Zentralrat bekommt mehr Geld von Deutschland

Seite 7 von 13
neuester Beitrag: 25.03.08 07:05
eröffnet am: 01.03.08 15:38 von: Asteroid Anzahl Beiträge: 303
neuester Beitrag: 25.03.08 07:05 von: Sozialaktionä. Leser gesamt: 13595
davon Heute: 3
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 13   

02.03.08 23:23
2

7521 Postings, 6653 Tage 310367aprof

ich teile eben gerne meine kenntnisse hier mit den "steuerprofis"  an board  ;-))
-----------
gruss
310367a

02.03.08 23:29

960 Postings, 4873 Tage Einszweidreiwomit wir

bei dem Problem deutsches Steuerrecht und die "Umschiffung" seiner Paragraphen wären.

Aber davon profotieren alle, nicht nur diese Gruppe !
Man muss sich nur auskennen....

Das aber dem Judenrat vorzuwerfen, wäre etwas übertrieben.
Das macht jeder Geschäftsman, wenn er sich halbwegs in diesem Dschungel auskennt.
-----------
Genieße das Leben, so lange du es kannst.

( Und sitz nicht ewig vor der Glotze ! )

02.03.08 23:35
1

7521 Postings, 6653 Tage 310367astimmt einszwiedrei

steuerzahlen wird in zukunft...oder besser gesagt...ist bereits nur mehr ein teil der mittel bzw. unterschicht

die reichen und superreichen zahlen nicht mehr...die haben stiftungen
schon alleine eine gesmbh zahlt nur mehr 25%...bei uns jedenfall in ö.für de weis ich jettzt den körperschaftssteuersatz nicht, wird aber wahrscheinlich nicht viel höher sein
-----------
gruss
310367a

02.03.08 23:35
2

75 Postings, 4748 Tage Prof. Censorius#151 - Ach so! ;)

Bevor ich abhaue, noch ganz kurz meine Meinung zu diesem Thema: Der Antisemitismus hat nicht nur den Juden in Europa sondern auch Deutschland einen nicht wiedergutzumachenden Schaden zugefügt, auch dadurch, daß viele gebildete und intelligente Juden aus Deutschland vertrieben wurden. Albert Einstein z. B. hat den Rest seinen Lebens in des USA verbracht. Ohne den Antisemitismus in Deutschland wäre er vermutlich als berühmter Deutscher in die Geschichte eingegangen. Die deutschen Juden haben Wissenschaft, Kunst und Kultur in Deutschland belebt, sie waren wichtig für unser Land. Das wird leider allzu oft vergessen, wenn so wie heute gestritten wird.  

02.03.08 23:40
2

7521 Postings, 6653 Tage 310367aja prof

nur....es gibt hier leute,die nennen einen gleich antisemitist...nur weil man die wahrheit schreibt....dass ist auch sehr schlimm und nicht rechtens....aber was solls
was kümmert es eine eiche , wenn sich............
-----------
gruss
310367a

02.03.08 23:44

960 Postings, 4873 Tage EinszweidreiProf. Censorius

Schönes Schlusswort.

Bin dann auch mal weg und verabschiede mich in die Koje.
War interessantes Thema fürs WE.

Gute Nacht.

-----------
Genieße das Leben, so lange du es kannst.

( Und sitz nicht ewig vor der Glotze ! )

02.03.08 23:54
1

6254 Postings, 4943 Tage aktienbär 310367a

Sry, ich war leider verhindert *g*

Zu:

"ich schreib es dir hier im klartext

offiziell sind jüdische
unternehmen steuerpflichtig....aber sie können, sofern sie einen gewinn zu versteuern haben, mit dem verlorenen sachschaden, denn sie im 3 reich gehabt haben gegenrechnen.auch gestohlenes bargeld gehört dazu

und kein finanzamt hat hier je gezweifelt, dass die angaben nicht stimmten.warum auch.
das ist mal fakt...und mehr hab ich oben nicht geschrieben.."

Das EStG ist bekanntlich das Steuerrecht für die natürlichen Personen,

während die KStG das "Einkommenrecht" für die juristischen Personen ist.

Unternehmen sind bekanntlich keine natürlichen Personen, also unterliegen sie auch nicht dem EStG.

Steuerfreie Einnahmen im S.  § 3, Nr. 8 EStG (um die es hier geht) sind Einnahmen, die in der ESt-Erklärung einfach nicht in Ansatz gebracht werden, d.h. "sie fallen quasi unter den Tisch".

Da ist nichts mit

"sofern sie einen gewinn zu versteuern haben, mit dem verlorenen sachschaden, denn sie im 3 reich gehabt haben gegenrechnen.auch gestohlenes bargeld gehört dazu".

 Es wird nichts gegengerechnet mit:

"8. Geldrenten, Kapitalentschädigungen und Leistungen im Heilverfahren, die auf Grund gesetzlicher Vorschriften zur Wiedergutmachung nationalsozialistischen Unrechts gewährt werden"  (§ 3 Nr.8 EStG)

 

 

03.03.08 00:05

6254 Postings, 4943 Tage aktienbärkonkret

Ein Bürger hat aus der Einkunftsart "Einkünfte aus Gewerbebetrieb"
einen Gewinn von z.B.  100.000,- ?.
Daneben hat er steuerfreie Einnahmen i.S. Paragraf 3 Nr. 8 von xxx ?

