Wie weit gehts wieder hoch ? WAMUQ

Seite 13 von 15
neuester Beitrag: 22.06.17 12:11
eröffnet am: 02.10.08 07:30 von: plusquamperf. Anzahl Beiträge: 361
neuester Beitrag: 22.06.17 12:11 von: union Leser gesamt: 56454
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15  

22.01.09 10:44
1

817 Postings, 5006 Tage sky7plusquamperfekt

da liegst du sehr richtig ,allerdings gehe ich davon aus das es vorher schon kurssprünge geben wird.
denn die tatsache ist das wamuq immer noch gut geld verdient und obama ´s belegschaft sofort die grossen sachen anpacken wird .dazu gehören guantanamo,gaza-israel,general motors ,lehman ,wamuq ,aig und ......einige mehr, aber das sind innenpolitisch und aussenpolitisch sehr wichtige aufgaben um  finanzielle  geschehnisse und arbeitsplätze zu sichern  

22.01.09 12:09
Mit was liege ich sehr richtig ?  

22.01.09 17:30

6902 Postings, 5633 Tage plusquamperfektIst da noch Platz nach oben ?

 
Angehängte Grafik:
p.gif
p.gif

23.01.09 14:46
1

173 Postings, 4662 Tage WiskasLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.01.09 15:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Punkte 1-4 bitte anhand nachvollziehbarer Quellen belegen. Danke.

 

 

23.01.09 16:07

173 Postings, 4662 Tage Wiskasplusquamperfekt....

denke, da ist noch viel platz nach oben.....

unklar ist nur noch der zeitpunkt, wann es richtung norden geht.....

nur meine meinung....  

16.03.09 15:19

2500 Postings, 4697 Tage Christkindlmich

würde mal interessieren, warum jeder Laden vom Staat Unterstützung erhält nur WAMUQ nicht.
Hab ich da irgendwas übersehen???  

16.03.09 18:04

1364 Postings, 4729 Tage tomixEgal... Heute +59% ;o)

16.03.09 18:13

155 Postings, 5241 Tage All Bandiitoll.....

mein Einsatz nach langer Zeit wieder raus.

viel Glück an alle die noch drin sind.  

16.03.09 18:17

3817 Postings, 6070 Tage Skydustist gut gelaufen

 
Angehängte Grafik:
chart_intraday_washington_mutual_inc_1_.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_intraday_washington_mutual_inc_1_.png

16.03.09 18:30

6902 Postings, 5633 Tage plusquamperfektIst gut gelaufen

sag ich erst ab 0,50 USD  

17.03.09 16:17

2500 Postings, 4697 Tage Christkindlbis jetzt

das gleiche Spiel wie im Januar.......ohne News nach oben und gleich wieder runter, oder etwa nicht????
Man weiß es nicht.....aber es wäre schön zu wissen. Am liebsten wär mir eine Kursaussetzung und dann eine Eröffnung bei 1$, dann würde ich nicht in Versuchung kommen vorher auszusteigen....;))  
Angehängte Grafik:
big.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
big.gif

17.03.09 20:25
1

2500 Postings, 4697 Tage Christkindldoch nur ein Zock???

 
Angehängte Grafik:
p.gif
p.gif

18.03.09 09:30

6902 Postings, 5633 Tage plusquamperfektChristkindl

Das soll hier so hin und her laufen das wir Kleinanleger nervös werden und vor dem grossen Hype
oder einer Entschädigung aussteigen, denn dann haben nur Andere was davon !  

18.03.09 12:09

2500 Postings, 4697 Tage Christkindli hope so...

nur dann müssen mir sämtliche Rechner die rumstehen durchbrennen, damit ich nicht verkaufen kann....  

18.03.09 13:40

116 Postings, 5276 Tage Moneymaniauch richtige Experten im Forum vertreten?

wahrscheinlich irre ich mich aber irgendwie bekomme ich das Gefühl nicht los, dass hier nur Amateure vetreten sind, hat hier Irgendwer Ahnung von Insolvenzrecht und co.?Bin leider auch im Besitz dieser "Aktie" , habe schon seit Monaten mit den Pseudospekulationen aufgehört.Kleiner Tip U.S.A ist pleite und ihr denkt bei solch geringem Umsatz dass die Amis lust haben uns zu entschädigen"lol"  

18.03.09 14:12

4621 Postings, 4729 Tage MacBullHallo Moneymani, ich habe da mal was

zusammengestellt, bezieht sich aber auf Qimonda, da ich dort auch investiert bin!!

