finanzen.net

Nanogate AG

Seite 30 von 31
neuester Beitrag: 23.01.20 19:33
eröffnet am: 04.10.06 13:06 von: Specnaz. Anzahl Beiträge: 766
neuester Beitrag: 23.01.20 19:33 von: Dicki1 Leser gesamt: 153160
davon Heute: 35
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |
| 31  

01.12.19 13:44

6832 Postings, 3990 Tage Dicki1Dann kann man den Vorstand wieder vertrauen

Dann kann man den Vorstand wieder vertrauen.
So lange ich mir nicht sicher sein kann wieviel faule Eier noch im Nest sind, fasse ich die Aktie nicht mal mit der Kneifzange an.
Die konjunkturelle Risiken kommen ja noch dazu.
Da alles scheinbar mit rosa roter Brille gesehen worden ist, bin ich mir sicher, dass die Kaufpreise der Unternehmen, welche in der Bilanz stehen, bei der Rendite der Nanogate, nicht den Markt peisen entspricht, weshalb saftige Abschreibungen anstehen.
Bei den Neuverhandlungen mit den Banken bin ich mir sicher, dass die Sicherheiten der Nanogate überprüft werden, wobei die Banken
aktuelle Marktpreise der Unternehmenswerte sehen, was eine Differenz zu den aktuellen Buchwerten haben wird, was ein Kapitalbedarf zur Folge hat.
Dass die Banken eine Erhöhung der Eigenkapit­­alquote als Bedingung  bei den Neuverhand­­lungen verlangen rechne ich auch fest.
Mal schauen wann die Kapitalerhöhung kommt.
 

02.12.19 17:38

4030 Postings, 4307 Tage simplifyWow

Hat heute gehalten. Noch keine einstelligen Kurse.  

04.12.19 01:34
1

3 Postings, 155 Tage ChipsletteDer Boden ist noch nicht erreicht

Also ich komme beruflich aus der Oberflächenveredelung und ich kann sagen die Firmen die überteuert gekauft wurden, waren in ihren Bereichen Spitze. Nur vielleicht ist die Anforderung in der Zukunft eine andere. Sie haben Firmen gekauft, die Bedienelemente wie Kunststoff Schaltknöpfe in den diversen Ausführungen für den Innenbereich von Autos nicht nur herstellen sondern auch weiterverarbeiten (lackieren). Getreu dem Motto - alles aus einer Hand. Nur leider geht der Trend weg von Bedienelementen und hin zu einen Bordcomputern, wo zentral alles gesteuert werden kann (siehe Elektrofahrzeuge im speziellen Tesla). Des Weiteren stellt sich mir die Frage, ob die Firmen die gekauft wurden, all die Immobilien mit gekauft wurden oder nur die Produktionsgesellschaften? Dann würde mich nämlich interessieren wie lange die Pachtverträge mit den Besitzern sind. Dies steht einer Neustrukturierung dann nämlich im Wege. Hinzu kommt das die Konjunktur schwächer wird. Also ich denke wir gehen noch nach unten.  

04.12.19 01:45

893 Postings, 293 Tage MesiasIch steige hier auch ein

Aber nur mit wenig Geld und erst wenn der Stock 10%gestiegen ist nach dem tiefsten Low.Dann is das Risiko nicht zu extrem  

27.12.19 18:26

165 Postings, 2257 Tage SommerssprungEinigung mit Banken

Eigentlich doch eine gute Nachricht,dass sich Nanogate mit den Banken geeinigt hat....warum stürzt der Wert trotzdem ab???  

27.12.19 23:19

2259 Postings, 6904 Tage investadvisergibt noch

keine längerfristige Vereinbarung. lies nochmal die Ad-Hoc-Veröffentlichung!  

28.12.19 08:09

4030 Postings, 4307 Tage simplifyAndere Faktoren

Die langfristigen Vereinbarungen klingen aber wie eine Formalie. Die operativen Probleme sind deshalb lange noch nicht gelöst. Und unsere Politik schläft halt weiter hin. Auftragseingänge im Maschinenbau, der Automobilindustrie brechen weiter weg. Denke der Newsflow bleibt schlecht und der Wind der Nanogate ins Gesicht weht bleibt stark. Und Nanogate war ja schon immer extrem hoch bewertet. Für diese Bewertung gibt es ja kaum noch einen Grund. Selbst bei 10? ist die Aktie teuer.  

28.12.19 10:24

2259 Postings, 6904 Tage investadvisersimplify

wenn es nur mehr Formalität wäre, hätten alle Beteiligten schon etwas abschließen können.

Nanogate muss nun bald liefern, und das zeigt sich halt nun mal nur in unzweifelhaften Ergebnissen und Zahlen. Die Banken sind vorsichtig und realistisch.
ich habe Nanogate noch nicht abgeschrieben, momentan sind sie auf diesem Niveau mehr oder weniger ok bewertet. der Vorstand hat nun denke ich alles auf den Tisch gelegt.
jetzt kommt es nur mehr darauf an, ob mit den angeblich vollen Auftragsbüchern genug Gewinn und Cashflow übrigbleibt. wenn ja, sieht Nanogate bald viel höhere Kurse, nicht zuletzt, weil es viele Tage mit wenig Umsätzen gibt, da ist der Kurs schnell wieder ein paar Euro oben.
was mich bisher wundert ist, dass keine Leerverkäufer auf die Aktie losgegangen sind?! oder doch? unter der Meldeschwelle? oder kann man in diesem Börsensegment nicht leerverkaufen?

schönes neues Jahr! (mit oder ohne Nanogate)
euer investadviser  

03.01.20 12:53

2259 Postings, 6904 Tage investadviserendlich tut sich etwas

in der Vorstands"etage"...Wittmann scheint sich durchzusetzen...

oder die Banken? :)
 

04.01.20 16:53

1 Posting, 20 Tage ks1wJung raus - warum?

Wieder einer raus der unbequem war - wie lange kann Zastrau dieses Regime noch weiterführen?  

17.01.20 17:02

6832 Postings, 3990 Tage Dicki1Crashs gehören zu jedem Zyklus

Crashs gehören zu jedem Zyklus
Die Frage ist nur, wann er kommt.
Bin gespannt.  

17.01.20 17:49

2259 Postings, 6904 Tage investadviserjuhuuuu

Dickie ist wieder daaaaaaa :D

nach 1,5 Monaten :)))))  

17.01.20 18:11

6832 Postings, 3990 Tage Dicki1Rechnet hier jemand mit Gewinnwarnungen

Rechnet hier jemand mit Gewinnwarnungen in der nächsten Zeit?  

17.01.20 18:42

6832 Postings, 3990 Tage Dicki12020, mehr oder weniger Gewinnwarnungen als 2019?

2020, mehr oder weniger Gewinnwarnungen als 2019?

2019 hatten wir 2 Gewinnwarnungen.
 

17.01.20 18:44

6832 Postings, 3990 Tage Dicki1Mit wieviel Gewinnwarnungen rechnet ihr fuer 2020?

17.01.20 18:51

6832 Postings, 3990 Tage Dicki1Rechnet jemand mit Kapitalerhöhungen?

Quelle.

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...-wissen-1028504458

Zitat. Selbst bei einer sehr vorsichtigen Schätzung liegen die Nettoschulden im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. Ohne betrieblichen Cashflow kann das nur über weitere Kapitalerhöhungen refinanziert werden. Bei einem Börsenwert von rund 62 Millionen Euro drohen im besten Fall massive Verwässerungen.  

17.01.20 19:01

6832 Postings, 3990 Tage Dicki1Kapitalerhöhungen 2020

Wer rechnet mit Kapitalerhöhungen in 2020? Mit welcher Summe rechnet ihr, welche ueber den Kapitalmarkt aufgenommen wird? Die Schulden wollen doch irgendwie refinanziert werden. Dazu interessiert mich, ob ihr mit mehr oder weniger Gewinnwarnungen als 2019 rechnet. 2019 wären es 2 Gewinnwarnungen.

!!! NANOGATE !!! will zweistellig wachsen | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...ll-zweistellig-wachsen  

17.01.20 19:10

6832 Postings, 3990 Tage Dicki1226 Mio Euro Schulden in 2018

226 Mio Euro Schulden in 2018
Neben den vielen Zukäufe seit 2018 war 2019 ein Verlustjahr mit einem niedrigen zweistellige Milionenbetrag, wenn ich den Prognosen traue.

https://www.ariva.de/nanogate-aktie/bilanz-guv  

17.01.20 19:23

6832 Postings, 3990 Tage Dicki1Nur 2673 Aktien

https://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/n7g.htm

Heute wurden nur 2673Aktien nur auf Xetra gehandelt  

18.01.20 00:54

165 Postings, 2257 Tage SommerssprungSchulden

Wenn die Zinsen auf Normalmaß wären,wäre der Laden schon längst pleite....aber so könnte es sein,dass nanogate über den normalen cash flow und die letzte Kapitalerhöhung nochmal über die Runden kommt ohne frisches Geld...ich warte auf jeden Fall ab bis auf die neuen Zahlen,bevor ich hier in ein undurchsichtiges Konstrukt investiere,wo es jederzeit wieder zu unliebsamen Überraschungen kommen kann...  

18.01.20 08:17

6832 Postings, 3990 Tage Dicki1Wie lange reicht noch das Geld?

Wie lange reicht noch das Geld?

https://m.ariva.de/news/...nose-deutlich-erhoeht-herabstufung-7989966

Da Nanogate, Kreditvereinbarungen mit den Banken gerissen hat und und Verlustprognose fuer 2019 letztes Jahr erhöht wurde, rechne ich mit einer Kapitalerhöhung.
Zumal, da ich dieses Jahr auch mit Verluste bei Nanogate rechne.

https://m.ariva.de/news/...-se-vereinbart-covenant-aussetzung-8057387
 

18.01.20 08:18

6832 Postings, 3990 Tage Dicki1Ist eine Kapitalerhöhung noch abzuwenden?

Seite: 1 | ... | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |
| 31  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
SAP SE716460
PowerCell Sweden ABA14TK6
Siemens AG723610
XiaomiA2JNY1
Apple Inc.865985
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
Plug Power Inc.A1JA81