finanzen.net

Nanogate AG

Seite 28 von 37
neuester Beitrag: 10.07.20 23:14
eröffnet am: 04.10.06 13:06 von: Specnaz. Anzahl Beiträge: 925
neuester Beitrag: 10.07.20 23:14 von: Roothom Leser gesamt: 180459
davon Heute: 21
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 25 | 26 | 27 |
| 29 | 30 | 31 | ... | 37   

27.11.19 16:10

4611 Postings, 4476 Tage simplifyPuh

jetzt geht es nochmals ein Stück tiefer und die Käufer und Nachkäufer rutschen auch mit dieser Position ins Minus. Läuft wie von mir erwartet.  

27.11.19 17:06

2259 Postings, 7073 Tage investadviserja, schmerzlich...

siehe mein Posting #395...in dem ich von einem früheren Posting (Januar) schrieb, dass der Kurs nach einer ziemlich guten Bewertungsformel bei knapp 15 liegen müsste....
damals waren die Perspektiven (und Ergebnisse) schon noch andere, trotzdem kam ich damals (fast ein Jahr her) schon zu diesem Kurs.
nun sind wir bei 12 angelangt, was nicht weiter verwunderlich ist, da sich in den letzten Monaten einiges getan hat...
ob sich der Vorstand hält, glaube ich nicht, da hier nicht transparent gearbeitet und veröffentlicht wurde.
kann sein, dass die Banken den erforderlichen Vorstandwechsel fordern (im Zuge der finanziellen Einigung über die Kreditlinien bzw. Finanzierungsrahmen).    

27.11.19 17:15

2259 Postings, 7073 Tage investadvisertrotzdem

könnte sich der Kurs bald erholen, wenn

-die Einigung mit den Banken veröffentlicht wird
-der neue COO bald "Umstrukturierungserfolge" veröffentlichen kann
-Nanogate seine Aufträge ohne "Zwischenfälle" abarbeiten kann
-sich die globale Wirtschaftslage wieder aufhellt

schwierig momentan zu prognostizieren, aber meiner Meinung nach stehen die Chancen einen Tick höher als die Risiken, dass Nanogate es schaffen wird...  

27.11.19 17:44

4611 Postings, 4476 Tage simplify@investadviser

Gute Analyse von dir. Dann hoffen wir, dass es so kommt. Drücke dir die Daumen.

Als früherer Nanogate Aktionär interessiert mich die Aktie. Momentan bin ich nicht investiert.  

27.11.19 23:30

4611 Postings, 4476 Tage simplifyBörseonline

Börseonline bespricht in der aktuellen Ausgabe  über Nanogate.

Fazit: Es kann immer schlimmer kommen als man denkt. Großes Problem mit den Banken, noch größeres Problem mit der Produktion, wegen dem hohen Ausschuss. Börseonline rät die Aktie zu verkaufen, da das Risiko einfach zu groß sei, dass sich Nanogate nicht mehr erholt.

Leoni steht ja aus selbigem Grunde bereits auf der schwarzen Liste von Börse Online(Grund Schulden, schwache Cashflows).  

28.11.19 09:06

8099 Postings, 4159 Tage Dicki1An Sonderabschreibungen auf Firmenwerte denkt ni

An Sonderabschreibungen  auf  Firmenwerte der Zukäufe denkt niemand.
Würde mich sehr wundern, wenn keine zus@tzliche Abschreibungen auf die Zukäufe anstehen.
Der Firmenwert welcher in den Büchern steht, kann bei aktueller Profitabilität nicht den Kaufpreis der Unternehmen entsprechen.  

28.11.19 09:08

8099 Postings, 4159 Tage Dicki1Korrektur

Der Firmenwert welcher in den Büchern steht, kann bei aktueller Profitabilität nicht den aktuellen Firmenwert widerspiegeln weswegen ich mit Sonderabschreibungen auf die Zukäufe rechne?  

28.11.19 14:35

171 Postings, 2426 Tage Sommerssprungschlimmer als man denkt

nanogate fällt ja schneller,als man hinschauen kann...ich glaube,dass größte Problem ist die hohe Verschuldung..da werden jetzt die Banken wohl nervös,ob sie ihr Geld wieder sehen...  

28.11.19 15:28

2259 Postings, 7073 Tage investadvisersolange

vom Unternehmen keine klärenden Veröffentlichungen ( Einigung mit den Banken usw. )kommen, wird der Kurs weiter fallen. der neue COO nimmt seine Arbeit auch erst mit 1.12. auf.

aber.....es wird nicht nur verkauft, sondern wie immer auch gekauft. sicher, zu niedrigeren Kursen, aber trotzdem....also gibt´s Käufer, die mittel-/langfristig Nanogate als kaufenswert erachten.
es wird ja nicht nur der Market-Maker sein, der Kurse stellt und Aktien kauft und verkauft :o)  

28.11.19 15:37

103 Postings, 1089 Tage francomatomG...

..von +100 % auf -60% ... hoffentlich hört das bald auf.... was tun?  

28.11.19 15:50

2259 Postings, 7073 Tage investadviservor allem die Nerven behalten

(wenn man investiert ist und nicht verkaufen will/kann)?das ist bei Aktien so!

Nanogate ist ein Umstrukturierungskandidat und ich schätze die Lage so ein, dass sie es rechtzeitig angehen. technologisch ist Nanogate ok und hat Potential...

Nanogate ist kein Pleitekandidat und wie gesagt, wenn sie sich mit den Banken einigen und davon gehe ich aus, sehen wir wieder höhere Kurse. auch denke ich, dass der neue COO was weiterbringen wird.

momentan ist Nanogate kurstechnisch leichte Beute...

ich bin investiert und kaufe nach...beispielsweise heute...  

28.11.19 15:58

103 Postings, 1089 Tage francomatdanke für die Motivation...

....jetzt verkaufen ist ein schlechter Zeitpunkt... hatte ich aber bei 14 und 12 auch schon gedacht. Nun jetzt werde ich es aussitzen und nachkaufen wenns einen Boden gefunden hat. Vertrauen wir mal auf die Saarländer!!  

28.11.19 18:08

8099 Postings, 4159 Tage Dicki1@francomat

Wenn ich heute Aktien mit Verluste verkaufe habe ich nach meinem Wissen einen Verlustvortrag den ich steuerlich gegenrechnen kann, wenn ich in einem gewissen Zeitraum Gewinne habe.
Früher musste man nach meinem Wissen, keine Steuern auf Gewinne abführen, wenn man die Aktie länger als 1 Jahr hielt. (glaube bis 2008/2009)
Da man mitlerweile genauso viel Steuern zahlt,  wenn man die Aktie 1 Tag oder 10 jahre hält, macht es meiner meinung wenig Sinn, verlustreiche Börsenzeiten mitzumachen und wieder einzusteigen, wenn ein Boden gefunden ist.
Natürlich nur meine persönliche Meinung  

28.11.19 22:54

10771 Postings, 3690 Tage sonnenscheinchendabei hat man im Juni doch noch

gut 10 mio durch eine KE aufgenommen. Wenn jetzt trotzdem Kreditvereinbarungen gefährdet sind, ist es schon irritierend. Andererseits hat man seine Zukäufe zum guten teil mit überteuerten eigenen Aktien bezahlt.  

29.11.19 08:32

1077 Postings, 461 Tage Mein2tesHerzNeutral-sachlich - NICHT: ketzerisch-provokant

http://www.eideskostolany.de
Und jaja: ich weiß aus eigener Erfahrung, das (Aktien/Fonds) Kaufen einfacher ist
wie (Teil-)Verkäufe.
sodoch: Viel Erfolg!

 
Angehängte Grafik:
nanogate-chart.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
nanogate-chart.png

29.11.19 08:55

103 Postings, 1089 Tage francomat@dicki1 das stimmt soweit....

...die Kunst ist einen echten Abwärtstrend zu erkennen und frühzeitig auszusteigen. Das habe ich auch schon probiert und oft zusehen müssen wie der Abwärtstrend plötzlich ein schwungvoller Aufwärtstrend wurde. Bei Nano habe ich  nie an einen solchen Abgang gedacht, weil überzeugt von der Firma. Klar jetzt verkaufen und wieder kaufen ergibt rechnerisch ein Verlustvortrag der sich beim Gewinn wieder bezahlt macht...  