Was zum Insolvenzverfahren:

Wie einige schon richtig angemerkt haben, ist die Frage für Aktionäre hier, ob die AG als solche weitergeführt werden soll. Dass es zumindest eine Teil-Rettung von Qimonda geben wird, steht außer Frage.

Ich habe mir Tage und Nächte um die Ohren geschlagen, um mir Informationen zu den Möglichkeiten im Insolvenzfahren, der Beteiligungsstruktur der AG, der Vertrickung von Infineon mit Qimonda (was muss IFX zahlen, wenn nur Dresden gerettet wird?), den Interessen der Gläubiger und den letzten großen Insolvenzverfahren des Herrn Jaffe zu beschaffen. Ich habe sowohl mit der IR-Abteilung von Qimonda als auch mit der von IFX gesprochen, außerdem mit Experten im Insolvenzrecht. Zudem habe ich jede Qimonda-Meldung und vor allem die Äusserungen der Betiligten genau hinterfragt.



Zugegeben: Ich war eher ein Laie auf dem Gebiet des Insolvenzrechts. Man hörte immer nur "Teil-Rettung ist möglich", "Schulden müssen nicht mitgetragen werden". Für mich klang das alles danach, dass ein Investor nur einige Assets bzw. das operative Geschäft der AG übernimmt. Die erste größere Hoffnung bei mir weckte das Interview von Herrn Kley in der Süddeutschen. Vor allem die Aussage, dass der Investor "die US-Fabrik nicht übernehmen" müsse und dass man selbst bis zur Insolvenz mit einem Investor verhandelt habe, was jetzt Herr Jaffe macht, ließ mein verstärktes Interesse wecken. Die Kanzlei von Herrn Jaffe ließ zuletzt durchblicken, dass man an eine übertragende Sanierung denke. Gut, das ist wenig verwunderlich und sagt noch nichts darüber aus, ob das Unternehmen als Ganzes verkauft wird. Dann entdeckte ich das Interview mit Herrn Jaffe im Bayrischen Rundfunk, in der er ebenfalls klar durchblicken lässt, dass er ein Insolvenzplanverfahren (mit übertragender Sanierung) anstrebt. Und genau das ist de entscheidende Punkt, der meines Erachtens durch Unwissenheit vieler überaupt nicht erkannt wurde.


Insolvenzplanverfahren: Sanierungsplan
Das Insolvenzplanverfahren ist eine vom Gesetzgeber mit Inkrafttreten der Insolvenzordnung geschaffene Möglichkeit zur Sanierung in der Insolvenz. Der Insolvenzplan/ das Insolvenzplanverfahren stellt einen vom Insolvenzverwalter geleiteten (komplexen) Vergleich dar, dem die Mehrheit der Gläubiger (in Gruppen aufgeteilt und mit Stimmrechten entsprechend ihrer Forderungshöhe ausgestattet) zustimmen muss.


--------------------------------------------------

Der Insolvenzplan wird dem Insolvenzgericht vorgelegt und nach Annahme durch die Gläubiger vom Gericht bestätigt, nach Rechtskraft wird das Insolvenzverfahren aufgehoben. In der Praxis sind Insolvenzpläne leider bisher recht selten. Für weniger als 1% aller insolventen Unternehmen wurde bisher ein Insolvenzplan vorgelegt, dabei handelte es sich überwiegend um Sanierungspläne.

Vorteile und Risiken

Gläubiger

Den deutlichsten Unterschied zur Abwicklung eines Unternehmerns durch Liquidation bildet das wesentlich größere Mitbestimmungsrecht der Gläubiger einhergehend mit erhöhtem Risiko.

Das Insolvenzplanverfahren bringt in der Regel höhere Auszahlungsquoten für die Gläubiger. Erfahrungsgemäß werden die Quoten im Insolvenzplanverfahren meist nach drei bis sechs Monaten nach Verfahrenseröffnung ausgezahlt; in der Regelinsolvenz oft erst nach Jahren.

Schuldner

Für Sie bringt das Insolvenzplanverfahren als Sanierungsplan die Möglichkeit Eigentümer des Unternehmens zu bleiben. Ihre berufliche und wirtschaftliche Zukunft kann so erhalten werden.



Ich habe große Hochachtung vor Herrn Jaffe, denn das Insolvenzplanverfahren verlangt enorme Anstrengungen und ist hochkomplex, sicherte aber das ganze Unternehmen, sofern die Gläubiger zustimmen. Das haben sie laut Herrn Tillich bereits Ende letzter Woche getan(!). Herr Jaffe will natürlich auch die über 1.000 Arbeitsplätze in München retten und das geht natürlich nur mit einem Komplettverkauf, den die Münchener sind direkt bei der AG beschäftigt. Auch verstehe ich erst jetzt, was es bedeutet, dass man das Unternehmen einem Investor schuldenfrei zur Übernahme anbieten kann.  

18.03.09 14:48

116 Postings, 5276 Tage Moneymaniist schon 2 tage alt aber auch interessant

New York (BoerseGo.de) ? Das Investmenthaus Credit Suisse First Boston nimmt die Aktie der US-Großbank J.P Morgan Chase & Co. mit einem Outperform Rating in seine Berichterstattung auf. Nach einem Treffen mit dem Management des US-Finanzinstituts sind die Analysten optimistisch, dass die US-Bank gestärkt aus der Krise hervorgehen und weitere Marktanteile dazugewinnen werde.

Nach Einschätzung der Finanzexperten verlaufe die Integration der zusammengebrochenen US-Sparkasse Washington Mutual nach Plan, weitere Zukäufe seinen ihrer Ansicht in naher Zukunft nicht zu erwarten. Gerade erst hat Firmenchef Jamie Dimon mitgeteilt, dass J.P. Morgan in den ersten beiden Monaten dieses Jahres Gewinne erzielt habe.

Die Aktie gewinnt aktuell 2,73 Prozent auf 24,40 Dollar.  

18.03.09 19:30
Top feds scouring WaMu files for evidence of fraud

Since the collapse of Washington Mutual, a grand jury has been convened and federal agents and prosecutors have been interviewing WaMu officials and combing through a staggering number of documents as they advance an investigation to determine if fraud played a role in the bank's demise.

By Mike Carter

Seattle Times staff reporter

PREV 1 of 2 NEXT

Washington Mutual was seized by U.S. regulators in September of last year in the biggest bank failure in the nation's history. Federal agents and prosecutors are investigating whether fraud played a role.
Enlarge this photo

ROBERT GIROUX / GETTY IMAGES

Washington Mutual was seized by U.S. regulators in September of last year in the biggest bank failure in the nation's history. Federal agents and prosecutors are investigating whether fraud played a role.

New York Attorney General Andrew Cuomo



New York Attorney General Andrew Cuomo

Related

   * Archive | Phyllis Campbell to head JPMorgan Chase in region
   * Archive | Talton: Great Disruption ends Seattle's era as banking, insurance center
   * Archive | JPMorgan will trim another 2,800 WaMu jobs
   * Archive | Feds secretly investigated WaMu slide for months

Federal agents and prosecutors are interviewing former Washington Mutual officials and combing through a staggering number of documents as they investigate whether fraud played a role in the largest bank failure in U.S. history.

A grand jury has been convened, and at least four of the most experienced complex-crime prosecutors in the U.S. Attorney's Office have been assigned to the probe, according to multiple sources.

The probe was announced by the U.S. Attorney in Seattle three weeks after the collapse of Washington Mutual last fall. Despite the official silence since then, interviews with federal law-enforcement officials familiar with the investigation show there's been plenty of activity behind the scenes.

Assistant U.S. Attorney Bob Westinghouse, who heads the office's Criminal Division and is its most senior prosecutor for white-collar crime, is overseeing the investigation personally.

He would not discuss specifics but said the probe is shaping into one of the largest and most complex ever undertaken in Western Washington.

"The sheer size of Washington Mutual and the inherent number of employees and documents involved make such an investigation a challenge, no question about that. There are literally hundreds of senior-level employees," he said. "We are using the tools and resources we have available to us to make this happen sooner (rather) than later."

Washington Mutual was seized in September by the Federal Deposit Insurance Corp. (FDIC), which stepped in after WaMu, weakened by deepening red ink on mortgage loans, lost nearly $17 billion in deposits in nine days.

JPMorgan Chase of New York bought the banking operations for $1.9 billion.

The remainder of WaMu ? the Washington Mutual Inc. holding company and its investment operation ? is in bankruptcy.

Like many other lenders, WaMu was seduced by the lure of huge profits from making subprime mortgages and other risky home loans. The bank sold many bundles of securities based on such loans to other financial institutions. If it turns out that company officials misled investors or federal regulators about those securities, that could be one basis for a criminal case.

Westinghouse said the probe will examine whether any events leading to WaMu's demise "were the result of obvious criminal wrongdoing."

Such investigations can last for years and don't always result in criminal cases. Westinghouse said he spent "at least 18 months" investigating the near-collapse of Seafirst Bank in the early 1980s after a sketchy loan portfolio forced its sale to Bank of America. No charges were filed.

advertising

The WaMu team has set up in a conference room in the U.S. Attorney's Office in the Federal Courthouse in downtown Seattle, where agents from the FBI, Internal Revenue Service and Securities and Exchange Commission are combing through thousands of documents, many seized at WaMu's downtown headquarters the day U.S. Attorney Jeffrey Sullivan announced the investigation

The October announcement itself underscored the significance of the inquiry ? federal prosecutors usually don't publicly announce such investigations. Since fall, the Justice Department also has announced it is investigating the failures of IndyMac Bancorp and Freddie Mac, as well as mortgage giant Countrywide, which issued billions of dollars in risky loans.

New leads from lawsuit

A crucial part of the investigation is the evidence and witnesses beginning to emerge in a massive class-action lawsuit by shareholders against WaMu and its officers, which is playing out in U.S. District Court here. The so-called "multidistrict litigation" before U.S. District Judge Marsha Pechman combines 22 individual lawsuits alleging WaMu violated securities and pension laws.

The lawsuit runs to nearly 500 pages and quotes more than 90 unnamed "confidential witnesses" ? including some identified as mid- and upper-level WaMu managers ? who allege Washington Mutual lacked risk management, demanded that appraisers inflate home values to justify larger loans, and used "dangerously lax" underwriting standards.

Two sources involved in the nascent federal investigation say prosecutors are interviewing some of those witnesses, after obtaining their identities from plaintiffs' attorneys.

Brad Keller, a Seattle civil attorney who is acting as local liaison counsel in the multidistrict case, said he wouldn't comment about communications between plaintiffs and prosecutors.

Prosecutors also have contacted the New York Attorney General's Office, which in 2007 sued eAppraiseIT, one of the nation's largest real-estate appraisal companies. The lawsuit alleged the appraiser buckled to pressure from Washington Mutual to inflate home values so the bank could make bigger loans.

New York Attorney General Andrew Cuomo said the only reason he didn't sue Washington Mutual is that he lacked jurisdiction ? regulation of banks and savings and loans falls mostly to the federal government. eAppraiseIT and WaMu have denied wrongdoing.

Westinghouse and others in the U.S. Attorney's Office traveled New York two weeks ago to talk to witnesses in the eAppraiseIT case, according to the sources. Westinghouse declined to discuss the trip.

One high-ranking Justice Department source familiar with the investigation said prosecutors are watching both the civil case in Seattle and the filings in the Washington Mutual bankruptcy in Delaware.

"Start with the little fish"

Despite the complexity and size of the investigation, the tactics used by agents and prosecutors are likely to be the same as in any large-scale fraud probe, said Lis Wiehl, a former Seattle prosecutor and law professor who is now a legal commentator for Fox News.

"You start with the little fish and work your way up," she said.

The Seattle-based investigation is not the only fraud probe involving Washington Mutual.

A former senior loan coordinator at Long Beach Mortgage ? a WaMu subsidiary responsible for hundreds of millions of dollars in high-risk home loans ? late last year pleaded guilty to lying to a grand jury in Sacramento, Calif., and admitted accepting more than $120,000 in kickbacks for approving loans that other lending institutions wouldn't touch.

John Ngo has agreed to testify against others involved, and his lawyer states in a recent filing that he is "cooperating with the government in an ongoing investigation and prosecution."

The attorney, Lorie Teichert, would not say more.

One other sign of the gathering criminal investigation is that potential targets are hiring criminal-defense attorneys. Several experts in white-collar criminal defense in Seattle acknowledged they either had been contacted or retained by former company officials, although none would identify their clients and most declined to say anything if they were going to be quoted by name.

An exception is John Wolfe, a former federal prosecutor and high-end criminal-defense lawyer, who in bankruptcy court documents disclosed he has been retained by Washington Mutual Inc., the holding company now in bankruptcy. Wolfe declined to comment on the record.

At least one WaMu official, former President Kerry Killinger, has hired a public-relations firm.

A telephone call about the criminal probe to his Palo Alto, Calif., securities attorney was returned by public-relations executive Roger Nyhus, who said that neither Killinger nor his lawyers would be talking.  

19.03.09 17:43

2500 Postings, 4697 Tage Christkindlbin gespannt

wieviel Tage es noch dauert bis wir die alten Tiefstände wieder haben??? 1,2 oder 3...........  

19.03.09 17:45

6902 Postings, 5633 Tage plusquamperfektbasher !

19.03.09 17:51

2500 Postings, 4697 Tage Christkindlpusher!!

19.03.09 18:02

6902 Postings, 5633 Tage plusquamperfektwer ?

19.03.09 18:09

3817 Postings, 6070 Tage Skydustö.ö ?

wer ist gemeint :-)  

20.03.09 14:50

4621 Postings, 4729 Tage MacBullWar das nicht so, dass die Shorties sich heute

noch eindecken müssen ?  

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln