganz sicher wieder fliegen und ich würde auch bedenkenlos einsteigen wenn die Modifikationen erfolgt sind und die Piloten gut ausgebildet sind. Schlecht ausgebildete Flightcrew in einem Airbus wäre da wesentlich riskanter und auch das kommt vor.
Zum weiteren Verständniss : Airbus hat auch eine Software, die im Grenzfall die Steuerbefehle des Piloten begrenzt und auch da gab es schon ein Problem was zu einer OEB des Herstellers führte. Allerdings gaben dort beide AOA Anzeigen falsche Werte, also war die Redundanz bei Airbus von Anfang an vorhanden, aber auch dort erfolgte erst im Nachhinein eine spezifische Schulung für diesen doch sehr unwahrscheinlichen Fall.

Fazit : Boeing hat bei der 737 Max vieles falsch gemacht( manches davon kann man schon als kriminell bezeichnen) und versucht eine alte
Konstruktion auf modern zu trimmen, was sicher nicht die beste Lösung war. Alllerdings sind die Gründe die zu den tragischen Unfällen führten nicht darauf zurückzuführen, dass das Flugzeug generell unfliegbar ist.
Ein (zugegeben etwas hinkender) Vergleich wäre ein Autohersteller der aus Kostengründen keine neue E Platform konstruiert sondern eine Verbrennerplattform benutzt, aber die Bremsen trotz des höheren Gewichtes nicht modifiziert und statt dessen eine automatische Notbremsfunktion einbaut, die aber nicht richtig funktioniert.


 

28.01.20 12:12

1245 Postings, 4522 Tage willyullialso ich bin ja jetzt wirklich einer

der an das Teil glaubt, weil mittel bis langfristig einfach viel passt. Kurzfristig vieles nicht. Wenn ich zum Beispiel die Bereichungsabsichten des Vorstands lese ......passt nicht in die Zeit. Über die Qualität des Aufsichtsrates kann man auch streiten, wenn man sich die Entwicklung von Daimler die letzten Jahre so ansieht.
Kurzfristig ist das Teil tod. Wie weit exekutiert wird bleibt abzuwarten.
Schade, hatte ich bei meinen Nachkäufen nicht am Schirm.
Da ich absolut langfristig orientiert bin bleibe ich dabei. Mal nicht hinzusehen ist mir ja zumindest tageweise gelungen, das macht es deutlich leichter zu ertragen.

 

28.01.20 12:50

33 Postings, 923 Tage DocdaxTUI und BOING

Wieso bricht der BOING.Kurs nicht massiv ein? Bisher 4 Milliarden Verlust. Tendenz steigend. Und das ohne Entschädigung. TUI brummt dagegen ohne Ende. Habe versucht, die Hotline anzurufen, sollte 1 tippen für eine Buchug, 2 für noch eine Buchung, und nach einer Stunde sollte ich mein Alter eintippen, damit berechnet wird, ob sich in meinem Alter das Warten noch lont.
 

28.01.20 18:55

3063 Postings, 2459 Tage dlg....

@2288..., vielen Dank für Dein tolles Posting - sehr hilfreich, das ganze noch besser einzuordnen. Findet man selten hier, chapeau!!

Dass die eigenen Boeing-Mitarbeiter zum 737 Max intern schrieben ?designed by clowns, supervised by monkeys? und dass sie ihre eigenen Familien damit nicht fliegen lassen würden, tut Deiner Meinung nach kein Abbruch, oder? Muss man das als (falsche) Einzelmeinung, die es natürlich immer geben wird, hinnehmen?  

28.01.20 20:11
2

13 Postings, 1677 Tage 228884111aBoeing Mitarbeiter Kommentare

Ich kenne die E-Mails nicht im Detail oder den Zusammenhang aber vermute, dass sich diese überspitzt gesagt auf die ‚Kompromiss’ Konstruktion oder die fehlende Redundanz der Sicherheitskomponenten beziehen könnte und dass supervised by monkeys könnte sich auch auf die FAA  oder die firmeninternen Personen beziehen die das so zertifiziert haben.
Irgendwo in der Presse habe ich auch gelesen, dass man sich bei Boeing darüber aufgeregt hat, dass Lion Air zunächst Schulungen angefordert hat. Man konnte  Ihnen das seitens Boeing wieder ausreden, aber falls das so stimmt, zeugt es von einer gewissen Arroganz mancher Mitarbeiter gegenüber bestimmten Kunden. Am schlimmsten finde ich bei der Unternehmenskulter, dass ja wohl einige Mitarbeiter um die Probleme wussten und die Zertifizierung trotzdem nicht verhindern konnten sodass dann soviele Menschen sterben mussten. Und das betrifft sowohl Boeing als auch die FAA.  

28.01.20 20:19
3

13 Postings, 1677 Tage 228884111a737 Max

Also um noch direkt auf die Frage einzugehen. Ich glaube die Kommentare bezogen sich auf das Flugzeug wie es vor den Unfällen zertifiziert wurde und das kann ich auch vollkommen nachvollziehen. Wenn das Flugzeug jetzt aber sinnvoll modifiziert wird und die flight crews entsprechend geschult werden, denke ich, kann man wieder bedenkenlos einsteigen. Leider ( auch für TUI) wird  das wohl noch etwas dauern, da es auch gar nicht soviel Simulatorkapazität gibt, das bestätigte mir der CEO von Tuifly schon im Dezember.  

28.01.20 20:23
1

13 Postings, 1677 Tage 228884111aBoeing Mitarbeiter Kommentare

Ich kenne die E-Mails nicht im Detail oder den Zusammenhang aber vermute, dass sich diese überspitzt gesagt auf die ‚Kompromiss’ Konstruktion oder die fehlende Redundanz der Sicherheitskomponenten beziehen könnte und dass supervised by monkeys könnte sich auch auf die FAA  oder die firmeninternen Personen beziehen die das so zertifiziert haben.
Irgendwo in der Presse habe ich auch gelesen, dass man sich bei Boeing darüber aufgeregt hat, dass Lion Air zunächst Schulungen angefordert hat. Man konnte  Ihnen das seitens Boeing wieder ausreden, aber falls das so stimmt, zeugt es von einer gewissen Arroganz mancher Mitarbeiter gegenüber bestimmten Kunden. Am schlimmsten finde ich bei der Unternehmenskulter, dass ja wohl einige Mitarbeiter um die Probleme wussten und die Zertifizierung trotzdem nicht verhindern konnten sodass dann soviele Menschen sterben mussten. Und das betrifft sowohl Boeing als auch die FAA.  

28.01.20 20:26
1

4191 Postings, 4972 Tage brokersteveCorona Virus für Tui kein problem

Tui kann das kompensieren, der hype um das virus ist völlig überzogen und wird sich schnell beruhigen.
Ich hab nachgekauft... die Aktie ist völlig zu Unrecht ausgebombt.

Boeing wird sicher zahlen und der grösste Wettbewerber ist pleite. Darauf konzentriere ich mich.  

28.01.20 21:24
3

1245 Postings, 4522 Tage willyullihält endlich die Klappe

es nervt.  

29.01.20 08:04

3063 Postings, 2459 Tage dlg....

Nochmals danke, 2288..., für Deine Antwort - weiß ich zu schätzen! HSBC hat gerade die Aktie auf ?Buy? gestuft.  

29.01.20 08:55
1

1245 Postings, 4522 Tage willyulliHochstufungen hatten wir den Monat

noch nicht, BofA hat vor 2 Wochen das Kursziel erhöht, das war's.
Die Hochstufung wird der Aktie guttun, ich denke zur 737 max wird's zur Abwechslung demnächst Mal gute Nachrichten geben, Corona muss man tatsächlich abwarten. Ich würde mir zur HV und Zahlen Mal was super positives zu TC Kundenakquise wünschen, kenne ja selber paar Leute die auf TUI umgestiegen sind. Da muss was kommen.
Wäre schön positiv wenn ein Boden gefunden wäre - Dividendenabzug Mal aussen vorgelassen.
Artikel von 2388 hat mir auch gut gefallen, da wir hier viel zu wenig technisch sachlichen Überblick haben. Hat für mich doch einiges relativiert.  

29.01.20 09:06

1648 Postings, 5502 Tage langen1Gibt es einen Link dazu?

Danke.  

29.01.20 09:14

1190 Postings, 140 Tage Aktiensammler12Die 737

wird bestimmt eines der sichersten Flugzeuge weltweit werden. Bei keinem anderen Typen wird wohl so viel Aufwand betrieben.
Sind die vorigen Flugzeuge nicht wegen eines Softwarefehlers abgestürzt? Diese wird ersetzt und gut ist's...  

29.01.20 09:49

1245 Postings, 4522 Tage willyullizur HBSC Hochstufung

man muss natürlich berücksichtigen dass die HBSC als einzige das Kursziel vor 5 Wochen erhöht hat.... relativiert vielleicht die Hochstufung.  

29.01.20 10:33

1648 Postings, 5502 Tage langen1ich dacht es wäre eine aktuelle Hochstufung..

von dlg: "HSBC hat gerade die Aktie auf ?Buy? gestuft. "  

29.01.20 10:41

1 Posting, 176 Tage Soneruglaublich negative aussichten

Ich bin mit 15 Prozent Verlust komplett raus. Ich glaube nicht das sich tui in diesem Jahr mehr erholen wird... Hab sogar die Befürchtung das, wenn sich der Virus ausbreitet, das tui schlimmste bevorsteht  

29.01.20 10:52
1

3063 Postings, 2459 Tage dlg....

@langen1: ja, das ist eine Heraufstufung von heute Morgen. Link habe ich nicht, hab?s über guidants gesehen.  

29.01.20 12:28

1190 Postings, 140 Tage Aktiensammler12@Soner,

wenn sich der Virus so derb ausbreitet dass A nicht mehr gereist und B viele von uns draufgehen, sind mir die 2000Euro bei Totalverlust auch egal. Dann geht's ums nackte Überleben  

29.01.20 13:13

7352 Postings, 7454 Tage bauwi@Aktiensammler - Totalverlust ist sehr

unwahrscheinlich bis unmöglich.
Ums nackte Überleben wird es wohl auch nicht gehen, da Forscher das Virus in den Griff bekommen werden. Hierzulande sind die Forscherteams recht fit, weshalb die Chinesen noch froh sein werden, wenn Hilfe aus Deutschland kommt.
Die Aktie ist momentan auch bei mir die Schwächste. Bin aber aktuell nicht mehr drin. Abwarten, wie sich der Kurs weiter entwickelt. Dafür laufen die anderen Werte , sogar LHA.
In ein paar Tagen will ich wieder dabei sein.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

29.01.20 13:26
1

3063 Postings, 2459 Tage dlg.Jetzt auch mit Link

29.01.20 13:51

1245 Postings, 4522 Tage willyullibauwi

wie kann bei dir die Aktie die schwächste sein wenn Du nicht mehr drin bist?
Verstehe einer die Kleinaktionäre. Also wegen 200 Aktien würde ich hier sicher nicht mitlesen....


 

Seite: 1 | ... | 246 | 247 |
| 249 | 250 | ... | 308   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Amazon906866
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Carnival Corp & plc paired120100
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
BASFBASF11