29.11.19 11:59

8099 Postings, 4159 Tage Dicki1Blick ich nicht

Blick ich nicht
Versuche mir gerade einen Überblick von Insolvenzrisiken einzelner Unternehmen zu machen.
Meines Wissens ist Gerry Weber gerade im Insolvenzplanverfahren.
Siehe
https://www.ariva.de/news/...ktie-der-erste-schritt-ist-getan-7993783

Was ich nicht kapiere, wie es so weit kommen konnte.
2017 hatte Gerry Weber noch eine Eigenkapitalquote von 52,25%
Siehe.
https://www.ariva.de/gerry_weber-aktie/bilanz-guv
Wie konnte es dann zur Insolvenz kommen?
Wie kann ich an der Börse Insolvenzrisiken von Unternehmen ausschließen?

L. G
 

29.11.19 12:19

8099 Postings, 4159 Tage Dicki1Sonderabschreibungen auf Zukäufe

Sonderabschreibungen auf Zukäufe

Erwartet jemand Sonderabschreibungen auf die Zukäufe?  

29.11.19 12:34

8099 Postings, 4159 Tage Dicki1Gibt es eine Kapitalerhöhung?

Gibt es eine Kapitalerhöhung?

Quelle: http://mobile.dgap.de/dgap/News/corporate/...npassung/?newsID=1230075

Zitat.
Angesichts dieser Entwicklung und eines möglichen Verstoßes gegen vereinbarte Kreditklauseln (Covenants) steht Nanogate in konstruktiven Verhandlungen mit den finanzierenden Banken, um die Kreditbedingungen an die neuen Rahmenbedingungen anzupassen
.....

Wer rechnet damit, dass die Banken bei den Neuverhandlungen eine Stärkung der der Eigenkapitalstruktur fordern?

 

29.11.19 13:19

8099 Postings, 4159 Tage Dicki1Sehr niedriges Ebida?

Ist ein Ebida von weniger als 5% nicht sehr wenig, wenn man die Verschuldung berücksichtigt?
Siehe.
https://www.ariva.de/nanogate-aktie/bilanz-guv

EBITDA von 8 bis 11 Mio Euro werden fuer das Jahr 2019 gerechnet.­

Quelle:
https://www.sharewise.com/de/news_articles/...eqsde_20191121_1254/amp

Zitat.
2019 rechnet der Vorstand unveränder­t mit einem Umsatz in der Höhe zwischen 245 bis 250 Mio. Euro.  
 

29.11.19 13:50

8099 Postings, 4159 Tage Dicki1Versuche mir eine Meinung zu bilden

Versuche mir eine Meinung zu bilden
Freue mich über eure Ansichten.
Dann gibt es vielleicht noch ein ganzheitliches Bild  

29.11.19 14:08

103 Postings, 1089 Tage francomatich denke die Geschäfte laufen...

...halt nur mit dem Manko, dass sie anfänglich viel Ausschuss hatten, der Geld kostet. Was genau die Störung der Kreditvereinbarungen sein soll blicke ich nicht. Sollte hier aber nach meinem Gefühl alles in sachgemäßen Bahnen laufen, auch wenn mit den Banken nachverhandelt wird. Sollte hier was im Argen sein, müsste die Meldung ja anders lauten und das kann ich mir nicht vorstellen. Nano hat Aufträge von namhaften Firmen und das über Jahre. Von Insolvenz weit entfernt. Es muss an den Schrauben gedreht werden, damit die Kosten kontrollierbarer werden und der Gewinn wieder sprudelt....Der Kurs fällt weiter ab...das heißt günstigere Nachkaufkurse!  

Seite: 1 | ... | 25 | 26 | 27 |
| 29 | 30 | 31 | ... | 37   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Nagartier, spea

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
Plug Power Inc.A1JA81
NIOA2N4PB
Allianz840400
Infineon AG623100