Diese xxx ? fallen bei der ESt-Veranlagung "unter den Tisch".

Sein est-pflichtiges Einkommen (ohne Berücksichtigung von
WK und Sonderausgaben etc.) beträgt 100.000,- ?
Darauf zahlt er gemäss der ESt-Tabelle seine ganz normale ESt.

Da wird nichts gegengerechnet, so dass keine ESt bezahlt wird.  

03.03.08 00:22
1

7521 Postings, 6653 Tage 310367aaktienbär

ganz sooo einfach ist das nicht, wie du das darstellst.

-----------
gruss
310367a

03.03.08 00:24
1

7521 Postings, 6653 Tage 310367aschon etwas älter

03.03.08 00:26
3

69022 Postings, 6326 Tage BarCodeNö, natürlich nich

Das geht so:

Finanzbeamter: "Sie haben 100.000 Euro Gewinn aus Gewerbe zu versteuern!"
Jüdischer Unternehmer: "Aber die Nazis haben doch meinem Großvater 100,000 Euro geklaut! Das ist Entschädigung nach Paragraf 3, Abschnitt 8."
Finanzbeamter: "Ach so! Na dann!"

So etwa stellt sich das 310367a vor...
-----------
"Jetzt nur den Glauben nicht verlieren!" - sagt Max Frischs Biedermann, als er mit seiner Frau in der Hölle landet....

03.03.08 00:31

69022 Postings, 6326 Tage BarCodeJetzt ist alles klar!

Frau Lang aus Bruchkörbel hat alles und noch viel mehr per Leserbrief an die Welt bewiesen!
-----------
"Jetzt nur den Glauben nicht verlieren!" - sagt Max Frischs Biedermann, als er mit seiner Frau in der Hölle landet....

03.03.08 00:32
1

7521 Postings, 6653 Tage 310367abarcode

du hast ja direkt humor
-----------
gruss
310367a

03.03.08 00:33

10457 Postings, 6120 Tage lumpensammlerDen braucht man auch bei euch

03.03.08 00:35

6254 Postings, 4943 Tage aktienbärStimmt, 310367a ,

So einfach ist das alles nicht,
weil solche Leute in dieser Einkommenshöhe meistens auch noch
negative Einkünfte aus z.B. der Einkunftsart
"Vermietung und Verpachtung" haben.
Die werden dann selbstverständlich gegengerechnet
(=Vertikaler Verlustausgleich).

Hast Du so etwas nicht? Das gibt es auch in Austria.

Allerdings kann einen Verlustausgleich jeder ESt-Pflichtige
durchführen, ob Christ, Jude oder Muslim oder Heide.  

03.03.08 00:37
2

11023 Postings, 5515 Tage pinguin260665Mal eine saudähmliche Frage...

könnt ihr was an der ganzen Sache ändern?  

03.03.08 00:39
3

7521 Postings, 6653 Tage 310367aich bin ohne bekenntnis ;-))

-----------
gruss
310367a

03.03.08 07:00
1

13776 Postings, 5342 Tage gogolBar Code du schon wieder

mir ging es nur um einen Fakt, darüber haben wir schon öffters diskutiert
der zentralrat ist nicht die vertretung der menschen in israel, mit diesen 5 Mill werden leute aus z.b. russland unterstützt die nicht ohne grund über deutschland ausreisen
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

03.03.08 09:54
6

1115 Postings, 4751 Tage .Tony WonderfulEigentlich bin ich ja doof!

Warum bin ich denn eigentlich gegen solche Entschädigungszahlungen, ich Idiot!

Mein Opa hat ja auch im Krieg einen Kopfschuß erlitten und war danach dann arbeitsunfähig und der hatte eigentlich auch überhaupt keinen Bock, Krieg zu spielen, mußte aber natürlich.

Die Versehrtenrente hat dann gerade mal gereicht die Familie mit drei Kindern durchzubringen. Alle Kinder mußten dann früh aus dem Haus und Geld verdienen. Da ging nix mit Bildung oder lange zuhause bleiben und die Füße unter den Tisch legen! Nö nö!

Mein Vater hat dann nach der Hauptschule Maurer lernen müssen. Und dann hatte er mit Achtzehn auch noch das Pech, daß er mich bekommen hat und heiraten mußte. Er hat dann viel gearbeitet, um seiner Familie ein Heim bieten zu können. Dabei mußte ihm keiner helfen. Das macht man bei uns komischerweise alles selber, auch wenn das jetzt unglaublich klingt. Am Wochenende hat er dann noch schwarz gearbeitet, wenn sich was bot und unter der Woche saß er abends bei einem Architekten, der im selben Haus wohnte und hat da für fast nichts gezeichnet, nur um was zu lernen. Danach ging er auf die Meisterschule und meine Mutter hat gearbeitet, um die Famillie durchzubringen. Danach hatte er dann eine gute Anstellung als Meister in einem Großbetrieb in unserer Stadt gefunden, wollte aber mehr erreichen und hat ein Angebot wahrgenommen, als Bauleiter nach Saudi Arabien zu gehen, was damals gut bezahlt wurde und was Exotisches war. Danach war er noch im Irak und im Iran. Hat da Militäranlagen gebaut. Dann kam er zurück, da er die Chance hatte, als Geschäftsführer ein ortsansäßiges Bauunternehmen zu leiten, wo der Chef gestorben war. Nachdem er bekannt war und als kompetenter Ansprechpartner galt, hat er die Kundschaft übernommen und sich selbständig gemacht, was er auch heute noch ist!

Zwischendrin, als ich so vier war, hatte er auch mal seinen Job verloren und hat sich als Wurschtausfahrer über Wasser gehalten und danach für drei oder vier Monate eine Gaststätte übernommen, was voll in die Hose ging!

Aber eigentlich hätte er sich ja doch gar nicht so abmühen müssen. Er hatte ja einen schlechten Start ins Leben, weil man OPA im Krieg einen Kopfschuss erlitten hat und dieser nicht dafür sorgen konnte, daß alles einfach läuft und der auch keinen Betrieb hatte, den er hätte übergeben können oder den Sohn bis zur eigenen Praxis hätte finanzieren können. Also praktisch ein Start mit nichts und wenig Chancen und das nur wegem dem zweiten Weltkrieg!

Ich denke, da sollten langsam mal ein paar Millionen an unsere Adressen rüberwachsen. Ich hatte es nämlich auch nicht besonders einfach. Meine Eltern hatten immer extrem wenig Zeit, was sich nicht gerade positiv auf meine Jugend auswirkte!

Na gut, ich habs, genau wie mein Vater, trotzdem zu was gebracht....Vergessen wirs! ;)

Hahaha

LG Tony

P.S.: Kommts euch nicht auch manchmal so vor, als daß der Wert von "selberverdienten Geld" extrem verloren gegangen ist! Sobald man was erbetteln kann, wird erbettelt!

Ich würde heute nirgends mehr was spenden oder geben, wo nicht alle Zahlen offen gelegt werden! Mir langts mit der Abzocke! Wer ehrliche Absichten hat, kann seine Zahlen auf den Tisch legen. Fertig!

Je mehr die Leute erbetteln, je mehr jammern sie! So sind doch die Fakten!

Und unsere Gutmenschen sind so intelligent, belesen und in der Materie drin, und haben sich so verblenden und einseifen lassen, daß sie oft den Überblick komplett verloren haben! Ich habe hier leider erfahren müssen, daß vermeintliche Intelligenz was extrem Gefährliches ist, was vor allem die nicht mehr klar denken läßt, die nur noch in "den" Artikeln ihre Wahrheit finden, die sie auch finden wollen und sich der Realtität komplett verschließen! Schade irgendwie. Schaut, ich wähl die Linke, weil es aktuell für die Gesellschaft das Beste ist und der Kapitlismus ein paar Wahnsinnige erzeugt hat, die den Blick auf das Wesentliche komplett verloren haben, obwohl ich sicher kein Linker bin. Sowas bedeutet mit offenen Augen auf die Probleme dieser Welt zu reagieren! Gut, die Linken sind dafür in den Ausländerfragen zu tolerant und blind für die Probleme geworden und es tut mir natürlich sehr leid, dem, als Wähler nicht entgegenwirken zu können. Aber soziale Ausgewogenheit ist halt immer noch der Schlüssel dafür, daß der Laden insgesamt läuft und hat für mich natürlich absolute Priorität! Dafür steck ich auch persönlich gerne mal zurück!

Sorry, ist wieder mal viel zu viel Text geworden, ich weiß! *g  

03.03.08 10:47

481 Postings, 5022 Tage Andry le RougeAlles schön und gut, aber was haben deine

Ausführungen mit dem Threadthema zu tun?

Hier gehts nicht um irgendwelche Hilfs- oder Entschädigungszahlungen. Vielleicht liest du dir Barcodes Postings nochmal in Ruhe durch?  

03.03.08 10:52

177014 Postings, 7090 Tage GrinchMonsieur le Rouge, sie haben das doch nicht alles

gelesen oder?  

03.03.08 10:56

481 Postings, 5022 Tage Andry le RougeZumindest überflogen :-)

Wobei es natürlich schon sehr fragwürdig ist, Kriegstote und Versehrte eines Landes, das diesen Krieg begonnen hat, mit Opfern dieser Aggression gleichzusetzen.  

03.03.08 10:57
3

177014 Postings, 7090 Tage GrinchAufrechnen ist immer scheisse, denn dann

degradiert man das Leiden und sterben von Menschen zu einem kaufmännischen und/oder verwaltungstechnischen Vorgang...  

03.03.08 11:04

3673 Postings, 4849 Tage cicco..#1..sind doch Clever, bevor es nach..

..südafrika oder sonstwo geht..  

03.03.08 11:18
1

75 Postings, 4748 Tage Prof. Censorius#172

Der Tod macht alle gleich, das ist das einzig schöne am sterben.  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 13   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln